E1 Der Alchemyst

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.

Wie hat dir das Einsteiger-Abenteuer "Der Alchemyst" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
26
12%
gut (4 Sterne)
109
50%
zufriedenstellend (3 Sterne)
63
29%
geht grad so (2 Sterne)
16
7%
schlecht (1 Stern)
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt: 216

Benutzer/innen-Avatar
JR
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 616
Registriert: 27.02.2006 10:05

E1 Der Alchemyst

Ungelesener Beitrag von JR » 11.07.2007 17:14

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des Auftakts zur Spielstein-Kampagne Der Alchemyst von Florian Don-Schauen bestimmt, erschienen im Jahr 2002.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Einsteiger-Abenteuer "Der Alchemyst" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 14.04.2013 16:02, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Benutzer/innen-Avatar
Agrimoth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2382
Registriert: 16.09.2005 18:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Agrimoth » 12.07.2007 15:58

Also ich finde dieses Abenteuer ziemlich gut. Hat mir Spass gemacht beim Lesen und spielen. Mit der richtigen Gruppe läuft das.

Gruß Agri

Benutzer/innen-Avatar
Namaris
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5565
Registriert: 09.02.2006 13:39
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Namaris » 12.07.2007 16:12

Ich habe für geht grad so gestimmt, denn es hat mich so gar nicht vom Hocker gerissen, war sehr sehr unspannend.

Es ist quasi nichts passiert.

Benutzer/innen-Avatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8858
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 12.07.2007 16:21

Mir hat's eigentlich ganz gut gefallen, obwohl der SL (war sein erster Versuch) nicht grad überragend war...

Sky

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3217
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 12.07.2007 16:33

Durchschnitt habe ich angekreuzt (3). Insgesamt gut ausgearbeitet, aber kaum ein Plot - es passiert wenig, aber dafür ist es ja auch ein Einsteiger-Abenteuer der Spielstein-Kampagne.

Mysticus

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 12.07.2007 16:45

Mir gefällt der Einstieg nicht. Die niedrigstufigen Helden müssen ein Kind aus dem reißenden Fluss retten obwohl wohl alle Matrosen an Bord viel besser Schwimmen können als die unerfahrenen Helden. Das typische inkompetente NSC Problem hier mal auf dem allerniedrigsten Level. Die NSCs können etwas besser als die Helden und doch müssen die Helden es tun weil sie ja SCs sind.
Wenn die Helden ihre Schwimmenproben nicht schaffen, dann hat man schon ganz zu Anfang ein enormes Problem.
Edit: Kritik war unberechtigt.

Der Rest des Abenteuers ist dann gut und bietet ein Abenteuer bei dem mir die mögliche Handlungsfreiheit ganz gut gefallen hat. (Zumindestens hatte ich als Spieler das Gefühl frei Handeln zu können und darauf kam es mir an.)

Gruß Robak
Zuletzt geändert von Robak am 13.07.2007 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 12.07.2007 16:48

Wir haben eigentlich nur den Einstieg mal gespielt und dann abgebrochen und werden es wohl auch nicht weiter spielen, ich erinnere mich aber noch daran, dass keiner von uns diese Kletterprobe am Anfang geschafft hat, um die Böschung am Flussufer heraufzukommen... keiner... (abstimmern werde ich natürlich erst, wenn ich es gelesen habe...).

Benutzer/innen-Avatar
Max Power
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 29
Registriert: 12.10.2005 17:31

Ungelesener Beitrag von Max Power » 12.07.2007 16:50

Salut,

mir hat es prima gefallen. Es hat meinen Anspruch an ein Anfänger-/Einsteigerabenteuer ziemlich genau getroffen.

Es war nicht übertrieben, hatte ein hübsches Setting und bot darüber hinaus genug Freiraum um seinen Charakter auszuspielen bzw. sich in ihn hinein zu fühlen.

Für mich war es das stärkste Abenteuer der Spielstein-Kampagne.


Gruß,

Max

Satyr
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1560
Registriert: 09.09.2003 13:24
Wohnort: Bremerhaven/Osnabrück
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Satyr » 12.07.2007 17:22

Mal ganz von dem Konzept eines Einsteiger-Abenteuers abgsehen, dem der Satyr doch eher ambivalent gegenüber steht, ist das Abenteuer okay. Es ist doch relativ geradlinig, es hat ein Minimum an Plott und scheint in sich ganz plausibel zu sein. Der Satyr konnt keine großen Schwächen finden, aber auch keine großen Stärken. Aber keine größeren Schwachstellen zu haben ist als DSA-Abenteuer schon mal eine lobende Erwähnung wert. 3 Punkte.

Zornbold
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8612
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ungelesener Beitrag von Zornbold » 12.07.2007 17:29

Robaks Ausführungen kann ich mich eigentlich voll und ganz anschließen -> 3 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
neurotica
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 336
Registriert: 06.05.2004 20:00
Wohnort: Tübingen

Ungelesener Beitrag von neurotica » 12.07.2007 17:35

Ich fand es nicht schlecht. Ich habs mir nur durchgelesen, will es aber noch leiten.

Benutzer/innen-Avatar
Ve Das
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5067
Registriert: 04.03.2007 20:38

Ungelesener Beitrag von Ve Das » 13.07.2007 08:00

Das Abenteuer erfüllt durchaus seinen Zweck als EinsteigerAB und hat in unserer (teilweise durchaus sehr DSA-erfahrenen) Gruppe durchaus Spaß gemacht. Kurze Meisterunterbrechungen seitens der Spieler wie "Boah, wenn in den Käfigen jetzt die Kinder drin sind..." zeigen, dass es durchaus nicht so "unspannend" gewesen sein kann ;)

Highlights:

Der adelige Bannstrahler kommandiert das Rettungsboot. Er hat leidergottes keine Ahnung davon, also fährt es erstmal im Kreis während er sich mit dem Kapitän über die richtige Art des Ruderns streitet...
Der Hammerfaust-Schwarzmagier und der vinsalter Krieger springen derweil in der Fluss und retten das Kind.

Des Kiddie, was die Helden behüten sollten, hamm se recht schnell ins Herz geschlossen. Dank gut gelungenem Rollenspiel und Überzeugen-Proben ist das Kind jetzt gleichermaßen Swafnir- und Praiosgläubig...

Elerion
Posts in diesem Topic: 2

Ungelesener Beitrag von Elerion » 13.07.2007 09:46

Mir hat es gefallen und meiner "Anfängerrunde" einen wunderschönen Einstieg ins Abenteuer verschafft.

Das Schwimmenproblem hatten wir nicht, weil sich ein Teil der Helden sofort todesmutig in die Fluten gestürzt haben, aber ja das könnte zu einem Problem werden.

Aber ich habe als Meister nur gute Erinnerungen an das AB. Es lässt einen relativ großen Handlungsfreiraum und hat genug Tipps mit denen man Rollenspielanfänger ins Spiel bringen kann die mir so als DSA-Kenner vielleicht nur nach und nach gekommen wären. Und meine Runde und ich hatten viel Spaß beim Spielen.

Ich finde es perfekt um eine neue Runde zu starten.

Ein schönes Einsteigerab und 4 Punkte von mir!

mfg
Elerion

Gartosch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 279
Registriert: 24.05.2007 22:16

Ungelesener Beitrag von Gartosch » 13.07.2007 12:24

Mir hat das Abenteuer als SPieler auch sehr viel Spaß gemacht, da ich allerdings einen Zwergen gespielt hatte, und die beiden anderen Zwei Eitle und Arrogante Magier, musste sich der MEister schon was einfallen lassen, wie das Kind an Bord kommt, da keiner in die Fluten wollte 8)

Aber sonst war das ganz lustig gewesen, vor allem als die Magier die Beschriftungen der Tränke lesen konnten.

Ein 4 Punkte AB

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 19493
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 13.07.2007 12:35

@Ve Das Was ist denn ein Hammerfaust-Schwarzmagier?

MfG,
Olvir Albruch

Benutzer/innen-Avatar
kmr
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 161
Registriert: 08.09.2006 08:45
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von kmr » 13.07.2007 12:59

Ich nehme an, ein Thorwaler der Otta Hammerfaust aus Brabak, der dort zur Akademie ging.

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 13.07.2007 13:32

Vielleicht auch jemand, der den Stabzauber Hammer des Magus gerne anwendet.

Gruß Robak

Benutzer/innen-Avatar
Wolkentanz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1795
Registriert: 30.09.2003 13:13
Wohnort: Kamen

Ungelesener Beitrag von Wolkentanz » 13.07.2007 14:30

Wir haben es mit unerfahrener Meisterin und erfahrenen Spieler gespielt und es war super! Der Plot ist einfach, aber gerade deshalb halte ich es für einen tollen Einstiegs ins Rollenspiel. Ein hochkomplexer Plot wäre da mMn extrem kontraproduktiv gewesen.
Wir haben den "minimal Plot" genutzt und sind dafür mit dem Charakterspiel in die Breite gegangen. Das war wirklich sehr genial und wir hatten richtig viel Spaß mit unseren niedlichen kleinen Problemchen untereinander. Wie gesagt es war der Knaller.

Benutzer/innen-Avatar
Takuan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 143
Registriert: 10.04.2004 14:28

Ungelesener Beitrag von Takuan » 13.07.2007 14:51

Ich fand es als Anfangsabenteuer auch ziemlich gut. (4)
Ich habe es mit 3 totalen Anfängergruppen gespielt, und es kam eigentlich immer gut an.
Robak hat geschrieben:Mir gefällt der Einstieg nicht. Die niedrigstufigen Helden müssen ein Kind aus dem reißenden Fluss retten obwohl wohl alle Matrosen an Bord viel besser Schwimmen können als die unerfahrenen Helden.
Dazu kann ich nur sagen:
Bei DSA sind NSCs nun mal hauptsächlich normale Personen und SCs per Defintition Helden! :wink:

Und eine normale Person überlegt kurz, während ein Held schon längst ins Wasser gesprungen ist. :P Es ist nämlich durchaus im Abenteuer vorgesehen, dass ein NSC ins Wasser springt, wenn es kein Held tut. Dann wird an Deck die Story des Kindes erzählt und dann gehofft, das sich die Helden (!) aufraffen. Wenn sie dann immer noch nichts tun, sind sie eben keine Helden (!!!) und sollten lieber D&D oder Vampir spielen. :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 13.07.2007 15:57

@ Takuan:
Schön wenn so eine Alternative vorgesehen ist, dann hätte das Abenteuer wohl doch 4 Sterne verdient (schade das ich mein Votum nicht mehr ändern kann). Wir hatten damals einen höherstufigen Helden dabei der das Kind aus dem Wasser gefischt hat, so dass sich die Frage nach der Alternative nur theoretisch stellte.

Mein Kritikpunkt bezog sich weniger darauf von den Helden heldenhaftes Verhalten zu erwarten, sondern mehr darauf, dass eine erststufige Heldengruppe nicht automatisch jemanden dabei hat der gut Schwimmen kann. Ein Held der nicht schwimmen kann sollte nun mal nicht ins Wasser springen um jemanden zu retten. Da wird er nur das zweite zu rettende Opfer.

Gruß Robak
Zuletzt geändert von Robak am 13.07.2007 18:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Takuan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 143
Registriert: 10.04.2004 14:28

Ungelesener Beitrag von Takuan » 13.07.2007 16:30

Sie hatten sogar noh als Alternative, dass Beiboot zu wasser zu lassen, wenn den gar kein held ein guter Schwimmer ist. In dem Fall tut der SL (er weiß es ja vorher) einfach so, als ob ein bischen mehr Zeit wäre. Aber ich muss sagen, der Autor hat sich ühe gegeben, fast alle Eventualitäten zu berücksichtigen.
Was ich allerdings auch finde ist, dass die Abenteuer alle nicht gerade spannend sind. Aber da hat der Autor wohl eben genau deinen angesprochenen Punkt beachtet, dass Anfängerhelden einegentlich nicht besonders gut sind und wirklich gefährliche Situationen für sie viel zu gefährlich sind. Insofern kann man das eigentlich auch nicht wirklich als Kritikpunkt sehen.

Erststufler sind nun mal Loser, die das Herz am richtigen Fleck haben. Viel mehr als mündliche Interaktion und vielleicht noch Heimlichkeit kann man denen nun mal nicht zumuten. :)

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 13.07.2007 17:00

Ich habe das Abenteuer als Spieler erlebt. Da wir keine Alternativen brauchten habe ich auch keine mitbekommen.
Ich habe mir nur Sorgen gemacht was wäre wenn wir das nicht gekonnt hätten.
Vielleicht sollte ich mich in Zukunft besser nur dann so äußern wenn ich das Abenteuer auch selbst gelesen habe.

Gruß Robak

Benutzer/innen-Avatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8858
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 13.07.2007 18:10

Robak hat geschrieben:Mein Kritikpunkt bezog sich weniger darauf von den Helden heldenhaftes Verhalten zu erwarten, sondern mehr darauf, dass eine erststufige Heldengruppe nicht automatisch jemanden dabei hat der gut Schwimmen kann. Ein Held der nicht schwimmen kann sollte nun mal nicht ins Wasser springen um jemanden zu retten. Da wird er nur das zweite zu rettende Opfer.
Tja, das kommt darauf an, wie der SL mit der Sache umgeht... ein SL der auf jeden einzelnen Schritt würfeln lässt, bringt damit die Heldengruppe um.

Ein SL, der die Jung-Helden mit ein paar mehr Worten statt Proben davonkommen lässt, kann auch zulassen, dass Helden mit Schwimmen 0-3 das Mächen problemlos aus dem Wasser ziehen können.

Sky,
der mit seinem großmäuigen-Schwimmen3-Thorwaler das Kind auch ohne nachzudenken gerettet hat...

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 12092
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Robak » 13.07.2007 18:16

Naja ich finde um jemanden aus einem reißenden Strom zu retten sollte man schon etwas mehr als Schwimmen 3 haben.
(Bin halt ein Realismus Freak ;))
Wobei ein Thorwaler da mit guten Attributen sicher noch was ausgleichen kann.

Gruß Robak

Benutzer/innen-Avatar
Auribiel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2620
Registriert: 29.06.2006 16:43

Ungelesener Beitrag von Auribiel » 13.07.2007 19:12

Ich muss nach dem Lesen der Beiträge hier eins feststellen:

Vielleicht hätte der ein oder andere der hier abgestimmt hat nicht aus den Augen verlieren dürfen, dass es eben ein 'Einsteiger-Abenteuer' ist, daher sollte man nicht solche Abstriche machen, wenn 'nicht spannend, weil so wenig passiert'. Ich denke nachdem was ich gelesen habe, dass es seinen eigentlichen Zweck doch sehr gut erfüllt? Und das hätte man bei der Bewertung ev. stärker berücksichtigen sollen. Ev. könnte man einen entsprechenden Hinweis dazu setzen, so auch die anderen 3 Abenteuer der Spielsteinreihe zur Bewertung gestellt werden? *vorschlag* ^^

Satyr
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1560
Registriert: 09.09.2003 13:24
Wohnort: Bremerhaven/Osnabrück
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Satyr » 14.07.2007 09:45

Doch, gfenau das ist ein Problem bei einem Einsteigerabenteuer. Du willst die Leute fesseln und für etwas begeistern. Und was setzt du ihnen vor: Ein langweiliges und extrem simpel gestricktes Abenteuer, dass genau diese Möglichkeit des Sense of Wonders, der Faszination und der Herausforderung genau nicht bietet. Es ist ein grundlegender Fehler, Anfangsgruppen zu schonen. Das erste Abenteuer einer Gruppe sollte möglichst saftige Herausforderungen enthalten, um durch massiven Druck von außen interne Differenzen zu überbrücken.
It's a bug, not a feature.
Zuletzt geändert von Satyr am 09.08.2007 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Carragen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1822
Registriert: 21.09.2004 14:32

Errungenschaften

Auszeichnungen

Ungelesener Beitrag von Carragen » 14.07.2007 10:57

Ich habe es als erfahrener Spieler erlebt und es hat mich nicht vom Hocker gehauen. Es bot wenig Neues, genug vielleicht für vollkommene Anfänger aber für alle anderen Spieler zu wenig.
Zudem kam es mir recht kurz vor. Wir haben es in einem Abend locker durchgespielt und fragten uns am Ende, wo denn der Rest bleibt.
Ich vergebe 3 Punkte. Vier Punkte als reines Einsteigerwerk, aber da fünf Punkte nur ein Abenteuer bekommt, was auch für gestandene Spieler interessant ist und es in der Wertung von mir nur ein geht gerade so erreicht ist die Mitte die 3er Wertung.

Gruß Carragen

Benutzer/innen-Avatar
Ve Das
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5067
Registriert: 04.03.2007 20:38

Ungelesener Beitrag von Ve Das » 14.07.2007 14:10

kmr hat geschrieben:Ich nehme an, ein Thorwaler der Otta Hammerfaust aus Brabak, der dort zur Akademie ging.
Stimmt, und da ich(sowohl als Meister als auch Spieler) wenig Bock auf den xten Magier mit Rasse Thorwal aus den unmöglichsten Akademien hab, gibt´s bei uns jetzt nur die Rassen/Kulturen zur Auswahl, in der sich die jew. Akademie findet. Den Hammerfäuster find ich übrigens mehr als nur stimmig, so wie er gespielt wird, obwohl er doch,für Brabaker standards, ein Sonderling ist(halt eben ned total evil ;) )

Benutzer/innen-Avatar
Auribiel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2620
Registriert: 29.06.2006 16:43

Ungelesener Beitrag von Auribiel » 14.07.2007 14:50

Satyr hat geschrieben:Doch, gfenau das ist ein Problem bei einem Einsteigerabenteuer. Du willst ie Leute fesseln und für etwas begeistern. Und was setzt du ihnen vor: Ein lanmgweiliges und extrem simpel gestricktes Abenteuzer, dass genau diese Möglichkeit des Sense of Wonders, der Faszination und der Herausforderung genau nicht bietet. Es ist ein grundlegender Fehler, Anfangsgruppe zu schonen. Das erste Abenteuer einer Gruppe sollte möglichst saftige Herausforderungen enthalten, um durch massiven Druck von außen interne Differenzen zu überbrücken.
It's a bug, not a feature.
Sehe ich nicht so, wie willst du echte Neulinge mit solch einem Konglomerat denn ans Rollenspiel heranführen? Die Helden werden eher niedrigstufig sein, also verbieten sich bestimmte Gegner einfach von selbst, also kein bombastischer Kampf gegen den Oberfiesling-Dämonenbeschwörer oder den Drachen etc. Zu komplexe Plotverwicklungen können die Spieler auch eher frusten, wenn man grade zum ersten Mal in ein P&P-RPG eintaucht. Das Abenteuer soll ja mehr dazu dienen ein Gefühl für Char und Spielmechanismen zu bekommen.
An ein echtes Einsteigerabenteuer - und als solche sind die der Spielsteinreihe konzipiert und auch ausgewiesen (!) - erwarte ich, dass sie klar verständlich geschrieben sind, den Meister auch bei der Meistertätigkeit mit Tips unterstützen, nicht zu explizite Regelkenntnis verlangen und Meister und Helden nicht überfordern.
Dass DIR als erfahrener Spieler oder auch anderen erfahrenen Spielern dabei ev. etwas langweilig wird, damit ist zu rechnen, aber ein einfacher Plot ist hier sicherlich kein Beinbruch sondern sinnvoll, um die Anfänger nicht zu überfordern und zu frustrieren.

Sich aber hinterher zu ärgern, dass einem als sehr erfahrenem Spieler das Abenteuer für absolute Einsteiger zu langweilig war... öhm... das Abenteuer hat sicherlich nicht zuviel versprochen und gehalten was es versprochen hat.
Ich hab ja nur gebeten das bei der Bewertung zu berücksichtigen ;)

Benutzer/innen-Avatar
Dshafir ben Rashid
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 932
Registriert: 03.09.2003 00:06
Wohnort: Hannover

Ungelesener Beitrag von Dshafir ben Rashid » 09.08.2007 11:46

Wie sieht es denn aus, ich möchte als doch recht erfahrener Meister die Spielsteinkampagne mit einer Gruppe voller Rollenspielanfänger spielen.

Lohnt sich das oder sind die 40 € rausgeworfenes Geld?

Antworten