E2 Die Einsiedlerin

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.

Wie hat dir das Einsteiger-Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
21
15%
gut (4 Sterne)
64
45%
zufriedenstellend (3 Sterne)
44
31%
geht grad so (2 Sterne)
11
8%
schlecht (1 Stern)
3
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 143

Benutzer/innen-Avatar
JR
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 616
Registriert: 27.02.2006 10:05

Errungenschaften

E2 Die Einsiedlerin

Ungelesener Beitrag von JR » 19.07.2007 00:03

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des Abenteuers Die Einsiedlerin bestimmt, des zweiten Teils der Spielstein-Kampagne von Florian Don-Schauen, erschienen im Jahr 2002.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Einsteiger-Abenteuer "Die Einsiedlerin" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 25.05.2012 14:54, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: URL korr

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3232
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 19.07.2007 00:38

Der beste der 4 Einsteiger-Teile. Leider mit einigen Haken und Ösen was die Leute im Tal betrifft, einige Unlogiken sind drin. 4 Points.

Mysticus

Benutzer/innen-Avatar
Takuan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 143
Registriert: 10.04.2004 14:28

Ungelesener Beitrag von Takuan » 19.07.2007 08:43

Fand ich recht gut (3). Nur die Zwergenbinge war zu schlecht ausgearbeitet. So wie sie war hätte sie einen Anfängermeister (und für diese sind die Abenteuer ja gedacht) mMn überfordert. Es gibt jede Menge Abzweigungen, die improvisiert werden müssen oder von denen die Helden subtil abgebracht werden sollen. Wirklich sinnvoll sind hingegen nur so ca. 1,5 Räume ausgearbeitet...

Dazu finde ich die Argumentation "Ihr müsst meine Axt bergen, damit es Frieden gibt." nicht wirklich schlüssig. Und herrje! Ich verstehe ja, dass man Anfängerhelden nicht mit Reichtum überschütten will, aber die Ausbeute der Mine war wirklich zu lächerlich. Ich meine ein Edelstein aus dem Thron wurde mit ein paar Hellern oder so berechnet. :rolleyes:

An sonsten aber wirklich nicht schlecht. :)

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12536
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 19.07.2007 22:38

Mir hat es damals echt Spaß gemacht.
MI: Allerdings habe ich erfahren, dass es eigentlich eine schreckliche Liebesgeschichte zwischen der Schmiedin und dem Druiden geben soll... sie lieben sich seit Jahren und so...
Zum Glück hat unser Meister das rausgenommen. Der Druide war bei uns zum Schluss nämlich auch etwas tot. *pfeif*

Immerhin bestand unsere Beute auch aus einem riesigen Schinken. Gut, wenn man zwei Helden dabei hat, die jeweils knappe zwei Schritt groß sind... dann ist so eine vier Meter hohe Höhle auch nich mehr soo hoch! :lol:

Lg
Sarafin ;)

Benutzer/innen-Avatar
Scoon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4351
Registriert: 26.01.2004 05:23
Wohnort: Dresden

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Scoon » 20.07.2007 20:35

Ich habe es gespielt und gemeistert und muss sagen ich empfand es auch als den besten Teil. Besonders die Alpträume habe ich wunderbar in die Geschehnisse gefadet, so dass es mir dreimal gelungen ist die Spieler glauben zu machen ihre Helden würden übelst drauf gehen. Gleicher Kritikpunkt wie Takuan zu der Zwergenmiene. Aber mein Drudienspieler ist heute noch scharf (1 Jahr später) herauszufinden, was dort unten gehaust hat.

Benutzer/innen-Avatar
Eliel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 722
Registriert: 07.03.2004 22:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Eliel » 26.07.2007 16:18

Sehr schönes und abwechslungsreiches Abenteuer, was die Spieler - und die Charaktere - mit dem Problem der Vorurteile und extremen "Blutfehden" aus minderen Streitigkeiten konfrontiert.

Meisterinformation zu "Die Einsiedlerin": Die Zwergenbinge war bei uns der beste Teil: Ein ALIEN-artiger, uralter Dämon hat mit den Helden Katz&Maus gespielt, bis sie nach vielen Rückschlägen im Finale den Spieß durch einen extrem genialen Schachzug eines Spielers umgedreht bekamen.

Die Alpträume und die Gerüchte im Vorfeld haben dem Elementaristen und dem Ronnie eher noch Feuer unterm Arsch gemacht, als deswegen die Flinte ins Korn zu werfen.

Die Zeichnung, die der Gelehrte von der Binge bei der Erforschung anfertigte, und die "Bergungsrechte" haben sie kurze Zeit später an einen abenteuerlustigen Nachfahren der ursprünglichen Zwerge verkauft, den sie in einem kleinen Weiler bei der Weitereise nach Albenhus antrafen. Damit hatten sie auch etwas Geld - zzgl. zu den verbesserten Waffen der Schmiedin.


Gut, wir waren auch keine unerfahrenen Spieler: Wir hatten nur unerfahrene Charaktere... :wink:

Alles in allem in der Umsetzung eines der besten, vorgefertigten Abenteuer, die ich je meistern durfte.



Suilad

Eliël

Benutzer/innen-Avatar
Agrimoth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2382
Registriert: 16.09.2005 18:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Agrimoth » 26.07.2007 22:53

Also auch dieses Abenteuer der Spielsteinkampagne hat mir gut gefallen. Es war durchaus heftig, was ich anfangs nicht erwartet hätte. Trotzdem ging es ja auch noch gut aus. Die Belohnung für einen der Helden, MI zu "die Einsiedlerin": genauer gesagt das Schwert mit den durchaus imposanten Werten ist ja auch nicht zu verachten, dafür das es ein Einsteigerabenteuer ist.

Gruß Agri

Moebius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 260
Registriert: 31.05.2004 23:00

Ungelesener Beitrag von Moebius » 27.07.2007 08:46

Wir haben die Binge damals umgangen - die Schmiedin dazu gebracht einzuwilligen, dass sie die Axt im Schmiedefeuer opfern würde - und ihr dann, nachdem wir einige Stunden angeblich "in der Höhle" waren, einen Stock zurückgebracht und ihr per "Halluzinationen" eingeredet, das sei die Axt, die sie dann auch verbrannt hat...

Benutzer/innen-Avatar
Scoon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4351
Registriert: 26.01.2004 05:23
Wohnort: Dresden

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Scoon » 27.07.2007 09:30

Schöne Idee, auch wenn ihr dadurch einen schönen flaireichen Teil des ABs umgangen habt.

@Eliel
Was war denn der geniale Schachzug?

Benutzer/innen-Avatar
freemeself
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 902
Registriert: 13.12.2005 13:27
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von freemeself » 28.07.2007 23:26

Von mir gab´s drei Punkte. Schon ganz nettes Abenteuer - die Trolle kamen sehr gut an, aber - gut verprügelt mich - viel zu wenig Railroading für ein Einsteiger-AB. Als ich es meisterte, bot es auf jeden Fall nicht die erwartete Spannung, die einzelnen Orte in diesem Tal abzugrasen. Und man musste den Helden auch ständig mit dem Zaunpfahl winken, dass dann etwas passiert ---> Druidenkreis etc. .

Benutzer/innen-Avatar
Anchas
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 137
Registriert: 29.06.2004 14:31
Wohnort: Rottweil

Ungelesener Beitrag von Anchas » 29.07.2007 15:13

Sarafin hat geschrieben:Immerhin bestand unsere Beute auch aus einem riesigen Schinken.
Yeah, allerdings :lol:

war bei mir beim Alchemist ähnlich, aber ich will jetzt nicht ins OT abrutschen.

4 Punkte von mir, weil:
eigentlich alles gestimmt hat, die Atmosphäre gut war und es am Ende wieder ne nette Belohnung gab ;-) (einen 5 Kilo Eisenbarren :rolleyes: ).
Die Geschichte war auch in Ordnung, aber es gab eben auch keine großen Besonderheiten, soweit ich mich erinnern kann.

Benutzer/innen-Avatar
tele
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 505
Registriert: 06.02.2007 16:37
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tele » 29.07.2007 16:28

Da ich in absehbarer Zeit dat Dingens wohl auch meistern werde meine Frage an die Runde: Bei wem war es problematisch die Gruppe in das Tal zu führen (also den Trollen zu folgen) und wie habt ihr dat gelöst?

Danke für Tipps,

tele

Gartosch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 279
Registriert: 24.05.2007 22:16

Ungelesener Beitrag von Gartosch » 30.07.2007 11:23

Also in unserer Gruppe gab es damit ein kleines Problem: Unser Magier hatte den angreifenden Troll mit einem Paralysis versteinert. Als weitere Trolle kamen sahen sie dies und es wäre aus mit uns gewiesen, hätten wir nicht die Trollsteine aus dem AB: Das steinerne Schiff dabeigehabt. Dadurch sahen uns die Trolle als Freunde an und das Problem war gelöst.
Aber ich will nicht wissen was die Trolle mit dem Magier gemacht hätten, wenn er keinen Stein dabei gehabt hätte :)

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1444
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 22.08.2007 19:12

Auch hier war ich nur als Spieler dabei, und mir hats gut gefallen.

Da ich einen Angroschgeweihten gespielt habe, hat mir die Episode in der Binge natürlich besonders gefallen. Wir waren irgendwie unter Zeitdruck (ich weiss nich mehr ob das an der Schmiedin lag, ob an den Träumen, oder ob wir Hinweise hatten, das in der Binge "irgendwas umgeht", jedenfalls war dadurch klar, dass wir die Binge nicht wirklich erkunden konnten, sondern ein schnell-rein-schnell-raus der einzige Weg war. aber ich habe mir natürlich vorgenommen die Binge später irgendwann nochmal gründlich zu erkunden (als Zwerg hat man ja Zeit...)

Da auch hier von der grottenschlechten Rahmenhandlung der Kampagne praktisch nichts zu merken war gibts 4 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
ultimasephrioth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 132
Registriert: 15.10.2005 11:12
Wohnort: Winterthur

Ungelesener Beitrag von ultimasephrioth » 25.08.2007 23:15

Ich habe das Abenteuer gespielt und fand es ganz lustig. Ein Streit unter Nachbaren ist hier um einiges lustiger als im RL ;). Nur das mit der Zwergenbinge kam mir etwas aufgesetzt vor, aber vielleicht haben wir das Abenteuer auch eher unorthodox gelöst und sie deswegen nicht gebraucht,

Benutzer/innen-Avatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4782
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Whyme » 27.08.2007 10:58

Habe vier Punkte gegeben. War besser als der Einsteiger in die Kampagne, die Binge war sehr spannend allerdings hat mich diese unwahrscheinliche Beziehung zwischen dem Druiden und der Schmiedin einfach nur aufgeregt. Die waren ja wohl sowas von schlimm!

MfG
Whyme

Elerion
Posts in diesem Topic: 2

Ungelesener Beitrag von Elerion » 27.08.2007 11:08

Vier Punkte für ein AB das iO ist, wobei ich stark zwischen drei und vier überlegen musste. Ich habe durch einen Freund einen ordentlichen Plan für die Binge bekommen und dadurch konnte ich die Binge sehr spannend gestalten. Die Trolle kamen gut an und der Druide und die Schmiedin? Naja in jedem noch so schlechten Film versuchen sie es mit einer Liebesgeschichte ;)

Benutzer/innen-Avatar
Zoran der Elf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 13
Registriert: 03.09.2007 15:11
Wohnort: Bramsche

Ungelesener Beitrag von Zoran der Elf » 04.09.2007 18:45

Auch ein sehr schönes Einsteigerabenteuer. Was ich als Meister schwierig fand, war zu rechtfertigen, warum die Bergung der Axt den Streit schlichten soll. Ausserdem hatte ich keinen Helden in der Gruppe der mit einem Schwert umgehen kann (ich habe als Belohnung einen Dolch übergeben). Die Binge fanden alle extrem spannend obwohl es nicht zu einem Kampf gekommen ist. Die Liebesgeschichte habe ich unter den Tisch fallen lassen. Insgesamt aber sehr gelungen: 4 Punkte.

Algorton
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 747
Registriert: 10.05.2005 23:29
Wohnort: Hannover

Ungelesener Beitrag von Algorton » 05.09.2007 12:21

Hallo zusammen!

Vorneweg erst mal das einzig Positive: Eigentlich fand ich die Abenteueridee gar nicht so schlecht.

Aber die Umsetzung war grottig!!!
Die Meisterpersonen absolut unautentisch.
Man konnte als Meister kaum gegen die Langeweile der Spieler, die sich langsam aber unaufhaltsam einschlich, entgegen steuern. Waren ja keine vernünftige NSC vorhanden.
Die Beschreibung der Gegend lausig.
Und die Auflösung war genau so klar wie schon zuvor beim Einsiedler.

Fazit: Selbst dann, wenn sich ein Abenteuer auf EInszieger bezieht, dann sollten die Schreiber doch deutlich zwischen Einsteiger und Kinder unterscheiden. Und ein bischen Spannung und Atmosphäre verdienen auch Neueisteiger - um Nicht zu sagen gerade eben diese!!!

Zwei Punkte!

Benutzer 498 gelöscht
Posts in diesem Topic: 2

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 22.09.2007 13:02

Als Einsteigerabenteuer find ich es ganz OK, auch wenn der Plot in meinen Augen dennoch etwas weniger geradlinig hätte sein können. Deshalb von mir 3 Punkte.

Salaza

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1963
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Thallion » 26.10.2007 14:52

3 Sterne.

Als der Druide mit der Schmiedin Händchen hielt, wurd's uns dann doch zu kitschig.

Die Binge hat noch hohen Ausgestaltungsbedarf, da hätte unser Meister ruhig noch mehr Spannung erzeugen können.

Für meinen Magier ist im gesamten AB auch leider keine Ausbeute gewesen, der Druide wollt mir einfach nix beibringen :cry:

Moment, keine Ausbeute ist nicht richtig. Trollisch als Sprache aktivieren zu können, find ich klasse und wer weiß, vll. bringts ja mal was :)

Benutzer/innen-Avatar
freemeself
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 902
Registriert: 13.12.2005 13:27
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von freemeself » 26.10.2007 15:02

@Thallion: Genau, das hat unser Magier auch gemacht :lol: . Trollisch bringt´s! Und er hat zusätlich noch das tolle Schwert der Einsiedlerin bekommen (S&S-Magier :rolleyes:) ...
Zugegeben: Die Binge hatte mehr Potential, aber Kitsch in ABs heißt Epik und ist super! :P

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1444
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 26.10.2007 18:50

Das, was ich schreiben wollte, hatte ich schon geschrieben.

Argh, ich wiederhole mich - und werde alt... Embarassed
Willkommen im Club.... (oder , hatte ich das schon gesagt...?)

Benutzer/innen-Avatar
Kerstion Lewe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2203
Registriert: 26.11.2007 17:18
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Kerstion Lewe » 26.11.2007 20:00

3 Sterne von mir.
Lief bei uns etwas schleppend. Die Binge mit einem unbesiegbaren Gegner war nicht wirklich eine tolle Idee.

Benutzer/innen-Avatar
tele
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 505
Registriert: 06.02.2007 16:37
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von tele » 04.02.2008 10:50

So, ich hab das gestern auch gemeistert. Wir hatten eine Neue in der Gruppe, die ungedingt eine Schelmin spielen wollte (sprich: sich selbst). Das besonders lustige daran war: Sie hatte ca 5 Einfälle und Verknüpfungen gefunden und den anderen mitgeteilt (z.B. das man mit dem Waldschrat erstmal verhandeln sollte als ihn gleich zu fällen oder die Sache mit der verflossenen liebesgeschichte) die die anderen 3 Spieler einfach abgewiegelt haben im Stile von "ach was, das kann nieee sein".

Mit den Trollen war super auskommen, das Tal war auch ganz nett. Das einzige wo ich die Lattenzaunfabrik gebraucht habe war, ihnen zu verdeutlichen WAS sie der Schmidin sagen können, damit die die Prüfung stellt.

Die Binge war eigentlich ganz ok, ich hab einfach die ganzen anderen Räume als absolut leer und uninteressant dargestellt.

einen Schmankerl' gabs noch zum Schluss: Die schelmin hatte zu beginn die ganzen tollen Figuren aus der Trollhähle entwendet. Als die Truppe den Trollen dann berichtet hat, das wieder alles super ist, haben die Trolle die Truppe mit zur Höhle geschleift und wollten den unbedingt die Figuren zeigen. Und wieder einmal mussten "Helden" die Beine in die Hand nehmen ...

Der einzige Kritikpunkt ist mEn. der Anfang - da ist effektiv zu viel Erzähltext vorangestellt, auch wenn der durch tonnenweise MI unterbrochen ist, gibt es kaum Interaktionsfreiraum (zumindest laut Abenteuer vorgesehen).

4 Punkte

HdS
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 416
Registriert: 07.02.2005 18:55
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von HdS » 06.02.2008 17:20

Gebe mal 4 Punkte, habe das AB gemeistert und fand es gut. Die höhle hatte ich allerdings massiv ausgebaut, die hatte imo sehr viel potenzial

Benutzer/innen-Avatar
Faerwyn Yann
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 430
Registriert: 05.10.2008 14:49

Ungelesener Beitrag von Faerwyn Yann » 22.11.2008 13:49

Wenn man von der krassen Verbohrtheit der Schmieden, die tatsächlich etwas unlogisch rüberkommt, absieht, ein sehr schönes Abenteuer. Gerade bei unserer Gruppe mit einem rashduler Elementaristen und einem Druiden waren wir hervorragend besetzt. Sehr schön finde ich die Erkundung des Tals: trotz der örtlichen Beschränktheit hat man hier viele Freiheiten und kann nach eigenem Belieben alles erkunden.

Benutzer/innen-Avatar
egi.dius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 441
Registriert: 17.11.2008 10:39
Wohnort: Im Schatten der Burg...

Ungelesener Beitrag von egi.dius » 02.12.2008 17:14

Im Anschluss an den 1. Teil der Spielsteinkampagne sehr schön gelungen und auch so schön gemacht. Das Abenteuer vermittelt das Fantasy-Element von Aventurien für Einsteiger einwandfrei. Trolle, Goblins, Waldschrate, Zauberei und eine alte Zwergenbinge. Was will man als als Einsteigerheld denn mehr? Auch die Region ist gut gewählt!
Ausserdem muß es ja nicht für jeden NSC und ihre Taten einen perfekten Grund geben. Helden machen auch oft genug unvernünftige Sachen!

Benutzer/innen-Avatar
maigla
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1721
Registriert: 25.01.2009 23:33

Re: E2 Die Einsiedlerin

Ungelesener Beitrag von maigla » 25.03.2009 01:19

Ich meistere das AB morgen, und hab eine Frage dazu:
Meisterinformationen zu: "der Binge": Der Geheimgang aus der Halle der Ahnen raus - wohin führt der?
Ich werde aus den Infos nicht schlau. Im Zweifelsfalle lasse ich ihn einfach (aber sinnlos für einen Geheimgang) in einem Nebengang der unteren Etage enden.

Benutzer/innen-Avatar
tele
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 505
Registriert: 06.02.2007 16:37
Kontaktdaten:

Re: E2 Die Einsiedlerin

Ungelesener Beitrag von tele » 25.03.2009 09:45

Das ist mEn. nicht ganz spezifiziert worden. Lass ihn irgendwo rauskommen, wo eine Klappe auf der anderen Seite angebracht wäre oder lass ihn in dem Einstiegsraum unter dem Schutt rauskommen.

Antworten