Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 650
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 30.11.2018 12:24

Quin Helmisch hat geschrieben:
29.11.2018 15:42
kann mir jemand sagen, ob man einen im Zauberspeicher gespeichteren Zauber mit der Reichweite Berührung auch im Kampf auslösen kann? Ich finde dazu nichts in den Regelwerken.
Zauber mit der Reichweite Berührung erfordern während der Zauberdauer eine erfolgreiche Raufen-Attacke. Diese ist Teil der Zaubergeste. Mit Kratfokus (glaube ich, vielleicht auch ein andere Fokus) gilt auch der Stab und damit eine Stabattacke als Berührung.
Wenn der zauber aus dem Stab kommt, ändert sich eigentlich nichts an der Regelung, ich würde aber beides zulassen.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 618
Beiträge: 18661
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 30.11.2018 12:46

Rasputin hat geschrieben:
30.11.2018 12:24
Mit Kratfokus (glaube ich, vielleicht auch ein andere Fokus) gilt auch der Stab und damit eine Stabattacke als Berührung.
WdZ S. 110 hat geschrieben:Außerdem ist der Besitzer des Stabes mit bereits einem einzigen Modifikationsfokus darauf in der Lage, den Stab anstelle seiner Hand einzusetzen, wann immer in einem Zauber Berührung gefordert ist. (In einer Kampfsituation muss also eine Attacke mit dem Stab gelingen; ansonsten ist die Berührung ohne Probe möglich.)

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 725
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 30.11.2018 14:01

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
30.11.2018 11:36
Also streng genonnem dauert das Auslösen eines Zauberspeichers 1 Aktion, d.h. kann nicht zeitgleich mit einer Attacke ausgelöst werden.
Allerdings solltest du mit deinem Meister absprechen, ob du mittels der SF Simultanzaubern, oder indem du deine Parade in eine 2. offensive Aktion umwandelst, oder mittels einer Selbstbeherrschungsprobe zeitgleich eine Kampfaktion und einen Zauberspeicher ausführen darfst, da ich es auch für unsinnig erachte, warum man das nicht parallel schalten können sollte.
Schöne Frage, die ich mir ehrlich gesagt auch gerade gestellt habe. :ijw:

Ich würde sogar eher dazu tendieren da 2 Aktionen draus zu machen, dann ist es wenigstens RAW.
Zudem denke es ist eine komplexe Aktion den Zauber aus dem Stab auszulösen, oft muß er ja aus mehreren Zaubern ausgewählt werden. Und das Treffen mit dem Stab ist auch eine Aktion. Beides für sich jeweils 1,5 Sekunden.
Demgegenüber steht das "Handauflegen" bei einem freiwilligen Ziel. Da denke ich das kann man auch über eine Aktion abhandeln oder (eher geistesabwesend) als freie Aktion. Wobei letzteres eigentlich nicht möglich sein sollte, wenn der befreundete Char am kämpfen ist.
Make Al'Anfa great again!

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 725
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 30.11.2018 14:07

Laske Hjalkason hat geschrieben:
30.11.2018 14:01
Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
30.11.2018 11:36
Also streng genonnem dauert das Auslösen eines Zauberspeichers 1 Aktion, d.h. kann nicht zeitgleich mit einer Attacke ausgelöst werden.
Allerdings solltest du mit deinem Meister absprechen, ob du mittels der SF Simultanzaubern, oder indem du deine Parade in eine 2. offensive Aktion umwandelst, oder mittels einer Selbstbeherrschungsprobe zeitgleich eine Kampfaktion und einen Zauberspeicher ausführen darfst, da ich es auch für unsinnig erachte, warum man das nicht parallel schalten können sollte.
Schöne Frage, die ich mir ehrlich gesagt auch gerade gestellt habe. :ijw:

Ich würde sogar eher dazu tendieren da 2 Aktionen draus zu machen, dann ist es wenigstens RAW.
Zudem denke es ist eine komplexe Aktion den Zauber aus dem Stab auszulösen, oft muß er ja aus mehreren Zaubern ausgewählt werden. Und das Treffen mit dem Stab ist auch eine Aktion. Beides für sich jeweils 1,5 Sekunden.
Also 3 Sekunden für das Ganze finde ich jetzt nicht verkehrt, auch wenn man sich diese Aktion natürlich gerne sparen würde. :wink:

Demgegenüber steht das "Handauflegen" bei einem freiwilligen Ziel.
Das kann man eigentlich auch über eine Aktion gezieltes "Handauflegen" abhandeln, wie oben allerdings ohne Attacke würfeln zu müssen. Oder von mir aus auch eher geistesabwesend nach jemandem beiläufig greifen als freie Aktion. Letzteres schreit eigentlich noch zusätzlich nach einer Probe, aber man kann auch alles übertreiben... Würde sagen der Held vergreift sich dabei nicht, wie blöd wäre das denn.
Wobei letzteres eigentlich nicht möglich sein sollte, wenn der befreundete Char am kämpfen ist. Das sollte dann schon auch wieder eine Aktion kosten, die ich aus selbem Heldengedanken ohne Probe abhandeln würde.
Make Al'Anfa great again!

Quin Helmisch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8
Registriert: 29.11.2018 15:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Quin Helmisch » 30.11.2018 15:30

Danke erstmal für die Antworten,

ich habe mir natürlich auch nochmal Gedanken gemacht und habe noch eine Komplikation gefunden. Der Modifikationsfokus erlaubt es ja auch den Magier den Stab als Reichweite "Berührung" für Zauber zu nutzen. Aber gleichzeitig wird gesagt, dass der Magier nicht gleichzeitig mehrere Stabzauber benutzen darf, außer die 3 Fokis (Kraft-, Merkmals- und Mdifikationsfokus).
Die Schlussfolgerung daraus wäre ja dann, dass der Magier selbst das Ziel berühren muss und nicht der Stab, da der Zauberspeicher ja genutzt wird und der Stab nicht als "Berührung" zählt. Oder ist die Eigenschaft des Modifikationsfokus eine eher passive Eigenschaft und zählt auch, wenn der Zauberspeicher aktiviert wird. Vielleicht sollte das vorher geklärt werden, weil ansonsten hat sich die eigentliche Frage ja eh für überflüssig erwiesen.

Aber abseits davon: Ich meine mal gelesen zu haben, das Borbaradianer mit der letzten Zauberdauer-Aktion auch das Ziel berühren müssen und dies eine erfolgreiche Attacke im Kampf sein muss, oder hab ich das falsch im Kopf. Das würde dann ja auch nicht gehen, da man nicht gleichzeitig Zaubern und Angreifen kann. Hier wäre nur die Überlegung, ob das einfach nur ein "Prüfwurf" bei denen ist und nicht eine eigentliche Attacke im herkömmlichen Sinne. Das wäre ja genau das Äquivalent zum Stab bei Magier, wenn der Modifikationsfokus zählt.

Gruß
Quin

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 163
Beiträge: 1819
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 30.11.2018 17:53

Quin Helmisch hat geschrieben:
30.11.2018 15:30
Danke erstmal für die Antworten,

ich habe mir natürlich auch nochmal Gedanken gemacht und habe noch eine Komplikation gefunden. Der Modifikationsfokus erlaubt es ja auch den Magier den Stab als Reichweite "Berührung" für Zauber zu nutzen. Aber gleichzeitig wird gesagt, dass der Magier nicht gleichzeitig mehrere Stabzauber benutzen darf, außer die 3 Fokis (Kraft-, Merkmals- und Mdifikationsfokus).
Die Schlussfolgerung daraus wäre ja dann, dass der Magier selbst das Ziel berühren muss und nicht der Stab, da der Zauberspeicher ja genutzt wird und der Stab nicht als "Berührung" zählt. Oder ist die Eigenschaft des Modifikationsfokus eine eher passive Eigenschaft und zählt auch, wenn der Zauberspeicher aktiviert wird. Vielleicht sollte das vorher geklärt werden, weil ansonsten hat sich die eigentliche Frage ja eh für überflüssig erwiesen.

Aber abseits davon: Ich meine mal gelesen zu haben, das Borbaradianer mit der letzten Zauberdauer-Aktion auch das Ziel berühren müssen und dies eine erfolgreiche Attacke im Kampf sein muss, oder hab ich das falsch im Kopf. Das würde dann ja auch nicht gehen, da man nicht gleichzeitig Zaubern und Angreifen kann. Hier wäre nur die Überlegung, ob das einfach nur ein "Prüfwurf" bei denen ist und nicht eine eigentliche Attacke im herkömmlichen Sinne. Das wäre ja genau das Äquivalent zum Stab bei Magier, wenn der Modifikationsfokus zählt.

Gruß
Quin



Lieber Quin,

dein Fehler besteht darin, dass der Magier zwar den Zauber auslöst, als "Handelnder" beim Zauberspeicher aber der Stab gilt. Es ist ja auch der Stab, der A-Zauber aufrecht erhält und den Magier daran hindert, Zauber aus dem Zauberspeicher vorzeitig zu beenden. Berührung geht also deswegen, weil es der Stab ist, der die Berührung braucht. Zauber mit "Selbst" greifen trotzdem auf den Magier, da hier die Stabbindung die Verbindung übernimmt (Alternativ gibts die Hausregel, dass hier von selbst auf Berührung zu erweitern ist^^)

Zu den Borbaradianern: Hier ist tatsächlich eine Attacke, die aber Teil der Zaubergeste darstellt. Das Berühren ist also eine Geste, die regeltechnisch durch eine AT dargestellt wird :) Außer der andere will sich berühren lassen ^^

Quin Helmisch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8
Registriert: 29.11.2018 15:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Quin Helmisch » 30.11.2018 19:00

Wolfio hat geschrieben:
30.11.2018 17:53
Lieber Quin,

dein Fehler besteht darin, dass der Magier zwar den Zauber auslöst, als "Handelnder" beim Zauberspeicher aber der Stab gilt. Es ist ja auch der Stab, der A-Zauber aufrecht erhält und den Magier daran hindert, Zauber aus dem Zauberspeicher vorzeitig zu beenden. Berührung geht also deswegen, weil es der Stab ist, der die Berührung braucht. Zauber mit "Selbst" greifen trotzdem auf den Magier, da hier die Stabbindung die Verbindung übernimmt (Alternativ gibts die Hausregel, dass hier von selbst auf Berührung zu erweitern ist^^)

Zu den Borbaradianern: Hier ist tatsächlich eine Attacke, die aber Teil der Zaubergeste darstellt. Das Berühren ist also eine Geste, die regeltechnisch durch eine AT dargestellt wird Außer der andere will sich berühren lassen ^^



Achso, okay. Danke. Wie handhabt ihr es denn in euren Gruppen? Ich werde ja nicht der erste sein, der auf diese Frage gestoßen ist. Bei uns ist es im Moment eher so, das dadurch dann 2 Aktionen verbraucht werden. Eine Attacke und die Aktion zum Auslösen des Spruches. Aber ich werde wohl in Zukunft einfach eine Reichweitenmodifikation mit rein bauen, dann habe ich eh nicht das Problem, das ich irgendeine Attacke schaffen muss.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 650
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 01.12.2018 00:26

Quin Helmisch hat geschrieben:
30.11.2018 19:00
Achso, okay. Danke. Wie handhabt ihr es denn in euren Gruppen? Ich werde ja nicht der erste sein, der auf diese Frage gestoßen ist. Bei uns ist es im Moment eher so, das dadurch dann 2 Aktionen verbraucht werden. Eine Attacke und die Aktion zum Auslösen des Spruches. Aber ich werde wohl in Zukunft einfach eine Reichweitenmodifikation mit rein bauen, dann habe ich eh nicht das Problem, das ich irgendeine Attacke schaffen muss.


Ich würde generell die Reichweite erhöhen, da mir die Chance zu hoch wäre, dass der Gegner die Attacke pariert. Als Meister würde ich beides aber ein einer Aktion zulassen.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Tarak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 63
Registriert: 14.05.2018 22:46

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Tarak » 01.12.2018 05:39

Ich glaube das hängt auch stark vom Zauber ab. Grundsätzlich machst Du sämtliche Proben und ggf SpoMods beim einspeichern (mWn). Im Zweifel würd ich Berührung wegmoddden also +4 als Magier Dank doppelter Zauberdauer +1 und Du hast zumindest Reichweite ZfW/ZfP Schritt. Ansonsten würd ich sagen klar geht das über den Stab. 1 Aktion Angriff, 1 Aktion fürs auslösen. Da brauch man dann auch ich die Ini für die 2te Aktion nich beachten - aber kommt mMn primär auf den Zauber an.

hacalyhd
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 10
Registriert: 30.11.2018 18:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von hacalyhd » 01.12.2018 12:08

Wolfio hat geschrieben:
30.11.2018 17:53
dein Fehler besteht darin, dass der Magier zwar den Zauber auslöst, als "Handelnder" beim Zauberspeicher aber der Stab gilt. Es ist ja auch der Stab, der A-Zauber aufrecht erhält und den Magier daran hindert, Zauber aus dem Zauberspeicher vorzeitig zu beenden. Berührung geht also deswegen, weil es der Stab ist, der die Berührung braucht. Zauber mit "Selbst" greifen trotzdem auf den Magier, da hier die Stabbindung die Verbindung übernimmt (Alternativ gibts die Hausregel, dass hier von selbst auf Berührung zu erweitern ist^^)


Kleine Korrektur: Der Magier kann Zauber aus dem Zauberspeicher vorzeitig beenden, indem er den Stab einfach loslässt.

WdZ S.111 hat geschrieben:Jedoch muss der Magier den Stab während der ganzen Wirkungszeit berühren und der Stab kann während dieser Zeit zu keinem anderen Zwecke (anderer gespeicherte Zauber, Flammenschwert, Seil, usw.) genutzt werden. Endet die Berührung, endet auch der Zauber sofort.


Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 61
Beiträge: 596
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 01.12.2018 13:30


@hacalyhd

Wenn Zitieren dann doch bitte alles. Denn die Stelle sagt das nur für Zauber mit WD (A)

Bei Zaubern, die aufrechterhalten werden müssen (A), wird dies
vom Zauberspeicher getragen. Jedoch muss
der Magier den Stab während der ganzen
Wirkungszeit berühren und der Stab kann
während dieser Zeit zu keinem anderen Zwe¬
cke (anderer gespeicherte Zauber, Flammen¬
schwert, Seil, usw.) genutzt werden. Endet die
Berührung, endet auch der Zauber sofort.


hacalyhd
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 10
Registriert: 30.11.2018 18:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von hacalyhd » 01.12.2018 14:34

Xoltax hat geschrieben:
01.12.2018 13:30

@hacalyhd

Wenn Zitieren dann doch bitte alles. Denn die Stelle sagt das nur für Zauber mit WD (A)


Hab wohl übersehen, dass der erste Satz nicht mitkopiert wurde :oops:

Danke für die Korrektur.

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 163
Beiträge: 1819
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 01.12.2018 17:22

Xoltax hat geschrieben:
01.12.2018 13:30

@hacalyhd

Wenn Zitieren dann doch bitte alles. Denn die Stelle sagt das nur für Zauber mit WD (A)

Bei Zaubern, die aufrechterhalten werden müssen (A), wird dies
vom Zauberspeicher getragen. Jedoch muss
der Magier den Stab während der ganzen
Wirkungszeit berühren und der Stab kann
während dieser Zeit zu keinem anderen Zwe¬
cke (anderer gespeicherte Zauber, Flammen¬
schwert, Seil, usw.) genutzt werden. Endet die
Berührung, endet auch der Zauber sofort.


Stimmt, da war was. ^^
Kenne das Problem halt primär aus dem Paralys-auf-sich-selbst-aus-dem-Stab.
Und da wirds dann schwer ^^

bugmenot
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 20.10.2011 12:32

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von bugmenot » 02.12.2018 10:51


color=#800040

Hier im Forum wird ja öfter mal auf den Artefakt Generator verwiesen und viele Artefakte mit dessen Hilfe erstellt. Jedoch nimmt das Tool als dauer für die Erstellung einer Artefaktthesis Die benötigten ZfP* der Arcanoviprobe in ZE.
laut meinem WdA finde ich jedoch nur folgende Regel:
WdA 79 hat geschrieben: Der Zeitaufwand zur Formulierung dieser Thesis ist gleich den dreifachen benötigten ZfP* aus der ARCANOVI-Probe (siehe unten) in Zeiteinheiten (zu 2 Stunden).

wurde das irgendwann mal erratiert? gibt es einen weiteren Faktor den ich nicht beachte?

Irgendwie fällt es mir schwer zu glauben dass nach den ganzen Itterationen des Tools ein Fehler der wirklich in jedem erstellten Artefakt vorkommt noch "unentdeckt" ist.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 470
Beiträge: 6803
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 02.12.2018 12:02


Afaik ist das Tool nach WdZ und SRD erstellt worden, nicht nach WdA...
Ich kann jetzt aber aktuell nicht nachsehen. Vielleicht wirst du ja selber Fündig.

Ansonsten kann es gut sein, das der Fehler bisher unentdeckt geblieben ist. Die Herstellungszeit für ein Artefakt ist, jedenfalls meiner Erfahrung nach, nämlich idR eher Unerheblich. Einfach weil solche Projekte, wenn überhaupt von Heldenhand durchgeführt, in den meisten Fällen zwischen den ABs durchgezogen werden. Und da ist dann "Pie mal Daumen" so oder so ausreichend Zeit.
Dadurch ist es durchaus möglich, das bisher noch niemand gemerkt hat das hier ein Faktor fehlt.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Quin Helmisch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8
Registriert: 29.11.2018 15:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Quin Helmisch » 02.12.2018 12:12

Hi bugmenot,
ja da hast du richtig gesehen. Und wie ChaoGirDja sagte, wurde der Rechner nach dem SRD und WDZ erstellt. Ich persönlich benutze ihn nur um ein grobes Gespür für das Artefakt zu bekommen, denn mir sind schon ein paar Fehler aufgefallen und rechne lieber immer selber nochmal an.
Ein weiterer Fehler den ich dort gefunden habe (also wenn ich nach WDA erstelle) ist die maximale Anzahl an ZfP*, die ein Magier dort ansammeln kann (begrenzt auf den doppelten ZfW).

bugmenot
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 20.10.2011 12:32

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von bugmenot » 02.12.2018 13:18


Vielen Dank euch.
Auch im SRD (Seite 9) bzw WdZ (Seite 48) ist von den dreifachen erforderlichen ZfP* in ZE die rede (und ich finde in keinem Errata eine Änderung), deswegen hatte ich mir erhofft dass dieser Faktor irgendwie zu entfernen ist (wir spielen auch zwischen ABs so dass wir nur 4 ZE pro Tag haben, da macht es dann schon ein stück aus ob man nun 40 oder 120 ZE an einer Thesis sitzt wenn man noch nebenbei steigern möchte).
Schade aber auch.



color=#408000

Ich hätte jedoch gleich eine weitere Frage zur Artefaktherstellung bzw. Entwicklung der Artefaktthesis.

WdA 79 hat geschrieben:Zur Ausformulierung im Geist ist keine Talentprobe nötig, jedoch kann das Ergebnis der Thesisüberlegungen mittels je einer Probe auf Magiekunde und Malen/Zeichnen, die einen Gesamtmalus in Höhe der benötigten ARCANOVI-ZfP* des Artefakts abbauen müssen, zu Papier gebracht werden.


Habe ich tatsächlich nur eine einzige Magiekunde Probe und nur eine Malen/Zeichnen Probe um eine Thesis niederzuschreiben?
Zwar sollte das für alle kleineren Artefakte leicht zu schaffen sein, da hilft es wohl auch am meisten da man die kleinen (Einmal-)Artefakte mehrmals bauen will, doch falls ich irgendwann in Zukunft ein großes Projekt o.ä. vorhabe, bzw. einfach schon ein Artefakt dass einfach viele Ladungen und evtl. sogar noch gestapelt sein soll erstellen möchte, dann sitzt man doch Wochenlang an der Thesis dran.
Das es Rollenspieltechnisch sinnlos ist nur einmal alles auf Papier zu bringen muss ich denke ich nicht erläutern, aber ist das tatsächlich RAW oder übersehe ich noch etwas?

Klar muss ich die Thesis nicht niederschreiben um das Artefakt zu erstellen, doch falls es beim wiederaufladen oder durch sonstige Aktionen verloren geht will man doch ungern wieder hunderte Stunden an einer Thesis sitzen die man schon einmal erstellt hat.

Hat jemand vielleicht irgendwelche sinnvollen Hausregeln dazu?

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 28887
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 02.12.2018 16:05

Nachricht der Moderation

Auch hier bitte Farben verwenden. Bisher habe ich kein ärztliches Rezept mit einer Bescheinigung für eine Farballergie erhalten. :wink:

Jonkobu
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 42
Registriert: 03.03.2017 15:54

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jonkobu » 03.12.2018 00:04

Was heißt überhaupt " die einen Gesamtmalus in Höhe der benötigten ARCANOVI-ZfP* des Artefakts abbauen müssen"?


Wenn der Arcanovi Artefakt Hauszauber ist und man dann die anderen aktiviert (Aufladbar, Matrixgeber, Seminpermanenz, Kraftspeicher) sind die dann auch Hauszauber? Hab da leider nichts gefunden, aber Artefaktregeln sind ja auch etwas verstreut

bugmenot
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 20.10.2011 12:32

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von bugmenot » 03.12.2018 01:35


Ich verstehe es so, dass man durch die je eine Magiekunde bzw. Malen/Zeichnen Probe insgesamt soviele TaP* ansammel muss wie man Arcanovi-ZfP* benötigt.



Laut Liber Cantiones 37 ist der Thesiskern gleich (womit man vermutlich argumentieren kann dass der Hauszauber für alle gilt wie es beim Attributo der Fall ist), jedoch gelten zum steigern die gleichen Regeln wie bei den Hexalogien.
demnach sollten sachen wie Hauszauber, Begabungen o.ä. nicht funktionieren (Hauszauber auf Pfeil des Feuers macht mWn nicht den Pfeil des Erzes billger).
Jedoch wird jeder Arcanovi dessen ZfW nicht der höchste ist, eine Spalte niedriger gesteigert. Haben mehrere Arcanovi die höchste ZfW sind diese natürlich dadurch nicht verbilligt (LC 28 bzw, WdZ 383).
Merkmalskenntnisse (Meta, Objekt) funktionieren natürlich trotzdem weiterhin.

Edit: Deine Frage wurde zumindest so ähnlich hier schon mal diskutiert, gerade das Argument der Tuzakakademie und dem Adlerschwinge würde ich hernehmen dass der Hauszauber nur auf eine Variante funktioniert, und die anderen Arcanovi durch die Hexalogieregeln ebenfalls verbilligt sind.

Kaltoros
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 19
Registriert: 03.08.2014 13:02

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Kaltoros » 06.12.2018 17:24

Guten Abend Zusammen,

ich hätte eine Frage den Nachteil "Medium (WdH266) und der geistigen Besessenheit (WdZ 251) betreffend. Beinflusst die MR-Senkung von -5 auch das Probenintervall für die geistige Besessenheit ?

Benutzer/innen-Avatar
Praiodan Eichelhärter
Posts in diesem Topic: 76
Beiträge: 378
Registriert: 13.01.2012 13:44

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Praiodan Eichelhärter » 07.12.2018 10:03

würde sagen ja

Benutzer/innen-Avatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 3186
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 07.12.2018 15:54

color=#0000FF Kann man den Zauber "Harmlose Gestalt" auch auf einen Gefährten anwenden? Wenn ja um wieviel wäre das erschwert?
Hat Euer Held das Zeug zum Lehrmeister? Horasischer Vagant @ Euer Held als Lehrmeister

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 61
Beiträge: 596
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 07.12.2018 16:55


Ja durch erhöhen der Reichweite. ist um 5 erschwert.

Xeledonius Spareios
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 49
Registriert: 24.05.2017 21:24
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xeledonius Spareios » 09.12.2018 08:50

Betreff "Hartes Schmelze" Wird das zu formende Objekt rein durch die Vorstellungskraft des Zaubernden geformt, oder bedarf es da auch handwerklichen Geschicks? Reicht also bei komplizierten formen die Zauberprobe aus, oder brauch man eine weitere Probe?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 618
Beiträge: 18661
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 09.12.2018 09:32

LC S. 104 hat geschrieben:Dazu ist jedoch handwerkliche Fingerfertigkeit vonnöten, denn nur die Erweichung, nicht aber die Verformung selbst, erfolgt auf Wunsch und Willen.
Die Formung ist jedoch beim Metamorpho Felsenform inkludiert.

Leta
Posts in diesem Topic: 524
Beiträge: 8309
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Leta » 09.12.2018 09:34

Hartes Schme macht das Material weich und formbar. Formen muss der Magier selber. Endlich eine Sinnole Anwendung ür das Talent Töpfern :lol:

Edit zu langsam

barret
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 183
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von barret » 11.12.2018 11:27

Hi,

ich habe eine Frage zu Stapelungen bei der Artefaktherstellung. Im WdA steht, man kann durch Stapelung die ZfP* des Spruches erhöhen das allerdings maximal zum doppelten ZfW. Wie verhält es sich da bei Zaubern deren Wirkung nicht von ZfP* abhängen ganz konkret beim Armatrutz. Kann ich beispielsweise drei RS3 Armatrutze stapeln um auf RS 9 zu kommen (und wenn ja, wo läge dann die Grenze mit dem ZfW?)? Oder würde ich dreimal den Armatrutz würfeln und die gesammelten ZfP* von dem Ergebnis abziehen (also 81 - gesammelte ZfP*/2)? Wie genau funktioniert sowas?

Shika
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 47
Registriert: 23.08.2017 10:29

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Shika » 11.12.2018 13:31

color=008000
Artefakt - Matrixgeber - Borbaradianische Repräsentation

Wenn ich ein Artefakt herstelle/herstellen lasse/finde, welches einen Zauber in der B-Repräsentation hat und als Matrixgeber fungiert, kann ich dann die ASP-Kosten 2:1 von meinen Lebenspunkten bezahlen, auch wenn ich selbst nicht magisch bin, nichts mit Dämonen oder B am Hut habe etc?

Wenn ja, habe ich irgendwelche Nachteile weil ich das Artefakt besitze (falls irgendwelche Leute rausfinden, wie genau das funzt/ da ne dämonische Aura drauf liegt o.Ä.) oder wenn ich das Artefakt einsetze (außer dass ich LP verliere?)

Meine Ideen sind hier:
- Eine Waffe mit "Brenne, toter Stoff" in der Drachenatem-Variante, um im Nahkampf nochmal einiges an Schaden dazu zu geben (5W6)
- Ein Schwert/Axt etc mit "Hartes Schmelze", um damit Wände, Tore o.Ä. zu zerschneiden (geht ja hier um die cm². Mit einer entsprechenden Klinge kann ich damit ggf eine Fläche von 200cm x 1cm schneiden. Mach ich daraus einen Kreis, kann ich das Stück in der Mitte raustreten und durchgehen.

Das wären 2 mächtige Effekte, die dafür aber das eigene Leben aussaugen. Der Einsatz wäre also nicht ohne Risiko...

McBaine
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 412
Registriert: 16.05.2005 22:23

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von McBaine » 12.12.2018 19:21

Shika hat geschrieben:
11.12.2018 13:31
color=008000
Artefakt - Matrixgeber - Borbaradianische Repräsentation

Wenn ich ein Artefakt herstelle/herstellen lasse/finde, welches einen Zauber in der B-Repräsentation hat und als Matrixgeber fungiert, kann ich dann die ASP-Kosten 2:1 von meinen Lebenspunkten bezahlen, auch wenn ich selbst nicht magisch bin, nichts mit Dämonen oder B am Hut habe etc?


Kannst du leider nicht. Bei der Beschreibung der Borbaradianischen Repräsentation steht unter Besonderheiten beschrieben:

"Zauber in borbaradianischer Repräsentation können von Kennern der Repräsentation mit eigener Lebenenergie anstelle von Astralenergie gespeist werden. Dabei entspricht ein Lebenspunkt zwei Astralpunkten."

Selbst ein Gildenmagier, der eine borbaradianische Formel erlernt, kann diese nicht in LP bezahlen, solange er nicht die Borbaradianische Repräsentation beherrscht.

Antworten