A75 Feenflügel

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
13
22%
gut (4 Sterne)
28
47%
zufriedenstellend (3 Sterne)
12
20%
geht grad so (2 Sterne)
6
10%
schlecht (1 Stern)
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 60

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

A75 Feenflügel

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 02.07.2008 14:04

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des im August 1997 erschienenen DSA3 Abenteuers A75 "Feenflügel" von Gun-Britt Tödter bestimmt.

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Abenteuer "Feenflügel" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von Robak am 11.02.2013 15:21, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9031
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 02.07.2008 14:28

Ist schon lange her, aber mir hatte es damals gut gefallen.

Sky

Benutzer/innen-Avatar
bluedragon7
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9892
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 02.07.2008 15:27

Hat mir eigentlich ganz gut gefallen, vor allem nachher im Lesen, das Spielen selber war damals in meiner dritten G7 Runde eher,..naja, wir haben es irgendwie kurz zwischengeschoben, ich glaub weil jemand erst viel später kam oder so, und mussten dann irgendwann schnell fertig werden, das AB wurde dann mit viel AE im Hauruckverfahren gelöst: Adlerwolf und Hammerhai zur Burg geflogen, Visibili (war ja eh schon Nackt), Foramen, Bannbaladin "Jetzt wo wir so gute Freunde sind, bekomm ich nen Mantel? Danke, ich hab da eine hervorragende Geschäftsidee, nimm deine Leute und folge mir" kurze Zeit später in Fasar: Thomeg, übernehmen sie
War zwar schon beeindruckend was viel AE doch erreichen kann und es hat die Bedingung daß kein Blut fliessen darf prima erfüllt, aber uns um die Gelegenheit gebracht, mit Feenflügeln umherzufliegen.

Satyr
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1560
Registriert: 09.09.2003 13:24
Wohnort: Bremerhaven/Osnabrück
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Satyr » 02.07.2008 15:38

Der Satyr hat das Abenteuer seinerzeit als Spieler erlebt und recht zwiespältige Erinnerungen daran. Auf der einen Seite bietet das Abenteuer feinsten Sense of Wonder. Feinsten. Der Hauptschauplatz ist eine ungemein faszinierende Kulisse. Andererseits ist das Abenteuer so was von bonbonrosa, dass sich der Satyr nicht zwangsläufig zur Zielgruppe gehörig gefühlt hat.
Als reiner Spieler weiß der Satyr nicht, wie sehr das Abenteuer gerailroadet war oder ob das am Spielleiter lag, aber einem Firungeweihten-SC zu erklären, er habe gefälligst zum Vegetarier zu werden, fand der Satyr jetzt nicth optimal gelöst.

Der Schauplatz des Abenteuers ist großartig, der Plott ist es eher nicht. Wenn man dann wohlwollend 4 und einen Punkt anlegt kommt man gerundet auf drei Punkte.

(Ja, der Satyr mag Feenweltabenteuer. Es gibt leider nur wenige, bei dem das Feature Feenwelt nicht auch als Ersatz für einen fesselnden Plot verwendet werden, was schade ist, da dann - wie etwa beim vorliegenden Abenteuer - viel Potential wirkungslos verpufft.

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8299
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ungelesener Beitrag von Leta » 02.07.2008 16:29

Ich habe das Abenteuer bei uns geleitet und ich muß sagen das es allen Helden und dem Meister sehr viel Spaß gemacht hat. Gerade die Möglichkeiten die die Feenwelt bietet sind sehr schön. Wir hatten es glaube ich in der G7 mit einer separaten Heldengruppe als Auflockerung gespielt.

Ich weis noch das ich anschliesend Nanduria lesen konnte und die "Übersetzung" der Karte garnichtmehr gebraucht hab.


Von mir 5 Punkte.


Gruß
Leta

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1444
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 02.07.2008 17:26

Ein wirklich schönes Abenteuer.
Die Idee ist einfach... niedlich :wink:
Sowohl die Vorgeschichte (der Weg zur Feenwelt) als auch der Hauptteil sind gut ausgearbeitet, und können durch den Abenteuerschauplatz selbst sowie durch die schönen und stimmungsvollen Beschreibungen desselben eine wirklich schöne mystische/zauberhafte Stimmung aufkommen lassen. Die Idee mit der Si'iannaisierung" der Helden ist echt nett (vor allem auch die graphische Umsetzung davon durch Caryad... :lol: der Zwerg mit Feenflügeln... :censored: ) und die Vorgabe "es darf kein Blut fließen" eine schöne Herausforderung (meine Spieler sind seinerzeit nicht auf den Banbaladin gekommen, da erforderte das schon einiges an Überlegungen...).

Ein weiterer Pluspunkt ist in meinen Augen die Möglichkeit schöner Anknüpfungen für weitere Abenteuer, also zum Einen die bereits im Abenteuer angesprochenen "fehlenden" Si'ianna (wobei ich die Verbindung zu Nahema selbstverständlich weggelassen habe... :wink: ), vor allem aber die weiteren Feentore, die im wahrsten Sinne Tore zu neuen Welten öffnen können....

Mir persönlich hat auch die Karte sehr gefallen, mMn eines der schönsten Handouts das es bei DSA je gab. (auch wenn ich die Nanduriazeichen auch nach dem Abenteuer immernoch "übersetzten" muss, Respekt, Leta, Respekt ! :wink: )

Fazit: da das Abenteuer sehr gelungen ist und mir keine Schwächen einfallen gebe ich volle 5 Punkte.

DomAnsvin
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 331
Registriert: 30.10.2003 22:44

Ungelesener Beitrag von DomAnsvin » 02.07.2008 17:54

Einen subjektiv-geschmäcklerischen Punkt Abzug für das - wie der Satyr so schön schrieb - 'Bonbonrosane'. Aber die vier Punkte kommen von Herzen. Ein wirklich schönes Abenteuer, mit dem man eine Menge Spaß haben kann. Auch aus dem Anhang lassen sich noch einige schöne Anschluss-Szenarien entwickeln.

Gruß,
Ansvin

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3232
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 03.07.2008 02:09

Das Abenteuer ist sehr gelungen, die Anreise zum eigentlichen Plot gut ausgestaltet. Es ist wirklich klasse für Elfen, ja richtig, für Elfen. Und ich mag Elfen als Spielerchars überhaupt nicht, aber hier passt das sehr gut.

Meinen Spielern, dreimal habe ich für verschiedene Runden geleitet, gefiel das Abenteuer jedesmal sehr gut.

Es ist auch gut ausgearbeitet, kriegt aber einen kleinen Abzug, weil es einfach so "außer der Reihe" spielt und kaum Bezug zu anderen Abenteuern hat. Leider wurde am Ende eine Idee aufgebracht, die mir gut gefiel, aber nicht mehr wirklich auformuliert wurde. Zudem ist es sehr stringent, was man bei Reiseabenteuern aber immer hat.

4 Punkte.

Mysticus

DomAnsvin
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 331
Registriert: 30.10.2003 22:44

Ungelesener Beitrag von DomAnsvin » 03.07.2008 08:14

Mysticus hat geschrieben:Es ist auch gut ausgearbeitet, kriegt aber einen kleinen Abzug, weil es einfach so "außer der Reihe" spielt und kaum Bezug zu anderen Abenteuern hat.
Ich habe mal den Plan gehabt (der dann leider nicht mehr realisiert werden konnte), "Feenflügel" zwischen Alptraum ohne Ende und Unsterbliche Gier zu spielen, da es a) in der Region bleibt und b) den Einstieg zunächst für die Helden in ganz anderem Licht erscheinen lässt. Außerdem ist das 'Bonbonrosa' am Anfang der G7 möglicherweise sogar echt tröstlich :) So gesehen kann man es möglicherweise schon in einen größeren Rahmen einbinden.

Gruß,
Ansvin

rillenmanni
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 325
Registriert: 18.09.2007 11:59
Wohnort: Deibelherg

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von rillenmanni » 03.07.2008 13:22

Es ist auch gut ausgearbeitet, kriegt aber einen kleinen Abzug, weil es einfach so "außer der Reihe" spielt und kaum Bezug zu anderen Abenteuern hat.
Hm? ... Habe ich irgend einen Kontext noch nicht mitbekommen? Warum ist es denn nun ein Nachteil, wenn man ein Abenteuer einfach so spielen kann, ohne dabei auf andere Abenteuer achten zu müssen? Ist doch toll!

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 732
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 03.07.2008 15:59

Stimmt, mein König! Und darum hat das Abenteuer von mir auch 4 Sterne gekriegt. Hat beim Spielen sehr viel Spaß gemacht, habe es schon zwei mal geleitet.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Ungelesener Beitrag von Varana » 03.07.2008 16:40

Ebenfalls Zustimmung zum König von Silas. :lol: Eigenständigkeit ist ein Bonus, kein Malus. :)

Ansonsten: ein sehr nettes Abenteuer für Gummibärengruppen (in die irgendwie nicht wenige unserer Runden tendieren :lol: ). Nix geht über Sightseeing bei Feenvölkern, insbesondere bei denen, die backen und kochen.

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3232
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 03.07.2008 19:12

@rillenmanni: Ich finde es etwas besser, wenn man einen guten Grund hat, von einem Abenteuer in ein anderes zu ziehen, also quasi immer Kampagnen aufbaut, und wo die gleichen Helden zusammen nach und nach Abenteuer erleben - und Feenflügel ist schwierig einzuordnen, weil es auch so fernab spielt.

Ingerimms Schlund ist noch schlimmer. :)

Mysticus

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1444
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 03.07.2008 19:23

Aber es startet doch in Lowangen, soweit ich mich erinnere (oder zumindest in Udenberg, falls ich da was mit dem Einstieg durcheinandergekriegt habe) also durchaus in einer interessanten Gegend.

Und durch die Verknüpfungen mit den schon verkauften Si'ianna kann am an das Abenteuer an wirklich vielen verschiedenen Orten anknüpfen...

Quendan von Silas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 732
Registriert: 29.04.2005 12:56
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Quendan von Silas » 03.07.2008 19:29

Uhdenberg ist korrekt, Lowangen nicht. Aber der Start lässt sich problemlos nach Donnerbach verlegen. Die alte Magierin schickt dann halt direkt die Helden.

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3232
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 03.07.2008 19:31

Klar, es gibt keine Probleme das Abenteuer zu ändern, aber Uhdenberg ist schon weit ab vom Schuss. Das alleine sind aber nicht die Kriterien die zu 4 Punkten führten.

Ich schrieb ja, dass auch ein paar andere Kinken drin sind.

Dennoch ist das Abenteuer ein gutes.

Mysticus

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 03.07.2008 23:25

Definitiv 5 Punkte von mir.
Eines der ersten Abenteuer, die wir überhaupt gespielt haben und dann haben wir da auch über ein halbes Jahr (mindestens, ich weiß es nur nicht mehr genau) dran gespielt, weil der SL wirklich noch wunderbar die Suche nach den verlorenen Statuen eingebaut hat und uns durch halb Aventurien gehetzt hat.

So viel Spaß hatten wir lange nicht mehr.:)

MfG,
Olvir Albruch

Connar Firunwulf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7
Registriert: 29.01.2010 10:50

Re: A75 Feenflügel

Ungelesener Beitrag von Connar Firunwulf » 29.01.2010 14:15

Ein Abenteuer, dass ich wohl als Meister ein bisschen vermasselt habe. Beim Lesen war ich wirklich begeistert und ich hätte es wirklich gerne als Spieler erlebt. Meine Spieler indessen hätten damals wohl lieber mal was ernsteres gehabt.
Zwei Probleme:
- Der Kobold ist ein Kobold und damit ein Motif, welches schon viel zu häufig vorkam. Entsprechend waren die Spieler einfach "not amused", oder besser "not amused again", weil alles koboldsche schon anderer Stelle schon verwurstet wurde.
- Die Feenwelt hat tolle Orte. Dumm nur, dass ein normaler Held nicht die sight-seeing tour nimmt, sondern gleich zum Turm stiefelt. Alles für die Tonne.

Am besten im Gedächtnis geblieben sind mir drei Dinge:
1. Die (nicht ernst gemeinte) Idee der Spieler, dass man doch die heilende Brücke mitnehmen könnte und bei passender Gelegenheit über den Verletzten streicht :rolleyes:
2. Ein Spieler hat die Stufen des Turmes gezählt mit der einzigen Intention mich am Ende des Aufstiegs sagen zu können: "Wie viele Stufen sind es denn? Ich wette, das steht tatsächlich im Abenteuer drin."
Es steht im Abenteuer. Komplett nutzlos.
3. Ich war damals total fasziniert, dass das Cover tatsächlich mal eine Szene aus dem Abenteuer darstellt - und das sogar sehr schön!

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1963
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A75 Feenflügel

Ungelesener Beitrag von Thallion » 29.01.2010 15:34

Hallo Connar,

es wäre schön, wenn du bei deinen Bewertungen noch dabei schreibst, wieviel Punkte du denn vergeben hast.

beste Grüße
Thallion

rammorosch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 685
Registriert: 24.07.2007 14:17

Re: A75 Feenflügel

Ungelesener Beitrag von rammorosch » 22.04.2011 18:13

Ich fand das Abenteuer absolut spitze, in jeder Hinsicht, besonders das Märchen-Zuckersüße hat mir absolut gefallen. Das Abenteuer ist wirklich wie ein lieblich süßes Bonbon, das man sich auf der Zunge zergehen lassen muss. Mit putzigen Feen, einer bösen Magierin, einem lustigen Kobold und einer wunderschönen märchenhaften Feenwelt zum Eintauchen.

Von mir 5 Punkte.

Antworten