A193 An fremden Gestaden

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.

Wie hat dir das Abenteuer "An fremden Gestaden" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
16
20%
gut (4 Sterne)
12
15%
zufriedenstellend (3 Sterne)
16
20%
geht grad so (2 Sterne)
14
17%
schlecht (1 Stern)
24
29%
 
Abstimmungen insgesamt: 82

Benutzer/innen-Avatar
Falk Fuxfell
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 68
Registriert: 02.01.2011 11:08
Wohnort: 49152
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Falk Fuxfell » 11.10.2012 22:18

Danke. Jetzt weiß ich wozu die Beilunker Reiter da sind :-) Klar kann ich verstehen, dass man da viel zu tun hat, doch bin ich da etwas ungeduldig.

TeichDragon
Posts in diesem Topic: 5

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von TeichDragon » 11.10.2012 22:24

Falk Fuxfell hat geschrieben:Klar kann ich verstehen, dass man da viel zu tun hat, doch bin ich da etwas ungeduldig.
Kein Problem, ich bin ja selber ungeduldig. ;)
Gib Ulisses mal noch ein paar Tage bis sie was dazu sagen.

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 12095
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Robak » 11.10.2012 22:59

[mod]Thema des Threads ist die Bewertung des Abenteuers "An fremden Gestaden".
Allgemeiner Smalltalk zu diesem Abenteuer bitte in einem anderen Thread.[/mod]

TeichDragon
Posts in diesem Topic: 5

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von TeichDragon » 12.10.2012 00:15

Sorry!!!

Dann will ich mich auch mal dem Thema widmen:
Mir fällt eine Bewertung da wirklich schwer. Gerade die ersten beiden Drittel des ABs sind mE (meines Erachtens) ziemlich gut ausgearbeitet, vielleicht ein wenig von Klein-Klein überfrachtet, was die Ausrüstung/Anwerbung/Austattung der Schiffe angeht. Trotzdem aber ein wirklich schönes AB bis dahin und auch die Überfahrt gefällt mir gut, wenn der Meister da auch noch verdammt viel rein stecken muss.

Der Teil nach der Ankunft ist aber nur ein Steinbruch und gerade essentielle Teile eines "Entdecker" ABs (Heimat-Basis sichern - Gelände, Gefahren und wichtige Ressourcen in der Umgebung entdecken/abbauen) sind leider überhaupt nicht vorhanden.

Nach einigem Nachdenken 4 Punkte für die Teile vor Uthuria, nach der Ankunft noch maximal 1 1/2 Punkte. Da der positive Teil aber von der Menge überwiegt, mit viel gutem Willen noch 2,8 (3) Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
Darion Sandor
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2011 12:40

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Darion Sandor » 17.10.2012 10:52

Ersetzen eigentlich die Seefahrts-Regeln die Regeln aus Efferds Wogen? In EW geht die Qualität der Mannschaft teilweise bis 17, in AfG nur bis 7.
Ebenso die Frage wegen der Moral der Mannschaft: In AvAr geht sie bis 18, in AfG wieder nur bis 7.

Oder soll mit den geringen Werten ausgedrückt werden, dass sich für eine gefahrvolle Reise durch das Südmeer nicht die beste Crew zur Verfügung stellt und die Reise auch auf die Moral drückt?

Benutzer/innen-Avatar
Clandestinus
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2531
Registriert: 28.09.2009 20:31
Wohnort: Trier

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Clandestinus » 17.10.2012 13:36

Ich würde darauf tippen, das es ein anderes (vereinfachtes?) System ist.
Man hat sich ja für die Ausrüstung der Expedition weder auf H&K, noch auf den Meisterschirm bezogen, also hat man hier wohl auch damit gerechnet das nicht jeder EW oder das Arsenal besitzt.
Kann man eigentlich neutral betrachten, finde ich ausnahmsweise...

Benutzer/innen-Avatar
Darion Sandor
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2011 12:40

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Darion Sandor » 17.10.2012 13:54

Da kommt schon mal ein Schiffsabenteuer und dann kann man nicht mal die offizielen Regeln nutzen ... tztztztz. Immerhin ist es zur Hälfte ein Seefahrts-Abenteuer!

Das man sich nicht auf H&K bezieht verwundert mich aber *Ironie*

lamar
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4
Registriert: 15.11.2012 23:24

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von lamar » 16.11.2012 13:59

Hmm...Im Gegensatz zu den meisten hier finde ich "An fremden Gestaden" ziemlich gut. Ich habe es zwar bisher nur gelesen und nicht gemeistert, bin aber mit dem vorgefunden Material ganz zufrieden. Klar: Man muß als Meister auf jeden Fall sehr viel Vorbereitungszeit aufwenden (stört mich persönlich nicht sonderlich, da ich eigentlich jedes Abenteuer an unsere Runde adaptiere)und wenn man das nicht will bzw. keine Zeit dazu hat, dann ist das ein verständlicher Kritikpunkt. Ich stimme auch zu, dass der letzte Teil etwas zu kurz geraten ist.
Mir gefällt allerdings die Idee eine Entdeckerkampagne zu spielen (Reise zum Horizont haben wir nie gespielt, da mir das Myranor- Setting nicht gefällt- Geschmackssache) und die bisherige Konzeption von Uthuria finde ich durchaus interessant.
Auch die Geschichte ist meines Erachtens stimmig erzählt und hat keine gröberen Logikfehler,bei denen man in der Umsetzung aufpassen muß, oder die den Spielfluß stören würden.
Ich habe jetzt mal 4 Punkte gegeben, weils es für mich ein wirklich gelungenes Abenteuer ist, dass sicher über längere Zeit begeistern kann. Sollte man allerdings nicht wirklich Zeit oder Lust haben sehr viel Zeit in die Ausarbeitung zu investieren, würde ich die Finger davon lassen!

Benutzer/innen-Avatar
Barcley
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 173
Registriert: 05.04.2012 19:06

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Barcley » 30.11.2012 13:48

Es wurde ja jetzt schon vielfach angekündigt, dass Uthuria von der Größe her angepasst werden soll. Wird da wohl eine 2. Auflage des Abenteuers erscheinen oder wird nur als Errata und in zukünftigen Publikationen darauf Rücksicht genommen?
Oder konkret: An fremden Gestaden jetzt kaufen oder warten?
Zuletzt geändert von Barcley am 30.11.2012 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 30.11.2012 15:41

Es wird von AfG keine veränderte Neuauflage geben, alle relevanten Änderungen und Korrekturen werden im Zusatz-PDF enthalten sein.

Ob du dir den Band also jetzt oder in zwei Monaten kaufst, macht bezogen auf den Inhalt keinen Unterschied. ;)

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Rabastan
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 81
Registriert: 27.11.2010 19:26

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Rabastan » 30.11.2012 21:01

Ist eigentlich schon absehbar, wann besagtes PDF erscheinen wird?

Asleif23
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 117
Registriert: 06.07.2009 19:08

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Asleif23 » 30.11.2012 21:59

"Zeitnah". :censored:

Glaube mich zu erinnern, dass Alex auf der Dreieich sagte, dass es noch dieses Jahr werden soll.

Benutzer/innen-Avatar
Darion Sandor
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2011 12:40

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Darion Sandor » 30.11.2012 23:01

"Zeitnah". :censored:

Glaube mich zu erinnern, dass Alex auf der Dreieich sagte, dass es noch dieses Jahr werden soll.
Gilt hier das Zeitempfingen von "Reich des Horas"? Ich denke vor dem neuen Jahr wird das nix ...

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 01.12.2012 09:30

Asleif23 hat geschrieben:Glaube mich zu erinnern, dass Alex auf der Dreieich sagte, dass es noch dieses Jahr werden soll.
Jop. Auf jeden Fall noch vor "Grüne Hölle I", womöglich auch noch dieses Jahr.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Disaster
Posts in diesem Topic: 5

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Disaster » 01.12.2012 13:01

Darion Sandor hat geschrieben:
"Zeitnah". :censored:

Glaube mich zu erinnern, dass Alex auf der Dreieich sagte, dass es noch dieses Jahr werden soll.
Gilt hier das Zeitempfingen von "Reich des Horas"? Ich denke vor dem neuen Jahr wird das nix ...
Nein. Ende des Jahres +/- erscheint mir realistisch.

Benutzer/innen-Avatar
Rabastan
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 81
Registriert: 27.11.2010 19:26

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Rabastan » 07.12.2012 20:41

Weiß man schon in etwa welchen Umfang das Add-On haben wird?

Ilias
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 44
Registriert: 24.02.2011 13:30

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Ilias » 08.12.2012 09:19

Auf der Dreieich war das noch nicht ganz sicher, es hieß zwischen 16 und 32 Seiten, wenn ich micht recht erinnere.

Benutzer/innen-Avatar
Darion Sandor
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2011 12:40

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Darion Sandor » 08.01.2013 23:29

Da nun schon das Cover von Porto Velvenya zu sehen ist, wollte ich mnun al nach dem Bonusmaterial fragen ... Hat schon jemand neue Infos?

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 09.01.2013 09:55

"Vor Porto Velvenya" ist weiterhin aktuell. Angepeilt ist momentan Ende Januar.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Rabastan
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 81
Registriert: 27.11.2010 19:26

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Rabastan » 27.01.2013 20:35

So, wir haben Ende Januar... Gibt's Neuigkeiten!

Benutzer/innen-Avatar
Darion Sandor
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2011 12:40

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Darion Sandor » 27.01.2013 21:00

Seit Tagen hakte ich mich extra zurück, weil es noch nicht der 31. ist :lol:

Gibt es denn mittlerweile Neuigkeiten? Februar hat schon angefangen ...
Zuletzt geändert von Darion Sandor am 06.02.2013 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

Grumpelchen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 23
Registriert: 08.02.2013 12:05

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Grumpelchen » 08.02.2013 18:03

Ich spielte mit dem Gedanken einer Uthuria-Expedition schon seit geraumer Zeit. Als dann "An fremden Gestaden" herauskam hatte ich daran ziemlich hohe Erwartungen, die aber größtenteils nicht erfüllt wurden. Mir kam das Ganze eigentlich vor wie eine etwas lieblos aufgewärmte Güldenlandexpedition. Das Klein-Klein des ersten Teils ist lediglich für Listenfetischsten interessant und lässt sich außerdem problemlos mit den Wege-des-Entdeckers-Listen bestreiten - zumal die Ausrüstungslisten im Abenteuer keinesfalls vollständig sind. Der zweite Teil ist in weiten Teilen in meinen Augen schlichtweg langweilig für erfahrenere Spieler und Meister - das glorreiche Rätsel der Monaden beantworteten drei meiner Spieler im Chor, vielleicht zwei Sekunden nachdem ich es ausgesprochen hatte. Das Einzige was hier wirklich fordernd für den Meister ist, ist den Überlick über die etwas chaotisch angeordneten Storyteile zu behalten. Der dritte Teil hat in meinen Augen die interessantesten Ansätze, allerdings bleibt hier relativ offen welche Motivation die Helden für diese Abenteuer haben sollten. Alles in allem gabs von mir zwei Sterne - den zweiten auch nur deshalb weil ich das Thema sehr interessant finde und das Abenteuer inzwischen als halbwegs ergiebigen Steinbruch für meine eigene Uthuria-Expedition nutze.
Ich meistere derzeit eine Uthuria-Expedition mit einem bunten Storyflickenteppich aus diesem AB, einigen anderen offiziellen (Strandgut, Questadores, Philli-Saga ...) und eigenen Passagen - allerdings vor einem vollkommen anderen Hintergrund. Gute zwanzig Spielsitzungen sind inzwischen absolviert und meine Gruppe befindet sich derzeit in der Sargassosee - bislang gabs viel Lob und mir hat seit langem auch kein AB mehr so viel Freude zu meistern gemacht. Das Szenario ist in meinen Augen also absolut spielenswert, nur die Vorlage empfinde ich als sehr bescheiden.
Sollte Interesse bestehen kann ich gerne an anderer Stelle meinen Alternativplot (soweit er fertig ist) skizzieren.

Benutzer/innen-Avatar
Darion Sandor
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2011 12:40

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Darion Sandor » 13.02.2013 14:42

Das neue Band ist da! Nur Frage ich mich: Wo ist das Bonusmaterial des letzten Bandes?

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 13.02.2013 15:26

Es hat mich gerade angerufen: Es steht noch im Stau, ist aber unterwegs.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Darion Sandor
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2011 12:40

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Darion Sandor » 13.02.2013 15:30

Bei diesem Wetter habe ich durchaus Verstädnis :wink:

Und so warten wir weiter und harren den Dingen die da kommen mögen ... :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 13.02.2013 17:25

Endlich angekommen! :)

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Darion Sandor
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2011 12:40

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Darion Sandor » 13.02.2013 17:52

Lechz! Das ist das einzige was mir beim überfliegen der Texte einfällt!

Thorium
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 25
Registriert: 23.03.2011 15:11

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Thorium » 04.03.2013 21:11

Ich meister das Abenteuer gerade und möchte mich der Meinung anschließen das der 3. Teil viel zu schwammig und unausgearbeitet ist.

Ich mag es meinen Spielern alle Freiheiten zu geben und ich werde gerne von ihnen überrascht und ich zähle die Improvisation beim meistern zu meinen Stärken. Auch wenn darunter die storydichte teilweise leided, mag ich diesen Spielstiel sehr gerne. Und an Fremden Gestaden ist genau für solche Spieler und Meister gemacht. Und bis zur hälfte der Überfahrt bekommt man als Meister auch schöne Ideen und Ispirationen geliefert, Klabintos Karte finde ich auch sehr brauchbar.

Und dann kommt nix mehr. Die Ankunft der Helden ist nicht ausgearbeitet und wird mit 2 Sätzen beschrieben. Nicht weiter tragisch für mich. Aber gibts echt keine Ideen mehr nach dem Archipel der Risso? Da is doch erst die Hälfe der Überfahrt rumm. Gut da kann ich mir noch was zusammenspinnen, noch die ein oder andere nicht verzeichnete Insel einbauen.

Aber dann in Uthuria sind alle Informationen wild durcheinander gewürfelt und ich muss mir alles mühselig zusammensuchen. Die Helden können eine Siedlung errichten. Wofür wir ja zum gottseidank Regeln nachgeliefert bekommen haben. Und können dann Beziehungen zu verschiedenen Fraktionen aufbauen.
An dieser Stelle hätte ich mir eine politische Karte gewünscht mit den Einflussgebieten der verschiedenen Fraktionen. Darüber den Überblick bei der Fülle an möglichen Stämmen zu behalten fällt mir nämlich schwer.
Keine der Städte/Dörfer auf der Karte ist beschrieben, dafür werden welche namentlich genannt, die nicht auf der Karte sind. Eigentlich ist die Uthuriakarte fast nutzlos.

Auch wird im Abenteuer einfach davon ausgegangen das die Helden gute Beziehungen zu Porto Velvenya haben. Aber warum sollten sie? Es wird ja am Anfang explizit darauf hingewiesen das gegenseitige Sabotageaktionen stattfinden können. Also meine Spieler haben das Verhältnis mit dieser Fraktion schon stark ins negative getrieben vor der Ankunft.
Ich bin gespannt was ich aus Grüne Hölle 1 dann überhaupt verwenden kann, das scheint ja in der Stadt zu spielen, in die keiner meiner Helden sich offen reintrauen dürfte.

Also ich muss mir sehr viel selbst basteln und mein Uthuria wird zwangsläufig vom offiziellen stark abweichen. Manche Dinge wie der Fluch des Numinoru ergeben für mich auch keinen Sinn. Im Gegenteil hatten die Helden bei mir wärend der Überfahrt die Möglichkeit seine Gunst zu erlangen oder ihn zu erzürnen, jenachdem was sie taten. Ich sehe einfach nicht warum Numinoru den Helden zusetzen sollte, wenn eine ihrer Hauptaufgaben das bekämpfen des Namenlosen ist. Das sollte auch in seinem Intresse sein.

Also ich habe versucht einige Dinge zu verketten und den Heldenentscheidungen mehr Gewicht zu verleihen. Das hätte ich mir auch vom Abenteuer schon gewünscht.

Inhalt ergänzt am 08.03.2013 14:01

Habe nun auch "Grüne Hölle 1: Porto Velvenya".
Jedem der "An fremden Gestaden" leiten möchte, kann ich "Grüne Hölle 1" nur wärmstens empfehlen. Dort wird viel beschrieben, was im letzten Kapitel von "An fremden Gestaden" eingesetzt werden kann. Und man erfährt einiges mehr zum Dschungel, den die Helden schon in "An fremden Gestaden" bespielen sollen.
Zuletzt geändert von Thorium am 08.03.2013 13:01, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Heshthot
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 151
Registriert: 16.04.2013 12:19
Wohnort: siebte Sphäre

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Heshthot » 25.05.2013 19:22

Guten Abend!

Ich habe mir jetzt diesen Band (inkl dem ersten Band der Regionalkampagne grüne Hölle 1) zugelegt und mir auch die nun erhältliche Spielhilfe auf der Ullissesseite geholt und will kurz meinen Eindruck von "An fremden Gestaden" schildern.

Vorweg, ich habe mich für 4 Punkte entschieden, da ich die Idee hinter der neuen Uthuria Reihe genial finde, der Band grundsätzlich sehr gelungen ist wie ich finde und dem Spielleiter wie seinen Spielern viel geboten wird.

Negativ finde ich einzig und alleine das zweite Plotelement, Meisterinformationen zu: "": die Suche nach dem Ersatzartefakt für die Kirche des Boron, die ein wenig lustlos anmutet und laut Satzung eigentlich gar nicht erfüllt werden kann. Es ist nicht geplant, dass die Helden hier erfolgreich sein können. Natürlich kann besagtes Artefakt später immer noch gefunden werden, dennoch frage ich mich, warum dieses Szenario dann überhaupt angeboten werden sollte, wenn man noch nicht genau weiß, wie es weitergeht oder wohin das alles führen soll. Hier bin ich noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Da kann sich aber in den nächsten Bänden noch einiges tun.

Viele haben hier die schiere Anzahl an Möglichkeiten bemängelt, die sich hier den Spielern und vor allem den Meister bieten. Ich schätze das und die sich bietende Freiheit unglaublich hoch ein. Die ganze Angelegenheit kommt so erfrischen un-DSA-like daher und das hat mir beim Lesen durchaus schon den Mund wässrig gemacht, um bald eine Reise mit einer eigenen Gruppe zu starten. Die Organisation der Expedition zu Beginn muss natürlich von Gruppe zu Gruppe unterschiedlich gestaltet werden, denn es ist nicht jedermanns Sache eine solche bis ins kleinste Detail zu planen, hier bietet sich aber die Möglichkeit, den Spielern viel Arbeit durch Personal abnehmen zu lassen. Der organisatorische Aufwand sollte sich dann eben nach den Gruppenvorlieben orientieren. Für diesen ersten Abenteuerabschnitt sind einige nette Szenarioideen mitgeliefert, die der Meister allerdings durchaus noch mit eigenen Ideen garnieren kann. Der Autor versucht hier dem Spielleiter ein paar Werkzeuge und Ideen in die Hand zu geben und ermutigt gleichermaßen aber auch immer dazu, selbst tätig zu werden.

Dies zieht sich als roter Faden durch den ganzen Band. Viele mag das stören, aber ich finde, dass zumindest die Basics zu jeder Zeit an den Meister vermittelt werden. Das bedeutet natürlich arbeit für den Meister, in diesem Band sogar noch gelegentlich etwas mehr, aber ich kenne kein offizielles Abenteuer oder keine offizielle Kampagne, wo das nicht nötig wäre.

Die Überfahrt an sich, bietet einige interessante Szenariovorschläge, die ich sicher auch annehmen werde (leicht modifiziert... alleine das Rätsel der Monaden zB bedarf wohl noch einer grundlegenden Überarbeitung :lol: ). Zusätzliche Szenarien liegen schon in meinem Kopf bereit, der Text lässt bei mir oftmals gleich einige neue Ideen entstehen und ist gefällig geschrieben.

Wer sich nur ungern über ein gewisses Grundmaß an Zusatzarbeit mit einer Geschichte beschäftigt, wird hier sicher nicht glücklich werden mit "An fremden Gestaden". Wer sich allerdings davon nicht abschrecken lässt, auch selbst einiges an Hand zu legen, wird vermutlich reich belohnt werden.

Uthuria ist ein weißer Fleck auf der Dere-Karte, welcher von den Spielern aufgedeckt und mit Leben versehen werden soll. Das finde ich toll. Hier muss ich nicht alle 2 Kilometer Angst haben, mit der offiziellen Satzung zu kollidieren... hier mach ich mit den Spielern diese Satzung. Prima! :)

Explizit schwer begeistert bin ich von Meisterinformationen zu: "Widersacher": den Khartariak, den Geschöpfen des Namenlosen und den Handlungsstrang welcher diese umfasst. Stimmig, herausfordernd und viel Potential für viele spannende Abende und Abenteuer.

Toll finde ich auch den Regelteil mit den Beziehungen zu den Einheimischen. Das mag nicht jedermanns Sache sein allerdings.

Der Download Uthars-Land von der Ullissesseite unterstützt den Meister und die Spieler zur Ausgestaltung der ersten Zeit nach der Landung auf dem neuen Kontinent und ist hilfreich. Ohne diesen wäre meine Bewertung auch auf nur 3 Punkte gekommen, da dieses zentrale Element durchaus in der Originalausgabe gefehlt hätte, bzw meines Erachtens in diesem Punkt durchaus zu wenig genau war. Das PDF in der Hinterhand lässt mich aber den vierten Punkt ohne schlechtes Gewissen vergeben.

Fazit: gelungen meiner Meinung nach, mit viel Freiraum für Meister und Spieler. Wer die Arbeit nicht scheut auch einiges an eigenen Ideen beizusteuern wird sicher viel Spaß haben. Darüber hinaus schließe ich mich der Empfehlung meines Vorredners zu grüner Hölle 1 an... der Besitz des ersten Bandes der Regionalkampgne zu Uthuria hilft auch bei "An fremden Gestaden" an einigen Punken weiter.
Zuletzt geändert von Heshthot am 25.05.2013 19:28, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Seins
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 87
Registriert: 26.12.2010 23:24
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: A193 An fremden Gestaden

Ungelesener Beitrag von Seins » 27.05.2013 00:48

Bin auch gerade am Meistern des Ganzen und habe mit 3 Punkten abgestimmt.

Gründe für die Bewertung:

- Etwa 2/3 des Bandes konnte bzw. werde ich nicht verwenden. Dies lag an der häufig erwähnten Freiheit oder daran, dass Teile des AB für gewisse Gruppen (seien es die Helden oder der Geschmack der Spieler) nicht passend sind. Von gewissen sinnentleerten Passagen mal ganz abgesehen.

- Viele Informationen sind komplett über die Seiten verteilt. Die Gesamtordnung ist teilweise seltsam oder besser gesagt: konfus.
(Lektorat wohl nicht vorhanden, sieht man auch an den Rechtschreib-Tippfehlern)

- Was das AB interessant macht ist das Setting und äh, ja das wars schon *g*.

_ Der dritte Teil des AB ist eigentlich erst mit dem Folgeprodukt benutzbar und sinnvoll einbindbar, was an fehlenden Informationen über Uthuria selbst liegt.

- Zum add on: Das rettet auch noch etwas, da es gewisse fehlende Sachen nachbessert. Wobei ich mich aber sehr wundere wieso die Regeln aus Sturmgeboren in der nicht korrigierten Version genommen wurden.

Dinge die nur halb mit dem Abenteuer aber mit der Projektplanung zu tun haben:

- Die Uthuriakarte... Schön azusehen aber man erkennt, dass sie wohl für ein anderes Ursprungsprojekt gedacht war. Von daher nur sehr eingeschränkt zu verwenden.

- Übergang zwischen dem AB und Grüne Hölle: Hier merkt man, dass zum Zeitpunkt der Entstehung des Abenteuers noch kein blasser Schimmer über das Konzept der Kampagne vorhanden war (bzw. bei der Konzeption der Kampagne wird keine Rücksicht auf die Offenheit des AB genommen).

Fazit: Ich persönlich habe das was ich verwenden konnte komplett umgebaut und sehr viel selbst gemacht. Ich mag zweiteres allerdings hätte ich dafür mit einer reinen Spielhilfe mehr Freude gehabt *g*. Wäre das Setting nicht so ansprechend wäre das AB für mich eine 1 Punkte Bewertung geworden.
Zuletzt geändert von Seins am 27.05.2013 00:48, insgesamt 1-mal geändert.
Onlinegalerie: http://d00m.org/seins/

Ned ärgern, nur wundern.

Antworten