Kampagne in eine andere Zeit verlegen

Antworten
Ssd'Nvv
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 101
Registriert: 14.10.2010 23:07

Errungenschaften

Kampagne in eine andere Zeit verlegen

Ungelesener Beitrag von Ssd'Nvv » 18.12.2017 11:28

Hallo zusammen,

Ich plane aktuell, die Kampagne ca. 20 Jahre vorzuverlegen.
Die Gruppe hat jetzt im FIR 1010BF Die Attentäter, Der Zorn des Bären, Zeit der Ritter, Der Drache und Zeichen der Vergänglichkeit hinter sich gebracht - alles massiv mit einem Erwachen des Bornlands und Mysterien zu den Theaterrittern gewürzt.
Unterbrochen wird der jetzige Plot kurz durch Teile des Orkensturms und Das Jahr des Greifen, danach geht es ca. 1013BF im Bornland mit der Theaterritterkampagne weitermachen.

Die Ereignisse des Heiligengangs habe ich verfolgt - das lässt sich problemlos auch in eine andere Zeit verlegen.
Aber was für andere Voraussetzungen muss ich beachten? Welche Botenartikel haben mittel- und unmittelbar mit den Ereignissen zu tun?
Welche sonstige offene Fäden werden erst im Laufe der Jahre ausgelegt und müssen beachtet werden?

Da die Helden in die Attentäter schon mit Thesia von Ilmenstein in Kontakt gekommen sind, möchte ich Nadjescha durch sie als aktuelle Adelsmarschallin ersetzen.
Die Aktionen von Uriel/Tjeika würde ich einfach zwei Jahre nach hinten verschieben.

Gruß und schon einmal Danke fürs Lesen,
Ssd'Nvv

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2347
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kampagne in eine andere Zeit verlegen

Ungelesener Beitrag von Eadee » 19.12.2017 18:39

Ich habe leider keine Ahnung von der Theaterritterkampagne weil mein Aventurien sich seit Jahrzehnten zu 90% vor Borbarads Rückkehr abspielt.

Umso interessanter finde ich es wenn so eine Kampagne in diese Zeit vorverlegt wird.

Zu dem Datum fällt mir nur ein dass es kurz vor der Offenbarung von Drakonia liegt, d.h. man sollte beachten dass einige elementare Zauber (z.B Ignisphaero) noch nicht verfügbar sind. Inwiefern das für die Kampagne relevant ist kann ich aufgrund meiner Unkenntnis derselben leider nicht sagen.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Ssd'Nvv
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 101
Registriert: 14.10.2010 23:07

Errungenschaften

Kampagne in eine andere Zeit verlegen

Ungelesener Beitrag von Ssd'Nvv » 19.12.2017 18:52

Eadee hat geschrieben:
19.12.2017 18:39
weil mein Aventurien sich seit Jahrzehnten zu 90% vor Borbarads Rückkehr abspielt.
Hehe, bei trifft das auf 3 der 4 von mir betreuten Heldengruppen zu - wir sind beim Entlanghangeln an der Zeitachse einfach noch nicht weitergekommen.
Und die vierte Heldengruppe fällt einfach aus dem Raster, weil sie von meiner zweiten Spielergruppe verkörpert wird :lol:
Allerdings haben wir uns darauf geeinigt, dass es bis auf den [Element]-sphaero keine "Neu-/Wiederentdeckungen" gibt, weil ich die meinen Spielern ansonsten über viele Jahre vorenthalten müsste...

DSARalf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 16
Registriert: 11.04.2016 07:35

Errungenschaften

Kampagne in eine andere Zeit verlegen

Ungelesener Beitrag von DSARalf » 21.12.2017 10:44

Die Kampagne ist ja schon relativ stark in den Metaplot eingebaut, z.B. aufgrund von Begegnungen mit wichtigen NSCs. Die Frage ist, wieviel du bereit bist, daran zu ändern. Folgende Elemente sollten meiner Meinung nach auf jeden Fall vorhanden sein:
  • Nachwirkungen des bornischen Bürgerkrieges (Uriel ist tot, sein Sohn regiert in Notmark, Ehr- und Landverlust zahlreicher Bronnjaren, die sich Uriel angeschlossen haben)
  • die Wahlen der Adelsmarschalle (z.B. auch Leudaras Kandidatur 1030 BF)
  • der Freibund sollte schon existieren, da der Konflikt Adel-Händler/Bürgertum ein Motiv der Kampagne ist
  • das Erwachen des Bornlandes spielt eine wesentliche Rolle, d.h. dies sollte bei dir entsprechend früher einsetzen
Ich würde es nicht ausschließen, dass eine Verlegung möglich ist, nur solltest du darauf achten, dass die wesentlichen Konfliktlinien auch in deinem Aventurien bereits existieren. Andernfalls ist die Motivation der unterschiedlichen NSC und Antagonisten nur schwer darstellbar und du läufst Gefahr, dass die Handlung irgendwie nicht zusammen passt.

Antworten