Profane Seitenwaffe für Magier

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 14.11.2013 09:46

Ok stimmt PW2 ist wohl doch nichts. Für den Einsatz von Mercenario schonmal den Kriegsfächer angeschaut? Den will ich mit meinem Magier nutzen bis ich zusätzlich PW2 habe...
Böser Powergamer und Anti-Rollenspieler der allen nur den Spaß verdirbt...

Benutzer/innen-Avatar
Djerun
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2056
Registriert: 14.06.2012 16:27

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Djerun » 14.11.2013 10:05

PW2 braucht GE 15... Da kann ich stolze 12 aufwarten -> also nein ;)

Kriegsfächer? Hm... Für einen tulamidisch angehauchten Magus sicher ein stilvolles Element. Auf jeden Fall einen genaueren Blick wert.

Danke für den Tip!

Conchita Consuela
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 702
Registriert: 24.09.2013 11:14

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Conchita Consuela » 14.11.2013 11:06

Kriegsfächer ist auch eine sehr schöne Idee für meine Rashduler Dämonologin, danke für den Tip. Egal ob das sinnvoll ist und ausgemaxt ist oder nicht, das ist total stylisch, das nehme ich.

Semwa´rush
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 279
Registriert: 01.06.2011 13:17

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Semwa´rush » 14.11.2013 11:36

Ja, auf jeden Fall. Der Kriegsfächer hat Stil. Für den kultivierten Kämpfer jederzeit zu empfehlen.

Benutzer/innen-Avatar
Doria
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 538
Registriert: 10.06.2012 15:01

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Doria » 14.11.2013 11:51

Djerun hat geschrieben:Mein Magier (10k AP, Unfähigkeit [Nahkampf]) braucht langsam eine Möglichkeit, sich auch profan ein wenig einzumischen. Es soll eine kleine Sache sein, die ihm in Kampfsituationen etwas weniger AsP- Abhängig machen soll. Vor allem dann, wenn der magische Effekt für den "Straßenräuber" zu stark wäre (also eine Verschwendung von AsP).

Mich nervt es einfach, für jeden dahergelaufenen Deppen meine wertvollen AsP raushauen zu müssen.

Mich reizt eine kleine Torsionswaffe. Ich vergesse immer, wie sie heist. Klein, wie eine Pistole, die Torsionsbündel koaxial zum Lauf angebracht und mit einem kleinen Magazin ausgestattet. Sowohl in Bolzen, als auch in Kugelvariante erhältlich... Dann natürlich nur die Bolzenversion.

Hat jemand Vorschläge für eine bessere Alternative? Es soll auf keinen Fall den Kämpfern der Gruppe ins Gehege wildern, sondern lediglich einen kleinen Effekt haben.
Eine Handarmbrust, allerdings würde ich mich wie jeder Magus mit einem Dolch, Bannschwert oder Stab verteidigen, das geht auch mit der Unfähigkeit...., ansonsten, du bist ein verdammter arroganter eitler Magier. Je, nachdem von welcher Akademie du bist und wie dein SO ist, wie wäre es mit der Variante Leibwächter, du angagierst einen deiner lieben Mithelden als deinen Leibwächter, so must du dir nichtmal die Hände schmutzig machen. Oder du erzählst dem netten Straßenräuber einfach das dein Zauber ihn zerfetzt wen er nicht wegrennt, dein Dolch....wen er ihn nur ritzt ihn töden wird.... :lol: oder du machst einen Blitz dich find aus einem Artefakt das du immer wieder nachlädst...oder einen Zauberspeicher mit einem anderen Abwehrzauber....Höllenpein/Eigenen Ängste/Paralü....Wie gesagt an der Stelle wäre von Interresse was dein Magus kann....
Drohung des Spielleiters: Wir gehen in den Wald.
http://www.seiberler.net/rollenspielcomics.htm
Trust me.

Benutzer/innen-Avatar
Djerun
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2056
Registriert: 14.06.2012 16:27

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Djerun » 14.11.2013 12:12

OK, dann mal die Rahmenbedingungen meines Magus:

Akademie: Ewiges Konzil der Elementaren Gewalten im Rashtulswall (Drakonia)
Element: Humus
Stärken: Herbeirufung (Diener, Dschinnenruf und Meister je ZfW 22), sehr großer AP- Vorrat (92 AsP max.)
Im Verlauf der ABs hinzugekommene Zauber: Armatrutz, Nebelwand, Paralys
Bannschwert (Langdolch) vorhanden.

Basiswerte At/Pa: 7/8

Schwächen: MR 8, Stab für Nahkampf untautlich (WM -2/-2), Dolche auf 8/9

Bisherige Kampferfahrungen:
Meist wurde die Gruppe mit einer Wand aus Dornen geschützt, einmal konnte die Wand auch geschickt platziert werden, was den dort stehenden Schwarzmagier gefangen und gekillt hat. Geht aber nicht oft, weil Form und relative Position zum Magier beim Speichervorgang bereits festgelegt werden müssen. Kann ja schlecht sagen: "Stell Dich bitte drei Schritt weiter links auf! Danke!"

Zur Handarmbrust: Wenn ich schon gegen den CA verstoße, dann gleich mit Balestrina ;)

Leibwächter: Im Normalfall ist das ein Dschinn ;) Aber den kann ich nicht überall problemlos einsetzen. Manche halten ihn für einen Dämon, andere haben ihn schlicht verboten... Einen Mitspieler als Wächter hab ich ja eh, weil die Gruppe sich gegenseitig schützt. Aber es gibt eben Situationen, da kann der Kämpfer nicht alle Gegner auf einmal abschirmen und ein oder zwei davon kommen durch. Da ist es dann egal, ob ein Mitspieler nun Leibwächter im Dienst des Magus ist, oder bloß Weggefährte.

Die Balestrina hatte ich mir vorgestellt, weil ich wie Du angedeutet hast, einen Bluf draus machen wollte. Wenn ich dem Gegner einfach sage, dass der Bolzen durch seine Rüstung brennt und er qualvoll bei lebendigem Leib geröstet wird, muss jeder leichte Gegner vor Angst davon laufen. Und solche, die trotzdem angreifen werden so oder so mit Magie zu bekämpfen sein.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Cifer » 14.11.2013 13:40

Die Balestrina hatte ich mir vorgestellt, weil ich wie Du angedeutet hast, einen Bluf draus machen wollte. Wenn ich dem Gegner einfach sage, dass der Bolzen durch seine Rüstung brennt und er qualvoll bei lebendigem Leib geröstet wird, muss jeder leichte Gegner vor Angst davon laufen. Und solche, die trotzdem angreifen werden so oder so mit Magie zu bekämpfen sein.
...was natürlich die Frage aufwirft, ob dir das ein typischer Gegner nicht auch ohne Balestrina glauben würde. Und ob ein typischer Gegner, der sich mit einem Magier anlegt nicht durchaus weiß, worauf er sich einlässt.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzer/innen-Avatar
Djerun
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2056
Registriert: 14.06.2012 16:27

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Djerun » 14.11.2013 14:21

Verzweiflung lässt viele Dinge tun, die sie sonst nicht wagen würden. Ein Versuch "Vielleicht merkt er es nicht, oder er will innerhalb der Stadt nicht zaubern!" kann durch eine profane Waffe und die Unwissenheit des Straßenganoven dann doch wieder zu "Lieber lebe ich weiter und probier es bei einem anderen" umschwenken.

Ja selbst einen wütenden Mob kann der Mut verlassen, wenn der Magus erklärt: "Ich habe hier zwei Dutzend Schuss in der Waffe. Wollt ihr wirklich austesten, wie schnell und hart die Balestrina eines Magus zu schießen vermag? Geht Heim und erspart Euren Kindern ein Leben als Waisen!"
Dann reicht es, sie nur zu haben.

Wie immer: Die Leibgarde des Boten des Lichts aus Gareth wird man damit nicht beeindrucken, aber darum geht es mir nicht. Nur einen übermütigen, aufmüpfigen Kleinganoven will ich zur Besinnung bringen können. Das reicht schon.

Will nicht immer von den Kämpfern hören müssen: "Kannst Du denn garnichts alleine, ohne gleich ein ganzes Haus in Schutt und Asche zu legen?"

Zusatz: Wenn ich in den Lauf einer Balestrina schaue, die aus 1Schritt Entfernung auf mich gerichtet ist, denke ich zu allererst an meine Gesundheit. Dass in Aventurien ein Kopfschuss aus nächster Nähe gerade so schlimme Auswirkungen, wie ein Streifschuss an der Schulter hat, muss der Ganove ja nicht wissen :P

Benutzer/innen-Avatar
Doria
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 538
Registriert: 10.06.2012 15:01

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Doria » 14.11.2013 22:54

Die Handarmbrust und deine Schusswaffe sind in Teilen Aventuriens illegale Meuchlerwaffen, ich glaube du solltest da sehr vorsichtig sein.

Du brauchst bei einem Elementaristen eine Balestrina? Und du hast 92 Asp max.
:lol: Ich kam bisher mit 50 relativ gut hin. Vielleicht solltest du einfach mit Zauberspeichern arbeiten. Ein Elementarist ist eine Waffe!!! Elementarmagier sind gefährlich, ich wüste auch nicht warum dich da ein gemeiner Dieb noch angreifen wollte. Und der beste Schutz ist es einfach nicht alleine loszuziehen.
Drohung des Spielleiters: Wir gehen in den Wald.
http://www.seiberler.net/rollenspielcomics.htm
Trust me.

Benutzer/innen-Avatar
Djerun
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2056
Registriert: 14.06.2012 16:27

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Djerun » 15.11.2013 09:13

@Doria: Du hast zu 100% Recht. Es ist nicht nötig.
ABER: Ein Dieb/ Wegelagerer weiß nicht, was ein Elementarist ist. Er könnte mich für einen Norburger pazifisten-Magus halten, weil er nur die kennt. Oder er glaubt, sein Praios Amulett und sein Glaube schützen ihn vor einem Magier... Ideen gibt es viele. Auch wenn es cool ist, einfach mit dem Finger auf ihn zu deuten und ihn damit schon nieder zu strecken, manchmal will auch ein Magier grade nicht zaubern.

Wie schon mehrfach gesagt: Ich will weder alleine durch das Orkland spazieren und mich mit der profanen Seitenwaffe durchkämpfen, noch will ich den Elitegardisten iKM Rohaja damit erschrecken. Ich will nur ein kleines Stilelement, wenn mir der Einsatz von Zaubern einfach als zu stark vorkommt.

Benutzer/innen-Avatar
Hanfmann
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2172
Registriert: 31.12.2010 19:56
Wohnort: Wo es der Bund verlangt

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Hanfmann » 15.11.2013 09:19

Djerun hat geschrieben:@Doria: Du hast zu 100% Recht. Es ist nicht nötig.
ABER: Ein Dieb/ Wegelagerer weiß nicht, was ein Elementarist ist. Er könnte mich für einen Norburger pazifisten-Magus halten, weil er nur die kennt. Oder er glaubt, sein Praios Amulett und sein Glaube schützen ihn vor einem Magier... Ideen gibt es viele.
Er könnte auch einfach auf die nächste Gruppe Reisender warten, die weniger gefährlich als die mit Magier (+was auch immer mit dir reist) ist.

Wenn du Begleiter dabei hast können die dich eigentlich auch vor Angreifern abschirmen, notfalls heuerst du dir noch einen NSC Söldner an (spielt ihr mit Bodenplänen, oder mit dem "jeder kriegt einen Räuber"?)

Ansonsten würde ich eher einen 25 TP Ignifaxius im Stab vorrätig halten und den Räuber der mich angreift effektvoll zu Asche zu verbrennen.
Freiheit vor Ordnung

Benutzer/innen-Avatar
Djerun
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2056
Registriert: 14.06.2012 16:27

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Djerun » 15.11.2013 09:32

Hanfmann hat geschrieben:(spielt ihr mit Bodenplänen, oder mit dem "jeder kriegt einen Räuber"?)
Eine Mischung davon. Keine Bodenpläne, aber hin und wieder Handskizzen, um eine Idee oder Situation zu veranschaulichen.

Primär geht es mir in diesem Thread darum, eine passende Seitenwaffe für den Magus zu finden. Situationen, in denen ich sie brauche tauchen von alleine auf, oder auch nicht. Egal.

Welche Motivation jetzt genau wen und warum dazu antreibt, einen Magier überfallen zu wollen (der in Begleitung reist), ist ja nicht relevant. Relevant ist nur was ich in so einer Situation tun kann, wenn ich nicht zaubern kann/ will. Nebenbei kann eine Balestrina Bolzen verschießen, ist leicht in einem Ärmel unter zu bringen und man kann das Potential magisch aufwerten. Darum bin ich ja auf diese Waffe gekommen. Dass der CA sie verbietet ist dann wieder blöd :(

foyrkopp
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1306
Registriert: 09.09.2009 21:06

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von foyrkopp » 15.11.2013 11:17

Als Inspiration zu diesem Thema möge Dir ein Mittelchen meines Feuerelementaristen dienen.

Wann immer er einen Feuerzauber wirkt, gehört zur Zaubergeste ein zusätzliches Flufffelement: In seiner rechten Handfläche erblüht eine Flamme, welche dann scheinbar als "Basis" für den eigentlichen Feuerzauber dient - geworfen für Ignifaxius/-sphaereo; auf den Boden gedrückt, um als Flammenspur zu einem Zielpunkt zu rasen und sich dort zu einer Flammenwand entfalten, als Elementarquelle für einen elementaren Diener...

Wenn er also den generischen Räuber mit nachdenklich/bedauerndem Gesichtsausdruck anschaut, während es in seiner rechten Hand leise, aber sichtbar "Woff" macht, muss er nicht einmal so-tun-als-ob: Das ist keine leere Drohung.

Der Flammeneffekt entstammt übrigens der Kombination der Varianten Demanifesto und Wirkungsdauer bei einem Manifesto (Feuer), welchen er jeden Morgen mit den üblichen Tricks auf einen AsP herunterknausert.
Gruß
foyrkopp

Benutzer/innen-Avatar
Djerun
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2056
Registriert: 14.06.2012 16:27

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Djerun » 15.11.2013 11:40

Auch wenn die Frage nach der passenden profanen Seitenwaffe nicht mit Vorschlägen astraler Natur beantwortet werden kann, muss ich Dir für Deinen Beitrag danken! Der Effekt mit einer angedeuteten Feuermanifestation hat gewaltig Stil, kostet wenig, geht schnell und hat große optische und spielerische Wirkung.

Trotzdem: Meine Frage nach der optimalen profanen Seitenwaffe kann nicht mit "Zauber dies, oder jenes" oder "Als Magier brauchst Du sowas nicht" beantwortet werden. Das ist wie... Wenn ich im Sportgeschäft nach einem Treibstofffreien Fahrzeug (Fahrrad) suche und als Antwort bekomme: "Du hast doch ein Auto (Treibstoffnutzendes Fahrzeug), das bringt Dich schneller und bequemer ans Ziel".

Danke für die vielen Antworten! Ich werde mich mal eingehender mit den vorgeschlagenen Konzepten (Dolche, Schmutzige Tricks, etc.) und der Möglichkeit, den CA einfach zu ignorieren (weil der zwar von mir als Spieler, nicht aber vom Meister, oder dem Rest der Gruppe berücksichtigt wird) befassen...

Und die Idee von foyrkopp für meinen Magus übernehmen... Die ist einfach erstklassig ;)

Benutzer/innen-Avatar
Bannschwert
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1307
Registriert: 31.03.2013 16:50

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Bannschwert » 15.11.2013 11:54

Ich kenne das Problem, mein Antimagier mit 14k AP rennt auch noch vor Strauchdieben weg, wenn die AsP knapp werden ;)
Du vergisst leider eine wichtige Sache: Die Unfähigkeit Kampf sorgt dafür, dass du maximal bis zu deinem niedrigsten Wert in GE/KK steigern darfst. Ich vermute mal, das ist etwa 10 für KK (GE ist ja bei 12).
Dazu kommen die horrenden Kosten, die man viel lieber in etwas anderes stecken würde... 400 AP sind auch schon wieder 7 AsP ;)
Deswegen würde ich einen der defensiven Stile empfehlen und dazu jeweils einen doch relativ günstigen, aber guten Axxeleratus. Damit hast du ordentliche Verteidigungswerte und kannst auch super wegrennen.
Ein Magiern wie deiner wird niemals gegen 2 hungrige, verzweifelte Strauchdiebe den Sieg davon tragen. Er kann sie vielleicht abhalten, bis Hilfe kommt, aber alleine wird er sie ohne Magie nicht los.

Der Stab ist doof, der WM macht ihn wirklich kaputt (kenn ich ;) ). Das Bannschwert als weiteres "typsiches" Utensil, das man immer bei sich haben darf, ist also eine passende Alternative. Selbst wenn es keinen positiven PA-WM hat, kann man es bist TaW 7 defensiv steigern, eine Spezialisierung dazu und dann mit Axxeleratus nochmal 2-4 Punkte drauf. So kann man zumindest eine Weile alles von sich fern halten. Wenn die Krieger bis dahin nicht zur Hilfe kommen, machen sie wohl etwas falsch... Oder kennen den Magier nicht gut genug.

Wenn es dir um die kostbaren AsP geht, arbeite etwas an deiner Regeneration ;) Meisterliche Regeneration ist da wirklich Gold wert und regeneriert dir täglich etwa 2 Axxels. Wenn du das Geld und die Kontakte hast, kannst du auch versuchen an einen Kraftspeicher zu kommen. Ein Kashra-Stein hat auch nochmal 1W6 Regeneration pro Tag (und mehr AsP für dich). Ansonsten lassen sich mit 400+ AP auch der Arcanovi lernen und ein aufladbares Artefakt für die "Kampfzauber" bauen. Damit kannst du dir die AsP etwas besser einteilen und bist auch schneller Kampfbereit. Die pAsP sind dann vmtl 90-150 AP (je nach Matrixregeneration).
Eine rein profane Lösung gibt es für dein Problem nicht, da sorgt vor allem die Unfähigkeit Kampf für. Aber du kannst natürlich am AsP-Einsatz arbeiten.

Eine ganz andere Idee für einfache Gegner: Horriphobus. Damit wirst du sie auch schnell und zuverlässig los ;)

Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 15.11.2013 12:32

Die Unfähigkeit senkt nicht den Max-TaW.
Böser Powergamer und Anti-Rollenspieler der allen nur den Spaß verdirbt...

Benutzer/innen-Avatar
Bannschwert
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1307
Registriert: 31.03.2013 16:50

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Bannschwert » 15.11.2013 12:43

Oh mist... Das ist in der Tat nur bei Unfähigkeiten für Zaubermerkmale so... Hätte das jetzt irgendwie auch bei den Talentunfähigkeiten erwartet.
Na gut, dann streicht den Part. Trotzdem kann man mit 400-700 AP schönere Dinge anstellen, als sich ein Waffentalent zu steigern, das man kaum braucht ;)

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Cifer » 15.11.2013 13:16

Nebenbei kann eine Balestrina Bolzen verschießen, ist leicht in einem Ärmel unter zu bringen
Letzteres ist so übrigens nicht korrekt - wenn man sich mal die publizierten Bilder von Balestrinas anschaut sind das ziemliche Klötze. Ja, in einem sehr weiten Ärmel (so etwa Kimonolänge) könnte man die unterbringen, aber dann wird man dich entweder für einen Mutanten oder für jemanden mit einer Balestrina im Ärmel halten.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzer/innen-Avatar
Djerun
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2056
Registriert: 14.06.2012 16:27

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Djerun » 15.11.2013 13:21

Cifer hat geschrieben:...Ja, in einem sehr weiten Ärmel (so etwa Kimonolänge) könnte man die unterbringen, aber dann wird man dich entweder für einen Mutanten oder für jemanden mit einer Balestrina im Ärmel halten.
Die Robe eines Elementaristen ist sehr weit ;)
Wird mehrfach und blumig umschrieben, dass sie extra groß ist, um die Bewegungen des Magus nicht zu behindern. Da passt eine koaxiale Balestrina sicherlich rein ;)

Löst aber immer noch nicht das Problem mit dem CA...

Benutzer/innen-Avatar
Bannschwert
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1307
Registriert: 31.03.2013 16:50

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Bannschwert » 15.11.2013 14:56

Seit wann schert sich Drakonia um den CA? ;)
Außerdem muss ja nicht jeder mitbekommen, was der werte Magier tut, wenn er von Strauchdieben angegriffen wird. Die Spätfolgen der Balestrina sind zumindest einfacher zu beheben, als die ekligen Flecken, die Ignisphaeri hinterlassen...

Ansonsten kann man auch einfach mal um eine Erlaubnis (Wort vergessen...) bitten. Als Magier, der schon viel erlebt und sicher auch einiges geleistet hat, kann man sowas schonmal bekommen. Man muss das ja nicht jedem anderen Magier unter die Nase reiben und überall mit der völlig legalen Ballestrina angeben. Aber dezent unter dem Röckchen, äh der Robe, kann man damit leben.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Cifer » 15.11.2013 15:21

@Bannschwert
Drakonia und ihre Abgänger sind Mitglied der Grauen Gilde, können also nach dem CA abgeurteilt werden.
Und um sich mit der Balestrina gegen Strauchdiebe zur Wehr zu setzen muss man zumeist eine Balestrina tragen, kann also (sofern man kein Hellseher ist und die Attacken von Strauchdieben auf die Minute genau voraussagen kann) auch abseits von Strauchdiebangriffen mit einer Balestrina angetroffen werden. Und wie gesagt: Balestrinas sind so fett, dass man sie kaum unauffällig unter der Robe im Strumpfband tragen kann...
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3015
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 15.11.2013 15:54

Ich würde eh Nahkampfwaffen wählen.

Du willst was für einen Kampf,

a) der nicht wichtig genug ist, ASP zu benutzen (und den der Rest der Gruppe wohl locker allein gewinnen könnte)

b) In dem trotzdem irgendwelche Gegner gegen Dich, nicht nur die Gruppe kämpfen, selbst wenn du dich zurückhälts.

Da wäre es besser, was zu nehmen, mit dem man nicht hilflos ist, wenn der eigene Gegner dann doch im Nahkampf mit einem selbst ist.


Eine Fernkampfwaffe, die ordentlich reinhaut und erlaubt zu sein scheint, ist übrigens der Diskus.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 18507
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 15.11.2013 18:09

@Bannschwert: Du suchst den Dispens.

Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 15.11.2013 18:10

Mit Basiswerten 7/8 kannste Raufen (Spalte C ist super) auf 15 steigern, Mercenario kaufen und kommst auf 13/19. Mit einem personalisierten Kriegsfächer WV +1/+2 kommste so insgesamt auf 14/21. Hast halt als Nachteil die Paradeeinschränkungen eines Dolches. Aber Räuber und anderes Gesocks haben ja auch selben Zweihänder und Ochsenherden...

Oder du machst es ausbaufähig mit mehr AP:
Mercenario Attackelastig = 19/14 mit pers. Kurzschwert.
Säbel Paradelastig = 14/19 mit per. Kurzschwert
Linkhand + PWI + pers. Kriegsfächer = 19/21 (dank Mercenario/Versteckte Klinge ist da sogar die Finte/Schwinger mit drin)
Dann kannste irgendwann ausbauen zu binden usw. ^^
Böser Powergamer und Anti-Rollenspieler der allen nur den Spaß verdirbt...

Benutzer/innen-Avatar
Doria
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 538
Registriert: 10.06.2012 15:01

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Doria » 15.11.2013 23:43

S. 298 WDZ Zum Thema Waffendispens, du darfst als Magier nur einen Dolch oder ein leichte Fechtwaffe tragen, alles Andere bringt dir Strafen auser du hast einen Ausnahmedispens die von deiner Akademie etc. abhängt.

Beschreibung zu den Dispensen S 267 ff
Drohung des Spielleiters: Wir gehen in den Wald.
http://www.seiberler.net/rollenspielcomics.htm
Trust me.

Semwa´rush
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 279
Registriert: 01.06.2011 13:17

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Semwa´rush » 16.11.2013 10:00

Billigste Variante ist natürlich die Feuermanifestation sowie Überreden, speziell in Einschüchtern, und damit die Gegner psychisch in die Flucht zu schlagen. ^^

Ich habe bei vielen meiner Chars gerade Einschüchtern hoch, besonders diejenigen, die entweder gerne mit solchen Psychotricks spielen oder aber von ihrer Größe und Waffenwahl dazu prädestiniert sind. So ein Einschüchtern, bei dem man 10+ TaP übrig behält wirkt bei nicht gerade willensstarken Personen Wunder.

Semwa´rush
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 279
Registriert: 01.06.2011 13:17

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Semwa´rush » 16.11.2013 10:09

Cifer hat geschrieben:
Nebenbei kann eine Balestrina Bolzen verschießen, ist leicht in einem Ärmel unter zu bringen
Letzteres ist so übrigens nicht korrekt - wenn man sich mal die publizierten Bilder von Balestrinas anschaut sind das ziemliche Klötze. Ja, in einem sehr weiten Ärmel (so etwa Kimonolänge) könnte man die unterbringen, aber dann wird man dich entweder für einen Mutanten oder für jemanden mit einer Balestrina im Ärmel halten.
Hast du da eine Balestrina unter deiner Robe oder freust du dich mich zu sehen? ;)

Benutzer/innen-Avatar
Doria
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 538
Registriert: 10.06.2012 15:01

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Doria » 16.11.2013 10:20

Ich denke das die Schusswaffen an die ersten Schusswaffen, aus der Musketierzeit angelehnt sind. Daher sie haben 1 oder 2 Schuss und haben eine lange Ladezeit, wen du Pech hast haben sie sogar noch eine Lunte. Also ich würde mich mit so einem Ding nicht erwischen lassen. http://www.planet-wissen.de/natur_techn ... _rad_g.jpg Ich glaube das sind Duellpistolen mit je einem Schuss. Das Pulver und die Kugel müssen für jeden Schuss neu geladen werden.
Drohung des Spielleiters: Wir gehen in den Wald.
http://www.seiberler.net/rollenspielcomics.htm
Trust me.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8788
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Cifer » 16.11.2013 10:40

@Doria
Lies dir erstmal genauer durch, was Torsionswaffen wie die Balestrina genau sind - eine Lunte haben sie nämlich definitiv nicht...
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzer/innen-Avatar
Hanfmann
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2172
Registriert: 31.12.2010 19:56
Wohnort: Wo es der Bund verlangt

Re: Profane Seitenwaffe für Magier

Ungelesener Beitrag von Hanfmann » 16.11.2013 11:05

Der Rest stimmt aber soweit, die Torsionswaffen sind in Aventurien der Ersatz für frühe Schießpulver-Feuerwaffen (halt mit plopp! statt peng!).
Freiheit vor Ordnung

Antworten