DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Benutzer/innen-Avatar
Milan
Posts in diesem Topic: 37
Beiträge: 3242
Registriert: 10.04.2008 12:23
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Milan » 31.03.2018 13:07

color=#00FF80
Beim Spiel mit Distanzklassen und Bodenplänen: Ausfall mit einer DK: N-Waffe, die letzte Attacke des Ausfalls wird erfolgreich mit Finte als Attacke zur Distanzvergrößerung ausgeführt. Befinden sich die Kämpfer danach in DK: S oder DK: P weil der Verteidiger trotzdem seinen Schritt zurück machen muss?

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 273
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 31.03.2018 18:14

Ist es richtig, dass es beim Fernkampf keine Manöver-strafen gibt? Wenn man z.B. einen FK+ Angriff+6 verhaut, hat das keine negativen Auswirkungen auf die nächste Aktion?
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Curthan Mercatio
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 3829
Registriert: 30.01.2011 21:31

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Curthan Mercatio » 31.03.2018 18:29

Ich denke, das ist korrekt so, ja.
Neu: Jahresrückblicke - Reaktionen auf Ilaris und Wo wir es verkackt haben.

Cormaeril
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 147
Registriert: 19.01.2009 12:01

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Cormaeril » 08.04.2018 10:42

Kann mit dem Vorteil "Beidhändig" mit einer Peitsche in der einen Hand einen Distanzklasse S Angriff machen und mit z.B. einem Schwert danach in Distanzklasse N parieren? Vorausgesetzt man kämpft nur gegen einen Gegner, der sich aus S auf N nähert.

Variante: Kann man einen sich nähernden Gegner auf 5 Schritt Entfernung mit einem Wurfnetz angreifen und danach, wenn er sich weiter nähert, in Distanzklasse N mit einem Schwert o.ä. parieren?


Danke schonmal


Edit: Kann man mit etwa einem Schwert in der anderen Hand den Angriff zur Distanzklassenverkürzung parieren?

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 1420
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 08.04.2018 19:35

Rasputin hat geschrieben:
31.03.2018 18:14
Ist es richtig, dass es beim Fernkampf keine Manöver-strafen gibt? Wenn man z.B. einen FK+ Angriff+6 verhaut, hat das keine negativen Auswirkungen auf die nächste Aktion?



Der Fernkampf kennt (zumindest im Trefferzonen-System) schlicht keine Manöver
Ansage beim Fernkampf mit Ganzkörperzone dürfte aber tatsächlich keine Manöverstrafen kennen.
Bin ich aber grad net sicher. Theoretisch wäre hier ja eine Art Analogie zum Wuchtschlag, allerdings gerät der Schütze durch einen Fehlschuss
ja nicht in eine Ungünstige Position.
Der Pfeil dürfte aber wohl sicher hinüber sein.

Benutzer/innen-Avatar
GhenghisKhan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10
Registriert: 16.08.2014 11:03

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von GhenghisKhan » 08.04.2018 21:30

Cormaeril hat geschrieben:
08.04.2018 10:42
Kann mit dem Vorteil "Beidhändig" mit einer Peitsche in der einen Hand einen Distanzklasse S Angriff machen und mit z.B. einem Schwert danach in Distanzklasse N parieren? Vorausgesetzt man kämpft nur gegen einen Gegner, der sich aus S auf N nähert.
Man kann auch ohne den Vorteil "Beidhändig" mit zwei Waffen (in jeder Hand einer) kämpfen. Genauer gesagt bringt der regeltechnische Vorteil "Beidhändig" nur Vebilligungen beim Erwerb der für diesen Kampfstil nützlichen Kampfsonderfertigkeiten: Linkhand, Beidhändiger Kampf 1 und 2. Ohne "Linkhand" hat man grundsätzlich einen Malus von 9 beim Einsatz einer zweiten Waffe (plus, im Falle des Beispiels "Peitsche + Schwert" einem +2 Malus für das Führen einer zweiten Waffen mit anderem Kampftalent).
Cormaeril hat geschrieben:
08.04.2018 10:42
Variante: Kann man einen sich nähernden Gegner auf 5 Schritt Entfernung mit einem Wurfnetz angreifen und danach, wenn er sich weiter nähert, in Distanzklasse N mit einem Schwert o.ä. parieren?
Natürlich. Der Wurf des Netzes ist ein Fernkampfangriff, der entweder "trifft", d.h. der Gegner wird ws "eingenetzt", oder daneben geht, d.h. der Gegner oder Du gehen in den Nahkampf über.
Cormaeril hat geschrieben:
08.04.2018 10:42
Edit: Kann man mit etwa einem Schwert in der anderen Hand den Angriff zur Distanzklassenverkürzung parieren?
Ja, siehe allerdings Ausführungen oben zu den Mali in Abhängigkeit von vorhandenen Kampfsonderfertigkeiten.
Khan Rules

Benutzer/innen-Avatar
die Galante
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 866
Registriert: 25.10.2012 11:55
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von die Galante » 09.04.2018 18:16

Thema Rüstungen: wenn im WDS steht "erfordert Unterkleidung", ist dann da Wattierte Unterkleidung gemeint? Also RS und BE jeweils +1? Oder ist das in der jeweiligen Rüstung schon eingerechnet? Und/oder gibt es andere Möglichkeiten für Unterkleidung außer die Wattierte Unterkleidung?

Kronos
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 181
Registriert: 08.10.2008 22:44

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Kronos » 09.04.2018 18:26


1. Ja, unter anderem genau das. Manchmal geht auch der Gambeson/Wattierter Waffenrock
2. Ja und nein im Zonensystem wird Addiert im normalen System nicht (Ausnahme Gambeson)
3. Spontan fällt mir noch die Dicke Kleidung ein

nemthos
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 119
Registriert: 16.08.2016 18:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von nemthos » 09.04.2018 21:24

Ja, damit ist Wattierte Unterkleidung gemeint. Aber nach WdS S. 136 werden der RS und die BE von Wattierter Unterkleidung nicht eingerechnet

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1502
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 10.04.2018 14:13

Dem Wahnwitz zum Gruße!
Cormaeril hat geschrieben:
08.04.2018 10:42
Kann mit dem Vorteil "Beidhändig" mit einer Peitsche in der einen Hand einen Distanzklasse S Angriff machen und mit z.B. einem Schwert danach in Distanzklasse N parieren? Vorausgesetzt man kämpft nur gegen einen Gegner, der sich aus S auf N nähert.
Mit dem Vorteil alleine? Nein der Vorteil negiert nur die 'Falsche-Hand-Modifikation' es würde bedeuten das du zum Wechsel der verwendeten Talente eine Aktion-Position aufwenden müsstest. Innerhalb der selben Kampfrunde eine Aktion mit der einen Waffe in Talent X und die andere Aktion mit der anderen Waffe in Talent Y erfordert die Beidhändigerkampf Sonderfertigkeiten...

Davon abgesehen... das Myranische Arsenal führt eine Waffe namens Shogai. Die erlaubt es mit dem Schweren Ring als Peitsche zuzuschlagen und den Dolch im Parierwaffenkampf für die Paraden mit dem Dolchtalent zu verwenden. Das wäre die Herangehensweise welche ich emofehlen würde. Zudem kommt man an die Parierwaffen-SF leichter herran als die vom BhK.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
Nimroe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8
Registriert: 29.04.2016 14:18

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Nimroe » 11.04.2018 19:27

Hallo zusammen

Ich hab einen Spieler der Beidhändiger Kampf II gelernt hat (benötigt 2 Waffen für die Anwendung) - Funktioniert das auch mit Raufen-AT?
Und wenn der Spieler nun zusätzlich versteckte Klinge hat - kann er das mit 2 Dolchen über den Raufen Wert anwenden?

Danke schonmal für die Antwort

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 273
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 11.04.2018 20:02

WdS. Seite 89 hat geschrieben:Es ist nicht möglich, Zusatzaktionen aus den höheren Linkhand-Sonderfertigkeiten (Beidhändiger Kampf II, Tod von Links, Parierwaffen II, Schildkampf II) mit waffenlosen Aktionen zu kombinieren.

Meiner Meinung nach, ist "waffenlos" in DSA (Regelwerken) schlecht/ gar nicht definiert.

Hier gibt es 3 Auslegungen:
  1. Alles was über Raufen/ Ringen läuft ist waffenlos
  2. Versteckte Klinge gilt nicht als bewaffnet, eine Handgemenge-Waffe allerdings schon
  3. Versteckte Klinge und Handgemenge-Waffen gelten als bewaffnet


Sucht euch einfach das aus, was euch am besten gefällt. Meiner Meinung nach, kippt man nicht die Spielbalance wenn man jemanden mit ner Drachenklaue eine Zusatzaktion gibt. Besprich das mit deiner Gruppe.

Außerdem ist mir nicht ganz klar ob die Nutzung einer waffenlosen SF (z.B. als reguläre Parade) die Zusatzaktion durch BHK II versaut. Ähnlich ist es ja beim Ausweichen wobei dieses, wenn ich mich nicht irre, grundsätzlich die Zusatzaktion von BHK II versaut. Angriff, Ausweichen, Angriff (Zusatzaktion) geht (leider) nicht.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 232
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Exar » 17.04.2018 10:11

Moin,

der Zuschlag für eine Reitenprobe im unwegsamen Gelände beträgt +1 bis +6 (Wege des Schwerts, Seite 101).
Wie wird der genaue Modifikator bestimmt? Meisterentscheid?

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 2215
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Eadee » 17.04.2018 12:25

davon würde ich ausgehen.
Möglicherweise gibt es noch Detailregeln in Wege des Entdeckers, aber aus dem WdS ist mir nicht mehr bekannt.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 232
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Exar » 17.04.2018 13:13

Ach stimmt, in die Wege des Entdeckers könnte ich später auch nochmal reinschauen.
Danke dir.

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 232
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Exar » 23.04.2018 11:56

Angstgift soll Panik vor dem ersten Wesen verursachen, das man nach der Vergiftung erblickt.
Da dies ein Waffengift ist und sofort wirkt, wird das doch immer der Angreifer mit der vergifteten Klinge sein.
Oder kann man das irgendwie anders steuern?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 18120
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 23.04.2018 11:58

Wer Gift verwendet, sticht vielleicht auch von hinten zu oder benutzt Fernwaffen.

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 232
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Exar » 23.04.2018 12:10

So könnte man es auch machen. Wie ist die Wirkung "sofort" denn gemeint?
Vergehen einige Sekunden bis die Substanz im Blutkreislauf ist? Kann der Vergiftete sich evtl. noch umdrehen?
Oder ist wirklich der sofortige Zeitpunkt gemeint, in dem die Klinge die Haut des Opfers durchschneidet?

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 2215
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Eadee » 23.04.2018 13:55

So wie die Wirkung von Zaubersprüchen setzt die Wirkung von Alchemika sofort ein.

Angstgift ist ein Alcemistisches Gift (SRD/WdA statt ZooBot), entsprechend wird es sofort ausgelöst und muss nicht erst Wirkung entfalten.

So wie bei einem Heiltrank die LeP schlagartig mitten in der KR zurückgegeben werden, ein Einbeerentrank aber erst im Verlauf der Zeit seine Wirkung entfaltet.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 232
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Exar » 23.04.2018 15:18

Ok, danke.
Dann muss ich mir da eine passende Anwendungsmöglichkeit überlegen

Benutzer/innen-Avatar
Freibierbauch
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 302
Registriert: 25.04.2015 21:13

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Freibierbauch » 23.04.2018 16:47

Nicht jedes gift wirkt sofort. WdS 149 ff gibt eine gute Übersicht über die Gifte. Da steht auch immer dabei, ab wann sie wirken. Außerdem können Alchemika variieren. Rezepte unterscheiden sich je nach Verfügbarkeit von Zutaten. Da bin ich mir sicher, dass ein fähiger Alchimist es auch schafft, dass ein Gift seine Wirkung erst verzögert entfaltet, falls dir das gelegen käme.

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 232
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Exar » 23.04.2018 19:36

Genau auf WdS habe ich mich bezogen. Mir war nur das "Sofort" nicht gänzlich klar.
Immerhin können in meinem oben beschriebenen Vorgang 2-3 Sekunden Variabilität durchaus einen Unterschied machen.

Phil Schwarzschwert
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 286
Registriert: 06.08.2012 16:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Phil Schwarzschwert » 24.04.2018 04:18

Die 2te Angriffs Aktion im Beidhändigen Kampf darf ja laut WdS keinen höheren automatischen Zuschlag als +4 haben.
Ich wüsste gerne wie ihr das in Bezug auf den gezielten Stich seht?
Der automatische Zuschlag ist +4, so weit noch im Rahmen dann kommt allerdings noch RS 1/2 dazu.
Ist es somit also nicht erlaubt in der 2ten Angriffs Aktion einen gezielten Stich einzusetzen?

Mfg Phil Schwarzschwert

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 2395
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 24.04.2018 07:46

Gegen einen Ungerüsteten (oder mit Panzerstecher) schon. Ich würde die RS/2 ansonsten sehr wohl zum automatischen Aufschlag hinzuzählen, weil man sich dei Höhe nicht aussuchen kann.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 2215
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Eadee » 24.04.2018 08:39

Das ist Interpretationssache und diverse Threads über den Gezielten Stich haben gezeigt dass die Meinungen da weit auseinander gehen.

Aus meiner Sicht ist der GS immer einsetzbar weil er als +4+X im WdS steht.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 18120
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 24.04.2018 08:42

Mittels Waffenmeister kann man zumindest die +4 senken, dann kann man ihn auch unstrittig bis zu einem gewissen, der Erleichterung entsprechenden, RS einsetzen.[/quote]

Cormaeril
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 147
Registriert: 19.01.2009 12:01

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Cormaeril » 01.05.2018 12:53

Moin, sehe ich das richtig, dass man beim Verwenden von Drachenklaue, Orchidee, Schlagring, Veteranenhand und Panzerarm eine Waffenspezialisierung erwerben kann? Und diese ist dann kombinierbar mit den Boni für das Erlernen von waffenlosen Kampfstilen? Sprich man kann mit diesen Waffen AT/PA +3 bekommen?

An0n
Posts in diesem Topic: 87
Beiträge: 449
Registriert: 04.01.2014 14:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von An0n » 01.05.2018 13:58

Cormaeril hat geschrieben:
01.05.2018 12:53
Moin, sehe ich das richtig, dass man beim Verwenden von Drachenklaue, Orchidee, Schlagring, Veteranenhand und Panzerarm eine Waffenspezialisierung erwerben kann? Und diese ist dann kombinierbar mit den Boni für das Erlernen von waffenlosen Kampfstilen? Sprich man kann mit diesen Waffen AT/PA +3 bekommen?


Ich würde sagen: ja. Die Kampfstile erhöhen generell die AT/PA in Raufen bzw. Ringen und die Handgemengen-Waffen nutzen genau diese Werte (und keine separaten). Die Frage ist also: kann man eine Talentspezialisierung auf diese Waffen haben? Auch hier: ja. Man kann sogar "Waffenmeister" bei diesen Waffen erlangen (s. Aventurisches Arsenal) - ja, auch beim Schlagring, obwohl dieser eher ein Sonderling unter den Handgemengen-Waffen darstellt, weil beim Kampf "Waffenloser VS Schlagring-Träger" der Waffenlose nicht die übliche WM -1/-2 erleidet - der Schlagring-Träger zählt in diesem Szenario quasi ebenfalls als "Waffenloser" (s. WdS 126 die Fußnote bei **).

Edit: Anders verhält es sich z.B. bei einem Panzerhandschuh - dieser erhöht zwar die TP(A) um 2 (wie der Schlagring), gilt jedoch nicht als eigenständig Waffe und kann somit auch nicht mit Talentspezialisierung kombiniert werden. Dafür hat er den Vorteil, dass man mit dieser Hand auch Waffen, Schilde etc. tragen kann, was man bei allen anderen Handgemengen-Waffenarten nicht tun kann.

An0n
Posts in diesem Topic: 87
Beiträge: 449
Registriert: 04.01.2014 14:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von An0n » 01.05.2018 22:03

Einige Verständnisfragen zur Herstellung von Geschossen:
In WdS 183 wird beschrieben, dass das Anfertigen von Geschossen 3 Arbeitsschritte umfasst: Herstellung der Spitze, Schnitzen des Schafts, Befiederung. Bei den zu verwendeten Talenten wird Bogenbau, Grobschmied und evtl. Holzbearbeitung angegeben. Die benötigten TaP berechnen sich aus durchschnittliche TP der Schusswaffe x 0,33 Herstellungsfaktor. Die Herstellungszeit beträgt 30 Min. pro Probe.
a) Für welche Probe ist diese Angabe?
Ich frage, weil die Herstellung der Spitze scheinbar einen separaten Herstellungsvorgang benötigt - das wird in einem eigenen Absatz beschrieben (einfache Grobschmiedprobe + 30 Min. Herstellungszeit).
b) Heisst das, dass zur Herstellung eines kompletten Pfeil, wenn es gut läuft und man die TaP direkt beim ersten Durchgang voll kriegt (was bei dem niedrigen Wert ja kaum ein Problem darstellt), insgesamt 1h benötigt wird (30 für Pfeilherstellung und 30 für Spitze) oder ist die Herstellung der Pfeilspitze mit inbegriffen ist?

barret
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 159
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von barret » 02.05.2018 11:24

An0n hat geschrieben:
01.05.2018 22:03
Einige Verständnisfragen zur Herstellung von Geschossen:
In WdS 183 wird beschrieben, dass das Anfertigen von Geschossen 3 Arbeitsschritte umfasst: Herstellung der Spitze, Schnitzen des Schafts, Befiederung. Bei den zu verwendeten Talenten wird Bogenbau, Grobschmied und evtl. Holzbearbeitung angegeben. Die benötigten TaP berechnen sich aus durchschnittliche TP der Schusswaffe x 0,33 Herstellungsfaktor. Die Herstellungszeit beträgt 30 Min. pro Probe.
a) Für welche Probe ist diese Angabe?
Ich frage, weil die Herstellung der Spitze scheinbar einen separaten Herstellungsvorgang benötigt - das wird in einem eigenen Absatz beschrieben (einfache Grobschmiedprobe + 30 Min. Herstellungszeit).
b) Heisst das, dass zur Herstellung eines kompletten Pfeil, wenn es gut läuft und man die TaP direkt beim ersten Durchgang voll kriegt (was bei dem niedrigen Wert ja kaum ein Problem darstellt), insgesamt 1h benötigt wird (30 für Pfeilherstellung und 30 für Spitze) oder ist die Herstellung der Pfeilspitze mit inbegriffen ist?


Also ich würde es so interpretieren, dass bei handelsüblichen Pfeilen zwei Proben notwendig sind, eine für die Spitze (über Grobschmied) und eine für den Rest (Bogenbau bzw. Holzbearbeitung). Das nehme ich aus zwei Gründen an. Zum einen steht beim Herstellen des Pfeils:
"Bei misslungenen Proben ist der Pfeil unbrauchbar, die Spitze kann weiter verwendet werden."
Das heißt für mich, dass das zwei von einander unabhängige Prozesse sind, die auch unabhängig von einander klappen oder nicht klappen können.
Außerdem steht bei der Pfeilherstellung:
"Um eine simple Jagdpfeilspitze herzustellen, benötigt ein Schmied eine Schmiede, eine halbe Stunde Zeit und eine einfache Grobschmied-Probe. [...] Stumpfe Pfeile benötigen nicht unbedingt geschmiedete Spitzen, ein Gewicht aus Holz funktioniert auch."
Da schon für die Pfeilspitzprobe da steht, dass sie 30 Minuten kostet, macht es keinen Sinn, dass die ganze Pfeilherstellung nur 30 Minuten betragen kann. Außerdem verstehe ich es so, dass man beim Stumpfen Pfeil auf diesen Teil verzichten kann, somit muss ja eine Probe unabhängig von der Pfeilspitze erfolgen, die dann ja auch 30 Minuten dauert.
Also scheint für mich ganz klar, mindestens zwei Proben, die jeweils 30 Minuten dauern.
Die Frage ist, ob aus beiden Proben TaP* angesammelt werden können oder nur aus der Bogenbauprobe. Als SL würde ich wahrscheinlich beide Proben zum Ansammeln erlauben.

Antworten