A113.4 Der Dämonenfürst (Der Preis der Macht)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
2
6%
gut (4 Sterne)
8
25%
zufriedenstellend (3 Sterne)
14
44%
geht grad so (2 Sterne)
7
22%
schlecht (1 Stern)
1
3%
 
Abstimmungen insgesamt: 32

Benutzer/innen-Avatar
JR
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 616
Registriert: 27.02.2006 10:05

A113.4 Der Dämonenfürst (Der Preis der Macht)

Ungelesener Beitrag von JR » 10.09.2007 00:05

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion der Inhalte des Abenteuers Der Dämonenfürst von Andree Hachmann und Jens Matheuszik gedacht, erschienen 2002 im Band A113.4 "Der Preis der Macht".

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Abenteuer "Der Dämonenfürst" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)

PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 24.01.2014 16:01, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Benutzer/innen-Avatar
JR
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 616
Registriert: 27.02.2006 10:05

Ungelesener Beitrag von JR » 11.09.2007 22:58

Liegt es am nicht mehr so gut besuchten neuen Forum oder am Abenteuer?

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3217
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 12.09.2007 02:18

Am Abenteuer denke ich, mir fällt kaum jemand ein, der es gespielt hat. Mich hat es nicht so überzeugt, durchschnittlich würde ich sagen. So besonders gut kann ich mich nicht mehr daran erinnern. :oops:

3 Punkte.

Mysticus

Benutzer/innen-Avatar
JR
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 616
Registriert: 27.02.2006 10:05

Ungelesener Beitrag von JR » 12.09.2007 20:32

Geht mir ähnlich. Ich kann mich nur daran erinnern, dass mich der Titel abgeschreckt hatte.

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 12.09.2007 22:34

Es war das einzige Abenteuer aus der Anthologie das ich nicht gespielt habe. Lag daran, dass die Gruppe damals eher niedrigstufig war.
Inzwischen steckt die hochstufige Gruppe in einer Kampagne und so kam ich noch immer nicht dazu es zu leiten.

Gruß Robak

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 12.09.2007 22:44

Es soll mW einen guten Prolog zu Königsmacher abgeben...

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3217
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 12.09.2007 23:35

Prima, nur sind die dort verwendeten NSCs allesamt ohne größeren Einfluss. :)

Somit verstehe ich die Verbindung nicht, vielleicht soll man das Horasreich kennenlernen? Das passiert aber auch kaum, da es ein Stadtabenteuer ist und die Detektivgeschichte je nach Lust und Laune schnell oder langsam löst. Verzögerte Aktionen der Helden sind irrelevant, es gibt keinen Zeitdruck.

Mysticus

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 12.09.2007 23:49

Ich bin mir nicht so ganz sicher, aber ich meine es geht um einen bestimmten NSC, der auch in Königsmacher vorkommt.

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2980
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 13.09.2007 10:18

Es war nicht so toll. Für ein Stadt-Detektiv-Abenteuer ist es recht schlecht, wenn viele wichtigen Informationen nach der Zeitliste über nichtverfolgbare Gerüchte weitergegeben werden und nicht durch Spieleraktionen zu erfahren sind. Auch sonst bietet das Abenteuer wenig detektivisches, es gibt bloß ein paar Szenen, wo die Gruppe, wenn sie denn endlich durcg Gerüchte hingelotst wird, die handlungtragenden Dinge serviert bekommen. Alle Spuren, denen man wirklich folgen kann, verlaufen dagegen im Sand. Weiterhin ist das Ende extrem unglaubwürdig. Nicht nur bei uns, auch in allen anderen Fällen, von denen ich bisher hörte, ist es völlig anders abgelaufen. Eigentlich nicht so schlimm, wenn nicht eben jener wichtige NSC, der hier aufgebaut wird, bei den meisten Runden wohl das Finale nicht überlebt - und das ohne, dass im Abenteuer explizit darauf hingewiesen wird, dass man ihn für Königsmacher noch braucht.

Benutzer/innen-Avatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4775
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Whyme » 13.09.2007 10:39

Ist das dass AB wo man der Gräfin (?) von Bomed helfend unter die Arme greift?

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 13.09.2007 10:44

@ Satinavian
Naja, als 'Preis der Macht' veröffentlicht wurde (2002) gab' es zu Königsmacher wohl gerade erst die ersten Ideen...

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 13.09.2007 10:47

@ Whyme:

Ja man greift der Gräfin von Yaquierien die in Bomed residiert unter die Arme.
Das Problem, dass Satinavian schildert ist groß, richtig groß. In diesem Abenteuer wird ein für Königsmacher wohl wichtiger NSC eingeführt. Wenn das Abenteuer allerdings nicht genau so läuft wie vom Autor geplant, dann gibt es diesen NSC nach dem Abenteuer nicht mehr. Das ist sehr problematisch wenn man danach Königsmacher spielen möchte.

Gruß Robak

Benutzer/innen-Avatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4775
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Whyme » 13.09.2007 10:50

Robak hat geschrieben:@ Whyme:

Ja man greift der Gräfin von Yaquierien die in Bomed residiert unter die Arme.
[...]

Gruß Robak
Gut, dann haben wir das gespielt. Allerdings kann ich mich kaum noch dran erinnern, was wohl nicht für das Abenteuer spricht, denn weder Handlung noch NSCs waren interessant gut um im Gedächtnis zu bleiben.

EDIT 3 Sterne weil es weder gut noch schlecht war und damit in der großen Masse der Abenteuer verschwindet ohne einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

MfG
Whyme

Schatzkanzler
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.2007 22:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Schatzkanzler » 19.09.2007 22:46

Robak hat geschrieben:@ Whyme:
Das Problem, dass Satinavian schildert ist groß, richtig groß. In diesem Abenteuer wird ein für Königsmacher wohl wichtiger NSC eingeführt. Wenn das Abenteuer allerdings nicht genau so läuft wie vom Autor geplant, dann gibt es diesen NSC nach dem Abenteuer nicht mehr. Das ist sehr problematisch wenn man danach Königsmacher spielen möchte.
Gruß Robak
Eigentlich kein Problem, da der NSC so einfach nicht sterben kann.

Und selbst wenn man ihn irgendwie beseitigt, ist er für Königsmacher zu ersetzen, ohne dass es auffällt.

Da hat man als Spielleiter alle Möglichkeiten... ;)

Benutzer/innen-Avatar
Vogue
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 236
Registriert: 27.08.2003 18:02

Ungelesener Beitrag von Vogue » 06.11.2007 15:40

erzdämonen, die eingreifen, helden die in der gegen rumtölpeln (weil sie nicht anders können), so richtig schlecht.
hätten wir die beiden maiden nicht angebaggert und rumgekriegt, hätten wir das abenteuer gar nicht erst zueendegespielt. wir waren als spieler so sehr damit beschäftigt, das abenteuer interessant zu machen, dass unsere meisterin uns immer wieder auf den verkorksten plot zurückholen musste.

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1443
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 06.11.2007 19:01

Das Finale ist ein echtes Problem.
Ich habs bisher mit meinen Leuten nicht gespielt, und werd es vermutlich auch nicht tun, da es wirklich kaum möglich ist, das die Helden den Meisterinformation zu "": Trick des Gestaltwandlers nicht durchschauen, (in so einer Situation nicht mit dem Odem, Analys, Blick der Weberin o.ä. "nach dem Rechten zu sehen" kann eigentlich nur passieren, wenn mann absolut keine Punkte mehr übrig hat. Und selbst dann würde es nahe liegen, mal nach nen paar Tagen regeneration den Typen erneut aufzusuchen und nachzuschauen.)

Ansonsten hat mich die Story auch nicht gerade vom Hocker gerissen...

2 Punkte.

PS.: Das einzige, das mir positiv im Gedächnis geblieben ist, war die Geschichte mit dem "Dämonenstieg", weil ich die pragmatische Nutzung der Folgen von Spur in die Vergangenheit wirklich ne nette Idee fand...

Benutzer/innen-Avatar
Wurm
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 954
Registriert: 27.08.2003 10:28
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Wurm » 13.05.2008 08:51

Hab das AB als Spieler erlebt. Schön fand ich den Stadtabenteuerteil, weil es richtig klassisches Matel und Degen Setting ist (muss dazu sagen, dass unsere Gruppe sehr kampfschwach ist, also der Schwerpunkt auf Mantel statt Degen liegt). Informationen beschaffen, mit Adligen sprechen, Geheimgänge, ein finsteres Geheimnis. An sich guter Stoff.

Weniger gut fand ich das doch eher ruppige und nicht von den Spielern herbeigeführte Finale. Man hätte auch nichts tun können und irgendwann einfach der Gräfin folgen um den Plot zu lösen. Das ist schade. Ich hätte mir auch eine andere mögliche Lösung gewünscht als die Feinde einfach runterzukloppen.

Muss dazu sagen, dass unsere Meisterin diesen "Stück-im-Stück" Teil der Schausteller weggelassen hat. Wir hatten die Meisterinformation: Quitslinga Sache schon lange vorher durchschaut. Das wäre dann zu dick aufgetragen gewesen.

Alles in allem drei schöne Spielabende aber leider mit einem eher schwachen Finale.

Wurm

Mistmatz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4
Registriert: 04.07.2007 09:03
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Mistmatz » 18.05.2008 13:46

Habe das Abenteuer gemeistert und fand es im großen und ganzen gut, denke auch meiner Gruppe hat es gefallen. Allerdings habe ich ganze Handlungsteile weggelassen und neue hinzugedichtet. Auch habe ich das Ende des Abenteuers verändert. Meisterinformation: Fand das mit dem das der Quitslinga den Magier übernimmt nicht sonderlich gut, hab' es daher einfach weggelassen, ich meine der gute Magier hat sich auch so genug Schuld aufgeladen.
Dazu dass man den Charakter in der Königsmacher noch braucht Meisterinformation zu "Hinter dem Thron": Werde den guten Magier wohl entkommen lassen. Mit Hilfe von di Scapanunzio, dem Baron von Tikkalen, da dieser Ihm ja damals geholfen hat Baron zu werden, durch die Falschanklage der alten Baronin, und sicherlich nicht will das dies publik wird. Die Königsmacher funktioniert meines erachtens auch ohne den Quitslinga, nur mit dem Magier.
Alles in allem ist das Abenteuer mit ein bisschen Arbeitsaufwand ein super Vorabenteuer für die Königsmacher.

Benutzer/innen-Avatar
Nekros
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5314
Registriert: 07.04.2004 12:11
Wohnort: Potsdam und Magdeburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: A113.4 Der Dämonenfürst (Der Preis der Macht)

Ungelesener Beitrag von Nekros » 16.01.2010 16:31

Naja also fand es geht so, ich hab das Abenteuer als Spieler erlebt und wir hatten Eigentlich einen angenehmen Anteil Stadtabenteuer ... allerdings hatte das so gut wie nichts mit dem Abenteuer zu tun unser SL hat das Stadtleben einfach schön rüber gebracht und als Spieler wurde es so auch nicht langweilig.

Das Finale haben wir nur dank meister Gnade überlebt da wir an sich nicht den Hauch einer Chance gegen einen Quitslinger gehabt hatten (zumindest das der sich wie ich ihn dargestellt hätte) ich weiß natürlich nicht genau wie es um ihn bestellt war. Allerdings hatten wir zum Beispiel nur einen Magierstab als magische Waffe ... auf jeden Fall wären die Spiele Abende auch ohne das Abenteuer nett gewesen :censored:

Benutzer/innen-Avatar
Dajin ibn sharif al'Alan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1570
Registriert: 04.01.2008 01:48
Wohnort: Schwäbisch Hall

Errungenschaften

Re: A113.4 Der Dämonenfürst (Der Preis der Macht)

Ungelesener Beitrag von Dajin ibn sharif al'Alan » 14.09.2011 10:47

Ich war eher unzufrieden mit dem Abenteuer.
Zum ersten war da der schwarze Turm "ohne Eingang" mitten im Residenzbereich....

Zum anderen habe ich nach sehr kurzer Spielzeit bemerkt das dieses AB offenbar auf die Art und Weise abläuft das man nichts rausbekommt wenn den spuren nachrennt sondern die Sachen von alleine passieren müssen.
Vielleicht für Anfänger Spieler nett,nicht abwertend gemeint, oder wenn mal Lust hat in einer horasichen Stadt Rollenspiel zu betreiben.
Von mir für ein paar Interessante Ideen zwei Punkte, aber mehr leider auch nicht.

Antworten