Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

[Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzer/innen-Avatar
Graf Zahl
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 988
Registriert: 07.01.2011 17:37

[Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Graf Zahl » 10.09.2011 11:04

Pilkamm
Es ist bedeckt und regnet schon den ganzen verdammten Nachmittag bis in den Abend hinein.

Die Mauerreste der Umfriedung sind mit kleinen Birken und Gräsern bespickt. Die Nebengebäude der Anlage wurden über die Jahre immer mal wieder mehr schlecht als recht geflickt. Sogar ein umgedrehtes Boot ist verwendet worden um eine Lücke in einem Dach zu schließen. In dem Geviert der Anlage finden sich Werkstätten und Handeslposten. Fast sieht es aus wie ein normales, schäbiges Dorf mit seinen Bewohnern aus aller Herren Länder. Über dem Eingang zum Bergfried hängt ein Fass dem wohl der Regen und die Zeit schon derart zugesetzt haben, dass der Boden fehlt. Dies ist wohl die Taverne.

Im Eingang fehlt die Tür, tritt man hindurch, findet man sich in der ehemaligen Eingangshalle des Bergfrieds wieder. Der Blick nach oben zeigt Reste von steinernen Treppen und hölzernen Etagen und den grauen Himmel. Rechte Hand liegt ein Durchgang mit einer Wendeltreppe nach unten. Folgt man dieser, kommt man in ein recht großes Gewölbe, wohl ehemalige Vorratslager oder Kerker der Festung.
So trist es oben war, so bunt ist es hier. Fackeln und Kerzen erhellen das Gewölbe, auch im Kamin flackert ein Feuer. Den Tresen bilden aneinandergereihte Fässer. Dahinter in einem weiteren Kamin, der so groß ist dass er begehbar ist, scheint das Essen zubereitet zu werden. In Fischernetzen hängen unter der Decke jede Menge Vorräte.
Die Sitzgelegenheiten für Gäste bieten von improvisierten Hockern aus kleinen Fässern bis hin zu abgewetzten gepolsterten Ohrensesseln, für jeden Hintern etwas.
Die cirka drei Duzend Gäste im Schankraum kann man nur als guten Durchschnitt durch die aventurische Bevölkerung bezeichnen. Man sieht einen gut gekleideten Waldmenschen neben einem abgerissenen Brückenbaron. Freizeitmusikanten spielen Seemannslieder, es wird gespielt, gesoffen, gefressen, gelacht und gehurt...
Zuletzt geändert von Graf Zahl am 10.09.2011 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
Der Graf - nur echt mit den Zahlen.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 10.09.2011 11:50

"Ah, das wahre Leben. Endlich wieder an Land." grinst Hane.
Zuletzt geändert von Ahnherr derer von und zu Durenald am 10.09.2011 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Graf Zahl
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 988
Registriert: 07.01.2011 17:37

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Graf Zahl » 10.09.2011 11:56

Etwas geschafft vom Tag mit zu wenig Schlaf, humpelt Jezabella mit der Krücke auf eine freie Gruppe verschiedener Sessel zu. Sie legt ihr Gepäck und die Krücke ab, zieht die nasse Jacke und den Dreispitz aus holt eine Decke aus dem Seesack, und lümmelt sich bequem in einen weichen Ohrensessel. Bald schon ist ein Schankjunge da, den sie mit einem Grog für sich und die Mannschaft beauftragt.
Leute stecken die Köpfe zusammen und tuscheln als sie diese halbe Frau sehen.

Jezabella nimmt aus ihrem Seesack einen Geldbeutel und zählt einem jeden die Heuer auf den Tisch.
Zuletzt geändert von Graf Zahl am 10.09.2011 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
Der Graf - nur echt mit den Zahlen.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 10.09.2011 12:43

Hane setzt sich in einen Sessel gegenüber von Jezabella und steckt flink seine Heuer ein. Dann wartet er erstmal auf den Grog und darauf, daß Jezabella ihr Glas erhebt. Genüßlich schlürft er dann sein heißes Getränk und macht es sich im Sessel gemütlich.
Zuletzt geändert von Ahnherr derer von und zu Durenald am 10.09.2011 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
marit
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 4874
Registriert: 05.01.2011 17:34
Wohnort: BaWü

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von marit » 10.09.2011 12:49

Ein Mädchen von etwa 9 Götterläufen kommt herein gelaufen AY. Efferd und Swafnir zum Gruße.
Das kleine (1,39 Schritt), Blonde Mädchen sieht aus als hätte es sich als Seemann verkleidet geht zur Kapitänin und Hane und lässt sich ebenfalls auf einem der Sessel nieder.
Und schaut sich dann neugierig um
marit: Nur echt mit Rechtschreibschwäche :D

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 10.09.2011 12:53

Mit einer Holzkiste beladen kommt nun ein junger Mann in die Taverne, der ganz in schwarz gekleidet ist. Einzig seine dunkelblonden Haare und die eisgrauen Augen heben sich vom einheitlichen Farbton ab.
Die Kiste stellt er bei der seltsamen Gruppe ab und tritt neben Jezabella.
Je... Madame, auf ein Wort? bittet er mit gesenkter Stimme und nickt mit dem Kopf etwas abseits, wo sie ungestört reden können.

Benutzer/innen-Avatar
Graf Zahl
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 988
Registriert: 07.01.2011 17:37

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Graf Zahl » 10.09.2011 14:02

Jezabella schält sich wieder aus der Decke. Greift nach der Krücke und sieht sich um. Das Gewölbe ist voll und es ist recht laut durch Gesänge und Gesprächsteppich. Am Tresen selber ist am wenigsten los.
Komm sagt sie zu Koi und humpelt hinüber.
Dort angekommen lehnt sie sich gegen ein Fass.
Was gibt es? Nein, lass mich raten. Du hast die Nase gestrichen voll...
Sagt sie, am Grog nippend.
Zuletzt geändert von Graf Zahl am 10.09.2011 14:03, insgesamt 1-mal geändert.
Der Graf - nur echt mit den Zahlen.

Benutzer/innen-Avatar
marit
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 4874
Registriert: 05.01.2011 17:34
Wohnort: BaWü

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von marit » 10.09.2011 14:12

Die kleine blickt sich weiterhin um und bestellt beim Schankjungen:Ein Premer Feuer herr Wirt
marit: Nur echt mit Rechtschreibschwäche :D

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 10.09.2011 14:26

Um es nett zu formulieren, ja. stimmt Koj sogleich zu, der sich sogar ohne hinzusehen, oder gar das Fass abzuwischen, ebenfalls daran lehnt.
Ich denke, es ist zu unser aller Wohl, wenn dies mein erster und letzter Tag unter deinem Kommando war. Meine Heuer werde ich dafür benutzen, mir hier eine Passage zurück nach Punin zu erspielen, und dann auf ein Handelsschiff meines Vaters umsteigen. Denn immerhin hat mir der Tag so viel gezeigt, dass ich mich auf einem Schiff zurecht finden muss, immerhin stehen etliche Koggen bald unter meinem Kommando. führt er mit gesenkter Stimme aus.

Benutzer/innen-Avatar
Graf Zahl
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 988
Registriert: 07.01.2011 17:37

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Graf Zahl » 10.09.2011 14:50

du bekommst noch Prise aus dem Verkauf der Schaluppe, wenn ich sie denn hier loswerde. Und nimm doch den direkten Weg nach Festum, das ist blos ein Seetag...Ich lasse dich nur ungern fort. Auf einem größeren Schiff ist es von Vorteil wenn der Koch seinen eigenen Kopf hat. Da ist er nur dem Kapitän Rechenschaft schuldig solange er seine Arbeit gut verrichtet. Und für die Stimmung an Bord ist ein guter Koch unerlässlich...
Du lässt dir viele kulinarische Besonderheiten aus dem Süden durch die Lappen gehen, Koj... Aber gut. Dann lass uns einen Handel machen wenn ich wieder ein schlagkräftigeres Schiff bekomme. Wann immer wir einen Händler von dir auf See sehen der in Bedrängnis gerät, gebe ich Geleit. Dafür nehme ich mir heraus mit deinen Schiffen auf See Waren zu handeln, und zwar Zollfrei. Wir haben in der Vergangenheit allzuoft Waren aus Kaperfahrten die wir nicht gebrauchen konnten. Nur Pfeffer und Safran kann man eben nicht essen...Ein Geschäft mit zwei Gewinnern. Ein Brief mit deinem Siegel dafür wäre nicht schlecht, dass deine Leute keine Angst haben wenn ich an Bord komme...

Sie nimmt noch einen Schluck Grog
Zuletzt geändert von Graf Zahl am 10.09.2011 14:52, insgesamt 2-mal geändert.
Der Graf - nur echt mit den Zahlen.

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 10.09.2011 15:11

Ich soll dir zollfreien Handel mit meinen Schiffen einräumen, mit einem gesiegelten Brief von mir, obwohl du meine Leute vor wenigen Stunden noch zu einem Opfer für Efferd machen wolltest? Für einen Fehler, dessen ich mir bis jetzt nicht bewusst bin? gibt Koj ungläubig zurück.
Ich werde in den Süden kommen, und wenn wir uns wieder begegnen, und du ein großes Schiff hast, mit einer richtigen Kombüse, und nicht nur einer Feuerstelle, dann überleg ich mir das mit dem Koch noch mal. Vor allem wegen des Safrans überlegt er weiter.

Benutzer/innen-Avatar
Graf Zahl
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 988
Registriert: 07.01.2011 17:37

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Graf Zahl » 10.09.2011 15:37

Ich hab nie "versenken" gesagt und ausserdem war es eh nur ein Bluff. Aber der Magister hat ihn zunichte gemacht...egal. Der Handel wäre auch ein Vorteil für dich, günstig an Waren zu kommen und mir würde er Landgänge ersparen...

Sie bestellt sich noch einen Grog als ihrer leer ist.
Der Graf - nur echt mit den Zahlen.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 10.09.2011 15:38

Hane fängt breit an zu Grinsen und freut sich darauf, Gundis Gesicht zu sehen, wenn sie das Premer Feuer trinkt; Erfahrung - darauf kommt es an im Leben.

"Hast Du denn Geld, es zu bezahlen?"
fragt er sie nur.
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 28855
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.09.2011 15:39

Auch der Elf tritt ein, Die Blicke der anderen, als ein leibhaftiger Elf die Taverne betritt, ignoriert er dabei so gut wie möglich und weicht einer fremden Hand aus die dazu ansetzt nach ihm zu greifen, oder wohl eher Richtung Hüfte unterwegs war und knurrt abweisend.
Danach schaut sich aufmerksam um und hat sein komplettes Gepäck dabei, setzt sich dann zu den anderen und hebt dann kurz darauf leicht den Grog, prostet der Kapitänin zu aber stellt ihn ab ohne etwas davon zu trinken. Da ist ziemlich viel Alkohol drinnen in dem Tee.

Dann wendet er sich an Hane, der neben ihm sitzt, schaut ihn etwas länger schweigend an, seine Ausrüstung neben sich abgelegt. Was bist du? Fragt er schließlich leise, das es andere mit nicht so guten Ohren nicht wirklich hören können. Dabei wirkt er aber nicht agressiv oder wild, eher interessiert.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 10.09.2011 15:43

Hane wirkt irritiert: "Wie meinst Du das?", fragt er zurück.
Zuletzt geändert von Ahnherr derer von und zu Durenald am 10.09.2011 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 28855
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.09.2011 15:54

Der Elf scheint kurz zu überlegen, antwortet dann aber wieder leise. Du trägst das was ihr Magie nennt in dir, nicht stark aber im Einklang mit dir selber, beinahe elfenähnlich. Wurdest du ausgebildet, oder hat es sich von alleine entwickelt? Beantwortet Ilcoron die Frage, präzisiert die seine dann.
Zuletzt geändert von Farmelon am 10.09.2011 15:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
marit
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 4874
Registriert: 05.01.2011 17:34
Wohnort: BaWü

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von marit » 10.09.2011 15:56

Gundis greift in eine Tasche und holt ein Silber heraus und zeigt es Hane: Aber natürlich
marit: Nur echt mit Rechtschreibschwäche :D

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 10.09.2011 16:06

An Gundis gewand: "Dann laß Dich nicht über den Tisch ziehen und frag erst mal nach dem Preis."

Dann dreht er sich zurück zu Ilcoron: "Pst. Das hat mir in Havena und auf vielen Schiffen genug Ärger gemacht. Eigentlich rede ich nicht gerne darüber...",
mit verstohlenen Seitenblicken beugt er sich näher zu Ilcoron herüber "... Seeleute sind ein sehr abergläubisches Pack, weißt Du?
Auch in Havena hatte ich eigentlich nur Probleme damit; da ist Magie nämlich generell verboten - seitdem Efferd die Stadt wegen der Magie strafte.
Es bricht sich halt immer wieder Bahn; wenn ich mich konzentriere oder was leisten muß.
Fluch und Segen gleichermaßen, verstehst Du?
"
Zuletzt geändert von Ahnherr derer von und zu Durenald am 10.09.2011 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
marit
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 4874
Registriert: 05.01.2011 17:34
Wohnort: BaWü

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von marit » 10.09.2011 16:10

Gundis dreht sich zum Schankjungen Was kostet das Premer Feuer? Und wann bekomme ich es?
marit: Nur echt mit Rechtschreibschwäche :D

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 28855
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.09.2011 16:13

Ilcoron hört aufmerksam zu, beugt sich dabei ebenfals etwas zu Hane und spitzt ( :wink: ) die Ohren. Schließlich nickt er sachte, verstehend ehe er ebenso leise antwortet das es unter ihnen bleibt. Ja, das verstehe ich. Ich denke ich weiß was du bist. Wenn es dir unangenehm ist und Problem bereitet behalte ich es für mich. Das war sicher nicht immer einfach für dich. Gibt er leise zurück, verspricht er ihm und auch wenn er dabei lächelt scheint er es ernst zu meinen.
Zuletzt geändert von Farmelon am 10.09.2011 16:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 10.09.2011 16:21

Hane: "Das wäre nett von Dir. Man weiß nie, wie andere darauf reagieren. Wenn schon Zauberkundige untereinander sich wegen der Art ihrer Magie nicht mögen, kannst Du Dir vorstellen, wie normale Leute darauf reagieren, daß einer von Ihnen...
...besondere Dinge kann.

Es war nie leicht, damit irgendwo echten Anschluß zu finden. Wenn es auf einem Schiff einmal bekannt geworden ist, mußte ich oft mit dem elfischen Vorurteil des Unglücks kämpfen. Plötzlich war immer alles ich schuld - selbst wenn ich gar nicht dabei gewesen bin."
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 28855
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.09.2011 16:37

Ilcoron legt den Kopf leicht schräg. Es ist nicht wegen der Art der Magie, es gibt auch Magier mit denen ich gut auskomme. Es liegt auch daran was jemand lernt und anwendet, oder nicht lernt und nicht anwendet. Vieleicht bezieht er sich dabei kurz auch auf den Zauber des Magiers, bei den anderen davor die dieser gewirkt hat, hatte er ja nie so reagiert.
Aber er geht auch nicht weiter darauf ein, oder spricht es direkt an, sondern nickt zu Hanes weiteren Worten, wirkt ein wenig bedrückt. Ich weiß wie Menschen darauf reagieren können, sie grenzen einen aus weil sie es nicht verstehen, oder werden gewalttätig. Sie denken man würde ihre Kinder oder Seelen stehlen, Unglück bringen und schlimmeres. Oder sie treten einem zu nahe, wie der da gerade, nur weil sie denken das sie sich damit ein paar Jahre verdienen könnten oder ihnen gefällt was sie zu wissen glauben. Dabei schaut er kurz auf den Kerl, der ihn gerade noch zu sich ziehen wollte und seufzt leise. Du hast aber den Vorteil, das man es dir nicht ansieht, zumindest normalerweise nicht. In Thorwal haben sie mich davon gejagt als ich dort die Seefahrt lernen wollte, vorher waren sie ganz nett aber das hat sie wirklich wütend gemacht.
Zuletzt geändert von Farmelon am 10.09.2011 16:43, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 10.09.2011 17:00

Laut auflachend fragt Hane nocheinmal nach: "Du hast versucht in Thorwal auf eine Otta zu kommen um das Seefahren zu lernen?", lachend und kopfschüttelnd klopft sich Hane auf die Schenkel: "Das hätt ich Dir sagen können...
... Du bist bestimmt schnell abgereist, ... auf dem Landweg, oder?

In Thorwal lassen sie höchst selten überhaupt Fremde an Bord - außer Gefangene natürlich. Und ich kenne kein abergläubischeres Volk als die Thorwaler. Alles gute Seefahrer, zweifelsohne, aber nicht unbedingt aufgeschlossen Fremden gegenüber - schon gar nicht, wenn die auf Ihre Otta wollen.

Verzeih, Ilcoron, daß ich lache. Ich lache auch nicht wirklich über Dich, aber die Vorstellung, daß ein Elf in Thorwal auf einer Otta anheuert...
... ein nichttrinkender Elf in eine Otta...
... das hätt ich gern gesehen - aus sicherer Entfernung jedenfalls."
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Oerty
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 4390
Registriert: 21.01.2005 01:59
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Oerty » 10.09.2011 17:13

Zur Tür kommt ein Herr mittleren Alters, einen roten Vollbart, der bereits einige graue Strähnen aufweist. Gekleidet ist er in alte völlig zerschlissene Leinenkleidung, zu allem Überfluß barfüssig. Auf dem Kopf hat er einen zerfransten Strohhut. Am Gürtel trägt er jedoch ein sehr gut erhaltenes, hochwertiges Beil und ein kunstvoll verziertes Messer.

Aufgrund seiner beachtlichen Größe von 1,90 Schritt und der eher schlanken Figur sieht er jedoch nicht sehr beeindruckend aus. Zeigt aber ein freundliches Lächeln und sieht sich erst einmal im Schankraum um, ein Herzlichechste Grüße euch allen wirft er dabei in den Raum.
So geht er ein paar Schritte weiter zum Wirten als er plötzlich wie vom Blitz getroffen innehart und sich sein Gesicht zu einem breiten Grinsen verzieht.

Potzblitz und alter Segelfetzen, wenn das nicht die Frau Jezabella ist. Dabei ruft er so laut, das wohl alle darauf aufmerksam werden.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 28855
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.09.2011 17:15

Ja, habe ich. Bekräftigt er, zuckt dann mit den Schultern und grinst als Hane versichert nicht über ihn zu lachen. Ja, so schnell wie danach bin ich selten gereist. Mus er zustimmen, kann sich nicht erwehren und lacht ebenfalls kurz auf, ein warmes zweistimmiges Lachen das in den Raum Perlt.
Die waren ja am Anfang nett, ich war schon ein paar Tage dort und habe sie kennengelernt. Und die hatten auch einen Magier, deswegen dachte ich das ich mal fragen könnte. Der hat mir dann auch kurz geholfen, das ich Zeit hatte zu fliehen und davon zu reiten. Meint er, wobei die Vorstellung eines auf einem Pferd galoppierenden Elfen der vor einer Horde wütender Thorwaler flieht auch etwas für sich hat.

Als dann der Neuankömmling dazu kommt und so laut wird liegt seine Aufmerksamkeit zum Teil auch auf diesem.
Zuletzt geändert von Farmelon am 10.09.2011 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 10.09.2011 17:24

Auch Hanes Kopf dreht sich, als der Neuling so laut durch die Schenke brüllt.
Leise knurrt er: "Soviel zur Geheimhaltung.", steht auf, eilt dem Mann entgegen und fängt ihn ab, bevor er Jezabella erreichen kann: "Nicht so laut und guck in eine andere Richtung.
Wenn Du sie kennst, weißt Du, daß sie nicht überall erkannt werden will...

Setz Dich zu uns in die Sessel und quatsch später mit Ihr, wenn sie wieder zu uns kommt."


In entsprechenden Gesprächspausen wirft er laut Floskeln wie:
"Hallo alter Freund,"
"Ja die Bella, wirklich eine Schönheit."
"Froh, daß Du endlich da bist."

ein.
Zuletzt geändert von Ahnherr derer von und zu Durenald am 10.09.2011 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 13668
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 10.09.2011 17:33

Ein paar Minuten nach den anderen tritt auch Jago in die Taverne. Ebenso wie der Elf zieht auch er einige Blicke auf sich, die aber gänzlich anderer Natur sind. Die meisten davon sind abfällug zu nennen. Der Halbork schaut sich kurz um und geht dann in Richtung Hane und Ilcoron.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 28855
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.09.2011 17:38

So kann Jago vielleicht noch die Reste von Ilcorons Lachen vernehmen, da er noch einmal leise auflacht bei seinen Erinnerungen. Als er Jago bemerkt steht er auf, Hane kümmert sich ja gerade um den anderen. Die Blicke die Jago abbekommt scheint er zumindest zum Teil deuten zu können, den er greift nach Jagos Hand und nimmt ihn beinahe demonstrativ mit zu ihrer Tischgruppe das er sich dazu und neben ihn setzen kann und reicht ihm dann seinen noch heißen Grog. Hier, der schmeckt dir sicher viel besser als mir.
Der Kerl der vorhin noch nach Ilcoron greifen wollte, scheint dabei aus allen Wolken zu fallen, hat er doch eben noch sehr verächtlich geguckt.
Dann flüstert er seinem Nebenmann leise etwas zu und die beiden lachen laut auf, schauen kurz zu der kleinen Gruppe.
Zuletzt geändert von Farmelon am 10.09.2011 17:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 13668
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 10.09.2011 17:42

Na, ihr seid ja eine fröhliche Gesellschaft, bemerkt Jago, drückt Ilcorons Hand sachte und lässt sich von diesem auf einen Stuhl ziehen. Als er dann noch den Grog angeboten bekommt, funkeln seine Augen. Davon kannst du ausgehen. Das ist genau das richtige Getränk für einen Seemann. Er nimmt den Becher dankend an und wärmt sich erst einmal ein wenig die Hände daran.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 28855
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Pilkamm Festungsruine] Taverne "Fass ohne Boden"

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.09.2011 17:52

Ja, ich habe Hane gerade erzählt wie ich in Thorwal auf ein Schiff wollte um zu lernen. Erwidert er und lacht dabei erneut leise und warm auf. Bei Jagos Versicherung schmunzelt er, schüttelt sich dann aber leicht. So lange keiner von mir erwartet das zu trinken um ein Seemann zu sein. Wir können ja teilen, für mich den Tee, für dich den....den....Rum. Meint er zufrieden nachdem er das passende Wort gefunden hat und sich dann einen Tee ohne Rum bestellt der ihm dann auch kurz darauf gebracht wird.

Antworten