Wissen ist Macht. Nichts Wissen ... ach lassen wir das.

 

 

 

[Enqui] Gasthaus: Enge Masche

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 54
Beiträge: 12416
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Nicolo Bosvani » 11.04.2016 16:50

Ob man Falschspieler auch teert und federt, wenn sie absichtlich verlieren?, sinniert Firngrin.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 11.04.2016 21:57

Nennst du mich etwa einen Falschspieler? Braust Sandro auf, nur um Firngrin dann grinsend den Rücken zu klopfen, vielleicht etwas feste. Das wär ja kein Falschspiel, ich würd einfach nur nicht jeden Vorteil nutzen. Hat ja keinen Sinn wenn die mir später Stahl zwischen die Rippen klemmen wollen, nur weil ich zu gut gewinne. Dagegen wär ne lockere Kneipenschlägerei ein Kindergeburtstag.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8396
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 11.04.2016 22:48

Sie schüttelt bei der Beschreibung etwas den Kopf. Dies entspricht eigentlich wirklich nicht dem Kodex und zwar in keiner Auslegung. Und genau deshalb sind wir als Geweihte eigentlich unterwegs um in strittigen Fragen oder auch bei Verstößen die Kompanie wieder auf den rechten Weg zu bringen oder ihnen die Gnade Kors zuteil werden zu lassen. Das Problem und das zeigt sich darin, was du beschrieben hast ist, dass wir auf einem sehr schmalen Grad am Abgrund entlang tanzen. Und manche sind schon gestürzt ohne es zu merken. Das hat nicht unbedingt etwas mit Ehre im herkömmlichen Sinne zu tun. Ein Dorf niederzubrennen muss nicht gegen den Kodex verstoßen, genau so wenig wie schmutzigere Taktiken bei denen jeder Rondrageweihte sich in seinen weißen Wappenrock machen würde. Aber es gibt harte Grenzen auch für uns, die uns ganz klar von den Widersachern unterscheiden. Und wenn deinen Geschichte so passiert ist, wäre ich dir dankbar, wenn du mir die Namen nennen könntest. Zumindest unterhalten sollte ich mich mit meinen Mitgeweihten.

Die Diskussion der Besatzung scheint sie eher zu belustigen. Ihr wisst aber schon alle wie die Leute auf dem Berg da oben auf eine Thorwaler Heldengruppe reagieren werden? Ich meine viel mehr Ablenkung, als da hochzugehen und euch thorwalsch zu verhalten werdet ihr nicht brauchen....

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 2407
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Xexixo » 12.04.2016 11:01

Dann muss wohl doch der Elf ran, wenn Thorwaler zu auffällig sind... schmunzelt Elofey bei dem Kommentar. Ergänzt dann aber auch Allerdings wüsste ich nicht wie ich mich dort vergüngen sollte?!

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8479
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 12.04.2016 11:05

"Ich sehe doch nicht aus wie ein Thorwaler." und Islogh blickt gekünzelt auf seine gjalsker Tracht hinunter. Er sah nicht mehr ganz so wild aus als in der Vergangenheit, aber krude konnte man die Mode nennen und sich mit exotischem Kram zu behängen oder zu schmücken war er aber den Thorwalern gleich. Nur sein Garethi war nicht dialektfrei, das wußte er.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 12.04.2016 11:29

Sandros Blick liegt etwas länger auf Tsaja, als er vielleicht über ihre Worte nachdenkt, oder auch versucht die Geweihte selber einzuschätzen. Aber schließlich kommt doch noch eine Antwort. Zjaldan Blutauge. Ein Geweihter mit Elfenblut, einem Schuss, was auch seine roten Augen erklärt, oder eher erklärt hat. War er doch auf einem Sklavenschiff der Pestbeule tätig, hatte angeblich auch Verbindungen zur Blutgrube Fasars und hatte auch einen ziemlich miesen Ruf außerhalb gewisser Kreise weil er sich aktiv an Sklavereigeschäften beteiligte. Jemand der etwas zu viel Freude am Blutvergießen und Quälen hatte, inzwischen ist er aber bei Kor, vielleicht auch jenseits der Sphären, wer weiß das schon so ganz genau. Seine derische Existenz hat jedenfalls schon vor ein paar Jahren geendet.

Brin Zornbrecht, Fasar. Wenn seine Sklaven sich weigern in der Arena zu kämpfen lässt er deren Angehörige vor ihren Augen vergewaltigen. Und dann Stück für Stück den Tieren vorwerfen, falls sie es danach wagen sich keine Mühe zu geben. Und damit in der Arena einen leichten Tod zu sterben, was wäre das auch für eine Verschwendung........ Der lebt noch, hat eher einen durchschnittlichen Ruf unter Seinesgleichen. Davon hat Tsaja sicher noch nichts gehört. Ein ehemaliger Novize des Blutauges.

Mohammed ibn Jussuf. Khunchom. Wenn ihm ein Novadi zu früh aufgibt sorgt er gerne mal dafür das dessen Pferde, oder Frauen, ein wenig oder ein wenig mehr leiden bis der Kampfspaß weitergeht. Eigentlich guter Ruf, seine Abneigung gegen Novadis und Ferkinas ist nicht unbekannt, ist aber wirklich öfters an Aufträgen oder Gelegenheiten beteiligt wo etwa eine kleinere Novadi-Gruppe, manchmal Ferkinas, üblicherweise restlos ausgelöscht werden.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8479
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 12.04.2016 11:41

Islogh lauschte den Worten Sandros wie auch Tsajas "Das bringt doch nichts, es gibt immer Einzelfälle die man hervorheben kann. Die Neuhjaldinger, deren Treller ich war, sind Sklavenhalter und Thorwaler, kaum zu glauben aber wahr! ... wir sollten uns lieber Tsaja mit ins Boot holen und ihre Erfahrungen konnte dabei helfen. Wir sind hier zwar fast zuhause, aber eben nur fast." wirft er ein.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 12.04.2016 12:16

Darum geht es nicht, du weiß wie wenig ich davon halte, diese Neuhjaldinger. Wenig hält er von denen, von dieser Treller-Art welche die dort eingeführt haben. Nur ein anderes Wort für Sklaverei! Nicht das er Islogh deswegen weniger oder mehr schätzen würde. Ich werfe ihr diese Haufen Hrangah-Scheiße auch nicht vor, aber wenn sie wirklich ein Auge darauf werfen will, dann ist das gut so! Auch bei uns gibt es welche die drohen zu fallen oder gefallen sind, das ist etwas das ebenso wenig ignoriert werden darf. So wie der Bruder des Hetmanns, er predigt die alten Bräuche doch zugleich entzweit er, streut seinen Samen, hält Schmähreden teils gegen Swafnir, auf den haben wir auch ein besonderes Auge geworfen.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8396
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 12.04.2016 23:52

Tsaja zieht die Nase leicht krau, als er die Dinge beschreibt.
Schwierig, aber ich werde bei Gelegenheit bei diesen beiden einmal vorbeischauen. Allerdings liegt hier der Grund für eine augenscheinlich weite Auslegung des Kodex wohl eher darin, dass Sklaven nicht als Menschen im engeren Sinnne betrachtet werden. Und das Eigentum zu beschädigen um jemanden dazu zu bewegen sich dem Kampf zu stellen, widerspricht nicht dem Kodex, erklärt sie die südländische Sichtweise auf den ein oder anderen Fall.
Auf Isloghs Vorschlag hin zieht sie erstaunt eine Augenbraue hoch und hebt erst einmal abwehrend die Hand. Ich weiß ja noch nicht einmal worum es geht und wenn ihr das Haus da Ausräumen wollt, ist ein Geweihter des Fuchsgottes vermutlich geeigneter...

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 13.04.2016 00:01

Sandro gibt ein Schnauben von sich, als er diese Antwort hört. Hab ich mir fast gedacht, scheiß Sklaverei. Das macht es nicht besser. Aber das du Frauen als Eigentum betrachtest, oder das Verstümmeln der Tiere deiner Pferdegottheit als Eigentumsschaden kommt etwas unerwartet. Oder erlaubt euer Kodex es das so auszulegen, weil Novadis das oft so sehen? Aber Thorwaler haben ja eh eine etwas andere Art damit umzugehen, wenn es jemand wagt sich an Walen oder Delphinen zu vergreifen. Wie auch immer.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8479
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 13.04.2016 10:39

Islogh ignoriert die Bemerkung Sandros und fällt ihm fast ins Wort "Du muss ja nicht, Tsaja. Ich dachte du liebst Herausforderungen und eine ordentliche Tracht Prügel wird bestimmt auch drin sein. Es macht wenig Sinn, wenn wir da alle in das Haus hineingehen, gibt bestimmt genug zu tun und es wird auf jeden spannend. Also ich freu mich." sagt er unverhohlen.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8396
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 13.04.2016 22:27

Tsaja lacht, als ihr der Gjalsker unterstellt, dass sie eine Prügelei mag.
Es kommt darauf an, an welchem Ende der Prügel ich stehe, aber grundsätzlich bin ich für so etwas durchaus zu haben. Trotzdem will ich wenn dann zuvor wissen, was ihr dort aus dem Haus holen wollt, immerhin glaube ich nicht, dass das mit ZUstimmung des Eigentümers passieren wird, oder?

Sandros Schnauben hingegen entlockt ihr erst ein Lachen, bevor sich ihre Stirn in Falten legt.
Unser Kodex ist für Söldner in allen Ländern geschrieben. Und du solltest etwas vorsichtig sein, mit dem was du mir unterstellst. Ich halte nichts davon irgendwen als Eigentum zu betrachten. Aber ich stamme auch nicht aus Al'Anfa.

Die Sklaverei ist real und man kann den Kodex so lesen, dass er Eigentum, als was Sklaven nun einmal gelten, nicht davon geschützt werden. Wenn man einmal davon absieht, dass er ausufernde Zerstörungen des eroberten Eigentums nicht gut heißt. Wen interessiert es denn bitte hier, wenn du einen Sklavenhalter erschlägst? Ohne Verfahren? Niemanden. Mach das in Fasar und man wird dich hinrichten. Das sind unterschiedliche Kulturen und der Kodex bevorzugt hier keine davon.

Dann legt sie den Kopf schief, bevor sie Sandro in die Augen sieht. Und du hast Glück, dass ich gerade erst ein frisches Bier habe und gut gelaunt bin. Unseren Kodex mit den Novadis oder deren Werten zu vergleichen ist in etwa so beleidigend, als wenn ich Swafnir als kleinen Bruder Efferds bezeichnete.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 18.04.2016 10:04

Erneut hört er Tsaja aufmerksam zu, zwar wirkt er auch kurz etwas......weniger erbaut.....bei dem Vergleich Swafnir als Efferds kleiner Bruder, nickt dann aber und erwidert ihren Blick selbstbewusst. Vielen Dank, das du deine Sichtweise und die des Kodex erklärst. Ich denke damit sollten wir das Thema ruhen lassen, wär schade um das gute Bier und die Laune. Was meinst du? Lenkt er dann auch zumindest etwas ein, bereit mit ihr anzustoßen, dieses Thema hier und jetzt zu begraben.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8479
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 18.04.2016 10:23

"Geht doch .... ZUM WOHLE!" entgegnet er den zwei Wortduellanten und stößt ordentlich mit den Anwesenden an.
"Auf in ein neues Abenteuer. Ich kümmere mich als erstes um das Bordell." dann lacht er laut los, war seine Aussage nicht ganz ernst gemeint, oder doch?

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 8396
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Chephren » 18.04.2016 22:57

Sie schmunzelt.
Von mir aus gerne, antwortet sie mit einem Schulterzucken. Und es gibt nichts zu danken. Wenn ein Geweihter seinen Glauben nicht erklärt, dann ist irgendetwas schiefgelaufen.

Zum Wohle, erwidert sie Isloghs Zuprosten.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 20.04.2016 18:14

So hebt Sandro seinen Becher, muss bei Tsajas Bemerkung doch etwas grinsen. Stimmt auch wieder. Zum Wohl!

Isloghs erstes Ziel entlockt dem schwarzen Thorwaler ein breites Grinsen. Unverbesserlich.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2390
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 20.04.2016 22:12

"Die Idee mit dem Bordell gefällt mir. Aber wir sollten unsere eigentliche Aufgabe nicht aus den Augen verlieren. Und vor allem sollten wir los, vielleicht in mehreren Grüppchen, damit die Leute nicht gleich Lunte riechen.", wandte Galathrim sich an die anderen.

Benutzeravatar
shanna
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 5151
Registriert: 15.02.2014 18:29

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von shanna » 26.04.2016 11:29

Saniah sieht etwas verständnislos von einem zum anderen. Dann beschliesst sie, das Gerede über Bordelle zu ignorieren. Soll ich euch vielleicht in die Nähe des Hauses bringen? fragt sie statt dessen in die Runde.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2390
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 26.04.2016 20:57

"Ja, bitte. Ich denke, Du kennst dich hier noch am besten aus, wir sind halt Fremde. Ich wollte vermeiden, das wir als Trupp aufbrechen, das wäre doch sehr auffällig gewesen. Wie dicht kannst Du uns heranbringen, ohne das wir auffallen?" fragend schaute Galathrim Saniah an. Er winkt der Wirtin um seine Zeche zu bezahlen und gibt noch ein gutes Trinkgeld obenauf. Dann steht er auf, tritt zur Tür. um auf die anderen zu warten. Nachdem alle durch sind, schließt er diese hinter ihnen.

Benutzeravatar
shanna
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 5151
Registriert: 15.02.2014 18:29

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von shanna » 29.04.2016 17:53

Das verlorene Objekt

Richtung Irrlichterhügel

Saniah nickt der Gruppe zu und geht, vorsichtig um sich schauend, in die herein brechende Dämmerung. Sie versucht immer genug Abstand zu den anderen zu waren, aber gelcihzeitig aufzupassen, daß keiner den Anschluß verliert. Es geht durch ein Gewirr von Kanälen und Brücken und der Geruch in diesem Viertel ist nicht gerade angenehm zu nennen - man fragt sich wirklich, wie hier jemand leben kann und immer wenn etwas Wind aufkommt, trägt leicht schwefligen Geruch vom nahen Brack herüber. Nach ungefähr 10 Minuten Wegzeit biegt Saniah rechts um eine Häuserecke, da hört ihr einen dumpfen Schlag und einen erstickten Schrei aus eben dieser Richtung....
Carpe Diem!

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2390
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 30.04.2016 01:53

Galathrim zieht leise seine Waffen, wartet aber auf seine Kampfgefährten.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 54
Beiträge: 12416
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Nicolo Bosvani » 30.04.2016 08:53

Das klingt nach einem Überfall, findet Firngrin und greift ebenfalls zu einer Waffe.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8479
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 30.04.2016 19:56

Islogh drückt sich an die Häuserwand und nutzt den Schatten um nicht so schnell bemerkt zu werden, seine Hand am Knauf des alten und kruden Schwertes.
Dann lauscht er in die Richtung aus dem der verstummte Schrei kam. Er hoffte darauf mit seinen ausgeprägten Sinnen sich ein Bild von dem ihnen bevorstehenden Szenario zu machen. Wieviele waren beteiligt? Gab es Leute die wegrannten? ...

“Es sind fünf Leute die mit was Schweren flüchten!“ sagt er leise aus dem Schatten heraus zu den anderen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 01.05.2016 20:43

Das verlorene Objekt

Richtung Irrlichterhügel

Islogh bildet die Vorhut. Sandro hat großes Vertrauen in ihn was seine Sinne angeht und auch sich leise bewegen zu können.

Dementsprechend hält Sandro sich im Hintergrund, im Schatten, wobei er für einen Mann seiner Größe erstaunlich leise bleibt, sich kaum einmal rührt und als Islogh dann zurück kommt, die paar Schritte und erzählt, hält auch Sandro schon seine Säbel kampfbereit, welche in einer fließenden und vor allem kaum hörbaren Bewegung in seine Hände gesprungen sind.
Nicht das er damit scharfe Elfensinne, oder Islogh, täuschen könnte, aber bei all dem was sie auf ihren Reisen erlebt haben bleibt so einiges hängen. Wie Sandro schon sagte, etwas List kann durchaus swafnirgefällig sein, ebenso seinen Kopf zu gebrauchen.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2390
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 01.05.2016 21:16

Richtung Irrlicherhügel

"Schnell, das könnte Saniah gewesen sein, die da eingesackt wurde." Mit diesen Worten biegt Galathrim leise, aber schnell um die Ecke.
OOC: GE16, GS8, Beidhändiger Kampf II, Wolfsmesser, BE0, Ini18+w6
Zuletzt geändert von garulfgrimson am 01.05.2016 23:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
shanna
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 5151
Registriert: 15.02.2014 18:29

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von shanna » 01.05.2016 21:25

Richtung Irrlichterhügel

Galathrim kann gerade noch zwei Gestalten etwas weiter hinten um eines der Häuser verschwinden sehen - von Saniah ist weit und breit nichts zu sehen - nur wenn man genau schaut, liegt an der einen Hauswand ein kleines Amulett, das so ausschaut, wie das, was sie um den Hals hatte.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 01.05.2016 21:51

Richtung Irrlichthügel

Sandro nickt leicht, ärgert sich innerlich etwas über sich selber weil er so leicht bekleidet unterwegs ist. Nur der Mantel und die Stiefel bieten wirklich etwas Schutz, wenn man es so nennen mag. Aber wäre doch gelacht, wenn er deswegen anders handeln würde!
Als er das Amulett entdeckt bückt er sich in einer fließenden Bewegung, um es einzustecken, dann bewegt er sich auch rasch an die Spitze ihrer kleinen Gruppe zu Islogh, um keine Zeit zu verlieren.
Das er sich dabei schneller und wesentlich geschickter als viele andere bewegt merkt man da vielleicht zum ersten mal wirklich, vieleicht doch ein Vorteil das er nicht schwer gerüstet ist.

OOC: GS 9, da GE 16+. Keine BE, das was durch den Mantel kommt schluckt die Rüstungsgewöhnung komplett.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 2390
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von garulfgrimson » 01.05.2016 23:49

Galathrim bleibt seinen Gefährten dicht auf, bei seiner Größe hat er mit zwei Waffen einen nicht zu unterschätzenden Vorteil auf seiner Seite, hofft er.
Zuletzt geändert von garulfgrimson am 02.05.2016 15:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 60
Beiträge: 8479
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Lokwai » 02.05.2016 09:52

Als Islogh sah das Sandro und Galathrim ihre Waffen zogen, macht er sich auf in Richtung der Flüchtenden.
Er zog noch keine Waffe, er war sich sicher das Sandro ihn beschützen würde bei einem geschickten Hinterhalt, ihm kam es nun darauf an eventuell schnell über Mauern klettern zu können und wollte deswegen seine Hände frei behalten.
Seine Waffen könnte er dann immer noch ziehen oder er mußte sich erst einmal ins Handgemenge stürzen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 26849
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Enqui - Gasthaus 'Enge Masche'

Beitrag von Farmelon » 02.05.2016 20:39

Kurz treffen sich Sandros und Isloghs Blicke, der Diar nickt kaum merklich und bewegt sich geübt so, dass er wenn nötig eingreifen kann um Islogh zu schützen, falls sie selber in einen Hinterhalt laufen sollten oder es anders zum Konflikt kommt.
Zumindest genügend Zeit um darauf zu reagieren sollte es dem Gjalsker verschaffen, wenn Sandro ihn bewusst deckt.

Antworten