Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.

Welche defensive Taktik verwenden eure Charaktere im Kampf?

Wir legen keinen großen Wert auf Gefechte, Defensive kommt kaum zur Anwendung.
2
1%
Mein Charakter kämpft nicht / überlässt anderen Mitspielern das Kämpfen.
12
7%
Mein Charakter verwendet in Kämpfen keine besondere Defensivstrategie.
8
4%
Ich verlasse mich auf eine defensive SF wie Klingenwand / def. Kampfstil oder generell eine hoch verteilte PA.
17
9%
Ich verlasse mich (wenn benötigt) auf eine Zweitparade aus BHKII.
14
8%
Mein Charakter verwendet den Schildkampf als defensiven Fertigkeitsbaum.
33
18%
Mein Charakter verwendet Parierwaffen als defensiven Fertigkeitsbaum.
16
9%
Mein Charakter verwendet Ausweichen als defensiven Fertigkeitsbaum.
17
9%
Übernatürliche Fertigkeiten (Armatrutz, schwarzes Fell durch rotes Blut) gewähren meinem Charakter den nötigen Schutz.
21
12%
Eine stattliche Rüstung schützt meine Lebenspunkte in kampfsituationen.
39
22%
 
Abstimmungen insgesamt: 179

Benutzeravatar
Rosencrantz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 118
Registriert: 29.09.2014 18:45

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Rosencrantz » 15.12.2017 14:02

Hallo Leute!

Als unsere Charaktere damals während der JdF-kampagne zum ersten mal mit den Schrecken des Krieges konfrontiert wurden,
waren wir alle noch ziemliche Anfänger. Ich spielte damals einen Artefaktmagier aus Khunchom, neben einem hinterwäldlerischen
Holzfäller aus Andergast und einem olporter Flottenzauberer. Wir alle haben damals ziemlich viel in Gefechten auf die Schnauze bekommen
und uns danach entschlossen, ein wenig in der Defensive aufzurüsten. Ich steigerte den Armatrutz, unser Olporter besorgte sich ein
Thorwalerschild und der Andergaster ging dazu über, in fetter Platte herumzulaufen.
Irgendwann haben wir dann angefangen, ganz allgemein über Vorzüge und Nachteile von Defensivstrategien in dem System zu quatschen.

Welche Herangehensweise verwendet ihr (neben klugem, umsichtigem Rollenspiel natürlich ;) ) um nicht nach jedem härteren Gefecht einen
neuen Charakter generieren zu müssen?
Gibt es besondere Vorzüge, die ihr erwähnen wollt und die den abgestimmten Punkt bzw. die Punkte gegenüber anderen aus eurer Sicht
überlegen oder obligatorisch machen?
Habt ihr schon mal atypische und für den Charakter vielleicht unpassende Sachen ausgewählt, nur um eure Figur am Leben zu halten?

Diese Umfrage soll dazu dienen, einfach mal generell die Popularität von im Regelwerk verankerten Konzepten abzufragen.
Natürlich sollte dies von Niemandem zu religiös aufgefasst werden.

Und wenn ich wichtige Punkte vergessen habe, sollen sie natürlich addiert werden.

Happy bidding!

(ach, P. S.: ich weiß nicht ob es angezeigt wird, aber ich habe eine mögliche Mehrfachnennung von 3 Optionen zugelassen)

Benutzeravatar
Zelemas
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 23
Registriert: 01.07.2017 21:12

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Zelemas » 15.12.2017 14:13

Ich habe mal drei Möglichkeiten gewählt, die eigentlich nicht direkt zusammen passen, aber da ich aktuell einen Krieger und eine Magierin spiele, passt es wieder halbwegs.

Für meinen zwischendurch gespielten Söldner würde noch die Option "Defensiv? Ha, ich mache einfach so viel Schaden, das der Gegner gar nicht mehr dazu kommt, mich in die Defensive zu zwingen" aka hohe AT-Werte, um durch Erschwernisse durch Wunden und Mali die gegnerischen Attacken schnell zu schwächen, gefehlt. :lol:

Grundsätzlich hat es sich aber eingespielt, das ich mit der Magierin die Gruppe mit Armatrutz schütze und dem Gegnern Plumbumbarum entgegen werfe.... das ist letztlich deutlich effektiver als ein oder zwei Feuerlanzen. Die wirklich effektiven Schadensdinge treffen ja nunmal auch die eigenen Kameraden, wenn sie sich leider schon Nahkampf befinden... immer dieser Zwang zur Rücksichtnahme :borbi:


Und ja, wird angezeigt :wink:

Benutzeravatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1354
Registriert: 11.11.2013 22:49

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Feuer! » 15.12.2017 14:19

Ich habe verschiedene Charaktere, daher auch drei verschiedene Möglichkeiten ausgewählt. Mein Bannstrahler lief einfach in so fetter Rüstung rum, dass er sich darauf verlassen hat, seine Gegner schneller kaputtzuhauen, als sie ihn kaputthauen können (also AT-lastig gesteigerte Kampfwerte und dicke Rüstung).
Meine Utulu-Sklavin, die ich gerade angefangen habe zu spielen, setzt auf Ausweichen sowie, wenn sinnvoll, waffenlose Kampfmanöver (ein gut gelungener Fußfeger ist auch eine gute Defensive ;) ). Wobei wir Ausweichen ohne die Erschwernisse aus Distanzklassen oder mehrerer Gegner spielen, ansonsten wäre der Ausweichen-Baum meiner Meinung nach deutlich zu teuer für den dann doch sehr geringen Nutzen.
Und die meisten anderen meiner Charaktere setzen, wenn sie überhaupt großartig auf Defensive setzen bzw. überhaupt vorrangig in den Kämpfen beteiligt sind, auf ausreichend hohe PA-Werte und Würfelglück :phex:
Carpe diem!

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8653
Registriert: 23.02.2004 17:16

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Cifer » 15.12.2017 14:20

Mein Praiot nutzt Plattenrüstung und Großschild - seine eigenen kämpferischen Fähigkeiten sind eher gering ausgebaut und zu Schildkampf 2 wird er es wohl mangels KK nicht schaffen, aber RS 6 (gegen Dämonen 9-12) ist schon mal eine Hausnummer. Im Kampf schützt er primär die schwächeren Mitglieder der Gruppe, während die stärkeren aufräumen, in Notsituationen kommt auch noch der Blendstrahl zum Einsatz, während die Goldene Rüstung bevorzugt aufgestuft und dem Gruppenkrieger übergeholfen wird.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzeravatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1232
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von LordShadowGizar » 15.12.2017 14:22

Dem Wahnwitz zum Gruße!

Generell erstelle ich meine Charaktere so, das sie im Kampf zumindest ein Talent mit einen PA-Wert von 14 haben. Mit PA14 hat man bei 70% Erfolgswahrscheinlichkeit einen recht angenehmen Schön-Wetter-Wert (...heist also gegebene Mali noch nicht beachtet...) der zwar auch schief gehen kann, aber einen meist angenehm lang überleben lässt, bis die richtigen Känpfer das Feld räumen. Sehr häufig in diesen Zusammenhang mit 'Stäbe-TaW-10' um den Angriff ohne Erschwernis in eine Parade umwandeln zu dürfen.

Weniger PA kommt bei mir nur vor wenn ich spezielle Charaktere habe, die mal so üüüüüüberhaupt nicht kämpfen mögen (dann wird nach Deckung gesucht). Alles darüber hinaus an PA-Wert, Rüstungsschutz und Defensiven SF kommt bei mir vor allen bei kompetenten Defensiv-Kämpfern zum Tragen. (Speziell bei Manövern bevorzuge ich dann für jeden Punkt Ansage den der Charakter schaffen soll 1 Punkt über mehr als PA-14)

Ammeisten bestspielt habe ich bisher Kampfcharaktere, die haben bei mir generell immer ordentliche Werte und häufiger auch zusätzlich nen annehmbaren RS (hauptaugenmerk liegt hier also immer noch auf die Werte).
Die meisten Charkonzepte hingegen haben bei mir einfach zumindest PA-14. Deswegen habe ich für Option 4 gestimmt.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 205
Registriert: 01.08.2014 11:16

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von B.O.B. » 15.12.2017 16:20

Also persönlich fehlen mir hier einige Antwortmöglichkeiten wie z.B.

1) Kontrollzauber (Paralysis, Hexenknoten, element. Wände etc. etc.)
2) Mobilität/Flucht (Hexenbesen, Gestaltwandlungen, klassisches Wegrennen; mit viel Raum für Kreativität (mein Favorit ist der Schelm in einer meiner Runden, der gern mal mit Motoricus auf eigene Klamotten/Schuhe davonschwebt :lol: ))
(Ja, einiges davon könnte man sehr verallgemeinernd unter "Übernatürliche Fähigkeiten" oder "Mein Charakter kämpft nicht" fassen)

(Oder, wenn du schon Profi-Kämpfer Optionen wie "Zusatzparade durch BHK2" mit aufführst...)
4) Gegner auf Distanz halten (hohe DK mit eher offensiven/ausgeglichenen Werten, um die DK auch wieder vergrößern zu können)
5) Defensive durch Offensive (ein guter Ausfall kann rundenlang vor Angriffen schützen; ansonsten auch (6))
6) Gegenhalten (funktioniert in Verbindung mit (4) auch ohne Rüstung recht passabel)
7) Fernkampf (Kämpfe wenn irgendwie möglich in größerer Distanz beginnen; gern auch in Kombination mit (2))

Hab mal repräsentativ für meinen aktuellensten Charakter "Defensive SFs" und "Rüstung" gewählt, weil der noch am ehesten zu den vorgegebenen Antworten paßt (Rondrageweihter mit defensiv verteiltem Anderhalbhänder).

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1749
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Eadee » 15.12.2017 17:06

Da sich über die Jahre so einige unterschiedliche Helden angesammelt haben müsste ich jede der vorhandenen Optionen wählen.
Wenn die Umfrage hieße welche der Optionen man für geeignet hält sähe das anders aus, aber so enthalte ich mich da meine Stimme keinen Mehrwert brächte.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzeravatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 150
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Tjorse » 15.12.2017 17:14

Nur für meinen aktuellen Char (Heilerin):

Primär: harmlos wirken und gar nicht erst angegriffen werden.
Sekundär: Armatrutz
Tertiär: Parade 12

Solange wir die Gesamtinitiative des Kampfes haben, klappt das ziemlich gut. Ich bin bisher erst einmal freiwillig in einen Kampf gegangen und das auch erst, nachdem die "gefährlichen" Gegner schon verteilt waren.

Das ganze liegt aber daran, das mein Char noch keine Gelegenheit hatte, Defensivfähigkeiten zu lernen. Auf dem Plan steht durchaus Meisterparade, Defensiver Kampfstil, Klingenwand, Binden, Entwaffnen und NIederwerfen (Wobei die beiden letzten nominell ja keine defensiven Fähigkeiten sind)

Vasall
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 638
Registriert: 15.05.2015 18:31

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Vasall » 15.12.2017 17:41

Ich habe die Optionen Schildkampf und Rüstung ausgewählt.

Meine Charaktere sind Weidener Ritter oder Krieger, ganz klassisch mit vollem Kettenpanzer, Topfhelm und Schild.

In der Regel setzen meine Ritter aber auf Mobilität (Lanzenreiten) und Offensive (Ausfall, Aktionsüberlegenheit und Gegenhalten).
Schild und Harnisch sind da nur die Basis und Rückversicherung und der furiose Angriff bildet die Verteidigung.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1951
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 15.12.2017 19:58

Also die Auswahl reicht nicht mal wirklich für meinen ältesten Kampfcharakter allein:

Schildkampf, bevorzugt zu Pferd, aber auch, wenn man bewusst gegen große Gegner muss.
BHKII und dadurch eine Parade als häufigste zuFuß-Kampfart
besonderer Zweihänder mit ordentlicher Rüstung und Gegenhalten, wenn es dem Gegner gebührt (die Waffe ist was spezielles)
ordentliches Ausweichen für den Fall, dass die anderen defensiven Fähigkeiten nichts nutzen
hohe KO+LE mit Eisern, um nicht durch Wunden zu leicht ausgeschaltet zu werden

Wenn ich die anderen Charaktere betrachte kommt alles von hohem PA-Wert, über AT ist die bessere PA und magischer Schutz oder magisches Ausschalten potentieller Gegner zum Tragen.

Ich versuche dabei immer das zu wählen, was am besten zum Charakter passt, egal ob es die effektivste Variante ist.

ps: eine schöne, wenn auch riskante Variante der Gegenhalten-Defensive wäre der Windmühlen-Kämpfer, der mit einer PA dem Gegner nicht nur die AT pariert sondern noch ne PA zieht und damit gegnerische Aktionshoheit aufhebt oder eigene Aktionshoheit herstellt.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3891
Registriert: 07.04.2006 14:35

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von X76 » 15.12.2017 21:52

1. Die erste und meist auch stärkste Linie der Verteidigung ist bei mir immer die DK, die im Fall des Unterlaufens sogar zusätzlich noch die Offensive stärkt.

2. Die häufigste Verteidigung ist auf jeden Fall die Waffenparade, die bei SK und PW Kämpfern klarerweise von ihren Spezial PA abgelöst wird, während der Rest je nach Kampfsituation auch Gegenhalten anstatt der Waffenparade einsetzt. Bei Langwaffenkämpfern ist Gegenhalten oft sogar die erste Wahl bei der Verteidigung.

3. Irgendeine Art von Rüstung gehört bei Kämpfern eigentlich immer dazu und ist die letzte Verteidigungslinie.

4. Es gibt noch die kniffeligen Fälle. Hier erfolgt die Defensive über behindernde Manöver (z.B. Ausfall, Entwaffnen, Niederwerfen, Fussfeger), welche "schützen" indem sie den Gegner am Angriff hindern. Sie werden genutzt, wenn dies durch die Kampfbedingungen erforderlich ist (z.B. um die Aktionshoheit des Gegners zu brechen oder den Gegnerischen Stil [wie Gegenhalten] aus zu hebeln).

5. Ausweichen und die waffenlose Verteidigung (per Kampfstil) rangieren deutlich abgeschlagen an letzter Stelle und werden nur genutzt, wenn alle anderen Alternativen schlechter weg kommen oder unmöglich sind.

Mit Magie und Karma wird bekanntlich alles besser und natürlich nutzt man auch diese Möglichkeiten, wenn man sie besitzt. Allerdings habe ich noch nie einen Helden gespielt, der nur mit übernatürlichen Mitteln kämpfen kann. Das Übernatürliche kommt immer nur als Ergänzung zum Profanen hinzu. Außerdem fallen für mich darunter nicht nur Zauber wie Armatrutz usw. (Auswahlliste), sondern auch Zauber wie Plumbum, Dunkelheit, Blitz uvm. und entsprechende Liturgien. "Übernatürliches" ist daher für mich auch kein eigener Punkt.

Ebenfalls keine eigene Möglichkeit der Verteidigung, aber immer schon früh dabei: eine zweite Kampfstilalternative (wie z.B. BHK und SK oder HW+SK und Langwaffe), um sich Gegnern und Situationen besser anpassen zu können. Zwei Stile plus Waffenlos + optional Fernkampf sollte mMn jeder Kämpfer beherrschen!

Ein typischer Kämpfer nutzt bei mir von Anfang an 1-3, mittelfristig auf jeden Fall auch 4 und rundet langfristig mit 5 ab. Denn erst die Summe bildet DIE Defensive. Leider passen die Ankreuzmöglichkeiten dazu nicht wirklich.

Benutzeravatar
Rosencrantz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 118
Registriert: 29.09.2014 18:45

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Rosencrantz » 16.12.2017 01:01

Oh, hier ist ja in kurzer Zeit einiges passiert! :)

Mit dem Plural Charaktere im Titel habe ich eigentlich nur die Mehrheit hier im Forum angesprochen. Es geht natürlich jeweils um die Herangehensweise eines Charakters, vorzugsweise von dem, den ihr gerade (hauptsächlich) spielt.

Dass ich nicht mehr Optionen in die Umfrage aufgenommen habe liegt an dem Limit von 10 Antwortmöglichkeiten.

Vielleicht hätte sich noch eine 'Sonstige'-Kategorie angeboten. Eisern und generell ein hoher LeP-Wert ist wohl auch eine Defensivstrategie, oder Tränke aus der Gruppenkasse / vom Gruppenalchemisten.

Offensive SFs wie Gegenhalten und Windmühle habe ich ebenfalls absichtlich nicht aufgenommen. Ich wollte weniger nach der allgemeinen Kampfstrategie (DK-Klassen z. B.) fragen, sondern hauptsächlich ermitteln, wie das Verhältnis von Schildkämpfern zu Parierwaffenkämpfern usw. gelagert ist. Natürlich sind auch primär die eigenen Fertigkeiten des Charakters gefragt. Wenn der Hauptkämpfer der Gruppe über Dritte seine Kampf-Buffs erhält, zählt das für mich weniger als Entscheidung der Charakterentwicklung sondern ist etwas, was fest mit der Gruppe verbunden ist.

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 205
Registriert: 01.08.2014 11:16

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von B.O.B. » 16.12.2017 03:21

Naja, aber du hast dafür Einzelpunkte wie "Schildkampf" oder "ordentliche Rüstung" aufgeführt.

Praktisch hab ich sowas einzeln aber noch nie als Defensivoption bei irgendeinem Charakter benutzt. Die Kämpfer haben normalerweise Rüstung, zusätzlich Schildkampf oder Parierwaffen oder offensive Kontrollmöglichkeiten (DK, Ausfall, Niederwerfen) und oft genug auch noch Alternativen (z.B. der offensive Anderhalbhänder mit Gegenhalten und zusätzlich Schildkampf mit Einhandschwert abgeleitet von Anderthalbhänder). Selbst der Magier benutzt nicht den Armatrutz zur Defensive, wenn er nicht auch gleichzeitig 'nen vernüftigen Paradewert und SFs mit dem Stab beherrscht.
Ich habe auch noch nie einen Charakter nur Schildkampf zum Schutz lernen lassen, ohne daß er nicht auch mit der Hauptwaffe umgehen konnte und passable Rüstung trug. Und auch der eher unkämpferische Geweihte/Gelehrte etc. wurde noch nie einfach in eine schwere Rüstung gesteckt. Das mag vom System her zwar praktisch sein, da gerade jemand, der eh keine Kampfleistungen plant, viel weniger Probleme mit der Behinderung im Kampf hat, aber es wirkte innerweltlich immer absolut unpassend. Zwar mag die schwere Rüstung plus Helm und was-weiß-ich-sonstnoch das Überleben des Hesindegeweihten in Kampf stark erleichtern aber sie ist ansonsten einfach zu unpassend, um außerhalb einer "Wir müssen dieses aktive Kampfgebiet durchqueren und brauchen dich dann vor Ort"-Situation je Anwendung gefunden zu haben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es mag zwar ein Maximum an möglichen Antworten für Umfragen geben aber deine Aufstellung ist in meinen Augen an der falschen Stelle zu kleinteilig. Ich hab über die Jahre 'ne Menge Charaktere gespielt aber ich würde nicht bei einem einzigen mit weniger als 2-3 Häkchen gleichzeitig auskommen. Defensive im Kampf ist immer eine Kombination aus Technik, Taktik und Ausrüstung. Charaktere, deren Defensive sich in einem Punkt abhandeln läßt, sind immer nur solche, wo es komplett um Kampfvermeidung geht bzw. darum, sich solange aus dem Kampf raushalten zu können, bis dafür besser befähigte Gefährten zu Hilfe kommen (Kontrollzauber, Mobilität etc.).

Benutzeravatar
Jost ya Barbek
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 64
Registriert: 21.06.2015 14:36

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Jost ya Barbek » 16.12.2017 22:10

Ich mag den Schildkampf, weil man sich damit effektiv vor Pfeilen und Bolzen schützen kann. Alleine die Tatsache das der Bogenschütze Erschwernisse durch Deckung bekommt ist ein großer Vorteil und wenn man sich hinter dem Schild klein macht,ist man teilweise überhaupt nicht mehr zu treffen.

Auf Rüstungsschutz verzichte ich natürlich trotzdem nicht. Das muss keine Plattenrüstung sein, aber der Rumpf sollte zumindest mit 3 RS geschützt sein.

Aber sobald die Gruppe sich kennt und man gemeinsame Strategien entwickelt, macht die Zusammenarbeit einen großen Teil des Erfolges aus und die Einzelleistung verblasst.

Benutzeravatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2871
Registriert: 30.03.2007 11:53

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Satinavian » 17.12.2017 08:24

Ich verwende verschiedene Dinge bei verschiedenen Charakteren.

- Ausweichen habe ich nur einmal (Goblin mit Doppelflink und Akrobatik 21), da es sehr schwer ist, auf wirklich hohe Werte zu kommen
- leichte bis mittlere Rüstung hat fast jeder, aber nur wenige Konzepte tragen schwere Rüstung
- Parierwaffen habe ich recht häufig, da man billig auch für agile Teilzeitkämpfer auf hohe und mehrfachparaden kommt
- Schildkampf benutze ich mehrfach, selbst wenn es im hohen AP-Bereich schwach ist. Eignet sich sowohl für Profikämpfer als auch für starke Teilzeitkämpfer
- Defensiv-SF-Stile ? Ja, das wäre wohl Gegenhalten. Habe ich auch drei Charaktere, die drauf bauen, typischerweise mit zweihändiger Waffe. Einmal habe ich der Abwechslung wegen versuchsweise einen Charakter mit Klingensturm, Klingenwand, Klingentänzer und (für unsere Verhältnisse) extrem hohem TaW gebaut, um die Abzüge zu kompensieren, das erwies sich aber wie befürchtet trotzdem als zu schwach

- Viele Charaktere haben aber auch einfach keine gute Verteidigung und sollten versuchen, nicht zu stark Angriffen auszusetzen.

Benutzeravatar
Salix
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2648
Registriert: 15.08.2005 14:24

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Salix » 17.12.2017 15:04

Ich kämpfe nicht. Als gebildeter Mann von Welt hat es ein Magus einfach nicht nötig sich die Finger schmutzig zu machen. Dafür sind die Muskelberge da...und wenn die nicht vorhanden sind halt irgendwelche NSC Söldlinge.
Es ist auch extrem selten das ich magisch in die Kämpfe eingreifen. Gardianum gegen Dämonen ist einer der seltenen Fälle oder im wirklichen Notfall ein Brenne! mit Zauebrdauer verkürzt und erhöhter Reichweite auf die Kleidung. Falls ich aktiv in den Kampf eintrete meist mit großer Vernichtung wie Brenne! Flammeninferno-Applicatus Bolzen auf gegnerische Schiffe oder ein sehr großes Nihilogravofeld vor eine Übermacht anstürmender Gegner, wo nach mehreren Metern Sturz nur Brei übrig bleibt.
Im Kampf sollen ruhig die Kämpfer glänzen, als Magier halt ich mich da im Normalfall vollständig raus.

Coarr
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 10
Registriert: 18.03.2014 08:45

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Coarr » 18.12.2017 11:59

Mein Kor Geweihter kämpft primär mit seinem AAH, wie er es an seiner früheren Schwertgesellenschule gelehrt wurde. ( sehr unüblicher Weg vom Schwertgesellen aus Methumis zum Geweihten des Blutigen Schnitters, hat sich im RP aber so ergeben )

Ich habe damit angefangen ihn als sehr von seinen Fähigkeiten überzeugt zu spielen und maximal defensiv die Punkte verteilt ( zur Zeit AT16, PA20 mit einer Talentspezialisierung, einem personalisierten AAH und 4800 AP ) um seine Gegner aus der Parade heraus zu entwaffnen ( Meisterliches Entwaffnen ). Früher war das sehr gut um seine Überlegenheit zu demonstieren, mittlerweile setze ich das Entwaffnen gefolgt von einem Ausfall ein, um den Gegner daran zu hindern seine Waffe aufzuheben. ( bald evtl Niederwerfen wenn ich die SF gelernt habe ) Wer seine Waffe gegen einen Kor Geweihten erhebt muss damit rechnen "geerntet zu werden", für Rondra ist auf dem Schlachtfeld genau so viel Platz wie in den Herzen meiner Gegner, gar keiner, sonst hätten die sich nicht mit einem Geweihten angelegt.

Sonst immer gerne Meisterparade um Großes vorzubereiten oder bald ( ca 1000 AP noch ) die Windmühle. Darauf freue ich mich ganz besonders. ( wie ich meinen Meister kennen werden die Gegner dann keine Wuchtschläge mehr einsetzen :devil: )

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 205
Registriert: 01.08.2014 11:16

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von B.O.B. » 18.12.2017 15:39

Coarr hat geschrieben:
18.12.2017 11:59
Sonst immer gerne Meisterparade um Großes vorzubereiten oder bald ( ca 1000 AP noch ) die Windmühle. Darauf freue ich mich ganz besonders. ( wie ich meinen Meister kennen werden die Gegner dann keine Wuchtschläge mehr einsetzen :devil: )
Ach, du kriegst dann einfach immer die ganz ungestühmen Burschen mit Niederwerfen (was zwar auch auf dem Wuchtschlag basiert aber unerfindlicherweise nicht mit Windmühle gekontert werden kann). :devil:

Benutzeravatar
Rosencrantz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 118
Registriert: 29.09.2014 18:45

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Rosencrantz » 18.12.2017 18:58

Ich bin tatsächlich ein Fan von gezieltem Ausweichen.

Mir gefällt die Blechbüchsenmentalität nicht wirklich, und ich habe bisher fast nur Tulamiden gespielt. Mein Artefaktmagier hat sich auf seinen Khunchomer und eine 5.er Differenz auf der Parade und den Armatrutz verlassen. Überflüssig zu erwähnen, dass das keine adäquate Strategie darstellt, aber er war sowieso nie ein Frontreihenkämpfer, wollte aber auch nie hinten stehen und seine Freunde im Krieg verbluten lassen, ohne Einfluss auf die Situation zu haben. Spätestens mit dem Erlernen von Kulminatio und dem Zauberspeicher hat er sich dann aber meist aus dem effektiven Kampfgeschehen zurückgezogen.

Mein phexspätgeweihter Hochstapler war kämpferisch schon besser aufgestellt, er verwendete einen Panzerstecher und einen Buckler. Leider bin ich nie dazu gekommen, Parierwaffen II mit ihm zu meistern, weil er früh gestorben ist - an einem feigen Fulminictus.

Kämpferisch am anspruchsvollsten fand ich die Sharisad. Im Professionspaket sind Verbilligungen für Ausweichen erhalten ( I, II & III für insgesamt 200 AP) sowie Akrobatik quasi als Leittalent. IN und GE sind traditionell auch sehr hoch, das sorgt für einen ausreichend hohen Basiswert (am Ende von 10). Klingentänzer ist ein muss, durch die hohe Initiative bekommt man den effektiven PA-Wert damit auf 23, abzüglich der DK-Erschwernis, die ich schließlich durch einen Waffenmeister mit dem Säbel eliminiert habe.

Nennenswert ist die Fähigkeit sich mit gezieltem Ausweichen aus dem Kampfgeschehen entfernen zu können, was gegen mehrere Gegner logischerweise ein erheblicher Vorteil ist. Nützlich ist auch das Ausweichen gegen Geschosse und eine hohe Erfolgschance auf dem ungezielten Ausweichen, wenn man doch plötzlich noch einem Angriff entgehen möchte, der unerwartet kommt oder wenn man die 3 Aktionen über BHK schon aufgebraucht hat. Nicht unbedingt high-end (z. B. gegen einen Schildkämpfer mit PA28), aber immerhin. War mal abwechslungsreich.

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 205
Registriert: 01.08.2014 11:16

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von B.O.B. » 18.12.2017 19:21

Rosencrantz hat geschrieben:
18.12.2017 18:58
Nicht unbedingt high-end (z. B. gegen einen Schildkämpfer mit PA28), aber immerhin
Hmm... vielleicht unterschätze ich deshalb Schildkampf und benutz verhältnismäßig wenig Schilde. Wie kommt man denn bitte an so'ne Parade? :grübeln: (selbst mit PA-Basis 10, Schildkampf II, Großschild und paradelastiger Hauptwaffe auf TaW ~17 fehlen mir da noch immer 5 Punkte)

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1749
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Eadee » 18.12.2017 19:38

B.O.B. hat geschrieben:
18.12.2017 19:21
Hmm... vielleicht unterschätze ich deshalb Schildkampf und benutz verhältnismäßig wenig Schilde. Wie kommt man denn bitte an so'ne Parade? (selbst mit PA-Basis 10, Schildkampf II, Großschild und paradelastiger Hauptwaffe auf TaW ~17 fehlen mir da noch immer 5 Punkte)
Mit Schildmeister, Axxeleratus und einem Standfest könnte man wohl insgesamt noch virtuelle 8 Paradepunkte rausschinden :grübeln:
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 205
Registriert: 01.08.2014 11:16

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von B.O.B. » 18.12.2017 21:25

Nagut und die schon oben erwähnten Bonuspunkte durch hohe INI, die ich immer gerne vergesse...

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1749
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Eadee » 18.12.2017 21:26

B.O.B. hat geschrieben:
18.12.2017 21:25
Nagut und die schon oben erwähnten Bonuspunkte durch hohe INI, die ich immer gerne vergesse...
Nicht nur du, nicht nur du...
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzeravatar
Rosencrantz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 118
Registriert: 29.09.2014 18:45

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Rosencrantz » 18.12.2017 22:08

Der Golgarit unserer Truppe, die jahrelang gespielt hat mit extrem hohen AP hatte eine Parade von 28 durch:

10 (PA-Basis) + 7 (Turmschild) + 7 (SF Linkhand, Schildkampf I & II, Waffenmeister Schild) + 3 (PA der Hauptwaffe 21+ ) + 1 (INI 21+) = 28

Das stellt seinen maximal erreichbaren Wert dar, in praxisnahen Kämpfen hat er häufig einen Großschild benutzt und natürlich auch nicht immer mehr als 21 Initiative gehabt. Freilich sprechen wir hier von Veteranen von sowohl der Drachenchronik als auch der Splitterdämmerung mit 20+ Abenteuern Erfahrung, eben das, was ich als High End bezeichnen würde.

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1749
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Eadee » 19.12.2017 00:44

Rosencrantz hat geschrieben:
18.12.2017 22:08
Das stellt seinen maximal erreichbaren Wert dar,
Also wenn er in IN/GE/KK mit mindestens 11/12/12 gestartet ist sollte er seinen PA-Basiswert noch auf 11 pushen können, ggf sogar auf 12.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Coarr
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 10
Registriert: 18.03.2014 08:45

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Coarr » 19.12.2017 08:57

B.O.B. hat geschrieben:
18.12.2017 15:39
Coarr hat geschrieben:
18.12.2017 11:59
Sonst immer gerne Meisterparade um Großes vorzubereiten oder bald ( ca 1000 AP noch ) die Windmühle. Darauf freue ich mich ganz besonders. ( wie ich meinen Meister kennen werden die Gegner dann keine Wuchtschläge mehr einsetzen :devil: )
Ach, du kriegst dann einfach immer die ganz ungestühmen Burschen mit Niederwerfen (was zwar auch auf dem Wuchtschlag basiert aber unerfindlicherweise nicht mit Windmühle gekontert werden kann). :devil:
Mir stehen zur Zeit nur die Manöverkarten zur Verfügung, da ich bin Büro bin. Dort steht folgendes ( schaue ich nochmal in den Regeln nach ):

Voraussetzungen: SF Windmühle. Kämpfer führt
keinen großen oder sehr großen Schild. Kämpfer wird
mit Wuchtschlag, Sturmangriff, Hammerschlag oder
Befreiungsschlag angegriffen.

edit: wer lesen kann ist klar im Vorteil, Du hast Niederwerfen geschrieben und nicht Sturmangriff ..... :rolleyes:
Zuletzt geändert von Coarr am 19.12.2017 09:27, insgesamt 1-mal geändert.

Myratel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 27
Registriert: 15.02.2004 15:42
Geschlecht:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Myratel » 19.12.2017 09:18

Hallo,

mein Schwertgeselle, der mit 14000 AP schon relativ hoch ist verlässt sich:
1. auf seine hohe Parade
2. auf die Distanzklasse
3. auf Ausweichen, wenn notwendig
4. auf eine ordentliche Rüstung (7)

Klingenwand kommt manchmal zum Einsatz, Defensiver Kampfstil eher selten, da er der Hauptkämpfer der Gruppe ist, und meistens Schaden machen sollte.

Als Spielleiter für Charaktere von 7000-10000 AP nutze ich recht gerne Schildkämpfer mit Schildkampf 1 und teilweise Schildkampf 2.

Ordentliche Rüstung ist natürlich immer gut, aber zu dick darf sie nicht werden, da mehr als 2 oder 3 Punkte Behinderung bei unserem Spielstil schnell zu einem Problem werden. Körperliche Talente kommen sicherlich öfter zum Einsatz als Kampffähigkeiten.

lg Myratel

Benutzeravatar
Pfeiltänzer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 203
Registriert: 17.01.2014 20:27
Wohnort: Regensburg

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Pfeiltänzer » 20.12.2017 13:46

Also mit meinem Firungeweihten versuche ich, wenn möglich, zunächst einmal ein paar Pfeile zu verschießen. Im Nahkampf nutzt er einen Stoßspeer mit Gegenhalten. Dabei verlässt er sich auf seine vergleichsweise hohe INI, AT, halbwegs hohe LE plus Eisern und die DK S. Gerüstet ist er nur mit Krötenhaut (er stammt aus Olport) und Lederzeug und damit kann er natürlich schon auch Probleme bekommen:
1. Von Gegenhalterdosen
2. Von ultraschnellen N- Kämpfern
Zur Not kann er noch mit Hammerfaust, Mercenario und dem Jagdmesser auf H ein bisserl was reißen, aber mit Defensivstrategie ist da nicht viel...
Mit seinen Werten wäre es wahrscheinlich sinnvoll, ihn in eine dicke Rüstung zu packen, aber das ist für einen Waldläufer nicht wirklich stimmig, wie ich finde.
Mein elfischer Kämpfer schießt auch erstmal Pfeile und geht dann mit Axxel und BHK II in den Infight. Wobei die Zusatzaktion situationsabhängig offensiv oder defensiv genutzt wird. Dazu kommt noch Ausweichen III und wenn es ganz brutal zu werden droht ein hoher Armatrutz.
Viel zu lernen du noch hast, junger thara.
- ein kleiner, grüner Elf zu seinem Schüler, gehört in Donnerbach.

Myratel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 27
Registriert: 15.02.2004 15:42
Geschlecht:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von Myratel » 20.12.2017 13:55

Ich hätte da zwei anschließende Fragen:
1. Welches Rüstungssystem verwendet ihr?
2. Wie hoch ist eure Rüstung, insbesondere wenn ihr Antwortet "Eine stattliche Rüstung schützt....."?

lg Myratel

Benutzeravatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1232
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Umfrage: Welche Defensive verwendet ihr in Kämpfen?

Beitrag von LordShadowGizar » 20.12.2017 14:19

@Myratel Fragrn nach RS und Rüstungen gab es ja glücklicherweise schon. Z.B. in diesen und jenen Thema. Vielleicht sind die für dich interessant. :wink:

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Antworten