DSA4 Wilde Magie und späteres erlernen der gildenmagischen Rep?

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 18507
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wilde Magie und späteres erlernen der gildenmagischen Rep?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 03.12.2017 13:49

Ich würde es so regeln, dass soweit passend (also z.B. alles was einzelne Zauber betrifft) das Leitattribut der betreffenden Repräsentation (also der, in der der Zauber gewirkt wird - auch wenn der Held sie nicht beherrscht) gilt.
Bei der Großen Meditation würde ich ebenso das Leitattribut der benutzten Ritualkenntnis (also die, mit der man die RkP*/10 ermittelt) nehmen. Wird ja in 99% ohnehin die primäre, weil höhere sein (bzw. CH, wenn man auch Gefäß der Sterne hat).

Nicht zauberspezifisch fällt mir gerade nur Meisterliche Regeneration ein, da würde ich auch einfach nur das höchste der möglichen Leitattribute nehmen. (wird aufgrund der Rundung aber auch selten viel Unterschied machen.)

Antworten