Rüstungsgewöhnung 2

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
GreedyGroot
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 88
Registriert: 15.02.2018 01:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von GreedyGroot » 14.05.2018 01:35

Hat Rüstungsgewöhnung 2 einen nutzen außer eine Vorstufe zu Rüstungsgewöhnung 3 zu bilden? Denn klar kann man alle Rüstungen tragen aber im Normalfall hat man Rüstungsgewöhnung 1 ja für eine Rüstung die man lange tragen will. Ich habe nach einem Artikel zu diesem Thema schon gesucht aber nichts gefunden falls doch sagt bitte bescheid dann lösche ich den Beitrag wieder.

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1552
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 14.05.2018 02:16

Dem Wahnwitz zum Gruße!
GreedyGroot hat geschrieben:
14.05.2018 01:35
Denn klar kann man alle Rüstungen tragen aber im Normalfall hat man Rüstungsgewöhnung 1 ja für eine Rüstung die man lange tragen will.
Das mag zwar nicht unbedingt ein falscher Gedanke sein... aber er übersieht auch das:

-... man bei manchen Professionen eine nicht unbedingt optimale Rüssi als Startausrüstung mit samt passender RG 1 bekommt.
-... wo man sich bei der Generierung, Ausrüstung und RG 1 frei wählen kann, manche ungeachtet von Werten und 'Wie-lange-der-Char-dieses-tragen-soll' eine zum Hintergrund des Chars passende Kombi zulegt, weil es einfach 'Stand-der-Ausbildung' ist. Also nicht jeder die Start-Kombi mit weitsicht für die Zukunft des Chars wählt.
-... man im Spielverlauf eine geringfügig bessere Rüssi finden könnte, welche aber dadurch madig wird, das man halt einen um 1 höheren BE mit all seinen Auswirkungen im Kauf nehmen müsste.

Seinen (geringfügigen) nutzen hat es also schon... nach meinem persönlichen Geschmack ist der zwischenschritt aber unnötig und man hätte sich RG 1 auch eigentlich sparen können. Vorallen wenn man bedenkt wie lange ein Char für eine Stufe der Rüstungsgewöhnung lernen muss... :rolleyes:

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1069
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 14.05.2018 05:07

RG II hat den selben Vorteil wie viele Waffentalente.
Man hat die Auswahl, besonders, wenn man ständig gefangen wird und man immer wieder mit komplett neuen Waffen herumläuft.. nein, es hat nicht wirklich einen Nutzen.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 332
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 15.05.2018 23:07

RG II kann auch sinnvoll sein, wenn man nicht immer in seiner Hauptrüstung rumlaufen will, sondern in der Schlacht (Tendenziell RS6-9/BE5-7) eine andere Rüstung trägt wie auf Reisen (RS4-5/BE3?) und da nochmal eine andere wie am Hof (RS 2-3/BE1-2)... und trotzdem immer einen Punkt weniger BE haben will.

Vastin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 85
Registriert: 04.08.2011 14:22

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Vastin » 16.05.2018 12:05

RG II ist sehr nützlich wenn man vom Start her mit einer leichten Rüstung daher kommt und später auf was schwereres umsteigt.
auch wenn man normal eine schwere Rüstung trägt und aus anderen Gründen mal nicht die "normale" Rüstung tragen kann.

Es gibt einem einfach mehr möglichkeiten

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 375
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 16.05.2018 15:00

(Alles was ich sage gilt fürs Basissystem, nicht fürs System mit Trefferzonen)

Ich muss hier den meisten (quasi) widersprechen. RG II ist eine der nutzlosesten SF überhaupt. Der einzige Grund sich diese zu kaufen, ist RG III.
Fast alle Klassen (welche mit RG II starten können) haben mehrere Rüstungsteile zur Auswahl. Viele Rüstungen sind sehr verbreitet. Ich konnte (zumindest mit meinen Kämpferklassen) bis jetzt immer plausibel meine Wunschrüstung anziehen.
Dazu kommt, dass so viele Rüstungen gleich sind von den Werten. Wen interessiert ob man jetzt ein 2/2 Lederharnisch oder nen 2/2 Bonzeharnisch trägt?
Und wenn man so richtig viel RS haben möchte, kann man das oft super mit Rüstungsergänzungen wie Helm und Armschienen machen. Die Klassen, bei denen das nicht von Start aus geht, sind meist auch die, bei denen ein Rüstungswechsel nicht vorgesehen ist (Zaubertänzer vielleicht).

Also die Klasse, bei der RG II wirklich hilft, muss man mir noch zeigen.
Dazu kommt, dass die SF einfach mal mega teuer ist! Was waren das? 450 AP? Und das wofür? Für den seltenen Fall, dass man mal seine Rüstung nicht tragen kann und auf Ersatz zurück greifen muss? Dafür wollt ihr 450 AP ausgeben?
Da kaufe ich mir doch lieber die SF mit der ich, wenn der Volmond auf einen ersten Rondra fällt, an diesem Tag 1 mehr AT habe :rolleyes:
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Myratel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 53
Registriert: 15.02.2004 15:42
Geschlecht:

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Myratel » 16.05.2018 16:13

Rüstungsgewöhnung in Summe ist sehr mächtig. Das die AT oder PA eventuell weniger gesenkt wird ist meiner Meinung nach der unwichtigste Teil.
Ja Rüstungsgewöhnung II mag überteuert sein, aber das kommt stark auf den Spielstil an. Wenn das Ziel ist die optimale Rüstung für den Kampf zu haben und alle Umstände die diese in manchen Situationen unpassend machen zu ignorieren, dann ist sie für die Fische. Ansonsten wurden schon gute Gründe aufgeführt sie zu nehmen.

lg Myratel

Jadoran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6654
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 16.05.2018 16:16

Auch aus meiner Sicht ist RGW II deutlich zu teuer. Inhaltlich sehe ich schon einen Nutzen. Auch ein Ritter kann nicht immer in voller Schlachtrüstung umherstiefeln - meist wird er was leichteres tragen, und nur für die Feldschlacht oder ähnlich vorhersehbare Kämpfe volle Platte tragen. Er würde also "im echten Leben" immer wieder zwischen Kettenhemd und Vollplatte wechseln. Wenn es in den hohen Norden geht, wo eine Eisenrüstung als Gefrierschrank fast schon ein Todesurteil ist, kann es auch Sinn machen, Dito im tiefen Süden. Aber zu teuer ist die SF trotzdem.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 375
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 16.05.2018 16:38

Jadoran hat geschrieben:
16.05.2018 16:16
Er würde also "im echten Leben" immer wieder zwischen Kettenhemd und Vollplatte wechseln.
Ich glaube da kann es Sinn machen eine Rüstungsgewöhnung auf die Unterkleidung zu nehmen.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Kronos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 181
Registriert: 08.10.2008 22:44

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Kronos » 16.05.2018 16:53

Rasputin hat geschrieben:
16.05.2018 16:38
Ich glaube da kann es Sinn machen eine Rüstungsgewöhnung auf die Unterkleidung zu nehmen.
Da du dich oben aufs Basis System bezogen hast macht das wenig Sinn, hier gilt:
RS und BE der Unterkleidung
addieren sich nicht zum Wert der darüber getragenen
Rüstung; die hier angegeben Werte
gelten, wenn man die wattierte Kleidung einzeln
trägt.
Und natürlich gilt, wenn dein Held nie Schwimmen oder Schleichen muss und auch auf bei der Audienz bei Hofe seine langes Kettenhemd trägt dann macht RG II nicht viel her. Im übrigen kostet RGII 300 AP, stimme aber zu, dass die Kosten von RG I und RG II vertauscht sein sollten wenn man die Nützlichkeit betrachtet.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 375
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 16.05.2018 16:58

Kronos hat geschrieben:
16.05.2018 16:53
Da du dich oben aufs Basis System bezogen hast macht das wenig Sinn,
Es wird aber bei Rüstungsgewöhnung explizit der gesammt-RS reduziert. Auch wenn die Unterkleidung keinen RS gibt, bekommt man trotzdem 1 weniger BE bei der ganzen Rüstung. Bei mehrteiligen Rüstungen, muss man den Hauptteil tragen. Ist hier auch der Fall.
Kronos hat geschrieben:
16.05.2018 16:53
Und natürlich gilt, wenn dein Held nie Schwimmen oder Schleichen muss
Dann wird Rüstung meist ausgezogen. Armschienen und ein Helm sind schnell abgenommen. Dafür muss man selten die Hauptrüstung ausziehen. Ich habe da im Moment auch weniger Probleme, da meine Hauptrüstung die Gladiatorenschulter ist.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Kronos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 181
Registriert: 08.10.2008 22:44

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Kronos » 16.05.2018 17:29

Rasputin hat geschrieben:
16.05.2018 16:58
Bei mehrteiligen Rüstungen, muss man den Hauptteil tragen. Ist hier auch der Fall.
Da hast du wohl recht, RAW ist das wohl so. Ich würde als Spielleiter so was aber nicht akzeptieren und mich auch als Spieler darüber beschweren, das ist eine Lücke in den Regeln und sicher nicht so gedacht.

Rasputin hat geschrieben:
16.05.2018 16:58
da meine Hauptrüstung die Gladiatorenschulter ist
Nicht gerade die typische Rüstung von Söldnern, Kriegern und Rittern in Aventueren aber gut damit fährt man auch mit RG I blendend. Mehr braucht der Held dann aber auch nicht wirklich, was trägt dein Helden den sonst so ?

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 375
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 16.05.2018 17:45

Kronos hat geschrieben:
16.05.2018 17:29
was trägt dein Helden den sonst so ?
Momentan trägt er noch seine Gladiatoren-Ausrüstung. Gladiatorenschulter, Streifenschurz und Lederkappe. Tatsächlich rennt er die meiste Zeit Oberkörperfrei rum. Der Charakter ist aber auch sehr an Kratos (siehe Profilbild) angelehnt. Wenn mein Held (erst mal als Akolyth, Meister hat gesagt dürfte im nächsten AB möglich sein) sich einem Kor-Orden anschließt, kommt noch ein roter Umhang dazu. Wenn er später die Weihe bekommt, wird der Helm gegen ein Morion mit rotem Helmbusch ausgetauscht und gegen Dämonen/ einer großen Schlacht kommt noch eine wattierte Rüstung dazu.
Je härter der Gegner, desto mehr Rüstung. Gegen Banditen wird nicht mal der Helm aufgesetzt, sonnst beschwert sich Kor noch :lol:

Das ganze soll in etwa so aussehen, aber mit weniger Metall, dafür mehr Stoff am Rumpf. Umhang und Helmbusch in Rot, der Rest in tiefem Schwarz. Auf dem Umhang ist wohl in schwarz dann ein Panther.
Bildlink (kein SSL)
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Kronos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 181
Registriert: 08.10.2008 22:44

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Kronos » 16.05.2018 18:07

Klar für den ewigen Gladiator passt das wohl. Allerdings muss ich sagen mit dieser Rüstung darfst du ja auch kaum RG II und RGIII gar nicht erlernen da du die Bedingenen dafür nicht einhältst.

Ich glaube nicht das man GreedyGroot mit diesen Randbedingungen einen guten Rat gibt.

Mein Krieger hatte seine Kettenhemden abgelegt die ihn bis dahin gut geschützt hatten und vor der Orkland-Durchquerung RG II und eine leichtere Rüstung getragen und gut davon profitiert, ehe wieder eine Phase in schwerer Rüstung kam und RG III gekauft wurde.

Mit den entsprechenden Herausforderungen ist auch RG II seine AP wert und im Zonensystem ist es sowie so nicht so einfach so optimierte Rüstungen wie die RS 4 BE 2 Kombination zu bauen die du hast, bzw. sogar RS 7 BE 4, letzteres dürfte mit "Stangenware" im Zonensystem unmöglich sein.

Benutzer/innen-Avatar
Beans
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 22
Registriert: 04.03.2018 11:27
Geschlecht:

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Beans » 16.05.2018 18:10

RG 2. typisches DSA 4 Produkt halt: zu viel gewollt, nichts das Gewollte gemacht. Ist eine von vielen Schwächungen der Kämpferklassen gegenüber anderen Klassen in der Summe: Weil man es eben doch nicht ständig braucht - 300 AP aber zu viel sind. 50 hätten gereicht.

Es gibt genau einen Grund, wo es wirklich zum Tragen kommt. Situatives Wechseln durch Wetterbedingungen ist notwendig. So man mit Wetter & Klima spielt.^^ EIne Ritterrüstung im frostigen Norden oder im tropischen Dschungel ist der sichere Char-Untergang, wenn ich meistere - oder meine Freunde. Nur ist bisher nie in Char gestorben, sondenr einfach 2 mal umgefallen^^ :lol:

Problem: Die leichten Rüstungen von Elfen, Magiern und Jägern müssen da meist gar nicht gewechselt werden. Daher spielen sehr viele Runden mit additiver RG, also auch von 1 auf 2 immer eine BE weniger. Find ich besser so. Wir haben entschieden, dass auch an eine gewisse Athletik zu koppeln und Magiewirkern zu verbieten(kampfbezogene Elfen ausgeschlossen).
Der SL an sich ist im Grunde ein bemitleidenswertes Geschöpf.

Und der Plot ist das bedrohteste Wesen des PnP.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 375
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 16.05.2018 18:22

Kronos hat geschrieben:
16.05.2018 18:07
Allerdings muss ich sagen mit dieser Rüstung darfst du ja auch kaum RG II und RGIII gar nicht erlernen
Ja, genau. Deshalb finde ich ja RG II auch so zum kotzen. Ich werde die beiden SF einfach nicht lernen und habe so 750 mehr AP zum ausgeben. Hätte ich Aussichten auch RG III hätte es vielleicht noch Sinn gemacht. Hinzu kommt, dass RG III eigentlich eh keine Sau lernen kann. Wer klettert denn z.B. mit 4 BE den Berg der Gor hoch?
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 428
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Merios » 16.05.2018 18:32

Rasputin hat geschrieben:Wer klettert denn z.B. mit 4 BE den Berg der Gor hoch?
Die gleichen, die nen blinden Magier an nem Seil hinterherziehen müssen. :lol:
Edit: Und einen Hund...

Benutzer/innen-Avatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 197
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 16.05.2018 20:30

Rasputin hat geschrieben:
16.05.2018 18:22
Hinzu kommt, dass RG III eigentlich eh keine Sau lernen kann. Wer klettert denn z.B. mit 4 BE den Berg der Gor hoch?
Mein Hiebwaffen-Kämpfer hatte nicht wirklich Probleme damit, die Voraussetzungen für RG III zu erfüllen.

Ich hatte am Anfang RG i (Tuchrüstung), weil ich bei der Heldenerschaffung die RG I auf die Startausrüstung (Al'Anfaner Gladiator) bezog. Nach ein paar Abenteuern (als ich dann Geld für eine richtige Rüstung hatte) war ich über RG II echt froh.

Torran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 384
Registriert: 01.09.2011 14:59

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Torran » 17.05.2018 09:44

Allein der Vorteil das man bei Wetterextremen (Wüste, ewiges Eis) die Plattenrüstung/Kettenrüstung die man normalerweise trägt durch Tuch/Leder ersetzen kann finde ich macht RG2 eine wertvolle SF. Auch bei Hofe oder auf See wird man sicher andere Rüstung tragen wollen als wenn man zu Pferde in gefärhlicher Umgebung unterwegs ist oder in die Schlacht ziehen möchte.

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3010
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 17.05.2018 10:29

Kronos hat geschrieben:
16.05.2018 16:53
Und natürlich gilt, wenn dein Held nie Schwimmen oder Schleichen muss und auch auf bei der Audienz bei Hofe seine langes Kettenhemd trägt dann macht RG II nicht viel her. Im übrigen kostet RGII 300 AP, stimme aber zu, dass die Kosten von RG I und RG II vertauscht sein sollten wenn man die Nützlichkeit betrachtet.
Das wäre ein Grund, wenn man RG I auf eine besonders schwere Rüstung hätte. Die meisten Leute haben ihre RG aber auf eine mittelschwere oder leichte Rüstung, also genau das, was sie die meiste Zeit über, speziell auf Reisen, tragen wollen.

Man zieht also eher nicht fürs Schwimmen und Schleichen oder den Hof eine leichtere Rüstung an, sondern man zieht für die Schlacht noch Rüstungsergänzungsteile oder eine schwerere Rüstung an. (Wobei man speziell beim Schwimmen oder am Hof wohl eher gar keine Rüstung trägt und Rüstungsgewöhnung I oder II dann erst recht egal ist ).

Die einzigen Leute, die RG I auf eine besonders schwere Rüstung haben, sind genau die, die sowieso RG III anstreben und RG II einfach als Voraussetzung brauchen. Die kaufen die SF nicht, um in alternativen leichteren Rüstungen besser dazustehen, sondern, um mit ihrer schweren Rüstung irgendwann zwei Punkte BE einzusparen und INI zurückzubekommen.

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1552
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 17.05.2018 10:52

Wisst ihr :grübeln: ... das Stefan lässt ja nur ungerne ein gutes Haar an DSA5, aber das sie als ersten Schritt bei Rüstungs-SF, diese unsägliche 'Spezialisierung-auf-eine-einzige-Rüstung' sein gelassen haben, und mit Belastungsgewöhnung I gleich den Belastungsabbau für alle Rüstungen von vornherein anfangen, finde ich doch ziemlich toll!

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Vasall
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 904
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Vasall » 17.05.2018 11:36

Eigentlich muss man sich ja schon an jede Rüstung anders Gewöhnen. ein Gambeson trägt sich sehr viel anders als ein Kettenhemd oder Plattenrock.
Ändere ich was an der Schnürung der Arme an meinem Harnisch muss ich mich wiederum an die andere Bewegungsfreiheit gewöhnen und andere Bewegungsabläufe üben etc.
Da gibt es wohl kein richtig oder Falsch, sondern einfach ein gefühltes "fühlt sich richtig an" wenn man die Regel stimmig findet. Bei nur Belastungsgewöhnung fehlt mir der Aspekt sehr, dass ein Harnisch was völlig anderes ist als eine Kiepe voll mit Töpferware.
Das stört mich als Waffennarr dann schon im Spiel ;)

Aber für den normalen gepanzerten Krieger in Aventurien passen RGI-III doch ganz gut.
Der Normalfall für Harnischträger, wäre etwa die Entwicklung zum Weidener Ritter oder Krieger:

Der Knappe bei Hofe oder Novize in der Kriegerakademie fängt mit dickem Polsterwams und Helm an sich an das Harnischtragen zu gewöhnen, da steckt er noch mitten in der Pubertät und die Muskeln und Skelettstruktur entwickelt sich erst (RGI - Polsterwams). Dann mit 16 bekommt er vielleicht sein erstes Kettenhemd und übt sich bereits im Harnisch- und Reiterkampf und dient seinem Herren im Gefecht und Buhurt (RGII - Kettenhemd und Plattenteile). Etwa um die Zeit beginnt er auch regelmäßig Topfhelm und Plattenrock oder leichte Platte zu tragen, seine Leistung im Hanrisch zu steigern und das Tjosten zu erlernen. Der Einsatz als Harnischträger steigert und intensiviert sich mit seiner zunehmenden Körperkraft und Technischen Entwicklung in Schilddienst und (Knappen-)Turnier, bis er schließlich selbst mit voller Kriegsrüstung ausgestattet wird, als Edelknecht (=Panzerreiter) seinem Herren dient und irgendwann den Ritterschlag empfängt (RGIII). Kurz davor beginnt die DSA 4.1 Ritterprofession die für SCs verfügbar ist und die in DSA3 noch Knappe hieß.

Benutzer/innen-Avatar
Yeto Wolkenbruch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 30
Registriert: 26.10.2016 11:05

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Yeto Wolkenbruch » 17.05.2018 12:23

Hier auch mal mein Senf dazu:

Ich habe jetzt einige Beiträge gelesen mit der Gladiatoren, Streifenschutz, Leder-Kombi. Gerade da zeigt doch RG II seine Stärke. "Nur" mit RG I kommt man auf eine BE 1, mit RG II auf 0. Gerade bei einer Torsorüstung, die im Zonenrüstungsbereich eine BE von unter 1 hat, ist RG II wichtig. Klar, 300 AP sind schon viel, aber für einen leichten Kämpfer lohnt sich das umso mehr, gerade wenn man auf Ausweichen geht oder eine Waffe mit hoher (oder niedriger, je nachdem wie man es sieht) eBE spielt. Kämpfer, die auf RG III gehen wollen, müssen sich an viel verschiedene Rüstung gewöhnen und laufen auch in jungen Jahren mit Rüstung rum und sei es nur Lederarmschienen (die übrigens auch BE geben mit nur RG I, aber mit RG II nicht). Diese sind einfach an viel unterschiedlicher Rüstung gewöhnt.

RG II lohnt sich bei:
- Mattenrücken
- Lederbrustplatte
- Iryanlederrüstung
- Krötenhaut
- allen Rüstungsteilen, die keine Torsorüstung sind und man diese auch nicht an hat

Alles natürlich nur im Zonenbereich, was meiner Meinung nach die einzige richtige Spielweise ist.

Numaron
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 125
Registriert: 09.04.2016 18:36

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Numaron » 23.05.2018 21:06

Mein Gjalskerländer Tierkrieger hat RG 2 bekommen, weil er normal nur mit Pelzumhang rumläuft als Rüstungsteil und es dafür keine RG 1 gibt. Aber ja nur deshalb die 300 Ap haben da schon weh getan

Benutzer/innen-Avatar
berry
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2684
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von berry » 25.05.2018 13:11

@Yeto Wolkenbruch Nein, Rg2 ist nur, dass der Effekt von RG1 auf alle Rüstungen gilt.
Damit die von dir benannten Be 2 Rüstungen auf 0 kommen braucht man RG3.


@Numaron Und der Fellumhang ist eine lederne Zusatzrüstung, die +1/0 gibt. Damit diese angerechnet wird brauchst du eine Torsorüstung mit es 3, (oder waren es nur 2? Ich glaube 2 waren nur Helme)
Damit beträgt dein Restwert eigentlich 0.

Bei mir kann ich nur von meinem ambosszwergischen Söldner erzählen.
Der startet als Zwerg mit Kettenrüstung durch Kultur und bekommt als Söldner eine Rüstungsgewöhnung 1 nach Wahl, während RG2 verbilligt wird.
Als 2te RG1 habe ich selbige Kettenrüstung gewählt, wie durch die Kultur und hatte so 150Ap, die ich in eine passende sonderfertigkeit für selbigen Wert neu verteilen konnte.
Da RG2 verbilligt War kostete es 150Ap und hatte diese gewählt.

Macht ja auch nur Sinn, da lange Kettenrüstung numaron es 4 bieten und dies die Anforderung für RG2 ist. Außerdem erfordert das erlernen von RG1 und RG 2 jeweils 1 Jahr. Folglich machte eine 2te RG1 in dem Fall keinen Sinn, da alle Bedingungen erfüllt waren.
War sehr praktisch.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 375
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 06.06.2018 07:50

Ich habe mir mal Gedanken gemacht. Wie wäre folgende Hausregel:
RGII bekommt einen zusätzlichen Effekt der auch für RGIII gilt:
Von vielen körperlichen Talenten, sinkt die eBE von BEx2 auf BE. Darunter so was wie Körperbeherrschung, Athletik, Klettern usw. (aber nicht Schleichen oder Schwimmen).
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Dieschatten
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 204
Registriert: 16.09.2013 12:29

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Dieschatten » 06.06.2018 10:39

Finde die Beschränkung auf BE4 und 5 total nervig bei RG2 und 3.
Würde mit meiner Rüstung auch gerne weiter RG lernen aber darf nicht weil die nicht genug BE hat.

Andwari
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7342
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

Rüstungsgewöhnung 2

Ungelesener Beitrag von Andwari » 06.06.2018 13:03

DSA4.x hat es versäumt, Rüstungen so modular aufzubauen, wie sie im Abenteuerleben auch genutzt werden - eine RG1 auf einen Kettenmantel oder ähnlich umfangreiche Komplettrüstungen ist Mist - wenn man sich dieselbe Rüstungswirkung auch modular aus einem kürzeren Kettenhemd und Zusatzteilen bauen kann - denn wer "zivil" in Halbarm-Kette bis Mitte Oberschenkel rumlaufen kann und ggf. aufrüstet, kriegt immer noch die vollen "-1 BE". Beim Weg von Kürass bis zum Vollharnisch wird das noch deutlicher - eine RG1 auf Garether Platte oder gar "Ritterrüstung" wird einem Abenteurer, der auch klettern, wandern, dungeonkriechen muss, schnell ein schlechter Tausch vorkommen, wo der Kollege allein auf den Kürass dasselbe kassiert und ggf. die Zusatzteile vom Packpferd holt.

Die hohe BE-Anforderung für RG3 übersieht völlig, dass ein Profikämpfer oder künftiger Profikämpfer es sich schon im unteren Mittelfeld von Kampffähigkeiten schlicht nicht leisten kann, auf viele Manöver verzichten zu müssen - eine effektive BE von 4 (5 abzgl. 1 von RG2) ist derartig verkrüppelnd, dass man damit den jungen Ritter/Krieger in ein ziemlich tödliches Experiment zwingt: Er kann schon einigermaßen gut kämpfen und soll jetzt um besser zu werden erst mal seine Kampfeffizienz massiv zurückschrauben, nur um sofort mit Erreichen der RG3 dann wieder auf eine "sinnvolle" also merklich leichtere Rüstung zurück zu wechseln - die vmtl. dann maximal BE 1,99 (nach Abzug der beiden Punkte BE-Verminderung) bei einem RS6+ hat.

Vom Bild her ist "alle anstrengenden Aktionen für 2 Jahre in solcher Rüstung" auch echt schief - oder soll der Weidensche Knappe/Jungritter wirklich ständig wie zum Lanzenangriff (wo BE genau nicht relevant ist) gerüstet rumlaufen? Topfhelm und Panzerschuhe helfen ganz klar beim Erreichen hoher BE. Und warum soll sich der reiche Profikämpfer, der sich eine gut angepasste Rüstung kauft, so viel schwerer mit RG tun als der Landwehrhauptmann aus verarmtem Adel, der die unpassende, eigentlich viel weniger umfangreiche Rüstung von Opa auftragen muss

Antworten