Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

Meine kleine Waffenschmiede

Basteln, malen, zeichnen, Helden erschaffen: Lass uns an deinen musischen Werken teilhaben!
Grast der Zeichner
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 27
Registriert: 13.06.2016 20:43

Re: Meine kleine Waffenschmiede

Beitrag von Grast der Zeichner » 14.03.2017 18:52

Hallo allesamt,

also erstmal bin ich echt baff, dass euer Feedback so positiv ist. :)
Ich freue mich auch sehr über die ganzen Denkanstöße von Gubblinus. :O
An das ganze Gekröse mit dem Copyright Rechten, habe ich garnicht gorßartig gedacht,
obwohl es doch sehr wichtig ist.

Dadurch, dass alles digital ist, wird es recht umständlich und schwierig wenn es um die
Copyright Frage geht. Kommt mir zumindest so vor. Mir wäre natürlich wichtig, dass immer gezeigt wird, von wem das Bild angefertigt wurde und das ich es jederzeit online zeigen kann.
Allerdings würde ich dem "Besitzer" des Bilder gern versichern, dass es nichtmehr in andere Hände gegeben wird... allerdings ist es ein digitales Bild und so kann eigentlich jeder
so viel runterladen wie er möchte. :S

Aber ich hatte noch eine andere Idee... mal sehen was ihr dazu sagt. :)
Und zwar würde ich gern folgende "Waffenkarten" zeichnen.
Bild

Ich dachte mir, dass man um die Karten noch verschiedene Rahmen ziehen kann, in denen man dann auch den Namen der Waffe und dessen Werte eintragen kann.
Da denke ich wirklich an schön verzierte Rahmen mit Ornamenten, die vielleicht auch an die Völker angepasst werden können.

Die Rahmen und eine kleine fast nicht sichtbare Skizze, würde ich auf hochwertigem Papier ausdrucken (dick mit viel Struktur)und dann traditionell mit Finelinern zeichnen und mit Copics colorieren.

Vor und Nachteile sehe ich in etwa so:

Vorteile:
- der Käufer hat etwas echtes in der Hand, dass nur dieses eine mal gezeichnet wird
- durch das traditionelle zeichnen entfallen aufwendige Schattierungen und Detail, wodurch es recht fix geht und günstiger wird

Nachteile:
- jeder Käufer müsste mir seine Adresse geben, was manchen vielleicht nicht behagt
- einmal fertig, ist das Bild nicht mehr veränderbar und auch ein Abrutschen und vermalen kann immer mal passieren

Also sagt mir einfach mal was ihr davon haltet und ob euch sowas reizen würde. :) Preislich bin ich mir noch nicht so sicher, würde aber erstmal auf 15€ anpeilen.

Grüße Grast

Benutzeravatar
Cartefius
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 466
Registriert: 15.12.2013 15:26

Re: Meine kleine Waffenschmiede

Beitrag von Cartefius » 14.03.2017 21:24

Allerdings würde ich dem "Besitzer" des Bilder gern versichern, dass es nichtmehr in andere Hände gegeben wird... allerdings ist es ein digitales Bild und so kann eigentlich jeder
so viel runterladen wie er möchte. :S
Erstens kannst du ja zusichern, dass nach Kundenwunsch gefertigte Zeichnungen nicht in dieser Form an dritte weiterverkauft werden. Zweitens würde ich die Version in Originalauflösung nur dem Kunden selber zur Verfügung stellen.
Ob du niedrigauflösende Versionen z.B. für dein eigenes Portfolio nutzen möchtest musst du mit dem Kunden absprechen, ich denke, die meisten dürften nichts dagegen haben. Diese Bilder würde ich dann aber nur in niedriger Auflösung und am besten mit großem, überlagerten Wasserzeichen anbieten.

Was die Waffenkarten angeht: Ich persönlich finde die nicht ganz optimal. Du musst bedenken, dass du mit Absprache, Auftragsannahme, Vorzeichnen, Ausdrucken, Nachzeichnen, Kolorieren, Eintüten und zur Post Bringen ziemlich viele zeitaufwändige Einzelschritte hast, insbesondere wenn der Durchsatz nicht so hoch ist, dass du davon ein Dutzend am Tag durchhaust.

Ich persönlich sehe auch diese Art der Kolorierung gerade im DSA-Kontext als nicht besonders erstrebenswert, weil sie doch sehr bunt und damit etwas "billig" wirkt, und nicht so schön ist wie eine realistische Digitalkolorierung oder eine zur Spielwelt passendere altmodische Tusch- oder schattierte Bleistiftzeichnung.

Ich würde da eher generell anbieten, zusätzlich zur Digitalversion einen hochwertigen, handsignierten Ausdruck auf dickem Papier als Zusatzextra gegen einen kleinen Aufpreis anzubieten, das ist etwas, das nicht alle Leute zuhause selber machen können oder wollen.

Cavgen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1
Registriert: 30.07.2017 21:32

Meine kleine Waffenschmiede

Beitrag von Cavgen » 30.07.2017 21:41

Sehr geehrter Meister Schmied,
seiet ihr schon im Ruhestand, oder führt ihr eurer Handwerk noch fort?

Ich hätte hier eine Bestellung für meine kommenden Abenteuer:
Ich benötige einen verlässlichen Langbogen, welcher bestenfalls mit Wolfsköpfen oder ähnlichen verziert ist.
Da ich ein nivesisches Wolfskind bin, bin ich diesen sehr verbunden.
Das Holz solle doch bitte ein helles sein. Weiß bis gräulich.
In der weiteren Verzierung lasse ich dem Meister freie Hand!
Zudem wäre ein Dolch, welcher in passenden Stil zum Bogen kommt, noch ausgezeichnet.

Der Preis in Dukaten spielt keine Rolle, ihr Handwerk ist unbezahlbar.
Mit freundlichen Grüßen,
der nivesische Jäger Cavgen

Antworten