Funkeldrache als Vertrauter

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 77
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 19.02.2018 12:28

Hallo liebes Forum,

mein Geode hat einen Funkeldrachen als Vertrautentier, dabei sind leider einige Fragen aufgekommen, weiß nicht ob ich wir da was überlesen haben aber ich stelle einfach meine Fragen.

Haben Vertrautentiere manche Talente einfach nicht? Besonders schmerzlich vermisse ich ja Sinnenschärfe.
Bei Vertrautentieren kann man ja so ziemlich alles steigern (nach Spalte F für Vertrauter :censored: ) kann er also auch die TP steigern die er anrichtet?
In diesem speziellen Fall verfügt der Vertraute ja schon über Zauber, es wäre doch irgendwie dumm, wenn er die plötzlich auf F wie Vertrauter steigern müsste, obwohl das vorher (vermutlich) nicht der Fall war.
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1485
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 19.02.2018 16:20

Dem Wahnwitz zum Gruße!

Die Sache ist doch relativ einfach:
1) Da wo Tiere/Monster/und andere NSCs keine offiziell gesetzten Werte haben muss die Spielleitung welche improvizieren.
2) Die Steigerung nach Spalte F dient gewiss auch dazu, das man nicht einfach irgend wann einen vollwertigen Zweitcharakter hat. Aber was du Schlussendlich mit dem Vertrauten steigern darfst ist eine Sache von Absprache mit der Spielleitung. Und wenn es euch beiden als Sinnvoller erscheint, könnt ihr gewiss auch absprachen über die Steigerungsspalten machen.
3) Solche magischen und verstand fähigen Wesen wie Funkeldrachen, Einhörner, Feen, Dschinne, usw sind nicht gedacht als Vertrautentier verwendet zu werden... gut, in einen offiziellen Abenteuer stellte sich heraus das der Tierkönig der Katzen ein Vertrautentier einer Hexe war, aber ok... öhm wo war ich? Achja!... solche Wesen sind nicht dafür gedacht als Vertrautentier verwendet zu werden, aber wenn ihr sowas doch tut, solltet ihr euch nicht wundern wenn Regeln seltsame Ergebnisse bringen wenn man sie so verwendet wie sie eigentlich nicht gedacht waren. :cookie:

Also kurz gesagt: Sprich dich da mit deiner Spielleitung aus.
Klingt komisch, ist aber so! :wobble:

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Macaldor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 134
Registriert: 19.07.2017 19:13
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Macaldor » 19.02.2018 18:14

Wenn ich mich nicht ganz irre, dann stehen doch die Vertrautentiere des jeweiligen Magieanwenders doch auch im Zusammenhang mit dessen Seelentier oder? Also zumindest von der Gattung her. Das Wiki sagt da etwas ähnliches zu.
In dem Fall wäre zu bedenken, dass das Seelentier "Drache" mWn nur bei Drachen selbst vorkommt.
"Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich" -Satz des Pythagoras

Firnblut
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1455
Registriert: 27.04.2011 19:35

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Firnblut » 19.02.2018 18:43

Der Funkeldrache musste seine Zauber vorher nach gar keiner Spalte steigern, da er ein NSC ist/war. Sobald er als Vertrauter geführt wird, muss er eben auch nach dessen Regeln verwaltet werden.

Wegen Seelentier:

GGG sagt zum Seelentier Drache
Drache: unbändige Kraft, Macht, Herrschaft, Unbeugsamkeit, ge-
heimnisvoll; je nach Art des Drachen auch Macht und Kraft be-
stimmbar
Es sollten also auch einige wenige Menschen dieses Seelentier haben können.

Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 77
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 20.02.2018 10:30

Hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass es sich hier um einen MÄCHTIGEN Vertrauten handelt, da sagen die Regeln ja teilweise anderes. Zum Bespiel müssen die nicht immer einhergehen mit dem üblichen Vertrautentier einer Tradition (Erzgeoden hätten nämlich immer Hund).
LordShadowGizar hat geschrieben:
19.02.2018 16:20
Sprich dich da mit deiner Spielleitung aus.
Mein Psychotherapeut sagt ich soll aufhören mit den Selbstgesprächen.

LordShadowGizar hat geschrieben:
19.02.2018 16:20
Die Steigerung nach Spalte F dient gewiss auch dazu, das man nicht einfach irgend wann einen vollwertigen Zweitcharakter hat. Aber was du Schlussendlich mit dem Vertrauten steigern darfst ist eine Sache von Absprache mit der Spielleitung. Und wenn es euch beiden als Sinnvoller erscheint, könnt ihr gewiss auch absprachen über die Steigerungsspalten machen.
Klar, aber dafür bekommt ein Vertrautentier ja auch nur einen Bruchteil der XP
Firnblut hat geschrieben:
19.02.2018 18:43
Der Funkeldrache musste seine Zauber vorher nach gar keiner Spalte steigern, da er ein NSC ist/war. Sobald er als Vertrauter geführt wird, muss er eben auch nach dessen Regeln verwaltet werden.
Die Steigerungsregeln sind ja nur eine Abstraktion wie jemand in einer Fähigkeit besser wird. Auch NSCs werden mit der Zeit besser in ihren Fähigkeiten, sollte also ein Drache es auf einmal schwerer haben seine Zauber zu steigern, die er schon immer hatte, als vorher nur weil er jetzt Vertrauter ist?
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Firnblut
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1455
Registriert: 27.04.2011 19:35

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Firnblut » 20.02.2018 10:52

Hat er nicht. Vielleicht hat er vorher nur eine krassere Lernkurve gehabt.

AP sind vor allen Dingen ein Balancing-Instrument. Sie geben (grob) die Mächtigkeit von Spielercharakteren an und können natürlich auch genutzt werden, wenn man gezielt NSC einer bestimmten Mächtigkeit erstellen möchte.
Deswegen steigert der Funkeldrache eben nach den Vertrautenregeln: Balancing.

AP sind keine Abbildung der Ingame-Schwierigkeit. Das wird bei DSA leider manchmal verwischt, aber generell folgen Steigerungstabellen einem Balancinggedanken. Eigenschaften haben viel Einfluss, also sind sie teuer.
Dinge, von denen man nicht will, dass sie zu schnell gesteigert werden, sind eben teuer. Der Vertraute und seine Eigenschaften gehören dazu.

Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 77
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 20.02.2018 11:21

Es geht mir ja nicht um die AP die er erhält, das ist so in Ordnung geregelt es geht um die Spalte. Vertraute steigern ALLES, ja auch Eigentschaften, nach Spalte F wie Vertrauter. Das Balancing hier ist somit eh schon fragwürdig. Von der internen Logik her sollte er doch die Zauber nicht auf F steigern müssen.
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Mewtu
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 13
Registriert: 02.08.2015 20:06

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Mewtu » 20.02.2018 11:41

Du solltest vielleicht auch Folgendes bedenken: Ein machtvoller Vertrauter ist laut Regelwerk zwar eine "grössere und gefährlichere Tierart", allerdings gehören diese üblicherweise immer zu den Verwandten der normalen Vertreter, wie die vorgeschlagenen Beispiele für machtvolle Vertraute zeigen. Ein Funkeldrache hat mit einem Hund nun wirklich nichts zu tun. Als Spielleiter würde ich einen solchen Vertrauten aber durchaus gelten lassen, wenn es insgesamt stimmig ist. Aber: Die Werte eines Funkeldrachen sind im Vergleich zu normalen Vertrauten fast durchweg sehr gut-der Rüstungsschutz sogar herausragend. Zudem besitzt er neben der (ausgeprägten) Magiebegabung auch noch mehrere Sonderfähigkeiten(Resistenz gegen Feuer, Gedankensprache..), ist sehr intelligent und kann fliegen. Auch für einen machtvollen Vertrautent extrem gut. Da würde ich jetzt nicht unbedingt noch mehr Vorteile zugestehen, es sei denn, ihr handhabt die Vertrautenregeln grundsätzlich anders.

Jonkobu
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 39
Registriert: 03.03.2017 15:54

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Jonkobu » 20.02.2018 12:13

Moment, du hast einen ZWERGISCHEN Geoden mit DRACHEN als Vertrautentier (und dann auch Seelentier)?
Damit bist du vom offiziellen Aventurien ein gutes Stück weg, als kannst du letztendlich machen was du willst, aber es ist eben kein DSA Raw mehr.

Einen Drache könnte ich mir als Begleiter vorstellen, aber als Vertrautentier? Da gibt es ja ein klares Machtverhältnis, und das passt nur begrenzt zu der Persönlichkeit von Drachen.

Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 77
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 20.02.2018 12:25

Jonkobu hat geschrieben:
20.02.2018 12:13
Moment, du hast einen ZWERGISCHEN Geoden mit DRACHEN als Vertrautentier
Jo, aber es ist ein FUNKELdrache, also mehr ein magisch begabter, etwas intelligenterer Papagei als ein Tod und Verderben bringender Riesenlindwurm. Desweiteren möchte ich anmerken, dass für Geoden auch Drachen Kinder Sumus sind. Geoden werden nicht umsonst von den meisten anderen Zwergen komisch beäugt.
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1485
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 20.02.2018 13:16

Für Zwerge sind Drachen aber Drachen, ganz gleich welcher Art sie angehören.
Zwerg-/Funkeldrachen als 'Papagei' zu bezeichnen ist mal so das falscheste was ich seit langem im Zusammenhang mit diesen gelesen habe! Denn deren Intellekt ist durch aus mit den von Menschen ebenbürtig und im Machtpotential pendeln einzelne Zwerg-/Funkeldrachen zwischen Scharlatanen und Gildenmagiern (je nach dem ob sie sich den Großteil selber beibringen mussten, oder von ein alterlosen Artgenossen oder einen der großen 'Verwannten' ... oder ein anderen Vollzauberer großgezogen/augebildet wurde...)

Effektiv hat sich also der Geode im Auge der restlichen Zwergenkultur mit dem Erzfeind, oder zumindest mit dessen Dienern und Artverwanten zusammengetan (schließlich hält sich manch größerer Drache Meckerdrachen um sie als Sprachrohr mit den minderwertigen Rassen zu verwenden... wer hat den schon lust sich mit dem weichhäutigen Pöbel abzugeben?).

So long... usw
Ich
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4000
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von X76 » 20.02.2018 13:20

Dingleberry hat geschrieben:
19.02.2018 12:28
In diesem speziellen Fall verfügt der Vertraute ja schon über Zauber, es wäre doch irgendwie dumm, wenn er die plötzlich auf F wie Vertrauter steigern müsste, obwohl das vorher (vermutlich) nicht der Fall war.
Da sich seine scheinbar angeborenen Zauberfähigkeiten im Lauf seines Lebens offensichtlich nicht oder kaum mehr verbessern, passt das doch ganz gut. Ein Drache ist mit 70 genauso gut oder schlecht im Mittel wie ein 15 Jähriger (immer noch nur erfahren und nicht z.B. kompetent oder brillant). Besser hat er vorher also ganz sicher nicht gesteigert!

Auch bei anderen Dingen, welche sich offensichtlich sehr langsam verbessern (wie TP oder RS) würde ich mich an die Vorgaben im ZBA halten. Alle dreißig Jahre vielleicht einmal...

Unabhängig davon ist ein Funkeldrache meiner Meinung nach kein Tier und ich hätte ihn erst gar nicht als Vertrauten zugelassen. Letztendlich müsst ihr Eure eigene Lösung finden.

Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 77
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 20.02.2018 13:55

LordShadowGizar hat geschrieben:
20.02.2018 13:16
Effektiv hat sich also der Geode im Auge der restlichen Zwergenkultur mit dem Erzfeind, oder zumindest mit dessen Dienern und Artverwanten zusammengetan
Ja, ganz genau, aber für Geoden sind Drachen auch Lebewesen sind die es verdienen zu leben. Hab ich schon erwähnt, dass seine Mutter Angrosch-Geweihte ist? :censored:
LordShadowGizar hat geschrieben:
20.02.2018 13:16
im Machtpotential pendeln einzelne Zwerg-/Funkeldrachen zwischen Scharlatanen und Gildenmagiern
Mit ca.20 AsP? Was für Gildenmagier hast du denn?
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Benutzer/innen-Avatar
Din
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 99
Registriert: 27.01.2018 10:09

Auszeichnungen

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Din » 20.02.2018 14:22

Mit einem Funkeldrachen kann man sehr viel Schabernack anstellen, einfach weil sie furchtbar schlau sein. Meine Elfe hatte einen als tierischen Begleiter (auch eher Grenzwertig und sehr zu Beginn meiner DSA Zeit).

Das Tier schlägt fast jeden anderen Vertrauten was seine Werte angeht, hat mehr ASP als jeder normale Vertraute UND zu seinen eigenen Zaubern (Verständigung und Illusion meine ich) noch die Vertrautenzauber dazu.

Er ist quasi ein bisschen die Eierlegendewollmilchsau der Vertrautentiere, wenn du so magst, schlau, stark, magisch begabt, schnell usw.

Bei meinem eigenen Vertrauten kommt Sinnenschärfe kaum vor, das geht entweder über Magiegespür (RKW der Hexe) oder aber wird vom Meister gehandhabt. Also kann ich wenig dazu sagen.

Wenn du diesem vertrauten neben den Fähigkeiten die er eh schon hat noch weitere Talente an die Hand geben willst, dann wirst du nicht umhin kommen eine Wertebasis zu erschaffen. Was für diesen Vertrauten wieder ein Punkte-Grab ist, da er gewisse Dinge kaum steigern kann. Außer du begrenzt dich auf den RKW...alles was der Vertraute für den Geoden tun soll, wird über den RKW abgebildet und bildet damit das Band der beiden ab.

auch wenn es nicht zwingend schlüssig ist warum der Drache in Illusionszaubern erst erfolgreicher wird, wenn er besser die geodischen Tierrituale beherrscht....Aber das ist etwas wo du eine Balance finden musst. immerhin ist der Drache an deinem Tisch.

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 521
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 20.02.2018 15:19

Wir nutzen die kleinen Drachen eher als NSC (und seit kurzem auch als SC) denn als tierische Begleiter, Vertraute etc.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1485
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 20.02.2018 15:33

Dingleberry hat geschrieben:
20.02.2018 13:55
Mit ca.20 AsP? Was für Gildenmagier hast du denn?
:grübeln:
LordShadowGizar hat geschrieben:
20.02.2018 13:16
(je nach dem ob sie sich den Großteil selber beibringen mussten, oder von ein alterlosen Artgenossen oder einen der großen 'Verwannten' ... oder ein anderen Vollzauberer großgezogen/augebildet wurde...)
Im ZooBot stehen natürlich nur die üblichen Werte für Wald und Wiesen Zwerg-/Funkeldrachen die eher in Richtung Scharlatan/Schelm tendieren... *hust* ... :rolleyes:

So long... usw
Ich
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2914
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 20.02.2018 15:41

Din hat geschrieben:
20.02.2018 14:22
Er ist quasi ein bisschen die Eierlegendewollmilchsau der Vertrautentiere, wenn du so magst, schlau, stark, magisch begabt, schnell usw.
Durchaus! Allerdings hald auch um einiges auffälliger als zum Beispiel eine Katze...
Todo está permitido - nada es verdad!

Benutzer/innen-Avatar
Din
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 99
Registriert: 27.01.2018 10:09

Auszeichnungen

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Din » 20.02.2018 15:48

Im Gegensatz zu einer Katze, muss ich mir beim Funkeldrachen aber wenig Gedanken machen, dass dem Tier was passiert. Außer ich nehme ihn mit in einen Zwergenstollen.

Er kann sich ja den meisten Situationen entziehen oder sie auch richtig einschätzen. Der könnte sich auch einfach "verstecken". Ich erinnere nur an den Funkeldrachen aus Drachenodem, der tatsächlich ein komplettes Dorf terrorisiert hat, weil er einfach gut genug in Sachen Illusion war ;)

Es ist wie gesagt eh grenzwertig. Die werte für einen Funkeldrachen als Vertrauten müssen hier eh gehausregelt werden.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6661
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 20.02.2018 17:03

Ob nun vernunftbegabte Vertrauten werden können, oder nicht...
Nunja, es gibt einen Menschen, Al'Gorton mit Namen, der ein Vertrautentier von eine "Ssrkhrsechu"-"Hexe" ist...
(sie wird "die große Schlange von Maraskan" gennant, oder auch schlicht "Die Skrechu". Einen Namen hat sie mWn aber idT nicht. Sie ist auch eher eine Chimäre...)
Möglich ist es also im Grunde schon. Aber ob das Ritual, über das die aventurisch menschlichen Hexen verfügen, dazu in der Lage ist... Fragwürdig.

Aber ich gebe etwas anderes zu Bedenken:
Generell tendieren Heldenbegleiter, sein es nun Tiere oder anderes, dazu hinten über die Kante zu Fallen.
Ein SL hat oft genug schon gut damit zu tun, einem normalen Tier ausreichend Beachtung zu schenken. Einem Vertrauten noch eher, weil er deutlich mehr kann. Ein Funkeldrache als Vertrauter ist da nochmal ne Nummer größer, da es sich bei ihm um einen Vollwertigen NSC handelt...
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 691
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 20.02.2018 19:51

Wenn der Drache über Zauberfertigkeiten verfügt so sind doch bestimmt einige davon mit Zaubern aus dem Codex identisch. Was spricht dagegen deren Komplexität zu nutzen. Vielleicht gibt man dem Drachen dann noch die Merkmalskenntniss Illusion. Die ganzen Zauber Sfs würde ich eher handwedeln. Was noch bleibt ist die große Meditation, die kann man ihm ja zugänglich machen.
Bei Talenten würde ich dann auch die gleiche Spalte nehmen wie auf dem Heldenbogen.
Das bedeutet dann, das der Drache viel mehr zu steigern hat als ein herkömmlicher Vertrauter. Bei den Vertrauen wird ja 1/4 der Hexen AP oder mehr vorgeschlagen. Da könnte man dann stattdessen 1/2 der Geoden AP nehmen. Und dann schaut man einfach mal wie es läuft.
Die Hexen haben ja die Möglichkeit AP auf ihre Vertrauten zu übertragen. Das macht zwar keiner, aber ich stelle mir einen Drachen als sehr fordernd vor. Deswegen solltest Du das vielleicht verwenden. Wenn Du schon so einen riesen Vorteil abgreifst, dann sollte das schließlich such mit Nachteilen einhergehen.

Wieso ist es denn kein Zwergdrache für den Drachenzwerg? Das wäre doch viel logischer. :wink:
Make Al'Anfa great again!

Benutzer/innen-Avatar
Bullf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 313
Registriert: 30.05.2014 10:59
Wohnort: Erlangen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Bullf » 20.02.2018 20:34

Laske Hjalkason hat geschrieben:
20.02.2018 19:51
Wenn der Drache über Zauberfertigkeiten verfügt so sind doch bestimmt einige davon mit Zaubern aus dem Codex identisch. Was spricht dagegen deren Komplexität zu nutzen. Vielleicht gibt man dem Drachen dann noch die Merkmalskenntniss Illusion. Die ganzen Zauber Sfs würde ich eher handwedeln. Was noch bleibt ist die große Meditation, die kann man ihm ja zugänglich machen.
Bei Talenten würde ich dann auch die gleiche Spalte nehmen wie auf dem Heldenbogen.
Das bedeutet dann, das der Drache viel mehr zu steigern hat als ein herkömmlicher Vertrauter. Bei den Vertrauen wird ja 1/4 der Hexen AP oder mehr vorgeschlagen. Da könnte man dann stattdessen 1/2 der Geoden AP nehmen. Und dann schaut man einfach mal wie es läuft.
Die Hexen haben ja die Möglichkeit AP auf ihre Vertrauten zu übertragen. Das macht zwar keiner, aber ich stelle mir einen Drachen als sehr fordernd vor. Deswegen solltest Du das vielleicht verwenden. Wenn Du schon so einen riesen Vorteil abgreifst, dann sollte das schließlich such mit Nachteilen einhergehen.

Wieso ist es denn kein Zwergdrache für den Drachenzwerg? Das wäre doch viel logischer. :wink:
Das wird bei den meisten Gruppen OT für großen Unmut sorgen. Der Vorteil "Machtvoller Vertrauter" kostet 5 GP und soll mMn darstellen, dass man statt einer Wildkatze vielleicht sowas wie einen Gänseluchs erhält. Also ein Tier, dass vom Powerlevel in einer ähnlichen Liga spielt aber halt ein bisschen schöner und ein bisschen mehr Bumms hat. Zur Relation 5 GP kosten auch "Gambreaker" wie Hitzeresistenz oder Gut aussehend. Also nette Fluff-Gimmicks, die in speziellen Situationen eine Erleichterung von ein paar Pünktchen geben.

Für 5 GP einen magischbegabten Drachen mit 50% Bonus-Ap + Illusionsspezialisierung an die Hand eines Spielers zu geben, wüsste ich nicht, wie ich das dem Rest der Gruppe erklären sollte.

"Hey Uli, ich weiß du spielst einen Scharlatan seit zwei Jahren, der den Auris Nasus mittlerweile ganz solide beherrscht, aber dein Kollege hier der Geode - ein Elementarist und Umweltmagier - mmmh der hat jetzt so einen Drachen, der ist besser als dein Scharlatan in Illusionsmagie und kann fliegen und kann kämpfen. Ach ja und ich gebe unsrem Geoden nach jedem Abenteuer 50% extra AP für seinen Drachen, damit der noch krasser wird. Das geht doch klar, oder? Also du kriegst dafür auch bald einen Lehrmeister für Zauberkontrolle..."

Da würde ich als Spieler Mantel und Hut nehmen und mich aus der Gruppe verabschieden, aber ich weiß ja nicht, wie das Balancing in der Gruppe so ausschaut...
Wenn Elfen Elfen helfen helfen, helfen Elfen Elfen helfen.

Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 77
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 21.02.2018 10:32

Laske Hjalkason hat geschrieben:
20.02.2018 19:51
Wieso ist es denn kein Zwergdrache für den Drachenzwerg? Das wäre doch viel logischer. :wink:
Der Drache begleitet uns (als Spieler) seit Mitte der 7G-Kampagne, es ist der Funkeldrache Ferugian bekannt aus dem AB Schatten im Zwielicht. Nach Ende des Abenteuers hat er die Gezeichneten begleitet und nach Ende der Kampagne ist er zu der neuen Gruppe gekommen.
Es war also nicht wirklich von langer Hand geplant, es gab Ferugian bevor es den Geoden gab.
Bullf hat geschrieben:
20.02.2018 20:34
Für 5 GP einen magischbegabten Drachen mit 50% Bonus-Ap + Illusionsspezialisierung an die Hand eines Spielers zu geben, wüsste ich nicht, wie ich das dem Rest der Gruppe erklären sollte.
Ja ne, mehr XP wird er nicht bekommen und auch die Merkmalskenntnis ist übertrieben.
Es geht mir nicht darum ob es überhaupt geht nen Funkeldrachen als Vertrauten zu haben, für meine SCs zählen die gleichen Regeln wie für NSCs. Soll heißen keine wenn der Author (in dem Fall ich) es cool findet, um es übertrieben zu sagen.

Es geht mir mehr um Balancing (unter dem Gesichtspunkt, dass die Vertrautentiere von Geoden noch mal ein Stück schwächer sind als von Hexen) und interne Logik.
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Benutzer/innen-Avatar
Din
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 99
Registriert: 27.01.2018 10:09

Auszeichnungen

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Din » 21.02.2018 11:20

So nochmal nachgelesen...eigentlich sind die Mecker / Taschendrachen die Illusionisten, die Zwergdrachen sind die Einfluss-Jungs.

tut der Sache aber keinen Abbruch.
Ich würde dem Drachen einfach eine Menge Zauber X geben, Da das bei Drachen Intuitiv ist geht das als übernatürliche Begabung durch, was auch nach F gesteigert wird (praktisch) Die machen einfach keine Gesten, rezitieren Formeln oder oder...die Magie wirkt einfach, denke das bildet das am besten ab.

Fähigkeiten wie Sinnesschärfe oder ähnliches würde ich ihm einfach nicht geben. das haben keine Vertrauten. Lege, wie bei den anderen Vertrauten auch, gewisse Sinne fest. Dann kannst du wenn dieser Sinn getriggert werden könnte, über Vertrautenbindung arbeiten (Geteilte Sinne) oder aber auf RKW des Vertrauten werfen, ob er das bemerkt. Alles andere ist gesunder Menschen Verstand.

Als Beispiel, meine Schlange (Schwester des Wissens, machtvoller Vertrauter Kvillotter) weiß dass Menschen zu unterscheiden sind. In gewissen Situationen wird aber ne KL-Probe fällig, weiß das Tier dass der Typ ein Freund ist? Sowas wird bei dem Drachen wohl nur bei ner 20 passieren, die sind einfach zu Klug. Aber ich würde ihm nicht noch Talente geben.
Jeder Vertraute hat 2 "Stufen" an Sinnen und die Vertrautenmagie. Du könntest hier die Sprüche die für machtvolle Vertraute sind weglassen und dafür Zauber vergeben. (Die Sprüche ziehen eh nicht zwingend, Wachsame Augen, Erster unter Gleichen? Eher nicht so XD) Dann hast du Balancing im Sinne von, der kann auch nicht mehr als andere Vertraute. Steigern? Nö. Wirken der Zauber geht wie Vertrautenmagie über den RKW des Vertrauten. So musst du am wenigsten weit weg von den Regeln.

Im Endeffekt musst du also entscheiden ob der Zauber wirkt als eigene Fähigkeit, dann würde ich eine übernatürliche Begabung wählen, oder ob du die Zauber als Teil der Vertrautenmagie nutzen willst, dann werden die über den RKW abgebildet.
Ansonsten würde ich ihm zwei Sinne geben, orientiere dich da an den Sinnen anderer Tiere im WdZ. Magiegespür kannst du über die Gabe abhandel. Wert: RKW. Für alles andere würde ich immer den RKW nutzen, sieht er was, hört er was, riecht er was? Denn das ist quasi die "Machtstufe".
Da der Drache ordentlich Attribute haben dürfte, ist halt die Bindung entsprechend teuer, das ist der einzige Haken, kurzzeitig.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4489
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.02.2018 11:29

Dingleberry hat geschrieben:
21.02.2018 10:32
Es geht mir mehr um Balancing (unter dem Gesichtspunkt, dass die Vertrautentiere von Geoden noch mal ein Stück schwächer sind als von Hexen)
<-- Naja, und hier hast Du die Antwort doch von allen Seiten bekommen: Balancing wäre, wenn der Funkeldrache wegfliegt und nie wieder kommt :)

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 388
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 21.02.2018 11:33

Dingleberry hat geschrieben:
21.02.2018 10:32
Es geht mir mehr um Balancing (unter dem Gesichtspunkt, dass die Vertrautentiere von Geoden noch mal ein Stück schwächer sind als von Hexen) und interne Logik.
Wenn es ums Balancing geht, dann entlass den Drachen in die Freiheit.

Wenn es um interne Logik ghet, dann werden der Zwergdrache und der Geode Freunde, aber niemals wird der Drache sich unter die Herrschaft des Geoden begeben.

Wenn Du Absolution suchst, oder Argumente für die Rechtfertigung Deines Vorhabens, bist Du hier falsch :cookie:
Ein Drache (egal wie groß oder alt) ist als Vertrautentier einfach viel zu mächtig.

Tante edith: Cherrie war schneller :wink:

Firnblut
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1455
Registriert: 27.04.2011 19:35

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Firnblut » 21.02.2018 12:24

Dingleberry hat geschrieben:
21.02.2018 10:32
Es geht mir mehr um Balancing (unter dem Gesichtspunkt, dass die Vertrautentiere von Geoden noch mal ein Stück schwächer sind als von Hexen) und interne Logik.
Ich will mal den Ansatz umformulieren:

Du hast ein überdurchschnittlich starkes Vertrautentier, dessen Möglichkeiten weit über dem aller vom Regelwerk vorgesehenen liegen.
Diese zusätzliche Macht des Vertrautentiers auszubauen kostet natürlich mehr AP. Das willst du aber nicht, sondern schlägst eine Sonderregel vor, damit der besondere Zucker jetzt auch noch günstiger zu steigern ist.

Dein Vertrautentier hat VIEL mehr Optionen, als alle anderen Vertrauten. Ja, wenn man alle ausbauen will, ist das teuer. Nein, das ist kein Grund die Zauber günstiger zu steigern. Das würde nichts zum Balancing beitragen, sondern das Gegenteil bewirken.

Interne Logik: Es gibt Steigerungsspalten innerweltlich nicht. Auch AP nicht. Das ist ein abstraktes Konstrukt um Charakterentwicklung in Regeln packen zu können.
Aber ich lass mich mal darauf ein, dass Steigerungsspalten und AP etwas mit innerweltlicher Schwierigkeit und Erfahrung zu tun hätten:

Wieviel AP hat der Funkeldrache vorher so bekommen? Pro Jahr meine ich. Bekommt man mehr AP in seiner Entwicklungsphase, in der man eben sehr viel lernfähiger ist oder eher eine Spaltenverschiebung? Woher kommen die AP? Monster besiegen wird er kaum gewesen sein.
Was ich damit sagen will: Du weißt gar nicht, ob er die Zauber vorher schneller oder langsamer, schwieriger oder leichter gesteigert hat.

Du willst es innerweltlich logisch:
Gib dem Vertrauten gar keine AP. Lass den Meister ein Alter festlegen und dann weißt du, wann die Werte des Drachen sich verändern: Mit der nächsten Altersstufe.
Die Magie dürfte eher intuitiv sein und scheint sich laut ZBA gar nicht zu entwickeln.

Damit ist deiner internen Logik genüge getan: Die Zauber steigern sich gar nicht, die Werte nach Alter. So wie bei jedem Funkeldrachen, der kein Vertrauter ist, eben auch.

Alternative: Die Werte verändern sich nach Alter, die Zauber gar nicht. Zusätzlich kommt eben die Möglichkeit den Vertrauten nach den Vertrautensteigerungsregeln zu entwickeln. Innerweltlicher Logik genüge getan, aber ein bisschen mehr Zucker für den Vertrauten.

Benutzer/innen-Avatar
Din
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 99
Registriert: 27.01.2018 10:09

Auszeichnungen

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Din » 21.02.2018 12:45

Ähm vielleicht geht es unter, aber hier fragt der Spielleiter, der sich diese Suppe eingebrockt hat nach Hilfe. Ein: Das macht dein Meister schon, hilft leider wenig XD

Firnblut
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1455
Registriert: 27.04.2011 19:35

Errungenschaften

Funkeldrache als Vertrauter

Ungelesener Beitrag von Firnblut » 21.02.2018 13:26

Dingleberry hat geschrieben:
19.02.2018 12:28
mein Geode
Hatte ich als Indikator für den Spieler genommen.

Als Tipp an den Spielleiter das gleiche: Leg ein Alter des Drachen fest, gib ihm entsprechende Werte nach ZBA und gib die Möglichkeit diese nach den Regeln zur Vertrautensteigerung zu verbessern. Sollte die in ZBA genannte Grenze zur nächsten Altersstufe erreicht sein, dann kommen die entsprechenden Veränderungen eben oben drauf.

Also wie bei SC, die Alterserscheinungen bekommen.

Antworten