Diamanten und Despoten (Helden der Geschichte - DDZ)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Diamanten und Despoten" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1
9%
gut (4 Sterne)
3
27%
zufriedenstellend (3 Sterne)
5
45%
geht grad so (2 Sterne)
2
18%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 11

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

Diamanten und Despoten (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 06.10.2010 13:40

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion des im September 2010 in der DSA4 Box Die Dunklen Zeiten - Imperien in Trümmern im Band Helden der Geschichte erschienenen Abenteuers Diamanten und Despoten von Marc Jenneßen vorgesehen. Bei dem Abenteuer handelt es sich um den zweiten Teil der Kampagne 'Aufstieg und Fall', die mit Im Schatten der Aeterni begonnen hat.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.
Solltest du einen ausführlicheren Kommentar zum Abenteuer abgeben, dann wäre es nett wenn du in diesem auch erwähnen würdest wie du abgestimmt hast. Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Abenteuer "Diamanten und Despoten" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 09.06.2013 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Benutzer/innen-Avatar
Dark-Chummer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 604
Registriert: 05.01.2008 00:02
Wohnort: Dunkle Zeiten / Wildermark

Re: Diamanten und Despoten (Helden der Geschichte - DDZ)

Ungelesener Beitrag von Dark-Chummer » 13.02.2012 13:25

So habe mit 3 Punkten abgestimmt.

Als Spielleiter habe ich dieses Abenteuer direkt nach "Im Schatten der Aeterni" geleitet. Und habe auch gleiche eine "dunkle" Möglichkeit (die unter anderem im Abenteuer auch vorgeschlagen) genutzt, um die Helden der Geschichte ohne lange Reise an Ort und Stelle zu bringen. Hier empfehle ich die Karte: Keller der Akademie aus dem Abeneuer Drachenschatten auf S.158 (1. Band der Drachenchronik), wo die Khunchomer Drachenei-Akademie auch gut beschrieben ist. Das 2. und letzte Abenteruer aus der Dunklen Zeiten Kampagne "Aufstieg und Fall" beschäftigt sich mit Letzterem. Die Helden sind dem Stolz und den Vorurteilen der Einheimischen stark ausgesetzt und finden sich in einer fremden Kultur wieder, wo man auch eine ganz andere Sprache spricht, die erst einmal gelernt werden muss. Hier müssen die Helden wieder empor arbeiten, so dass das Abenteuer auch alleinstehend gespielt werden kann. Sehr gut fand ich dass dem Sozialstatus mal überhaupt eine wichtige Rolle zu kam, und der im Verlauf des Abenteuers auch gesteigert werdn kann, durch Taten. Die Helden müssen sich im ersten Jahr in der Fremde mit dem Durchschlagen, was sie am besten können (unter anderem als Priester, (Kunst-)Handwerker, Gladiator, Zauberlehrer) und sich langsam einen Namen machen. Es gibt mehrere leider zu undetailiert beschriebene Kurzszenarien. Nur "Der Krieg der Schatten" ist etwas besser (auf immerhin einer 'ganzen' Seite beschrieben und zugleich das beste Szenario, das mir und meinen Spielern am meisten Spaß gemacht hat. Als Karte empfehle ich hier das Dungeon der alten Echsenpyramide in der Spielhilfe Katakomben und Kavernen auf S. 179. Im Zuge dieses Szenarios können die Helden einen langjährigen Begleiter (Waffenmeister) treffen, wenn sie diesem das Leben retten. Mit diesem kann der Spielleiter zur not etwas einfluss auf die Gruppe nehmen, diese im Kampf unterstützen, falls die Gruppe weniger Kampfstark ist, er kann als Lehrmeister dienen, oder aber er kann als Ersatzheld dienen (ist auch so vorgeschlagen), falls einer der Spieler das Leben verliert. Ich habe diesen NSC nachgeneriert mit den angegebenen Werten und musste leider feststellen, dass man 16.000+ AP dazu benötigt, weil wieder diverse Eigenschafts und Sonderfertigkeitsvorraussetzungen nicht beachtet wurden, um bestimmte SF zu erhalten. Daraufhin habe ich den NSC leicht auf 14.000 AP zusammengestaucht und diesem einem neuen (sehr erfahrenen) Spieler gegeben. Dennoch sind dessen Eigenschaften zu hoch und spiegeln eigentlich einen noch viel erfahreneren Charakter da.
Im Szenario "Die Hascharra" empfehle ich die Karte des tulamidischen Großfamilienhofs aus der Spielhilfe Ritterburgen und Spelunken auf S.83. Und für eines der letzten Szenarien "eine Mission für die Mächtigen" empfehle ich die Karte der Tulamidischen Stadtvilla aus der selben Spielhilfe auf S.138-139.
Im Zuge des letzten Szenarios begibt man sich auf die Suche nach dem 'Herrn der Gerechtigkeit', einem 'Nehmendem Gott', um dessen Segen man bitten muss und im Zuge dessen die Möglichkeit erhält, einen gesellschaftlich anerkannten Paktierer zu spielen, was auch nicht alle Tage vorkommt.
Der letzte Teil des Abenteuers ist der Heimkehr und Rache gewidmet. Diesen Teil habe ich aber nicht in Anspruch genommen und das ganze einen NSC erledigen lassen, dem etwas gewissen geweissagt wurde. Ich hatte das Gefühl, dass einige meiner Spieler froh waren, am Schluß das Diamantene Sultanat hinter sich zu lassen um sich wieder weniger 'exotischen' Orten zuzuwenden. Aus allem genannten Gründen, kann ich nur 3 Punkte vergeben.

Positiv:
- Epoche in den Dunklen Zeiten frei wählbar (ich habe das Jahr 961 nach Horas erscheinen gewählt (531 v. BF) in dem Alef-Faizal in Khunchom regiert
- stetiger Aufstieg im Sozialstatus, und dass dieser überhaupt von Bedeutung ist
- Interessanter NSC-Begleiter Karim, der auch als Heldenersatz dienen kann
- Möglichkeit, einen gesellschaftlich anerkannten Paktierer zu spielen
- Abenteuer spiegelt die Atmosphäre dees Diamantenen Sultanats gut wieder

Negativ:
- Spielleiter muss sehr viel extra Arbeit leisten
- keine Karten im Abenteuer, was ich nicht nachvollziehen kann, weshalb der Verantwortliche hierfür dem 'Herrn der Gerechtigkeit' überantwortet gehört!
- Nebenabenteuer zu undetailierter ausgearbeitet
- bedenkliche Werte von Karim, einem Schattenkrieger
"Er ist voller Blut, warum ist er immer voller Blut?"

Antworten