Wissen ist Macht. Nichts Wissen ... ach lassen wir das.

 

 

 

Hexe und im Kessel brauen

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 828
Registriert: 19.01.2015 16:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Eiskristall » 30.12.2016 14:52

Ich habe an anderer Stelle gelesen, dass eine Hexe in ihrem Kessel fast alle Achemika brauen kann ohne ein normales Labor ihr eigen nennen zu müssen. Gibt es dazu eine Regelstelle in einem Buch ?

Danke


Grüße

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1341
Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Eadee » 30.12.2016 15:39

Wenn man die Weihe der Schale auf den Kessel legt kann er schonmal ne Menge weil er jedes beliebige Gefäßmaterial substituiert.

Dann lässt sich Wege der Alchimie detailierter zu Hexenküche, Alchemielabor etc aus, leider habe ich dieses nicht zur Hand und kann daher nicht auf eine konkrete Seite verweisen.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 201
Registriert: 12.09.2016 09:51

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von FrumolvomBrandefels » 30.12.2016 17:03

WdZ S. 115

"... Venn Hexen ihren Hexenkessel mit Zaubern belegen, tritt bei ihnen das Talent Kochen an die Stelle der sonst üblichen Alchimie Voraussetzung. zusätzlich müssen sie aber über die Spezisierung Kochen-Tränke verfügen. ..."

Aber so wie alle Alchemieregeln würde ich vorschlagen die nach Rücksprache mit dem meister etwas zu vereinfachen.
Weshalb Kochen anstatt Alchemie erst verwendet wird, wenn die SF Tränke, und der Kessel mit der Bindung belegt ist, ergibt für mich keinen Sinn. Vorausgesetzt ich deute die Beschreibung richtig.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 16422
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Gorbalad » 30.12.2016 17:34

Die Stelle von WdZ bezieht sich auf die Voraussetzungen bei den Schale-der-Alchimie-Rituale, z.B. 10 bei der Chymischen Hochzeit, gleich ganz links oben auf S. 116.

Fürs Brauen selbst:
WdA S. 18 hat geschrieben:In einem eingeschränkten Bereich kann es [das Talent Alchimie] stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden, sofern man über die Spezialisierung (Tränke) verfügt. Dies gilt, wie in der Übersicht der Labor-Stufen auf Seite 16 zu lesen ist, für alle Rezepte der Kategorien archaisches Labor und Hexenküche. [...] Wer mit dem Talent Kochen (Tränke) in einem Alchimistenlabor arbeiten will, kann nur eine begrenzte Zahl der Apparaturen verwenden. In einem solchen Fall reduziert sich die Laborstufe auf Hexenküche.
Für die Kräuterzubereitungen aus der Zoo-Botanica kommt sowieso Kochen zum Einsatz.

Nötig ist ein Alchimielabor und das Talent Alchimie also eigentlich nur für:
Bestinoid, Borbarads Hauch, Elixier gegen Verfall, Magisches Brandöl, Mengbiller Bannbalöl, Purpurblitz, Restorarium, Rethonikum, Retro-Elixier, Wasserwahn, Zazamotoxin, Zurbarans Tinktur, Zwei-Komponenten-Gift, Bannpulver gegen Unsichtbares, Bannstaub, Drachenspeichel, Hylailer Feuer, Levitationselixier, Prophylaktisches Gegengift, Regenbogenstaub, Respondarum, Sonnenlicht-Elixier, Unsichtbarkeitselixier, Willenstrunk, Zwergentrunk

Wenn die Hexe aber ohnehin nur Hexenküche-Rezepte zubereiten kann, reicht ihr ein Labor der Stufe 'Archaisches Labor' (20 D, Kiste mit 5-10 Stein), bei dem sie für Rezepte der Stufe Hexenküche dann eine Erschwernis von 7 hat.
Handelt es sich um ein 'Hochwertiges' Labor, steigt der Preis auf 60 D und sie bekommt auf alle Rezepte eine Erleichterung von 3 (für Hexenküche-Rezepte also nur mehr +4).
Handelt es sich gar um ein 'Außergewöhnlich hochwertiges Labor' für 200 D, gleicht die Erleichterung von 7 die zu-kleines-Labor-Erschwernis bei Hexenküchen-Rezepten vollständig aus.

Die damit möglichen Rezepte niederer Laborstufen:
Archaisches Labor:
Purpurwasser, Wachtrunk, Angstgift, Bannpulver gegen Geister, Berserkerelixier, Beschwörungskerze, Boabungaha, Fingerfertigkeitselixier, Furchtlos-Tropfen, Geisterelixier, Hauch der Weissagung, Heiltrank, Kraftelixier, Mutelixier, Pulver des klaren Geistes, Scharfsinn-Elixier, Schlaftrunk, Traumwind-Elixier, Tulmadron, Unverwundbarkeitselixier, Zauberkreide, Zielwasser

Hexenküche:
Friedenswasser, Hauch der Jugend, Krötenhauch, Stabilisatum, Antidot, Charismaelixier, Ewiges Öl, Gewandtheitselixier, Halbgift, Ifirnstrunk, Intuitionselixier, Klugheitselixier, Konstitutionselixier, Liebestrunk, Pastille gegen Erschöpfung, Schlafgift, Verwandlungselixier, Waffenbalsam, Zaubertrank

Dazu eben noch die aus der Zoo-Botanica und die Alchimie aus dem Handgelenk:
archaisches Labor: Kaltes Licht, Pyrophor, Schwadenbeutel, Stinktöpfchen, Tränenkraut, Wundpulver
Hexenküche: Eulentränen, Geheimtinte, Schattenkreide

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 201
Registriert: 12.09.2016 09:51

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von FrumolvomBrandefels » 30.12.2016 18:41

danke für die WdA Zusammenfassung.

Ich habe eine Frage zum transportablen Köfferchen. Zahl es sich aus das zuzulegen?

Meine Sorgen sind aufgrund der Größe. Normales Reisezeug, kl. Kupferkessel und Alchi-köfferchen ist doch etwas viel für Reisen abseits der Strasse.

Wie habt ihr das gehandhabt.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 16422
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Gorbalad » 30.12.2016 19:45

10 Stein Alchimie-Koffer und Hexenkessel brauchen auch beim Hexenbesen einen signifikanten Teil der 20 Stein, die der neben der Hexe tragen kann.

Allerdings könnte man argumentieren, dass der Kessel nach der Weihe zur Schale der Alchimie ja jegliche Schale zu ersetzen vermag, und somit der Alchimie-Koffer eher bei den 5 Stein anzusiedeln wäre.

Ansonsten empfiehlt sich ja sowieso die Anschaffung eines Lasttieres, auch wenn das für den Abenteurer seine eigenen Probleme hat (Klettern, Dungeons, ...)

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 201
Registriert: 12.09.2016 09:51

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von FrumolvomBrandefels » 30.12.2016 20:07

Ah ok, wie es aussieht wird es dann vermutlich vernünftiger sein 2-3 solcher Köfferchen strategisch in Aventurien bei "Freundinnen" zu platzieren und bei Bedarf zwischen den Abenteuern zu brauen. Mit dem Besen sollten die Köfferchen dann recht einfach erreichbar sein.

Aktuell habe ich ja schon Probleme meinen Kessel alleine bei mir zu behalten.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 16422
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Gorbalad » 30.12.2016 21:14

FrumolvomBrandefels hat geschrieben:Aktuell habe ich ja schon Probleme meinen Kessel alleine bei mir zu behalten.
Als Helm getragen wirkt vermutlich der Bann des Eisens, oder? :lol:

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 201
Registriert: 12.09.2016 09:51

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von FrumolvomBrandefels » 30.12.2016 21:46

Als Helm getragen wirkt vermutlich der Bann des Eisens, oder? :lol:
Selbst dann wäre er weg. Wenigstens habe ich den noch nicht mit der Bindung belegt. Das mit den den pASP+pLeben - wo es keinen Rückkauf gibt - kann so einen Verlust schon sehr teuer werden lassen.
warum ich überlege, so viel mehr bringen die Schalenzauber für jemanden auf Reise auch nicht. D Heiltränke, Antidot und Alchi aus dem Handgelenk schaffe ich so auch.

Vl sollte ich mir einen großen bei meiner Schwesternschaft hinstellen, und den verzaubern. Für unterwegs gibt es halt dann den normalen Kupferkessel.+1-2 Köfferchen wo anders positioniert.

Hattet ihr mit dem Kessel behalten nie ein Problem, bzw hattet ihr den Verzauberten immer dabei?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 16422
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Gorbalad » 30.12.2016 23:53

Apport funktioniert. :)

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1341
Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Eadee » 31.12.2016 03:05

Ich würde auch zur Bindung und Apport raten. Damit ist verlieren fast ausgeschlossen und man kann für Kurzstrecken sogar das Gewicht des Kupferkessels für den Besen ignorieren indem man den Kessel selbst via Apport nachfliegen lässt.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 201
Registriert: 12.09.2016 09:51

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von FrumolvomBrandefels » 31.12.2016 10:16

je mehr ich mich damit beschäftige, um so mehr Fragen entstehen.

@Apport. werde die Möglichkeit im Auge behalten, ist noch ein weiter weg dorthin, da es der letzte Zauber wäre.

1: Die Transmutation der Elemente erfordert ja Alchimie 10. Die kann ich aber nicht mir Kochen ersetzen. Richtig?

2. Dann steht im WdZ etwas von weiteren Schalenzaubern. Falls Hexen welche haben, unterschieden sich diese vermutlich von den Gildenmagischen, und sind vermutlich nur einigen mächtigen Töchtern der Erde oder Schwestern des Wissens aufzutreiben.
Klarum purum, Abvenum oder Pestilzenz erspüren würde sich da anbieten und evtl passend für Hexen.

Hat sich von euch wer mit den Ideen und Möglichkeiten beschäftigt?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 16422
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Gorbalad » 31.12.2016 10:20

1.
Doch, genau auf diesen Fall bezieht sich:
FrumolvomBrandefels hat geschrieben:WdZ S. 115

"... Venn Hexen ihren Hexenkessel mit Zaubern belegen, tritt bei ihnen das Talent Kochen an die Stelle der sonst üblichen Alchimie Voraussetzung. zusätzlich müssen sie aber über die Spezisierung Kochen-Tränke verfügen. ..."

nemthos
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 94
Registriert: 16.08.2016 18:52

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von nemthos » 31.12.2016 10:38

FrumolvomBrandefels hat geschrieben: 2. Dann steht im WdZ etwas von weiteren Schalenzaubern. Falls Hexen welche haben, unterschieden sich diese vermutlich von den Gildenmagischen, und sind vermutlich nur einigen mächtigen Töchtern der Erde oder Schwestern des Wissens aufzutreiben.
Klarum purum, Abvenum oder Pestilzenz erspüren würde sich da anbieten und evtl passend für Hexen.

Hat sich von euch wer mit den Ideen und Möglichkeiten beschäftigt?
Die Schalenzauber, die im WdZ angegeben sind, werden nicht nur von Gildenmagiern gelehrt, sondern sind auch bei den Hexen zu finden. Denke also nicht, dass sie (ausschließlich) eigene Zauber haben

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 16422
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Gorbalad » 31.12.2016 10:48

Vielleicht findest Du hier etwas Anregung: http://dsaforum.de/viewtopic.php?f=3&t=26533 - neue Schalenzauber gehen irgendwo um http://dsaforum.de/viewtopic.php?p=1110085#p1110085 los.

Luckynumber666
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 147
Registriert: 07.01.2013 14:57

Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von Luckynumber666 » 12.09.2017 09:48

Gorbalad hat geschrieben:
30.12.2016 17:34
Die Stelle von WdZ bezieht sich auf die Voraussetzungen bei den Schale-der-Alchimie-Rituale, z.B. 10 bei der Chymischen Hochzeit, gleich ganz links oben auf S. 116.

Fürs Brauen selbst:
WdA S. 18 hat geschrieben:In einem eingeschränkten Bereich kann es [das Talent Alchimie] stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden, sofern man über die Spezialisierung (Tränke) verfügt. Dies gilt, wie in der Übersicht der Labor-Stufen auf Seite 16 zu lesen ist, für alle Rezepte der Kategorien archaisches Labor und Hexenküche. [...] Wer mit dem Talent Kochen (Tränke) in einem Alchimistenlabor arbeiten will, kann nur eine begrenzte Zahl der Apparaturen verwenden. In einem solchen Fall reduziert sich die Laborstufe auf Hexenküche.
Für die Kräuterzubereitungen aus der Zoo-Botanica kommt sowieso Kochen zum Einsatz.

Nötig ist ein Alchimielabor und das Talent Alchimie also eigentlich nur für:
Bestinoid, Borbarads Hauch, Elixier gegen Verfall, Magisches Brandöl, Mengbiller Bannbalöl, Purpurblitz, Restorarium, Rethonikum, Retro-Elixier, Wasserwahn, Zazamotoxin, Zurbarans Tinktur, Zwei-Komponenten-Gift, Bannpulver gegen Unsichtbares, Bannstaub, Drachenspeichel, Hylailer Feuer, Levitationselixier, Prophylaktisches Gegengift, Regenbogenstaub, Respondarum, Sonnenlicht-Elixier, Unsichtbarkeitselixier, Willenstrunk, Zwergentrunk

Wenn die Hexe aber ohnehin nur Hexenküche-Rezepte zubereiten kann, reicht ihr ein Labor der Stufe 'Archaisches Labor' (20 D, Kiste mit 5-10 Stein), bei dem sie für Rezepte der Stufe Hexenküche dann eine Erschwernis von 7 hat.
Handelt es sich um ein 'Hochwertiges' Labor, steigt der Preis auf 60 D und sie bekommt auf alle Rezepte eine Erleichterung von 3 (für Hexenküche-Rezepte also nur mehr +4).
Handelt es sich gar um ein 'Außergewöhnlich hochwertiges Labor' für 200 D, gleicht die Erleichterung von 7 die zu-kleines-Labor-Erschwernis bei Hexenküchen-Rezepten vollständig aus.

Die damit möglichen Rezepte niederer Laborstufen:
Archaisches Labor:
Purpurwasser, Wachtrunk, Angstgift, Bannpulver gegen Geister, Berserkerelixier, Beschwörungskerze, Boabungaha, Fingerfertigkeitselixier, Furchtlos-Tropfen, Geisterelixier, Hauch der Weissagung, Heiltrank, Kraftelixier, Mutelixier, Pulver des klaren Geistes, Scharfsinn-Elixier, Schlaftrunk, Traumwind-Elixier, Tulmadron, Unverwundbarkeitselixier, Zauberkreide, Zielwasser

Hexenküche:
Friedenswasser, Hauch der Jugend, Krötenhauch, Stabilisatum, Antidot, Charismaelixier, Ewiges Öl, Gewandtheitselixier, Halbgift, Ifirnstrunk, Intuitionselixier, Klugheitselixier, Konstitutionselixier, Liebestrunk, Pastille gegen Erschöpfung, Schlafgift, Verwandlungselixier, Waffenbalsam, Zaubertrank

Dazu eben noch die aus der Zoo-Botanica und die Alchimie aus dem Handgelenk:
archaisches Labor: Kaltes Licht, Pyrophor, Schwadenbeutel, Stinktöpfchen, Tränenkraut, Wundpulver
Hexenküche: Eulentränen, Geheimtinte, Schattenkreide
Vielen Dank für diese schnelle Zusammenfassung gerade als Anfänger in Sachen Alchemie sehr nützlich.

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 109
Registriert: 01.08.2014 11:16

Hexe und im Kessel brauen

Beitrag von B.O.B. » 12.09.2017 18:37

Luckynumber666 hat geschrieben:
12.09.2017 09:48
Gorbalad hat geschrieben:
30.12.2016 17:34
Die Stelle von WdZ bezieht sich auf die Voraussetzungen bei den Schale-der-Alchimie-Rituale, z.B. 10 bei der Chymischen Hochzeit, gleich ganz links oben auf S. 116.

Fürs Brauen selbst:
WdA S. 18 hat geschrieben:In einem eingeschränkten Bereich kann es [das Talent Alchimie] stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden, sofern man über die Spezialisierung (Tränke) verfügt. Dies gilt, wie in der Übersicht der Labor-Stufen auf Seite 16 zu lesen ist, für alle Rezepte der Kategorien archaisches Labor und Hexenküche. [...] Wer mit dem Talent Kochen (Tränke) in einem Alchimistenlabor arbeiten will, kann nur eine begrenzte Zahl der Apparaturen verwenden. In einem solchen Fall reduziert sich die Laborstufe auf Hexenküche.
Für die Kräuterzubereitungen aus der Zoo-Botanica kommt sowieso Kochen zum Einsatz.

Nötig ist ein Alchimielabor und das Talent Alchimie also eigentlich nur für:
Bestinoid, Borbarads Hauch, Elixier gegen Verfall, Magisches Brandöl, Mengbiller Bannbalöl, Purpurblitz, Restorarium, Rethonikum, Retro-Elixier, Wasserwahn, Zazamotoxin, Zurbarans Tinktur, Zwei-Komponenten-Gift, Bannpulver gegen Unsichtbares, Bannstaub, Drachenspeichel, Hylailer Feuer, Levitationselixier, Prophylaktisches Gegengift, Regenbogenstaub, Respondarum, Sonnenlicht-Elixier, Unsichtbarkeitselixier, Willenstrunk, Zwergentrunk

Wenn die Hexe aber ohnehin nur Hexenküche-Rezepte zubereiten kann, reicht ihr ein Labor der Stufe 'Archaisches Labor' (20 D, Kiste mit 5-10 Stein), bei dem sie für Rezepte der Stufe Hexenküche dann eine Erschwernis von 7 hat.
Handelt es sich um ein 'Hochwertiges' Labor, steigt der Preis auf 60 D und sie bekommt auf alle Rezepte eine Erleichterung von 3 (für Hexenküche-Rezepte also nur mehr +4).
Handelt es sich gar um ein 'Außergewöhnlich hochwertiges Labor' für 200 D, gleicht die Erleichterung von 7 die zu-kleines-Labor-Erschwernis bei Hexenküchen-Rezepten vollständig aus.

Die damit möglichen Rezepte niederer Laborstufen:
Archaisches Labor:
Purpurwasser, Wachtrunk, Angstgift, Bannpulver gegen Geister, Berserkerelixier, Beschwörungskerze, Boabungaha, Fingerfertigkeitselixier, Furchtlos-Tropfen, Geisterelixier, Hauch der Weissagung, Heiltrank, Kraftelixier, Mutelixier, Pulver des klaren Geistes, Scharfsinn-Elixier, Schlaftrunk, Traumwind-Elixier, Tulmadron, Unverwundbarkeitselixier, Zauberkreide, Zielwasser

Hexenküche:
Friedenswasser, Hauch der Jugend, Krötenhauch, Stabilisatum, Antidot, Charismaelixier, Ewiges Öl, Gewandtheitselixier, Halbgift, Ifirnstrunk, Intuitionselixier, Klugheitselixier, Konstitutionselixier, Liebestrunk, Pastille gegen Erschöpfung, Schlafgift, Verwandlungselixier, Waffenbalsam, Zaubertrank

Dazu eben noch die aus der Zoo-Botanica und die Alchimie aus dem Handgelenk:
archaisches Labor: Kaltes Licht, Pyrophor, Schwadenbeutel, Stinktöpfchen, Tränenkraut, Wundpulver
Hexenküche: Eulentränen, Geheimtinte, Schattenkreide
Vielen Dank für diese schnelle Zusammenfassung gerade als Anfänger in Sachen Alchemie sehr nützlich.
Eine (nicht unerhebliche) Kleinigkeit sollte zusätzlich zu dieser Zusammenfassung allerdings erwähnt werden:

Die Möglichkeit TaP für ein besseres Ergebnis zurückzuhalten, wird durch die Verwendung einer geringeren Laborstufe stark eingeschränkt, selbst wenn das Labor außergewöhnlich hochwertig ist und Proben somit insgesamt nicht mehr erschwert sind.
WdA, S.19 hat geschrieben: Jeder Punkt selbst angesagter Erschwernis wird verdoppelt als Bonus für den Qualitäts-Wurf gezählt. Die Mindest-Ansage beträgt 2 TaP, die maximale Höhe ist die anderthalbfache Brau-Schwierigkeit abzüglich des Modifikators für eine eventuell abweichende Laborstufe (also bis zu 3 Punkte mehr durch ein zwei Stufen besseres Labor bzw. 7 Punkte weniger durch ein eine Stufe schlechteres Labor).

Antworten