Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

[OOC][CoC]Blutwalzer

Themenabweichende Fragen zu Threads aus den Online-Abenteuer-Foren.
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2016 13:29

Bild

Wien – Metropole zwischen Wiener Wald und Donau. Die Heimat von Millionen, die aus allen Nähten zu platzen scheint. Allerortens bahnen sich Tram und Fiaker den Weg über die gepflasterten Straßen, laden Kaffeehäuser zum Verweilen ein. „Wien, Wien, nur du allein“ heißt die Melodie die unüberhörbar im Hörfunk, beim Heurigen oder den Vergnügungsgaststätten des Praters ertönt über dem sich das Riesenrad mit seinen 30 Gondeln dreht. Auf und Ab, gleich dem Lebensgefühl Wiens, das weit mehr ist als nur eine große Stadt mit langer Geschichte. Die Lust am Leben, das gemütliche Beisammensein, die Schrammelmusik und das geliebte Wienerlied. Auf der anderen Seite die Zweifel am Sinn des Lebens, die Lust am Makabren, der schwarze Humor.. die Faszination vom Tod, welcher hier feierlich begangen wird wie wohl nirgendwo anders in Europa.

Gebeutelt vom Krieg, der spanischen Grippe, der Rezension, Wohnungsnot und Aufständen, erlebt Wien die goldenen 20er Jahre als eine Zeit der Reformen und des Aufschwungs, ohne dabei in Eile zu verfallen, denn Aufregen tut sich der Wiener wegen solcher Dinge nicht. Im Weltkrieg war man halt, weil es sich so gehört. Man hat den Krieg verloren, ja, aber „da kann man halt nix machen“. Schuld sind sowieso nur die anderen gewesen. Aufgeregt wird sich, wenn das geliebte traditionelle Kaffeehaus renoviert oder modernisiert wird, wenn die Dinge nicht mehr wie früher sind. Der Wiener ist ein Widersprüchliches Wesen.
So mag man kaum erahnen was passieren würde, wüsste er von diesen Dingen.. die da auf ihn warten.. Dinge die ihren Anfang bereits genommen haben..

Hier biete ich das offizielle Call of Cthulhu Abenteuer " Blutwalzer" an.

Das Abenteuer

Spielort: Wien
Zeit: Oktober 1925
Kurzbeschreibung: Es handelt sich um ein detektivisches, musikalisches und manchmal handfestes Abenteuer im roten Wien. Das Abenteuer findet im Anschluss an die Ereignisse von „Der Vogelmann“ statt. Es handelt sich somit halbwegs um ein Folgeabenteuer, daher werden auch viele Spieler/Charaktere aus dem ersten Teil mit dabei sein.

Charaktere: Das Abenteuer steht prinzipiell allen Charakteren offen. Auch musikalische Charaktere wären geeignet (Kein Muss! Absolut nicht!). Wichtig wäre für mich ein guter Anknüpfungspunkt, sie sollten entweder Interesse daran haben ein Verbrechen aufzuklären.. beruflich oder privat, oder mit den SC, oder von mir vorgegebenen NSC gut bekannt sein (Dabei helfe ich!)
Postingrate: ca. 3/Woche (Ich selbst kann in aller Regel täglich posten)
Plätze: 1-2 freie Plätze sind zu vergeben (Bewerbungsstopp! 11.02.2016), die Charaktere/Spieler des ersten Teils haben natürlich ihre Plätze erstmal fest.
Beginn des Abenteuers: ASAP, aber kein Stress, hängt von der Charakterplanung ab
Sonstiges: Ja ihr braucht Werte, aber ihr braucht sie nicht oft.

Es werden keine Kenntnisse von Call of Cthulhu oder Lovecrafts Werken vorausgesetzt oder benötigt. Unerlässlich dagegen ist der Wille und die Freude daran sich in das Wien der goldenen 20er hineinzuversetzen. Dazu werde ich natürlich Hilfestellung leisten.

Es soll zudem bitte niemand erwarten er müsse gegen irgendwelche Tentakelmonster kämpfen. Ein einziger Pistolenschuss ist hier tödlich.. medizinische Versorgung auf dem Stand von 1925.

Call of Cthulhu (CoC)

Für den der jetzt gar nicht weiß worum es geht, oder zur Ideenfindung, habe ich mal eine Einführung zu Cthulhu hochgeladen. Dabei handelt es sich um eine Offizielle, kostenlose PDF-Datei. Ich habe sie lediglich etwas beschnitten. Hintergründe und Infos zum Mythos habe ich rausgelassen. 1. Weil ihr sie nicht braucht und 2. Weil sie vielleicht falsche Erwartungen wecken.

Download CoC Einführung

Ich helfe euch gerne einen Charakterbogen zu erstellen (Bitte Punkt „Bewerbung“ beachten). Hier gibt es nicht unbedingt feste Charakterklassen o.ä. also überlegt euch einfach einen Charakter und der Bogen wird dann passend gemacht.

Es gibt auch einen Charaktergenerator: http://www.reborndragon.at/characthulhu/


Spielbegleitende Informationen

Begleitend zum Abenteuer gibt es eine Homepage die sowohl Infos über die Zeit und Lokalitäten enthält sowie spielbegleitend Informationen bereithält. Die Homepage ist aufgrund von möglichen Urheberrechtsverletzungen (Bilder aus Wien etc.) komplett passwortgeschützt und nicht öffentlich. http://blutwalzer.piraten-der-charyptik.de
Für die Homepage braucht ihr einen Loginnamen und ein Passwort, die könnt ihr von mir per PM bekommen wenn ihr euch für das Abenteuer interessiert (Auch für Mitleser!).
Zurzeit habe ich noch nicht alle Inhalte eingepflegt, aber ich denke das wird noch ;)

Formelles

Da es im Forum so üblich ist kann jeder eine Farbe für die wörtliche Rede wählen, ich möchte aber gerne das ihr Anführungszeichen für die Wörtliche Rede benutzt, wegen persönlicher Vorliebe, der guten alten Rechtschreibung und aus Barrierefreiheitsgründen.

Zwischenmenschliches

Von den Spielern erwarte ich vor allem Zuverlässigkeit und einen guten Stil.
Ich selbst stecke viel Mühe und Zeit in das Abenteuer und möchte nicht das man sich als Spieler sagt „Is ja nur Internet“ und einfach sang und klanglos abhaut. Jeder kann jederzeit aussteigen aber bitte manierlich und nicht so das es anderen den Spielspaß kaputtmacht. Ich möchte das sich das jeder zu Herzen nimmt. Ich selbst bin überaus zuverlässig was das angeht. Garantien gibt es natürlich nie im Leben, aber wer länger unabgemeldet fehlt wird ohne Umschweife aus dem Abenteuer rausgeschrieben. Rückkehroptionen versuche ich je nach Situation bereitzuhalten falls es wirklich gute Gründe gegeben hat. Ich hoffe aber das wir nie in die Verlegenheit kommen.

Bewerbung

(Bewerbungsstopp! 11.02.2016)

Wer sich für die Teilnahme an dem Forenabenteuer interessiert kann mir per PM ein kurzes Charakterkonzept schicken. Das Konzept ist eure Bewerbung! Es zählt nicht die erste Einsendung sondern das ich merke das man sich ein bisschen in die Zeit und den Charakter einfindet. Letztes Mal habe ich wirklich schöne Einsendungen bekommen.
Ich helfe auch gerne bei einem Konzept.


Hilfen zum Spiel

Lektion 1: Wie man bei CoC eine Probe würfelt
Zuletzt geändert von Fenia_Winterkalt am 24.02.2016 21:37, insgesamt 3-mal geändert.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2016 13:29

Liste der Charaktere (in Arbeit)

Dr. med. univ et sc. med. Ernst Alfons Gruber
Erscheinung 8

Der Geist eines Wissenschaftlers im Körper eines Staatsmannes, so beschreibt ihn sein Vater häufig.
Der Arzt und Gerichtsmediziner ist mit seinen 1,93m und sicherlich zweieinhalb Zentnern Körpergewicht eine eindrucksvolle Erscheinung. Sein rundes Gesicht wird dominiert von einem dunklen Zwirbelschnauzbart, während das zurückgekämmte, dunkelbraune Haupthaar bereits zurückweicht und an den Schläfen ergraut ist.
Der Mittvierziger ist stets in feinen Zwirn gewandet, trägt immer einen maßgeschneiderten Dreiteiler, Hut und Schirm bei sich. Zum Schutz gegen Witterung trägt er einen dicken Mantel aus feiner Kamelwolle. Im Labor trägt er natürlich einen weißen Kittel. Auf seiner kurzen Nase sitzt eine Brille mit schmalem Gestell die seine leichte Kurzsichtigkeit ausgleicht.

Wenn er nicht gerade im Sektionssaal oder im Labor arbeitet, trifft man ihn oft in feinen Clubs, Kaffeehäusern und Restaurants beim Spezen, Rauchen und debattieren mit Kollegen und Schriftstellern.

Sam Tully
Erscheinung 10

Dunkler Typ. Dunkle "Komplexion", wie die Anthropologen sagen. Ein paar graue Haare, am Kinn ein paar mehr.
Vielleicht schon in seinen Vierzigern. Knappe, sehr knappe 180 cm, wohl um die 70 Kilo. Schlank, sehnig. Bewegt sich auf den ersten Blick ein bisschen langsam, bisschen träge. Auf den zweiten Blick ist das Präzision und Sparsamkeit von einem, der seinen Körper gut kennt.

Er trägt, auf eine schwer definierbar nachlässige Weise, einen dünnen grauen Anzug, der mal "der gute Anzug" eines Mittelschichtsbürgers gewesen sein könnte und jetzt aus der Mode ist. Ausgebleicht am Nacken, Flicken auf den Ellbogen, von einer Hausfrau von Fach appliziert. Ein Knopf fehlt.
Die Melone hat viel Sonne und auch schon bessere Tage gesehen und sitzt immer etwas schief auf dem Kopf; irgendwo zwischen "ganz schneidig" und "hat wohl keinen Spiegel, der Mann".

Für das mit dem Spiegel sprechen der Paartagebart und die Spuren einer noch nicht allzu lange vergangenen Tracht Prügel im Gesicht. Ein schmales weißes Pflaster über der rechten Augenbraue, und ein blauer Fleck, der gerade dabei ist ins gelbliche zu wechseln, unter demselben Auge. Die Nase war mal kaputt, ist schon lange wieder heile, und wann er den einen Schneidezahn verloren hat, kann man nicht sagen.


Siegmund Liechtenstein, Erscheinung 12, Größe 12

Mit seinen 20 Jahren ist Siegmund vielleicht ein klein wenig kleiner als der erwachsene Durchschnittsmann, was er aber mit seiner im Schnitt höheren Erscheinung und Ausstrahlung wieder wett macht. Auf den ersten Blick wirkt der junge Mann auf der Universität, vor allem in so trockenen Vorlesungen wie Archäologie und Geschichte in all ihren Variationen recht unpassend.
Vor allem da er recht durch trainiert wirkt, eher wie einer dieser typischen Sportstudenten, die körperlich merklich viel Zeit in Stärke, Ausdauer und anderes investieren müssen. Vielleicht nicht wie jemand der ganz an der Spitze steht, aber da würde er dennoch weniger auffallen als bei den trockenen Wissenschaften.
Nun, das täuscht gerne über einen sehr intelligenten Geist weg, und auch wenn er nominell noch Student ist sind seine Kompetenzen in seinen Hauptfächern doch unbestritten. Wohl auch der Grund, zusammen mit seiner Bildung, das er trotz guter Noten oft auch zeit für sich und seine Hobbys hat. Studienmäßig, auch wenn mancher wohl etwas mehr Aufmerksamkeit wünschen würde, gibt es nichts auszusetzen, auch wenn er in Fremdsprachen noch nicht ganz so weit ist wie anderswo, da er sich direkt zwei tote Sprachen aufgehalst hat, so das man Siggi auch erleben kann wie er die modernen Zeiten der goldenen 20er ausnutzt und das turbulentere Leben der großen Stadt Wien genießt, der gerne in Kaffeehäusern verkehrt, ebenso der Musik frönt und anderes genießt wessen sich die jüngere Generation befleißt. Selbstredend ohne über die Strenge zu schlagen, da das Maß gewahrt werden muss. (und auch weil man trotz der kleinen Rebellion eben auch es nicht zu weit treiben sollte)

Egal wie, so lange man ihn nicht Daheim erlebt, oder wenn er mit der Familie unterwegs ist, kommt man oft nicht auf den Gedanken das der junge Siegmund aus einer der alten Adelsfamilien stammt, welcher durch die neuen Gesetze zumindest in Österreich Titel und Auszeichnungen aberkannt wurden. Und genau genommen haben damit andere, vor allem älterer Semster, bedeutend mehr Probleme.
Siegmund selber scheint es manchmal sogar beinahe unangemessen zu genießen, aus Sicht anderer, sich unter Bürgerliche mischen zu können anstatt sich so wie andere Familien trotz der offiziellen Abschaffung der Titel und Stände als Oberschicht meist nur untereinander zu beschäftigen. Gut, daheim hat er schon Hinweise darauf wer er ist, und Außerhalb Österreichs besitzt er auch sicherlich noch gewisse Titel, vor allem im Fürstentum Liechtenstein. Und ja, Siegmunds Nachname kommt auch nicht von ungefähr, da sein Vater im Weltkrieg gefallen ist, seine Mutter verwitwet, ist er als männlicher Erbe ebenso Titelerbe. oder wäre es innerhalb Österreich, wenn das noch möglich wäre. (Ein Umstand den Siegmunds Mutter gerne in Erinnerung ruft. Adel verpflichtet.)

Nun, das dürfte auch einer der Gründe sein weswegen er in seinen Kursen auffällt, zumindest wenn andere davon wissen. Sein dunkles Haar ist modern geschnitten, kurz, die dunklen braunen Augen wirken wachsam, seine Kleidung in sehr gutem Zustand, egal ob in der Uni oder anderswo. Weder abgetragen noch zerschlissen oder beschädigt, oft ordentlich gebügelt, wobei er von normaler Kleidung für die Universität bis hin zu den Anzügen der Oberschicht so einiges besitzt, um das ihn manch einer beneiden würde.

Nach den Ereignissen im Sommer dürfte der junge Student was eine Studien angeht neuen Eifer zeigen, dafür nicht mehr ganz so häufig um die Häuser ziehen da er sich inzwischen auch mit anderen Dingen beschäftigt, welche Zeit füllen die er zuvor nutze um sein Leben zu genießen.
Seine Noten leiden darunter nicht, ganz im Gegenteil, dafür war und ist er in seinen Hauptfächern schon zu weit gewesen, auch wenn es manch einen sicher wundert, das der junge Student wenn es um seine gewählten Hauptfächer geht hin und wieder doch mal Züge zeigt, welche härter und entschlossener wirken als früher, fast als würde er mit neuem Ernst an die Sache heran gehen. Öfters als früher kann man ihn in den Bibliotheken finden, wo er neben dem Lehrstoff noch anderes liest.
Ob die familiären Änderungen etwas damit zu tun haben, immerhin setzt er hier sein Studium fort, oder nicht, das kann man schwer sagen. Auch ob diese Veränderungen in seinem Verhalten nun gut oder schlecht sind, darüber kann man uneins ein. Fast könnte man sagen, das Siegmund auf irgendeine Art reifer wirkt, oder auch ernster. Nicht immer, nicht überall, aber manchmal wirkt es so.

Liane Scheer, 1902 in Wien geboren, Escheinung 16 (#0000BF)

Liane, eigentlich Juliane, Scheer ist der neue aufstrebende Star des Wiener Films. So wundert es auch nicht, wenn man die junge, schlanke und wunderschöne Frau in den besseren Clubs der Stadt antrifft oder mit Freunden in einem der Wiener Kaffeehäuser. Immer ist sie dabei mondän gekleidet, entsprechend der neuesten Mode oder dieser etwas voraus. Kurzes seidenes und in kubistischen Motiven bedrucktes Hängekleid über feinen Nylonstrümpfen, Perlenketten, den Cloche tief in die Stirn gezogen und dazu Pumps mit hohen Absätzen, so könnte man sie an einem normalen Mittag sehen. Sie trägt die typische großstädtische Flappermode, als ob es nie etwas anderes gegeben hätte.
Rouge, helles Puder, dunkel geschminkte Lippen, Kajal umflorte Augen und hohe, extreme dünne Augenbrauen betonen das so schon wunderschöne Gesicht, welches von einem blonden Bubikopf umrahmt wird- oben glatt und unten in leichte Fingerwellen gelegt. Dabei scheinen ihre Finger ständig beschäftigt zu sein, spielen mit den Perlen ihrer Ketten, führen die Zigarettenspitze lässig zum Mund oder sind damit beschäftigt neuen Lippenstift aufzulegen.

Wer sich etwas mit Boulevardblättern beschäftigt weiß vieles ihrer Geschichte und auch viel über sie selbst. Leidenschaftliche Raucherin, liebt den Rotwein und schnelle Autos. Sie war in der renommierten Berline Schauspielschule und hat ihre ersten Schritte auf den Theaterbühne Wiens gemacht, bevor sie für den Film entdeckt wurde. Sie wohnt, wie sollte es auch anders sein, in Prenzing und entstammt einer Familie von Industriellen, die als Gewinner aus dem Krieg hervorgegangen sind.

Filmografie Liane

Sebastian Rubelli Sturmfest, GR 13, ER 14

Sebastian kommt aus einer alten, ursprünglich aus Italien stammenden Adelsfamilie.
Im Zuge der Gesetzesgebung musste er das "von" vor dem Sturmfest aufgeben, bewegt sich jedoch nach wie vor in der aristokratischen Oberschicht Wiens.

Der Mittdreissiger ist stets adrett gekleidet, nur geringfügig größer als der Durchschnittswiener und hat ein gefälliges Äußeres.
Sein Alltagsanzug ist das was der Durchschnittsbürger als guten Anzug besitzt.
Perfekt gepflegt und der aktuellen Mode entsprechend.
Er trägt einen Kurzhaarschnitt und einen Oberlippenbart. Dieser ist perfekt getrimmt und sein Gesicht ist ansonsten glatt rasiert.

Wenn er sich nicht an seiner Arbeitsstätte, der Avis Flugzeug- und Autowerke GmbH, befindet, so trifft man Ihn oft in den feinen Cafés und Clubs in der Stadt.
Hier pflegt er seine Kontakte zur Aristrokratie Wiens.
Ansonsten hält er sich körperlich fit und ist sowohl in der Badeanstalt, als auch beim Reiten und Fechten anzutreffen.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass seine Familie durch den Krieg einen Großteil Ihrer Einkommensquellen verloren hat und so verwundert es nicht, dass er noch keine "standesgemäße" Gattin gefunden hat, obwohl er aufgrund seiner persönlichen Erfolge als Jagdpilot im Krieg über ein recht hohes Ansehen in der Stadt verfügt.

Waczlav Hawlinka

ist 1,73m klein, schmal gebaut und eher unauffällig, aber für seine Größe durchaus sehnig und kräftig. Er hat dunkelblonde Haare, graue Augen und ist glatt rasiert. Er stammt ursprünglich aus Smirtz, einem kleinen Dorf bei Prostitz (nahe Pilsen) in Böhmen, war aber bereits vor dem Krieg nach Wien übergesiedelt.

Durch den Krieg hat sich der heute 37jährige unverheiratete und kinderlose Waczlav ganz gut durchgemogelt, aber seine 2 Brüder und die Männer seiner 2 Schwestern sind für Kaiser und Reich gefallen, so dass er nun nicht nur seine Schwestern Malinka und Zuzana, sowie seine Schwägerinnen Kristyna und Viktoriya (Opernsängerin), sondern auch 14 Neffen und Nichten unterstützen/durchfüttern muss.

Dies alles muss sein kleines Antiquitätengeschäft an der Pfeffergasse (Leopoldstadt) hergeben, in dem ihn die treue Seele Adela unterstützt, insbesondere wenn sich Waczlav persönlich um allerlei An- und Verkauf-Transaktionen außerhalb seines Ladens kümmert.
Bei 'Hawlinkas Antiquitäten' gibt es auf zweieinhalb Etagen allerlei von Möbeln, Porzellan, Gemälden, Büchern über Schmuck bishin zu regelrechten Kuriositäten - selten (wirklich) älter als aus napoleonischer Zeit, aber bisweilen doch!
Zuletzt geändert von Fenia_Winterkalt am 13.04.2016 07:56, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 7407
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Zyrrashijn » 10.02.2016 13:40

Mr. Tully hat einen VORNAMEN????

Bild

Edit: Übrigens ist Dr. Gruber Rechtsmediziner, nicht Pathologe ;)
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 315
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Farmelon » 10.02.2016 14:01

Jetzt machen wir wohl ernst, sogar Vornamen gibt es. Also wirklich...... :rolleyes:

Ich muss mal schaun, ob und wie hoch ich bei ihm überhaupt Tanzen gesteigert habe. Oder worüber das überhaupt läuft.^^
Farmelon hat geschrieben: Siegmund Liechtenstein, Erscheinung 12, Größe 12

Mit seinen 20 Jahren ist Siegmund vielleicht ein klein wenig kleiner als der erwachsene Durchschnittsmann, was er aber mit seiner im Schnitt höheren Erscheinung und Ausstrahlung wieder wett macht. Auf den ersten Blick wirkt der junge Mann auf der Universität, vor allem in so trockenen Vorlesungen wie Archäologie und Geschichte in all ihren Variationen recht unpassend.
Vor allem da er recht durch trainiert wirkt, eher wie einer dieser typischen Sportstudenten, die körperlich merklich viel Zeit in Stärke, Ausdauer und anderes investieren müssen. Vielleicht nicht wie jemand der ganz an der Spitze steht, aber da würde er dennoch weniger auffallen als bei den trockenen Wissenschaften.
Nun, das täuscht gerne über einen sehr intelligenten Geist weg, und auch wenn er nominell noch Student ist sind seine Kompetenzen in seinen Hauptfächern doch unbestritten. Wohl auch der Grund, zusammen mit seiner Bildung, das er trotz guter Noten oft auch zeit für sich und seine Hobbys hat. Studienmäßig, auch wenn mancher wohl etwas mehr Aufmerksamkeit wünschen würde, gibt es nichts auszusetzen, auch wenn er in Fremdsprachen noch nicht ganz so weit ist wie anderswo, da er sich direkt zwei tote Sprachen aufgehalst hat, so das man Siggi auch erleben kann wie er die modernen Zeiten der goldenen 20er ausnutzt und das turbulentere Leben der großen Stadt Wien genießt, der gerne in Kaffeehäusern verkehrt, ebenso der Musik frönt und anderes genießt wessen sich die jüngere Generation befleißt. Selbstredend ohne über die Strenge zu schlagen, da das Maß gewahrt werden muss. (und auch weil man trotz der kleinen Rebellion eben auch es nicht zu weit treiben sollte)

Egal wie, so lange man ihn nicht Daheim erlebt, oder wenn er mit der Familie unterwegs ist, kommt man oft nicht auf den Gedanken das der junge Siegmund aus einer der alten Adelsfamilien stammt, welcher durch die neuen Gesetze zumindest in Österreich Titel und Auszeichnungen aberkannt wurden. Und genau genommen haben damit andere, vor allem älterer Semster, bedeutend mehr Probleme.
Siegmund selber scheint es manchmal sogar beinahe unangemessen zu genießen, aus Sicht anderer, sich unter Bürgerliche mischen zu können anstatt sich so wie andere Familien trotz der offiziellen Abschaffung der Titel und Stände als Oberschicht meist nur untereinander zu beschäftigen. Gut, daheim hat er schon Hinweise darauf wer er ist, und Außerhalb Österreichs besitzt er auch sicherlich noch gewisse Titel, vor allem im Fürstentum Liechtenstein. Und ja, Siegmunds Nachname kommt auch nicht von ungefähr, da sein Vater im Weltkrieg gefallen ist, seine Mutter verwitwet, ist er als männlicher Erbe ebenso Titelerbe. oder wäre es innerhalb Österreich, wenn das noch möglich wäre. (Ein Umstand den Siegmunds Mutter gerne in Erinnerung ruft. Adel verpflichtet.)

Nun, das dürfte auch einer der Gründe sein weswegen er in seinen Kursen auffällt, zumindest wenn andere davon wissen. Sein dunkles Haar ist modern geschnitten, kurz, die dunklen braunen Augen wirken wachsam, seine Kleidung in sehr gutem Zustand, egal ob in der Uni oder anderswo. Weder abgetragen noch zerschlissen oder beschädigt, oft ordentlich gebügelt, wobei er von normaler Kleidung für die Universität bis hin zu den Anzügen der Oberschicht so einiges besitzt, um das ihn manch einer beneiden würde.
Nach den Ereignissen im Sommer dürfte der junge Student was eine Studien angeht neuen Eifer zeigen, dafür nicht mehr ganz so häufig um die Häuser ziehen da er sich inzwischen auch mit anderen Dingen beschäftigt, welche Zeit füllen die er zuvor nutze um sein Leben zu genießen.
Seine Noten leiden darunter nicht, ganz im Gegenteil, dafür war und ist er in seinen Hauptfächern schon zu weit gewesen, auch wenn es manch einen sicher wundert, das der junge Student wenn es um seine gewählten Hauptfächer geht hin und wieder doch mal Züge zeigt, welche härter und entschlossener wirken als früher, fast als würde er mit neuem Ernst an die Sache heran gehen. Öfters als früher kann man ihn in den Bibliotheken finden, wo er neben dem Lehrstoff noch anderes liest.
Ob die familiären Änderungen etwas damit zu tun haben, immerhin setzt er hier sein Studium fort, oder nicht, das kann man schwer sagen. Auch ob diese Veränderungen in seinem Verhalten nun gut oder schlecht sind, darüber kann man uneins ein. Fast könnte man sagen, das Siegmund auf irgendeine Art reifer wirkt, oder auch ernster. Nicht immer, nicht überall, aber manchmal wirkt es so.

Der Umzug seiner Mutter nach Liechtenstein, bei dem sie ihren "Berater" mitnahm, hat ihn nicht lange aus der Stadt gehalten, wenn überhaupt. Dennoch hat er, auch wenn er sich selber darüber geärgert hat, natürlich pflichtbewusst alles geregelt dafür, so das es zumindest dahingehend nichts zu meckern gab. na ja, zumindest nichts, wofür sie nicht extra suchen müsste.

Der okkulte Spinner, der Liebhaber seiner Mutter, ernst nehmen kann er ihn und auch ihre Allüren noch immer nicht. Aber ganz ablehnen kann er nicht, das es Dinge gibt die sich so leicht nicht erklären lassen, nicht das er es ihnen beiden gegenüber zugeben würde das er inzwischen seine eigenen Studien betreibt, mit Discher zusammen. Und französisch, ohne Kenntnisse der Sprache werden sie wohl kaum weiter kommen, also ist diese Sprache unweigerlich mit in den Fokus gerückt.
Immerhin, nach dem was sie gemeinsam erlebt und durchgemacht haben, nicht einmal er kann mehr leugnen, das es mehr zwischen Himmel und Erde gibt als das, was die Wissenschaft bisher erklären kann.......
Zuletzt geändert von Farmelon am 10.02.2016 14:18, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 11591
Registriert: 25.05.2005 22:44

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Sarafin » 10.02.2016 14:03

:lol:
Ja, eine Vornamen gibt man seinen Kindern sogar in Irland. :censored:

Ich freue mich! Gesteigert ist Tully natürlich noch nicht, aber das erledige ich bald. Vielleicht am Wochenende. Im Moment ist bei mir auf Arbeit etwas mehr zu tun, da das Ende des Semesters vor der Tür steht. Meine Studis schreiben bald ihre Klausur und daher bin ich etwas eingespannt. Das ist aber absehbar.

Dann kommt auch der Rest der Infos. :)
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 7407
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Zyrrashijn » 10.02.2016 14:10

Dr. med. univ et sc. med. Ernst Alfons Gruber
Erscheinung 8

Der Geist eines Wissenschaftlers im Körper eines Staatsmannes, so beschreibt ihn sein Vater häufig.
Der Arzt und Gerichtsmediziner ist mit seinen 1,93m und sicherlich zweieinhalb Zentnern Körpergewicht eine eindrucksvolle Erscheinung. Sein rundes Gesicht wird dominiert von einem dunklen Zwirbelschnauzbart, während das zurückgekämmte, dunkelbraune Haupthaar bereits zurückweicht und an den Schläfen ergraut ist.
Der Mittvierziger ist stets in feinen Zwirn gewandet, trägt immer einen maßgeschneiderten Dreiteiler, Hut und Schirm bei sich. Zum Schutz gegen Witterung trägt er einen dicken Mantel aus feiner Kamelwolle. Im Labor trägt er natürlich einen weißen Kittel. Auf seiner kurzen Nase sitzt eine Brille mit schmalem Gestell die seine leichte Kurzsichtigkeit ausgleicht.

Wenn er nicht gerade im Sektionssaal oder im Labor arbeitet, trifft man ihn oft in feinen Clubs, Kaffeehäusern und Restaurants beim Spezen, Rauchen und debattieren mit Kollegen und Schriftstellern.

Nach den schicksalhaften Ereignissen im Zusammenhang mit der Mordserie, die in der Karlskirche ihren Anfang nahm, nahm er sich zunächst Urlaub und unternahm eine Ausgedehnte Reise an die Ostsee, um die Strapazen etwas auszukurieren.

"Gesteigert" ist er schon. Einen Radierer brauchte ich freilich dafür nicht... :rolleyes:
Zuletzt geändert von Zyrrashijn am 10.02.2016 15:24, insgesamt 1-mal geändert.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2016 14:12

Kein Stress :D

Bild

Edit: Gruber vermerkt bitte das er dank Knalltrauma auf einem Ohr nicht mehr gut hört (wars das rechte?)

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12583
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Nicolo Bosvani » 10.02.2016 14:14

Klingt sehr reizvoll.

Ich befürchte nur, dass ich im Moment nicht ausreichend Zeit habe mich erstmal in CoC einzufinden...

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 315
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Farmelon » 10.02.2016 14:17

Tolle Chillkröte! :)
Sarafin hat geschrieben: Ja, eine Vornamen gibt man seinen Kindern sogar in Irland.
Wahnsinn! :ijw: :wink:

@ Steigern
Ich hab meinen ja schon im alten OOC gesteigert, nur das mit dem Französisch steht eben aus, und eventuell was wegen den Studien. Wobei ich das mit dem Französisch ja hier noch einmal aufwerfen sollte.

Ich hoffe ich hab bei der Fortführung von Siggis Beschreibung nichts vergessen, aber der hat ja kein Trauma erlitten. Aber das er ernster drauf ist, je nachdem, halte ich für plausibel. Ein Kriegstrauma wollt ich ihm jetzt nicht andichten, aber das alles hinterlässt ja spuren.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2016 14:20

Die Stabilitätsverluste bleiben, bis auf das was ihr als Belohnung zurückerhalten habt bzw. wenn ihr eine Therapie gemacht habt geht auch noch was, aber ich nehme an das betrifft nur Tully.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 315
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Farmelon » 10.02.2016 14:24

Dann passt das ja, so ein paar kleinere Schliffe, etwas mehr Ernst, ein etwas anderer Blickwinkel durch das Grauen.
Siggi ist nach dem Abenteuer sogar stabiler als vorher. :censored:

Nachtrag:
http://dsaforum.de/viewtopic.php?p=1548623#p1548623
Mythoswissen auf 07%

Das ist mir vorher entgangen.
Maximalstabilität ist doch 100 abzüglich Mythoswissen, damit also nur noch 93?
Dann muss ich Daheim noch einmal drauf schaun, ich glaub das hab ich versehentlich übersehen und Siggi eventuell doch ein klein wenig verloren. :)
Zuletzt geändert von Farmelon am 10.02.2016 14:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Iwanomi
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 2553
Registriert: 13.04.2010 19:24
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Iwanomi » 10.02.2016 14:42

Sollten noch Charaktere gesucht werden, so würde ich gerne teilnehmen.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2016 14:45

Iwanomi hat geschrieben:Sollten noch Charaktere gesucht werden, so würde ich gerne teilnehmen.

Siehe erster Beitrag.
Wer teilnehmen möchte sollte sich die Mühe machen ihn vollumfänglich zu lesen.

Benutzeravatar
Iwanomi
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 2553
Registriert: 13.04.2010 19:24
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Iwanomi » 10.02.2016 15:04

Das mache ich doch gerade erst :lol:

Ich werde mich dann mal ans Charakterbasteln machen :wink:

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2016 15:12

Konzept/Hintergrund/Auszug aus seinem Tagebuch/Briefverkehr reicht erstmal!
Irgendwas stimmiges :)

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 315
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Farmelon » 10.02.2016 15:14

Fenia_Winterkalt hat geschrieben:Die Stabilitätsverluste bleiben, bis auf das was ihr als Belohnung zurückerhalten habt bzw. wenn ihr eine Therapie gemacht habt geht auch noch was, aber ich nehme an das betrifft nur Tully.
So, ich maskiere die Rechnerei mal, um nicht jeden zu verwirren. Ich hoffe ich hab jetzt alles verstanden.

Meisterinformationen: Hab die Suche bemüht, er hat zweimal Stabilität verloren.

Siggi hat aktuell Maximal 99-7 durch das Wissen = 92 Maximalstabilität.

Er hatte zum Start MAG * 5 = 90 gSTA gehabt.

3 verloren im Vogelmann macht noch 87 gSTA, bei maxSTA 99.

+6 dazu am Abenteuerende macht 93 gSTA für Siggis Konto.

Mythoswissen 07%, senkt die maxSTA auf 92, wie Oben erwähnt. Also darf Siggi nur maximal 92 Stabilitätspunkte besitzen.

93 gSTA sinken auf 92, da die maxSTA = 92.

Trotzdem geht Siggi mit 2 mehr aus dem Fab raus als er hineingegangen ist. Mehr darf und kann er aber nicht bekommen, da das Mythoswissen das Maximum senkt.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2016 16:34

Geistige Stabilität

Hier bitte nichts durcheinanderbringen!

Maximale Stabilität: 99 - Mythoswissen
Geistige Stabilität (gS): MAx5 (Ändert sich nur wenn MA sich ändert)
Stabilitätspunkte (STA): Momentaner Stabilitätswert

Für Siggi:
Maximale Stabilität: 92
Geistige Stabilität: 90 (Powergamer!)
Aktuelle Stabilität: 92 (genau, da nach oben abgeriegelt)

Aaaber das wäre ja nur der Stand wenn Siggi die Bücher gleich weggeschlossen und nieeee wieder angefasst hätte... das sehen wir dann noch.

Tully kann sich übrigens noch 5% Mythoswissen dazu packen, das ist sozusagen die 'Belohnung' fürs Verrückt werden :D

Ansonsten fände ich es schön sowas vielleicht per PM oder im Vogelmannthreat zu machen, ich möchte Interessenten nicht durch solche Zahlenspiele abschrecken, im Spiel selbst braucht man es wirklich nicht so oft und so kompliziert wie es gerade wirkt ist es auch nicht!! Ehrlich!

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 11591
Registriert: 25.05.2005 22:44

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Sarafin » 10.02.2016 16:36

Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn wir weibliche Neuzugänge kriegen würden. Ich mag gemischte Gruppen. :)
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2016 16:50

Von mir aus gerne! Aber bitte beachten das es Gleichberechtigung noch nicht wirklich weit fortgeschritten ist. Man kann ein unabhängiger Geist sein, aber das heißt nicht das man auch als Ärztin angestellt wird, außer vielleicht in der Geburtshilfe ;)
Und als ledige schon 3x nich!

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 315
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Farmelon » 10.02.2016 16:56

Danke, also fast richtig sortiert. Wenn man da einmal durchsteigt, dann geht es wirklich recht leicht. Also muss ich beim Würfeln noch drauf achten ob es auf gS geht, oder auf STA. Danke. Habs korrigiert.
Fenia_Winterkalt hat geschrieben:Aaaber das wäre ja nur der Stand wenn Siggi die Bücher gleich weggeschlossen und nieeee wieder angefasst hätte... das sehen wir dann noch.
Jupp, das kommt da noch drauf, sobald ich was dazu erfahre.^^

Gerne auch weiteres per PN, das wir hier nicht Vollkleistern.

Siebenstreich
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 202
Registriert: 05.02.2016 21:34

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Siebenstreich » 11.02.2016 08:53

Hallo Fenia und natürlich auch Hallo an alle Spieler ;)

Ich würde es gerne mal versuchen und würde mich über eine Chance freuen. Ich habe keine Ahnung von dem Regelsystem. Da aber oben steht, dass man auch ohne willkommen ist, dachte ich ich versuche es einfach mal.

Ich liebe Wien. Ich war dort selbst schon und fand die Wiener Oper sehr spannend. Ich kann mir auch gut vorstellen, einen weiblichen Charakter zu spielen. Eine genaue Idee würde ich dir Fenia in Kürze schicken. Ich muss mir erst noch ein genaues Bild der Damenwelt zu dieser Zeit machen ;)

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 11.02.2016 08:58

Vielleicht hilft das: http://www.kubiss.org/hkk-20er-jahre/frau.html

https://www.dhm.de/lemo/kapitel/weimare ... -frau.html

Auch wenn es nicht um Wien geht.

Ich war übrigens noch nie in Wien :D

Das Regelsystem nicht zu kennen ist nicht schlimm.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 315
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Farmelon » 11.02.2016 09:05

Die Suffargetten dürften da ja auch noch recht aktuell sein, auch wenn der Großteil schon gelaufen ist könnte das für den Hintergrund eines weiblichen SCs interessant sein, vor allem wenn es in Richtung emanzipierte oder quertreibende Frau geht. Da gibt es ja ganz aktuell auch einen Film zu, auch wenn der glaub ich in England spielt. Aber das war ja auch Hauptsächlich dort. :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Suffragetten

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 11.02.2016 09:13

In Wien haben Frauen seit 1918 das Wahlrecht.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 315
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Farmelon » 11.02.2016 09:16

Wien ist eben der Nabel der Welt. Fortschrittlich und weisungsgebend. Man kann einfach nur stolz sein, das Privileg zu genießen ein Bürger dieser beeindruckenden Metropole zu sein. Da kann man sich auch mal auf so etwas modernes einlassen, wie das Frauenwahlrecht. Faszinierend, ich denke mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Und jetzt auf ins Kaffeehaus!

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 11.02.2016 09:23

Ja is klar.. Liechtenstein war eines der letzten Länder das das Frauenwahlrecht eingeführt hat.. 1984!

Krass.. da war ich schon in der Schule..

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 315
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Farmelon » 11.02.2016 09:27

Dann hat Mama Liechtenstein der Welt sogar einen Gefallen getan, als sie dahin gezogen ist! :ijw:

Liechtenstein war glaub ich auch mit eines der Letzen Länder, das Autobahnen bekommen hat, ist generell etwas....rückständig. Wien dagegen, Wien ist wie die große Liebe. Einmal gekannt, nie mehr vergessen. Alleine die Lichter bei Nacht, die modernen Lichtspielhäuser haben sogar Ton! Der Charleston, die attraktiven Damen, bei Kafee und Zigarette. Oder gar beim unzüchtigen Foxtrott und einem Gläschen Absinth...... *schwärm*
Ja gut, andere Städte mögen ein lebendigeres Nachtleben haben, aber dafür haben wir in Wien das Moderne elegant mit der Vergangenheit verbunden, moderne ohne den Charme und Eleganz der wundervollen Metropole zu verlieren. So etwas, so etwas nennt man Weltklasse!

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 11591
Registriert: 25.05.2005 22:44

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Sarafin » 11.02.2016 12:19

Du könntest Werbetexter werden, Farmelon. Sehr schön!
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 404
Beiträge: 14354
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 11.02.2016 13:53

Ich habe jetzt vier Interessenten, wenn auch noch nicht 4 'richtige' Einreichungen, ich denke aber das ich mit den vieren erstmal eine gute Auswahl habe. Daher verhänge ich erstmal einen Bewerbungsstopp. :)

Bodb
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 5970
Registriert: 21.06.2010 20:58

Re: [OOC][CoC]Blutwalzer

Beitrag von Bodb » 11.02.2016 14:18

Ich werde dieses Mal nicht dabei sein, also halt bitte keinen Platz für mich frei. Und wenn später mal wieder jemand abspringt, kann man ja immernoch darüber reden. ;)

Antworten