Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

DSA5 Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Minstrow
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 109
Registriert: 25.09.2015 18:25
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Minstrow » 05.10.2018 12:14

Teil 1: Stumpf und Grete
Prolog


Zeit: Anfang Praios 1041 BF
Ort: Königreich Andergast, unbenannter Ort zwischen Andrafall und Andergast, Schenke "Nicht mehr zum Roten Bullen"


Andergast.
Eines der beiden Königreiche, welches den Nordwesten des Mittelreiches zu großen Teilen von den todbringenden Orklanden aber auch von Thorwal abgrenzt. Eines der beiden Königreiche, welches von der großen restlichen Welt als hinterwälderisch bezeichnet werden, da sie mehr aus das traditionelle „Funktionierende“ als auf modernen „Schnickschnack“ setzen.
Die einfachen Bürger Andergasts missverstehen diesen Vorwurf gerne mal und stimmen mit ein.
Entweder interpretieren sie verkehrt, indem sie sagen: „Natürlich leben wir hinter dem Wald. Denn wo ist es sicherer als hinter einer kräftigen Steineiche?“
Oder aber sie münzen es auf ihre Erbfeinde von nebenan: „Ja. Diese Nostriacken leben hinter dem Wald und planen unsagbares, um uns zu attackieren.“
Damit meinen sie die Bewohner Nostrias auf der anderen Seite der großen Waldwildnis, die Andergast und Nostria teilt. Heute weiß keiner mehr, wodrin die zahlreiche Fehden, Feldzüge und auch Kriege dieser beiden Königreiche ihren Anfang nahmen, aber heute findet man durchaus genügend Vorwände, den Streit neu aufleben zu lassen. Noch herrscht ein trügerischer Frieden. Auf Nostrias Thron sitzt Königin Yolande, die mehr an Forschung als an Erbstreitereien interessiert ist und der letzte König von Andergast, der liebfeldische Efferdan hat in seiner Regentschaft eine starke Friedenspolitik betrieben. Seit nun durch Efferdans tragisches Ableben, er ist von einer Steineiche erschlagen worden, mit König Wendelmir ein wahrer Zornbold auf dem Thron sitzt, hoffen viele Nostriahasser auf einen neuen Konflikt mit dem Erbfeind. Auf dass der Streit von neuem über die Königreiche herfällt:
Die Streitenden Königreiche.

Wir befinden uns in einem kleinen Ort, zwischen Andrafall und Andergast, der Hauptstadt des Königreiches mit dem selben Namen. Die Tage zwischen den Jahren sind gerade vorbei und somit schreibt man in der restlichen Welt den Monat Praios. Die gelehrteren Andergaster werden zwar verstehen, wenn man von dem Praiosmond spricht, der hierzulande als Praioswochen, verstanden wird, aber für die einfache Bevölkerung hat soeben der Hitzemond begonnen. Und am Anfang des Jahres findet in Andrafall ein großes Holzfällerturnier statt. Doch dieses Jahr, wir schreiben in großen Teilen der restlichen Welt das Jahr 1041 nach Bosparans Fall, hier allerdings das 1895. Jahr der Unabhängigkeit Andergasts. Wie dem auch sei: In diesem Jahr hat sich der Freiherr von Andrafall Mühe gegeben, die Holzfällerspiele durch ein großes Ritterturnier zu ergänzen. Daher ist in diesem kleinen Ort, der nicht einmal einen eigenen Namen hat, sehr viel Jubel und Trubel. Nicht nur Andergaster und die wenigen Nostrianer, die tatsächlich an den Frieden glauben, sind hier zu treffen. Auch viele Avesjünger aus dem Mittelreich, wie Albernia oder aus den Nordmarken sind hier zu treffen. Selbst den einen oder anderen mit einem dunkleren Teint kann man hier erblicken. Mag das gar ein Tulamide sein? Der hätte eine lange Reise hinter sich. Alles freut sich auf das neue Jahr und insbesondere ist die Einigkeit zwischen einfachen Bürger und adligen Rittern, so selten sie auch sonst ist, fröhlich anzusehen, immerhin freuen sich alle auf die Turney in Andrafall.

Die Schenke heißt „Nicht mehr zum Roten Bullen“, wobei die ersten beiden Wörter erst kürzlich hinzugefügt worden sind. In der Schenke, die zum Bersten gefüllt ist, befinden sich auch einige vom Schicksal geküsste Personen, denen eine große Aufgabe ins Haus steht. Denn so sehr sie sich vielleicht auch für das Turnier interessieren, ist ihr Hauptanliegen, hier zu sein ein anderes. Die Rede ist von einem jungen Mann, der etwas verloren alleine steht und einem offensichtlich fremden, aber edlen Paar, dass zwar gemeinsam da ist, aber ebenso verloren durch den Raum blickt. Sie haben ihre eigenen Aufgaben und nur für einen Augenblick zu lange treffen sich die Augen dieser Leute.
Meister der "Sieben Gezeichneten"-Kampagne

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 06.10.2018 10:45

"Ziemlich belebt hier, Domna", bemerkt Amando zu seiner Begleiterin. "Angesichts des Turneys allerdings nicht anders zu erwarten. Seht Ihr schon jemanden, der Mutter Sulvare sein könnte." Sein Blick geht im Raum umher. Als er sich mit dem des anderen junges Mannes kreuzt, stutzt er kurz. "Scheint so, als wären wir nicht die einzigen, die hier und jetzt etwas suchen. Ich finde, niemand sollte an einem Ort der Freude und Gastlichkeit verloren sein."

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8780
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 07.10.2018 10:10

Phylinna sieht sich suchend um und bemerkt auch nur den anderen Mann, welcher dort so verloren aussieht. "Nein und das dürfte auch wirklich schwierig werden in diesem Trubel jemanden zu finden. Am besten wir fragen einmal den Wirt nach ihr, vielleicht ist sie hier bekannt." Überlegend blickt sie noch einmal zu dem Mann. "Denkt Ihr er sucht auch nach ihr? Vielleicht erhielten noch mehr Leute, diese dringliche Nachricht"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 08.10.2018 08:56

"Eine gute Idee", nickt Amando und zuckt dann mit den Schultern. "Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall wirkt er hier ziemlich fehl am Platze. Noch mehr als wir."

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8780
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 08.10.2018 14:27

Die junge Geweihte nickt nur kurz und bahnt sich dann einen Weg durch die Menge zum Tresen. "Rahja zum Gruße. Ist hier öfters eine Mutter Sulvare zu Gast? Und bevor ich es vergessen, habt Ihr auch noch ein Zimmer frei? Es wirkt ja ziemlich voll wegen dem Turnier nehme ich an."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Minstrow
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 109
Registriert: 25.09.2015 18:25
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Minstrow » 08.10.2018 15:44

Die Wirtin, eine Mittdreißigerin, die im Moment sichtlich überarbeitet ist, faltet gerade einen nur für diese Tage angeworbenen Schankburschen zusammen. Er versucht dieses Donnerwetter einer Frau zwar wegzustecken, aber in seinem Blick kannst du erkennen, dass er die Standpauke selbst für angemessen und verdient hält. Anschließend schleudert die Wirtin dem jungen Mann einen Putzlappen beinahe ins Gesicht und scheucht ihn zum Tisch eines Edlen, wo jüngst ein Krug Bier verschüttet wurde.
Erst jetzt bemerkt sie dich, schnauft einmal, um sich zu sammeln, setzt dann ein geschäftliches Lächeln auf und fragt noch einmal zur Sicherheit: "Sulvare? Aber ja! Die Geweihte aus Teshkalien!"
Die Wirtin stockt und deutet zur Treppe: "Die Dienerin der schönen Überderischen hat vorhin unser bestes Zimmer für vier Leute bezogen. Sie sprach davon, dass sie jemanden Treffen möchte. Sie bereitet gerade dieses Treffen vor und wollte dann herunterkommen. Wenn Ihr diese zu treffende Person seid, braucht Ihr sicher kein eigenes Zimmer. Sähe eh schlecht aus. Aber wollt Ihr und Euer galanter Begleiter vielleicht etwas trinken? Und der Eintopf ist auch warm. Alles andere bräuchte etwas länger."
Sie lächelt zufrieden und ist der Meinung, das wichtigste gesagt zu haben.
Meister der "Sieben Gezeichneten"-Kampagne

Benutzer/innen-Avatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 671
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 08.10.2018 18:16

Der junge Bursche, der so allein in der Gaststube steht und immer mal wieder beinahe umgerempelt wird, weil er im Weg ist, weicht den Blicken der beiden in seinen Augen seltsam gekleideten Personen zunächst aus. Sie scheinen nicht von hier zu sein, wie so einige andere, die sich in diesen Tagen in Andrafall aufhalten. Doch so wie diese beiden sticht hier sonst niemand heraus. Immer wieder gleitet Arnbrechts Blick jetzt zu der jungen Frau und es fällt ihm ungewohnt schwer, sie nicht anzustarren. Mag sie die Gesuchte sein?
Sein Meister hatte ihm immer wieder von den Unsterblichen, den Überderischen, wie er sie nannte, erzählt, und von deren Dienern. Die auf ganz andere Art Sumu dienen würden, ohne die Größe der Allmutter zu verstehen. Und dennoch Kräfte besäßen, die denen der Sumupriester nahe kämen. Und dass es auch unter diesen solche gäbe, denen vor allem das eigene Wohl am Herzen liegt. Aber eben auch viele, die um die Geschöpfe Sumus bemüht sind.
So in Gedenken bekommt Arnbrecht nicht mit, dass die junge Frau, die dort eben noch an der Seite des fremdländischen Ritters stand, in der Menge verschwunden ist. Ob ich sie zu lange angestarrt habe? Sie könnte die Frau sein, die mein Meister mir aufgetragen hat zu finden, überlegt er einen Moment, bevor er allen Mut zusammen nimmt und auf den Ritter zuschreitet.

"Hoher Herr", beginnt er vorsichtig, sich des blanken Stahls an der Seite des Mannes bewusst. "Eure Gemahlin, ist sie eine Geweihte der Göttin Rahja?"

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 08.10.2018 18:39

Amando, zurückhaltend und der Geweihten zunächst das Reden überlassend, wollte gerade etwas wegen der Getränke und des Eintopfs erwidern, als der junge Mann an ihn herantritt. Lachend schüttelt er den Kopf. "Wir sind nicht verheiratet, mein Junge. Ich bin lediglich der Begleitschutz der hübschen Dame. Aber es stimmt, sie ist eine Dienerin der schönen Göttin. Sucht Ihr eine?"

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8780
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 08.10.2018 19:56

Phylinna atmet erleichtert auf, dass die Suche bereits zu Ende ist und lächelt die Wirtin dann freundlich an. "Oh sehr gerne. Dann warten wir einfach hier und trinken in der Zeit etwas. Für mich bitte noch einen Wein zu dem Eintopf"
Sie dreht sich dann um und sucht die Menge nach ihrem Begleiter ab und winkt ihn an den Tresen, runzelt aber wegen seines Gesprächspartners doch etwas die Stirn. Er sieht aus, als käme er direkt aus dem Wald und wohnt sogar dort. Ein Firunsjünger? Auf den Zyklopeninseln fühlen sich reisende ja eher Aves zugehörig
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Minstrow
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 109
Registriert: 25.09.2015 18:25
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Minstrow » 09.10.2018 14:54

Die Wirtin nimmt an, dass ihr drei zusammengehört und reagiert blitzschnell als an einer längeren Tafel drei Sitzpläze freiwerden. Gleich greift sie nach einem sauberen Lappen, fährt zweimal über die Tischplatte und bietet euch die Plätze an: "Eintopf kommt gleich. Und unser bester Wein, aus der teshkaler Lese von vor vier Jahren."

Die Nachbarplätze gehören einem grobschlächtigen Mann in grün-schwarz-karierten Hemd und ein grobes Ledertuch um den Kopf geschlungen. Er ist ein äußerst kräftiger Mann mit wildem braunen Vollbart, ihr würdet auf einen Holzfäller tippen. Ihm gegenüber sitzt eine Frau, an deren Seite ein Schwert gelehnt steht. Sie trägt einen Wanderumhang, wohl aus Mangel an Möglichkeiten, ihn abzulegen. Sie begrüßen euch mit einem freundlichen Nicken und sprechen dann angeregt weiter. Scheinbar geht es um das anstehende Spektakulum in Andrafall.
Meister der "Sieben Gezeichneten"-Kampagne

Benutzer/innen-Avatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 671
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 11.10.2018 01:31

Arnbrecht wirkt ein wenig verdutzt, als er erfährt, dass die junge Frau nicht in Begleitung ihres Gemahlen unterwegs ist. Zunächst möchte er noch nachfragen, ob sein Gegenüber denn ein andersweitiger Verwandter der Frau ist, verkneift es sich dann aber doch, da das unterschiedliche Äußere doch eher gegen eine Verwandtschaft spricht.
Als die drei dann unverhofft von der Wirtin an einen Tisch geführt werden, fehlen Arnbrecht zunächst die Worte. Ob der ungewohnten Situation, mit zwei völlig unbekannten und dabei noch so fremdländisch wirkenden Personen an einem Tisch zu sitzen. Und nicht zuletzt ob der Schönheit der jungen Frau, die zweifelsfrei aus hohem Hause stammen muss. Dann nimmt er aber dennoch seinen Mut zusammen und stellt sich vor, wobei er die meiste Zeit seinen Blick gesenkt hält: "Edler Herr, edle Dame, Arnbrecht Jager ist mein Name. Mein Meister Bärfried schickte mich los, eine Dienerin der Überderischen Rahja zu suchen. Und zwar genau in diesem Gasthause. Mein Meister wollte mir nicht mehr darüber erzählen, daher erhoffte ich, von Euch nun mehr erfahren zu können."

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 11.10.2018 08:37

Amando schließt sich der Bestellung seiner Begleiterin an, als sie zum Tisch geführt werden und sich dort niederlassen. Als Arnbrecht sich vorstellt, steckt er natürlich nicht zurück. "Amando Amado Galandi aus dem schönen Punin und Abgänger der Fechtschule der Kavaliere Rahjas. Und dies ist mein Schützling die Lehrerin der Leidenschaft Phylinna Sphareios von den Zyklopeninseln. Auch wenn sie ebenfalls eine Dienerin der Rahja ist, ist sie wohl nicht die Frau, die Ihr sucht. Denn auch wir sollen uns hier mit einer anderen Geweihten namens Mutter Sulvare treffen."
Zuletzt geändert von Nicolo Bosvani am 11.10.2018 13:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8780
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 11.10.2018 13:20

Phylinna nickt lächelnd als sie vorgestellt wird. "Rahja zum Gruße, Herr Jager. Sehr erfreut Euch kennen zu lernen. Stammt Ihr hier aus der Gegend? Wir hatten ja doch eine längere Reise hinter uns und zumindest ich, weiß noch recht wenig über dieses Land. Und die Wirtin sagte mir, dass Mutter Sulvare bald herunter kommen müsste und wir hier warten sollen."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Minstrow
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 109
Registriert: 25.09.2015 18:25
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Minstrow » 12.10.2018 10:28

Es dauert nicht lange, bis der Eintopf serviert wird. Die wohl gealterte Schankmaid, trägt ihr braunes Haar zu einem Pferdeschwanz nach hinten gebungen und lächelt mit erarbeiteten Grübchen zu. Unter der braunen Wildlederweste und passend zu den Stiefeln und der Hose, trägt sie ein recht weit offenes Hemd von weinroter Farbe.
Sie schiebt euch den Eintopf jeweils in einer Schüssel zu: "Einer von euch isst kein Fleisch, richtig? Die anderen sind mit Huhn verdickt."
Meister der "Sieben Gezeichneten"-Kampagne

Benutzer/innen-Avatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 671
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 14.10.2018 02:59

Arnbrecht nimmt seinen Eintopf dankend entgegen. Als die Schankmaid erwähnt, dass einer ohne Fleisch ist, blickt er seine beiden Sitznachbarn überrascht an, nimmt dann aber schnell einen Löffel vom Eintopf. Mit noch nicht ganz leerem Mund fragt er weiter: "Mutter Sulvare sagt ihr. Ob sie meinen Meister wohl kennt? Und ihr seid weit gereist, um sie zu treffen? Punin, das liegt doch sicher weit von hier! Ist es soweit wie Gareth? Und diese Inseln, von denen Ihr kommt", er nickt zu Phylinna,"liegen die vor der Küste, also ich meine..", Arnbrecht senkt seine Stimme, "..vor der Küste Nostrias?"

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 14.10.2018 10:15

Amando bedankt sich ebenfalls, ehe er antwortet. "Zuletzt waren wir einige Zeit in Joborn, also nicht so weit gereist. Davor natürlich schon. Punin ist noch etwas weiter weg als Gareth, gehört aber ebenfalls zum Mittelreich, und die Zyklopeninseln noch weiter. Sie liegen vor der Küste des Horas-Reichs", erzählt er freundlich.

Benutzer/innen-Avatar
Minstrow
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 109
Registriert: 25.09.2015 18:25
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Minstrow » 15.10.2018 20:08

"Alles Fleischesser?", die Frau lächelt süffisant und stellt einen vierten Teller hinzu, "Dann muss ich euch wohl Gesellschaft leisten, meine Lieben."
Sie lässt sich an dem freien Platz nieder und blickt sich ausgiebig um. Ganz genau behält euch die Frau im Blick, während sie die Ärmel ihres weinroten Hemdes aufkrempelt und quasi nebenbei eine tätowierte Rose präsentiert, die dort auf ihrem linken Unterarm wächst. Sie führt den Löffel zum Mund und stößt Arnbrecht in die Seite: "Sulvare Rosenstock. Bist du der Kavalier?
Mit einem Nicken bedenkt sie auch der anderen beiden: "Ich größe dich, meine Schwester. Und du hast den Sumen bereits kennen gelernt? Aber bitte, ich rede zu viel. Sprecht ihr! Ich möchte euch kennen lernen, ehe wir uns um Betrüblicheres kümmern."
Meister sagt:Anzeigen
Eine Menschenkenntnis-Probe könnte euch hier verraten, dass die gute Mutter Sulvare gerade einen Spaß mit euch treibt. Aber wenn ihr es lustig findet, könnt ihr die Probe auch gerne absichtlich vermasseln ;)
Meister der "Sieben Gezeichneten"-Kampagne

Benutzer/innen-Avatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 671
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 17.10.2018 02:58

Arnbrecht wirkt noch verlegener als zuvor schon und man merkt ihm deutlich an, dass er es nicht gewohnt ist, in Gesellschaft so vieler Menschen zu sein. Daher entgeht ihm auch, dass Mutter Sulvare ihre Späßchen treibt. "Ähh, ah, ich...man nennt mich Arnbrecht. Sagt, kennt ihr meinen Lehrmeister? Bärfried, Hüter der Andraquell. Er trug mir auf, Euch...", dabei blickt er auch zu den anderen beiden, scheinbar immer noch nicht ganz überzeugt, welche Dienerin Rahjas gemeint war, "..hier zu treffen."

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 17.10.2018 07:31

"Sind wir im Herzen nicht alles Kavaliere?", gibt Amando galant zurück, nachdem er kurz irritiert die Augenbrauen gehoben hat. Dann ergreift er ihre Hand und haucht einen Handkuss darauf. "Hocherfreut und überaus geehrt, Eure Bekanntschaft zu machen, Mutter Sulvare. Zu Euch führen uns unsere Schritte. Amando Amado Galandi aus dem schönen Punin und Abgänger der Fechtschule der Kavaliere Rahjas. Und dies ist mein Schützling die Lehrerin der Leidenschaft Phylinna Sphareios von den Zyklopeninseln. Ihr hattet uns bereits erwartet, nicht wahr?"

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8780
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 17.10.2018 09:51

Kurz wirkt Phylinna durchaus überrascht, die Geweihte so gefunden zu haben, lächelt dann aber erfreut. "Sehr erfreut, Schwester. Ja, den Sumen haben wir wohl bereits getroffen und ich bin auch ziemlich neugierig, wofür Ihr uns drei nun braucht. Aber was soll ich denn noch über mich erzählen? Ich bin behütet in einem Tempel aufgewachsen und dies ist meine erste Reise. Bislang gab es da also nichts aufregendes."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Minstrow
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 109
Registriert: 25.09.2015 18:25
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Minstrow » 17.10.2018 12:14

Die Frau, die sich als Sulvare vorgestellt hatte, blickt zwischen euch hin und her und Amando und Phylinna wird dbei nicht entgehen, dass sie einen sehr genauen, aber nicht hinterlistigen, Blick auf jede einzelne Bewegungen gerichtet hat und jedem einzelnen Wort ganz genau lauscht.
Als Phylinna sie mit dem Wort "Schwester" begrüßt, schmunzelt sie selbszufrieden und beugt sich leicht zu ihr hinüber: "Zunächst einmal könntest du mir etwas über Joborn erzählen. Es heißt, dass die schöne Geweihte von den Zyklopeninseln maßgeblich das Fest der Freuden organisiert hat. War sicherlich deutlich prüder als du es gewohnt bist, richtig?"

Amando streichelt sie kurz über die Hand und zeigt ihm ihre belustigten Lachgrübchen: "Ein Kavalier selbst im übertragenden Sinne? Die Kavallerie in Andergast ist etwas grobschlächtiger und stets in Rüstung unterwegs. Kaum zu glauben, dass du mit dieser geschmeidigen Muskultarur eine Lanze zu führen in der Lage bist."

"Und zuletzt."
, streckt ihre Hand aus und gedenkt mit ihrem Zeigefinger vorsichtig über Arnbrechts Kinn zu fahren, "Von dir wüsste ich gerne, warum du dich vor dem Treffen rasiert hast. Ich denke, ein Sume mit einem prächtigen Bart, wäre deutlich eindrucksvoller. Ich hoffe, ich bin dir nicht zu nahe getreten."
Meister der "Sieben Gezeichneten"-Kampagne

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 17.10.2018 18:42

"Bisher hat sich noch niemand über meine Lanze beklagt", gibt Amando fröhlich zurück. "Und eine schwere Rüstung habe ich ebenfalls. Die ist allerdings bei meinem Pferd. Für den Alltag ist sie doch eher weniger tauglich. Aber sie ist sehr gut angepasst und genau geformt."

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8780
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 18.10.2018 13:36

Phylinna lacht kurz. "Ja es war schon ein deutlicher Unterschied, allein zwischen dem Joborner Tempel und meinem unter dem auch noch die Liebesgrotten der Rahja verlaufen. Und auch die Vorführungen mussten etwas anders ausfallen, ich hatte vorher noch nie ein paar mit so viel Distanz zueinander tanzen sehen wie hier, da war mir dann spätestens klar, dass ich unsere traditionellen Ringkämpfe, die sowohl Rahja und Rondra gefallen besser ganz weglasse. Ich wüsste wirklich nicht, wie die Bevölkerung darauf reagiert hätte"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 671
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 18.10.2018 15:50

"Ich bin noch Novize. Ein Lehrling. Es wird also noch einige Jahre dauern, bis ich einer Glaubensgemeinschaft vorstehen darf. So die Allmutter es denn will. Mein Bart..", Arnbrecht ist solch ein Verhalten wie das der Rahjageweihten völlig fremd, "..äh, wird sicher noch wachsen."
Er nimmt verlegen noch ein paar Löffel vom Eintopf.

Benutzer/innen-Avatar
Minstrow
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 109
Registriert: 25.09.2015 18:25
Wohnort: Hannover

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Minstrow » 19.10.2018 09:49

Etwas erheitert wirkt die gute Frau, als ihr eure Worte mit ihr teilt. Sie lehnt sich zurück und blickt insbesondere Arnbrecht und Amando recht lange an: "Ich weiß nicht genau, ob das funktioniert, aber mit diesen beiden jungen Männern schaffen wir es vielleicht."
Ihr Blick fährt durch den Schankraum und sie schiebt den Eintopf von sich. Anschließend erhebt sie sich wieder, fährt Phylinna einmal beim Vorbeigehen über die Schultern und meint dann, vermutlich absichtlich mehrdeutig: "Wenn ihr euch also gestärkt habt, dann erwarte ich euch drei mit all eurer Aufmerksamkeit oben. Es wird sicherlich anstrengend werden."

Als sie sich mit einem Zwinkern in Bewegung setzt, blicken die Söldnerin und der Holzfäller ihr mit offenem Mund nach. Und danach blicken sie zu euch. Aber nur für einen Augenblick, ehe sie sich einander anblicken, um dann mit leicht erröteten Gesichtert kurzerhand auf die Tischplatte vor sich zu starren und ihr eigenes Gespräch langsam wieder in Fahrt bringen.

Somit hat Mutter Sulvare euch drei gleich wieder alleine gelassen. Gegessen hat sie mit einer landfrommen Effektivität.
Menschenkenntnis-ErfolgsprobeAnzeigen
Nebenher stellt ihr fest, dass ihr einander, wo ihr noch nicht richtig kanntet, doch schon einiges voneinander preisgegeben habt. Sicherlich keine kritischen Geheiminformationen, aber Sulvare zielte offenbar nicht nur darauf, dass sie euch besser kennen lernt, sonder auch ihr einander.
Meister der "Sieben Gezeichneten"-Kampagne

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 8780
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 19.10.2018 15:19

Phylinna hat noch nicht ganz aufgegessen und macht deshalb noch keine Anstalten der Geweihten zu folgen, lächelt ihr aber hinterher. Als sie das am Nebentisch mitbekommt, schüttelt sie nur grinsend den Kopf. "Unglaublich, wie prüde dieses Land ist. Schämen sich dafür einer hübschen Frau hinter her zu sehen, das würde daheim nicht passieren."
MenschenkenntnisAnzeigen
Assaltaro hat 3w20 gerollt:
9, 1, 16

QS = 2
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 671
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 20.10.2018 01:38

Arnbrecht blickt Phylinna ein wenig ungläubig aus den Augenwinkeln an, geht aber nicht weiter auf diese seltsame Bemerkung ein.
Seinen Eintopf hat er mittlerweile geleert.
"Es scheint, als habe sie uns schon erwartet." Arnbrecht schiebt die leere Schüssel von sich und blickt Richtung Treppe. "Ich denke, wir sollten uns anhören, was sie zu sagen hat."

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 20.10.2018 09:29

"Auf jeden Fall ist sie eine Meisterin darin, um Dinge herumzureden", bemerkt Amando. "Ich habe immer noch keine Ahnung, was sie eigentlich von uns will." Mit diesen Worten wendet er sich noch rasch den letzten Resten seines Eintopfs zu.

Benutzer/innen-Avatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 671
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 22.10.2018 22:22

Da Arnbrecht feststellt, dass Phylinna noch immer isst, wendet er sich Amando zu: "Ihr sagtet, Ihr seid hier als Begleitschutz. Seid ihr ein Ritter? Es sind nämlich derzeit einige Ritter aus fremden Landen in dieses Königreich gekommen. Wegen des Turniers. Und habt ihr schonmal in einem Krieg gekämpft?"

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 13670
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Streitenden Königreiche - Ochsenhorn und Hirschgeweih

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 23.10.2018 08:29

Amando schüttelt den Kopf, als er seinen leeren Teller von sich schiebt. "Nein, kein Ritter. Ich bin ein Wächter. Ich bewache das Leben der Priester und die Tempel der schönen Göttin. Daher habe ich auch noch nie in einem Krieg gekämpft. Die Diener Rahjas halten sich selten auf dem Schlachtfeld auf und unsere Ländereien sind zumindest in den letzten Jahren vom Krieg verschont geblieben. Sieht man mal von ein paar Scharmützeln mit hitzköpfigen Wüstensöhnen ab. Aber Ihr hier in Andergast habt weniger Glück, nicht wahr? Eingezwängt zwischen Nostrianern und Orks."

Antworten