Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

DSA4 Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Beendete oder abgebrochene Abenteuer
Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 25.05.2018 22:06

"Ist Signorina Rezzan jetzt etwa auch verschwunden? Erst Signorina Gesse, dann ihre Wohlgeboren von Glückhaus und jetzt hat es bereits die dritte Kameradin an diesem Abend erwischt.....sagt mir das dass nicht wahr ist!" ruft die junge Auelfe mit einem wütenden Blick bevor sie damit anfängt bedrohlich wie ein Raubtier zu knurren.

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 162
Beiträge: 16516
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 26.05.2018 07:47

Serafino tritt vorsichtshalber einen Schritt von Mirabella zurück, als sie so knurrt und wirft Tartufus einen hilfesuchenden Blick zu, ehe er versucht, beschwichtigend auf die Elfe einzureden. "Beruhig dich doch bitte, mein Herz, du machst einem ja Angst. Ich finde das auch alles ganz fürchterlich und wir sollten jetzt umso mehr darauf achten, dass es nicht auch noch einen von uns erwischt."

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 26.05.2018 08:25

"Ach.....was soll ich denn deiner Meinung nach tun? Der kleine Sadist schafft es uns immer wieder zu überlisten egal wie wachsam und vorsichtig wir sind. Außerdem hält er sich bei diesem widerlichen Spiel nicht mal an seine eigenen Regeln, er ist vollkommen unberechenbar.....meine letzte Idee wäre dass ich euch beide mit dem Hanfseil welches ich dabei habe an mich binde.....wie beim Bergsteigen.....Einverstanden?" fragt die junge Auelfe mit einem verunsicherten und nervösen Blick.

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 162
Beiträge: 16516
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 26.05.2018 08:59

Zuerst sieht Serafino etwas bedröppelt auf seine Schuhspitzen - Mirabella hat ja recht, es ist wirklich so als wären sie nur die Figuren in einem Spiel Rote und Weiße Kamele. Als sie dann aber vorschlägt, Tartufus und ihn mit einem Seil an sich zu binden, sieht der junge Komponist äußerst skeptisch zwischen dem wirklich massiven und hünenhaften Koch und der schlanken Elfe hin und her. "Ich weiß nicht so recht ... "

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 26.05.2018 10:21

"Ja, du hast recht.....das war keine besonders gute Idee weil es uns zwar helfen würde nicht noch jemanden zu verlieren aber es uns gleichzeitig in Kampfsituationen beeinträchtigen würde.....aber irgendetwas müssen wir tun, wir müssen unsere Strategie ändern.....er scheint uns immer einen Schritt voraus zu sein und jede unserer Handlungen vorausahnen zu können.....ich wette er beobachtet und belauscht uns die ganze Zeit.....vielleicht sollten wir besser die Sprache wechseln.....ja genau! Ihr beide sprecht doch gewiss Bosparano? Ich meine Tartufus ist ein akademischer Magier und du bist ein adliger Komponist. Ich wurde am Hof seiner Hochwohlgeboren Gendahar von Streitzig selbstverständlich ebenfalls in Bosparano unterrichtet. Vielleicht wäre es dann besser unsere Gespräche auf Bosparano fortzusetzen?" schlägt die junge Auelfe mit einem nachdenklichen Blick vor.

Benutzer/innen-Avatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 2044
Registriert: 16.11.2016 20:42

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Samweis » 26.05.2018 15:40

Der Blick von Tartufus in Richtung Mirabelle ist recht deutlich, als diese Ihre Vorschläge macht. "eure Vorschläge sind ja sehr charmant, aber nach meiner Ansicht ein wenig überflüssig. Ich werde mich sicherlich nicht an euch binden, und erst wenn ihr mir erklärt, durch welche mitgelauschten Worte von uns der Kobold ein Vorteil erlangt hat, fange ich an zu überlegen, ob nach meinem magietheoretischen Wissen uns der Wechsel in eine andere Sprache weiterbringt."
Geschafft

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 8728
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 26.05.2018 19:22

Phylinna

Seit einer gefühlten Ewigkeit bist du nun schon in diesem finsteren, stinkenden Ort, wie lange genau ist schwer zu sagen. Die Zeit ist in der ewigen Dunkelheit nicht abzuschätzen, die einzige Veränderung bringt es, wenn euer Entführer wieder einen der anderen Gefangenen mitnimmt oder zurückbringt. Gesehen hast du ihn noch nie, ebenso wenig wie die anderen. Einzig ihre Stimmen kennst, zwei Frauen und drei Männer und ein kleiner Junge, dem Klang der Stimme nach zu urteilen. Den Jungen holt er besonders gerne, doch was er mit ihm anstellt, weiß keiner. Einzig heftiges Schluchzen ist danach von ihm zu hören. Heute waren wohl auch noch zwei Mädchen bei euch, allerdings nur für kurze Zeit, fraglich ob sie zurück kommen. Eher unwahrscheinlich, denn das hohe Lachen eures Entführers unterbricht erneut das Schluchzen und Stöhnen der anderen. "So, einen brauch ich noch....Und diesmal nehm ich dich"

Du kannst nicht sehen, auf wen er zeigt, doch kurz darauf spürst du eine Berührung und merkst wie sich der Boden verändert und der Gestank verschwindet, nun nicht ganz verschwindet, sich verändert und angenehmer wird. Der Boden ist jetzt aus Holz, nicht mehr aus Lehm und es riecht auch nur noch leicht muffig. Stockdunkel ist es nach wie vor.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Scorpia
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 416
Registriert: 23.12.2017 14:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Scorpia » 26.05.2018 22:10

Phylinna

Phylinna hat ihre Augen fest geschlossen während sie in dieser Dunkelheit festsitzt um ihre Augen ruhen zu lassen denn sehen konnte sie hier sowieso nichts.
Wie lange bin ich nun schon hier? und wie bin ich nur hier her gekommen? egal wie sehr ich mir denn Kopf zermarter ich weiß es einfach nicht...aber ich muss stark bleiben, diese Kinder schluchzen schon genug vor Angst
Doch als sie durch das hohe Lachen aus ihren Gedanken gerissen wird öffnet sie ihre Augen um sich um zu sehen doch wieder sieht sie nichts, um dann von der Berührung überrascht zu werden und dem plötzlichen wechsel des Bodens und des Geruches.
Das ging viel zu schnell.. das wirkte wie ein Transversalis aber keine zu hörende Formel und diese Geschwindigkeit, wer auch immer dafür verantwortlich ist muss sehr Talentiert sein.
Sie hohlt kurz tief Luft um sich von denn Schrecken zu erholen und sich mit ihren eigenen Gedanken abzulenken bevor sie anfängt sich langsam vor zu tasten.
So komme ich nicht vor ran...ich hätte diesen Zauber besser üben sollen aber mir bleibt nicht anderes übrig
[Zyklopäisch]"Photos Magoi"
Mit diesen Worten schnippt Phylinna mit ihren Fingern während sie mit dem Daumen ihrer andren Hand über das Tattoo auf ihrer Stirn streicht.
Nach dem Schnippen entsteht ein blaues Licht das so stark wie eine Kerze ist.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 8728
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 27.05.2018 08:52

Auch wenn der Flim Flam nur die Helligkeit einer Kerze besitzt, kommt es Phylinna nach der langen Zeit der Dunkelheit unglaublich hell vor. Am Anfang sieht sie somit nichts außer dem hellen Licht und muss warten, bis sich die Augen sehr langsam wieder an LIcht gewöhnen. Langsam nimmt der Raum um sie damit Form an, etliche Sachen stehen in diesem kleinen Raum, alles mögliche an altem Werkzeug, sowie einige Stühle, Kostüme für Gespenster und andere Monster und Masken. Zwei Türen führen an gegenüberliegenden Seiten aus dem Raum. Ein tiefes Seufzen, gefolgt von einem Kichern durchbricht die Stille und ein Stuhl beginnt zu schweben.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 27.05.2018 11:15

Mirabellas Blick verfinstert sich. "Ihr braucht gar nicht erst damit anzufangen mich so giftig anzustarren, Telor! Ihr habt ja gar nicht das gesamte Gespräch zwischen Artax und mir mitbekommen. Versteht Ihr es immer noch nicht? Alles was hier passiert ist Artax, einfach alles! Das Verschwinden unserer Kameradinnen, die Spukerscheinungen, das Unterwassermonster, die mysteriöse Stimme, das Rätsel, einfach alles was hier bisher passiert ist. Er beobachtet uns und amüsiert sich über uns, er verändert die Realität, er ist an allen Orten gleichzeitig, er will uns in eine Falle locken, das Spiel ist nur ein Vorwand er will uns alle vernichten, er hat sich verraten, er meinte zu mir dass er alle Rosenohren verabscheut weil sie seine Tochter umgebracht haben und auch alle Kinder der Auen die mit Rosenohren verkehren, so wie ich, aber das scheint Euch ja alles nicht im geringsten zu interessieren, sobald man berechtige Sorgen aufgrund dieser fürchterlichen Situation hat in der wir uns befinden ist das für Euch ja nur ängstliches Geschwätz. Muss ich mich noch klarer ausdrücken? Wir sitzen hier bis zum Hals in der Scheiße und wenn wir uns keine konkrete Strategie überlegen und einfach so weitermachen wie bisher dann wird es in wenigen Minuten auch noch die letzten drei von uns erwischen, aber macht doch was Ihr wollt, ich hatte mir Sorgen um Euch gemacht und wollte nicht das Euch etwas zustößt aber wer sich nicht helfen lassen möchte, dem kann man nicht helfen." sagt Mirabella mit einem Blick der eine Mischung aus Verzweiflung, Enttäuschung und Wut darstellt. Anschließend geht sie mit schnellen Schritten auf die nächste Tür zu und reißt sie wütend auf.

Benutzer/innen-Avatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 1051
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Shanna » 27.05.2018 15:45

Anjescha packt ihre Sachen zusammen, den Rucksack geschultert, Stab und kerze gefasst und mach sich in Richtung des Scharrens vorsichtig auf den Weg.
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 162
Beiträge: 16516
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 27.05.2018 20:03

Mirabella, Tartufus, Serafino

Serafino schaut zwischen der Elfe und dem Koch hin und her, erst unglücklich bis verzweifelt, dann aber ändert sich seine Miene allmählich hin zu Frustration und Wut. Das ist ja schlimmer als im Theater, echt jetzt mal! "HALT!" ertönt sein wohlklingender, geschulter Tenor, als Mirabella die Tür aufreißt und ihren dramatischen Abgang hinlegen will. "Mir reicht es so langsam mit euch! Könnt ihr euch nicht einfach mal am Riemen reißen, alle beide? Als hätten wir nicht auch so schon genug Probleme. Du Tartufus, hör auf, Mirabella so von oben herab zu behandeln. Und du, Mirabella, hör endlich auf, so dermaßen empfindlich zu reagieren, nur weil jemand dich oder deine Vorschläge ein wenig kritisiert und nicht zu allem ja und amen sagt. Das heißt ja nicht, dass sie komplett scheiße sind, man möge mir meine Ausdrucksweise verzeihen. Und jetzt lasst uns, verdammt noch mal, zusammen arbeiten ...."

Erschrocken hält er inne, offenbar selbst überrascht von der eigenen Courage.

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 27.05.2018 20:33

Mirabella dreht sich langsam zu Serafino um während sie immer noch die Türklinke der geöffneten Tür in der Hand hält und mustert ihn einige Sekunden lang mit einem nachdenklichen und traurigen Blick bevor sie damit beginnt zaghaft zu lächeln. Anschließend betrachtet sie wieder den Raum hinter der geöffneten Tür.

Benutzer/innen-Avatar
Scorpia
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 416
Registriert: 23.12.2017 14:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Scorpia » 28.05.2018 16:04

Phylinna

Phylinna schaut überrascht aber auch Neugierig in Richtung des schwebenden Stuhles doch als dieser auf sie zufliegt war sie zu sehr abgelenkt und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren das der Stuhl sie direkt trifft und sie somit direkt auf ihrem hinterteil landet.
ouch damit habe ich nun gar nicht gerechnet
Sie reibt sich leicht über ihr Gesicht um denn Schmerz zu lindern bevor sie wieder direkt auf den Stuhl konzentriert ist.
Das muss eine art der Telekinese sein... hab ich wirklich soviel Glück und laufe sofort in Geister Gestalten? ich sollte mich beeilen und herausfinden wo und wieso ich hier bin aber diese Chance kann ich mir einfach nicht entgehen lassen
[Zyklopäisch]"Gignosi Astralis"
Während sie diese Worte Spricht konzentriert sie sich Intensiv auf den Raum und streicht sich mit dem Daumen über die Stirn, in der Hoffnung zu sehen was auch immer dies verursacht und ob ihre Theorie stimmt

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 8728
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 28.05.2018 16:39

Ein leises Kichern ist zu hören, als der Stuhl Phylinna trifft und es beginnen bereits die nächsten Gegenstände, ein Umhang und eine Handaxt, zu schweben. Undeutlich ist aber jetzt für Phylinna eine kleine Gestalt im Raum zu erkennen, nur schwach leuchtend und auch nicht genau zu identifizieren. Es sieht aber noch so aus, als würde es die Arme nach den schwebenden Gegenständen ausstrecken und sie festhalten oder sogar zum Wurf ausholen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Scorpia
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 416
Registriert: 23.12.2017 14:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Scorpia » 28.05.2018 16:55

Phylinna

Das sieht gar nicht gut aus, wen diese Axt mich trifft, ich muss vorsichtig sein und vielleicht ist dieses Wesen der Schlüssel
[Garethi]"Hey du dort drüben ich bin Phylinna Pydoctis, wie heißt du denn?"
Fragt sie höflich in der Hoffnung das Wesen würde so von seinem vorhaben ablassen während sie besonders die Axt im Auge behält
Was auch immer dieses Wesen ist, es scheint klein zu sein und wen ich bei meiner Theorie eines Geistes bleibe könnte dies ein Kind sein...irgendwie traurig so darüber nachzudenken
[Garethi]"Es muss bestimmt einsam hier sein doch vielleicht kann ich dir helfen, du musst mich nicht verletzten und auch keine Angst haben falls du diese Gegenstände nach mir wirfst"

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 8728
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 28.05.2018 17:07

Anjescha

Das Rascheln verstummt wieder und es ist nur das Knarzen der Bodendielen zu hören. Vorsichtig nähert sich Anjescha weiter dem Ende des Ganges mit dem Laub und kommt an eine Biegung nach rechts, wo eine Treppe hinaufführt. Doch auf der anderen Seite offenbart sich ein größeres Loch in der Wand und im Schein der Kerze offenbart sich darin ein rießiges Insekt. Große Greifzangen und etliche Beine sind darin zu erkennen.


Mirabella, Tartufus, Serafino

Durch die Tür ist ein langer Gang zu erkennen, er scheint nichts besonderes zu sein. Am anderen Ende steht allerdings eine Gestalt (Anjescha) mit einer Kerze und wendet der Gruppe gerade den Rücken zu.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 28.05.2018 17:47

Mirabella, Tartufus, Serafino

"Heda! Ihr dort drüben! Auf wessen Seite steht Ihr? Arbeitet Ihr etwa mit dem Sadisten zusammen der uns hier gefangen hält?" ruft Mirabella der Person zu die eine Kerze in der Hand hält.

Benutzer/innen-Avatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 1051
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Shanna » 29.05.2018 11:48

Mit einem unterdrückten "Aiiiiiiih...." zuckt Anjescha zurück vor dem Insekt und macht instinktiv einen Schritt nach hinten. Als sie dann so rüde von hinten angefahren wird, dreht sie sich wütend um, allerdings ohne das 'Ding' aus den Augen zu lassen. "Na das Gleiche könnte ich jetzt auch fragen. Und wo ist 'hier' eigentlich? Und noch viel wichtiger: wo geht es hier raus?"
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 29.05.2018 14:22

"Eigentlich habe ich Euch zuerst etwas gefragt aber ich will mal nicht so kleinlich sein und Euch diese Unhöflichkeit in dieser fürchterlichen Situation in der wir uns gemeinsam befinden nicht übel nehmen. Wir befinden uns auf einem verwunschenen Jahrmarkt in der Nähe des Dorfes Weidenfleck in der Grafschaft Waldstein welche sich im Königreich Garetien befindet. Ein wahnsinniger Sadist namens Artax bei dem es sich um einen Freizauberer handelt hält uns hier gefangen. Die einzige Möglichkeit zu entkommen ist seinen wahren Namen zu erfahren indem wir die Knochen seiner bisherigen Opfer die von ihm getötet wurden aufsammeln und einäschern. Dadurch wird uns Bomil seinen wahren Namen verraten bei dem es sich um den ehemaligen Besitzer des Jahrmarkts handelt der ebenfalls von Artax ermordet wurde. Wir müssen den Fluch des Jahrmarkts brechen um Artax zu überwältigen der übrigens auch mehrere Kinder als Geiseln hält. Und bitte verzeiht mir meine äußerst schlechte Laune aber es hat heute bereits drei von unseren Kameradinnen erwischt. Ich hoffe Ihr könnt verstehen dass ich deswegen etwas ungehalten bin.....Ach ja, und wo bleiben meine Manieren? Mein Name ist Mirabella Blütenhaut, ich bin eine Hofkünstlerin und stamme aus Punin. Und mit wem habe ich das Vergnügen?" ruft die junge Auelfe den Gang hinunter.

Benutzer/innen-Avatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 2044
Registriert: 16.11.2016 20:42

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Samweis » 29.05.2018 19:41

Tartufus ist richtig stolz auf seinen Freund Serafino. "Donnerwetter, der Gute kann sich ja richtig durchsetzen, bravissimo." murmelt Tartufus eher zu sich selbst, bevor er sich dann an Serafino wendet. "Ihr habt recht Serafino, wer auch auch immer die Schuld trägt, und wer auch immer angefangen hat, das Wichtige ist, dass wir zusammenarbeiten."
Geschafft

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 162
Beiträge: 16516
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 29.05.2018 19:51

Serafino fällt ein kleiner Stein vom Herzen, als weder Tartufus noch Mirabella ihm den Kopf abreißen. Aber auch als angehender Kapellmeister braucht man ja bisweilen ein wenig Durchsetzungskraft.

Dann sind aber auch schon wieder andere Dinge wichtiger, nämlich das Auftauchen einer weiteren Person. Eben noch so forsch, lugt der junge Komponist, nachdem er Tartufus noch ein dankbares Lächeln zugeworfen hat, vorsichtig über Mirabellas Schulter, um den Neuankömmling zu beäugen. "Se.... Serafino ya Cellini mein Name ...", stellt er sich dann auch einmal vor. Alles andere hat Mirbella ja schon recht unverblümt dargelegt.

Benutzer/innen-Avatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 1051
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Shanna » 30.05.2018 16:15

Verdammt, was ist denn das hier für ein Laden? Da habe ich mir ja was eingebrockt. Warum mußte ich auch alleine los? - Vorsichtig bewegt sich Anjescha auf die Gruppe zu, nicht mehr ganz so wütend. Wohl auch eher wütend über ihre Situation, denn auf die anderen, die sie ja nicht kennt. Bei Näherkommen erkennt man eine ungefähr 25 jährige Frau mit dunkelblonden mittellangen Haaren, die sie zu einem Zopf gebunden trägt und grünen Augen. Bekleidet ist sie mit Lederkleidung und sie hält in einer hand einen verzierten Stab. Das Gesicht zeigt bornländische Züge. "Anjescha Kirisowa. Abgängerin der Akademie der Beherrschung zu Neersand und irgendwie hier reingeraten."
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 30.05.2018 19:32

"Es ist mir ein Vergnügen Euch kennenzulernen, gelehrte Dame." sagt die junge Auelfe mit einem freundlichen Lächeln und macht einen Knicks. "Habt Ihr noch weitere Fragen bevor wir weitergehen?"

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 8728
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 31.05.2018 18:20

Gerade als Anjescha sich der Gruppe etwas genähert hat, taucht eine gigantische Assel hinter ihr auf. Ihr gewaltiger Chitin Panzer reflektiert das Licht der Fackel und der Leuchtkugeln und lässt das Ganze seltsam bizarr aus sehen. Mit einem irren Tempo holt das Insekt zu Anjescha auf und betrachtet die junge Magierin wohl bereits als ihr Abendessen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 217

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 31.05.2018 20:42

Mirabella lässt sofort den Tuchbeutel mit den aufgesammelten Knochen fallen, zieht ihr Langschwert aus der Schwertscheide an ihrem Taillengürtel und geht in Kampfstellung.

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 162
Beiträge: 16516
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 31.05.2018 22:23

Das ist eindeutig zu viel für den armen Serafino. Einen Moment, in dem für ihn die Zeit still zu stehen scheint, deutet er auf das Monstrum hinter Anjescha und will die bornische Magierin warnen, doch kein Laut entflieht seinen Lippen. Dann fällt die Starre wieder von ihm ab und er tut das, aus seiner Sicht, einzig Sinnvolle - die Beine in die Hand nehmen. Egal wohin, einfach nur raus hier ...

Benutzer/innen-Avatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 2044
Registriert: 16.11.2016 20:42

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Samweis » 01.06.2018 00:15

Tartufus sieht das Monster und klar und deutlich formen seine Lippen die Formel des Frigifaxius während seine Hände per Geste auf das Monster deuten
Geschafft

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 8728
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 01.06.2018 12:25

Phylinna

Es fliegt der nächste Gegenstand, diesmal nur ein Tuch in Phylinnas Richtung. "Nein, niemand kann mir helfen. Geh weg, verschwinde. So wie alle anderen. Lasst mich einfach in Ruhe" Die Axt hält sie wirklich noch zurück, schleudert aber erneut einen Stuhl in die Richtung der Magierin, die Stimme klingt dabei verzweifelt und weinerlich, fast wie die eines kleinen Kindes.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 1051
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Geisterjahrmarkt (Dämmerstunden)

Ungelesener Beitrag von Shanna » 01.06.2018 12:41

Vom merkwürdigem Verhalten der anderen aufgeschreckt fährt Anjescha herum, während sich in ihrem Geist die schon die Worte "Oculis orbatus sis." formen. Sie deutet mit der linken Hand auf das Tier und spricht die Worte laut aus.
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Gesperrt