[Fasar] Jassafers Höhle

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

[Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 12:24

Am Rande eines Großen Marktplatzes in Fasar fällt einem trotz der späten Stunde ein Haus auf, aus dessen Tür helles Licht auf die Straße fällt. Über der Tür steckt ein dicker Speer in der Hauswand, an dem eine Laterne und ein Schild hängen. Das Wort Schild trifft es gleich doppelt, denn es handelt sich dabei um einen alten Gladiatorenschild, auf dem in ungelenker tulamidischer Schrift die Worte "Jassafers Hölle" prangen.
Als ihr einen Blick in die "Höhle" hineinwerft erkennt ihr einen alten Tulamiden der im Kerzenlicht in einem geflochtenem Lehnstuhl sitzt und eine große gebratene Rinderkeule in der Hand hällt, aus der er mit seinen Zähnen genüsslich große Stücke herausbeißt und verschlingt.
In den Lokal schlägt euch der schwere Duft von süßem Tee entgegen, vermischt mit Spuren verschiedener Gewürze und schwerem Pfeifenrauch mit einem Hauch Vanille. Gemütliche Kissen auf dicken Teppichen laden zum Verweilen in der Gaststube ein, dazwischen sind niedrige Tischchen aufgebaut.
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 28214
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.08.2011 13:54

Bei Phex, das war ein Tag. Erst der mondsilbernen Fuchs, dann die Mada basari und als krönenden Anschluss noch der Phextempel. Was bin ich froh wenn ich wieder zu Hause bin. Aber dafür ist für das folgende Jahr alles geregelt das ich mir keine Sorgen machen brauche. Jetzt noch schnell....
Eigentlich will er ja weiter, aber der ansprechende Duft des schweren und süßen Tees und der Gewürze bewegt ihn dann doch dazu inne zuhalten und nach kurzem Zögern das Haus zu betreten nachdem er sich das Schild schmunzelnd angesehen hat.

Der Neuankömmling ist etwa Mitte zwanzig, eins achtzig groß und das rote Haar ebenso die grünen Augen stechen hervor. Der junge Mann ist kräftig gebaut, aber nicht wie ein Kämpfer gekleidet. Mitelländisch geprägte Kleidung von guter Qualität, dazu ein Zeichen der Phexkirche unter dessen Schutz er gerade hier in Fasar steht. An der Hand trägt er einen Siegelring, welcher ihn als Junker der Familie Rabenmund auszeichnet, ebenso wie den Wappenring einer mittelreichischen Baronie. Gute Qualität hat die Kleidung zwar, aber von den Farben einfach gehalten um sich mit keinem der Erhabenen anzulegen, am Waffengurt hängen ein Kurzschwert, Dolch und einige Wurfmesser.
Dazu einige Gürteltaschen und vor allem eine große und voll gepackte Umhängetasche trägt er, bis auf die beiden Ringe kann man allerdings keinen Schmuck entdecken.
Zielsicher steuert er eine der Ecken des Gastraumes an, wo noch leere Tische und Kissen sind so das er sich auf einem davon nieder lässt und die große Tasche neben sich stellt, sich etwas Ruhe gönnt und bei Nachfrage grüßt er freunlich in fließendem Tulamidia "Salam aleikum! " und bestellt sich gesüßten Tee und etwas zu Essen.

Benutzer/innen-Avatar
Ashara
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 1658
Registriert: 06.02.2007 10:14
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Ashara » 08.08.2011 14:19

Kurz nach dem Junker betritt eine zierliche Frau mit bronzefarbener Haut und tiefschwarzem Haar den Raum - oder besser gesagt, sie huscht hinein wie ein scheues Tier - und bleibt erst einmal neben dem Eingang stehen.
Ihre Kleidung besteht aus einer schlichten aber doch hochwertig verarbeiteten Tunika, die sowohl die schlanken Oberarme als auch die Beine ab Mitte der Oberschenkel frei lässt. Ihr einziger Schmuck besteht aus einem in sich gedrehten Halsreif und zwei dazu passenden Oberarmreifen, die mit hübschen Ornamenten verziert sind. Die zierlichen Füße stecken in Sandalen aus feinem Leder und sind vom Staub der Straßen bedeckt.
In den Händen hält sie einen Tuchbeutel um den sich ihre Finger klammern, als trage sie darin einen großen Schatz mit sich.
Mit gesenktem Blick wartet sie erst einmal ab, bis der vor ihr eingetretene Herr alles mit dem Wirt geregelt hat was er zu bereden wünscht.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 28214
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.08.2011 14:35

Der Junker braucht auch nicht lange diese wenigen Anliegen bei dem Gastwirt zu regeln, so das er kurz darauf auch höflich zur Seite tritt das die Dame hervortreten kann, ist dann auch schon wieder an dem Platz den er sich ausgesucht hat.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 14:42

Als der Tulamide euch sieht, erhebt er sich, tritt zu euch und sagt: Hallo, ich heiße Jassafer. Wie ist euer Name? Während dessen hollt er eine Kanne Tee und 2 Becher und schüttet euch beiden Tee ein. Ihr seht müde aus, wenn ihr euch ausruhen wollt: In dieser Herberge ist noch ein Zimmer frei, denke ich. Ihr könnt es haben wenn ihr wollt Auf munternd guckt er euch an und reisst noch ein weiteren Bissen von der Keule ab.
Zuletzt geändert von Kerafai am 08.08.2011 14:43, insgesamt 2-mal geändert.
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 08.08.2011 15:08

Unter keinen Umständen. Wir haben bereits eine Unterkunft. erklingt es plötzlich von der Tür, als Jassafer das Zimmer angeboten hat.
Dort steht ein hochgewachsener Mann, die vielleicht an die 30 Sommer gesehen hat. Seine dunklen Haare sind kurz geschnitten und vom Wind leicht zerzaust, die dunklen Augen passen dazu. Ein leichter Drei-Tage-Bart ziert sein Kinn, doch lässt es ihn verwegen wirken, statt ungepflegt.
Seine Kleidung hält er in gedeckten Farben, zumeist Schwarz- und Grautöne, eine gepflegte Lederhose, ebenso feine Glattlederstiefel, das Leinenhemd hebt sich von der Farbe etwas vom Schwarz ab, wird aber von der widerrum schwarzen Lederweste zurückgehalten. Generell sieht der Mann sehr Mittelländisch aus. An einzigem Schmuck trägt er einen Wappenring, der dem des Junkers verdammt ähnlich sieht, allerdings zeigt er deutlich, dass der Neuankömmling dem Baronsstand entspringt.
Sein Gepäck beschränkt sich auf eine helle Umhängetasche, die nicht allzu gefüllt zu sein scheint, und ein Schwert, welches er am Gürtel hängen hat. Mit festem Schritt geht er zum Junker.

Benutzer/innen-Avatar
Ashara
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 1658
Registriert: 06.02.2007 10:14
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Ashara » 08.08.2011 15:22

Als der zweite Mann eintritt, weicht die hübsche junge Frau, welche dem nicht ganz unkundigen eine Moha zu sein scheint, einen weiteren Schritt beiseite und senkt in ehrerbietiger Weise den Kopf. Auf das Angebot des Wirtes geht sie nicht wirklich ein, scheint es offenbar auch nicht wirklich als an sie gerichtet zu verstehen.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 28214
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.08.2011 15:31

Junker Wulfgard Lunares von Rabenmund, sehr erfreut. Erwidert der Junker die Kurzform seines namens, möchte schon mehr sagen als die Stimm erklingt und er sich umdreht, das Eintreten des Baronspross quittiert er mit einem strahlenden Lächeln. Aber etwas zu essen wäre freundlich, es hat von Draußen so gut nach Tee und gewürzen gerochen das ich gar nicht anders konnte als hereinkommen. Aber die Dame hat sicher auch noch Anliegen. Deutet er gen Waldmenschin, so das diese sich auch direkt angesprochen und eingeschlossen fühlen darf.
Erklärt er, bittet er und wendet sich dann dem Baronspross zu, legt seine Arme um diesen und küsst ihn zur Begrüßung. Wie war dein Tag? Erkundigt er sich daraufhin.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 15:35

Jasafer lächelt euch freundlich an: Aha, Adel zu Besuch. Dann kann ich mich ja freuen. Gut gut, was wollt ihr denn?
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 08.08.2011 15:42

Ich hab mir Sorgen gemacht. Wir wollten uns doch heute Mittag treffen, da dachte ich mir schon, dass du noch zu tun hast. Aber dass du auch vor einer Stunde nicht aufgetaucht bist, das hat mir zu denken gegeben. Seit dem bin ich auf der Suche nach dir und was sehe ich... du sitzt hier gemütlich und trinkst Tee? erklärt der Baronsspross sogleich eindringlich, hat dabei die Stimme gesenkt, als Zeichen, dass es ein privates Gespräch ist.

Doch dann erinnert er sich daran, wer er ist, und was sich gehört, daher wendet er sich an den Hausherrn. Bitte entschuldigt mein krudes Auftreten. Bonaventura von Hoheward. stellt er sich vor.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 15:48

Der Tulamide scheint von dem Baron unbeeindruckt: Bonaventura? Der Name stammt nicht aus der Gegend oder? Und bitte macht die Frau nicht dafür verantwortlich, dass sie Tee trinkt. Ich hab ihr ihn freiwillig, als gute Geste, eingeschüttet. Wollt ihr auch welchen?
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 28214
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.08.2011 15:50

ich bin gerade erst hier angekommen, ich habe länger gebraucht als gedacht und wollte hier eine Kleinigkeit trinken und essen ehe ich zu dir gekommen wäre.. Erwidert Wulf leise stutzt dann etwas. Ich hab doch einen Boten geschickt, das ich länger brauche und wahrscheinlich bis Sonnenuntergang im Phextempel bleiben muss. Merkt er an, worauf sein Magen ihm zustimmt und vernehmlich zu knurren beginnt.
Zuletzt geändert von Farmelon am 08.08.2011 15:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 15:58

Der Wirt scheint sich zufreuen. Ok, soll ich ihnen etwas Fleisch bringen oder doch süßes Brot? Daraufhin bittet er Wulfgard sich hinzusetzten.
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Ashara
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 1658
Registriert: 06.02.2007 10:14
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Ashara » 08.08.2011 15:59

Oh, ich danke euch euer Angebot, Herr, aber ich bin lediglich hier, weil der Erhabene mir auftrug, hier einen Boten zu treffen. Doch bin ich wohl zu früh und er ist noch nicht hier, wie ich sehe. Wenn ihr mir also gestatten würdet, hier auf ihn zu warten? richtet nun auch die Dienerin leise ihre Worte an den Wirt, nachdem der edle Herr ihr bedeutet hat, das er so weit fertig ist. Als sein Gefährte das Wort erhebt und sich vorstellt, verstummt sie jedoch sofort wieder.
Zuletzt geändert von Ashara am 08.08.2011 16:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 16:05

Jassafer schaut sie kurz freundlich an und lässt ein Diener rufen Ja natürlich könnt ihr das. Es spricht ja nix dagegen. Entschuldigt, ihr habt mir eure Namen noch nicht gesagt, ich will nicht drängen, aber dürfte ich ihn erfahren?
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 08.08.2011 16:11

Ein Bote hat mich nicht erreicht. meint Bonaventura nachdenklich, schüttelt jedoch den Kopf, als Zeichen, dass dies nicht der richtige Ort ist, um das zu besprechen.

Stattdessen wendet er sich wieder an den Wirt. Bitte entschuldigt. Das Tee trinken war an meinen Verlobten gerichtet, nicht an die junge Dame. Ihr dürft Euch übrigens gerne dazu setzen, so es Euch beliebt. Auch das Warten lässt sich durch einen Tee sicherlich verkürzen. Die letzten Worte sind an die Moha gerichtet, die er mit einer freundlichen Geste einlädt, auf einem Kissen Platz zu nehmen.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 28214
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.08.2011 16:23

Wulfgard nickt leicht, holt dabei aus seiner Umhängetasche einen weiteren grauen Seidenschleier den er Bonaventura über den linken Oberarm bindet, verwoben mit Silberfäden die man auch im Dunkeln erkennen kann. Den wirst du tragen, ein Zeichen das du unter dem Schutz der Feqzkirche stehst so lange du in Fasar bist.
Erklärt er, trägt er doch selber das Zeichen das eine der erhabenen Mächte über ihn wacht. Zu Bonaventuras Angebot an die Dame nickt er zustimmend.
Zum Wirt bemerkt er dann. Von beidem etwas bitte. Erwidert er auf die Frage, setzt sich dann wieder und zieht Bonaventura zu sich nachdem dieser sich auch etwas bestellt hat.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 16:27

Dem Diener den er gerufen hat, flüstert er kurz etwas in das Ohr, woraufhin er wieder geht.
Gut, aber ihr braucht euch nicht dafür zu entschuldigen, ich hab den Fehler gemacht. Der Diener kommt in diesem Moment mit kross gebratenem Fleisch, einem weiterem Becher und einwenig Gebäck wieder. Er schüttet etwas von dem noch verbliebendem Tee in den Becher und reicht ihn Bonaventura. Das Gebäck stellt er auf den Tisch, sodass ihr euch welches nehmen könnt. Das Fleisch stellt er vor Wulfgard und reicht ihm Messer und Gabel.
Nehmt ruhig, wenn er ihr beliebt.
Zuletzt geändert von Kerafai am 08.08.2011 16:38, insgesamt 2-mal geändert.
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 08.08.2011 16:43

Seinen neuen Armschmuck bewundert Bonaventura kurz und streicht darüber. Dann ist es hier noch unsicherer, als du mir beschrieben hast. schlussfolgert er.
Für sich bestellt der Baron ebenfalls Speis und Trank, flätzt sich dann regelrecht in die Kissen und in den Arm seines Verlobten hinein. Zumindest dieses Sitte hat der Mittelländer schon gut verinnerlicht. Erinner mich dran, dass wir ein südländisches Zimmer bei uns einrichten lassen.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 28214
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.08.2011 16:47

Ist es, wer kein Erhabener ist und zu keinem gehört ist je nach Ort Freiwild wenn er sich nicht verteidigen kann. Deswegen erkaufen kluge reisende sich den Schutz einer Machtgruppe während sie in der Stadt verweilen. Ein gutes Geschäft für beide Seiten. Erwidert er leise, da wird das Essen auch schon gereicht.

Zu Messer und Gabel schüttelt der Junker den Kopf, deutet auf die kleine Wasserschale und auf das Handtuch die zu dem klein geschnittenen Brot und dem Fleisch in mundgerechten Portionen serviert wird. Danke sehr, aber ich ziehe es vor mit den Fingern zu speisen. So wie es Tradition ist. Erwidert er lächelnd, tauscht seine Finger dann auch in die Wasserschale um sie zu säubern, trocknet sie ab ehe er noch einen Schluck Tee trinkt und mit etwas von dem Brot beginnt, Bonaventura ebenfalls etwas anbietet und ihm mit den Fingern etwas von dem Brot reicht, seine Mahlzeit mit ihm teilt. Einverstanden.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 17:42

Der Tulamide ruft wieder kurz seinen Diener, dem er wieder etwas ins Ohr flüstert. Er nimmt die Wasserschale und das Handtuch auf das der Junker deutet und gibt sie ihm: So wie ihr es am liebsten habt.
Jetzt wendet er sich zu Bonaventuro und sagt: Euer Essen kommt gleich, es wird aber einwenig dauern, weil wir kein Stück vorgebraten haben und jetzt auch nicht mehr alle Angestellte mehr arbeiten. Und was verschlägt euch hierher, von hier scheint ihr ja nicht zukommen, wenn ich fragen darf.
Ihr merkt, dass er mit jedem etwas rauer umgeht als üblich, aber ihr findet es nicht weiter schlimm.
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 53363
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 08.08.2011 17:52

Als die Tür ein weiteres mal aufschwingt kommt recht eilig ein junger Mann herein. Er hat dunkles Haar, gebräunte Hau und glutvolle Augen, dazu einen schlanken Körper, mit atheltischen Muskeln, die ihn wohl zum Abbild eines tulamidischen Schönlings machen würden, wenn er nicht nur eine einfache, mehrfach geflickte Weste und eine helle Pluderhose die ebenfalls von Staub bedeckt ist, tragen würde. Offenbar gehört er bei weitem nicht der Fasarer Oberschicht an. Er schlängelt sich aber mit der Eleganz eines Tänzers oder geübten Bediensteten zwischen den Diwanen entlang und steht dann bei dem Meister des Teehauses, den er auch sogleich mit unterwürfiger Stimme anspricht.
Sahib Jassafer, Sahib Marwan schickt mich nach eurer besonderen Teemischung zu fragen. Sie ist uns wieder ausgegangen. Könntet ihr uns noch einmal aushelfen, Sahib? er verbeugt sich tief und blickt dann mit einem charmanten, bittenden Grinsen wieder auf.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 28214
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.08.2011 17:55

Die etwas ruppige Art entlockt dem Junker eher ein kleines Schmunzeln, aber nicht im negativen Sinne und so antwortet er auch. Geschäfte, mein Vater hat einige davon mit dem Tempel des Feqz und den Mada Basari geschlossen und mich gebeten das ich mich kurzzeitig darum kümmre da er leider Momentan unpässlich ist. Reine Routine sozusagen, aber wer bin ich meinem Vater eine Bitte auszuschlagen. Erwidert er lächelnd, das man seine Eltern ehrt und hilft ist ja ebenso tulamidische Tradition. Die Familien halten zusammen.

Den Neuankömmling mustert er dann kurz, nickt ihm freundlich zu und überlässt die Aufmerksamkeit des Wirts dann dem neuen Besucher und kümmert sich wieder mehr um Bonaventura und sein Essen.
Zuletzt geändert von Farmelon am 08.08.2011 17:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 18:05

Der Wirt guckt erstaund. So spät am Abend? Ok ich werd euch welchen holen, wartet kurz. Nun verschwindet er in ein Hinterzimmer und holt die Teemischung. Hier, das müsst für ungefähr eine Woche reichen. Nun reicht dem Burschen den Tee, den er in einem Ledernen Behältnis aufbewahrt.
So, Wulfgard kannst du, das was du grade gesagt hast, wiederholen? ich hab leider nicht zu gehört, warum müsst zu mindest klar sein.
Zuletzt geändert von Kerafai am 08.08.2011 18:07, insgesamt 2-mal geändert.
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 53363
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 08.08.2011 18:54

Mit einer weiteren, demütigen Verbeugung nimmt der junge Tulamide das Päckchen entgegen und bedankt sich artig. Dann allerdings macht er keine Anstalten unbedingt jetzt sofort zu gehen, sondern blickt viel mehr interessiert zu den beiden Herren am Tisch und der hübschen Frau in der Nähe. Die beiden offenkundigen Nordländer mit dem Zeichen der Phexkirche scheinen eine richtige Kuriosität zu sein.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 08.08.2011 19:03

Er hat einige Geschäfte für seinen Vater hier in der Stadt zu erledigen, da dieser mit der hiesigen Feqzkirche in engem Kontakt steht. Da sein Vater ihn gebeten hat, kurzfristig hierher zu reisen, habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, ebenfalls mitzukommen. Schließlich kommt man nicht alle Tage so weit in den Süden. fasst der Baron für den Wirt noch mal zusammen, was sein Verlobter gesagt hat.

Den Blick des Jungen erwidert er mit einem freundlichen Nicken. Da er schon unter Tag desöfteren angeschaut wurde, ist es ihm auch nicht wirklich unangenehm. Immerhin ist es eine Tatsache, dass er orsfremd, und noch nicht mal ein Südländer ist, zu offensichtlich.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 19:19

Während der Baron das sagt guckt der Wirtleicht auf dem Boden. Naja, so tief im Süden ist das hier auch nicht.Was eigentlich gut ist, ich will nicht neben Al'Anfa wohnen...
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 08.08.2011 19:21

Kommt auf die Perspektive an. hält Bonaventura milde lächelnd dagegen.

Benutzer/innen-Avatar
Kerafai
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 829
Registriert: 30.06.2011 17:58

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Kerafai » 08.08.2011 19:42

Ja, stimmt erwidert er. Und holt sich jetzt auch einen Becher. Ihr hört ihn in der Küche fragen, denn nun endlich das Fleisch für Bonaventuro fertig ist.
Zuletzt geändert von Kerafai am 08.08.2011 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Die Quelle des Göttlichen wartet nur darauf entdeckt zu werden!
-unbekannter Optimat auf der Suche nach der [wiki]Theurgie[/wiki]

Benutzer/innen-Avatar
Ashara
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 1658
Registriert: 06.02.2007 10:14
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: [Fasar] Jassafers Höhle

Ungelesener Beitrag von Ashara » 08.08.2011 20:28

Habt Dank. erwiedert sie die Erlaubnis hier zu warten und kommt dann mit einem schüchternen Lächeln der Einladung der Adligen nach und lässt sich anmutig auf einem der Kissen nieder, dabei auf den gebührlichen Abstand zu ihnen achtend. Auch wenn sie versucht, nicht all zu offen zu ihnen herüber zu schauen und sie zu betrachten, so gelingt es ihr doch nicht so ganz, ihre neugierigen Blicke vollend geschickt zu verbergen. Fühlt sie sich ertappt, lächelt sie verlegen und rührt dann um so intensiver in ihrem Tee herum.
Die Erläuterungen über die Gefahren für jemanden, der auf sich allein gestellt durch Fasars Gassen wandelte, bestätigt sie mit einem leichten Nicken und greift dabei unwillkürlich nach einem ihrer Armreife.

Als der Bursche eintritt, blickt sie neugierig zu ihm herüber - anscheinend kennt sie ihn von irgendwo her, kann ihn aber nicht so ganz einordnen. Erst als er sein Begehren äußert, macht sich Erkenntnis auf ihren Zügen breit. Sie hatte ihren Herrn bisweilen in Marwans Teestube begleitet und ihn dort das ein oder andere Mal gesehen - gesprochen hatte sie jedoch noch nie mit ihm, denn der Erhabene sah es nicht gern, wenn sie in seiner Gegenwart mit anderen Männern sprach, ohne das er es ihr ausdrücklich erlaubt hatte.
Zuletzt geändert von Ashara am 08.08.2011 20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten