[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Themenabweichende Fragen zu Threads aus den Online-Abenteuer-Foren.
Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 11574
Registriert: 25.05.2005 22:44

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 06.12.2017 08:41

Nur damit ihr mitlachen könnt ...
Wurf auf Überreden im Discord:
WürfelsklaveBOT - heute um 08:35 Uhr
Sarafin: 3d20 = (20+20+4) = 44

Wenigstens geben bei Assaltaro Patzer SEs. Manchmal verzweifle ich daran, wie sehr die Würfel diesen Zauberer hassen. :rolleyes:
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 14334
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.12.2017 09:43

Würfel Würfel

Koboldgeschenk
Fenia_Winterkalt hat 3w20 gerollt:
13, 8, 10


9ZfP* übrig

Alle mit einer MR <=9 sehen einen Dukaten in Rübes Hand. Alle anderen..
SpoilerAnzeigen
einen Knopf

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 14334
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.12.2017 16:14

Achso, zum Thema weitere Spieler.
Ich habe nichts dagegen. Ich denke zwar auch wir sind sehr viele, aber die Aktivität geht ja stark auseinander und es müssen ja nicht immer alle am gleichen Ort sein vielleicht.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 11574
Registriert: 25.05.2005 22:44

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 07.12.2017 07:15

Ich schließe mich Fenia da vollumfänglich an.
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 14334
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 07.12.2017 13:39

Die erste Dukate hat Rübe aber Geron nur zur Aufbewahrung gegeben, was ich nochmal festhalten möchte (Die ist übrigens auch echt). Weil er meinte es wäre zu gefährlich für sie damit rumzulaufen. Die Zweite hat er glaube ich gar nicht angenommen.

Samweis
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1096
Registriert: 16.11.2016 20:42

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 07.12.2017 17:09

Auch, wenn mein Beschreibungstext mit Assaltro noch nicht abgestimmt ist, was ich eigentlich gerne mache, poste ich jetzt doch schonmal unter Vorbehalt. Da Charakter und HG Geschichte mit ihr abgestimmt sind.
Als Farbe hätte ich gerne color=#BF00BF, hoffe die ist noch frei.

Freue mich auf das Spiel mit euch

Siegfried Baronett von Tollingen, Ritter des alten Weges
http://alandofmythandatimeofmagic.weebl ... 1423946566

CH 12, KK 15, 2,0 Meter, adlig
Das stolze Banner der Feenritter flackert lebendig im Wind, als Siegfried auf die Gruppe Reisender zu hält. Groß und imposant ist der 2 Meter Hüne anzuschauen und sein Pferd steht ihm in nichts nach. Ist es doch ein echter Tralloper Riese und erfasst eine Schulterhöhe von knapp 2,1 Meter. Scheinbar genießt das Pferd diesen Ritt, lässt es sich doch nicht nehmen auf die Gruppe der Reisender zuzutänzeln, vermutlich um diese von der großen Wichtigkeit des Ritters zu überzeugen, dem das Tänzeln scheinbar nicht ganz so recht ist. Der Körper des Mannes und des Pferdes sind in eine leichte Kettenrüstung gekleidet und an der Seite, hängt eine schwarze Schwertscheide, welche ähnlich wie der schwarze Griff des Schwertes mit einem kunstvollen verschnörkelten, goldenen Muster verziert ist. Im Knauf des Schwertes wurde das Wappen derer von Tollingen eingraviert. Falls jemand Siegfried, so der Name dieses edlen Reckens, fragt, was es mit dem Schwert auf sich hat, erzählt dieser gerne die Geschichte von Frostgrim, dem Schwert des Schützers von Tollingen. Seit etlichen Generationen dient das Schwert dem Beschützer der Baronie Tollingen. In schweißtreibender Arbeit haben damals Waffenschmiede das Schwert 33fach geflämmt und zur Meisterschaft geschmiedet. Seitdem überreicht jeder neue Baron symbolisch das Schwert an seinen Streiter. Zurzeit ist dieses Siegfried der jüngere Bruder des aktuellen Barons und somit ein Baronett und Wohlgeborener.
Faran dagegen ist der Name des Pferdes, wenn auch groß und imposant ist es mit seinem stichelhaarigen Fell nicht unbedingt eine Schönheit, hat dafür allerdings einen starken eigensinnigen Charakter. Iin beidem ähnelt er seinem Herren. Denn auch Siegfried ist nicht wirklich eine klassische Schönheit, insbesondere eine1 Silberstück große Brandnarbe im Form eines ausgefransten Viereckes unter seinem linken Auge und zwei mit Brandnarben übersäte Hände, verhindern dieses.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 859
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 07.12.2017 23:11

Fenia_Winterkalt hat geschrieben:
07.12.2017 13:39
Die erste Dukate hat Rübe aber Geron nur zur Aufbewahrung gegeben, was ich nochmal festhalten möchte (Die ist übrigens auch echt). Weil er meinte es wäre zu gefährlich für sie damit rumzulaufen. Die Zweite hat er glaube ich gar nicht angenommen.
Ist richtig. Geron hat aber dennoch mindestens zwei gesehen, was zu einem Straßenkind nicht passt und obs legal ist oder nicht ist für ihn so wichtig wie ein Häufchen Pferdedung. :ijw:

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 14334
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 07.12.2017 23:13

Ja, ich wollte es nur erwähnen falls sich der zauberer die Dukate mal genau ansehen wollte, die wäre halt noch da :D

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 6033
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 12.12.2017 08:13

@KAW ein guter Schwimmer könnte es vielleicht schaffen, ist aber schon wirklich weit.

Tut mir leid ich verlier manchmal den Überblick welche Informationen ich auch hier nochmals geben muss. Sollte im Februar spätestens auch besser werden
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Samweis
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1096
Registriert: 16.11.2016 20:42

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 12.12.2017 18:27

@Black Feather ist dir OT bewusst, dass Siegfried nie gesagt hat, dass die Schar Unheil bringt? Sondern einfach drei Noobs von denen er nicht weiß, ob sie schwimmen können auf einem wackeligen Boot amateurhafte Bewegungen machen gesehen hat? Und Angst hat, dass das ins Auge geht? anschließend wird er von einem einfachen Geschichtenerzähler (der noch nicht einmal den Anstand hat ihn beim Namen oder TItel zu nennen) angepöbelt und aufgefordert gefälligst Rede und Antwort zu stehen (da war ja nirgendswo ein Fragezeichen, als der Geschichtenerzähler fragt nicht, sondern fordert auf.)

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 859
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 13.12.2017 00:36

@Samweis Ist mir OT schon klar. Aber aus Sicht Gerons hat er sich zuerst ganz normal mit der fast richtigen Anrede (wusste halt nicht ob hoch oder nicht) vorgestellt wurde dann ignoriert, dann wird er gleich in Verbindung mit Unheil gebracht (dies wird später nicht weiter erläutert wie es gemeint war, da man den Satz auch zweideutig auffassen konnte.) und meint dann, dass die böse Hexe Unheil bringt und fragt dann nach dem Herrn der Hexe (der Satzbau lies Punkt als auch Fragezeichen zu, aber sieht für mich mit Punkt besser aus) wobei die Frage so oder so zu verstehen wäre (eben zweideutig).

Und wenn wir schon dabei sind und ihr von Pandlaril gesandt seid, dann könnt ihr uns vielleicht auch erklären wer der Herr dieser Feindin eurer Göttin ist.

Und wenn wir schon dabei sind und ihr von Pandlaril gesandt seid, dann könnt ihr uns vielleicht auch erklären wer der Herr dieser Feindin eurer Göttin ist?

Bei der Belehrung der Anrede meinte er das Geron sagte "Hey Ritter" was er nicht tat, er sagte "werter Ritter" und dann stets mit einem Respektvollen "ihr" nicht mit "du".
Außerdem hat Geron nicht mit einem Wort der Fee Pandlaril oder dem Ritter irgendetwas vorgehalten oder vorgeworfen, was der Ritter seinerseits aber schon ausdrückt und unritterlich einem Unbewaffneten gleich mit dem Schwert gedroht.
Schlussentlich wird seine nettere, sachliche Erklärung vollkommen ignoriert und der "seltsam redende Ritter, der soeben aufgetaucht ist" darf mitfahren, wohingegen der "minimal länger bekannte seltsam redende, der bis jetzt immer nett war und normal geredet hat" einfach kalt am Ufer stehen gelassen wird.

Letztendlich rühmen sich weder der Ritter noch Geron einem guten Benehmen, was für einen Gaukler evtl. weniger gewichtig ist (hier kommen noch die oft schwierig erlebten Verhältnisse Herrscher - Fahrendes Volk dazu) als einem Ritter mit Prinzipien und Ehrenkodex (gehe vom Ritter alten Schlags aus).

Samweis
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1096
Registriert: 16.11.2016 20:42

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 13.12.2017 01:51

Ich sehe die Situation ein wenig anders als du, jetzt rein ot und habe damit it anders gehandelt. Schreibe dazu heute Abend noch mal meine Auffassung, da ich jetzt keine Zeit habe.

Samweis
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1096
Registriert: 16.11.2016 20:42

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 13.12.2017 05:47

Nee ehrlich gesagt habe ich keine Lust das OT zu behandeln. Wir sehen die Situation wohl IT als auch OT sehr unterschiedlich, dann können wir den Disput ja auch IT klären

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 859
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 13.12.2017 10:16

Ich verstehe das Problem hier (OT) eigentlich gar nicht. Wir betreiben ein Rollenspiel und wenn sich im Spiel Missverständnisse ergeben bin ich eh immer einer, der dies IT löst. OT bin ich weder beleidigt noch böse und hätte überhaupt keine Erklärung gepostet, da sich sowas wie schon gesagt früher oder später IT in einem Gespräch ergeben sollte.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 14334
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 13.12.2017 10:28

Wenn eine IT Konsequenz aber wäre das einer der Betreffenden eine empfindliche Strafe erhält, bin ich doch eher dafür das OT wenigstens anzusprechen.
Geron bringt sich, aus meiner Sicht, gerade in eine schwierige Situation. Klar, Rübe verhält sich auch nicht angemessen, aber sie weiß es halt nicht besser (Weltfremd Obrigkeit/Autoritäten). Aber so schlau wie Geron daherredet kann man ja gar nicht anders als ihm Absicht zu unterstellen.
Warum geht er denn hin und fordert von dem Ritter eine Antwort? (Wer ist der Herr der hexe!!!???) Der Ritter weiß weder worum es geht, noch muss er irgendwem von uns Rede und Antwort stehen.
Sich dann aus der Situation zu beamen ist auch nicht gerade hilfreich.

Das er dem Wirt erzählt der Ritter hätte sich als Hochwohlgeboren vorgestellt ist auch nicht hilfreich! Das ist nämlich nicht korrekt und wäre auch falsch. In dem Fall hätte sich der Ritter als ein Graf ausgegeben der er nicht ist. Was ein Verbrechen ist! Was der Gaukler da also gerade betreibt ist Verleumdung!
Das ist dir als Spieler vielleicht nicht bewusst, aber dein Charakter sollte das eigentlich wissen. Sowas IT eskalieren zu lassen kann nur unschön enden.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 859
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 13.12.2017 12:03

Also 1. ist eine falsche Anrede kein Grund für eine empfindliche Strafe, wenn dann für eine Belehrung, tracht Prügel oder so. Ich rekapituliere mal:

Auftreten und Vorstellung des Ritters:
Samweis hat geschrieben:
07.12.2017 18:59
Wöhrend sich die Helden noch unterhalten, hören sie plötzlich ein leises Hufgetrommel und kurze Zeit später schält sich aus Regen und Nebel, die Umrisse eine riesigen Gestalt heraus. Zuerst könnt ihr durch die schlechte Sicht lediglich die Umrisse dieser 3 Meter großen Gestalt ausmnachen. Nach und nach verbessert sich die Sicht aber und ihr seht einen großen Mann in einem polierten Kettenhemd, auf einem großen weißen Pferd sitzen. Während dr Mann langsam auf euch zuhält, bemerkt ihr, dass er ein an einer Lanze befestigtes Banner trägt und sein Pferd nicht wirklich weiß, sondern eher stichelhaarig ist. Er reitet auf euch zu, wobei sein Pferd in einen taktvollen, rhythmischen Gang wechselt. Als er euch erreicht habt, nimmt er den Schaller von seinem Kopf und klemmt ihn unter seinen Arm und spricht euch an: "Den Zwölf Göttern zum ehrenwerten Gruße liebe Nachbarn, mich deucht ihr seid jene, die ich gesucht habe. Mein Name ist Siegfried von Tollingen, Ritter ihrer allerheiligsten Fee Pandlaril, Herrin und Schützerin dieses Wassers und des drumliegenden Landes. Deucht es mich recht, dass ihr jene seid die den Trutzstein erkundigen wollt ? "

Anrede von Geron zum Ritter:
Black Feather hat geschrieben:
07.12.2017 23:10
Auf den Weg zum Trutstein

"Den Zwölfen zum Gruß, euer Wohlgeboren. Geron Fredor mein Name, geschichtenerzählender Gaukler." Stellt sich Geron kurz den Ritter vor. Das Gespräch zwischen der Gruppe und dem Ritter registriert er aber hält sich zurück. Adlige bringen nur Unglück, meinten die anderen, also halte ich mich von ihm fern. Dann nimmt er die Ruder,
welche die Fischer auch benutzt haben und steigt zu Rübe ins Boot und bringt die Ruder so an wie er glaubt es bei den Profis gesehen zu haben. "Warte Rübe, die Dinger brauchen wir um rüber zu kommen" Dann beginnt er - wie die Fischer - die zwei Stangen zu bewegen ohne sichtlich den Stein näher zu kommen.

Höfliche Vorstellung Gerons wurde ignoriert:
Samweis hat geschrieben:
08.12.2017 09:57
Gleichmaßen höflich, wie auch begeistert, begrüßt Siegfried die beiden liebreizenden Damen, bevor er sich wieder an Curthan wendet." Ja, durchaus bin ich in der Lage ein Boot zu manövrieren, würde es doch zuhöchst unschicklich sein, als Manne einer Wassergöttin nicht über diess Wissen zu verfügen. Dann lächelt er Curthan an, nachdem er eine weitschfeifende Geste zum Boot vollzogen hat betrachtet ihr, als weiser unter den gelehrten Herren, es wirklich, als erachtenswert, dass ihr und eure Mannen Aufsehen erregt? Wieviel Fischer meint ihr werden in ihren Heimen die Kunde von dieser Gesandschaft verbreiten?
Während die Leute im Boot überlegen wie man ablegt werden diese von der Seite unterschwellig angemacht, aber nicht direkt angesprochen.
Samweis hat geschrieben:
11.12.2017 17:26
"Nun ja, mag es auch wohl wahr sein, dass der Trutzstein schon länger hier steht, bedeutet dieses ja nicht, dass ich alleine seinetwegen hier bin. Und drüber hinaus sei bedacht, dass ich wohl ein adlig Geborener bin, aber zuerst in der Schlachtlinie bin ich ein Streiter Pandlarils und als solch einer lenken meine Füße den Weg, welcher sie mir vorgibt. Somit, ist es nicht meine Aufgabe zu entscheiden, wie lange der Trutzstein schon hier weilt, sondern lediglich welches meine Queste ist, die mir zur Zeit auferlegt ist." antwortet Siegfried in einem steifen und höflichen Ton, bevor er sich noch einmal erstaunt, die Bemühungen von Curthans Mannen anschaut. "Gelehrter Herr Curthan, meinet ihr nicht, ihr solltet bei eurer Schar einschreiten? Bevor das Unheil seinen Verlauf nehmen kann"
Geron, der mit den Leuten im Boot abgelenkt war und eben das von der Seite hörte antwortet. (mit werter Ritter und ihr!!)
Black Feather hat geschrieben:
11.12.2017 22:15
Am Ufer beim Trutstein

Als Geron die Worte des Ritters vernimmt schnaubt er aus. "Werter Ritter, wenn hier jemand Unglück bringt, dann sind es nicht die Begleiter des Gelehrten Curthan, sonder die ausgestoßene Tochter Satuarias in den Bergen. Und wenn wir schon dabei sind und ihr von Pandlaril gesandt seid, dann könnt ihr uns vielleicht auch erklären wer der Herr dieser Feindin eurer Göttin ist. Denn wenn ich Curthans reden versehentlich gelauscht habe, dann ergibt sich mir daraus der Sinn, das der Unglück bringt, wer Unschuldige unwissentlich in den Müll treibt und nicht der Unwissende, der es nicht wissen kann und nicht aufgeklärt wird." Der Geschichtenerzähler ist etwas verstimmt. Geron wartet wohl auf eine Antwort, bevor er dem hohen Herrn Platz macht.
Ritter stellt sich zum zweiten mal vor und wirft Geron die "du" Form vor, sagt das Geron was gegen den Ritte oder seiner Herrin sagte und macht drohende Geste mit dem Schwertknauf gegen einen unbewaffneten.
Samweis hat geschrieben:
12.12.2017 15:50
Ein wenig verwundert schaut Siegfried auf Curthan. Hat dieser Blitzeschleuderer nicht zugehört. Es hatte nicht auschließlich mit dem Stein zu tun, sagte er doch, nicht es hatte gar nichts mit ihm zu tun. Dann antwortet er aber gewohnt höflich:"Sehr gelehrter Herr, zuzrzeit obliegt es mir nicht die Art der Queste zu erläutern, dennoch richte ich an euch die Bitte, euch ein Teil des Stückes begleiten zu dürfen. Gerne geht, wenn ihr es, erwünscht mein Schwur an euch im Namen der Götter, dass ich auf rechschafffenen und göttergetreuen Wege reite, solange, ich ein Part dieser Gruppe bin." Kurze Zeit hört er aus dem Boot das Gesagte von Geron. Augenblicklich strafft sich seine Haltung und er geht die paar Schritte zum Boot hinüber, Quod disputatit Iovi , non disputatit bovi. mit einer normalen Stimmlautstärke und einer besonders freundlichen Tonlage, erwiedert er dem Gaukler:" "Siegfried von Tollingen, Ritter ihrer allerheiligsten Fee Pandlaril, Herrin und Schützerin dieses Wassers und des drumliegenden Landes. Als Anrede genügt auch ein einfaches euer Hochgeboren, Hey Ritter, dagegen nicht. Ansonsten entfleuchte es meinem Verständnis, ob ihr gerade mich oder gar meine Herrin die Fee Pandlaril oder meiner oder ihre Taten in irgend einer Form diskreditieren wolltet" nun senkt sich demonstrativ seine Hand zu seinem Schwertknauf:" Oder für euch etwas verständlicher gefragt: Habt ihr einen Einwand gegen mich oder meine Herrin und unsere Taten? Während er auf die Antwort wartet, wendet sich sich Blick an Yeshinna und er deutet ihr mit einem errhoebenen Zeigefinger an, dass er von ihrem Sprung beeindruckt ist. Dann wendet er seinen Blick gen Rübe und zeigt mit seinem Daumen auf Faran, während er Rübe fixiert, die ja noch einen neuen Begleiter sucht.
Geron besinnt sich nach Rübes Worten und antwortet ohne Zorn.
Black Feather hat geschrieben:
12.12.2017 17:02
Am Ufer beim Trutstein

Bei dem Wortschwall von Rübe muss Geron herzhaft lachen und hat seinen Groll schon wieder vergessen. "Du hast recht Rübe, über miesepetrige Muffel was auch immer braucht man sich nicht aufzuregen, sonnst steckt man sich mit ihrer Miesepetrigkeit an." Als ihn dann der Ritter so angeht erwidert er nach kurzem durchatmen und mit den Worten Rübes ganz galant. "Euer hochwürdigster Hochwohlgeborener Siegfried von Tollingen, Ritter ihrer allerheiligsten Fee Pandlaril, Herrin und Schützerin dieses Wassers und des drumliegenden Landes. Erstens will ich keine Taten diskeditieren, was auch immer das Bedeutet, aber ihr meintet zum Gelehrten Curthan, dass wir das Unheil lostreten würden, was ich strickst von uns weise, da wir hier sind um meinen Kollegen der gesprochenen Kunst helfen wollen, was zugleich das ansinnen seiner Herzensdame und eurer Herrin sein müsste, wenn ich es richtig verstanden habe. Zum Zweiten habe ich noch nie einen Rittersmann gesehen, der einem unbewaffnet gleich mit dem Schwert droht, nur weil dieser die korrekte Anrede eines hochwohlgeborenen nicht von einem wohlgeborenen oder eines noch höher geborenen unterscheiden kann bzw. überhaupt erkennt wie hoch der Stand des Adligen ist, abgesehen davon dass er ein Ritter ist. Abgesehen davon wäre es doch unverhältnismäßig, gleich zum Schwert zugreifen, würde doch wohl die Hand, wie sie auch sein gegenüber lediglich hat auch genügen um eine tracht Prügel anzudrohen. Und ihr könnt mich, so wie ich mich euch hochwohlgeborenen Herrn bereits vorgestellt habe Geron nennen. Drittens war meine Frage, da ihr der allerheiligsten Fee Pandlaril dient, ob ihr den Herrn der Hexe benennen könnt, welche in den Bergen wohnt." Zu Rübe meint er im entschuldigenden Tonfall. "Wenn ich nicht mehr miesepetrig bin, darf ich dann mitfahren? Ich verspreche auch fröhlich zu bleiben und mich mit dem Geschichtenerzähler gut zu unterhalten." Nachdem er dies gesagt hat macht er sich auf das Boot vorsichtig zu verlassen und hofft auf die Erlaubnis von Rübe, mitfahren zu dürfen.
Geron war höflich und wird abermals einfach ignoriert, anscheinend scheint der Ritter bloß auf unhöfliches zu reagieren.
Samweis hat geschrieben:
12.12.2017 18:54
"Wenn es euch beliebt wertes Fräulein, dann wäre es mir eine Ehre, dass Boot zu rudern, so dass weder ihr noch die liebreizende Dame schuften muss." antwortet Siegfried mit einem lächelnden Blick Richtung der beiden Frauen. Den Gaukler ignoriert er dagegen, es gab drei Möglichkeiten auf seine Art zu reagieren, die einfachste und schönste Lösung, war ihn zu ignorieren, wahrscheinlich hatter der arme Mann weder Anstand noch Etikette erlernt. Faran der inzwischen herangetrottet war, immer seinem Herren hinterher, übersetzt für Rübe.
PferdischAnzeigen
Ha, ich glaube Siegfried wollte nur sehen, ob du Spaß verstehst mit mir. Aber ich würde Siegfried mitnehmen, er redet zwar manchmal komisch. Aber wir machen das immer so, auf dem Trockenen trage ich ihn, auf dem nassen fährt er mich, dass kann er gut.
Und als Endergebnis darf Geron nicht einmal mitfahren, wird von Ritter ignoriert und soll dann noch bleiben? Tut mir leid, für ihn ist es sinnvoller sich umzuhören, ob der Ritter normalerweise höflich zu anderen ist und somit evtl. mit den falschen Fuß vom Pferd stieg oder immer so ist.
Wenn der Ritter als manchmal komisch aber in Ordnung bekannt ist, ergeben sich weitere Gesprächsoptionen um auf einen grünen Zweig zu kommen oder der Ritter bleibt ihm erstmal unsymphatisch und wird wie auch er ignoriert.

Hätte es etwas geheißen, "schreitet ein bevor eure Leute ins Wasser fallen", wäre es auch anders rübergekommen.
Aber aus dem nichts kommen, jemanden, der sich normal vorstellt ignorieren und dann mit den Worten "Unheil lostreten" (könnte auch ein weiterer Konflikt zwischen Pandlaril und Hexe bedeuten) anfängt ihn zu beachten und dann gleich mit überflüssiger Vorstellung, Vorwürfen und Drohgebärden weitermacht und eine beschwichtigende Antwort dann ignoriert kommt erstmal blöd rüber, egal ob die Person ein Ritter oder ein Bauer wäre.
Zuletzt geändert von Black Feather am 13.12.2017 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 14334
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 13.12.2017 12:11

Und dann zeigt er den Ritter bei der Etikette Polizei an?

Ich denke nicht das ein Ritter jedem dahergelaufenen Gaukler die gleiche Höflichkeit erweisen muss wie einem Magier oder einer Geweihten. Und das sollte dem Gaukler auch klar sein.

Darüberhinaus ist Geron aber nach seiner Vorstellung auch weggegangen! Die Boote liegen nämlich gar nicht da wo sich Magier und Ritter unterhalten. Der Ritter muss ja nicht rüberbrüllen. Dagegen hat Geron offenbar Zauberohren wo er das gesagte hören kann. Das scheint mir langsam der Kern des Missverständnisses zu sein.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 859
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 13.12.2017 12:14

Die Entfernung zum stelle ich mir als höchstens drei Meter vor. Wieso sollten die Fischer komplett wo anders anlegen als die Leute, die ihm dafür zahlen ihnen das Boot zu überlassen rumstehen?

Samweis
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1096
Registriert: 16.11.2016 20:42

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 13.12.2017 12:51

@Black Feather wie gesagt ich habe keine Lust auf eine OT Diskussion, aber wenn du Sätze von mir in Anführungszeichen setzt und mich somit zitierst, möchte ich dich bitten, dass zu schreiben, was ich geschrieben habe und nicht, dass was du lesen möchtest. Ich habe nicht die Wörter "Unheil lostreten" benutzt, sondern "Gelehrter Herr Curthan, meinet ihr nicht, ihr solltet bei eurer Schar einschreiten? Bevor das Unheil seinen Verlauf nehmen kann" mit einem erstaunten Gesichtsausdruck gesagt, na gut den Gesichtsausdruck konnte Geron bei strömenden Regen und Wind, 5 bis 7 Meter Entfernung zwar nicht wahrnehmen, andererseits, wenn er es gehört hat, dann sah er vielleicht auch das Gesicht. aber dennoch hat er etwas anderes gesagt.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 859
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 13.12.2017 13:32

Samweis hat geschrieben:
13.12.2017 12:51
@Black Feather wie gesagt ich habe keine Lust auf eine OT Diskussion, aber wenn du Sätze von mir in Anführungszeichen setzt und mich somit zitierst, möchte ich dich bitten, dass zu schreiben, was ich geschrieben habe und nicht, dass was du lesen möchtest. Ich habe nicht die Wörter "Unheil lostreten" benutzt, sondern "Gelehrter Herr Curthan, meinet ihr nicht, ihr solltet bei eurer Schar einschreiten? Bevor das Unheil seinen Verlauf nehmen kann" mit einem erstaunten Gesichtsausdruck gesagt, na gut den Gesichtsausdruck konnte Geron bei strömenden Regen und Wind, 5 bis 7 Meter Entfernung zwar nicht wahrnehmen, andererseits, wenn er es gehört hat, dann sah er vielleicht auch das Gesicht. aber dennoch hat er etwas anderes gesagt.
Sorry habe ich tatsächlich falsch zitiert, wobei die Endung "schreitet ein bevor eure Leute ins Wasser fallen" hier besser gewesen werden. (dann wäre eine Zweideutigkeit ausgeschlossen gewesen.

Aber der Knackpunkt scheint die Entfernung zu sein. Wie schon bereits geschrieben gehe ich von wenigen Schritten aus (aus o.g. Grund und da nie eine genaue Entfernung genannt wurde), wobei Fenia und Samweis du meint, dass es sich um mehr als 5 Schritt handelt. Wenn dies so wäre, dann kann Geron tatsächlich nichts gehört und gesehen haben.

@Assaltaro, du bist SL, könntest du bitte deine Entfernungssicht sagen, dann könnte sich diese ganze mehr oder weniger sinnvolle OT debatte und die IT Situation einfach aufklären lassen.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 6033
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 13.12.2017 16:35

Grundsätzlich sind es wirklich nur so 4 Meter, aber wegen dem Regen und dem Wind muss schon lauter geredet werden um das zu überbrücken.
Damit nun nichts editiert werden muss, passt es durchaus dass Geron nur Fetzen gehört hat, was dann zu dem Missverständnis geführt hat.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 11574
Registriert: 25.05.2005 22:44

[OOC] Falkenherz (Märchenwälder Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 14.12.2017 07:18

Schön, dass das geklärt ist.
Kämen wir zum nächsten Punkt ... @KAW, alles klar bei dir? Dein letzter Ingame-Post ist jetzt 12 Tage her. Mittlerweile hast du eine Antwort von Assaltaro auf deine Fragen. Am Montag hast du auf Dienstag vertröstet. Gestern woanders gepostet.
Stressige Phasen, in denen man keine Zeit für FABs hat, gibt es bei jedem und dafür hat jeder hier Verständnis. Gleichzeitig gibt es die verbindliche Absprache sich abzumelden, wenn man länger fehlt. Bitte sag doch mal was dazu, ab wann man bei dir wieder mit vollem Einsatz rechnen kann.
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor

Antworten