Ihr seht Euer privates Forum nicht mehr? Bitte hier nachlesen

Um unsere Usermap mit mehr Infos auszustatten, könnt ihr auch die Rollenspielläden in Eurer Nähe, aber auch Cons und Stammtische eintragen. Video & Feedback, hier entlang!

 

 

 

Das Jahr des Greifen !

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Antworten
Benutzeravatar
Karotsu
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2016 14:55

Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Karotsu » 23.11.2016 15:13

Hallo,
habe mich eben erst hier angemeldet und habe auch schon eine Frage.

Wir spielen momentan das Jahr des Greifen und sind noch im ersten Heft nähern uns da aber langsam dem Ende. Für alle die das Abenteuer noch nicht gespielt haben oder dabei sind, spreche ich hier besser eine "Spoilerwarnung" aus.

Meisterinformationen: Im Abenteuer gibt es ja den sogenannten Zerwas und ich als Meister weiß natürlich über seine düstere Geschichte Bescheid. Meine Gruppe ist relativ ahnungslos. Bis auf einen.... Und da geht meine Frage hin. Einer aus meiner Gruppe merkt das etwas mit ihm nicht stimmt und ist ziemlich neugierig. Das stört mich ja auch nicht aber ich wollte das Geheimniss eigentlich erst sehr spät platzen lassen und bin jetzt nicht mehr sicher ob ich es Ihnen schon sagen soll. Nur ist es schädlich wenn das Geheimniss mit Zerwas zu früh herauskommt ?Mit den besten Neulingsgrüßen
Karotsu
Zuletzt geändert von Leta am 23.11.2016 20:01, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Mi Markierung korrigiert

Baal Zephon

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Baal Zephon » 23.11.2016 15:25

Naja, erstmal, wenn du postest kannst und solltest du so was unter "Meisterinformationen" setzen, gibt einen Button dafür, muss man aber ein wenig suchen :)
Zu deinem Problem: das hängt von den Spielern ab. Ich habe es gespielt und mein Korgeweihter hätte sehr anders reagiert wenn er es gewusst hätte. Soweit ich weiß ist nicht vorgesehen dass etwas gegen den NSC unternommen wird bis zum Ende und zwar aus gutem Grund. Ich würde besagten NSC einfach so wenig wie möglich erwähnen und einen weiteren auffälligen NSC als Ablenkung einführen, so kommt man um die schlimme meisterkeule herum ohne das Abenteuer zu sehr umschreiben zu müssen.
Bzgl des Spielers der das AB schon kennt, einfach mal mit ihm reden und sagen er möge sich um des spielspaßes der anderen Willen zurück halten. Wenn er das nicht möchte, eine eingerollte Zeitung für Metagameming Sanktionen bereit halten :wink:

Firnblut
Beiträge: 1251
Registriert: 27.04.2011 19:35

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Firnblut » 23.11.2016 15:30

Wenn er einen Verdacht hat und diesem nachgeht (was durchaus mit Recherche, Sackgassen und Fehlschlägen verbunden ist oder eben mit der Gefahr einer direkten Konfrontation), dann würde ich ihm den Erfolg auch gönnen.
Zerwas' Wesen aufgedeckt zu haben, bevor sie das sollten, wird den Spielern ein Gefühl des Erfolgs und der eigenmächtigen Handlung geben. Gerade bei solchen Großereignissen, bei denen der Ausgang festgelegt ist, find ich jede Möglichkeit den Spielern das Gefühl zu geben etwas verändern zu können, erstrebenswert.

Zerwas sollte sowieso ein quasi unüberwindbares Hindernis für die Helden darstellen. Ich würde mir da keine Gedanken machen.
Klar, das kann dazu führen, dass du an manchen Stellen etwas improvisieren oder die gleichen Ergebnisse auf anderem Wege erreichen musst.

elyan36
Beiträge: 327
Registriert: 09.03.2011 19:05

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von elyan36 » 23.11.2016 15:44

Eine Moderator sollte diesen Thread vielleicht verschieben oder zumindest die MI maskieren.

Aus meiner Sicht ist es unproblematisch, den Helden oder einem Held früher diesen Erfolg zu gönnen. Aber: Ist es wirklich der Charakter oder eher der Spieler, der vielleicht auch schon Vorwissen hat (Romane, Hörbuch, sonstige Publikationen), mit einer Vorahnung? Wenn es für den Charakter unplausibel ist, dann würde ich mal mit dem Spieler reden. Die beiden Wissensebenen zu trennen ist nicht immer einfach, aber halt sehr oft notwendig. Noch wichtiger finde ich aber das mit der Aufdeckung verbundene Risiko: Meisterinformationen zu: "": Kein einzelner Charakter und wahrscheinlich auch die ganze Gruppe nicht, sind dem Erzvampir gewachsen. Wenn sich der Charakter also nicht extrem professionell anstellt, wird Zerwas ihn einfach verschwinden lassen. Das solltest du - für den Realismus - durchaus beachten.

Benutzeravatar
Karotsu
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2016 14:55

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Karotsu » 23.11.2016 15:57

Tut mir leid.
Das mit der Meisterinformation wusste ich nicht. Ich hoffe ich habe es richtig umgestellt? Wenn nicht weißt mich ruhig darauf hin damit ich es lerne. Bin halt erst seit kurzem hier.

Zur Frage:
Der Spieler selbst kennt die Geschichte nicht nur ist sein Ckarakter SEHR auf den NSC fixiert.

Ps: Steht NSC für Gegenspieler ?

Baal Zephon

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Baal Zephon » 23.11.2016 16:01

NSC= nicht Spieler Charakter

Wenn der Spieler nicht weiß aber der Charakter ist darauf fixiert... Lass es ihn heraus finden und schau das du darauf vorbereitet bist wie der NSC reagieren wird

Benutzeravatar
Karotsu
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2016 14:55

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Karotsu » 23.11.2016 16:08

Ich denke das bekomm ich hin. Ich hab nur Sorge das diese Fixierung dann die Oberhand gewinnt und den restlichen Inhalt des Abenteuer gefährdet. Denn dieser Spieler ist mehr oder weniger der Chef der Gruppe.

Benutzeravatar
Vetrecs
Beiträge: 163
Registriert: 16.03.2016 22:19

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Vetrecs » 23.11.2016 16:46

Meisterinformationen: Wenn ich mich recht entsinne, ging Zerwas mit Gegnern nicht gerade zimperlich um. Du könntest den Spieß etwas umdrehen und den Spieler Sachen unterjubeln um Ihn zu denunzieren.
Beim Spionieren könnte Zerwas den neugierigen Helden eine Falle stellen
und dafür sorgen das sie ganz unvorteilhaft darsteht.
Wenn bspw. der oder die Helden Zerwas ins Kornlager folgen, könnte Zerwas die
Wachen alarmieren und die Helden als Essensdiebe hinstellen.

So kann man als zu neugiere Helden sich ein paar blutige Nase holen lassen.
Zuletzt geändert von Leta am 23.11.2016 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Mi Markierung korrigiert

Benutzeravatar
Famelor
Beiträge: 191
Registriert: 23.04.2016 15:39
Wohnort: Niederhöllen(Tasfarelels Domäne)

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Famelor » 23.11.2016 19:00

Meisterinformationen: Also ich hab auch von Anfang an gemerkt, dass mit Zerwas etwas nicht stimmt. Ich meine, er wohnt im Henkersturm, besitzt ein seltsames Schwert und hat ein total verräterisches Flair. Dennoch war JdG eines meiner Lieblingsabemteuer, gerade weil ich wusste, dass mit dem etwas nicht stimmt. Mit der ganzen Wahrheit würde ich nicht rausrücken, eher mit Bruchstücken die das Ganze noch spannender machen (seltsames Verhalten im bazug auf das Schwert, kurzes Erschrecken beim Anblick von Silber, ein Hinweis des verrükten Bettlers (hab grad seinen Namen vergessen)...)
Mögen die Zwölfe mit euch sein.

Leta
Moderator
Moderator
Beiträge: 7873
Registriert: 13.02.2006 10:49

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Leta » 23.11.2016 20:04

[mod]Liebe Mitforisten. Es ist toll wenn ihr Neumitglieder auf die Mi Markierung aufmerksam macht. Aber bitte haltet euch auch selber daran und markiert Meisterinformationen entsprechend.[/mod]

Benutzeravatar
Nick-Nack
Beiträge: 95
Registriert: 10.08.2015 23:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Nick-Nack » 24.11.2016 15:39

Habe Das Jahr des Greifen bisher 3 1/2 mal gemeistert (eindeutig meine Lieblings-Kampagne) und würde dir etwas anderes raten:
Baue den Zweifel aus. Beispielsweise hatte mich einer der Spieler irgendwann mal OT gefragt, wie Dämonen auf Geweihte reagieren und meinte dann scherzhaft "ich sag unserem Geweihten mal, er soll Zerwas umarmen, dann wissen wir Bescheid". Das hatte mich der Spieler nach einem Spielabend gefragt, als die anderen Spieler schon gegangen waren.
Beim nächsten Spielabend habe ich dann eine Szene eingebaut, in der Zerwas von sich aus eben jenen Geweihten umarmt und habe dem Spieler gesagt: "Zerwas hat dir gerade zugezwinkert." Der Spieler ist fast ausgerastet :D

Andersherum ist die Stärke an Zerwas Tarnung ja, dass er der Stadt _hilft_, und das solltest du auch so oft wie möglich zeigen. Mein Ziel in der Kampagne war immer, dass die Spieler folgende Phasen durchlaufen:
1. Zerwas ist nur ein unwichtiger NSC, den der SL gerade aus dem Hut gezogen hat.
2. Zerwas ist wohl ein alter SC vom SL, den er immer mal wieder in den Vordergrund schieben will um zu zeigen, wie cool er ist.
3. Irgendwas stimmt nicht mit Zerwas...
4. Zerwas hat ein dunkles Geheimnis, will aber der Stadt helfen.
5. OH SHIT! Er will der Stadt gar nicht helfen! Was machen wir???
Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de

Andwari
Beiträge: 6467
Registriert: 14.06.2012 18:34

Re: Das Jahr des Greifen !

Beitrag von Andwari » 26.11.2016 15:04

"Wir haben mal angefangen und sind mit dem ersten Heft fast durch ..." heißt vermutlich dass ihr nicht wie andere Gruppen sehr lange an dieser Kampagne spielen wollt? - mein Rekord liegt bei >100 Stunden Spiel bevor wir Greifenfurts Mauern erstmalig zu Gesicht bekamen.

Das Geheimnis Meisterinformationen: Zerwas' soll in der Kampagne eigentlich unergründbar sein, denn er ist ein Unikat, er ist eben kein normaler Vampir (die auch schon weitgehend unbekannt sind), solange er den Helden nicht seine ganze Lebensgeschichte drückt, haben sie kaum Ansatzpunkte etwas herauszufinden, die nicht als SL-Infodrücken rüberkommen. Zerwas weiß selbst nicht, was er ist.
Es soll das Dilemma geben, mit etwas Bösem zusammenarbeiten zu müssen um ein anderes Übel zu bekämpfen - die Alternative heißt im akuten Fall, dass die Orks alles niedermachen.
Die Helden sollen ihn nicht selbst besiegen, außer sie übernehmen die Rolle Marcians - denn der ist derjenige, der vorher mit Zerwas paktiert. Zerwas ist mit normalen, den Helden verfügbaren Mitteln nicht kaputtzukriegen. Man kann den Helden diese Mittel natürlich geben - aber damit sind sie für den Fall Greifenfurts verantwortlich, wenn sie diese zu früh einsetzen (denn Zerwas ist ein dicker Aktivposten in der Verteidigung, motiviert die Bürger und bewirkt übermenschlich viel).

Wenn die Helden Zerwas Geheimnis herausfinden ... "was hättet ihr getan an meiner Stelle?" von Marcian.

JdG ist eine Kampagne, die den Helden ein blindes Göttervertrauen, ein "wir tun jetzt mal was heldenhaftes, wird schon gut werden" und entsprechend spontane Handlungen sehr effektiv austreiben kann. Die Typen mit Heldenmut und Göttervertrauen sterben schon bei den Silkwiesen, zum Teil völlig sinnlos, ohne die Schlacht voranzubringen oder gar mit dem Dolch der eigenen Kameraden zwischen den Rippen.


So, noch eine Alternative, die man immer wählen kann, wenn ein Mitspieler das Abenteuer kennt und man ihn mit dem Wissen nicht belasten will: Meisterinformationen: Zerwas muss nicht Zerwas sein, man kann den Henker auch einen Sonderling mit viertelzauberischen Selbstheilungskräften sein lassen, der einfach etwas Glück hatte. Und der eigentliche Erzvampir mit Zerwas' Agenda heißt Darrag, Lysandra oder Glombo Brohm.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste