Hörbuch Anbietervergleich

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
Sir Hans
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2018 11:19

Hörbuch Anbietervergleich

Ungelesener Beitrag von Sir Hans » 18.04.2018 12:11

Servus,

ich wollte meine digitale DSA-Sammlung kürzlich um die Hörbücher ergänzen, da sich diese gaz gut nebenbei beim Einschlafen, auf dem Weg in die Uni etc. genießen lassen.
Allerdings kenne ich mich mit Hörbüchern und den Anbietern nicht wirklich aus und habe leider voreilig beim mWn größen Anbieter Audible mal das neueste Werk "Auf Avespfaden" geholt.
Ich bin mit der Version von Audible aber sehr unzufrieden:Anzeigen
- beschissene Audioqualität (128 kbps als beste auswählbare Option und das im Jahr 2018...)
- DRM-Schutz: ich kann das Hörbuch nur per Audible wiedergeben und nicht dem Player meiner Wahl auf PC oder Desktop, muss immer eingeloggt sein und Internet haben
- Formatierung: es ist nur ein einzelner, über 3 Stunden langer Track, also nach einer Pause weiterhören (andere Hörbücher sind natürlich noch deutlich länger!!!) kann sehr fummelig sein
- Audible Player: die Desktop-App schaut aus, als sei sie frisch aus dem Jahr 2000, hat keinerlei Einstellungen und ist nicht benutzerfreundlich
Ich habe jetzt mal Audible angeschrieben und hoffe, das Geld erstattet zu bekommen.

Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Was ist denn die beste Quelle für Hörbücher? Ich weiß, daß die Hörbücher im Laufe der Jahre bei 3 verschiedenen Publishern erschienen sind (Hb01-22 bei Horchposten, Hb23-28 bei Holysoft, Hb29+ bei Chaussee SoundVision, dazu noch die Hörspiele Hs1-3 bei Europa, Au1+ bei WinterZeit)

Beispiel für Khunchomer Pfeffer I - Schattenflüstern:
Chaussee gibt dabei folgende Kaufadressen an:Anzeigen
- Thalia (Bitrate unbekannt)
- Hoebu.de (128 kbps)
- Hugendubel (Bitrate unbekannt)
- Weltbild (192 kbps)
- buecher.de (Bitrate unbekannt)
- claudio.de (128 kbps)
- ebook.de (Bitrate unbekannt)
- buch.ch (Bitrate unbekannt)
- graff.de (Bitrate unbekannt)
- bei iTunes und Audible scheint es nur die Hörbücher der anderen Anbieter zu geben; allerdings bin ich mit Audible sowieso unzufrieden und bei iTunes kaufe ich prinzipiell nichts
Neben der mir meist unbekannten Bitrate (und ich habe ehrlich gesagt jetzt nicht bei allen Anbietern lange die FAQs gesucht bzw. nichts gefunden) fehlen natürlich auch Infos über die Aufteilung der Titel; außerdem schwanken auch die Preise...
Könnt ihr da eine Empfehlung für einen Anbieter aussprechen? Oder ist es direkt beim Verlag am Besten?
Meine Ansprüche:Anzeigen
- kein DRM (bis auf Audible anscheinend eh Standard in der Branche)
- maximale Qualität (idealerweise 320 kbps; bisher kenne ich nur von Audible mit 128 kbps (was nicht genügt), Weltbild mit 192 kbps (was eher ausreichend als gut ist) und iTunes mit 256 kbps (bei Apple kaufe ich aber nichts) die Bitraten)
- ungekürzte Fassung (s.u.)
- Download bevorzugt: von vielen Hörbüchern gibt es eine CD-Version, die aber einerseits meist gekürzt ist und andererseits auch nur eine MP3-Version zu sein scheint, also CD =/= gute Qualität, außerdem umständlich zu importieren; dafür mit Beiheft und guter Trackaufteilung
- gute Formatierung: nicht zu lange oder kurze Tracks (ca. 3-15 Minuten sind gut) und vernünftige Tags (insbesondere fehlende Titel lassen sich schwer selbst taggen)
- Bonus: ein Cover und Beiheft als .pdf oder .jpg, da man nicht zu allen Hörbüchern hochauflösende Cover findet
Aktuell tendiere ich dabei zu Weltbild, da sie alle Hörbücher zu haben scheinen, als Download ungekürzt und ohne DRM zufr Verfügung stellen und eine ausreichende Qualität haben.

Aber vielleicht hat ja der ein oder andere schon mit anderen Anbietern positive Erfahrungen gemacht?!

Danke schonmal für die Hilfe!

Die Zwölfe zum Gruße

Sir Hans


(ich hoffe, ich schreibe das ins richtige Forum/einen entsprechenden Thread gibt's noch nicht, sonst gerne verschieben!)

Benutzer/innen-Avatar
kaie
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 42
Registriert: 29.04.2013 14:39

Errungenschaften

Hörbuch Anbietervergleich

Ungelesener Beitrag von kaie » 25.04.2018 09:45

Der billigste Anbieter für Khunchomer Pfeffer 1 scheint aktuell der Google Play Store zu sein: 17,99 € für die 765 Minuten MP3-Fassung. Auch einige andere Hörbücher sind da aktuell reduziert, vielleicht ist das für Dich interessant. Die Position im Hörbuch wird geräteübergreifend gespeichert, d.h. ich kann im Büro am Rechner ein Hörbuch anfangen und auf der Heimfahrt im Auto mit der Google Play Bücher App an der gleichen Stelle fortsetzen. Über die Audio-Qualität kann ich nichts sagen, da mir die Bitrate nicht sonderlich wichtig ist. Bei Google Music ist sie aber angeblich standardmäßig 320 kbit/s. Großer Nachteil: Ich habe keine Möglichkeit gefunden die MP3-Datei herunterzuladen. Du musst immer über Google Play Bücher hören.

https://play.google.com/store/search?q= ... ge&c=books

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8779
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Hörbuch Anbietervergleich

Ungelesener Beitrag von Zorni » 25.04.2018 09:51

kaie hat geschrieben:
25.04.2018 09:45
Großer Nachteil: Ich habe keine Möglichkeit gefunden die MP3-Datei herunterzuladen. Du musst immer über Google Play Bücher hören.
https://support.google.com/googleplaymu ... 0232?hl=de

Sir Hans
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2018 11:19

Hörbuch Anbietervergleich

Ungelesener Beitrag von Sir Hans » 25.04.2018 12:07

Merci für die Antworten, habe selbst jetzt mal ein paar Anbieter durchprobiert:
  • Audible: hatte ich schon erwähnt: DRM, rückständiges PC-Programm, nur 128 kbit/s (getestet mit Auf Avespfaden, Rückgabe hat problemlos geklappt per Kundensupport)
  • Weltbild: DRM-freie MP3s in 10 einzelnen Kapiteln (die aber nicht wirklich sinnvoll bezeichnet sind); Qualität laut Angabe 192 kbit/s, geliefert wurden aber nur etwa 100 kbit/s, eine weitere Antwort vom Kundenservice steht noch aus (erneut Auf Avespfaden)
  • Horchposten: direkt beim Verlag gekauft, Bezahlung nur per Überweisung möglich; nach ein paar Tagen kam der Downloadcode, sinnvoll bezeichnete Dateien (aber ohne Tags), immerhin 160 kbit/s, aber anscheinend nur 1 Download möglich (vermutlich mehr mit Kundensupport)(Galotta 1 - Der Hofmagier)
  • Google Play Books: Merci für den Hinweis, ist wohl echt der günstigste Anbieter (jedenfalls aktuell); allerdings kann man die HBs leider nicht so einfach herunterladen, da Hörbücher nicht über Google Play Music laufen, sondern über Google Play Books und dort gibt es die entsprechende Option leider nicht... Ich erkundige mich aber noch beim Kundenservice; Qualität scheint aber auch nicht überragend zu sein, jedenfalls nimmt der verschlüsselte Download auf dem Smartphone nur wenige hundert MB für ein 12h+-Hörbuch ein, was zu wenig ist; außerdem handelt es sich laut Angabe um die gekürzte Version, laut Spielzeit aber um die ungekürzte, was zu Unsicherheit führt (Khunchomer Pfeffer 1 - Schattenflüstern)
Bisher stellt also die Variante direkt von Horchposten die beste Option dar, allerdings habe ich einige Hörbücher bereits schon länger aus diversen Quellen in meiner digitalen Sammlung in besserer Qualität, die Suche geht also weiter ^^

Benutzer/innen-Avatar
Rimaldo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 212
Registriert: 07.02.2011 10:43

Errungenschaften

Hörbuch Anbietervergleich

Ungelesener Beitrag von Rimaldo » 10.09.2018 15:55

Ich hatte mal ne längere Diskussion auf Alveran.org über Hörbuchpreise.
Ich war der Meinung, dass ein Hörbuch maximal 10 EUR kosten sollte. Damals wurde ich übelst beschimpft, heute ist das genau der Preis, den Audible fürs Abo nimmt. Hätten die damals auf mich gehört, nun ja...


Fazit: Horchposten ist mir viel zu teuer. Dann lieber Audible...

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1196
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Hörbuch Anbietervergleich

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 10.09.2018 16:24

Möglicherweise liegt es einfach daran das heute die Reichweite der Unternehmen größer ist und entsprechend die Preise gesenkt werden konnten?
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
vanDyck
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 116
Registriert: 17.08.2015 09:46
Geschlecht:

Errungenschaften

Hörbuch Anbietervergleich

Ungelesener Beitrag von vanDyck » 10.09.2018 17:32

Ist halt auch immer die Frage ob man dem großen Ami - Konzern das Geld in den Rachen wirft oder dem kleinen deutschen Verlag, macht man immer nur Ersteres wird es Zweiteres warscheinlich nicht mehr geben und was dieser nicht produziert wird kann auch eine andere Plattform nicht verkaufen.

Ich habe mit Hochposten (Das zerbrochene Rad Gesamtausgabe war das erste Weihnachtsgeschenk an meine Freundin...^^) sehr gute Erfahrungen gemacht.
Audible ist mit zu sperrig, man bekam eine große Datei was echt unpraktisch ist wenn man die Dinger zum Einschlafen hört und nicht möchte das der Kram die ganze Nacht durchläuft. Hab dann immer passend große Teile rausgeschnitten. Mit entprechenden Geräten mag da heut was anderes mögich sein, damals ging es bei uns net anders.

10 Euro für ein Hörbuch außer im Angebot oder Paket (etwa mit dem passenden Ebook) habe ich äußerst selten gesehen. Als ich da noch aktiv nach geschaut habe fingen die Preise eher bei 25€ an (dann oft aber auch noch als CDs). Günstigere, auch gerade unbekannte Titel, waren dann meist auch entsprechend schlecht. Ist aber auch schon ein paar Jährchen her.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 456
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Hörbuch Anbietervergleich

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 13.09.2018 16:06

Ich kann die Kritik an Audible absolut nicht nachvollziehen. Ich habe damit noch keine DSA-Hörbücher gehört und kann zu deren Qualität nichts sagen, aber ich benutze Audible sonst sehr sehr viel und bin sehr zufrieden.
Mit dem Abo eben nur 9€ im Monat, dafür kann man sich jeden Monat ein Hörbuch holen und will man mehr, sind die genauso günstig. Ja, man kann das Hörbuch nur per Audible-Player hören, aber das geht auch sehr wohl heruntergeladen auf PC oder Handy. Ich finde es allerdings sehr praktisch, dass ich eben dank Internetverbindung nach einer Pause nie die Stelle suchen muss, an der ich war! Das merkt sich Audible für mich und egal, ob ich zuvor am PC oder am Handy war, bin ich auf dem anderen Gerät automatisch an derselben Stelle - es sei denn, ich will das nicht. Da ist auch ein 3h-Track kein Problem. Allerdings sind 3h-Tracks bei meinen Hörbüchern bisher die große Ausnahme gewesen. Wie die Datei gestückelt ist, ob ungekürzt oder nicht und die allgemeine Qualität hat, denke ich, wenig mit der Plattform Audible zu tun. Die Verlage, die das produzieren, legen dafür mind. den Grundstein und ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass Audible da was verschlechtert.

Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden und wollte mir demnächst auch ein paar DSA-Hörbücher holen dort. Ich kann mir auch vorstellen, dass nicht jedem die Bedienung per App zusagt und manche lieber eine CD in der Hand halten oder wenigstens eine MP3 auf dem Rechner frei verfügbar nutzen können wollen. Aber ich mag Audible inzwischen sehr gerne und konnte diese Kritik hier so nicht stehen lassen. ;) Zum einfach nur Hören zuhause oder auf einem modernen Handy mit eh immer Internetzugang (das Abgleichen frisst nicht viel Datenvolumen) ist Audible m.E. super. :)
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Antworten