DSA5 Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
Shinobi
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 22
Registriert: 13.02.2015 10:06

Errungenschaften

Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern

Ungelesener Beitrag von Shinobi » 19.06.2018 13:28

Hallo, ich hätte ein paar Fragen zu Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern. Die Bücher sind nicht wirklich eindeutig beim Klären der Fragen, zumindest für mich nicht, ich hab versucht mich einzulesen.
Edit: in kursiv

Ein Held kann keine Zaubererweiterungen eines Fremdzaubers erlernen.
- Aventurische Magie II, s.93
Gildenmagier können sich bei der Heldenerschaffung einen Zauber einer fremden Tradition aussuchen, den sie so wirken können, als wäre es ein Zauber ihrer Tradition. Die Überführung dieser Fremdzauber in die eigene Tradition kann nur mühevoll an Ausbildungsstätten vollzogen werden.
- Aventurische Magie II, s.15

Können Gildenmagier (und Madaschwestern) bei diesem einen Zauber Zaubererweiterungen erwerben wenn sie ihn wirken können als wäre er Eigen-Rep, oder bedeutet das nur dass die Erschwernis von 2 entfällt, nicht aber Erweiterungen und Mods möglich sind weil er nach wie vor streng genommen Fremdrep ist?

Der 2. Satz soll wohl einfach erklären dass dieser eine Zauber eben nicht überführt ist, sondern so eine Überführung nur mühselig mit der Zauberwerkstatt vorgenommen werden kann?
Traditionsüberführung
Schwierigkeitsgrad: schwer
Es ist nicht leicht, sich die magischen Geheimnisse fremder Völker oder okkulter Gruppen anzueignen, zu ungewohnt sind oft die vorgefundenen astralen Muster. Selbst wenn es gelingt, bleiben oft Schwierigkeiten bei der Anwendung des Erlernten bestehen. Relativ häufig
kommt es daher zu dem Versuch, Zauber anderer Traditionen in die eigene zu überführen, sei es für die eigene Nutzung oder zur Weitergabe an Zöglinge und Eleven. Um eine solche Anpassung vornehmen zu können, ist es ausnahmsweise nicht nötig, den Grundlagenzauber in eigener Tradition zu beherrschen. Dafür ist die einzige mögliche Veränderung beim neu erschaffenen Zauber, dass seine Tradition jener des Erschaffers entspricht.
- Aventurische Magie, s.85
Spielst du mit den Fokusregeln für Zaubererweiterungen, gilt: Durch die Zauberwerkstatt werden die bisherigen Zaubererweiterungen nicht übernommen. Das bedeutet, dass Zaubererweiterungen für eine neue Formel erst wieder mühsam erschaffen werden müssen. Dies ist ein äußerst langwieriger Prozess, und die aventurischen Forscher haben bislang dabei keine nennenswerten Ergebnisse erzielt.
- Aventurische Magie, s.82

Bedeutet das dass es prinzipiell möglich wäre Zaubererweiterungen der Grundzauber für modifizierte Zauber 'neu' zu kreieren, praktisch aber ist es in DSA 5 nicht vorgesehen und damit unmöglich?

Gibt es irgendwelche anderen Möglichkeiten wie man evtl. Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern erwerben kann?
Zuletzt geändert von Shinobi am 19.06.2018 18:10, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 372
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern

Ungelesener Beitrag von Uli » 19.06.2018 17:30

Die Besonderheit der Tradition Gildenmagie ist ein "Work-around", den es nur einmal im Forscherleben gibt. Er hat keinen regeltechnischen Bezug auf die Fokusregeln zur Zauberwerkstatt. Also können für diesen einen Zauber problemlos Erweiterungen gekauft werden. :)

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1110
Registriert: 11.09.2004 17:04

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 19.06.2018 17:31

Es ist wirklich nicht gut geklärt.

Ich halte verschiedene Interpretationen für möglich.

Vielleicht fragst Du im Orkenspalter-Forum. Da sind mehr regelfeste Leser, die vielleicht noch weitere Aspekte einbringen können.

Shinobi
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 22
Registriert: 13.02.2015 10:06

Errungenschaften

Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern

Ungelesener Beitrag von Shinobi » 19.06.2018 17:37

Uli hat geschrieben:
19.06.2018 17:30
Die Besonderheit der Tradition Gildenmagie ist ein "Work-around", den es nur einmal im Forscherleben gibt. Er hat keinen regeltechnischen Bezug auf die Fokusregeln zur Zauberwerkstatt. Also können für diesen einen Zauber problemlos Erweiterungen gekauft werden. :)
Hm, wirklich verwunderlich warum der 2. Satz dort steht. Soll er womöglich am Ende genau das klarstellen, dass dieser 2. Zauber eben keine tatsächliche Überführung ist sondern man ebendiese nur mühselig in der Zauberwerkstatt bewerkstelligen kann?
Gibts irgendwo eine spezifische Regelung bzgl Erweiterungen (und Erschwernis/Mods) zu diesem einen Zauber? Die allgemeine Regelung 'keine Zaubererweiterungen in Fremdrep' lässt mich immer noch vermuten dass dieser eine Zauber dann unter diese nicht wiederlegte Regel fällt, nachdem er nit tatsächlich Eigenrep sondern nur so behandelt wird. Dann wäre der Vorteil der Rep Gildenmagier auch ziemlich fürn A..., geht das Senken der Fremderschwernis ja doch auch mit zig anderen Methoden.
Faras Damion hat geschrieben:
19.06.2018 17:31
Es ist wirklich nicht gut geklärt.

Ich halte verschiedene Interpretationen für möglich.

Vielleicht fragst Du im Orkenspalter-Forum. Da sind mehr regelfeste Leser, die vielleicht noch weitere Aspekte einbringen können.
Ok, ich probiers auch mal dort, danke.


Edit: 1. Post angepasst.

Macaldor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 170
Registriert: 19.07.2017 19:13
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern

Ungelesener Beitrag von Macaldor » 19.06.2018 18:50

Ich verstehe die Besonderheit dieses einen Zaubers derart, dass er ohne Erschwernis (wegen Fremdrep.) und mit Modifikationen gesprochen wird/werden kann. Das Erlernen der Varianten bezieht sich ja nicht aus das Wirken, sondern lediglich auf das Steigern.
Aber ja, da gibt es (wie man schon hier sieht) bestimmt mehrere Interpretationen zu.
"Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich" -Satz des Pythagoras

Shinobi
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 22
Registriert: 13.02.2015 10:06

Errungenschaften

Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern

Ungelesener Beitrag von Shinobi » 20.06.2018 14:31

Die Frage wurde eindeutig beantwortet, laut Redax ist dieser eine Zauber in jeder Hinsicht wie Zauber in Eigenrep zu behandeln - für Quellen siehe den gleichnamigen Thread im Orkenspalter

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1110
Registriert: 11.09.2004 17:04

Errungenschaften

Auszeichnungen

Zaubererweiterungen bei Fremdzaubern

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 20.06.2018 14:40

Interessant. Danke Shinobi. :cookie:

Ich mag es nicht, dass man sich bei der Generierung schon so genau überlegen muss, welchen Zauber man möchte. Grummel. :angry:

Antworten