Hornbrüder (Helden der Geschichte - DDZ)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Hornbrüder" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
3
30%
gut (4 Sterne)
5
50%
zufriedenstellend (3 Sterne)
0
Keine Stimmen
geht grad so (2 Sterne)
1
10%
schlecht (1 Stern)
1
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 10

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1883
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Hornbrüder (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 14.10.2010 09:20

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion des im September 2010 in der DSA4 Box Die Dunklen Zeiten - Imperien in Trümmern im Band Helden der Geschichte erschienenen Abenteuers Hornbrüder von Daniel Heßler vorgesehen.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.
Solltest du einen ausführlicheren Kommentar zum Abenteuer abgeben, dann wäre es nett wenn du in diesem auch erwähnen würdest wie du abgestimmt hast. Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Abenteuer "Hornbrüder" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 27.05.2013 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Hornbrüder (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Robak » 08.11.2010 18:25

Mir hat das Abenteuer sehr gut gefallen.

Es greift Ereignisse auf, die auch im heutigen Aventurien noch ihren Nachhall hinterlassen haben (das Schicksal der Riesin Männertod, die Fasarer Ferkinas, Adawadt, Radscha Uschtammar Kult). Dies macht das Abenteuer für an Aventurien interessierte Spieler interessanter als ein Abenteuer, dass in der Geschichte ohne Folgen geblieben ist. Gleichzeitig ist der Nachhall aber auch nicht so stark, dass die Freiheit der Helden stark beschnitten wird.
Gleichzeitig verdeutlicht das Abenteuer aber auch sehr schön die Unterschiede zwischen den Dunklen Zeiten und dem heutigen Aventurien insbesondere in Hinsicht auf die verehrten Götter. So treten im Abenteuer Götterdiener auf Heldenseite in Aktion, die im aktuellen Aventurien wohl nur als Anthagonisten der Helden auftreten würden.

Sehr positiv fand ich auch die Nutzung des begrenzten zur Verfügung stehenden Platzes durch das Abenteuer. Sicher mit mehr Platz hätte man noch einige Dinge wie z.B. Überlandreisen detaillierter ausarbeiten können, aber auch im vorliegenden Zustand lässt das Abenteuer keine zu großen Lücken. Einzig vom ganz zu Anfang des Abenteuers vorkommenden und dann zerstörten Tempel hätte ich mir wirklich etwas mehr Informationen und einen Einbau des unversehrten Tempels in den Abenteuerprolog erhofft.

Erst ein Bespielen des Abenteuers wird zeigen können wie die beiden die Helden begleitenden NSCs im Spiel ankommen und ob sie den Helden zu sehr ins Handwerk fuschen. Die beiden sind Charakterlich recht exzentrisch und entsprechen damit nicht der klassischen Heldenrolle, was -- so denke ich -- die Konkurrenz zu den Helden mindert.

Etwas schade ist, dass das Abenteuer (vom simulationistischen Standpunkt) eigentlich nicht unbedingt nötig gewesen wären, da die Riesin Männertod durchaus von 50 Bogenschützen getötet werden kann. (Dies ist aber kein Problem des Abenteuers sondern eher eines des DSA Systems, dass seinen gefährlichsten Monstren nicht sonderlich monströse Werte gibt).

Gruß Robak

Benutzer/innen-Avatar
Danilo von Sarauklis
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4264
Registriert: 27.08.2003 08:42
Wohnort: Hochspessart
Geschlecht:

Re: Hornbrüder (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Danilo von Sarauklis » 09.11.2010 09:24

Robak hat geschrieben:Etwas schade ist, dass das Abenteuer (vom simulationistischen Standpunkt) eigentlich nicht unbedingt nötig gewesen wären, da die Riesin Männertod durchaus von 50 Bogenschützen getötet werden kann. (Dies ist aber kein Problem des Abenteuers sondern eher eines des DSA Systems, dass seinen gefährlichsten Monstren nicht sonderlich monströse Werte gibt).
Konkret gesagt sind die Werte von Männertod so schlecht, dass es schon wieder lustig ist. Das fängt schon bem Verhältnis von Körpergröße zu Gewicht an. (Und das ist natürlich ein Autoren- und kein Systemproblem, allerdings ein altes Autorenproblem.) Man kann aber diese Werte weitgehend ignorieren.
Zuletzt geändert von Danilo von Sarauklis am 09.11.2010 09:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Hornbrüder (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Robak » 09.11.2010 15:46

Nein das ist ein Systemproblem.
Das System hat die Werte eines Riesen in der ZOOBOT festgelegt:
ZOOBOT: AT 12-16, PA 8-14, LeP 120 bis 180, RS 5, Baum 1W20+10 TP, Findling 1W20+5 TP, Faust 3W6+8 TP
Hornbrüder: AT 15, PA 10, LeP 180, RS 5, Baum 1W20+10 TP, Findling 1W20+5 TP, Faust 3W6+8 TP

Kann man dem Autor wirklich einen Vorwurf machen, dass er die Werte des DSA Monsterkompendiums (ZOOBOT) verwendet hat? Meiner Meinung nach nicht.
Wohl aber kann man den Autoren der ZOOBOT den Vorwurf machen, dass sie High-End Monstren keine High-End Werte gegeben haben. (Zumal sie auch noch extra schreiben ein Riese sei selbst für eine High-End Gruppe nicht zu töten, was falsch ist)

Bei D&D 3.5 / Pathfinder haben High-End Monstren viele Trefferpunkte, hohe Angriffswerte, multiple Attacklen hohen Schaden und hohen RS.
Bei DSA haben High-End Monstren meist etwa die LeP einer Heldengruppe, die Angriffswerte eines Stufe 0 Kriegers, eine Attacke pro KR, TP die etwas über einer Ochsenherde aber deutlich unter der LeP eines Zuckerbäckers liegen und ein RS den ein SC ganz ohne besonderen Besitz auch auf Stufe 0 haben kann.

Gruß Robak

Benutzer/innen-Avatar
Danilo von Sarauklis
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4264
Registriert: 27.08.2003 08:42
Wohnort: Hochspessart
Geschlecht:

Re: Hornbrüder (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Danilo von Sarauklis » 09.11.2010 15:53

Robak hat geschrieben:Wohl aber kann man den Autoren der ZOOBOT den Vorwurf machen, dass sie High-End Monstren keine High-End Werte gegeben haben. (Zumal sie auch noch extra schreiben ein Riese sei selbst für eine High-End Gruppe nicht zu töten, was falsch ist)
Genau das meinte ich mit "altes Autorenproblem".

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4918
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Re: Hornbrüder (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 11.11.2010 10:21

@Robak

Was wären deiner Meinung nach richtige Werte gewesen?
Wir können da aber auch eine eigene Diskussion daraus machen

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Hornbrüder (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Robak » 14.11.2010 20:56

Dıese Dıskussıon hat nıcht mehr vıel mıt dem Abenteuer zu tun. Kannst ja eınen Thread aufmachen.

Gruss Robak
Zuletzt geändert von Robak am 01.06.2011 17:36, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten