Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Felix Möller
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 48
Registriert: 14.01.2017 13:06

Errungenschaften

Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Felix Möller » 19.02.2017 21:55

Hallo an alle skrupellose Schwarzmagier, für die dieser Thread äußerst interessant werden könnte,
Im kFkA-Thread habe ich gesehen, dass die Variante Welle der Reinigung alles Leben mit 1 Punkt LE tötet, auf der Stelle und ohne wenn und aber.
Hier meine Frage: was, wenn man den Zauber nun (höchstwahrscheinlich über Generationen hinweg) 6mal in der Wirkung potenziert (Zauber Werkstatt) und somit für einen erhöhbaren Bereich einen Insta-Kill für Lebewesen mit 64 und weniger LE erhält? Höchstwahrscheinlich wird man den Zauber zwischendurch einige Male Kostenoptimieren müssen, aber ein Zauber, den in z.B. 32 Schritt Entfernung alles tötet, müsste man doch gut verwenden können, ich spiele mit dem Gedanken, einen NPC diesen Zauber fast zu erreichen und die Helden müssen ihn daran hindern.
Was meint ihr, funktioniert das so oder nicht und wie könnte man das so verwenden?

P.s. mir ist klar, dass das ein Exploit ist, der DSA ziemlich langweilig machen würde...

Grüße, Felix
Ilarist, aber nicht nur im Herzen...

Chosrau
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 35
Registriert: 21.05.2011 13:03

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Chosrau » 19.02.2017 23:23

Da der Zauberer nicht explizit von der Wirkung ausgeschlossen wird, wie es bei anderen Zonenzaubern der Fall ist die den Zauberer nicht selbst betreffen (siehe Stillstand), würde ich annehmen dass besagter Magier sich bei Anwendung dieses Zaubers gleich selbst mit ins Jenseits befördert.

Benutzer/innen-Avatar
Bullf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 319
Registriert: 30.05.2014 10:59
Wohnort: Erlangen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Bullf » 19.02.2017 23:47

Zauberwerkstattszauber sind idR sehr viel teurer. Da dein Zauber geschätzt 200 große Modifikationen bedarf und dementsprechend viele Zusatzkosten entstehen sollten, wird der Zauber mit Sicherheit unbezahlbar (geschätzt, nicht durchgerechnet).

Mag sein, dass man mit dem Zauberwerkstatt-Quatsch und sehr viel Meisterwille sowas bauen kann, aber in meinen Augen passt das nicht in das System.
Wenn Elfen Elfen helfen helfen, helfen Elfen Elfen helfen.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2215
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Eadee » 20.02.2017 00:04

Eine größere Gefahr in nur zwei Durchgängen durch die Zauberwerkstatt wäre ein "Fulminictus Kreis des Schmerzes" reversalisiert und übersetzt in die Borbaradianische Repräsentation.

Wahlweise zu kombinieren mit einer Thorwaler Otta die mit Ottagaldr alles in Grund und Boden zaubert. Aber streng genommen reichen schon zwei Magier mit borbaradianischem Kanon aus.

DAS wäre ein magisches Perpetuum Mobile und damit eine Bedrohung bei der der Herr Teclador Gründe hätte Helden darauf anzusetzen dies zu verhindern.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3042
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 20.02.2017 06:35

Ja klar kann man sowas bauen. Und dann? Ein Magier läuft als wandelnde Atombombe durch die Gegend. Und dann? Er wird schnell gemeuchelt, von den Pfeilen des Lichts/ODL//Schatten zur Strecke gebracht, oder die Vorgehensweise kopiert, die Thesis abgeschaut und ein Haufen von NSC kann den jetzt auch. Ciao Heldengeuppe, Insta-Death ftw!

Ich würde es lassen. Bringt nur zu viel durcheinander. Und falls eine taugliche aventurische Erklärung her muss, viete sich der angesprochene Teclador an.

So blöd es klingt, aber Einschränkungen generieren die Geschichte. Ghostbusters dürfen nicht die Strahlen kreuzen, Superman darf nicht mit Kryptonit in Kontakt kommen etc. Nimmt man die Einschränkungen komplett weg, nimmt man auch ihren Beitrag zur Story weg.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 810h

Benutzer/innen-Avatar
Felix Möller
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 48
Registriert: 14.01.2017 13:06

Errungenschaften

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Felix Möller » 20.02.2017 13:52

Bullf hat geschrieben:Zauberwerkstattszauber sind idR sehr viel teurer. Da dein Zauber geschätzt 200 große Modifikationen bedarf und dementsprechend viele Zusatzkosten entstehen sollten, wird der Zauber mit Sicherheit unbezahlbar (geschätzt, nicht durchgerechnet).

Mag sein, dass man mit dem Zauberwerkstatt-Quatsch und sehr viel Meisterwille sowas bauen kann, aber in meinen Augen passt das nicht in das System.
Ich glaube, nicht nur ich halte das für eine schlechte Idee, aber machbar wäre es mit 6x Wirkungspotenzierung, je +80% Kosten, d.h. 8x6=48 Modifikationen
Ilarist, aber nicht nur im Herzen...

Benutzer/innen-Avatar
Armleuchter die Assel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 906
Registriert: 12.10.2005 21:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Armleuchter die Assel » 23.02.2017 18:14

Ich erinnere mich an diesen Thread:
viewtopic.php?f=3&t=30462

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4983
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 24.02.2017 07:44

Eadee hat geschrieben:Eine größere Gefahr in nur zwei Durchgängen durch die Zauberwerkstatt wäre ein "Fulminictus Kreis des Schmerzes" reversalisiert und übersetzt in die Borbaradianische Repräsentation.

Wahlweise zu kombinieren mit einer Thorwaler Otta die mit Ottagaldr alles in Grund und Boden zaubert. Aber streng genommen reichen schon zwei Magier mit borbaradianischem Kanon aus.

DAS wäre ein magisches Perpetuum Mobile und damit eine Bedrohung bei der der Herr Teclador Gründe hätte Helden darauf anzusetzen dies zu verhindern.
Wie soll das denn bitte funktionieren???

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2215
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Eadee » 24.02.2017 08:01

Ein reversalisierter Kreis des Schmerzes heilt alle im Umkreis, im Zweifel also auch die gesamte Otta die via Ottagaldr an dir hängt.

Du zauberst mit ihrer Lebensenergie den Zauber für sagen wir 12 LeP(2w+ZfP*) und dieser heilt jedem der 12 Kopf großen Mannschaft dann 4w6 SP(a) was im Schnitt 14 AuP und 7 LeP sind. Jeder der Mannschaft verliert also 1 LeP, bekommt aber 7 LeP zurück.

Also kann man bedenkenlos zB mit Ignifaxien um sich werfen oder Elementare am Band beschwören und mit der Reversalisierten Form des Fulminictus dann seine Mannschaft wieder hoch heilen.

In kleinerem Maßstab geht das schon bei zwei Borbaradianern die den Valetudo in eigenrep beherrschen. Borbel-1 zahlt seinen Valetudo mit LeP und heilt damit Borbel-2: Er heilt damit 2w+ZfP* LeP, zahlt dafür aber nur die hälfte in LeP, die beiden wechseln sich schlich ab mit dem Valetudo und hauen dazwischen irgendwelche anderen Formeln nach belieben raus, denn, sie könne sich ja beliebeig hoch heilen.


Wie gesagt, wenn die Zauberwerkstatt schon genutzt werden soll um das System zu verarschen, dann doch lieber unendlich Zauberkraft anstatt alle tot, überall.

Geht vor allem in ein/zwei Schritten schon, einmal den Fulminictus reversalisieren und das zweite mal den Valetudo in Borbel-Rep bringen.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Brynjar
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 248
Registriert: 05.08.2014 11:32

Errungenschaften

Re: Welle der Reinigung (Fulminictus) Wirkungspotenzierung

Ungelesener Beitrag von Brynjar » 25.02.2017 00:26

Ich persönlich bin ja ein Fan von potenzierten Magiewirkungen bei mehreren Anwendern. Also der Idee das zwei, vier, acht Magier*innen Möglichkeiten offenstehen, die ein Magier nicht hat und z.B. einer ganzen Akademie noch mehr.

Daher würde bei mir so etwas evtl. in einer Kampfmagierakademie entwickelt werden, aber der Zauber braucht acht oder sechzehn Zauberer, die paralell zaubern. Dann wäre es für mich wieder stylisch und würde in mein Aventurien passen. (Balancing und so)

Es ginge dann im Abenteuer weniger darum "den einen Magier" abzufangen, sondern evtl. eher um Spionage um diesen Zauber zu bekommen, der an der richtigen Stelle verheerend sein könnte. (Teleport gegnerischer Feldherrnhügel - BÄM - dann sind zwar auch die angreifenden Magier danach schnell tot... oder sie versagen, weil ein Heini den Zauber nicht hinkriegt, oder sich ne Antimagie einfängt... :-D)

Es würde mich sowieso reizen ein Magiesystem zu bauen, dass auf so einer Potenzierung basiert und weniger auf "ein Magier wird unglaublich mächtig". Würde auch den Snowball-Effekt von Spielerzauberern recht wirkungsvoll begrenzen. ;-)

Gruß
Brynjar

Antworten