Vademecuum?

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Shine101
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 54
Registriert: 01.05.2016 12:38

Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Shine101 » 23.06.2016 23:04

Hallo!

Heute eine eher kurze Frage (hoffe ich :) )

Was sind diese Vademecuums? Vademecuen? Vademe-wie auch immer der Plural lauten möge.

Sind es Hintergrund Bände oder haben sie Regelrelevanz?

Für eine kurze Erklärung wäre ich sehr dankbar :)

Benutzer/innen-Avatar
miTo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 317
Registriert: 27.08.2013 13:25

Errungenschaften

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von miTo » 24.06.2016 07:24

Ich hab selbst keins davon, aber die Vademecums (laut Wikipedia sollte das der Plural sein) sind sozusagen kleine "Handbücher" für die zwölfgöttlichen Geweihten.

Darin stehen diverse Gebete, Verhaltenshinweise Gebote und Verbote. Also im Prinzip kein Hintergrundband, sondern eher ne kleine Spielhilfe um seinen Geweihten mit etwas Leben zu füllen =)
Ein Zwerg ohne Axt ist wie ein Zwerg mit Axt... nur ohne Axt!
Altes zwergisches Sprichwort

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7811
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 24.06.2016 08:53

Plural, lat: vademeci

Ja das sind nur Spielhilfen für Geweihte bzw sehr Gläubige. Sind aber oft sehr stimmungsvoll und wer mehr Gebete für seinen Char sucht ist dabei genau richtig. Dazu kommt immer noch Beschreibung aller Heiligen, Talismane etc mit vielen schönen Ingame Texten. Am Ende folgt immer noch ein Kapitel zur Ausgestaltung eines Geweihten.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Bullf
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 322
Registriert: 30.05.2014 10:59
Wohnort: Erlangen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Bullf » 24.06.2016 10:02

Da Vademecum keine Erfindung von DSA ist, sondern in der realen Welt exisitiert, würde ich auch die vom Duden vorgeschlagene Pluralform wählen: Vademekums.
Wer in der lateinischen Sprache mächtig ist, wird natürlich intuitiv erstmal sagen, dass die Neutrum Endung -um im Nominativ Plural -i sein müsste. Da es sich dabei aber um eine Ableitung aus dem lateinischen Imperativ: Vade mecum! (Geh mit mir!) handelt, ist es nicht ganz richtig das -um einfach als Endung zu interpretieren, da "cum" auch keine Pluralform besitzt (ist schließlich eine Präposition, die nicht flektiert wird).
Denke aber beide Schreibweisen haben irgendwo ihre Berechtigung.
Würde persönöich zu "Vademecums" tendieren.
Wenn Elfen Elfen helfen helfen, helfen Elfen Elfen helfen.

Benutzer/innen-Avatar
Thorix
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 634
Registriert: 17.01.2014 16:18
Wohnort: Erlangen

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Thorix » 24.06.2016 10:29

Ganz kurz Korrektur:
Falls man es als lateinisches Substantiv ansehen wollen würde ;) wäre der Plural nicht Vademeci sondern Vademeca. Da Endung auf -um und nicht -us.
Aber ja, einfach ein Plural-s hinten dran hängen und fertig ist der Lack.


Zu den Büchern selbst:
Für jeden Geweihtenspieler würde ich das entsprechende Vademecum empfehlen. Eventuell auch für den SL, wenn ein Geweihter oder mehrere Geweihten eines Gottes relevantere Rollen annehmen. Gibt einfach guten Hintergrund und tolle Anregungen zum Charakterspiel. Kultspezifische Ausarbeitungen von verbreiteten Liturgien zum Beispiel, welche dann von der allgemeinen (oder auf eine andere Gottheit zurechtgeschnittenen) Ausarbeitung im Liber abweichen.
Harte Regeln sind allerdings wohl keine darin (hab nicht alle Vademecums, aber bisher bin ich noch über keine Regelmechaniken darin gestolpert).

Benutzer/innen-Avatar
Shine101
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 54
Registriert: 01.05.2016 12:38

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Shine101 » 24.06.2016 10:56

Okay danke für die schnellen und ausführlichen Antworten :)

Benutzer/innen-Avatar
Targulf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 25
Registriert: 09.10.2015 14:12

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Targulf » 24.06.2016 14:46

Lateinisch müsste man dann noch das "me" betonen :rolleyes:

Benutzer/innen-Avatar
Thorix
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 634
Registriert: 17.01.2014 16:18
Wohnort: Erlangen

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Thorix » 24.06.2016 15:52

Im deutschen nicht? o.O

Benutzer/innen-Avatar
Bullf
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 322
Registriert: 30.05.2014 10:59
Wohnort: Erlangen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Bullf » 24.06.2016 16:25

Thorix hat geschrieben:Ganz kurz Korrektur:
Falls man es als lateinisches Substantiv ansehen wollen würde ;) wäre der Plural nicht Vademeci sondern Vademeca. Da Endung auf -um und nicht -us.
Aber ja, einfach ein Plural-s hinten dran hängen und fertig ist der Lack.


Zu den Büchern selbst:
Für jeden Geweihtenspieler würde ich das entsprechende Vademecum empfehlen. Eventuell auch für den SL, wenn ein Geweihter oder mehrere Geweihten eines Gottes relevantere Rollen annehmen. Gibt einfach guten Hintergrund und tolle Anregungen zum Charakterspiel. Kultspezifische Ausarbeitungen von verbreiteten Liturgien zum Beispiel, welche dann von der allgemeinen (oder auf eine andere Gottheit zurechtgeschnittenen) Ausarbeitung im Liber abweichen.
Harte Regeln sind allerdings wohl keine darin (hab nicht alle Vademecums, aber bisher bin ich noch über keine Regelmechaniken darin gestolpert).
Mein Latinum ist definitiv zu lange her :D
Danke für den Hinweis!
Bin heute nicht ganz auf der Höhe offensichtlich
Wenn Elfen Elfen helfen helfen, helfen Elfen Elfen helfen.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7811
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 24.06.2016 16:42

*Hand --> Kopf*

Klar, es heißt Vademeca. Mein Latinum liegt wohl auch zu lange zurück.
Gegen Vademcums weiger ich mich aber *schüttel* Das klingt irgendwie falsch und grausam.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 18266
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 24.06.2016 22:17

Vademecums stimmt.
https://de.wiktionary.org/wiki/Vademecum
https://de.wikipedia.org/wiki/Vademecum
MWn liegt das daran, dass das ja aus "Vade me-cum" also "gehe mir-mit" -> "gehe mit mir" zusammengeschraubt ist, und somit kein normales lateinisches Neutrum auf -um ist.

Aber mein Latinum ist auch schon eine Weile her.

(oh, Bullf hat das ja oben schonmal erklärt)

Tilim
Posts in diesem Topic: 1

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Tilim » 24.06.2016 22:24

Bekommen Adepten nicht auch ein "Tagebuch" welches mit Vademecum bezeichnet wird um all ihre Erkenntnisse nieder zu schreiben?

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Varana » 25.06.2016 11:21

Ja, das kann man auch als Vademecum bezeichnen. Wie auch diverse andere Dinge - das ist ja zunächst einfach ein allgemeiner Begriff für eine Art reisebegleitendes Handbuch.

Wer unbedingt einen lateinischen Plural haben will:
Vaditemecum.

Benutzer/innen-Avatar
Thorix
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 634
Registriert: 17.01.2014 16:18
Wohnort: Erlangen

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Thorix » 25.06.2016 14:20

Varana hat geschrieben:Wer unbedingt einen lateinischen Plural haben will:
Vaditemecum.
Den hatte ich mir in meinem ersten Post extra verkniffen :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7811
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 25.06.2016 15:34

Stimmt, das wäre dann wohl der korrekte.

Aber ich glaub meine Gruppe killt mich dann.
Wenn ich es noch besser könnte, würde ich wohl aber auch manche Gebete ins lateinische übersetzen für echten Gottesdienst auf Bosparano. ^^
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3185
Registriert: 04.09.2011 17:32

Errungenschaften

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Suilujian » 26.06.2016 13:30

Varana hat geschrieben:Ja, das kann man auch als Vademecum bezeichnen. Wie auch diverse andere Dinge - das ist ja zunächst einfach ein allgemeiner Begriff für eine Art reisebegleitendes Handbuch.

Wer unbedingt einen lateinischen Plural haben will:
Vaditemecum.
wenn schon, dann Vaditenobiscum 8-)

Andwari
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7310
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

Re: Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Andwari » 26.06.2016 13:41

Tja, also schon abgedeckt: ein Zauberer mit mehreren Büchern (Vaditemecum), mehrere Zauberer mit je einem oder mehreren Büchern (Vaditenobiscum) ... Fehlt noch die Zauberergruppe, die sich gemeinsam eine kostengünstige Kladde und den abgekauten Griffel teilen muss: Vadenobiscum.

Red Sam
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6
Registriert: 09.06.2017 19:42
Geschlecht:

S23 Boron-Vademecum

Ungelesener Beitrag von Red Sam » 29.11.2017 20:25

Madalena hat geschrieben:
28.10.2017 14:50
*was ist der Plural? "Vademeca" macht ja keinen Sinn
Laut Wikipedia ist der Plural (wohl als eingedeutschte Variante) Vademecums.
Ich meine jedoch auch schon öfter den ans Latein angelehnten Begriff Vademeci gelesen zu haben, -i wäre hier die passende Pluralendung für ein Substantiv, welches auf -um endet
Da es sich jedoch um die Zusammensetzung mehrerer lateinischer Wörter handelt ("vade me cum", in etwa geh mit mir), könnte man es hieran anpassen. Vade, von vadere (gehen, eilen) ist hier im Imperativ singular. Im Plural müsste es dann (wenn ich meine Lateinkenntnisse mal entstaube) vadite heißen.

Aber mal ehrlich: Vaditemecum klingt auch nicht besser als Vademeca ...

(Für Korrektionen und Verbesserungsvorschläge bin ich übrigens offen! (: Mein Latein liegt tatsächlich schon länger brach)

Mindergeist
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 179
Registriert: 13.09.2017 23:55

Errungenschaften

Plural Vademecum

Ungelesener Beitrag von Mindergeist » 29.11.2017 21:49

der korrekte eingedeutschte Plural ist tatsächlich Vademecums. Dadurch dass es ein zusammen gesetztes Wort ist, ist es wirklich gar nicht so einfach einen lateinischen Plural zu bilden. Einfach a oder i anhängen ist jedenfalls völliger quatsch. Dann doch lieber die korrekte eingedeutschte Version. :wink:

Benutzer/innen-Avatar
Quintian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 151
Registriert: 05.04.2012 13:03
Kontaktdaten:

Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Quintian » 26.12.2017 15:12

Öhm... Bevor ich mich auch mal in die Diskussion um die korrekte Pluralform einklinke, noch etwas zur ursprünglichen Frage:
Die Bücher sind primär zur Ausgestaltung von Geweihten und deren Ausstattung mit Fluff gedacht. Tatsächlich haben sie auch einen klitzekleinen Regelteil dabei, der ist aber - wage ich einmal zu behaupten - so optional, dass das Liber Liturgium oder notfalls sogar Wege der Götter mehr als ausreichen dürfte.

Die Pluralform kann sowohl "Vademeca" als auch "Vademecums" sein - in beiden Fällen handelt es sich um Komposita, also zusammengesetzte Nomen. Standardmäßig würde man wohl auch im Lateinischen ganz regulär die Neutrum-Pluralform ("Vademeca") verwenden, hätte man ein derartiges Büchlein bereits zu dem Zeitpunkt gekannt, als Latein noch eine lebende Sprache war. Im Deutschen ist das schlichte Plural-s nicht falsch, sondern eben die einfachste und damit eine legitime Variante. Liegt natürlich auch daran, dass das Vademecum außerhalb bestimmter Kreise nun wirklich nicht Teil des Standardvokabulars ist.

Dieschatten
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 202
Registriert: 16.09.2013 12:29

Errungenschaften

Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Dieschatten » 28.12.2017 07:25

Finde die Bücher sind fast ein muss wenn man den Geweihten gut spielen möchte. Sie geben den einzelnen Göttern viel mehr Hintergrund um die Beweggründe zu verstehen als es WdG tun.

Benutzer/innen-Avatar
Fina
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 73
Registriert: 23.07.2014 21:03
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Vademecuum?

Ungelesener Beitrag von Fina » 04.01.2018 10:34

Was die Vademeci sind, haben ja schon einige vor mir geschrieben.
Wenn man einen Geweihten spielt, finde ich die Dinger echt praktisch. Nicht zuletzt, weil dort eben Input drin steht, den man aus den allgemeinen Regelwerken oder Spielhilfen nicht bekommt.
Im Boron-Vademecum stehen z.B. die Strömungen beschrieben, ansonsten gibt es noch Heilige, Gebete, Moralkodex, Wunder und noch vieles mehr. Da ich eine Peraine-Akoluthin spiele, habe ich das Büchlein ab und an auch mal am Spieltisch. Entweder man ist für Gebete o.Ä. selber kreativ oder man bedient sich eben auch mal aus dem Büchlein ;)

Antworten