PW-Kämpfer Taktik

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 454
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 26.07.2018 12:10

Hallo, Taktiker, Regelwälzer u.a. Experten!
Ich bitte genau euch um Hilfe. :ijw:

Ich glaube, ich schöpfe das Potential meines Chars, SG nach Uinin, in Kämpfen nicht aus.

Hier die kampfrelevanten Werte:

LE 31
Ini-Basis 16
WS 9

Schwerter TaW 17, 14/19
Mit Spezialisierung Kusliker Säbel 15/20

BE schwankt immer mal, selten über 2 bisher, aber derzeit ist ein meisterliches Kettenhemd in Arbeit, mit dem ich bei 5/3 raus komme. Da darf dann eine RG drauf.

SF:
Ausfall, Ausweichen I, Binden, Defensiver Kampfstil, Finte, Kampfreflexe, MP, PW II, SK I, Schnellziehen, WS



Aktuell versuche ich v.a. zu binden. Leider habe ich meist:

a) Gegner, gegen die ich keine PW einsetzen kann

b) Gegner in Überzahl, die nicht treffen - sei es, weil sie kacke sind oder lieber meine Mithelden angreifen

oder neu gestern c) ein Gegner mit hoher DK, der fast jedes Unterlaufen pariert hat.


Bei a) habe ich oft auf Schild gewechselt - auch weil mein Char oft incognito als Söldnerin unterwegs ist und die halt eher Schild als PW nutzen. Effektiv ist das nicht. Mit Schild hab ich 13/15. Ohne Schild hätte ich 15/20. Das wäre besser, weiß ich auch, vergesse ich nur am Spieltisch zuweilen.  :rolleyes:

Bei b) bin ich ein bisschen ratlos. Ich könnte Umwandlen, verliere aber so die 2. PA und falls ich dann doch angegriffen werde, ist's doof (bitte hier keine Diskussion, ob das so ist, wir spielen das jedenfalls so  :wink: ). Was hier tun? Ausfälle?  :grübeln:

Gestern, also bei c), hatte ich v.a. Pech, dass der Gegner seine PAs so gut würfelte. Ich glaube trotzdem, dass ich mich besser hätte anstellen können. Ausfall geht ja aber erst ab DK S, andere Manöver wie auch MP/Binden erst in N (auch hierzu bitte keine Diskussionen hier, ich weiß viele spielen das anders, wir so). Ich muss erstmal normal unterlaufen dahin. Wie stellt man das am besten an ohne Manöver?
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Jadoran
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 6673
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 26.07.2018 12:35

ad a) Schickt dir das Schicksal oft Gegner mit Zweihandwaffen? oder reden wir hier über Klauen, Tentakel und herabsausende, tonnenschwere Drachenschwänze? Zusätzlich Schildkampf steigern oder meisterliches Ausweichen wäre da die Antwort.

ad b) Klingt danach, als müsstest Du deine Kill-Speed vergrösern. Ist der Kusliker Säbel da die ideale Waffe? Gegen "Mies-Parierer" sind Finten und Sturmangriffe natürlich schön.

ad c) wegen der Hausregeln schwer zu beurteilen, aber das schreit im ersten Augensschein nach Teamwork. Eine Stangenwaffe kann man ja immer nur in eine Richtung halten.

Überzahl ist halt immer sehr wichtig: Reicht es, wenn Du einen schweren Gegner "bindest", oder ist es genau umgekehrt, dass die ganzen Schergen deine Freunde niedermachen, wenn Du den Boss nur "beschäftigen" kannst? Es klingt so, als würdet ihr euch öfters mit größeren Gegnermengen anlegen.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 376
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 26.07.2018 12:42

Ich kann dir hier eine wichtige Hausregel ans Herz legen:
Wenn dein Gegner einen Angriff deklariert aber bevor bekannt ist ob er trifft, darf man (man muss aber nicht) ein defensives Manöver ansagen. Das verbraucht auf jeden Fall die Parade. Sollte das Manöver schief gehen, gibt es auf jeden Fall die Abzüge für einen misslungenen Angriff.
Dafür zählt das Manöver, wenn erfolgreich, auch wenn der Gegner nicht trifft. Kann ja nicht sein, dass ein Gegner "zu schlecht" ist um kontrolliert zu werden.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Madaïon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 30.05.2018 18:39
Geschlecht:

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Madaïon » 26.07.2018 14:08

Generell würde ich dir einen zweiten Kampfstil ans Herz legen, in deinem Fall würde sich BHK2 anbieten, da du eh schon GE 15 mitbringst, Linkhand hast und Tod von Links vergünstigt. Du bist leider Defensiv geskillt, aber du kannst ja immer noch deine hohe PA für eine Meisterparade verwenden. Das hilft dir in allen 3 geschilderten Situationen, in a) und b) willst du ohnehin keine PW verwenden also zweiter Angriff mit zweitem Säbel, in c) kannst du 2 DK verminderungsangriffe pro Runde ansagen, sodass du dich ohne Probleme nähern kannst (evtl mit deiner PW, sodass du dann direkt auf den PW kampfstil wechseln kannst).

Alternativ könntest du auch eine Zweihandwaffe dazunehmen, bei den gleichen AP kämst du auf 16 AT mit einer Boronssichel, gegen Goons und Tiere Gold wert, und hat DK S, gegen kompetente Gegner ist das aber weniger stark.

Was für eine IN hast du? Kampfgespür ist ja auch verbilligt, und dann kannst du jederzeit umwandeln (also in einer Überzahlsituation am Ende der Runde noch deine unverbrauchte PA umwandeln) und hast mehr INI (in deiner DK starten)

Darjin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 562
Registriert: 08.07.2016 10:03

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Darjin » 26.07.2018 15:30

Was für eine PW nutzt du? Mit dem Full Metal (always go full metal!) buckler kannst du eigentlich recht viel parieren....
„Man muß uns, glaube ich, nie so viel Verachtung zeigen, wie wir verdienen.“
Michel de Montaigne (1533-1592)

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 454
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 26.07.2018 21:08

Ja, @Jadoran, Zweihandwaffen oder Dämonen, einmal Oger.

Kill-Speed fehlt, ja. Mein Schadensoutput ist nicht groß. Aber wären da WS nicht besser als Finten? Ich warte halt immer drauf, dass Binden mal klappt, um die Erleichterung aus Binden in einen WS zu setzen. AT 15 ist halt nicht so prall. Oder würdet ihr auf AT 15 schon WS ansagen? Wenn ja, wie hoch?

Kusliker Säbel ist okay, aber evt. hole ich mir demnächst ein Langschwert, passend zum Kettenhemd, und/oder nen Reitersäbel. Der wäre noch besser, aber mir ist auch Außenwirkung/Tarnung wichtig.

Dass beim Umwandeln keine 2. Parade bleibt ist keine Hausregel, das spielen nur viele Gruppen anders. Wir diskutieren jetzt auch gerade, ob wir entgegen der Regeln erlauben wollen 1x normal und 1x umgewandelt anzugreifen und noch die Zusatz-PA zu haben.

Teamwork wäre vermutlich sinnvoll gewesen. Im Prinzip wurde es auch so gelöst: Unser Druide hat dem Pikenkämpfer Angst gemacht und dann konnte ich endlich ran, um mich um Gegner mit Schwert und Schild zu kümmern, die da auf unsere verbündeten NPC-Reiter bzw. deren Pferde einschlugen (ich hatte gezielt den Pikenkämpfer raus nehmen wollen, weil der ja gegen die Reiter am effektivsten gewesen wäre). Gerade wo ich ran kam, stieg ein Pferd und warf einen Reiter ab und ich konnte mich mal so stellen, dass ich die zwei Gegner abwehren konnte, die dem Reiter am Boden hätten gefährlich werden können. Da konnte ich eine Runde mal 2x parieren. Danach stand der Reiter wieder, nahm mir einen Gegner ab - was nicht ausgewürfelt wurde - und ich hing wieder in einem frustrierenden Duell a la b) fest. Unser SL macht immer dumm hohe Ansagen, wenn ihm Kämpfe zu lange dauern. Er denkt vermutlich, dass er es uns so leichter macht, wenn die Gegner nie treffen. Aber... mir macht er es damit schwerer.

Also Überzahl oder nicht, wir haben oft größer Gruppenkämpfe gehabt, bei denen die NPC untereinander nur mit Orientierungswürfen handgewedelt werden. Meist hat jeder von uns einen Gegner, aber theoretisch kann jederzeit ein weiterer Gegner dazu kommen und dann hätte ich halt gerne meine 2. Parade. Vielleicht bin ich da zu vorsichtig.
Ich würde halt gerne Tank sein und zwei Gegner(/Bossangriffe) auf mich ziehen, damit der Rest freiere Bahn hat für den Boss oder so. Nur werde ich halt oft gar nicht angegriffen oder nur von einem, der dann nicht trifft. Also ich bleibe oft bei einem unwichtigen Schergen am Rand hängen und andere (oft NPC) machen den Boss und die restlichen Schergen. Das ärgert mich. Da muss doch mehr möglich sein auf meinem Niveau.

@Rasputins Hausregel gefällt mir. Mal sehen, was der Rest meiner Gruppe dazu sagt.

@Madaïon, ich wollte eigentlich die nächsten AP nicht in noch mehr SF stecken. Aber wenn ich das tue, wäre BHK vermutlich eine gute Option. Kampfgespür auch. Aber Ini ist "erst" auf 14 und andere Eigenschaften sind mir erstmal wichtiger (andere Baustellen neben Kampf).
Ich bin dankbar für Tipps, wie ich den Char verbessern kann - aber aktuell geht es mir v.a. darum, mich selbst zu verbessern. Der Char ist glaube schon ganz gut. Ich setze ihn nur nicht optimal ein. Glaube ich. Also mich interessiert: Was kann ich mit dem machen, was ich aktuell habe?

@Darjin, ich kämpfe mit der Linkhand. Ich habe auch einen Buckler, aber nie verstanden, wann der besser als Linkhand sein soll. Kann ich mit einem Buckler im PW-Stil große Gegner parieren?
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Jadoran
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 6673
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 26.07.2018 21:21

@Advocatus Diaboli: Kannst Du nicht aus der gelungenen Finte Tap* ziehen und die im Folgeangriff auf WS legen? Und je nach verwendetem Talent ist Rapier vieleciht besser als Kusliker Säbel oder der wechsle aufs Langschwert... wenn Geld da ist, würde ich auch bei Deinem Level langsam in eine persönliche Waffe investieren. Mit dem Rapier kannst Du auch gezielten Stich machen, was gegen RS-Schränke hilfreich ist.

Die DSA 4.1. Tanks sind eben die hochgezüchteten Praioten oder Ritter in Vollplatte mit Schild und Morgenstern... ein PW-Fechter kann nie ankommende TP wegpuffern, allenfalls hoffen, alles zu parieren... aber da gibt's zuviele Möglichkeiten, die ihmd as Leben schwer machen. (Kettenwaffen, Zweihandwaffen, Sehr große Gegner, Schusswaffen, Wurfwaffen...) Fechter sind normalerweise gut darin,, schnell viel Schaden anzurichten und gut zu "dodgen".

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 454
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 26.07.2018 22:16

Verwechselst du da Finte und Meisterparade? Finte erschwert meinen Angriff und dafür auch die Parade meines Gegners. Das bringt mir in der nächsten Kampfrunde nichts mehr. Meisterparade erschwert meine Parade und dafür erleichtert sie meinen nächsten Angriff, woraus ich gut eine WS-Ansage machen kann. Aber damit das funktioniert, benötige ich einen Gegner, der mich auch treffen würde - ohne Treffer keine (Meister-)Parade.
Ich kann natürlich Finten einsetzen, um tendentiell öfter zu treffen und dadurch mehr Schaden zu machen. Aber v.a. gegen gerüstete Gegner ist ja ein heftiger Treffer mit hoher WS-Ansage besser als mehrere schwache Treffer bei denen mehrmals der RS abgeht.
Geld ist an sich da, ich hab nur auch Schulden und gerade erst die gute Rüstung bezahlt. Personalisierte Waffe kann bald kommen. Ich überlege halt noch was für eine. Kusliker Säbel ist tatsächlich besser als ein Rapier, soweit ich das sehe - allerdings nur im BF, der Rest ist gleich. Ich kämpfe mit dem Talent Schwerter. Der GS ist nett, aber mit AT 15 noch nicht sinnvoll m.M. nach. Ich bin halt ein defensiver Kämpfer. Ich pariere ja auch fast alles, was ich parieren kann. Diese Ausrichtung soll schon bleiben.


Jetzt bitte abseits von allen Ratschlägen, wofür ich AP/Geld ausgeben sollte demnächst: Wie würdet ihr mit den aktuellen Werten im Kampf vorgehen? Welche Manöver unter welchen Umständen einsetzen und wie hohe Ansagen machen?
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 336
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 26.07.2018 22:49

1) Würde mit der Hauptwaffe im PW-Stil beim Kusliker Säbel bleiben, da hast du die AP für die Spezi schließlich schon reinversenkt. Du könntest dir überlegen, Säbel noch offensiv zu steigern (mit Spezi auf Kusliker Säbel und evtl. Zweitspezi auf Kurzschwert, vgl. Punkt 2)

2) Als Parierwaffe hat der Vollmetallbuckler (wie auch der Bock) den Vorteil, dass er auch ZHS parieren kann; der Linkhand hat dafür einen Ini-Bonus und kann mit Klingenfänger oder -brecher ausgestattet werden und erhält bei entsprechenden Manövern Boni. Als Manöver könnte Entwaffnen noch hilfreich sein. Wenn du eher auf offensive Linkhand-Waffe (mit TvL) gehen willst, würde ich auf Kurzschwert als PW umsatteln, und das dann unter Säbel führen.

3) Wenn der Gegner Waffen hat, die du nicht binden kannst (z.B. Hiebwaffen), kannst du immer noch Meisterparieren (macht bei PW-PA 24 und Parade auf die 15 immerhin 9 Punkte, die du in Wuchtschlag-Finten-Kombinationen stecken kannst). Wenn der Gegner ZHH einsetzt, würde ich immer noch versuchen, durch Parade auf 15 oder 17 mögliche freie Aufschläge generieren.

4) Gegen Leute mit ZHH funktionieren Ausfälle gut (die haben meist eine grottige Parade); evtl mit vorausgegangener Meisterparade (gegen Fall a). Gegen eine Pike (Fall unter c?) würde ich offensiv umwandeln, mit der ersten eine normale AT zur Annäherung schlagen und wenn die funktioniert, einen Ausfall starten; bzw. wenn der Gegner seinerseits wieder erhöht, mit der nächsten AT (statt des Ausfalls) wieder annähern. Wobei der Kampf eigentlich eh in deiner gewünschten DK starten sollte (dafür hat man ja die schnellere Waffe).

5) Insgesamt könnte eine zweite Waffe sinnvoll sein. Würde da auf Infanteriewaffen gehen und dann entweder einen Warunker Hammer (wg. Doppel-DK), eine Partisane oder einen Schnitter (beides wg. Zweitführung als Speer, was im Wasser sinnvoll ist) verwenden. Offensiv skillen und erstmal mit Ausweichen statt gegenhalten (Ausweichen II + III kostet dich nur 400 AP, Gegenhalten wahrscheinlich mehr). IW haben gegenüber ZHS den Vorteil, dass du mehr deiner Manöver einsetzen kannst.
Statt der IW könntest du natürlich auch auf SK gehen, allerdings würde ich dir da auch eine andere Waffe als den Kusliker Säbel ans Herz legen, bspw. einen Morgenstern. Wenn du bei Schwertern und SK bleiben würdest, hättest du einen zweiten Stil mit brauchbarer bis guter Parade und wenig Schaden, also nichts gewonnen.
Im BHK müsstest du auch ein zweites Talent (z.B. Säbel) verwenden und offensiv verteilen, um Schaden zu erzeugen. Sonst hättest du da auch einen Stil mit 0-3 guten Paraden (wenn auch schlecher als im PW-Stil) und 0-3 mauen Attacken.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 6673
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 26.07.2018 22:51

Wenn Du gegen Leute kämpfst, die eine miese AT/PA haben, dann würde ich jedesmal soweit erschweren, dass Du mit dem Erwartungswert Deiner Waffe über die angenommene Wundschwelle des Gegners kommst (Mook = 12+RS nur an Torso und Kopf... da dürfte 4 reichen, schliesslich ist beim Zonenwürfel die Chance dann 4 von 6). Selbst wenn deine AT der Erschwernis wegen runtergeht, mit PA-4 hast Du immer noch eine gute PA, aber wenn Du nur jedes 2. mal triffst, hat der Gegner trotzdem pro Treffer eine Wunde. Und ein Treffer, der eine Wunde macht, ist meist wichtiger als 2 einfache Treffer. (Es sei denn, es sind reine Stoffies, die dann schon halb tot sind) Viele Mooks geben schon bei 1. Wunde auf, aber bei der 3. sind auch die meisten ordentlichen Mooks abreisebereit.

Jeordam
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2785
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 27.07.2018 00:13

a) ist einfach DIE Schwäche des PWlers, der eher im städtischen Umfeld brilliert, aber gegen Kriegsausrüstung bzw. Monster schlecht aussieht. In einem gewissen Rahmen hilft Entwaffnen aus der Parade oder der Volmetallbuckler als Schild geführt.

b) ist massiv hausregelbedürftig. Da hat die Redax geschlampt, ein misslungener Angriff des Gegners darf nicht mehr Nachteile bringen als ein gelungener. Tut er beim Gegenhalten auch nicht. Das würde ich als Referenz heranziehen und eine vorher angesagte PA unabhängig vom Gegnererfolg durchziehen.

c) schreit nach Entwaffnen aus der Parade.

Für einen sinnvollen Ausfall brauchst du noch mindestens vier Punkte AT.

Unterm Strich bist du durch eure Regelauslegung zu PA-Manöver bzw. DKs mit dieser Waffenkombination leider gekniffen. Ihr könnt sie entweder anpassen, oder du degradierst die Parierwaffen zu "schön fürs Tavernengekloppe" und ziehst einen der drei anderen Kampfstile von Null zum Hauptkampfstil hoch.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

An0n
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 480
Registriert: 04.01.2014 14:52

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von An0n » 27.07.2018 01:50

Rasputin hat geschrieben:
26.07.2018 12:42
Ich kann dir hier eine wichtige Hausregel ans Herz legen:
Wenn dein Gegner einen Angriff deklariert aber bevor bekannt ist ob er trifft, darf man (man muss aber nicht) ein defensives Manöver ansagen. Das verbraucht auf jeden Fall die Parade. Sollte das Manöver schief gehen, gibt es auf jeden Fall die Abzüge für einen misslungenen Angriff.
Dafür zählt das Manöver, wenn erfolgreich, auch wenn der Gegner nicht trifft. Kann ja nicht sein, dass ein Gegner "zu schlecht" ist um kontrolliert zu werden.
Ist es nicht sinnvoller erst nach der AT anzusagen (unabhängig davon, ob sie gelingt oder nicht), sonst muss man eine erfolgreiche gegnerische Finte (oder gar Glückliche AT) im Nachhinein anrechnen, was sicherlich zu einigen Frustrationen führen kann, wenn das "hart erwürfelte" PA-Manöver dann doch nicht gelingt :/

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 376
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.07.2018 03:49

Gehört eine Finte nicht mit zur Ankündigung?

Eine Finte 5 wird angesagt, dann sagt der Verteidiger er möchte Binden ansagen, dann würfeln beide.
Was die Glückliche Attacke angeht hast du natürlich recht, deshalb ist die Hausregel auch nicht extrem stark sondern nur eine weitere Möglichkeit mit gewissen Risiken aber auch Belohnungen.

Eine Alternativregel, die aber ein eindeutiger Buff für alles ist was defensive Manöver benutzt wäre:
Wenn der Gegner einen Angriff verhaut, darf man im Nachhinein noch eine Parade ansagen welche die Reaktion verbraucht. Diese ist um so viele Punkte erleichtert, wie der Angreifer bei seinem Angriff daneben liegt.

@Advocatus Diaboli
Entwaffnen/ Waffe Zerbrechen (Wenn deine KK hoch ist) aus der Verteidigung kann sehr stark sein.
Du solltest dir aber auch bewusst sein, dass wenn du einen defensiven Stil hast und defensiv steigerst, dein Schadensoutput nicht so hoch ist wie jemand der +5 auf offensive legt.

Du hast jetzt 2 Möglichkeiten:
a) Du steigerst weiterhin defensiv. Das sorgt dafür, dass du gegen viele Gegner einen niedrigen Schadensoutput hast (du hast aber immernoch ohne Ende PA)
b) Du steigerst offensiver. Du bist dann eher ein allrounder, aber dafür stärker gegen alles was du nicht binden kannst. 20/20 (ohne PW boni) sollte dann erst mal dein Ziel sein.

So wie ich es verstanden habe, ist dein Kämpfer nicht schwach. Schließlich parierst du alles zu 95% sogar wenn der Gegner Finten ansagt. Dir fehlt nur offensive.
Denk auch mal über die Windmühle nach. Die wird auch auf PA gewürfelt. Und alles was man nicht binden kann, sagt im Regelfall Wuchtschläge an.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 454
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 27.07.2018 14:35

Säbel offensiv wäre eine Überlegung wert, @Denderajida_von_Tuzak. Die Vorstellung, einen langen und einen kurzen Säbel, aka Kurzschwert, im PW-Stil bzw. nach Bedarf vielleicht auch BHK... das gefällt mir. IW gefallen mir nicht für diesen Char. Ich behalte die Säbelidee im Hinterkopf. Danke.
Vielleicht sollte ich den Buckler wirklich öfter einsetzen. Den einen Punkt Ini kann ich verschmerzen und ich kann ja nicht nur ZHS, sondern auch große Gegner (Dämonenviecher) parieren damit, wenn ich ihn als Schild führe, oder? Dann muss ich nicht spontan die Waffe wechseln.
Zu deinem 4), gegen die Pike umzuwandeln, um mit der 2. AT den Ausfall zu starten: Ich glaube nicht, dass das geht. Umgewandelte Aktionen dürfen keine Manöver sein, bzw. keine Ansage bekommen, oder? Was den Start in meiner DK angeht hast du recht. Das haben wir falsch gemacht.

@Jadoran, meine durchschnittlichen TP sind 5,5 mit dem Kusliker Säbel (1w+3, KK 12). Um eine 9-10er WS bei 2-3 RS zu knacken, müsste ich eher eine 7 ansagen. :/ 15-7=8 ist kein guter AT-Wert. Allerdings hast du völlig recht, dass ich mir bei PA 24 erlauben kann, hohe Ansagen zu verhauen. 24-7=17 pariert immer noch recht sicher.
Wo ich kein Binden ansagen oder auch keine MP machen kann, weil mich die Gegner eh kaum treffen, sollte ich meine hohe PA wohl als Puffer nutzen, mir hohe WS zu erlauben.

@Jeordam, ich hab eh kein Entwaffnen und solange PA-Manöver nur in N gehen, lohnt sich mir das nicht genug. Ich geb die PW deswegen noch nicht auf. :)

Ausfall ist doof, wenn man so leicht daneben haut, ja. Ich hab gerade nachgerechnet: Die Wahrscheinlichkeit, 6 AT in Folge auf 15 zu treffen dürfte bei ca. 18% liegen. Da ist die +4 auf die erste AT noch gar nicht drin. Selbst wenn ich nur 4 ATs plane, haue ich sicher mind. einmal daneben.

@Rasputin, KK ist nur 12. :( Dass ich mit der Ausrichtung nie viel Schaden mache, was mir klar. Ich dachte halt, ich könnte mehr parieren. 2x die KR halt oder wenigstens 1x die KR schön mit Ansage. Stattdessen pariere ich alle 3, 4 KR einmal ob die PA nun 20 oder 24 ist macht dabei keinen Unterschied. So fühlt es sich zumindest.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Jeordam
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2785
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 27.07.2018 15:06

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
27.07.2018 14:35
@Jeordam, ich hab eh kein Entwaffnen und solange PA-Manöver nur in N gehen, lohnt sich mir das nicht genug. Ich geb die PW deswegen noch nicht auf. :)

Ausfall ist doof, wenn man so leicht daneben haut, ja. Ich hab gerade nachgerechnet: Die Wahrscheinlichkeit, 6 AT in Folge auf 15 zu treffen dürfte bei ca. 18% liegen. Da ist die +4 auf die erste AT noch gar nicht drin. Selbst wenn ich nur 4 ATs plane, haue ich sicher mind. einmal daneben.
Deswegen lautet die Daumenregel auch ATs auf 15, PAs auf 17 und Ausfall auf 19.
Ausfall lohnt sich ab der sechsten AT, also muss die Chance darauf deutlich über 50% liegen. Deutlich.

Sei dem wie es sei, leider hast du ohne Regelanpassungen nicht den Hauch einer Chance, jenseits zivilbewaffneter Humanoiden, deinen Erwartungen gerecht zu werden. Das ist leider die Faktenlage.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Jadoran
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 6673
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 27.07.2018 18:13

Andererseits macht Deine SL aus der Ferne (also rein von Deinen Beschreibungen her) schon den Eindruck, als wollte Sie euch mit spannenden aber schaffbaren Gegnern versorgen. Erwähne doch einfach mal OT, dass Du auch mal gerne Fechtgegner hättest, bei denen Du mit PW punkten kannst.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 454
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 27.07.2018 20:11

Das sollte ich vielleicht tun. Und/oder direkt in den Kämpfen fragen, ob/wie ich mich gegen zwei Gegner positionieren könnte oder mir von den Gegnern die rauspicken, gegen die ich gut bin. Der SL gibt sich viel Mühe, es uns recht zu machen. :)

Gegen wen wäre ich den gut mit PW bei hoher PA, geringer AT? Gegen hohe AT, niedrige PA und hohen Schaden bei niedriger Rüstung aber ohne Gegenhalten...? :???:
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Jadoran
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 6673
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 27.07.2018 22:46

Dir fehlt einfach noch das Entwaffnen aus der PA heraus... Zusammen mit der Peitsche ist ein PW-IIer da der Idealbau für. Momentan wärest Du ideal dafür einen flinken Damage-Dealer zu binden, damit deine Freunde ihm eins über die Rübe ziehen können. Wobei- siegen kann man nun einmal nur, wenn man auch angreift...
Du müsstest auch gut sein im Abwehren von Tentakeln - Du hast mehr PA's als die meisten. und ein Schild hilft gegen Tentakel nicht viel (zumindest, wenn der SL sie als Kettenwaffe deklariert)

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 331
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 27.07.2018 23:12

Ich denke das Problem ist ein wenig das Würfelglück. An und für sich klingt der Kampfstil a la PW nicht schlecht. Mit genug AP kommt man da locker auf Werte von 24 und höher in einer Parade, die man sich erschweren kann um für den nächsten Angriff was mit raus zu nehmen. Und damit geht dann auch der Killspeed hoch.
Mit einer ordentlichen PW, PW II und passender Steigerung, plus Ausweichentree, falls mal was kommt was regeltechnisch nicht mit PW pariert werden darf, kommt man sogar an Würfelpech vorbei, meiner Erfahrung von 3 Jahren Kampagne mit PW Kämpfer.
Ich bin dazu später dann noch auf Klingensturm und Klingenwand gegangen, um in beide Richtungen das Potenzial weiter hoch zu treiben.

Aber ja, den Meister die Gegnertypen etwas mehr auf die Gruppe zuschneidern, wäre denke ich auch im SInne des Spielspaßes. Was den zweiten Kampfstil angeht, muss ich gestehen 'Schuster bleib bei deinen Leisten'. Kostet meist noch mehr und lässt sich schwer unter inen Hut bringen, einfach mehr Regeln im Kopf behalten zu müssen.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.

Jeordam
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2785
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 28.07.2018 00:02

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
27.07.2018 20:11
Gegen wen wäre ich den gut mit PW bei hoher PA, geringer AT? Gegen hohe AT, niedrige PA und hohen Schaden bei niedriger Rüstung aber ohne Gegenhalten...? :???:
Gegen alle bind-/entwaffnenbaren Waffnen, am besten mit keiner bis moderater Rüstung. Mit anderen Worten, gegen kulturschaffende Gegner mit ziviler (im Gegensatz zu schlacht- oder jagdtauglicher) Ausrüstung. Assassinen, Gossenschläger, Duellanten, Höflinge,...
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Benutzer/innen-Avatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 316
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 28.07.2018 02:20

Der einfachheit halber und leichter umzusetzen wäre mMn erst einmal von Schwerter auf Anderthalbhänder abzuleiten, und entwerder ein Bastardschwert ( AHH oder Schwerter (zwar nur eigeschränkt nutzbar aber besser als nix, DK NS ( unterlaufen adee)) oder einen Nachtwind (AHH oder Schwerter (ab GE 16 voll mit Schwerter einsetzbar) der ist einfach für einen flinkfüßigen Kämpfer früher oder später ein muss) zu kaufen, beide Waffen sind mit Schwertes führbar.

Ausserdem würde ich in Wurfmesser und hierzu den Meisterschützen investieren, den wenn einer der Arm des ZHWaffen Gegners unbrauchbar ist, kann er die ZHWaffe auch nicht mehr halten und du kannst ihn Problemlos in deine DK bringen.
Stirbt der Bauer im Oktober, braucht er im Winter keinen Pullover.

Bauernregel

Alrik Bannstrahl
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 93
Registriert: 30.01.2012 16:29

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Alrik Bannstrahl » 28.07.2018 13:08

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
26.07.2018 21:08
Mein Schadensoutput ist nicht groß.
Was das angeht, empfehle ich dir etwas Geld in die Hand zu nehmen, Dolche offensiv skillen auf min. AT 16 (dürfte bei TaW 11 schon erreicht sein) und dann mittels Tod von Links und einem um TP+2 oder sogar TP+3 verbesserten Dolch einen Gegner angreifen. Die TP Verbesserung wäre für das Schwert natürlich auch sehr gut, aber besonders der Dolch mit TP +3 macht dann gleich viel Schaden wie ein normales Schwert.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 3128
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 28.07.2018 13:54

Genau den Tod von Links habe ich in der Aufzählung vermisst. Gerade bei den schlechten Gegnern, die ihrerseits kaum treffen (=keine PA erforderlich = kein Binden = keine AT Erleichterung für Stiche und Finteneffekte etc.) reißt doch die dritte Aktion einiges raus.
Wenn die Gegner selbst eine dritte Aktion aufbieten können, dann sollten sie so stark sein, dass sie auch mal 3 von 4 angriffen treffen (=PA = Binden = fette Konter-Attacken mit dem Kusliker Säbel). Haben sie nur die 2 Aktionen, schlägt dann das Kurzschwert als PW (weil DK:HN) richtig zu. 1W6+2 klingt nicht nach viel, aber zum einen unparierbar und noch mit ganz kleinen Ansagen kombinierbar.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 830h

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 376
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 28.07.2018 13:57

Tod von Links dürfte auch mit einem Kurzschwert möglich sein. Dann muss man keine Dolche hochziehen und man hat etwas mehr Schaden.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 3128
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 28.07.2018 14:01

Dolche musst du eh hoch ziehen. Die Haupthand ist PA-lastig gesteigert, also gibt ein zweites Talent beim TvL die Möglichkeit, auf AT zu gehen. Das Kurzschwert ist insofern sexy, als dass es auch mal als Haupthand geführt werden könnte, auch PA-lastig mittels TaW Schwerter, aber auch links weil DK H möglich ist, aber auch keine DK Abzüge in DK N bekommt.

Solange natürlich der TaW Schwerter bzw. die daraus entstehende AT höher ist, als über TaW Dolche kann man auch noch ne Weile TvL über TaW Schwerter machen
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 830h

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 376
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 28.07.2018 14:08

Ich würde ehrlich gesagt nicht dafür jetzt extra ein neues Talent hoch ziehen. Die günstigste Möglichkeit wäre mMn Schwerter ab jetzt offensiv weiter zu steigern.

Wenn einem das nicht genug ist, kauft man sich dazu BhK 1 und 2, was ja weil Linkhand schon vorhanden ist und Tod von Links und BhK sich ja auch irgendwie vergünstigen, günstiger sein sollte.

Alternativ würde ich einen ganz anderen Stil steigern wie Zweihandschwerter. Dann hat man einen guten offensiven Stil und einen guten defensiven Stil. Aber nicht so ein halbgares Ding mit Dolchen. Die meisten Manöver sind dafür ja auch schon vorhanden.

Eine weitere Möglichkeit die ich als Meister zulassen würde, wäre eine Überreden(Einschüchtern)-Probe um viele Gegner an einen zu binden. So kannst du deine defensiven Möglichkeiten voll zum Einsatz bringen, während deine Verbündeten die Gegner zu Brei hauen.
Mit einer Kriegskunst-Probe darfst du sogar RAW so viele Gegner an dich binden wie du möchtest.

Solltest du dir jetzt Klingentänzer und Klingenwand holen, kannst du bestimmt zuverlässig gegen 4 mäßige Gegner parieren.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

An0n
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 480
Registriert: 04.01.2014 14:52

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von An0n » 28.07.2018 16:21

Rasputin hat geschrieben:
28.07.2018 14:08
Mit einer Kriegskunst-Probe darfst du sogar RAW so viele Gegner an dich binden wie du möchtest.
Gewagte Aussage... wahrscheinlich meinst du hiermit die Aktion "Taktik" (WdS 80) und da wohl diesen kleinen Satz:
Dadurch kann der Anführer auch die entstehenden Kampfpaarungen bestimmen.
In diesem ist jedoch in keinster Weise die genaue Regelung bestimmt. Außerdem liegt es, durch den Satz davor, nahe, dass er nur die Kameraden platzieren bzw. deren Kampfpaarungen bestimmen kann. Ohne darüber weit und breit diskutieren zu wollen (ist immerhin offtopic): diese Regelung steht grundsätzlich auf sehr tonernen Füßen... daher rate ich davon ab.

Alrik Bannstrahl
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 93
Registriert: 30.01.2012 16:29

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Alrik Bannstrahl » 29.07.2018 10:00

Rasputin hat geschrieben:
28.07.2018 14:08
Ich würde ehrlich gesagt nicht dafür jetzt extra ein neues Talent hoch ziehen. Die günstigste Möglichkeit wäre mMn Schwerter ab jetzt offensiv weiter zu steigern.
Da irrst du dich!
Der TaW Schwerter beträgt jetzt schon 17, wenn ich es richtig gelesen habe und weitere Steigerungen werden mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr mit Lehrmeister durchführbar sein, bedeutet man müsste im Selbststudium 2 Spalten erschwert steigern (Kosten von TaW 17->18 260AP). Dolche von TaW 0 auf TaW 11 hochziehen kostet mit Lehrmeister ca. 220AP UND hat mehr Potential nach oben hin.
Es ist jetzt nur die Frage "Komme ich an BHK 2 ran" oder ist die Verbreitung 2 so gering, dass es noch einiges an Zeit kosten wird dafür einen Lehrmeister zu finden.
Sollte das so sein würde ich den Weg über Tod von Links nehmen. Aber das sollte man mit dem Meister klären.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 3128
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 29.07.2018 10:12

Rasputin hat geschrieben:
28.07.2018 14:08
Ich würde ehrlich gesagt nicht dafür jetzt extra ein neues Talent hoch ziehen. Die günstigste Möglichkeit wäre mMn Schwerter ab jetzt offensiv weiter zu steigern.
Damit negierst du den PW Stil irgendwie und machst draus einen halbherzigen BHK2. Es ist ja gerade der Vorteil der extremen PA mit den PW, die den Stil prägen. Eine "ab jetzt offensive Steigerung" sorgt ja im besten Falle für nahezu ausgewogene Verteilung. Nach TaW 17 kommt so bald nicht mehr viel, um noch zu einer offensiven Verteilung zu kommen.
Was das günstige Steigern angeht; Naja, für den einen Punkt AT mehr mit den Schwertern sind es 130 AP Listenpreis. Dafür kriegt man den Dolch von 0 auf 7. Für 2 Punkte mehr Schwert-AT sind es satte 410 AP (mögliche Sperren wegen fehlenden Eigenschaften für 19er TaW nicht mit eingerechnet. KK12 hatte ich aber schon gehört, tippe auf GE15 ohne Begabung). Für 410 wiederum kriegt man den Dolch auf 12, mit ein paar Punkten über R/K/P, die man nicht mitmachen muss, vielleicht auch 13. Das gibt dann auch eine 17er AT.

Mit Spezi zwischendrin etc. kommt man da auch nochmal etwas günstiger bei weg und hat später auch nochmal die Möglichkeit, einen Waffenmeister für den Linkhanddolch (bzw. Kurzschwert) mit einer Unterstützung von TVL zu machen.

Der Schwenk gleich ganz auf BHK2 ist auch ok, weil BHK2 auch immer ok ist. Fordert aber auch noch deutlichere Investitionen, weil auch hier entweder noch massiv Schwerter gesteigert werden müsste, um auf eine offensive Verteilung zu kommen, inkl. fehlende Eigenschaften nachkaufen etc., oder auch ein zweites Talent her sollte, was dann erstmal mit TaW15 schon ganz gut funktioniert. Die Axt mit Hiebwaffen bietet sich natürlich dafür an.
Ich glaube nur nicht, dass das der Charakter ist, den @Advocatus Diaboli bei der Generierung haben wollte. Ich glaube, sie wollte einen Kämpfer, der nicht in beiden Händen das gleiche trägt.

Edit: ALrik Bannstrahl war schneller :D ja, Thema Lehrmeister oder nicht etc, kommt auch noch in die Gleichung mit rein, nicht nur fehlende Eigenschaften
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 830h

Alrik Bannstrahl
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 93
Registriert: 30.01.2012 16:29

Errungenschaften

PW-Kämpfer Taktik

Ungelesener Beitrag von Alrik Bannstrahl » 29.07.2018 11:31

BenjaminK hat geschrieben:
29.07.2018 10:12
Damit negierst du den PW Stil irgendwie und machst draus einen halbherzigen BHK2.
Kann ich nur vollkommen zustimmen. Wir haben in unserer Runde einen PW-Kämpfer aus dem Horasreich mit einem Paradewert von 24 oder 25 und der ist enorm Effektiv. Ich würde nicht einen einzigen Punkt mehr als nötig in die Offensive investieren das lohnt nicht.

Um es zusammenzufassen:
1) Lege dir Tod von Links zu (Kosten: 100 AP)
2) Linkhand-Waffe mit einer TP Verbesserung ausstatten -> min. TP +2 (Kosten: ca. 60 Dukaten)
3) Ein Axxeleratus Artefakt ist auch nicht zu unterschätzen und kostet auch nicht Unmengen an Gold, erhöht die TP, Parade wird um 3-4 Punkte besser/leichter (Kosten: ca. 50-100 Dukaten)
4) Dolche TaW auf min. TaW 11 hochziehen, besser 13 plus Spezialisierung, aber 11 sollte für den Anfang auch reichen. (Kosten: ca. 200-250 AP)

Antworten