Einsteigerrunde wie organisieren?

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Antworten
Asdrubal
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 856
Registriert: 01.01.2011 10:58

Errungenschaften

Einsteigerrunde wie organisieren?

Ungelesener Beitrag von Asdrubal » 22.01.2014 18:01

Ich bin gebeten worden, bei einer Veranstaltung zum Gratis-Rollenspieltag eine DSA-Schnupperrunde für Leute zu leiten, die entweder Rollenspiel überhaupt nicht kennen oder zumindest von DSA keine Ahnung haben. Jetzt stellt sich die Frage, wie man das am besten macht.

Mir schwebt vor, über den Nachmittag verteilt einige 30- bis 45-minütige Spielrunden anzubieten, bei der Interessenten sich jeweils einen vorgefertigten Charakter aussuchen können und auf Grundlage des DSA4-Basis-Regelwerks spielen. Dabei möchte ich vermutlich jeweils zwei bis vier Spielern in der begrenzten Zeit möglichst viele Aspekte der Spielprinzipien und der Welt Aventurien nahebringen.

Ist das eurer Meinung nach überhaupt machbar? Und falls ja: Wie? Hat jemand bereits Erfahrungen mit ähnlichen Konstellationen und kann sie hier teilen? Oder wurde das Thema schon mal irgendwo im Forum behandelt? Über die Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden.

Vielen Dank im Voraus für alle Anmerkungen!

KlaasiHasi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 44
Registriert: 11.02.2012 21:16

Re: Einsteigerrunde wie organisieren?

Ungelesener Beitrag von KlaasiHasi » 22.01.2014 18:15

In solch kurzer Spielzeit halte ich es für unmöglich Leuten das Spiel näher zu bringen. Die Zeit wirst du allein brauchen um ihnen die Grundmechanismen und ihre Vor-/Nachteile zu erklären. Selbst kurze Abenteuer benötigen 4-6 Std. Spielzeit.

Benutzer/innen-Avatar
Bosper
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1003
Registriert: 06.10.2011 23:07

Re: Einsteigerrunde wie organisieren?

Ungelesener Beitrag von Bosper » 22.01.2014 18:23

Dafür wurde der Pfad nach Aventurien designed

http://www.ulisses-spiele.de/download/13/

kurzer Regeleinblick, kleines Abenteuer, vereinfachte Archetypen.
Wurde auch am letzten Rollenspieltag dafür genutzt.
Angrimm groscho Angrammasch, Morator Mortarog aus Tosch Mur
Prä-JdF im Kosch; Friedlos in Thorwal
Arivo?
SHINXIR VULT!

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2917
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Einsteigerrunde wie organisieren?

Ungelesener Beitrag von hexe » 22.01.2014 18:37

Und es kann sogar sein, dass Dein "Laden" das Einsteigerheftchen in Papierform bekommen hat, welches Du den Leuten dann mitgeben kannst.
"Zulhamid ist aber gerade auch wieder Zucker!" - Lanzelind

Asdrubal
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 856
Registriert: 01.01.2011 10:58

Errungenschaften

Re: Einsteigerrunde wie organisieren?

Ungelesener Beitrag von Asdrubal » 22.01.2014 18:42

Der "Pfad" sieht gut aus. An einen Laden sind wir zwar nicht angeschlossen, aber vielen Dank für den Hinweis!

Weitere Tipps sind natürlich willkommen.

Benutzer/innen-Avatar
Roadkill
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 571
Registriert: 19.08.2012 13:40

Re: Einsteigerrunde wie organisieren?

Ungelesener Beitrag von Roadkill » 22.01.2014 18:43

Naja auf der RPC ist es auch möglich in ein neues Systemen herein zu schnüffeln innerhalb von ein paar Stunden.

Wichtig ist das du die Chars stereotypisch machst. Will heißen ein Krieger der Kämpft und dann nicht all zu kompliziert und Magier zaubert und eine Dieb öffnet Schlösser.

Keine komplizierten Nach oder Vorteile. Es ist auch ok wenn der Magier mehr ASP hat wie normal, damit der Kampfmagier nicht zu schnell leer läuft.

Der Plot sollte auch sehr linear sein, Drachen vor der bösen Jungfrau retten und so weiter. Gut ist auch wenn die NSC Gegner fallen wie die Fliegen.

Dann sollte das 1/2 Stunde Charakterwahl und System erläutern sein und 1-2 Stunden spielen.

PS: Erläutere doch einfach ulisses dein vorhaben, vielleicht Schicken sie dir ein Stapel der Hefte.
Manchmal muss man sich im Leben entscheiden, Pointe oder Freundschaft.

Benutzer/innen-Avatar
Black Dog
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 882
Registriert: 04.10.2010 19:21

Re: Einsteigerrunde wie organisieren?

Ungelesener Beitrag von Black Dog » 23.01.2014 14:09

Das wichtigste ist bei einer Schnupperrunde die Vorbereitung des Meisters. Er sollte auf jeden Fall schon fertige Helden bereit haben und diese dann an die anderen Spieler verteilen (oder aussuchen lassen). Wenn noch die Generierung zu den normalen Regeln dazu kommt wird zumindest in einer kompletten Einsteigerrunde mit Zeitbegrenzung der Rahmen gesprengt. Ausserdem gestattet es dem Meister bestimmte Situationen vorher auszuarbeiten, in denen die Helden passende Fähigkeite haben.

Und ich denke, dass man in solcher einer abgespeckten Runde sogar aus dem Basisregelwerk manche Regeln weglassen kann (manche Vorteile und Schlechte Eigenschaften z.B.)

Gez.
Black Dog
"Die Frage wär was für kFkA gewesen" - Eine nette Art zu sagen "Meine Antwort stimmt"

Omethiklan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 456
Registriert: 01.04.2009 11:45
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Einsteigerrunde wie organisieren?

Ungelesener Beitrag von Omethiklan » 24.01.2014 12:59

Ich wuerde vermutlich fuer eine Einsteigerrunde gar kein komplettes Abenteuer anvisieren, sondern ein vergleichsweise kurzes Szenario gestalten. Sowas wie "Helden sitzen in Kneipe, Bauer stuermt herein und meldet, das Unbekannte seinen Hof ueberfallen haben." Und ab da wird improvisiert, bis am Ende ein kurzer Kampf stattfindet, die Helden erfolgreich den Hof entsetzen und als Helden gefeiert werden. Vielleicht kann man die Helden in der Kneipe kurz mit dem Dorfschulzen und dem Geweihten interagieren lassen, damit Du ein wenig aventurien-typisches Flair generieren kannst. (Das ist jetzt natuerlich nur ein grober Vorschlag, aber ich hoffe, es wird klar, was ich meine.)

Das Wichtigste waere in meinen Augen, dass es Raum gibt fuer freies Charakterspiel und Probenwuerfe sowie Kampf. Das sind die typischen Elemente des Rollenspiels DSA, und neue Spieler sollten in meinen Augen diese Elemente gezeigt bekommen, um sich eine Meinung vom Spiel zu bilden.

Von einfuehrenden Regelerklaerungen wuerde ich persoenlich moeglichst absehen, bzw. nur dann bringen, wenn die Spieler schon andere Rollenspiele kennen. Ansonsten wuerde ich alles "on the fly" erklaeren. Bestenfalls ein Einordnen der Werte auf dem Charakterbogen (Was ist ein hoher Wert / guter Wert, was eher schlecht...) sollte am Anfang stehen. Ein Held wird zum Armdruecken herausgefordert? Hier kann man die Eigenschaftsprobe erklaeren. Ein Held versucht eine Mauer zu ueberklettern? Der Moment, in dem man die Talentprobe erklaeren kann. Auch wenn das bei DSA4.1 am Anfang schwierig ist - spielen ist seliger denn regeln... :)

PS: Super Sache, Asdrubal! Viel Erfolg und vor allem viel Spass dabei!

EDIT: Linkschreibung

Antworten