Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

Szenario: In den Armen des Meeres (Bote 135)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Szenario "In den Armen des Meeres" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
0
Keine Stimmen
gut (4 Sterne)
4
50%
zufriedenstellend (3 Sterne)
2
25%
geht grad so (2 Sterne)
1
13%
schlecht (1 Stern)
1
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 8

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12088
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Szenario: In den Armen des Meeres (Bote 135)

Beitrag von Robak » 28.07.2010 18:16

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion des im Mai 2009 im Aventurischen Boten 135 erschienenen Szenarios In den Armen des Meeres von Julian Marioulas und Tahir Shaikh vorgesehen.

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Szenario gemacht, die du mit anderen teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Szenario kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Szenarios vorgesehen.
Solltest du einen ausführlicheren Kommentar zum Szenario abgeben, dann wäre es nett wenn du in diesem auch erwähnen würdest, wie du abgestimmt hast.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Szenario als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Szenario in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Szenario "In den Armen des Meeres" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)

PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Benutzeravatar
Adalariel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 640
Registriert: 21.01.2004 23:01
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Szenario: In den Armen des Meeres (Bote 135)

Beitrag von Adalariel » 12.09.2010 21:39

Ich habe das Szenario auf der RatCon für die Forenmitglieder
Skyvaheri, Shareana, Betos, Katopon und Cordovan von Donnerbach geleitet.

Plot
Der Plot beginnt auf der Reise nach Nordvest, wo die Helden den Graf von Kendrar vor seiner Hochzeit mit der Gräfin von Ingvalsrohden retten und kennenlernen können. Dieser bittet die Heldena anschließend, Erbstücke seiner Familie aus Kendrar zu beschaffen und deren Bedeutung aufzuklären. Im thorwalsch besetzten Kendrar können die Helden sich in Kendrar umschauen und über eine Kontaktparole Hilfe einer Freischärlergruppe in die ehemalige Grafenresidenz bekommen, so dass die Charaktere schließlich ein Buch und einen magischen Spiegel finden. Dies ist auch sehr nötig, denn der aktuelle Sturm an der nostrischen Küste kann nur über das Aktivieren des Artefakts besänftigt werden wie die Helden herausfinden. Das bewältigen die Helden aber nicht allein, sondern mit der schönen Nixe Zyleria. Nur ein erneuerter Nixenpakt mit dem Grafen von Kendrar kann nämlich den Sturm aufhalten. Dieser wird nun - in Vertretung - über die Helden geschlossen, so dass die Gefahr gebannt wird und Graf und Gräfin ihren Traviabund vollziehen können.

Ergänzungen

Hilfreich sind Gegebenheiten aus verschiedenen Ausgaben des Beleman. Ich habe bereits zu Beginn einen Artikel über den starken Sturm und ungewöhnlichen Regen verteilt, der ja später zu einem wichtigen Element im Szenario wird. Zusätzlich konnte ich über die Begleitung eines Weinhändlers bereits erste Informationen über die aktuelle Situation - Hochzeit, Konflikt Thorwal-Nostria, Hochzeitsort, Hochzeitsgäste, Turnier - an die Charaktere geben.
In Anlehnung zum Szenario habe ich eine kleine Geschichte zum Nixenpakt verfasst, um die Buchquelle auch rollenspielerisch mit IT-Text nutzen zu können. Ebenfalls schrieb ich ein paar lateinische Sätze zur Anrufung des Wasserwesens als entsprechende Textquelle.
Empfehlenswert ist es auch, sich ein paar zusätzliche Gedanken neben der Beschreibung im UdW um die Stadt Kendrar zu machen, damit diese - ohne offiziellen Stadtplan - nicht zu langweilig wird.

Änderungen
Das beschriebene Ende sieht vor, dass ein Held den Pakt mit Zyleria erneuert. Ich habe dies auf die gesamte Gruppe ausgeweitet. Ansonsten ist es möglich, dass ebenfalls an Neckern interessierte Helden frustriert sind, weil sie nicht erwählt wurden. So wurden in meiner Version alle Charaktere vom Nixenthron für den Bund in die wunderschöne Neckerwelt entführt und konnten am Ingvalufer wieder zurück an Land gehen.

Bewertung

Insgesamt vergebe ich für das Szenario 3 Punkte. Ein zu erneuernder Bund mit Feen und Nixen ist zwar nicht nagelneu, bietet aber auch hier eine gute Portion "sense of wonder". Der recht geradlinige Plot mit höhergestellten Meisterpersonen aus Nostria ist ebenfalls interessant. Zudem haben die Helden das Gefühl, etwas Wichtiges geleistet zu haben. Über die Hochzeit und das anschließende Turnier kann man einen epischen Ausklang bieten.
Aufgrund der Szenariokürze fehlen leider Ausführungen zum Buch und insbesondere zur IT-Umsetzung. Den Bund mit nur einem Charakter zu vollziehen und die anderen nebenher zurückkehren zu lassen, erscheint mir eher eine unglückliche Lösung - aus genannten Gründen daher die Punktabzüge.
Zuletzt geändert von Adalariel am 12.09.2010 21:57, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Betos
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1210
Registriert: 02.05.2009 22:42
Kontaktdaten:

Re: Szenario: In den Armen des Meeres (Bote 135)

Beitrag von Betos » 15.09.2010 01:03

So, ich hab das Szenario während der RatCon bei Adalariel gespielt. Da er so nett war seine ganzen Änderungen umfangreich darzulegen, kann ich hier hauptsächlich auf die von ihm gespielte Version eingehen.

Ich hab einen Krieger aus Winhall gespielt.

Der Einstieg mit der Rettung des Grafen war sehr schön, auch wenn diese natürlich nur sekundär durch meinen Krieger erfolgte, wegen der Rüstung. Somit hat man auch eine schöne Erklärung warum der Graf den Helden mit der delikaten Mission vertraut. Die Reise war bei uns aus Zeitgründen sehr gekürzt, was aber nicht wirklich ein Problem darstellt. Wichtig ist, dass der Spielleiter die wachsenden Wetterprobleme deutlich macht.

Die Recherche in der Stadt gestaltet sich sehr geradlinig, mit den Anpassungen von Adalariel. Mit dem Sinnspruch von den Wesen aus Wasser und Stein, kamen die Spieler sehr schnell auf entsprechende Standbilder. Der Einstieg in die Geheimkammer im Brunnen gestaltete sich sehr ansprechend, da alle Charaktere sich beteiligen konnten.

Das aufsuchen des Kellers und des Spiegels mußte dann wieder etwas gekürzt werden. Zum einen kam es zu keiner Auseinandersetzung, was für die Kämpfer der Gruppe natürlich ein wenig Schade war. Auch eine langwierige Suche nach dem im AB angesprochenen Geheimgang haben wir weggelassen. Dafür war die Kellertür nicht "verrammelt" sondern nur verschlossen (und magisch gesichert) was der Magier aber gut lösen und abkürzen konnte. Die Suche nach dem Spiegel selbst, war bei uns sehr schnell vorbei, dank Oculus, das kann sich aber wohl auch beliebig schwierig gestalten, je nach SL Wunsch und Zeitplan.

Die Änderung, dass alle Helden von den Neckern/Feen mitgenommen werden war dringend nötig. Denn gerade bei uns hätte die im AB vorgesehen Lösung für viel Enttäuschung bei Charakteren gesorgt (Efferd-Geweihte ist kein Mann, nimmt man sie doch, hängt es am adligen Krieger). Da ist die beschriebene Lösung deutlich besser. Es wird nicht das "der eine Char wurde was tolles geschenkt und wir haben nichts bekommen" Gefühl befördert.

Unbedingt sollte man das Turnier ein wenig ausspielen, wenn man entsprechende Charaktere in der Gruppe hat. Das wäre ein schöner Ausklang.

Fazit:
Schönes kurzes AB, wo man das Gefühl hat wirklich was gemacht/erlebt zu haben. Wenn man es nach den Vorgaben im AB spielt wird es wohl nur 2-3 Punkte geben können, wegen der von Adalariel schon genannten Probleme. Wenn der SL aber wirklich bereit ist die umfangreiche Vorarbeit zu leisten (Anrufungstext, Text aus den Analen usw.) und 1-2 Anpassungen (Vorallem bezüglich des Endes) vornimmt, wird das AB locker eine 4.

Da ich das AB gespielt und nicht gemeistert habe, halte ich mich da eher an die Spielermeinung mit den Änderungen durch Adalariel und gebe eine ganz knappe 4.
Zuletzt geändert von Betos am 15.09.2010 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
"Remember that capitalism without deniability is the same as poverty." -Random Pointy Haired Boss

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8621
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Re: Szenario: In den Armen des Meeres (Bote 135)

Beitrag von Skyvaheri » 15.09.2010 08:21

Ich schließe mich Betos an und vergebe auch 4 Sterne. Unter einem anderen SL wären es vermutlich nur 3 gewesen. Mir hat das Abenteuer viel Spass gemacht, was aber auch an etlichen kleinen Szenen lag die sich zwischen unseren Charakteren ergeben haben, die mMn sehr schön in das AB gepasst haben.

Perfekt wäre es gewesen, wenn wir Krieger noch einen echten Kampf im Turnier hätten haben können, aber dazu hatte ich nachts um 03:00 Uhr auch keine rechte Lust mehr.

Adalariels Änderungen waren sehr gut.

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Narjuko
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 368
Registriert: 28.08.2003 14:05
Wohnort: Rizhao, Volksrepublik China

Re: Szenario: In den Armen des Meeres (Bote 135)

Beitrag von Narjuko » 22.09.2010 19:05

Vielen Dank für das Feedback! Das Szenario bedarf natürlich Ausarbeitungen, das ist bei dem kurzen Platz nicht zu vermeiden. Dass Stimmung und Relevanz in Adariels Variante gut rüber gekommen sind, freut mich besonders. Ich denke, dass alle Helden problemlos Zyleria ins Reich der Nixen begleiten können, wobei ihre Wahl letztendlich dann auf einen fällt. Für den Rest der Gruppe fallen dann nette Belohnungen durch Muragio an. :)

Antworten