DSA4 Wie sehr dem Meister rein reden?

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Benutzer/innen-Avatar
Toras Kerkill
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 114
Registriert: 10.02.2012 10:28
Wohnort: nahe Bielefeld
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie sehr dem Meister rein reden?

Ungelesener Beitrag von Toras Kerkill » 10.06.2018 03:49

Deine Beispiele sind für unsere Gruppe recht normale, so wie es auch beim Großteil hier zu sein scheint.

Wir diskutieren häufiger auch mal, was nun besser ist, geben als Spieler selbst Vorschläge die der SL dankend übernimmt wenn‘s ihm besser vorkommt. Vor allem wenn’s absolute Sonderfälle sind. Da wird von Meisterseite auch mal gefragt, was der Spieler sich in der Situation nun als Probe vorstellen könnte und zusammen überlegt...
Ebenso ändert der SL gerne mal abgefragte Talente oder einzelne geforderte Eigenschaften in den Proben wenn die Situation es erfordert.

Man muss halt einen gewissen Gruppenkonsens und den Spielfluss wahren, dann geht das schon in Ordnung. Ein SL kann auch nicht alles wissen. Muss er auch nicht, wenn seine Spieler und er gleichermaßen kompromissbereit sind.
Auf Spielerseite sollte man sich dennoch dann zurücknehmen, wenn dem SL der Vorschlag oder Regelhinweis gerade nicht passt. Er wird sich schon was dabei gedacht haben, warum nun gerade diese eine Probe statt einer anderen in dieser Situation gewünscht ist.
(Kommt nur mir mein Post wirr vor? :ijw: )
Aktueller Held: Magus Tapam-Wah. Luftelementarist, Mitglied des ODL, Ritter und Mitglied des Kronrates zu Tobrien, Träger des goldenen Ehrensteinsteins und weiterer Abzeichen.
Kampagne: Sieben Gezeichneten

Antworten