Abenteuerplan bis zum JDF

Antworten
Benutzer/innen-Avatar
pruegelzofe
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 55
Registriert: 08.05.2012 21:59
Wohnort: Wiener Neustadt

Errungenschaften

Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von pruegelzofe » 08.05.2012 22:38

Die Zwölfe zum Gruße!

Eine Spielerin aus meiner Gruppe bereitet mit mir gemeinsam die Vorabenteuer für Jahr des Feuers vor. Des weiteren wird sie Schlacht in den Wolken meistern, während ich Aus der Asche sowie Rückkehr des Kaisers meistern werde. :lol:

Nun habe ich einen Abenteuerplan bis zu Beiginn des Jdfs (Helden sollten um die 6000 AP haben wenn sie SidW starten)erstellt, den ich hier gerne vorstellen möchte. Vielleicht kann hier der eine oder andere seine Meinung zu meiner Planung kundtun oder auch ein paar Tipps geben, falls ich zeitlich durcheinandergekommen bin :ijw: Oder aber, diese Liste dient anderen Meistern bei der Vorbereitung für ihr JdF, denn ich habe die AP, die es fürs jeweilige Abenteuer regnet, gleich daneben aufgeschrieben.
Ich habe Stunden verbracht, um die Abenteuer nach Inhalt, Zeitlinie und Wichtigkeit auszuwählen und aufzulisten. Harte Arbeit, aber unheimlich interessant ^^ Ich hoffe, dass meine Liste so passt und meine Helden gut aufs JdF vorbereitet.
Ich würde mich über Feedback und Kritik sehr freuen und verbleibe mit lieben Grüßen und meiner Planung

eure pruegelzofe

Helden
• Niamh Lichtpfeil: eigenwilliger Halbelf, Bogenschütze, Auenläufer
• Verena Schattenhain: Kauffrau aus Gareth, in Wahrheit Mitglied der
alten Gilde, Einbrecherin
• Liutpercht von Besserdich: Kriegerin aus Balioh
• Geron Jacopo di Salvian: horasischer Antimagier
• Grauaugen- Harka: mürrischer Leibdiener - Magier, Abgänger des
Stoerrebrandt Kollegiums
• Gerrit von Rosshagen: Ritter, Neffe von Paske von Rosshagen,
Erbe der Baronie Dergelsmund (That´s me :lol: )

Meisterinformationen: ABENTEUER

 Tempel der Zwölfe
 Das Panhumoricum
--> Rund 650 AP bis jetzt
 Wahrheit und Wahnsinn – 500 AP
 Die Mission des Raspyrriz (aus Drachenodem) – 250 AP
 Ein Diadem aus Elfenhand (aus Leicht verdientes Gold) – 90-150 AP
 3 Millionen Dukaten – 680-920 AP
 Wenn Kinderaugen staunen (aus Schwarze Splitter) - 350 AP
 Stadt der 1000 Augen (aus Kreis der Verdammnis) - 600 AP
 Das letzte Banner (aus Kreis der Verdammnis) - 600 AP
 Alveranskommando (aus Kreis der Verdammnis)- 440 AP
 Operation Perlbeißer (aus Kreis der Verdamnis)-500 AP
 Tal der Finsternis – 500 AP
 Zwischen Licht und Dunkelheit – 350 AP

--> 5810 AP

zwischendurch würde ich den Helden immer wieder kleinere (oder längere) Pausen geben, um sich selbst fortzubilden. Das wären wahrscheinlich nochmals um die 500 AP.

 6310 AP… das Jahr des Feuers kann beginnen.
 Schlacht in den Wolken
 Aus der Asche
 Rückkehr des Kaisers

Wir meistern die Abenteuer abwechselnd, was sehr gut funktioniert. Gerade spielen wir an "Die Mission des Raspyrriz", und ich kann schon mal sagen, dass die drei vorherigen Abenteuer eine Menge Spaß bereitet haben, und kann sie damit super als Einsteiger bzw. Helden-Lernen-sich-kennen- Abenteuer empfehlen !
Zuletzt geändert von pruegelzofe am 08.05.2012 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bei Paktieren oder Nebenwirkungen, kontaktieren Sie Ihren Bannstrahler oder Inquisitor.

Benutzer/innen-Avatar
Skaramuz
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2012 13:53

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Skaramuz » 08.05.2012 23:39

Das kann man so machen. Die Helden (schon) mit 6300 AP ins Feuer zu werfen ist bei der Gruppenstärke wahrscheinlich okay.

Allein "Tal der Finsternis": Das ist so schlecht - da kann man nichts mehr retouchieren.

Es gibt noch einige Botenszenarios, die gut wichtige NSCs einführen - jedoch hartes Umschreiben erfordern:
- Bis auf die Knochen (Brins Leichnam wird nach Gareth transportiert)
- Zwietracht in Gareth (Yppolita-Komplott)
- Auf Messers Schneide (Lutisana wird im Anschluss zu "Stadt der 1000 Augen" ins Reich geschleust)
- Rabenkrächzen (Hier hab ich Mirona als Erzschurkin eingeführt)

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3829
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 09.05.2012 00:14

Sollten die Spieler das Abenteuer 'Brogars Blut' im Laufe der G7 nicht gespielt haben, lässt es sich meines Erachtens gut mit 'Alveranskommando' kombinieren. Auch 'Fern von Praios Licht' im Speziellen bzw. die Ereignisse um die Schlacht am Arvepass 1026 BF im Allgemeinen (da kann man 'Die Nacht der Krähen', sowie 'Der Zyklop von Neuborn' aus 'Schwarze Splitter' einflechten) eigenen sich als Prolog, weil sie die Warunkei thematisieren.
Vielleicht können diese 'Wenn Kinderaugen staunen' ersetzen, welches immerhin in Oron spielt, das im JdF überhaupt nicht vorkommt. Ich habe dieses Abenteuer zusammen mit 'In Sklavenketten' (ebenfalls in Oron und ebenso aus 'Schwarze Splitter') aufgespart, falls sich die Helden in den Schwarzen Landen erwischen lassen - haben sie aber nicht.
Tal der Finsternis
Wie Skaramuz schon erwähnte: Das Abenteuer muss schon extrem geändert werden, damit es überhaupt spielbar ist, ohne nicht jede für das JdF wichtige Meisterperson (und das sind nicht wenige) lächerlich zu machen. Vom insgesamt ziemlich blödsinnigen Plot abgesehen.
Ich selbst habe es trotz seiner thematischen Nähe zu unserer 'Schwarze Lande'-Kampagne verworfen, weil es schlicht viel zu krude ist, in so ziemlich jeder Hinsicht.

Benutzer/innen-Avatar
Carragen
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1900
Registriert: 21.09.2004 14:32

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Carragen » 09.05.2012 09:51

Ich würde 'Bis auf die Knochen' auch empfehlen und zusätzlich 'Fern von Praios Licht'.
Ansonsten hatte ich noch 'Blutige See' im Programm, was als AP-Lieferant gut geeignet ist um die Helden auf das SidW-Level zu heben.
Denn ich finde 6300 AP zu wenig. Aktuell begeht die Kampagne bei mir eine Gruppe, die auf 10.000 AP generiert wurde und die hatte in einigen Teilen von SidW keine Chance.

Benutzer/innen-Avatar
pruegelzofe
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 55
Registriert: 08.05.2012 21:59
Wohnort: Wiener Neustadt

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von pruegelzofe » 09.05.2012 21:59

Carragen hat geschrieben: Denn ich finde 6300 AP zu wenig.
Zu Beginn von SidW steht allerdings, das die Helden mit 6000 AP starten sollten, ich hab schon befürchtet, dass wir zu viele AP haben ... wirds echt so heftig?

und wo wir schon bei SidW sind: Ist es dringend notwendig, dass ein Held das kaiserliche Turnier gewinnt?
Skaramuz hat geschrieben:
Allein "Tal der Finsternis": Das ist so schlecht - da kann man nichts mehr retouchieren.
ja, das hab ich auch schon gelesen ... ICh hab allerdings nur kurz den Inhalt gelesen, da ich dieses Abenteuer selbst als Spieler erleben werde. Dann werdens wir wahrscheinlich raus nehmen... hm, und "Bis auf die Knochen" war bei uns anfangs eh auch im Rennen, ich dachte allerdings, dass die Kontake bei "Tal der Finsternis" irgendwie "wichtiger" sind als bei "Bis auf die Knochen"...

Ja, wie is das mit der "Blutigen See"? Ich wollte es auch unbedingt meistern, allerdings steht zu Beginn, dass die Helden seefest sien müssten, und meine haben von Seefahrt überhaupt keine Ahnung (Mein Ritter hat sogar Meeresangst 7!). Wäre das mit dieser Heldenkonstellation überhaupt möglich zu spielen??
Skaramuz hat geschrieben: - Auf Messers Schneide (Lutisana wird im Anschluss zu "Stadt der 1000 Augen" ins Reich geschleust)
Das spielen wir eh, nur schon die ausgearbeitete Version namens "Zwischen Licht und Dunkelheit" ;)

Danke für eure hilfreichen Kommentare :D
Zuletzt geändert von pruegelzofe am 09.05.2012 22:01, insgesamt 1-mal geändert.
Bei Paktieren oder Nebenwirkungen, kontaktieren Sie Ihren Bannstrahler oder Inquisitor.

Benutzer/innen-Avatar
Torben Bierwirth
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4437
Registriert: 29.10.2008 23:01
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Torben Bierwirth » 10.05.2012 00:15

SidW stellt mit Abstand die höchsten Anforderungen an die Gruppe, 6.000 AP sind den Ansprüchen nach eher zu wenig, denn hier sollen übermenschliche Taten vollbracht werden.
Das Problem "zu viel AP" wird erst in den weiteren Bänden, vor allem AdA auftauchen. Das ist allerdings eher einem Logikbruch geschuldet.

Wer das kaiserliche Turnier gewinnt, ist an sich egal. Wichtig ist lediglich, dass ein Grund geliefert wird, die Truppen zu mustern. Bei dieser Gelegenheit würde ich die Belohnungen sowieso grundlegend überarbeiten, die sind ziemlich Banane.
Das Projekt zum DSA 4.1 Reiterkampf ohne Sonderregeln:

Initiative zur Rettung der Kavallerie

Benutzer/innen-Avatar
Carragen
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1900
Registriert: 21.09.2004 14:32

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Carragen » 10.05.2012 07:01

Es ist schon möglich, SidW mit 6.000 AP zu begehen, jedoch kann sich ein Held so die ganze Zeit fragen "Warum ich und nicht NSC xy?"
Die Helden sollten so mächtig sein und so aufgebaut werden, dass sie sich als Helden des Reiches verstehen. Wenn du erreichst, das eure Helden sich selbstverständlich für jedes heldenhafte Alveranskommando melden, dann seid ihr bereit für das Jahr des Feuers.

Das Turnier muss man nicht gewinnen, aber es wird den Helden deutlich mehr Spaß machen, wenn sie wenigstens in einer Disziplin Chancen auf den Sieg haben.

Bei Blutige See hilft Seefahrt schon, ist aber wie ich finde kein Muss. Entweder sind die Helden eh Mitfahrer eines erfahrenen Kapitäns oder haben ein Gefährt, was eigene Regeln hat. Zudem können ihnen beistehende NSCs aushelfen.

Benutzer/innen-Avatar
Battlegonzo
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 580
Registriert: 04.11.2006 02:02

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Battlegonzo » 10.05.2012 10:52

Hi,
vielen Vorrednern, insbesondere Skaramuz, sei hier beigepflichtet, die Botenszenarios "Auf Messers Schneide" und (my favorite) "Bis auf die Knochen" (in der Wolkenturmversion) seien hier nochmal lobend erwähnt, auch die Kreise der Verdamnis sind bei mir gut gelaufen. Im JdF selbst kann man auch noch ein Paar Szenarios einflechten ("Blutzoll", "Schatten von Okdragosch"), was ich als Meister (wir sind grad mit SidW fertig) vorhabe aber noch nciht durchgeführt.

Desweiteren möchte ich anmerken, daß mir das JdF als Spieler "streng nach Abenteuerband" nicht sonderlich gut (und das ist die positivst mögliche Formulierung) gefallen hat. Das liegt wohl unter anderem an 3 verschiedenen Abenteuerautoren die sich mehr rudimentär abgesprochen haben, was teils häßliche Sinnlosigkeiten nach sich zieht.
Man sollte sich also mMn überlegen : wie kann man das JdF besser gestalten?
Hierzu seien dir Dieser Threat oder Das JdF-Forum des Wolkenturms mit Spielberichten bzw Abenteuerausarbeitungen empfohlen, aber man kann auch einfach hier im Forum ein bisschen Stöbern.

6000 AP sind mMn VIEL zu wenig fürs JdF (ich hab als spieler mit 11k angefangen (dort generiert) und das waren zu wenig), meine Helden hatten zu beginn im Schnitt inetwa 12500 (hochgespielt von 0 an). Ist aber natürlich Geschmackssache, es soll Meister geben die mächtige Helden fürchten und Spieler die mit solchen Helden nicht umgehen können :-)



Greetz Battlegonzo
Zuletzt geändert von Battlegonzo am 10.05.2012 10:58, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Skaramuz
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2012 13:53

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Skaramuz » 10.05.2012 13:11

In JdF muss man massiv glätten, was die Anforderungen anbelangt (ich weiß das auch nur durch die einschlägigen Foren). Für die SCs find ichs besser ein bisschen mehr Ap zu haben - und die ABs soweit es geht anzupassen.
Zudem trifft das Argument von Carragen, wenn man AP-Stand mit Reputation der Helden verbindet. Den Helden zu einer gewissen Reputation zu helfen ist auch unbedingt Kernelement zur Vrobereitung JdF.
Da bietet sich im übrigen "Bis auf die Knochen" einmal mehr an. Das ist zwar in der AvBoten-Ausarbeitung eher mau, hält man sich aber an die einschlägigen Vroschläge des Wolkenturms, lässt sich darauf was ganz nettes basteln. Aus diesem eher unepischen Encounter "Bis auf die Knochen" (1 Spielabend) lassen sich viele Verbindungen schlagen: Die HElden retten den Leichnam Brins! Dadurch stehen sie anschließend bei Emer hoch im Kurs - das allein reicht ja schon für Reichshelden. Ferner kann man noch ganz nett Ludalf von Wertlingen einbauen, und eine erste Begegneung mit dem (nicht körperlich anwesenden) Rhazzazor.


Das AP-Problem lässt sich super auch mit den Abenteueraufhängern "3 Millionen Dukaten" und "Blutige See", wahrscheinlich auch "Fern von Praios Licht" lösen. Erstere beiden sind ganz obere Liga und bieten einen guten Rahmen noch ein paar Mini-Episoden einzubauen und so das ganze für a)mehr Ap und b)Hintergrundinfos/NSCs zum Jdf zu strecken.

Das Turnier dient storymäßig nur dazu Udalbert einen Auftritt zu verschaffen, sowie der anfangenden Kampagne eine Plattform zu geben (Erts ist alles Firede-Freude-Eierkuchen...). Ich würde aber schon zusehen, dass die Helden da ordentlich absahnen, für Spaß und nicht zuletzt auch...Reputation!

Soweit.

Edit: Sorry, Battlegonzo, für die Doppelungen - hatte mein (seit Stunden?! :???: ) offenes Fenster nicht mehr aktualisiert - zeigt zumindest dass wir einer Meinung sind :wink:
Zuletzt geändert von Skaramuz am 10.05.2012 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
pruegelzofe
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 55
Registriert: 08.05.2012 21:59
Wohnort: Wiener Neustadt

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von pruegelzofe » 10.05.2012 15:08

Ich bedanke mich nun ganz ganz lieb für eure tollen antworten, und bin jetzt um einiges schlauer. und nun eine auf den punkt gekommene frage: also, die helden sollten ins JdF mit guter Reputation (ist ganz klar) und wirklich um die 10.000 AP starten? Ich frag das jetzt wirklich nochmals direkt, weil mein Feuerelementarist bei der Borbarad Kampagne bereits nach der Schlacht um Kurkum um die 10.000 AP hatte und schlichtweg einfach imber war! IN auf 20, CH auf 17, Sinnesschärfe auf 19 ... ja puh, und wenn die Helden mit diesen Werten und 10.000 AP bereits ins JdF starten, was dann noch? Das frag ich mich jetzt ....

Gruß!
Bei Paktieren oder Nebenwirkungen, kontaktieren Sie Ihren Bannstrahler oder Inquisitor.

Benutzer/innen-Avatar
Torben Bierwirth
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4437
Registriert: 29.10.2008 23:01
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Torben Bierwirth » 10.05.2012 16:12

Optimierte Magier und Elementaristen allgemein können schon mit Start-AP die Welt aus den Angeln heben.

Alle anderen Charaktertypen nicht.
Das Projekt zum DSA 4.1 Reiterkampf ohne Sonderregeln:

Initiative zur Rettung der Kavallerie

Benutzer/innen-Avatar
Battlegonzo
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 580
Registriert: 04.11.2006 02:02

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Battlegonzo » 10.05.2012 17:27

pruegelzofe hat geschrieben: die helden sollten ins JdF mit guter Reputation (ist ganz klar) und wirklich um die 10.000 AP starten? Ich frag das jetzt wirklich nochmals direkt, weil mein Feuerelementarist bei der Borbarad Kampagne bereits nach der Schlacht um Kurkum um die 10.000 AP hatte und schlichtweg einfach imber war!
Man kann das Jdf wenn man will auch so gestalten, daß Helden mit 20000 AP noch ins Schwitzen kommen, dies geschieht allein durch die schiere Anzahl an Herausforderungen/Gegnern, aber auch durch deren Klasse (Dämonen, Untote, mächtige Magier wie Balphemor, Asmodeus, ...).
Natürlich kommt das auf den Spielstil an, wenn die Helden mit 10000 AP schon ähnlich mächtig wie die mächtigsten NSCs sind ist das was anderes als wenn diesen dann nicht ansatzweise das Wasser reichen können.
Laßt euch da nicht reinreden, spielt wie ihr immer spielt, wenn ihr meint das geht bei euch mit 6000 AP dann wird das schon gehen.
Ich wollte nur darstellen daß man das JdF auch plausibel so bauen kann daß 6000 AP Helden (und zwar auch "gemaxte") recht schnell an ihre Grenzen stoßen :devil:
Irgendwo hab ich mal das schöne Zitat "von den üblichen Problemen mit den Möglichkeiten hochstufiger Elementarmagie abgesehen" gelesen, was dann wohl auch hier zutrifft.
Zuletzt geändert von Battlegonzo am 10.05.2012 17:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
pruegelzofe
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 55
Registriert: 08.05.2012 21:59
Wohnort: Wiener Neustadt

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von pruegelzofe » 21.06.2012 23:28

wir haben jetzt auch noch die simyala trilogie eingefügt, bei aktualisiern unseres aktuellen abenteuerplans, werde ich den natürlich zu orientierung für andere gerne hier posten :)
Bei Paktieren oder Nebenwirkungen, kontaktieren Sie Ihren Bannstrahler oder Inquisitor.

Benutzer/innen-Avatar
10.000 Orks
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 200
Registriert: 27.08.2003 07:58

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von 10.000 Orks » 14.08.2012 08:14

Ich arbeite derzeit meine Runde auf das JdF hin. Da wir nicht so oft spielen, möchte ich nur einen Minimalsatz an Prolog-Abenteuern spielleiten. Auf Basis dieses und anderer Threads habe ich mir mal eine Liste erstellt, dabei ging es mir auch darum, die Zeit zwischen Stadt der 1000 Augen (das ich für essentiell halte, um Galotta als Bösewicht einzuführen) und JdF halbwegs zu füllen:

1025 (32 Hal)
Kreise der Verdammnis
- Stadt der 1000 Augen
- Das letzte Banner
- Operation Perlbeißer
Erben des Zorns

1026 (33 Hal)
Auf Messers Schneide (alveran.org, Bote 100)
Stunden des Schweigens (Pfade des Lichts)
Elementare Vergeltung (Drachenodem)

1027 (34 Hal)
Jahresorakel (Bote 105)
Bis auf die Knochen (Bote 107)
Des Königs letzte Reise (Bote 110)

Das ist mir jedoch eigentlich noch zu viel. Was würdet ihr vielleicht weglassen? Oder fehlt etwas, das *unbedingt* rein sollte?

Abenteuerpunkte sind völlig egal, ich spielleite kein DSA4 mehr und muss das Balancing eh neu machen. Kreise der Verdammnis und Erben des Zorns reichen m.E. aus, um die Spieler als wichtige Helden zu etablieren.
Zuletzt geändert von 10.000 Orks am 14.08.2012 08:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Carragen
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1900
Registriert: 21.09.2004 14:32

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Carragen » 14.08.2012 08:32

Hinzu nehmen würde ich Fern von Praios' Licht, da es gleich eine starke Verbindung zu Greifen herstellt.

Rauslassen würde ich diese in der Reihenfolge steigender Bedeutung:
Elementare Gewalten (eher schlechtes Abenteuer mit Dopplung des Themas durch Erben des Zorns)
Operation Perlbeißer (keine wichtigen Figuren, mittelmäßiges Abenteuer)
Des Königs letzte Reise (Schafft zwar Bindung zu Albernia, ist aber sonst für das JdF vollkommen uninteressant)
Stunden des Schweigens (Lucaruds von Kemet kommt in Fern von Praios Licht auch vor und so kann darüber eine Verbindung geschaffen werden)
Erben des Zorns (zu langes Abenteuer um ein Kapitel vom JdF anzuteasern)
Zuletzt geändert von Carragen am 14.08.2012 16:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
pruegelzofe
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 55
Registriert: 08.05.2012 21:59
Wohnort: Wiener Neustadt

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von pruegelzofe » 14.08.2012 15:19

Fern von Praois Licht wäre auch mein Wunsch, ist jedoch unauffindbar :(
Bei Paktieren oder Nebenwirkungen, kontaktieren Sie Ihren Bannstrahler oder Inquisitor.

Tiyadan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 364
Registriert: 13.08.2009 17:07

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Tiyadan » 14.08.2012 15:26

Du hast eine PN...

Benutzer/innen-Avatar
pruegelzofe
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 55
Registriert: 08.05.2012 21:59
Wohnort: Wiener Neustadt

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von pruegelzofe » 15.08.2012 02:40

So, ich habe nun eine ziemlich fertige Vorabenteuer Liste erstellt, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Die Helden starten bei 0 AP und werden das JDF mit etwa 11000 AP beginnen .

Als nächstes gilt es, einen aventurischen Zeitplan aufzustellen, also Monat und Jahr und die Dauer des jeweiligen Abenteuers festzusetzten. Bin gerade dabei, das zu recherchieren (was angesichts der Tatsache, dass ich nicht alle Abenteuer meistere und die anderen Meister ihre noch nicht ganz durchgearbeitet haben, mich doch vor eine kleine Herausforderung stellt :P )
Falls euch bei der Liste grobe Mängel bezüglich der chronologischen Reihenfolge auffallen , würde ich mich über einen Hinweis sehr freuen (ausgenommen natürlich 3 Millionen Dukaten - bei uns zieht Stoerrebrandt schon etwas früher um, geht nicht anders ;)) Wenn ihr außerdem die genauen Anfangs-und Enddaten und die Dauer des ein oder anderen Abenteuer wisst, lasst es mich doch bitte wissen.

Im Moment sind wir übrigens gegen Ende des "Stein der Mada".
Und vielen lieben Dank für die Tipps und Hilfen.

EDIT: Ach ja, bei den in () stehenden Namen handelt es sich um die der Meisterperson.
Dateianhänge
Abenteuerplan bis zum Jahr des Feuers.pdf
(222.2 KiB) 146-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von pruegelzofe am 15.08.2012 02:42, insgesamt 1-mal geändert.
Bei Paktieren oder Nebenwirkungen, kontaktieren Sie Ihren Bannstrahler oder Inquisitor.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3829
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 15.08.2012 10:14

"Fern von Praios' Licht" gibt es auch ohne PN: Einfach bei der Wiki-Seite unter "legal downloadbar bei" schauen und zum dort verlinkten Vinsalt-Faden weiterleiten lassen.
So, ich habe nun eine ziemlich fertige Vorabenteuer Liste erstellt, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Die Helden starten bei 0 AP und werden das JDF mit etwa 11000 AP beginnen .
Klingt ordentlich. Die kann man dann in SidW gut in die Mangel nehmen.^^
Als nächstes gilt es, einen aventurischen Zeitplan aufzustellen, also Monat und Jahr und die Dauer des jeweiligen Abenteuers festzusetzten.
Das habe ich auch gemacht, es aber zu guten Teilen verworfen und wäre auch vorsichtig, dass noch einmal so zu handhaben. Es kann nie schaden, mit der Zeit, die die SCe zur Verfügung haben, großzügig umzugehen. Abgesehen von Abenteuern, die von einem gewissen Zeitdruck profitieren (bis Tag x muss y erreicht und z verhindert werden), ist es nämlich reichlich egal, wann die Helden was genau machen. Man sollte auch beachten, dass die SCe zwischen etwaigen Abenteuern (idealerweise kennen sie die Planung des Spielleiters so detailliert nicht) Zeit haben, in eigener Sache aktiv zu werden, gerade wenn sie sich bald auf hohem politischen Parkett bewegen und keine reinen Befehlsempfänger mehr sein sollen.
Mit anderen Worten: Die Einteilung grob nach Jahren ist sicher eine nützliche Orientierung. Auf den Mond oder gar Tag genau muss meines Erachtens jedoch nicht geplant werden.

Bist du dir ferner sicher, dass du die ganze Simyala-Kampagne mit einbauen willst? Thematisch hat die ja so gar nichts mit dem JdF zu tun. Vielleicht eher noch Szenarien aus Schwarze Splitter: Das in Tobrien (Wolfsgeflüster) passt doch ganz gut, insbesondere wenn du später noch auf Weiße Hetzer zurückgreifen willst. Ein weiteres zumindest thematisch passendes Abenteuer wäre Keine Gnade bzw. die Vorlage "Vortrieb" aus dem AB 109. Oder wie wäre es mit Her mit Xeraans Gold! aus dem AB 98. Zum kostenlosen Kennenlernen der tobrischen Lande (samt Anrainern) kann auch Der Flug des Schwarzen Schmetterlings dienen (müsste man zeitlich zurückversetzen, lässt sich aber meines Erachtens ganz gut als Prolog von Stadt der Tausend Augen gestalten, wenn man die Gauklertruppen austauscht und Yol-Ghurmak zum Ziel erklärt).
Auch ein Ausflug in andere Schwarze Lande kann die Helden zu einschlägigen Experten in der Frage erklären: z.B. nach Maraskan mit Im Herzen der Finsternis und/oder Goldene Flügel. Oder nach Gloranien in Sumus Blut, wodurch die Helden sich gleich durch die Rettung der weidener Prinzessin einen Namen im Reich machen können.
Dadurch solltest du insgesamt auch auf die AP kommen und bräuchtest keine Kampagne in der Kampagne. Außer natürlich, du wolltest die Simyala-Kampagne schon immer mal spielen oder so.^^

Wann willst du denn zeitlich starten? Simyala und Blutige See fressen recht viel Zeit. Dazu kommt dann noch die einjährige Pause. Wenn es nicht von Abenteuer zu Abenteuer gehen soll, dann könnte es sich vlt. (überschlagen) als schwierig erweisen, um 1021 BF (also dem Ende der G7) zu starten.

EDIT: Erst jetzt lese ich, dass du die Simyala schon begonnen hast. Naja, vlt. hilft der Beitrag trotzdem irgendwie.^^
Zuletzt geändert von Herr der Welt am 15.08.2012 10:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
pruegelzofe
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 55
Registriert: 08.05.2012 21:59
Wohnort: Wiener Neustadt

Errungenschaften

Re: Abenteuerplan bis zum JDF

Ungelesener Beitrag von pruegelzofe » 17.08.2012 00:07

Naja, vorher wollte wir sie eh nicht spielen, aber da hier der Vorschlag gekommen ist, die Helden doch mit etwa 10000AP ins JdF starten zu lassen, haben wir Simyala einfach eingeschoben, und bei unserem Spieltempo (spielen einmal pro Woche ca. 10 Stunden) machen längere Kampagnen auch nix ;)
Bei Paktieren oder Nebenwirkungen, kontaktieren Sie Ihren Bannstrahler oder Inquisitor.

Antworten