DSA 5 Almanach Cover / Ritter als Bannerherr ?


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.11.2016 20:44 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Hallo ihr lieben,

Entschuldigt, aber ich habe momentan einfach mehr Fragen als Antworten.

Die Frage ist vielleicht etwas überflüssig, aber mich würde mal interessieren ob es mal ein Statement zu dem Cover der limitieren Ausgabe des GRW gab.

Ich sehe mittlerweile das das Logo, Zwei Greife die jeweils links und rechts ein Schild hochhalten aufdem das Auge zu sehen ist, auf sehr vielen Produkten vorhanden ist.

Würfelbecher-Set, GRW ltd, Aventursiche Namen ( Ist es zur hälfte zu sehen ), Auf den Charakterbögen sind die Greife auch drauf.

Weiß jemand ob die Greife was mit Praios zu tun haben, oder ist das unbewusst gewählt ?

Ich weiß das hier einige gerne Bloggen und bestimmt die ein oder andere Info auf Lager haben, die ich leider noch nicht habe.

Würde mich über Infos freuen.

Liebste Grüße.


Zuletzt geändert von Kelgrim am 16.11.2016 21:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 10.11.2016 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum
Greife haben bei DSA immer was mit Praios zu tun.

Heraldisch gesehen sind die Greifenfiguren Schildhalter.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schildhalter



edit.
Ansonsten ist der Greif auch das Wappentier des Mittelreiches.
Das schwarze Auge selbst ist die gemeine Figur im Wappenschild und steht eben für das Schwarze Auge.


Zuletzt geändert von Twix am 10.11.2016 21:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.11.2016 21:16 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Twix, meinst du wirklich, dass die ein götterspezifisches Logo auf all den Veröffentlichungen drucken ?
Ich kann mir einfach nich vorstellen, oder glaube es nicht, dass man ein praiosgefälliges Symbol hier auf soo viele Publikationen druckt, wo er doch nur eine sehr geringe Rolle im Gesamtkontext übernimmt.

Meinst du nicht das es eher was mit der von dir genannten Heraldik zu tun hat - Was auch das halten des Schildes begründen würde ?


Zuletzt geändert von Kelgrim am 11.11.2016 16:02, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 10.11.2016 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum
Natürlich hat das mit Beiden zu tun.

Den Aufbau hat man der Heraldik entlehnt und das Bild selbst mit DSA Symbolik gefüllt.

Ansonsten siehe die edit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 10.11.2016 21:22 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Twix hat geschrieben:

Den Aufbau hat man der Heraldik entlehnt und das Bild selbst mit DSA Symbolik gefüllt.




Das wäre am sinnigsten

Und genau aus dem Grund, da man dort das ein oder andere vermuten könnte, frag ich halt nach. Was machen die Leute, die Praios oder die Religion in DSA absolut nicht mögen, die hätte man ja dann ganz schön angestrichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 10.11.2016 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum
Was macht man mit Menschen die Magier/Thorwaler/Ritter/Elfen/Zwerge/schwarze Augen/die Farbe Rot/Kunstledereinbände...etc. nicht mögen?
Die hätte man ja dann bei der Gestaltung anderer Cover ziemlich abgeschreckt,.
Allen kann man es bei Covern nie rechtmachen.


Religion ist derweil ein zentraler Bestandteil von DSA.
Sehe daher keinen Grund religiönse Anspielungen auf DSA Covern auszusparen,
Vor allen wenn sie derart abstrahiert sind.
Da steht ja nun auch nicht drauf: Prois lo Vult! oder Rastullah il Rastullah!


sprach der Atheist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 10.11.2016 21:47 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Gab es da nicht mal ein Statement des Designers ?

Das einzige was ich habe, ist eine Aussage von nem Ulisses Video wo es als "DSA Logo" beschrieben worden ist.

Ich fänd halt toll, wenn man da mal n Statement zu hätte.


In der Tat würde es zu Praios passen, ich glaube aber, dass sie das Logo von einem Grundregelwerk etwas objektiver halten.
Und ich kann mir auch keinen Reim darauf machen, wieso ein Praiosgreif im Heldendokument auftauchen sollte. - Ebenso wenig macht es Sinn einen Praiosgrief auf das Band Aventurische Namen zu pflastern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 10.11.2016 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum
Ein Greif ist das Symboltier des Praios.
Es ist in Aventurien also immer auch mit Praios assoziiert. Auch ganz hart spielfaktisch in denen Greifen als die Sendboten von Praios eben als Göttergesandte auftreten. Als von Praios auserwählte heilige Tiere. Und nicht nur theoretisch in einer symbolischen Glaubensgeschwurbelwelt. Sondern ganz konkret.
Es gibt schlichtweg keinen Greif welches kein von Praio besonders gesegnetes und ausgestattetes Wesen ist. Rein crunchmäßig.

Das geht also gar nicht anders als eine Praiosassoziation herzustellen.
Auch als Wappentier des MIttelreiches werden im Wappen natürlich Praiosbezüge gemacht.
Aber wenn es dir besser gefällt kannst du natürlich hier in deiner Assoziation den Schwerpunkt auf die weltliche Symbolik setzen.


Wenn du Praiossymbolik aus dem Cover rausdiskutieren willst, musst du verneinen, dass die dargestellten Tiere Greifen sind.

Und was soll Praiosgreif heißen?
das ist wie weißer Schimmel.
Praios schwingt bei Greif immer mit.
Es geht gar nicht anders.

Und warum auf Heldendokument oder sonstwo?
Es sieht geil aus?
Es wird als wiedererkennbares Trademark benutzt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 10.11.2016 22:21 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Na, da hast du wohl recht.

Ich will die Greife natürlich nicht herausdiskuieren, war nur interessiert, ob das an dieser Stelle der Greif primär ein Praios-Verweis sein sollte, oder ob eher hier die Greife als Schildträger primär gesetzt worden sind.

Hast du auch eine passende Antwort zum Almanach-Cover ? Kannst du ebenfalls erkennen was dort zu sehen sein soll ? Klar ich erkenne es schon, aber weißt du ob der Mensch auf dem Cover ein Ritter sein soll ? ( Vermute ich mal wegen der (Turnier)-Lanze und dem Pferd - sowas haben ja nur Ritter soweit ich weiß )

Oder ist das Cover einer "epischen Szene" nachempfunden ?

Entschuldige bitte Twix, aber ich bin noch ganz frisch im DSA Fieber und ich hab einfach so viele Fragen, weil das alles noch so unbegreiflich viel Input für mich ist.
Liebe Grüße.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 10.11.2016 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014 17:18
Wohnort: Franken
Greifen gehören zu Praios, Praios ist im Mittelreich der Götterfürst, Mittelreich ist vermutlich das meist bespielte Setting und das was am ehesten unser klassisches Europa-Mittelalter-Fantasy-Setting bedient. Dazu sind Greifen coole Viecher, machen optisch was her und passen gut in Heraldikzeugs.

Das wäre dann erstmal meine volle Interpretation und Herleitung dazu, warum da die Greifen drauf sind. Wer mit der aventurischen Religion nicht klar kommt wird sich das Buch eh nicht kaufen, egal ob da Greifen drauf sind oder rosa Elephanten ;-)

Der Schild mit dem schwarzen Auge scheint in alle Cover der limitierten Editionen eingebaut zu sein, damit wäre der auch geklärt.

Aventurischer Almanach:
Hier sehe ich im Prinzip dasselbe Cover wie auf der normalen Ausgabe, nur im anderen Stil. Drache, Berge, Held(engruppe).

Ich würde da erstmal nichts weiter hineininterpretieren. Kann man natürlich machen, aber ich glaube dann driftet man leicht in Überinterpretation ab und und sieht Dinge, die der Künstler gar nicht im Sinn hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 00:13 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Thorix hat geschrieben:
Aventurischer Almanach:
Hier sehe ich im Prinzip dasselbe Cover wie auf der normalen Ausgabe, nur im anderen Stil. Drache, Berge, Held(engruppe).

Ich würde da erstmal nichts weiter hineininterpretieren. Kann man natürlich machen, aber ich glaube dann driftet man leicht in Überinterpretation ab und und sieht Dinge, die der Künstler gar nicht im Sinn hatte.



Ja, bestimmt.

Ich war einfach verwundert wieso da ein Ritter ? - Mit einer Turnierlanze mitten im Wald steht.

Es soll wohlmöglich einfach nur eine ikonische Szene sein wo irgendein Held ( ich schätze mal keiner der ikonischen Helden vom Hardcover) gerade an einer Lichtung steht. Drachen Panorama und so weiter.

Es kam mir nur so untypisch vor wieso man ausgerechnet im Wald mit einer Turnierlanze rumrennt und daher dachte ich es wäre irgendeiner "epischen" Szene nachempfunden.
Aber wohlmöglich soll es einfach nur n Held sein der an einer Lichtung im Wlad einen Drachen sieht.


Zuletzt geändert von Kelgrim am 11.11.2016 08:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 01:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2008 23:07
Kelgrim hat geschrieben:
Ich war einfach verwundert wieso da ein Ritter ? - Mit einer Turnierlanze mitten im Wald steht.

Es soll wohlmöglich einfach nur eine ikonische Szene sein wo irgendein Held ( ich schätze mal keiner der ironischen Helden vom Hardcover) gerade an einer Lichtung steht. Drachen Panorama und so weiter.


Es ist halt einfach...ein Bild :censored: was soll man da noch groß zu sagen???

Ein Ritter ist auf dem Weg zu einem Turnier, dafür muss er durch einen Wald (soll vorkommen). Da das Panorama gerade so schön ist, entschließt sich der Ritter, sich von seinem Hofmaler ein Erinnerungsporträt anfertigen zu lassen. Da taucht auf einmal ein Drache auf und verputzt den Ritter und seinen Hofmaler. Deshalb ist das Bild auch nur als Umrisszeichnung (oder wie das heißt) vorhanden. Der Hofmaler hat's leider nicht fertigstellen können. Tja, dumm gelaufen! :censored: :censored: :censored:

Edit: Die ironischen Helden find ich super :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 01:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2012 18:36
Meist (besonders in älteren Covern) sind einfach möglichst viele tolle Elemente in einem Bild untergebracht worden. Damit man eben sieht worum es im Buch geht. Wenn es nur ein Turnier wäre könnte man ja auf die Idee kommen, dass es sich um ein Buch über Turniere handelt. Wenn man noch gleichzeitig einen Wald, drei Elfen und einen Drachen dazumalt... ja dann unterstreicht man damit den umfassenderen Anspruch des Buches. Bis auf den guten Alrik Immerdar gibt es glaube ich keine ironischen oder epischen Bilder, die auf Regel-Covern zu finden sind.

_________________
*Duck und weg*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 08:18 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Ikonische Helden, ikonisch! - verdammte Autokorrektur.

Mittlerweile haben wir ja mit DSA 5 wieder eine Hand voller ikonische Helden (Geron, Lyraliel Wipfelglanz, Arbosch und der Rest der sich so auf den Hard und Softcovern findet. - Vorgestellt wurden die in den Schnellstartregeln.
Die Charaktere sind echt cool und haben ne schöne Story.
Geron z.b ist ein Ex Söldner der angewidert vom Söldnertum sich nun als Glücksritter verdingt.Arbosch, Sohn eines Pilzzüchters zieht aus um, wie sollte es anders sein, das Schmiedehandwerk ruhmreich in die Welt zu tragen.Zwischendurch erledigt er Jobs für den Hochkönig und ansonsten reist er mit seinen menschlichen Freunden durch Aventurien auf der Suche nach neuen Herausforderunge. Alles in allem sind alle der Helden ganz nett gemacht, mit einem schönen Backround und überwiegend schön illustriert.


Okay - na wie gesagt so ist das Cover ja echt schick.
Hätte ja sein können, dass es irgendeiner Szene nachempfunden ist, die ich nicht kenne oder sowas in der Richtung.

Ich überlege ernsthaft (da ich gerne Sammel) mir den Almanach in der limitierten Form zu kaufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2006 14:35
Gerade bei älteren Illustrationen kannten die Künstler DSA oft gar nicht. Deshalb waren da oft Dinge abgebildet, die es so eigentlich gar nicht in Aventurien gibt. Eines der prominentesten Beispiele ist vermutlich der "Zug der 1000 Schönlinge" http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Mehr_als_1000_Oger . Ja das Große sind Oger. :wink:

Letztendlich sollen Cover vor allem das Interesse wecken und die Phantasie ankurbeln. Bei mir hat das vor über 20 Jahren funktioniert und mich nach Aventurien geholt (DSA gab es da auch noch in jedem Spielwarenladen, Kaufhaus und Spielzeugabteilung). Die Boxen sahen einfach interessant und nach Fantasy aus. Was Rollenspiel ist und wie es funktioniert wusste ich beim Kauf nicht...

Auch heute kauft Ulisses meines Wissens nach immer wieder mal Illustrationen zu und nicht alles sind gezielte Auftragsarbeiten. So manches "interessante Bild" wartet sicherlich schon im Vorratsschrank auf seine "passende" Veröffentlichung.

Bezüglich des Logos finde ich, dass es einfach nur zwei zentrale Elemente von DSA kombiniert. "Das Schwarze Auge" kann man nicht treffender in einem Bildnis unterbringen - dieses sagt einfach alles. Das man den Greif gewählt hat, finde ich auch passend. Zum einem ist es eine mystische Kreatur und unterstreicht damit wieder mal "Fantasy" und zum anderen ist es durch seinen Hintergrund "verbundener Herrschaftsanspruch" weitaus passender als andere Schildhalter (wie Drachen, Löwen etc.). Wenn schon etwas "DSA" hochhält dann der Greif der Ordnung... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 12:22 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
X76 hat geschrieben:
Gerade bei älteren Illustrationen kannten die Künstler DSA oft gar nicht. Deshalb waren da oft Dinge abgebildet, die es so eigentlich gar nicht in Aventurien gibt. Eines der prominentesten Beispiele ist vermutlich der "Zug der 1000 Schönlinge" http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Mehr_als_1000_Oger . Ja das Große sind Oger. :wink:

Letztendlich sollen Cover vor allem das Interesse wecken und die Phantasie ankurbeln. Bei mir hat das vor über 20 Jahren funktioniert und mich nach Aventurien geholt (DSA gab es da auch noch in jedem Spielwarenladen, Kaufhaus und Spielzeugabteilung). Die Boxen sahen einfach interessant und nach Fantasy aus. Was Rollenspiel ist und wie es funktioniert wusste ich beim Kauf nicht...

Auch heute kauft Ulisses meines Wissens nach immer wieder mal Illustrationen zu und nicht alles sind gezielte Auftragsarbeiten. So manches "interessante Bild" wartet sicherlich schon im Vorratsschrank auf seine "passende" Veröffentlichung.

Bezüglich des Logos finde ich, dass es einfach nur zwei zentrale Elemente von DSA kombiniert. "Das Schwarze Auge" kann man nicht treffender in einem Bildnis unterbringen - dieses sagt einfach alles. Das man den Greif gewählt hat, finde ich auch passend. Zum einem ist es eine mystische Kreatur und unterstreicht damit wieder mal "Fantasy" und zum anderen ist es durch seinen Hintergrund "verbundener Herrschaftsanspruch" weitaus passender als andere Schildhalter (wie Drachen, Löwen etc.). Wenn schon etwas "DSA" hochhält dann der Greif der Ordnung... :wink:



Unglaublich, kannst du dir auch einen Reim auf das Almanach Cover machen, wenn du schonmal dabei bist :P ?


PS:Das sind im ernst Oger ? :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 12:58 
Offline

Registriert: 15.05.2015 18:31
Also das vom limitierten Almanach find ich super.

1. Der Ritter ist kein einfacher Ritter sondern vor allem mindestens Bannerherr, wie man an den zwei Lätzen seiner Fahne erkennen kann.
2. Er blickt vom Pferd aus auf Stadt (Turmspitzen vorm Gebirge), Land und Fluss. Das steht wohl für die Gesamtheit der Ländereien.
3. Das er als Bannerherr zu erkennen ist verweist dabei auf die Heerschildordnung, also die Ordnung die das Lehenssystem im zentralen und größten Reich Aventuriens - dem Mittelreich - regelt.
--> Man erfährt im Almanach also primär was über die Geographie und die Staatsstrukturen in Aventurien.
und 4. schwebt über allem der Drache. Das Sysmbol für Fantasie und uralte Magie dem Land und Menschen in Aventurien Ausgesetzt sind.
--> auch diese Fantastischen Elemente machen Aventurien wohl aus und werden im Almanach aufgegriffen.

8-) Also mir gefällt's, viel schöner als die bunten WOW-Bilder der anderen Cover.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 13:39 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Vasall hat geschrieben:
Also das vom limitierten Almanach find ich super.

1. Der Ritter ist kein einfacher Ritter sondern vor allem mindestens Bannerherr, wie man an den zwei Lätzen seiner Fahne erkennen kann.
2. Er blickt vom Pferd aus auf Stadt (Turmspitzen vorm Gebirge), Land und Fluss. Das steht wohl für die Gesamtheit der Ländereien.
3. Das er als Bannerherr zu erkennen ist verweist dabei auf die Heerschildordnung, also die Ordnung die das Lehenssystem im zentralen und größten Reich Aventuriens - dem Mittelreich - regelt.
--> Man erfährt im Almanach also primär was über die Geographie und die Staatsstrukturen in Aventurien.
und 4. schwebt über allem der Drache. Das Sysmbol für Fantasie und uralte Magie dem Land und Menschen in Aventurien Ausgesetzt sind.
--> auch diese Fantastischen Elemente machen Aventurien wohl aus und werden im Almanach aufgegriffen.

8-) Also mir gefällt's, viel schöner als die bunten WOW-Bilder der anderen Cover.


Stimmt das Cover hat was für sich :)

Einen Bannerherr ? Dazu gibt es im der DSA Wiki und in keinem Forum eine Erklärung - Kannst du mir sagen was ein Bannerherr genau ist ?
Und weiß auch jemand, ob es iwo Info über diese sogenannge Herrschildordnung gibt ? Das sagt mir leider gar nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 14:47 
Offline

Registriert: 15.05.2015 18:31
Die Infos sind aus der noch aktuellen (DSA4.1) Spielhilfe zum Mittelreich: "Herz des Reiches"

Wichtig ist die zweilätzige Fahne. Die steht ja ganz allgemein für eine gewisse (militärische) Hierarchie und damit für Hoheitsrechte über Land und Leute.
Und der Ritter steht natürlich zusätzlich für Dienst und Treue gegen Schutz und Schirm, also die Grundlage des Personenverbandes schlechthin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 15:07 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Vasall hat geschrieben:
Die Infos sind aus der noch aktuellen (DSA4.1) Spielhilfe zum Mittelreich: "Herz des Reiches"

Wichtig ist die zweilätzige Fahne. Die steht ja ganz allgemein für eine gewisse (militärische) Hierarchie und damit für Hoheitsrechte über Land und Leute.
Und der Ritter steht natürlich zusätzlich für Dienst und Treue gegen Schutz und Schirm, also die Grundlage des Personenverbandes schlechthin.



Gegen Schutz und Schirm ? Steht er nicht (aus dem Ritterkodex und der Tugenden) Für Ehrhaftigkeit, Schutz der Schwachen, Loyalität der damit der verbundenen Treue und Dienste FÜR den Schutz und Schirm und SOMIT als Grundlage für Personenverbände ?

Oder lese ich deinen Beitrag einfach falsch ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 15:34 
Offline

Registriert: 15.05.2015 18:31
Ja, war wohl zu knapp formuliert von mir.

Im Personenverband gehen Herr und Vasall ein Dienstverhältnis ein indem sie sich die gegenseitige Treue schwören.

Der Vasall dient dem Herren mit Rat (z.B. Hoffahrt) und Tat (z.B. Heerfahrt). Der Herr verspricht dem Vasall im Gegenzug Schutz (z.B. Rechts- und Standessicherheit) und Schirm (z.B. Absicherung gegen Missernten, mil. Beistand)

Der Wahnsinn was so ein Coverbild alles transportiert. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 11.11.2016 15:58 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Vasall hat geschrieben:
Ja, war wohl zu knapp formuliert von mir.

Im Personenverband gehen Herr und Vasall ein Dienstverhältnis ein indem sie sich die gegenseitige Treue schwören.

Der Vasall dient dem Herren mit Rat (z.B. Hoffahrt) und Tat (z.B. Heerfahrt). Der Herr verspricht dem Vasall im Gegenzug Schutz (z.B. Rechts- und Standessicherheit) und Schirm (z.B. Absicherung gegen Missernten, mil. Beistand)

Der Wahnsinn was so ein Coverbild alles transportiert. ;)



Ja, der Wahnsinn :)

Aber ich mag es total wenn man auf einem Bild so viel herauslesen kann.
Ein Ritter allein ist ja schon der typische Märchen-Held, der für das Gute einsteht. ( Die Tugenden zähle ich jetzt nicht auf)

Ritter im allgemeinen verstehe ich als richtigen Helden, der die Prinzessin aus dem Turm rettet und den bösen Drachen besiegt - Stuff like that. Mit meine Lieblingsprofession, kann man schon fast sagen.


Was genau macht eigentlich ein Bannerherr ?


Ist es auf Turnieren eigentlich üblich die Lanze mit genau so einer Fahne zu tragen, um das Lehen oder das Gut zu vertreten oder ist das tragen so einer Lanze mit solche einer Fahne dran rein militärischer Natur ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 16.11.2016 09:26 
Offline

Registriert: 15.05.2015 18:31
Hallo,

also was der Bannerherr macht ist eigentlich recht gut in Herz des Reiches beschrieben.

Militär und Gesellschaft sind Eins, nicht nur im Mittelreich und seinen Provinzen. Jeder Freie, jeder Bürger ist zugleich auch Polizist und Soldat, wobei die Begriffe nicht 100 % passen. Elitetruppen und Offiziere kommen üblicherweise aus dem (Dienst)Adel/Patriziat.

Zivil/Administrativ ist der Bannerherr also Baron und dazu verpflichtet seine Baronie zu verwalten und zu sichern und dabei ein Banner also 50 bewaffnete Kämpfer (Z.B. 5 Lehensritter mit Lanzen + 5 weitere Dienstritter und Waffenknechte) unter Waffen zu halten und zur Heerschau zu führen.

Dieses Banner kämpft aber in der Regel nicht als Einheit sondern zur Absicherung der Baronie in kleinen Gruppen, und sie wird bei der Heerschau auf die Truppentypen zugeteilt und in die größeren Kontingente zusammengefasst. Die Ritter des Barons kommen dann zu einer der Ritterscharen, die Waffenknechte in die Schlachtreihe etc. Hier sind die Offiziere dann die Hauptleute der jeweiligen militärischen Einheit. Und der Hauptmann eines Infanteriebanners kann z.B. auch ein hochgedienter Stadtgardist sein, oder ein Krieger im Dienst eines Grafen etc. Üblicherweise entscheidet über die Personalie natürlich der der den größten Truppenteil in der Einheit hat.

Das kann dazu führen, dass Schustermeister Beolf Hauptmann der Stadtmiliz eine Schlachtreihe (=2 Banner á 100 Mann) Waffenknechte führt, während Baron Bärwart von Bocksberg in der Schar Ritter des Grafen reitet und in der Schlacht Niemanden unmittelbar zu führen hat. Allerdings wird er seine Ritter in der Schar direkt um sich wissen und die werden im Zweifel eher auf ihn hören als auf den ggf. fremdbestimmten Scharherren. Zudem wird der Baron im Vorfeld gewisses Mitspracherecht haben wenn's um die Entwicklung des Schlachtplans geht.

Die Fahne ist also vor allem ein Symbol seines feudalen Ranges, ein Symbol für den Rang seines Lehens und damit für seinen eigenen Rang als Vasall des Grafen. Sie wird präsentiert auf Turnier und Hoffahrt, hat aber eher untergeordnete Funktion auf Heerfahrt. Da tut's ggf. auch der herausgeputzte Waffenrock und der strahlend blanke Ringharnisch des Barons, dass seine Leute ihn in der Reiterschar erkennen und folgen könne. Hat er allerdings selbst Kommando über eine eigene Schar wird natürlich sein Banner das Führungsmittel der Wahl sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 16.11.2016 14:23 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Okay das ist schon sehr detailliert.

Der Bannerherr ist dann per Se aber auch ein Ritter der an den Ritterkodex und am die Tugenden gebunden ist oder ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 16.11.2016 16:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt
!
Das hat mit dem Ausgangsthema aber nichts mehr zu tun


@Cover & X76:
Das ist schon sehr lange nicht mehr so, das letzte eingekaufte Cover müsste die Zwergen-Anthologie gewesen sein.
Seit dem sind die Cover extra gemalt für die Publikationen (Sieht man an den häufig gleichen und bekannten Namen im Impressum).
Sayonara
Raskir

_________________
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA 5 Regelwerk Cover/Logo
BeitragVerfasst: 16.11.2016 20:23 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Raskir hat geschrieben:
!
Das hat mit dem Ausgangsthema aber nichts mehr zu tun


Raskir



Muss ich ein neues Thema aufmachen oder darf man mir die letzte Frage noch beantworten ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.12.2016 17:01 
Offline

Registriert: 10.08.2005 01:24
Wohnort: Berlin
Gibt ja ein Studienfach an Universitäten, dass in großem Umfang sich mit der Interpretation von Bildern beschäftigt. Man kann aus Bildern wirklich sehr viel rauslesen...je nachdem, wie gut man sich mit Ikonographie auskennt.

Auf die Frage, ob sich der Illustrator bei der Gestaltung des Covers und des Logos was gedacht hat, sollte man sich am besten an den Verlag wenden. Der könnte dann ggf. Kontakt zum Illustrator herstellen oder nachfragen oder weil der Verlag es selber wollte, direkt beantworten, weshalb Greifen als Schildhalten dienen und nicht z. B. Wilde Männer oder andere Figuren.

Bezgl. des Bannerherren könnte man im WWW mal unter "mittelalterisches Lehnswesen" schauen. Dort dürfte man fündig werden. Je nachdem, wie tief man einsteigen möchte.

Mit freundlichen Grüßen
innozenz

_________________
Eine Signatur ist ein Text, der an deine Nachrichten angefügt werden kann. Sie ist auf 120 Zeichen begrenzt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2016 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2012 18:36
innozenz hat geschrieben:
Bezgl. des Bannerherren könnte man im WWW mal unter "mittelalterisches Lehnswesen" schauen. Dort dürfte man fündig werden.


Davon würde ich eher abraten. Denn im Internet ist man nicht auf dem aktuellen Forschungsstand und vielerorts wird beispielsweise noch die Lehnspyramide propagiert. Und die allerallermeisten Internetseiten sind privat betrieben und weisen viele kurzsichtige und zweifelhafte Perspektiven auf Ereignisse.

Auf der anderen Seite ist natürlich das dortige Bild eben jenes, worauf die Autoren auch zurückgegriffen haben. Da die Autoren aber vieles aventurisiert haben, würde ich davon komplett abraten.

_________________
*Duck und weg*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2016 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum
Helf mir mal auf die Sprünge.
Was ist am Konzept der Lehenspyramide überholt?
Und denkst du nicht die klassische Lehensstruktur ist das, das für DSA Pate gestanden hat?
Von daher ist doch die klassische Deutung für DSA zutreffender als irgendwelche neueren Erkenntnisse, oder?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.12.2016 01:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2012 18:36
Ich habe das vor 15 Jahren noch in der Schule beigebracht bekommen, dass der König dem Baron Land belehnt, der dann anderen und die dann schließlich den Bauern. Inzwischen weiß man aber, dass der König auch durchaus direkt an 'tiefere Stufen' Lehen verliehen hat, das Schulmodell ging davon aus, dass es schichtartig und undurchlässig sei.

Und ja, die Autoren haben an vielen Stellen mal 5 Minuten im Internet geguckt wie es wohl vielleicht ausgesehen haben könnte im Mittelalter und haben sich dann auf Grundlage dessen eine eigene Welt gebaut. Mir fällt dafür gerade kein griffiges Beispiel ein, aber alleine schon die Existenz von Magie und die Vollgestopftheit an Erfindungen und kulturell stark unterschiedlichen Nachbarn in nächster Nähe müssen ja zwangsläufig zu Kompromissen führen.

Von daher: das beste um in Aventurien einzutauchen sind die DSA-Bücher/-Regelwerke.

_________________
*Duck und weg*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de