Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

Schleierfall als Ideengeber für maßgeschneidertes Abenteuer [MI]

Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Colloquium
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 05.08.2018 22:52

Errungenschaften

Schleierfall als Ideengeber für maßgeschneidertes Abenteuer [MI]

Ungelesener Beitrag von Colloquium » 06.08.2018 00:44

Hallo allerseits,

Ich bräuchte ein paar Ratschläge wie ich das Abenteuer Schleierfall eventuell ein wenig umbauen könnte bzw. Ideen daraus verwenden könnte, um es auf meine Gruppe zuzuschneiden. Vorrangig soll der Plotaufhänger sein, dass die Charaktere ein in einem vorigen Abenteuer ausgelöstes Problem lösen sollen.
Ein paar Worte dazu: Die Gruppe besteht, ungewöhnlich genug, rein aus Magiern. Im aktuellen Abenteuer haben wir dem Dämonologen dabei assistiert in einem ersten Schritt Hanaestil zu beschwören, um diese dann in einem zweiten Schritt von unserem Chimärologen zu einem Daimoniden werden zu lassen. Diese sollte nun für uns als Agentin für eine spezielle Mission tätig werden. Ob dies klappt oder ob uns die ganze Geschichte doch noch um die Ohren fliegen wird, sei einmal dahingestellt. Problematisch war nur, dass bei der ersten Beschwörung mein Charakter, trotz Vorkehrungen, in den Bann der Hanaestil gesogen wurde. Der SL hat dann anhand des Flufftextes in WdZ bestimmt, dass dieser Bann ziemlich permanent ist und auch auf den Daimoniden übergeht. Das war für mich und die Art den Charakter zu spielen (Fasarer Geistmagier) eigentlich ein herber Schlag, da es bedeutete gelegentlich den freien Willen zu verlieren. Der Charakte wäre damit verbrannt gewesen. Mittlerweile bin ich soweit zu sagen, dass das natürlich eine schöne Gelegenheit ist den Charakter weiterzuentwickeln. Die Voraussetzung ist selbstredend, dass er sich aus dem Bann lösen kann.

Die Geschichte ging dann in kurzer Absprache mit dem aktuellen SL soweit, dass die Idee aufkam daraus ein eigenes kleines Abenteuer oder gar eine Kampagne zu machen. Bei Hanaestil bietet sich natürlich die Geschichte um die Schleierverschwörung bzw. etwas zum ehemaligen Moghulat Oron an. Wir haben zudem momentan noch die Möglichkeit an eine Beteiligte der Schleierverschwörung heranzukommen und so einen ersten Blick dahinter zu erhaschen. Aktuell ist mein Charakter vorübergehend vom Bann gelöst, da er sich selbst memorabilisiert hat. Diese Wirkung bleibt allerdings nur so lange Aufrecht bis er den Daimonid wiedersieht oder -hört. Für mich ist das auch keine adequate Lösung sich den eigenen Geist zu verkrüppeln.

Wie also den Bann permanent lösen?

Ich habe mir da ein paar Gedanken gemacht: Hanaestil ist aus dem Gefolge der Shaz-man-yat, die wiederum als eine mächtige Untergebene oder gar Verbündete der Belkelel gilt. Die Shaz-man-yat wiederum erlangte das Wissen um den Sikaryanraub vom Namenlosen. Der Splitter der Belkelel saß in der Dämonenkrone, die wiederum vom Namenlosen erschaffen wurde. Zudem konnte die Shaz-man-yat mWn von Dimiona nur durch den Splitter überhaupt kontrolliert werden. Aus diesem Dreiergespann wollte ich nun eine Geschichte spinnen. Der Bezug zu Namenlosem Wirken ist auch daher interessant, da ein Gruppenmitglied vor nicht allzu langer Zeit die 13 Lobpreisungen gelesen hatte. Dies tat er mit zahlreichen Hilfsmitteln, um den negativen Auswirkungen des Buches nach Möglichkeit zu entgehen. Ob besagter Charakter sich nun in den Fängen des Namenlosen befindet weiß im Moment nur er und der aktuelle SL. Dennoch ließen sich da Querverbindungen setzen.

Sollte die Lösung des Problems aus einem der drei Möglichen Optionen bestehen (Beschwörung der Shaz-man-yat; Nutzung des Splitters; Bund mit dem Namenlosen o.ä.) oder zwei oder gar allen Optionen? Oder sollte es gar eine banalere Lösung geben und die eben genannten Dinge sind nur rote Heringe? Welche Elemente aus Schleierfall oder auch Schleiertanz könnte ich verwenden? Um überhaupt an das Wissen zu kommen, müssten sie schon in die geheime Bibliothek in Keshal Taref. Diese zu entdecken wäre dann ein erstes Plotelement. Von da aus müssten sie dann eventuell noch an den Splitter kommen, was natürlich seine ganz eigene Herausforderung ist.

Welche Elemente aus den Abenteuern könnte ich noch verwenden? Sollte ich es vielleicht einfacher halten und ganz umdenken?

Aktuell bin ich noch in der Ideenphase. Für weiteren Input wäre ich dankbar.
Das Colloquium lässt bitten!

Jadoran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7022
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schleierfall als Ideengeber für maßgeschneidertes Abenteuer [MI]

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 06.08.2018 08:42

Das offizielle AB Schleierfall würde Dir da überhaupt nicht weiterhelfen, ebensowenig Schleiertanz. In beiden kommt die Shaz-Man-Yat nicht vor.

Ich könnte mir vorstellen, dass Du am ehestens - da die Gruppe ja ohnehin moralisch "recht flexibel" erscheint, im Oron relativ kurz vor oder gar während des 35-Tage-Krieges ansetzt, wo die Shaz-Man-Yat noch in Keshal Taref gebannt ist. Dann gilt es eben die Oronis zu infiltrieren und die Wirren des Krieges auszunutzen. Da müsstest Du aber komplett selber was schreiben. Der einzige Vorteil ist, dass das Klotser (bis auf die Geheime) Bibliothek im Krieg komplett zerstört wird, und kein kanonischer Hahn danach kräht, wie es mal genau ausgesehen hat. Irgendwann flieht halt D dahin, wird von Arkos und ELeonora eingeholt, zieht ihr Ding ab und danach wird der Ort für ein neun Jahre vergessen, bevor dann auch die Bibliothek abgefackelt wird.

Benutzer/innen-Avatar
Colloquium
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 05.08.2018 22:52

Errungenschaften

Schleierfall als Ideengeber für maßgeschneidertes Abenteuer [MI]

Ungelesener Beitrag von Colloquium » 06.08.2018 11:47

Das aktuell von uns gespielte Abenteuer ist Rabenblut, das wäre mit dem 35-Tage-Krieg dann etwas schwierig. Zwar ändern wir auch mal etwas am zeitlichen und sonstigen Kanon der Spielwelt, wenn es der Gruppe zu pass kommt, aber die Adaption der Schleierkampagne für unsere Zwecke würde auch bei uns die Geschichte um die Splitter weiterspinnen. Bahamuths Ruf haben wir bereits hinter uns.
Ich dachte mir für den Verlauf in etwa folgenden Weg:
- Charaktere wollen wissen wie der Bann zu lösen ist.
- Treffen auf ein Mitglied der Schleierverschwörung (wahrscheinlich) oder erfahren sonstwie davon.
- Erlangen Information, dass es noch hochrangige Oronier gibt, die von Möglichkeiten wissen (könnten) den Bann zu lösen.
- Charaktere müssen Schleierverschwörung infiltrieren/aufdecken.
- Sie kommen an die Info, dass es noch eine geheime Bibliothek in Keshal Taref gibt, die mit allerlei Schriften zur Einen und Einzigen gefüllt ist.
- Dort angekommen finden sie Informationen zu verschiedenen Möglichkeiten einen solchen Bann zu lösen. Beispielsweise die Beschwörung der Shaz-man-yat (Wahrer Name), die jedoch mit dem Belkelel-Splitter kontrolliert werden müsste (bzw. würde dies die Kontrolle vereinfachen).

Potentiell kann die Geschichte damit auch in der absoluten Katastrophe enden. Ich dachte mir, dass die Handlung um Schleierfall eben etwas adaptiert werden könnte, um Personen und deren Motivation gegen die SCs arbeiten zu lassen. Abgesehen von den Schwierigkeiten der Unterwanderung der Verschwörung, dem Eindringen in Keshal Taref und dem dann eventuell bevorstehenden Eindringen in den Spiegelpalast, um an den Belkelel-Splitter zu kommen. Gerade für die letzte Episode wäre es eventuell sinnvoll auch von Dimiona zu wissen.

Sollte ich damit ganz weg von den einzelnen Episoden in Schleierfall und lediglich die Anhänge zur Schleierverschwörung verwenden? Oder sollte der oben beschriebene Handlungsstrang vielleicht zeitgleich mit Rasulans Plan stattfinden? Die Überlegung war auch damit den Splitter mehr in den Fokus zu rücken, dessen Fehlen ja von vielen Rezensenten von Schleierfall kritisiert wurde.
Dies so noch einmal niedergeschrieben zu haben macht mich skeptisch ob ich den Namenlosen wirklich noch als Storyelement hinzunehmen sollte. Vielleicht nur bei Gelegenheit und dann als Blick hinter den Schleier, der sich hinter dem Schleier befindet?
Das Colloquium lässt bitten!

Jadoran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7022
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schleierfall als Ideengeber für maßgeschneidertes Abenteuer [MI]

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 06.08.2018 19:32

Für das kanonische Schleierfall sind Deine Helden, so wie ich Deine Beschreibung verstanden habe, moralisch ungeeignet. Wenn Du Zeit und Lust hast, würde ich an Deiner Stelle Schleiertanz komplett umschreiben, und die Helden die Rolle mit Assaban tauschen lassen: Sie versprechen Iphemia Jugend, und diese weiht sie dafür in ihr bekannte Geheimnisse ein, die sie zur mittlerweile endgültig gebannten Shaz-Man-Yat führen. Ob die Helden sie dann wie Assaban betrügen oder "liefern" ist dan bei ihnen.

Antworten