[Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 15.05.2015 13:02

Trommeln klingen interessant, ich würde gerne mal an der Musik der Waldmenschenvölker teilnehmen. Bisher habe ich davon nur gehört, sie aber noch nie erlebt. Merkt Larik nach der Erzählung an.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8574
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 15.05.2015 14:15

"Ich könnte euch wunderbare Orte auf Sokkina, Token und Iltoken zeigen, mehr verrate ich nicht ... die anderen Inseln kenne ich teilweise weniger oder besser als ihr, auf manchen habe ich aber auch noch keinen Fuss gesetzt. Hier im Condominium Tocana kenn ich mich auch gut aus, aber ich denke da könnte sogar der Hausherr mich übertrumpfen,"* lächelt sie ihn mit einem Seitenblick an und fährt dann fort "auf Iltoken könnt ihr auch etwas über die Bornländer erfahren, äußerst interessant.
Meine Heimat ist Sokkina und dort lebe ich ein angenehmes Leben."


Ja, ich bin eine Tochter der Königin, aber deswegen noch lange keine Prinzessin, in diesem neuartigen Feudalsystem sieht man mich eher als Bastard und unerwünscht, aber das muss ja niemand wissen.

* was nun wirklich nicht schwer ist, da nur der Teil um Sant Ascanio dazugezählt wird.

Als dann "der Kater" erwähnt mit den Waldmenschen zusammen spielen zu wollen, sagt sie "Das erfreut mich sehr, besucht auch ihr mich auf Sokkina einmal, dann werde ich dafür sorgen, das ihr ein unvergessbares Erlebnis erleben werdet, unter der Vorraussetzung ihr habt Taktgefühl." neckt sie ihn.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8461
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Chephren » 15.05.2015 23:35

Dann lasse ich mich doch gerne von euch überraschen. Ihr müsst mir nur vorher erzählen, ob ich eine Robe oder doch besser etwas wildnistauglicheres anziehen sollte, antwortet sie lächelnd. Allerdings würde ich doch eher ins Bornland fahren, um etwas über die Bornländer zu erfahren. Da habe ich immerhin mehr Studienobjekte, als in einer ihrer Kolonien. Wart ihr denn schon einmal im Bornland? Ein Bornländer soll ja hier sogar so etwas wie ein Graf sein, habe ich bei meiner Vorbereitung gelesen.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8574
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 20.05.2015 09:54

"Eine Dame euren Ranges wird doch bestimmt für fast jede Gelegenheit passende Kleidung dabei haben." lächelt sie.
"Ich denke ihr bräuchtet beides, manche Orte sind schon recht schwer zu erreichen und wieder andere haben eher öffentliche Funktionen, da sollte man dann angemessen gekleidet sein."
Was auch immer 'angemessen gekleidet' bei einem Waldmenschenvolk heißen soll.

"Mein Großvater ist ein Stoerrebrandt und ich war als junges Mädchen ein paar mal in Festum und Umland. Ich liebe den Schnee dort, doch die Menschen dort sind irgendwie merkwürdig, mein Großvater pflegte immer zu sagen das es an dem dortigen Wetter liegen würde, die Kälte legt sich auf die Seele seiner Einwohner, irgendwie hat er recht. Die blutige See verbietet mir das Bornland öfters zu besuchen. Die Stoerrebrandts sind teilweise Grafen hier, das ist richtig, seit der Ankunft der Bornländer und Horasier annektierten wir das Feudalsystem ihrer Heimat." erklärt sie ihr und zupft dezent an ihrer Sonnenmaske herum.
"Wann können wir endlich diese Masken ablegen?

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8461
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Chephren » 20.05.2015 23:06

Ja die Reisen hier im Osten sind etwas schwerer geworden, wobei das nicht nur für den Seeweg gilt. Auch einige magische Reisemöglichkeiten sind inzwischen nicht mehr für jeden zu empfehlen, stimmt sie Anakena zu. Wobei ich eure Vermutung, was die Kleidung angeht verneinen muss, schließlich war ich eher Besuche in den Städten und einige kurze Ausflüge eingerichtet, als wirkliche Dschungelexpeditionen. Außerdem schränken uns hier die Gesetze der Magierschaft recht deutlich ein. Sie deutet auf ihre "Robe". Allein dieses Kleid wäre für manche Kollegen der rechten Hand eine Anklage wegen Verstoßes gegen den Codex wert, wobei es wortgetreu alle Vorgaben erfüllt, meint sie mit einem Schmunzeln. Aber ich bin sicher da lässt sich etwas finden und bei passender Kleidung würde ich mich eher auf euch verlassen. Immerhin kennt ihr euch da sicher besser aus und wisst, was dort angemessen ist.
Dann zuckt sie mit den Schultern. Das mit den Masken weiß ich auch nicht. Hast du etwas gehört Larik?

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8574
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 21.05.2015 09:11

Anakena schmunzelt ein wenig "Ich habe schon von diesem Kleidercodex für Magier gehört, ich denke im Königreich der Miniwatu wird man das nicht so eng sehen. Da fällt mir und meinen Dienern bestimmt schon was passendes zu ein. Wir tragen natürlich aufgrund des Klimas recht wenig Kleidung, aber das würde euch sogar noch hübscher machen und eure Figur noch besser betonen, ich habe selten so eine hübsche Magierin gesehen." dann zeigt sie wieder ihre weissen Zähne da ihr Grinsen nun wirklich breit ist.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 21.05.2015 09:23

Bei dem Wortwechsel, den Komplimenten, muss der weiße Kater doch ein wenig grinsen. Kompliment über Kompliment, aber die Kleidervorschriften sind wirklich lästig. So weit ich weiß steht um Mitternacht die große Demaskierung an. Wobei ich sie ehrlich gesagt nicht wirklich als störend empfinde. Antwortet er den beiden Damen. immerhin ist das ja doch ein Teil meiner Selbst. Ein Teil seiner selbst, den er als "Maske" und Verkleidung nach Außen trägt.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8574
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 21.05.2015 09:41

Anakena zieht eine Augenbraue hoch bei Lariks Komentar, nach außen hin erkennt man es nicht sofort, da nur winzigen Stirnfalten über dem rechten Augen zu erkennen sind.
"Mir geht es nicht um den Komfort dieser Masken, ich bervorzuge es den Gesprächspartnern ins wahre Gesicht zu schauen, mein Lieber."
Zuletzt geändert von Lokwai am 21.05.2015 10:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 21.05.2015 10:18

Bei der Antwort schmunzelt er erneut leicht. Natürlich, das kann ich verstehen. Aber andererseits, gerade als was sich jemand verkleidet, seine oder ihre Maske, zeigt doch mehr als viele eigentlich meinen. Ihr etwa, ihr wisst um Eure Wirkung, wie andere auf Euch reagieren und auch um Eure Schönheit. Also wählt ihr ein Kostüm, welches bei Eurem Volk eine hohe Beudetung hat, um zu gesehen zu werden, etwas zu eigen, ebenso Eure Maske, wobei das echte Antlitz der Praiosscheibe sicherlich nicht so blendend wirken dürfte wie Eure Schönheit bei der Demaskierung. Versucht er ein wenig seiner Sichtweise auszubreiten.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8574
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 21.05.2015 11:08

"Meine Festkleider sind facettenreich, ich würde eher darauf achten bei meinem Volke nicht die Dinge zu wählen die diese verärgern könnten, aber ihr* liegt da schon richtig, die Praiosscheibe und der Paradiesvogel sind bei uns hochgeachtete Zeichen.
Natürlich gefallen mir Kostüme oder Kleider besser die meine Vorzüge unterstreichen. Lasst euch überraschen, ob mein Gesicht euch blendet.
Ihr versteht es Dinge zu sagen die euer Gegenüber hören möchte."

Etwas spielerisch richtet sie die langen Federn ihres Kopfschmuckes und drückt leicht ihren Oberkörper nach vorne während sie die Arme hochnimmt.



* hatten wir uns nicht schon geduzt?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 21.05.2015 12:39

OOC: Sorry, mein Fehler. gehen wir mal davon aus dass sie es auch jetzt getan haben.

Facettenreiche und unterschiedliche Kleider für eine schillernde Persönlichkeit. Auch ein Edelstein wird erst durch den Schliff der Facetten in aller Schönheit erst hervor gehoben und jede davon bereichert ihn um einen neuen Blickwinkel. Erwidert er, gibt direkt noch ein Beispiel von dem was sie meint und nickt dann leicht, schmunzelt bei diesen doch etwas übertriebenen Gesten. Ich neige dazu zu sagen, was ich sehe, inzwischen nicht mehr so vorschnell wie Früher, das die Wahrheit oft nicht gut aufgenommen wird. Natürlich sind darunter auch oft Dinge, welche die anderen hören möchten, aber nicht immer. Natürlich könnte ich es auch anders formulieren, wenn ich etwas missgünstig wäre, aber wozu. Jemand wie ihr steht etwas Eitelkeit gut zu Gesicht.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8461
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Chephren » 22.05.2015 01:30

Als sich Anakena Larik, ihr und allen anderen so aufreizend präsentiert stiehlt sich ein feines Lächeln auf ihre Lippen. Wobei ihr Blick durchaus den Anblick zu genießen scheint.
Ob sie weiß, dass das bei Larik keine Wirkung zeigen wird...

Dann werde ich mich in Sachen Kleidung ganz vertrauensvoll in eure Hände begeben, sollte ich im Königreich der Miniwatu weilen. Vielleicht zeigt sich dann, ob ihr mit eurer Vermutung richtig liegt. Allerdings glaube ich, dass etwas mehr Kleidung jemanden meist noch interessanter macht, als keine Kleidung.

Dann lächelt sie breiter, breitet beide Handflächen aus und schaut kurz an sich herunter. Dabei kann man zum ersten Mal auch deutlich ihr Magiersiegel in der linken Handfläche sehen.
Lasst uns Lariks Vermutung doch einmal ausprobieren. Was sagt euch denn meine Verkleidung über mich, fragt sie Anakena.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8574
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 22.05.2015 10:40

Anakena mustert die Maga, steht aber nicht auf um den Teil ihrer Verkleidung, wie sie selbst sagte, zu begutachten der unterhalb des Tisches verschwindet.
"Eigentlich ist eure Frage nicht ganz fair, da ihr euch auf jeden Fall an den Codex halten wollt, auf der anderen Seite legt ihr diesen nach eurem Maßstab aus, das gibt mir wiederum Möglichkeiten euch zu deuten." stellt sie fest.
"Zuerst gebe ich euch recht, dass keine Kleidung zu tragen nicht so interessant wirkt, unsere Brüder im Dschungel sind da schonmal ein Beispiel dafür, ich finde das nicht erotisch, nichts was es auszupacken gilt, nichts zu entdecken, dass Auge ist schon satt, ich mag es auch lieber so wie ihr, nur hier ist das Klima einfach anders und man pflegt halt die leichte Kleidung, aber bevor ich abschweife, zurück zu euch ...." sie atmet noch einmal tief ein, nimmt sich ein Leckerbissen, mustert sie erneuert und blickt in ihre grünen Augen hinter der Maske.
"Mir fehlt nun natürlich der Blick auf euer Gesicht, der sagt meist mehr aus als eine Brosche, aber nun gut ich fang mal an.
Ihr liebt das 'Spiel mit dem Feuer', ihr mögt es gegen Konfessionen zu verstoßen ohne eine gewisse Grenze zu überschreiten, das würde mir der Auschnitt vom Halse bis zur Hüfte sagen, gewagt für eure Profession, trotzdem wollt ihr eine Frau sein und keine Stubenhockerin ohne Geschmack, eure Weiblichkeit ist euch wichtig, ihr liebt die Blicke die man euch zuwirft, es ist euch nicht egal, es stärkt das Selbstwertgefühl.
Die geschlitzen Ärmel, das gelockte Haar mit der aufwendigen Frisur, euer intensiver Lippenstift verrät eure Heißblütigkeit, euren Wissensdurst und vorallem die Sehnsucht nach Leidenschaft.
Eine Theoretikerin die solche Zeiten wie diese hier genießt um dann wieder mit Hingabe sich in Arbeit zu stürzen, ihr liebt das Abenteuer, das Wechselspiel zwischen Disziplin und das Leben erleben.
...
Und? Wie nah bin ich dran?"
und blickt die Maga fragend an ohne ihr schmunzeln zu verlieren.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8461
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Chephren » 23.05.2015 01:18

Dominga lacht als sie so beschrieben wird.
Mmh, so weit weg, seid ihr gar nicht. Wobei ihr in zwei kleinen Punkt falsch liegt. Ob mir Blicke zugeworfen werden, ist mir herzlich egal. Ich kleide mich, wie ich möchte, soweit es die Gesetze zulassen und bin, wie ich bin. Ob das den Betrachtern gefällt... Sie zuckt mit den Schultern. Und als Theoretikerin würde ich mich auch nicht beschreiben. Man bekommt den Titel Sahiba al Ifritiim oder die Fähigkeiten einer Heilerin nicht durch Bücher, zumindest nicht nur. All die Theorie ist nur das Fundament auf dem man die Praxis baut und um ehrlich zu sein, ziehe ich die Behandlungsstube, den Beschwörungskreis oder auch ein Fest wie dieses einem Abend in der Bibliothek zehn mal vor. Wozu ist denn all das Wissen, all die Theorie gut, wenn man sie nicht anwendet. Einmal davon abgesehen, dass man ja nur seltsam werden kann, wenn man den ganzen Tag in der Brabaker Bibliothek zubringt.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 23.05.2015 12:08

Besagter Larik hört sich das durchaus interessiert an, muss doch leicht schmunzeln bei Anakenas Einschätzung und darauf dann Domingas Antwort darauf.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8461
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Chephren » 25.05.2015 11:35

Dominga schaut Larik verschmitzt schmunzelnd und auffordernd an.
Vielleicht sollten wir auch einmal die junge Prinzessin hinter deine Maske Blicken lassen. Ich glaube sie ist so gut darin, dass wir uns die Demaskierung fast sparen können und ehrlich gesagt bin ich mehr als gespannt, was ihr uns über Larik sagen könnt, meint sie dann zu eben dieser.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 25.05.2015 11:40

Ja, das würde mich auch interessieren, was sie dort zu entdecken vermag. Erwidert besagter Larik schmunzeln, richtet seine Aufmerksamkeit dann auf Anakena.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8574
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 25.05.2015 18:03

[Ich würde noch gerne was dazu schreiben, nur bin ich kurz vor der Abreise nach Griechenland und schaffe es nicht ... ich reserviere mal den Platz hier dafür.]

Antworten