M10.3 Das Silberschiff (Verwunschene Seelen)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Das Silberschiff" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
0
Keine Stimmen
gut (4 Sterne)
1
14%
zufriedenstellend (3 Sterne)
2
29%
geht grad so (2 Sterne)
3
43%
schlecht (1 Stern)
1
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 7

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1884
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

M10.3 Das Silberschiff (Verwunschene Seelen)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 04.04.2011 11:51

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des im März 2011 in der Anthologie Verwunschene Seelen erschienenen Myranor-Abenteuers M10.3 Das Silberschiff von Dennis Rüter bestimmt.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Abenteuer "Das Silberschiff" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 10.02.2014 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Anyamir
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 126
Registriert: 10.10.2003 08:42

Re: M10.3 Das Silberschiff (Verwunschene Seelen)

Ungelesener Beitrag von Anyamir » 07.06.2011 15:45

Turbulenter Einstieg, schnelle Anwerbung, sofort am finalen Schauplatz und schon wieder Ende.

Ein schnelles Abenteuer, bei dem sich aber durchaus einiges tut und das durch ungewöhnliche Handlungsträger ein gewisses "Könnte-interessant-werden"-Gefühl evoziert.

Eine Stärke und Schwäche des Abenteuers zugleich sind die zahlreichen Miniszenen, die zum einen veranschaulichende Beispiele und belebende Ideen bieten, auf der anderen Seite aber das Geschehen zu sehr festlegen und die Handlung unnötig verkomplizieren. Ähnliches gilt für den Darstellungsstil des Autors, der auf der einen Seite sich auf das Wesentliche konzentrieren möchte (gut!), auf der anderen Seite konfuserweise aber manche Zusammenhänge verschweigt und durch die Berücksichtigung auch der abseitigsten Handlungsalternative und der Integration jedes noch so kleinen Probezuschlags den Blick fürs Wesentliche verliert (wohl zur Freude der Simulationisten). Die wiederum positive Kehrseite des Glasauges ist, dass bei einigen NSC sogar die Zonen-RS angegeben sind (dafür fehlen aber die Basis-Werte und damit der Ausweichenwert und z.B. die Selbstbeherrschung - wann wird der Werteblock in den Abenteuern endlich an die Erfordernisse der neueren (DSA-)Zeit angepasst?).

Gute drei Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
egi.dius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 441
Registriert: 17.11.2008 10:39
Wohnort: Im Schatten der Burg...

Re: M10.3 Das Silberschiff (Verwunschene Seelen)

Ungelesener Beitrag von egi.dius » 24.07.2011 12:29

Das einzige, das mir an diesem Abenteuer gefällt, ist der Einstieg mit dem Riesenrhinoster.

Die Vorlesetexte sind größtenteils schlecht und der Sinn des Plots erschließt sich mir nicht ganz.
Sehr viele Regelspitzfindigkeiten inkl. aller Modifikatoren zu jeder erdenklichen Situation sind genau angegeben, dafür fehlt mir irgendwie der allgemeine Gesamtüberblick zum Ablauf auf dem Schiff und überhaupt...
Diverse Artefakte werden nebenbei eingestreut, die Geister verhalten sich beknackt und der "Endgegner" ist so ein geiler Kerl, daß die Helden bei seinen vorherbestimmten Aktionen ständig zur Untätigkeit verdammt sind.

Dafür nur 1 Punkt von mir.
Kommt - Paralysis auf euch samt dem Gurgulum.
Nein - das wäre zu einfach, ich muß weg!

Antworten