Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

Doppelangriff verhauen - was nun?

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
eddi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 15
Registriert: 06.07.2009 16:10
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von eddi » 14.12.2009 17:27

Hallo liebe Forengemeinde,

Mir brennt da schon seit einiger Zeit ein kleines Problem unter den Nägeln, und selbst nach intensiver Studie der SuFu und des WdS(2.A) konnte ich keine eindeutige Lösung finden.

Zum Problem: Im WdS steht zum Doppelangriff zwar dabei was passiert wenn einer der beiden Schläge patzt, allerdings wird nirgendwo erwähnt mit welchen Mali man in der nächsten (Re-)Aktion zu rechnen hat, wenn nur einer oder keiner von beiden Schlägen sein Ziel findet.

Doppelangriff ist ja ein +2 Manöver, mal angenommen ich verhaue einen der beiden Angriffe, muss ich dann mit der +2 Erschwerniss rechnen?
Und wenn beide daneben gehen, mit +4 ?
Oder gilt der Doppelangriff nur als "fehlgeschlagenes Manöver" wenn beide Angriffe daneben gehen? Gilt dann +2 ?

Was passiert mit einem eventuellen "falsche Hand"-Modifikator, wird der ignoriert oder schlägt er sich noch oben drauf, so das man mit einem BKI Kämpfer eine Folgeerschwerniss von bis zu 7 Punkten in Kauf nehmen muss?

Ich hoffe ihr könnt mir die Erleuchtung bringen :)

MfG Eddi

EDIT: Rechtschreibung
Zuletzt geändert von eddi am 14.12.2009 17:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 14.12.2009 18:58

Wenn ich mich recht erinnere werden nur Ansagen, bei mißglückten Manövern als Erschwernis auf die nächste Aktion angewendet.
Der Doppelangriff selbst gilt glaube ich nicht als Ansage, die linke Hand Mali erst recht nicht genauso wenig wie andere Erschwernisse.

Genau weil es schwer ist den Erfolg der Manöver zu definieren würde ich das hier eigentlich immer nur als Erschwernis sehen und nicht als Ansage. Befreiuungsschlag müsste dann aber z.B. genauso behandelt werden.
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
Alarion Nebelsee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 536
Registriert: 30.10.2004 19:57
Wohnort: Neuötting

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von Alarion Nebelsee » 14.12.2009 20:36

Stimmt nicht. Nach WdS S.59 gelten die +2 des Doppelangriffs als "geforderte Probenzuschläge", ebenfalls als Ansage.

Doppelangriff: zwei Attacken+2 zur gleichen Zeit (der Linkhand-Modifikator zählt meiner Ansicht nach nicht, da es sich mMn um eine Veränderung des AT-Wertes handelt und nicht um eine Ansage auf den AT-Wurf)
- misslungene Attacke / gelungene Attacke: nächste Aktion oder Reaktion um +2 erschwert
- zwei misslungene Attacken: nächste Aktion oder Reaktion um +4 erschwert
- ein Patzer: die andere Attacke misslingt automatisch --> nächste Aktion oder Reaktion um +4 erschwert
Alles begann mit einem Stein, so sprich die Legende ...

Benutzer/innen-Avatar
Clandestinus
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2531
Registriert: 28.09.2009 20:31
Wohnort: Trier

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von Clandestinus » 14.12.2009 20:54

@ wolf-the-white:

Das wäre schön für die ganzen Hammerschläger ;)
Deren Ausweichversuch, wenn sie die AT verbockt haben, wäre dann auch nicht um 8 Punkte erschwert.

Aber wirklich, so sicher bin ich mit beim Doppelangriff auch nicht.

Sicher ist nur: Für die Mali aus Falsche Hand kann keiner was. Man hat sie automatisch bei der falschen Hand und sonst eben nie.


@ Alarion: *Daumen hoch*
Das würde ich unterschreiben :)


Gruß,
C.

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 14.12.2009 21:51

Naja die anderen Manöver sind ganz klar immer Ansagen, beim Doppelschlag ist eben nivht so klar, da es im Prinzip auch situationbedingt sein kann, was dann eben nur eine Erschwernis wäre.(Umwandeln z.B. ist auf gleichem Niveau zu sehen mMn)

Wenn WDS das klarstellt dann mag es so sein, nimmt aber dem Manöver seinen letzen Charm und bevorzugt dann vor Allem Klingenwand und -sturm, deren 'Erschwernis' ja sogar abgebaut werden kann, obwohl sie gar keine haben...

Und offiziel muss ma sich ja nicht mal vorher entscheiden welchen von beiden man pariert, obwohl man nicht beide parieren kann....
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
Alarion Nebelsee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 536
Registriert: 30.10.2004 19:57
Wohnort: Neuötting

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von Alarion Nebelsee » 14.12.2009 23:14

Ähm, warum bevorzugt man Klingensturm? Doppelangriff richtet sich immer gegen einen einzelnen Gegner während man mit Klingensturm immer zwei verschiedene Gegner angreift. Ohne Waffenmeister kann Klingensturm nicht gegen einen einzelnen Gegner gerichtet werden (aber dann kann man auch Doppelangriff per Waffenmeister gegen zwei Gegner richten ...). Mal ganz abgesehen davon, daß Klingensturm für gewöhnlich geringere AT-Werte hat.

Wenn man die Regeln übrigens absolut wörtlich nimmt (letzter Absatz von Doppelangriff) müssen dem Verteidiger ZWEI Paraden gelingen oder er nimmt den vollen Angriff aus BEIDEN gelungenen Attacken des Angreifers ... ja, zwei gelungene Attacken + nur eine gelungene Parade = Schaden aus zwei Waffen.
Vielleicht nicht ganz hasenrein, aber eine interessante Auslegung meiner Ansicht nach ;)
Alles begann mit einem Stein, so sprich die Legende ...

pschredder
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 404
Registriert: 26.09.2006 14:20

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von pschredder » 14.12.2009 23:50

Meiner Meinung nach ist die beste Lösung das Mannöver nur als "misslungen" ansehen zu lassen, wenn
A: Einer davon ein Patzer war
B: Beide Attacken misslungen sind.

In diesen zwei Fällen ist die nächste Aktion um 2 erschwert.

Benutzer/innen-Avatar
Clandestinus
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2531
Registriert: 28.09.2009 20:31
Wohnort: Trier

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von Clandestinus » 15.12.2009 11:32

Nach gründlicher Überlegung halte ich das für eine gute Lösung.
[Auch wenn man mir Wankelmut vorwerfen darf ^^]

Gruß,
C.

Benutzer/innen-Avatar
eddi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 15
Registriert: 06.07.2009 16:10
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von eddi » 15.12.2009 12:24

Ich persönlich tendiere auch eher zu pschredders Lösung, aber ist ein Doppelangriff bei dem nur eine Klinge trifft, noch ein Doppelangriff im eigentlichen Sinne?
Zuletzt geändert von eddi am 15.12.2009 12:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Clandestinus
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2531
Registriert: 28.09.2009 20:31
Wohnort: Trier

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von Clandestinus » 15.12.2009 14:38

@ eddi:

Wenn man schaut, was unter dem Strich steht ist er es wohl nichtmehr.

Das gilt aber auch für den vergeigten Wuchtschlag. Daneben ist nunmal daneben.
[Natürlich lässt sich leicht spekulieren, das der Hammerschläger seine Zwohandaxt mit Schmackes in Sumus Leib zimmert und da so schnell nicht mehr herauskriegt ;)]

Was ein Manöver, egal ob gelungen oder nicht, ist hängt von der Ansage des Spielers ab, nicht von dem, was in Aventurien davon übrig bleibt.

Glaube ich ^^"

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 15.12.2009 19:55

Aber ob das Manöver jetzt gelungen oder mißlungen ist ist bei gemischtem Ausgang nicht klar.

Allerdings hat das Manöver nur eine Ansage von 2, man kann also auf keinen Fall +4 auf die nächste Aktion bekommen...
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
Clandestinus
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2531
Registriert: 28.09.2009 20:31
Wohnort: Trier

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von Clandestinus » 16.12.2009 02:13

Ein weiterer Punkt für pschredder würde ich sagen :)

pschredder
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 404
Registriert: 26.09.2006 14:20

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von pschredder » 17.12.2009 15:00

eddi hat geschrieben:Ich persönlich tendiere auch eher zu pschredders Lösung, aber ist ein Doppelangriff bei dem nur eine Klinge trifft, noch ein Doppelangriff im eigentlichen Sinne?
Aber sowas von :)

Ein Angriff der nicht trifft verbraucht ja auch deine Reaktion (normalerweise!). Somit ist ein halber Doppelangriff immer noch ein Angriff mit beiden Waffen, egal ob überhaupt was trifft.

Was ich viel kritischer finde ist die Frage, wie sehr man nach den Regeln spielt.

Ein Verteidiger müsste demnach vor dem Doppelangriff entscheiden, wie er sich verteidigt. Für den Fall, dass er keine Zusatzaktionen durch PW, BHK oder SK hat und auch kein umwandeln angesagt hat, müsste er jetzt gezielt Ausweichen, um beiden Schlägen zu entkommen. Abzuwarten bis der Angreifer beide Angriffe gewürfelt hat und dann zu sagen "HA! mit links nicht getroffen! Ich parrier normal." ist normalerweise nicht drin. (vll aber mit Kampfgespür)

Der Kämpfer der den Doppelangriff beherrscht, hat schon einiges an AP bezahlt und sollte dann dafür keine Steine in den Weg gelegt bekommen.

Seres
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 89
Registriert: 16.12.2009 23:05

Re: Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von Seres » 17.12.2009 17:24

pschredder hat geschrieben:(...)
Ein Angriff der nicht trifft verbraucht ja auch deine Reaktion (normalerweise!). (...)
Nur wenn man mit der Expertenregel aus dem AvA spielt. (Welche die INI in 4.0 aufwerten sollte. Was aber selbst bei dieser Regelung nur für denjenigen mit der höchsten INI zutraf.)

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 640
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Doppelangriff verhauen - was nun?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 29.05.2018 01:15

Ich poste hier mal meine Lösung die meine Gruppe letztens hatte für die Nachwelt.
Ich hätte auch erst gesagt, dass wenn beide Angriffe daneben gehen, das 2 Malus gibt. Wenn nur einer Trifft, gilt das Manöver als gelungen.

Ein Spieler hat mich aber, nach einem Blick ins WdS, auf eine Kleinigkeit aufmerksam gemacht:
Der Doppelangriff ist als einziges "Manöver" nicht als "Angriffsaktion" beschrieben, sondern als "Aktionsmanöver". Ob das jetzt wichtig ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Wir haben dann aber gesagt, egal wie die Aktion ausgeht, sie gibt nie einen Malus auf die nächste Aktion.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Antworten