Galotta

Benutzer/innen-Avatar
Kami-Izumi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 358
Registriert: 23.09.2005 17:22
Wohnort: Essen

Re: Galotta

Ungelesener Beitrag von Kami-Izumi » 08.02.2012 10:42

Ich persönlich hielt die Schlacht um Gareth damals für nicht spielbar und sowas von unlogisch dass ich mir aus den vorhandenen Spielhilfen/Alternativen eine eigene zusammengebastelt habe. Somit habe ich mir Werte von Galotta quasi ausgedacht, sofern ich welche brauchte. Ich meine nimm mal einfach Helden und generiere einen Weißmagier nach Galottas Vorbild mit sagen wir 20k+ AP und nimm dazu noch Freizauberei & Paktgeschenke im letzten Kreis der Verdammnis... Hier mal wie ich es geleitet habe:

-Der Konvent an sich versucht mit Elementarherrenherbei"bitten" der fliegenden Festung Herr zu werden, was auf dem Höhepunkt der Schlacht gelingt. So wird die Festung vom Herrn des Erzes "bombardiert", der Herr der Luft kümmert sich um diverse Dämonen/Fluschiffe. Feuer hat man innerhalb Gareths lieber gelassen. Humus ging nicht.
-Am Boden kämpfen die Garether zusammen mir verschiedenen Übernatürlichen (Magier, Geweihte) einen harten Kampf gegen Galottas Soldaten/Dämonen/Untote.
-Rhazzazor mähte nahezu hundert Elitekämpfer/Geweihte/Magier nieder ehe er Emer fraß und vertrieben wurde.
-Der Kampf am Boden war durch die Strategie der Helden und die Zusammenarbeit der Garether Verteidiger ziemlich sicher entschieden.
-Verbliebene Elite (Geweihte, Magier, besondere Soldaten) wurden als letzter Dienst des Herrn der Luft emporgehoben und auf der Festung abgesetzt, wo der "final Battle" begann. Die Helden kamen mit ihren Greifen oben an, und eröffneten die Attacke. Mit fast 150 krassen Kämpfern drang man in epischem Kampf vorbei an Galottas Garden zum Raum der Rache vor, den der Rest verteidigte während die Helden mit ein bisschen Unterstützung (1-5 besondere NSC's) zu Galotta vor. Die Greifen vereinten ihre Seele alle in Araschar was mit in den Raum der Rache genommen werden konnte. Dort gab es schon den Versuch Galotta mit einem Gespräch ala "Polberra-Alternative" aus der Fassung zu bringen. Sobald er und sein Herr Paktvater ein wenig verstimmt waren ging die gebündelte Attacke los. Leonardos Giftnebel, Liturgien (Bannstrahl ftw), Magie und profane Angriffe. Galotta hielt alles dagegen und nutzte neben seinen Paktgeschenken auch seine Freizauberei. Dexter opferte sich damit der Held mit Araschar Galotta verwunden konnte, wodurch er die Beherrschung der ungeschützten Helden verlor die ihn dann schließlich niederringen und erschlagen konnte. Glaube das hat insgesamt 6-7 KR gebraucht in denen Galotta mit jeder Aktion nachher einen Gegner tötete bzw. nahezu tötete. Die NSC's kümmerten sich um Galotta, dienten als Ablenkung/Opfer, bekämpften die übergebliebenen Dämonen.
-runtergekommen sind die Helden und ein verschwindend geringer Rest mit von Dschelef & Khadil erstellten Paralysringen.

So grob war es das. Die Spieler haben damals sehr viel tun können und fanden es super dass ihre Mühen belohnt wurden. Die Kirchen&Magier kamen nicht inkompetent rüber.

Das mit den Elementarherren war btw eine Spieleridee die ich aufgrund der Agrimoth'schen Bedrohung genehmigte. Ist aus meinen AUgen Selbstzweck der Elementare da mitzumischen. Als die Schlacht zu kippen drohte nach Emers Tod und niemand aufgab, da kam dann die Wende in Form von Greifen/Elementen und ab gings.

@edit: ich meinte Elementare Meister, nicht Herren, pardon...
Zuletzt geändert von Kami-Izumi am 08.02.2012 10:49, insgesamt 2-mal geändert.

Alrik Bannstrahl
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 93
Registriert: 30.01.2012 16:29

Errungenschaften

Re: Galotta

Ungelesener Beitrag von Alrik Bannstrahl » 25.02.2012 00:53

Unsere Gruppe ist gerade dabei sich auf das kommende vorzubereiten. Die fliegen Festung ist kurz vor Gareth und wir müssen uns überlegen wie wir vorgehen wollen.

Eine meiner Ideen war, das die Praios Kirche doch einen Gegenstand mit einer Objektweihe VI belegen könnte, sodass dort eine Grad IV Liturgie reinpasst. Mein erster Gedanke war der Magiebann, da man somit auch einen Freizauberer wie Galotta stark behindern kann. Auf der anderen Seite ist das natürlich auch ein Risiko, da der Spielermagier dann auch seiner Magie beraubt wird bzw. er keine Magie mehr einsetzen kann.

Die Aussage von unseren Meister war: "Das haben die Autoren bestimmt nicht so miteingeplannt." Folglich wird das nichts.
Also wenn ich mir das mal so vorstelle, aus der Sicht eine Praios Hochgeweihten, dann wüsste ich doch sofort wie man einen Magier wie Galotta beikommen kann.

Es mag wohl stimmen, dass diese Variante sehr schnell zu Galottas Ende führen kann, vor allem da unsere Phexie nur allzu gerne seinen Phexens Sternenwurf rausholen würde und diesen dann, da der Wurfstern einige KR bei dem Geweihten bleibt, mit einem Gift benetzen und gegen Galotta richten würde!

Dämonen, Elementare und anderes Widernatürliche wäre machtlos, oder stark durch den zweifach geweihten Bode geschwächt!

Auf der anderen Seite habe ich mal im Wege der Alchemie geblättert und konnte beim besten Willen diesen Rotkappentrank(eine Phiole von der KGIA) nicht finden, also wie soll man sich sonst gegen einen Freizauberer wie Galotta schützen? Und warum wird etwas gemacht was den Regeln wiederspricht aber etwas nicht zugelassen was föllig regelkonform ist?

Möglichkeiten sich zu schützen, oder auch nicht:
-Ein Gardianum wird durch einen Protectionis in der Luft zerissen und der Magier durch eine Flammenlanze gegrillt.
-Psychostabilis gegen einen Freizauberer der Beherrschungsmagie? Wohl kaum!
-Kampfzauber sind sowieso nutzlos!
-Kämpfer oder Krieger zwingt er seinen Willen auf!
-Geweihte ... ?
-Heimliches eindringen? Wäre eine Möglichkeit mithilfe eines Phex Hochgeweihten. Gibt da diese Liturgie die einige Personen recht gut verbergen kann! Aber ob es durchführbar ist?

Kurz um: Ich würde das nichtmal mehr als Alveranskommando nennne! Sondern einfach ein Ding der Unmöglichkeit! Aber da auf wikiaventurica ein Sterbedatum von Galotta angegenben ist muss es ja wohl irgendwie gehen!

Habt ihr in eurer Gruppe ähnliches erlebt? Vielleicht könnt ihr dazu was sagen ohne zuviel zu spoilern.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 53484
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Galotta

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 25.02.2012 01:13

:lol: Mal ehrlich, wenn du dich schon selbst über alles spoilerst und hier in den MI-Threads liest sowie das Sterbedatum von Galotta "prüfst" dann lies doch einfach sein Ende durch und freue dich auf die Ploteisenbahn, denn du weißt ja, es wird irgendwie enden. :censored: :lol:

Falls es dich beruhigt, ja, das Abenteuer hat eine Menge logische Schwächen und es bricht lieber Regeln als die zu nutzen die bestehen. Das ist in der Tat ein Problem, das auf vielfältige Weise diskutiert wurde. Allerdings, wenn dein SL ohnehin nicht vor hat etwas anderes zu tun als von den Autoren geplant, dann bist du machtlos und solltest eben die Show genießen. Denn alle logischen Vorgehensweisen sind nutzlos, wenn der Plot sie blockt und der SL den Plot durchsetzen will.
Zuletzt geändert von Sumaro am 25.02.2012 01:15, insgesamt 1-mal geändert.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Antworten