Ihr seht Euer privates Forum nicht mehr? Bitte hier nachlesen

Um unsere Usermap mit mehr Infos auszustatten, könnt ihr auch die Rollenspielläden in Eurer Nähe, aber auch Cons und Stammtische eintragen. Video & Feedback, hier entlang!

 

 

 

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Benutzeravatar
Xoltax
Beiträge: 468
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Xoltax » 14.11.2016 15:51


Ich habe immer die Werte der Thorwaler Schilde genommen.
Nur sind die dann eben achteckig wie auf den Bildern in Angrosch Kindern zu sehen ist.

Benutzeravatar
BurkhardSekir
Beiträge: 510
Registriert: 10.04.2012 18:36

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von BurkhardSekir » 16.11.2016 12:47

Mein WdS Seite 50 schreibt zur Talenterläuterung Stäbe: "Ersatzweise verwendbare Fertigkeit: Speere"
Bedeutet das lediglich, dass ich mit Speere ableiten kann oder dass ich jede mit Speer geführte Waffe auch mit meinem Stäbe-TaW (und dazugehörigen Manövern?) führen darf?
*Duck und weg*

dead-flunky
Beiträge: 1175
Registriert: 29.04.2014 23:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von dead-flunky » 16.11.2016 12:54

Ersteres, du kannst von Speer auf Stäbe ableiten, also den reduzierten Speer-TaW nutzen, um einen Stab als Stab zu führen.

Numaron
Beiträge: 122
Registriert: 09.04.2016 18:36

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Numaron » 20.11.2016 20:41

color=#FF00FF
Trägt man unter Lederrüstungen wie z.B. der Iryanrüstung eigentlich Wattiertes Unterzeug bzw. ist das RAW erlaubt? Und wenn nicht, was trägt man da sonst drunter?

Benutzeravatar
pseudo
Beiträge: 1612
Registriert: 17.07.2011 20:04

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von pseudo » 20.11.2016 21:20

RAW ist das erlaubt. Und unter Hartleder auf jeden Fall von Nichtmasochristen erwünscht.
Unter Weichem Leder und Stoffrüstungen reicht einfache Kleidung, kann aber trotzdem Unterzeug getragen werden. Das sieht dann im Fall des Gambeson eher wie ein aufgeblasen und nicht abgehoben aus. :censored:
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.

Benutzeravatar
BurkhardSekir
Beiträge: 510
Registriert: 10.04.2012 18:36

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von BurkhardSekir » 20.11.2016 21:23

Wenn nicht, trägt man ein normales Hemd, zB aus Leinen mit RS/BE 0/0.

Ich finde aber auch auf die Schnelle keine Stelle, die das verbieten würde. Wenn der Spielleiter aber dicke Kleidung unter Leder als 'ungeeignet' deklariert, gibt es laut WdS132 zwei Punkte BE dazu (und alle Sternchen entfallen).
*Duck und weg*

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Beiträge: 1668
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 22.11.2016 14:47

Prinzipiell geht beides - mit wattierter oder normal dicker Unterkleidung. An der Stelle sollte man dann aber definieren, worauf die Rüstung ausgelegt ist.
Wenn man sie üblicherweise mit wattierter Unterkleidung trägt (weil z.B. in kälteren Gegenden unterwegs), dann würde sie schlackern, wenn man auf die Unterkleidung verzichtet und damit stärker behindern.
Andersherum dann das Problem, dass sie zu straff sitzt und die Bewegungsfreiheit einschränkt.

Dime
Beiträge: 37
Registriert: 21.06.2016 15:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Dime » 22.11.2016 20:17

Hab mal wieder gleich mehrere Fragen
color=#4000BF
Wie sieht es denn mit den Torsionswaffen mit dem Nachladen bei den Repetiervarianten aus? Die verkürzen ja das Nachladen haben aber eine Magazingröße.
Als Beispiel von der Balestrina wären es ja Standartmäßig 4 Aktionen Nachladen mit Repetiervariante ja dann -1 also 3 Aktionen Nachladen mit 3 Kugeln im Magazin.
Sprich man kann 3 mal schießen wofür mal je 3 Aktionen Laden hat was passiert wenn das Magazin leer ist?


color=#FF0000
Wie wirkt sich der Waffemeister mit der verkürzten Nachladezeit in verbindung mit Repetiervarianten und Schnelladen aus?
Als Beispiel an der Balestrina: (Hier ist es ja noch einfach)
Normal 4
Mit Schnellladen 3
Mit Waffenmeister und Schnelladen dann 2
Mit Repetier Waffenmeister und Schnellladen 1
Als Beispiel von der Arbalette:
Normal 30
Mit Schnellladen 23
Mit Waffenmeister und Schnellladen ist es dann 30*0,25 ( 25% weniger durch Schnellladen + 50% weniger durch Waffenmeister) = 8 Aktionen
oder
30*0,5*0,75 (also erst 50% weniger durch Waffenmeister dann 25% weniger durch Schnellladen) = 11 Aktionen
Und wenn man jetzt noch die Repetierversion dazu nimmt zieht man dann erst die 3 Aktionen Zeitersparnis dazu oder nach der Reduzierung durch Schnellladen und Waffenmeister Sprich erreicht man damit dann eine Ladezeit von 5, 7, 8 oder 10


color=#408000
Wie sieht es mit Fernkampfwaffen im Nahkampf aus?
Wird man beim Laden angegriffen und weicht aus dann verliert man ja denke ich mal die bisher aufgewendeten Aktionen vom Laden oder?
Verliert man sie nur beim Bogen oder auch bei Armbrüsten?
Haben die Fernkampfwaffen eine Minimalreichweite?
Denke mal das ein Langbogen im Handgemänge eher wenig Sinn macht allerdings eine Waffe wie eine Balestrina kann ich mir im Gegensatz dazu aber schon vorstellen.
Jetzt gibt es ja Waffen die man mit Schnellladen, Waffenmeister, Repetierversion,... auf eine Aktion Laden bzw Freie Aktion Waffe ziehen bringen kann wodurch man dann mit einem Schnellschuss/Schnellwurf nur Gesamt 1 Aktion braucht. Heißt das man könnte z.B. mit einem Kurzbogen im Nahkmapf kämpfen also z.B. mit dem Bogen schießen und dann Ausweichen wenn man selbst angegriffen wird?
Falls das geht wie macht man das dann mit den Distanzklassen?
Man kann ja mit Ausweichen die verkleinerung der Distanzklasse verhindern aber wie könnte man sie vergrößern?
Mit einem Fernkampfangriff z.B. auf die Füße von jemanden schießen?
Oder wenn man z.B. eine Waffenlose Technik beherrscht mit Raufen vergrößern?

Benutzeravatar
pseudo
Beiträge: 1612
Registriert: 17.07.2011 20:04

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von pseudo » 23.11.2016 00:23


Als Beispiel von der Balestrina wären es ja Standartmäßig 4 Aktionen Nachladen mit Repetiervariante ja dann -1 also 3 Aktionen Nachladen mit 3 Kugeln im Magazin.
->korrekt
Sprich man kann 3 mal schießen wofür mal je 3 Aktionen Laden hat
->korrekt
was passiert wenn das Magazin leer ist?
->RAW nicht geklärt
Man könnte sich nach der Eisenwälder Armbrust richten. Wobei ich glaube dass bei Torsionswaffen laut dem bild das Magazin eher aufgesetzt wird. Ergo Magazin wechseln in [absprechen] Aktionen möglich.


Wie wirkt sich der Waffemeister mit der verkürzten Nachladezeit in Verbindung mit Repetiervarianten und Schnelladen aus?
Als Beispiel an der Balestrina: (Hier ist es ja noch einfach)
Normal 4
Mit Schnellladen 3
Mit Waffenmeister und Schnelladen dann 2
Mit Repetier Waffenmeister und Schnellladen 1
->Abgesehen davon, dass die Reduzierung durch Repetiermechanismus zuerst verrechnet werden sollte, dürfte das Ergebnis stimmen.

Als Beispiel von der Arbalette:
Normal 30
Mit Repetiermechanismus 27 (zuerst, weil es eine Eigenschaft des Gerätes ist und unabhängig vom Training funktioniert)
Mit Schnellladen: 27*0,75=20,25
Mit Waffenmeister: 20*0,5=10
-----
Mit Stützstock: 27-2
Mit Schnellladen: 25*0,75=18,75
Mit Waffenmeister: 19*0,5=9,5

Ich bin mir sicher, dass das nicht eindeutig geregelt und zu komplex für kFkA ist.



Wie sieht es mit Fernkampfwaffen im Nahkampf aus?
->dazu gab es schon ausgiebige Diskussionen. SuFu <3

Wird man beim Laden angegriffen und weicht aus dann verliert man ja denke ich mal die bisher aufgewendeten Aktionen vom Laden oder?
->wenn man gezielt ausweicht, ja. Freies Ausweichen nein. Beide dürften Zielenaktionen beenden.

Verliert man sie nur beim Bogen oder auch bei Armbrüsten?
->sowohl als auch, wenn gezielt ausgewichen.

Haben die Fernkampfwaffen eine Minimalreichweite?
->wenn in der ersten Reichweite ein "-" steht dann muss das ziel mindestens soweit entfernt sein wie in der zweiten Kategorie angegeben.

Denke mal das ein Langbogen im Handgemänge eher wenig Sinn macht allerdings eine Waffe wie eine Balestrina kann ich mir im Gegensatz dazu aber schon vorstellen.
Jetzt gibt es ja Waffen die man mit Schnellladen, Waffenmeister, Repetierversion,... auf eine Aktion Laden bzw Freie Aktion Waffe ziehen bringen kann wodurch man dann mit einem Schnellschuss/Schnellwurf nur Gesamt 1 Aktion braucht.
->ja man kann so schnell einen Schuss abgeben.

Heißt das man könnte z.B. mit einem Kurzbogen im Nahkmapf kämpfen also z.B. mit dem Bogen schießen und dann Ausweichen wenn man selbst angegriffen wird?
->ja das kann man egal wielange die Ladezeiten sind.

Falls das geht wie macht man das dann mit den Distanzklassen?
->wie mit jeder anderen Waffe auch.

Man kann ja mit Ausweichen die verkleinerung der Distanzklasse verhindern aber wie könnte man sie vergrößern?
->freies Ausweichen bringt dich immer aus dem Kampfgeschehen raus.

Mit einem Fernkampfangriff z.B. auf die Füße von jemanden schießen?
->Ja.
Oder wenn man z.B. eine Waffenlose Technik beherrscht mit Raufen vergrößern?
->das ich mal zu lesen bekomme, dass ein Raufer die DK vergrößern will :lol:
Ja kann man. Aber lese dir nochmal alles zu Ausweichen durch.
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.

Benutzeravatar
X76
Beiträge: 3778
Registriert: 07.04.2006 14:35

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von X76 » 23.11.2016 12:05

Im grünen Bereich stimmt nicht alles.

Ladeaktionen dürfen nicht unterbrochen werden (WDS s. 54). Selbst wenn man freies Ausweichen nicht als Unterbrechung wertet, kommt man dadurch in den "immer weiter ausweichen" Modus, der nur über "Aktion: Position" beendet werden kann. Diese Aktion unterbricht das Laden auf jeden Fall. Also kein Ausweichen egal welcher Art.

Das freies Ausweichen die Person wie behauptet aus dem Kampfgeschehen bringt stimmt nicht, im Kampf gegen mehrere Gegner entkommt man nur einem Angriff und auch die DK ändert sich nicht (in DSA 4.0 war das noch anders). Die einzige Möglichkeit zur DK Veränderung stellt das "sich vom Gegner lösen" (WDS S. 79) dar. Sonst bleiben einem nur die üblichen Optionen S.79 "Veränderung der DK".

Um die DK per Raufen zu ändern, muss man als Schütze per "Aktion: Position" von "Fernwaffentalent" auf "Raufen" wechseln. Auch ein waffenloser Stil ändert daran nichts, da "AT zur DK Veränderung" kein Stilmanöver ist und daher nicht eingeflochten werden kann (S. 89 oben).

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 6531
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Zyrrashijn » 23.11.2016 13:01

X76 hat geschrieben:[...] Um die DK per Raufen zu ändern, muss man als Schütze per "Aktion: Position" von "Fernwaffentalent" auf "Raufen" wechseln. Auch ein waffenloser Stil ändert daran nichts, da "AT zur DK Veränderung" kein Stilmanöver ist und daher nicht eingeflochten werden kann (S. 89 oben).
Sehe ich anders. Veränderung der Distanzklasse setzt eine gelungene AT voraus, die auch eine Finte sein kann. Ein reguläres Raufen-AT-Manöver unter Verwendung des entsprechenden Kampfstils ist also immer möglich. Das Manöver Schwinger sollte in diesem Zusammenhang synonym verwendet werden, auch wenn es auf WdS79, Abschnitt "Veränderung der Distanzklasse", letztes Einhorn, nicht mit aufgeführt wird.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Armleuchter die Assel
Beiträge: 911
Registriert: 12.10.2005 21:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Armleuchter die Assel » 24.11.2016 18:02

Hallo,

ich habe die Suchfunktion benutzt und das hier gefunden, kann das bitte jemand bestätigen?

Einhändige Führung eines Speers/Jagdspieß mit KK 13
(-1 TP, WM 0/-3 drauf, TP/KK +1/+1)
Falls es wichtig ist: gleichzeitige Benutzung eines Schildes.

Wenn vorhanden auch gerne Bezug zum DDZ-Speer, die Box habe ich nämlich nicht und kann nicht nachsehen.

Benutzeravatar
Twix
Beiträge: 1701
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Twix » 24.11.2016 19:16

Ja sieht richtig aus.

Siehe Aventurisches Arsenal auf den ersten Seiten.

"Für alle einhändig führbaren Speere (Dreizack, Dschadra, Holzspeer,
Jagdspieß und Speer) gilt bei zweihändiger Führung der in
der Tabelle genannte WM, bei einhändiger Führung erleiden
all diese Speere jedoch einen PA-Abzug von 3 Punkten und
einen Abzug von 1 TP auf Schadenswirkung; Schwellenwert
und Schadensschritte bei TP/KK steigen je um 1 Punkt."

DDZ: Der einzig "neue" Speer
Palta: W+5 12/4 90 190 5 -1 80 0/-2 w S

Ist de facto eine etwas bessere Dschadra

An0n
Beiträge: 346
Registriert: 04.01.2014 15:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von An0n » 25.11.2016 14:42

Twix hat geschrieben: Ja sieht richtig aus.

Siehe Aventurisches Arsenal auf den ersten Seiten.

"Für alle einhändig führbaren Speere (Dreizack, Dschadra, Holzspeer,
Jagdspieß und Speer) gilt bei zweihändiger Führung der in
der Tabelle genannte WM, bei einhändiger Führung erleiden
all diese Speere jedoch einen PA-Abzug von 3 Punkten und
einen Abzug von 1 TP auf Schadenswirkung; Schwellenwert
und Schadensschritte bei TP/KK steigen je um 1 Punkt."

DDZ: Der einzig "neue" Speer
Palta: W+5 12/4 90 190 5 -1 80 0/-2 w S

Ist de facto eine etwas bessere Dschadra
Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass bei Dschadra beispielsweise nichts unter "Bemerkungen" steht, also weder "z" für zweihändig noch "w" für Wurfwaffe (weder bei WdS noch bei Arsenal), und dass obwohl die Zweihandführung anscheinend die übliche Führung ist, da die angegebenen Werte für die 2H-Variante (laut Arsenal) gelten. Würde das bedeuten, dass bei einhändiger Führung der Dschadra diese einen WM von 0/-6 erhält?
Der einzige Speer, der hier nicht aufgelistet ist, ist der Efferdbart, womit das der einzige reguläre 1H-Speer wäre.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 6531
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Zyrrashijn » 25.11.2016 14:49

Kleine Inkonsistenzen im RW. Die Dschadra wird regulär einhändig geführt. Die Beschreibung des Kampftechniktalents Wurfspeere listet die Dschadra als improviserte Wurfwaffe. Später liest man davon allerdings nichts mehr.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Shine101
Beiträge: 44
Registriert: 01.05.2016 12:38

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Shine101 » 28.11.2016 14:33

Wie funktioniert eigentlich beim Raufen bzw. genauer Faustkampf ein Patzer wenn die Tabelle "Waffe zerstört" besagt? Bricht man sich dann die Hand o.ä. ? Wie würdet ihr das darstellen?

erik
Beiträge: 82
Registriert: 31.05.2015 10:00

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von erik » 28.11.2016 14:53

Dann wird das ganze als selbst getroffen gewertet.
WdS 198 hat geschrieben:Handelt es sich um eine natürliche Waffe (also Faust oder Fuß), so wird dieser Patzer gewertet wie eine 12 (Schwerer Eigentreffer).

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Beiträge: 569
Registriert: 07.10.2013 14:57

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 08.12.2016 18:08

FRAGE:Es gibt ja verschieden Formen von Pfleilen (z.B. Kriegspfeil).
Sind auch "Elfenpfeile" wie sie beispielsweise in "Aus Licht und Traum" beschrieben werden, eine regeltechnische Besonderheit?
PG ist nicht schlecht!
Wenn ein Krieger zwei linke Hände für Fernkampfwaffen hat, ist dem halt so!

Merios
Beiträge: 185
Registriert: 19.11.2014 21:33

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Merios » 09.12.2016 00:24

Nein. Sind ganz normale Jagdpfeile. Meist sogar nur aus Horn oder Knochen, wenn sie nicht mit fahrenden Händlern tauschen.

Benutzeravatar
EvilKingWeevil
Beiträge: 32
Registriert: 07.01.2013 14:05

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von EvilKingWeevil » 17.12.2016 21:36

Für Waffen die 2 Schritt oder länger sind, gilt ein Umwandlungsverbot (WdS S81). Wie sieht es mit Manövern wie Ausfall, Klingensturm/wand, Gegenhalten und Windmühle aus, wenn man z.B. eine Partisane (2 Schritt) o.ä. führt? Zählen diese Manöver als Umwandeln?

Soweit ich weiß kann man mit der Pike (3,5 Schritt) Gegenhalten. Ist das eine Ausnahme? Bei den jeweiligen Waffen lese ich allerdings auch kein Manöververbot.
S1: "Gezielter Stich, RS-2, WS ignoriert."
S2 (schreit): "UNENDLICH WUNDEN!"

nemthos
Beiträge: 90
Registriert: 16.08.2016 18:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von nemthos » 17.12.2016 21:46

Die meisten Manöver, die du genannt hast, benötigen kein Umwandeln von Aktionen. Einzig beim Ausfall wird umgewandelt. Da dort aber Speere erlaubt sind, würde ich sagen, dass auch z.B. Piken einen Ausfall machen dürfen.

Benutzeravatar
BruderTjorben
Beiträge: 17
Registriert: 04.12.2016 16:02

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von BruderTjorben » 18.12.2016 18:28

Sehr schöner Post! Da muss ich keinen neuen erstellen und bin daher denke ich richtig mit meiner Frage:
color=#0000FF
Mein Perainegeweihter ist ja nun kein Kämpfer an und für sich, hat aber in seinem letzten Abenteuer einen Wanderstab geschenkt bekommen (den er ja im Sinne der Verteidigung ja einsetzen könnte). Nun gibt es bei Stäben ja die schöne Fähigkeit "Zu Fall bringen". Zuerst war ich der Meinung, dass diese Fähigkeit der Stab alleine schon mit sich bringt, bin aber beim Charakterbogen darüber gestolpert, dass dieser als Kampfsonderfertigkeit gilt und 20 AP kostet. Sehr gut, habe bei der letzten Geschichte 20 verdient und hatte vom vorherigen auch noch 3 übrig, reicht dann ja. Dann ein kurzer Blick in das Regelwerk ob mein Perainegeweihter diese Fähigkeit erlernen darf und nun wurde ich bitter enttäuscht, was mich auch nun zu meiner Frage führt:
Laut Regelwerk setzt "Zu Fall bringen" eine KK von 13 voraus, mein Geweihter hat aber nur eine KK10. Heißt das jetzt, er kann den Stab für diesen wunderschönen defensiven Zweck gar nicht benutzen bis ich meine Körperkraft auf 13 bringe?

Benutzeravatar
Salix
Beiträge: 2583
Registriert: 15.08.2005 14:24

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Salix » 18.12.2016 19:19

Korrekt.

Benutzeravatar
Netsrac
Beiträge: 709
Registriert: 20.03.2005 21:59

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Netsrac » 19.12.2016 17:30

Hat ein Halbelf (aufgewachsen bei den Elfen) nachteile bei eine Elfenbogen?
Und wenn ja: Wie begründe ich das für den Spieler Ingame?
Zuletzt geändert von Netsrac am 19.12.2016 19:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tilim
Beiträge: 1068
Registriert: 14.06.2015 00:24
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Tilim » 19.12.2016 19:03

Ich habe mal versucht in WdS eine Passage zu finden, welche den Elfenbogen für andere Völker verbietet (oder Nachteile hat).
So weit ich weiß ist das nur eine Regel aus dem Arsenal und das sehen viele nicht als 4.1 aus verschiedenen Gründen an.
Demnach dürfte sogar ein Ork/Mensch etc. mit einem Elfenbogen ganz normal umgehen können.
Zuletzt geändert von Tilim am 19.12.2016 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte hier klicken!
Aktueller Charakter:
Rashid ad-Din Sinan ibn Salman (Tulamide, Obskuromant)

Benutzeravatar
Netsrac
Beiträge: 709
Registriert: 20.03.2005 21:59

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Netsrac » 19.12.2016 19:07

Hat den dsa 5 hinweis vergessen. Bei den Waffenkarten (Nicht Grundregeln) ist beim Elfenbogen als Nachteil eine Erschwernis für nicht-Elfen.

Aber der Arsenal Hinweis Hilft sch. Dann werde ich einfach den Vor- und Nachteil ignorieren.

Danke!

Benutzeravatar
Thorix
Beiträge: 626
Registriert: 17.01.2014 17:18
Wohnort: Erlangen

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Thorix » 20.12.2016 12:48

color=#004000
Gibt es in dsa5 eine Patzertabelle oder ausschließlich die Regel mit den 1W+2 SP?
Im Regelwiki find ich nichts anderes..

Benutzeravatar
Eadee
Beiträge: 1002
Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Eadee » 20.12.2016 12:51

Es gibt eine(bzw meherere) im Grundregelwerk, sie gilt allerdings als optional
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Benutzeravatar
Thorix
Beiträge: 626
Registriert: 17.01.2014 17:18
Wohnort: Erlangen

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von Thorix » 20.12.2016 13:33

Hmm, danke, dann lass ich mir das nachher mal von nem Mitspieler mitbringen..
Dennoch: Hat das schon jemand in der Wiki gesichtet? Zum schnellen nachschauen, wenn man nicht daheim ist, wäre das ja schon praktisch.

Benutzeravatar
BurkhardSekir
Beiträge: 510
Registriert: 10.04.2012 18:36

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Beitrag von BurkhardSekir » 20.12.2016 19:20

Der Pferdefuß hier bleibt die Initiative, wenn man schon gegenhält, will man den Vergleich ja auch gewinnen.
Hast du dir eigentlich schon Kampfgespür geholt? Falls nein, sollte das ein absolutes Ziel sein um die Krone deines Kampfstils irgendwie zu erreichen.
Der zusätzliche Ini-Bonus ist dabei gar nicht so entscheidend. Wichtiger ist, dass du die Rüstungs-BE bei der Ini-Berechnung ignorieren darfst, was deinem Stil enorm entgegenkommt. (Leider bleibt der Malus der Waffe bestehen, aber auch da kommst du mit dem Felspalter noch glimpflich davon)

In meinem WdS Seite 74 steht nichts von einem Ignorieren der Rüstungs-BE. Mag mir jemand sagen, wo das steht?
*Duck und weg*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bennschie und 2 Gäste