"Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Feid
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 98
Registriert: 31.12.2008 11:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

"Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Feid » 08.03.2012 00:10

Spieler meiner Freitags Gruppe sollten den Thread lieber sofort verlassen! :P


Ich möchte einen Phex Geweihten NPC ein Artefakt nutzen lassen das sein Charisma Wert erhöht. Da ich Ringe und anderen Schmuck für die Person nicht so ganz passend finde, dachte ich an eine Münze die man werfen (und natürlich auffangen) muss. Am Ende des AB's kann es sein das er es den Spielern überlassen möchte, von daher muss es schon nach Regeln erstellt worden sein.
Ist das generell möglich so ein Artefakt zu erstellen? Und wäre es zu mächtig wenn man die Münze einmal wöchentlich benutzen könnte? Um das ganze ein wenig auszugleichen dachte ich dran bei Erfolg +4 Ch und bei einem Fehlschlag -4 Ch für 1 Std. zu gewähren. Dazu muss man dann auch noch eine FF probe ablegen um die Münze überhaupt wieder aufzufangen.
Was meint ihr dazu? Ist das zu weit hergeholt?

Calomiriel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1401
Registriert: 11.09.2005 19:42

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Calomiriel » 08.03.2012 00:28

Den negativen Effekt würde ich rauslassen, da es das Artefakt deutlich komplizierter macht. Ansonsten ist das ganze Problemlos möglich.

Mit der SF Semipermanenz 1:

Erstellung der Artefaktthesis benötigt 3 ZE (=6 h)
Zu Papier bringen mit Magiekunde & Malen/Zeichnen, zusammen erschwert um 3

Erschwernis für Arcanovi: 7
Erforderliche Arcanovi ZfP*: 3
Bester Fall: 1 Arcanovi für 10 AsP
Erschwernis wirkende Sprüche: 2
AsP für wirkende Sprüche: 21
AsP gesamt: 31 + 0 W6 + 0 W20 = 31
pAsP gesamt: 3
Anzahl Nebeneffektproben: 1

Mit Semipermanenz 2:

Erstellung der Artefaktthesis benötigt 2 ZE (=4 h)
Zu Papier bringen mit Magiekunde & Malen/Zeichnen, zusammen erschwert um 2

Erschwernis für Arcanovi: 7
Erforderliche Arcanovi ZfP*: 2
Bester Fall: 1 Arcanovi für 10 AsP
Erschwernis wirkende Sprüche: 2
AsP für wirkende Sprüche: 14
AsP gesamt: 24 + 0 W6 + 0 W20 = 24
pAsP gesamt: 2
Anzahl Nebeneffektproben: 1

Material jeweils Silber. Mit teurerem Material lässt sich die pAsP sicher noch drücken.

Benutzer/innen-Avatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4781
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Whyme » 08.03.2012 00:31

CH +4 - geht, benötigt einen Attributo mit 12 ZfP*
CH -4 - geht, benötigt einen reversalierten Attributo mit 12 ZfP*

Der Auslöser ist extrem kompliziert. Ich würde es darauf beschränken, dass eine Seite das Charisma steigert und die andere das Charisma senkt und würde das dann mit nem Glückswert entscheiden. Dass der Auslöser des Artefakts noch "mithört" welche Seite der Held angesagt hat und das mit dem Ergebnis abgleicht, fände ich zu komplex.

So ein Artefakt ist auf jeden Fall recht teuer und der Geweihte würde es den Helden nicht einfach so überlassen sondern nur gegen eine entsprechende Gegenleistung. Und um sein CH zu buffen hat ein Phexgeweihter deutlich bessere Möglichkeiten...

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Cifer » 08.03.2012 02:39

CH +4/-4 klingt mir nach einem misslungenen Artefakt, das irgendwann mal in Khunchom auf dem Basar angeboten wurde. Damit wäre es wahrscheinlich relativ billig zu haben.
Und wäre es zu mächtig wenn man die Münze einmal wöchentlich benutzen könnte?
Was heißt zu mächtig? Zu mächtig für die Sieben Gezeichneten, die gerade dem Mond den Arsch gerettet haben? Nö. Zu mächtig für die Gradnochsjepengurkener Dorfmusikanten, die gerade Phexian Phexson nen Becher Milch in der Taverne gebracht haben? Ja.

Ansonsten hab ich irgendwie so eine Ahnung, wie Münze und Geweihter aussehen könnten...
Zuletzt geändert von Cifer am 08.03.2012 02:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Hanfmann
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2172
Registriert: 31.12.2010 19:56
Wohnort: Wo es der Bund verlangt

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Hanfmann » 08.03.2012 07:18

Das CH -4 würde ich ja einfach als Nebeneffekt abhandeln anstatt es in die Erschaffung mit einzubeziehen.
Freiheit vor Ordnung

Achataz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 758
Registriert: 20.02.2010 09:29

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Achataz » 08.03.2012 08:24

Ich würde auch dazu tendieren keine Ansage machen zu müssen, sondern das lediglich die Seiten der Münze entscheiden, ob +CH oder -CH.

Von einer Fingerfertigkeitsprobe zum Auffangen würde ich auch absehen, zumindest wenn es nicht gerade bei Sturm, auf einem Schiff und noch dazu in der Takelage ist (absichtliche Übertreibung), also nur wenn die Umstände ein Auffangen wirklich erschweren.
Powergamer ist die neutrale Bezeichnung für einen Spieler, welcher versucht seinen Charakter zu optimieren.

foyrkopp
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1306
Registriert: 09.09.2009 21:06

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von foyrkopp » 08.03.2012 09:11

Ich denke, hier hat sich ein Missverständnis breitgemacht.
Sollte ich falsch denken, möge der TE mir Bescheid geben, damit ich mich schnell unter einem großen Stein verstecken kann.

Der TE wollte kein ein Artefakt, welches zufallsbedingt das CH senkt (Kopf) oder steigert (Zahl). Auch ein Phexdiener müsste schon unglaublich zufallsgläubig sein, um das bei einer 50-50-Statistik jemals anzuwerfen.

Es geht einfach nur um ein stimmungsvolles semipermanentes CH-Artefakt, Auslöser "Hochwerfen & Auffangen".

Die Aussage zum gesenkten CH beim Fallenlassen scheint eher Fluff zu sein.

Es gibt zwei Wege, ein solches Artefakt zu realisieren:
  • Es wurde von einem kompetenten Magier erstellt, Calomiriel hat das hervorragend vorgerechnet.
  • Es hat eine persönliche phexgefällige Geschichte. Vielleicht eine zufällig phexisch gestimmte Artefaktseele, vielleicht ist es sogar kein magisches sondern ein karmales Artefakt.
    In jedem Fall gibt es zusätzliche passende Nebenwirkungen nach Phexens... (ähm) des SLs Ermessen.
    • Vielleicht fällt die Münze beim Auslösen tatsächlich immer auf "Kopf", aber wenn sie mal auf "Zahl" fallen sollte, ist das ein deutliches Warnsignal, sein eigenes Handeln zu überdenken.
    • Oder man kann sie als Utensil bei der Liturgie "Prophezeihen" verwenden.
    • Undoderundoder...
Gruß
foyrkopp

Calomiriel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1401
Registriert: 11.09.2005 19:42

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Calomiriel » 08.03.2012 09:33

Wobei ich zugeben muss, den Auslöser nicht allzu kompliziert eingestuft zu haben, was unter Umständen ein Fehler war.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 08.03.2012 10:10

Phexgefällig würde ich die FF-Probe verlangen, um gezielt eine Seite zu "werfen".
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6761
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 08.03.2012 14:53

Calomiriel hat geschrieben:Wobei ich zugeben muss, den Auslöser nicht allzu kompliziert eingestuft zu haben, was unter Umständen ein Fehler war.
Denke ich nicht.
Hochwerfen und Fangen ist kein Stück komplexer als "Drehe den Ring nach Rechts".
Und das ist ein Standart-Auslöser..

Benutzer/innen-Avatar
Feid
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 98
Registriert: 31.12.2008 11:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Feid » 08.03.2012 21:44

Vielen dank für die ausführlichen Antworten!
Die Rechnung zur Erstellung des Artefaktes vom Calomiriel hätte ich aufjedenfall nicht hinbekommen :)
Wobei ich sagen muss das mir die Idee eines Karmalen Artefaktes echt zusagt. Das mit dem gesenkten Charisma kann man ja dann vielleicht einfach mit einer nicht Phex gefälligen Nutzung verbinden. Aber ich schaue wohl erstmal inwiefern sich die Helden das überhaupt verdienen. Wenn es schlecht läuft ist es halt "nur" magisch ohne die Fluff Effekte. Ich kann es morgen zumindest schon mal vom NPC ausspielen und die Helden grübeln lassen.

Bin aufjedenfall beruhigt das es anscheinend doch nicht so eine blöde Idee ist. Die Gruppe geht in 3 Wochen das 2. Simyala AB an, da ist sowas natürlich eine bessere Belohnung als nen paar Dukaten.

Thurak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1057
Registriert: 09.12.2005 14:37

Re: "Flip a coin" Artefakt - möglich und sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von Thurak » 09.03.2012 13:58

Vorschlag: Lasse den Spieler den Münzwurf am Tisch durch führen. Mit Kopf und Zahl. Ganz normal. Keine ingame FF-Probe. Denn Phex ist nun Mal auch der Gott des Glücks.
Einen Münzwurf einer fairen Münze zu beeinflussen ist deutlich schwieriger als eine FF-Probe und somit würde ich mir darüber erst Gedanken machen, wenn der Spieler seinen Helden es versuchen lassen will.

Antworten