DSA4 Auf dunklen Pfaden

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 16390
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 29.06.2018 19:44

Hafen/Hafenmeisterei

Unvermittelt überkommt Emilio Heimweh, als ihm die Gerüche des Hafens in die Nase steigen, die Brandung an sein Ohr dringt und er die vertraute Geschäftigkeit der Hafenarbeiter sieht. Rasch versucht er, diese Sentimentalitäten beiseite zu schieben, nicht dass sie ihn noch bei seiner Mission behinderten. Er räuspert sich leicht, um die Aufmerksamkeit des Gardisten auf sich zu lenken, dann sagt er: "Efferd zum Gruße. Ich hätte gern eine kurze Auskunft. Ist es wohl möglich, mit einem Beamten zu sprechen?"

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 2372
Registriert: 29.04.2016 15:22

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 02.07.2018 14:58

Auf dem Weg zum Hafen

Korinojiber folgt seine Gefährten auf dem Weg in den Hafen. Da bin ich mal gespannt ob wir diese Thorwaler finden können. Es sollten sich im Hafen ja einige Bruderschwestern finden lassen und der Kladj hilft uns hoffentlich.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 283
Beiträge: 4663
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Loirana » 03.07.2018 09:09

Im Schankraum (Zulhamid und Cassandra)

Der Schankraum des Gasthauses wirkt auf den ersten Moment wie ausgestorben. Eine junge, tulamidische Schankmagd putzt gerade in eher gemütlichem Tempo die Tische, am Tresen hockt ein etwas verschlafen wirkender, älterer Herr. Als die Gäste nach und nach hinunter kommen, wird der Mann jedoch hellwach und begrüßt sie freundlich. Die Schankmagd schenkt den Neuankömmlingen nur einen kurzen Blick und ein nettes Lächeln. Sie hat kurze, schwarze Locken, ist weder auffällig hübsch noch unansehnlich.

Zulahmid und Cassandra sitzen kurze Zeit später an einem Tisch und die Schankmagd bringt ihnen Brot, Honig und frisches Obst. "Darf es sonst noch etwas sein?" fragt sie freundlich.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 2615
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 08.07.2018 23:25

Hafen

Als Emilio zum Gardisten tritt, lenkt Rikh den Magus etwas weiter zu einer Ecke, an der man mal etwas verschnaufen kann, aber trotzdem die Hafenmeisterei im Blick hat. "Wir sollten aufpassen, dass nichts schief geht. Hast du sonst ne Idee, wen wir fragen können? Hast du zufällig Verwandschaft hier?" Den letzten Satz begleitet er mit einem schiefen Grinsen.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 360
Beiträge: 3035
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von hexe » 09.07.2018 12:59

Im Schankraum (Zulhamid und Cassandra)

Offensichtlich wollte die Alchemistin noch etwas essen, war ihr gutes Recht und sie musste schließlich auf ihre Figur achten. Zulhamid ist mit Brot, Obst und Honig bereits zufrieden. [gar]"Danke, Farah." Sein Blick geht dabei auf den Tisch, beobachtet aus dem Augenwinkel aber wie 'Farah' reagiert. [gar]"Vielleicht noch etwas Tee."

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 283
Beiträge: 4663
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Loirana » 10.07.2018 14:54

Hafen/Hafemeisterei

Der Gardist verweist Emilio an eine Tulamidin mittleren Alters mit kurzen schwarzen Haaren, die sich gerade von einem gut gekleideten, älteren Herrn verabschiedet - der Gewandung her würde Emilio ihn für einen Offizier oder gar Kapitän eines bornländischen Schiffes halten. Sie notiert etwas auf einer Schriftrolle und kommt dann auf den Wink des Gardisten zu Emilio. "Efferd zum Gruße, junger Mann. Wenn ihr hier seid um euch zu beschweren, muss ich euch enttäuschen. Beschwerden wegen der Lagerknappheit könnt ihr in schriftlicher Form einreichen. Oder geht es um was anderes?" sagt sie und fällt sofort mit der Tür ins Haus.

Im Schankraum (Zulhamid und Cassandra)

Die Schankmagd grinst für den Bruchteil eines augenblicks ein wenig breiter, als Zulhamid sie namentlich anspricht. "Sehr gerne. Habt ihr eine bevorzugte Sorte?"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 16390
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 10.07.2018 15:02

Hafen/Hafemeisterei

Emilio setzt sein, wie er hofft, gewinnendes Lächeln auf, die Vergangenheit hatte ihm ja gezeigt, dass er mit seinem Aussehen und seinen Manieren durchaus bei einigen Frauen landen konnte, und wahrscheinlich war dies ein guter Zeitpunkt, das als Vorteil zu nutzen. "Efferd zum Gruße. Oh nein, ich will mich keineswegs beschweren. Es geht mir vielmehr um eine Auskunft. Ich erwarte ein Schiff, dass eigentlich gestern schon einlaufen sollte. Aber vielleicht hat es ja in der Bucht gewartet und ist erst heute morgen eingelaufen. Könntet ihr da vielleicht einmal nachsehen?"

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 360
Beiträge: 3035
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von hexe » 10.07.2018 15:14

Im Schankraum

[gar]"Wenn ich es mir aussuchen darf, hätte ich gerne eine Rose von Fasar." Zulhamid lächelt bis ihm einfällt, dass er ja eigentlich ganz anders aussieht als sonst. Wenn Cassandra kein Gespräch anfängt tut er es auch nicht, sondern hängt beim Essen seinen Gedanken nach. Elissa soll heute Vormittag auf Patroullie sein, ab Mittag in der Wachstube am Basar.

Benutzer/innen-Avatar
Cloverleave
Posts in diesem Topic: 273
Beiträge: 2241
Registriert: 01.12.2014 10:50

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Cloverleave » 10.07.2018 16:55

Mandasha am Palastviertel

Die junge Frau ist ganz froh, dass keiner es wagt, sie anzusprechen, denn aktuell kann sie wirklich nicht für sich garantieren.
So konzentriert sie sich auf ihre Aufgabe und verschafft sich erst einmal einen Überblick über die Häuser, die es zu observieren gilt.
Anschließend beginnt sie, sich erst einmal die ersten Häuser anzusehen, versucht aber, alle im Blick zu behalten, um mitzubekommen, wenn etwas Auffälliges vor sich geht.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 2372
Registriert: 29.04.2016 15:22

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 13.07.2018 01:08

Hafen

Korinojiber strahlt bei Rikhs Frage. “Natürlich, Bruderschwester. Wir Erwählten von der schönen Insel haben überall an der Küste des Perlenmeeres Verwandte...auch wenn wir manchmal nicht direkt wissen mögen wer sie nun sind.“ antwortet er enthusiastisch und schaut sich weiter nach Leuten mit maraskanischem Einschlag um, die ja ob ihrer bunten Kleidung und lauten Art normalerweise nicht allzuschwer zu finden sind. “Wir werden hier sicher bald Maraskaner treffen und die sind immer informiert...selbst hier funktioniert der Kladj.“

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 283
Beiträge: 4663
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Loirana » 13.07.2018 10:10

Hafen/Emilio

Die Frau runzelt die Stirn und holt ein kleines Büchlein aus einer der Taschen ihres Ledermantels hervor und fängt an darin zu blättern. "Hm, lasst mich kurz nachsehen. Unter welcher Flagge fuhr es denn?" fragt sie beiläufig ohne aufzuschauen, dann fährt sie sich mit einer Hand durch die kurzen Haare. "Zwei Schiffe haben heute morgen angelegt, beide kamen aber direkt aus Khunchom, ohne in der Bucht gewartet zu haben und wurden auch erst heute erwartet. In der Bucht ankert auch kein Schiff mit Ausnahme unserer eigenen Marine. Schutz vor den Archen, ihr wisst schon", beginnt sie dann.

Sie deutet auf zwei große Frachtschiffe die an den Anlegestellen ankern und gerade entladen werden und schaut dann entschuldigend zu Emilio. "Könnt ihr mir sagen, wann genau es ankommen sollte? Dann kann ich euch vielleicht sagen wo euer Schiff abgeblieben ist", sagt sie und lächelt, wirkt jedoch ein wenig abgelenkt.

Hafen/Korinojiber&Rikh

Das Beobachten der Leute am Hafen ist interessant aber auch wenig ergiebig. Maraskaner kann der Magier auf den ersten Blick nicht entdecken, es fällt jedoch auf, dass im Hafen ein wahres Sammelsurium an verschiedenen Kulturen unterwegs ist. Neben ein paar fein gekleideten Horasiern laufen hauptsächlich Tulamiden und eher schlicht gekleidete Mittelreicher herum, als Hafenarbeiter, Matrosen und Passagiere.

Den beiden Männern fällt schließlich ein hochgewachsener Mann mit weißen Haaren, die noch einen Hauch der blonden Farbe haben die sie vor vielen Wintern gehabt haben muss. Der Mann ist beiden fremd, aber es ist eindeutig ein Thorwaler. Zielstrebig geht er das Hafenbecken entlang und betritt schließlich eine Spelunke, die Rikh als jene Hafentaverne erkennt, in der die Matrosen für wenig Geld ihren Landurlaub versaufen - der Schluckspecht.

Im Schankraum

Die Schankmaid lächelt Zulhamid freundlich an und nickt. [gar]"Eine ausgezeichnete Wahl, der Herr", säuselt sie und verschwindet kurz darauf in die Küche. Wenige Minuten später bringt sie eine hübsche, kleine Kanne an den Tisch sowie eine Tasse für den Tee. Der Tee hat eine fast goldene Färbung und das blumige Aroma steigt Zulhamid und Cassandra sofort in die Nase.

Dazu stellt sie ein kleines Töpfchen mit Honig zum süßen und einen kleinen Löffel aus Silber. [gar]"Hat die Dame oder der Herr noch einen Wunsch?" fragt sie freundlich mit einem eigenartigen Funkeln in den Augen.

Mandasha am Palastviertel

Die Gegend, die Mandasha untersucht, ist recht ruhig, ein Wohnviertel. Keine Karren und so gut wie keine Passanten sind hier auf der Straße zu finden, als die Rothaarige sich dem ersten Haus nähert, ist die Straße sogar vollkommen leer. Aus einigen der umstehenden Häuser erklingen ab und zu Laute, jedoch nichts ungewöhnliches sondern lediglich die Bewohner.

Das erste Haus ähnelt von der Form her einem Würfel, hat zwei Stockwerke und eine Dattelpalme wächst auf seinem Dach. An der Seite gibt es einen kleinen Holzschuppen der an das Gebäude angebaut ist, einen Zaun gibt es nicht. Das Gebäude wirkt schlicht und einfach, jedoch in einem guten Zustand, sauber und ordentlich. Die Bewohner sind sicherlich nicht wohlhabend aber fleißig was das Putzen angeht. Nahe des Holzschuppens stehen zwei unbeschriftete, geschlossene Fässer, eine großartige Gelegenheit von dort auf den Schuppen und dann weiter aufs Dach des Hauses zu klettern.

Die Tür des ersten Hauses ist aus massivem Holz und mit Eisen beschlagen, das Schloss zu knacken wird nicht leicht.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 2372
Registriert: 29.04.2016 15:22

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 16.07.2018 18:38

Hafen/Korinojiber&Rikh

Korinojiber betrachtet die Passanten im Hafen sehr aufmerksam, das Sammelsurium der Kulturen interessiert ihn auch jenseits der derzeitigen Aufgabe. Als er den hochgewachsenen Mann sieht, berührt er Rikh leicht am Arm und weist in die Richtung des Fremden. „Hast du den da gesehen?“ fragt er ihn leise. „Vielleicht sollten wir der Spelunke einen Besuch abstatten.“

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 2615
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 16.07.2018 22:11

Hafen/Korinojiber&Rikh

Rikh nickt leicht zum Zeichen, es gesehen zu haben, schaut sich aber weiter um. "Lass uns erstmal auf Emilio warten. Und dann sollten wir uns wahrscheinlich erstmal vorsichtig an der Spelunke umsehen..." Da kommt ihm plötzlich eine Idee. "Du konntest dich doch auch in ein Äffchen verwandeln oder? Ist der unauffällig genug, um auf Dächern rumzutollen?"
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 16390
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 16.07.2018 22:24

Hafen/Emilio

Emilio zögert leicht, bevor er antwortet "Irgendwann gestern Abend" meint er unbestimmt, fügt dann etwas eilig hinzu: "Aber es ist auch nicht so wichtig, ich will euch nicht von eurer Arbeit abhalten, gute Frau. Vielen Dank trotzdem für eure Mühen. Efferd und seine 11 Geschwister mit euch." Und damit wendet er sich zum Gehen. Nicht, dass sie noch auf die Idee kommt, ihn nach dem Namen des Schiffes zu fragen.
Zuletzt geändert von Lanzelind am 17.07.2018 03:32, insgesamt 1-mal geändert.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 2372
Registriert: 29.04.2016 15:22

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 16.07.2018 23:41

Hafen/Korinojiber&Rikh

“Vetter Boronsaffe ist sehr unauffällig...im Dschungel Maraskans wie auch im Dschungel der Stadt. Wo soll er sich den umschauen? WIr bräuchten eine ruhige Ecke und du müsstest meine Kleider halten, Bruderschwester.“ antwortet Korinojiber enthusiastisch.

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 360
Beiträge: 3035
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von hexe » 17.07.2018 08:08

Im Schankraum

Ein größeres Zimmer wäre schon eine feine Sache. Dann müsste man sich nicht zusammen in die kleinen Räume zwängen, aber... irgendwie hat Zulhamid gerade keine Lust sich darum zu kümmern. [gar]"Nein, danke, ich bin Bestens versorgt."

Sein fragender Blick geht zu Cassandra, falls sie anderer Meinung ist wird sie es schon sagen. Ansonsten genießt er das kleine Mahl und seinen Tee. Wie verhört man unauffällig eine Gardistin?

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 2615
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 23.07.2018 20:18

Hafen/Korinojiber&Rikh

Rikh macht eine beruhigende Geste mit der Hand. "Nicht so hastig. Wir warten noch auf den dritten und dann schauen wir weiter. Ich habe keine Lust, dass er dann uns suchend umherirrt..." Trotzdem lässt er die Taverne nicht mehr aus den Augen, auch wenn er sich augenscheinlich für andere Dinge zu interessieren scheint.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 2372
Registriert: 29.04.2016 15:22

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 24.07.2018 17:11

Hafen/Korinojiber&Rikh

”keine Sorge, Bruderschwester....ich kann mich gedulden wie Bruder Parder wenn er auf der Lauer liegt. Und in diesem Dschungel bist du sicher er erfahrenere Jäger.”

Benutzer/innen-Avatar
Cloverleave
Posts in diesem Topic: 273
Beiträge: 2241
Registriert: 01.12.2014 10:50

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Cloverleave » 25.07.2018 00:06

Mandasha am Palatsviertel

Vorsichtig bewegt sich Mandasha in der Straße und ärgert sich darüber, dass hier so wenig Betrieb ist. Dadurch wird sie auf Dauer doch ziemlich auffallen.
Aber erst einmal besieht sie sich das erste Gebäude. Interessiert nimmt sie die Fässer und den Schuppen als Möglichkeit zum klettern wahr, aber am hellichten Tag ist das nicht wirklich eine Option. So merkt sie es sich für später.
Ob man vom Dach wohl gut in ein Fenster klettern könnte oder auf dem Dach sogar ein Zugang ins Haus ist?
Damit könnte man sich das Knacken der Tür sparen...auch wenn Mandasha zuversichtlich ist, dass sie es schon schaffen würde, wenn es wirklich sein muss - aber man muss sein Glück nicht strapazieren.
So besieht sie sich das nächste Haus und behält das Erste nebenbei im Blick, ob sich die Bewohner einmal blicken lassen.
Derweil überlegt sie schon mal, unter welchem Vorwand sie die Hausbewohner ausfragen kann, wenn sie sich einen Überblick verschafft hat.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 283
Beiträge: 4663
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Loirana » 31.07.2018 08:40

Im Schankraum

Die Schankmaid lächelt Zulhamid an und schaut dann erwartungsvoll zu Cassandra. Die Alchimistin mit der Katze sitzt recht steif am Tisch und hat weder Frühstück noch irgendein Getränk angerührt. Das veränderte Erscheinungsbild lässt Zulhamid nicht ganz erkennen, was hinter der blassen Miene vorgeht, doch scheint Cassandras Blick unfokussiert.

Seinen fragenden Blick ignoriert sie gekonnt, langsam fahren ihre Hände vom Schoß zu ihrem Bauch und sie wirkt schlagartig noch einen Hauch blasser. "Mir... ist schlecht", stammelt sie und schaut Zulhamid aus geweiteten Pupillen an. Krampfartig zuckt sie zusammen und krümmt sich zur Seite, kurz bevor sie schwallartig den Boden mit Erbrochenem bedeckt.

Die Schankmaid eilt sofort zu Cassandras Seite. "Alrike! Wischmop und Eimer, sofort!" brüllt sie und nur wenige Augenblicke später kommt eine sehr junge Frau, höchstens 14 Götterläufe alt, aus der Küche gerannt und trägt zwei Eimer - einen leeren und einen mit Wasser gefüllten - zum Tisch, einen Wischmop unter den Arm geklemmt. Farah hilft Cassandra eilig zurück auf ihr Zimmer und hält ihr den leeren Eimer hin, der schon nach kurzer Zeit nicht mehr ganz so leer ist, während Alrike die Sauerei bereinigt.

Hafen

Die Frau schaut Emilio etwas irritiert an und schüttelt nur noch einmal den Kopf. "Ähm... Efferd auch mit euch", raunt sie und schlägt ihr Buch zu. Sie blickt dem Al'anfaer noch eine Zeit lang hinterher bevor sie sich wieder ihrer Arbeit widmet. Emilio ist sich nicht sicher, aber meint gehört zu haben, wie sie leise 'Männer...' geraunt hat.

Wenige Momente später kehrt Emilio zu Korinojiber und Rikh zurück.

Mandasha am Palastviertel

Als Mandasha zum nächsten Haus geht hört sie gleich das Bellen eines Hundes aus dem Inneren. An der Seite des Hauses, in der Gasse zwischen dem ersten und zweiten Haus, findet Mandasha eine Treppe nach oben. Das Gebäude hat zwei Stockwerke, wobei das zweite deutlich kleiner ist, und somit eine Terasse über dem Erdgeschoss liegt, die über jene Treppe erreichbar ist.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 360
Beiträge: 3035
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von hexe » 31.07.2018 09:43

Im Schankraum

Zulhamid zuckt überrascht, als sich Cassandra so unvermittelt übergibt. Ich war's nicht! Ist sein erster Gedanke. Oder? Der zweite. So nachdenklich ist er nicht schnell genug, um den Damen zur Hilfe zu eilen. Der gestrige Abend war in der Tat zum Kotzen. Erkhabans Schlafzaubermist hat ihn genervt, sein Anfängerfehler Mandasha nicht davon abzuhalten dieses nutzlose Artefakt in den Kacksack zu stecken und Cassandras dämliche Vorwürfe, aus denen man nur schließen konnte, dass sie eh nicht aufgepasst hat und damit am Ende die Sache noch in Gefahr bringt? Hat er gestern Nacht noch ein bisschen... geflucht? - Gna. Er weiß es nicht. Eigentlich nicht. Aber manchmal macht man einfach...

Seufzen.

Gut, dass er schon etwas gegessen hatte, der Appetit ist ihm nun doch etwas abhanden gekommen. Alrike bekommt ein [gar]"Danke, flinke Taube und verzeiht die Umstände." Damit steht er auf und sieht dann doch nach Cassandra. Damit diese so gut versorgt ist, um sie alleine zu lassen.

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 16390
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 31.07.2018 12:15

Hafen

Emilio hat das unbestimmte Gefühl, die Sache mit der Informationsbeschaffung bei der Hafenmeisterei dezent in den Sand gesetzt zu haben. Vielleicht hätte er noch mehr heraus finden können, nur hatte er die ganze Zeit das Gefühl gehabt, dass man ihm die Flunkerei an der Nasenspitze ansah. Das muss ich wohl noch mal üben, seufzt er innerlich. Bei seinen Geschichten fiel es ihm viel leichter, sich Dinge auszudenken. Aber da stand ja auch nicht so viel auf dem Spiel ...

Er kommt also zu Korinojiber und Rikh zurück: "Viel hab ich nicht herausgefunden. Es kamen wohl 2 Schiffe aus Khunchom an, die aber ganz regulär im Hafen geankert haben. In der Bucht liegen eigentlich nur Schiffe der aranischen Marine. So sagte mir zumindest die Beamtin in der Hafenmeisterei." Er zuckt entschuldigend mit den Schultern.

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 2615
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 02.08.2018 08:36

Hafen

Rikh scheint etwas erleichtert, als Emilio allein wieder zurück kommt. Er nickt zu seiner Erklärung. "War ja auch so gesagt worden, außer das mit der Marine." Er zuckt mit den Achseln und macht sich bereit zu verschwinden. "Wir haben während dessen einen Thorwaler im Schluckspecht verschwinden sehen. Kein Bekannter, aber immerhin. Wir haben auch eine Idee, komm mit." Und dann führt er die beiden erst vom Hafen weg und dann schnell in eine Seitengasse schlüpfend Richtung Hintergasse hinterm Schluckspecht. Dabei schaut er sich um, wo man gute Sichtdeckung hat, bevor er wieder auf eine größere Strasse tritt und hält dann an und blickt zu Korinojiber. "Gut. Ich denke hier fällt es niemanden auf, wenn du dich in einen Affen verwandelst. Dann kannst du ja mal schauen, ob du irgendwas von aussen im Schluckspecht sehen oder hören kannst, was zu unseren Thorwalern führt. Wir warten mit deinen Sachen draussen." Dann beobachtet er den Magus.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 16390
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 02.08.2018 09:19

Hafen

Emilio betrachtet den Maraskaner bei Rikhs Worten mit unverhohlener Skepsis. Hält er das wirklich für eine gute Idee? Den Magier allein los zu schicken, nachdem, was in Za.... Khalids Turm war?

Benutzer/innen-Avatar
Cloverleave
Posts in diesem Topic: 273
Beiträge: 2241
Registriert: 01.12.2014 10:50

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Cloverleave » 02.08.2018 17:50

Ein Hund. Na wunderbar.
Gedanklich streicht sie dieses Haus aus der Liste leichter Einbruchziele. Allerdings macht die Terasse einen Einbruch natürlich wiederum angenehmer. Meistens sind solche Türen nicht so gut gesichert, wie die Eingangstüre. Und Zulhamid kann ja erfahrungsgemäß ganz gut mit Tieren.
"Hey, kleiner Freund.", meint sie und stupst die Fledermaus mit dem Finger. "Kannst du mal losfliegen und sehen, ob du irgendwo reinsehen kannst? Wir suchen nach Männern und Frauen mit roten Haaren."
Wahrscheinlich sollte ich mir bei Gelegenheit irgendwo Obst besorgen...
Jetzt geht sie aber erstmal weiter zum dritten Haus, während sie abwartet, was die Fledermaus dazu sagt.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 2372
Registriert: 29.04.2016 15:22

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 07.08.2018 21:05

Hafen

Korninojiber blickt sich kurz um und öffnet sein Kleidung um seine Verwandlung nicht zu beeinträchtigen. "dann mal los."Dabei fängt er schon an sich auf den Körper von Vetter Affe einzustimmen... dabei lässt er sich Zeit und erinnert sich an die schönen und lustigen Momente die er in diesem Körper hatte erfahren dürfen....langsam fließt die Kraft seiner Heimatinsel durch seine Adern und er beginnt Vetter Affe zu spüren.

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 360
Beiträge: 3035
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von hexe » 09.08.2018 08:34

Am Palastviertel

Verschlafen. Nasul wirkt vor allem verschlafen. Jetzt mitten am Tag. Die Augen öffnen sich nur zu winzigen Schlitzen, als Mandasha ihn anspricht. Den ersten Teil 'los fliegen, umsehen' kennt er. Das Gesicht zeigt Routine. Der zweite Teil 'Menschen mit roten Haaren' sorgt für Verwunderung. Er weiß ja, dass Zulhamid auf rote Haare steht, aber... warum sollen die dort sein? Es öffnet sich der Mund, vielleicht will er etwas sagen oder nur Obst haben. Zumindest entscheidet er sich doch dazu einfach nur los zu fliegen - mit geschlossenen Augen.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 283
Beiträge: 4663
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Loirana » 09.08.2018 10:56

Hafen

Kurz darauf steht ein kleiner, flinker Affe vor Rikh und Emilio, wo eben noch Korinojiber stand. Während diese warten, huscht der Affe geschwind, und nahezu unsichtbar aufgrund seiner Größe, die Häuserwand hinauf und über die Dächer, bis er auf dem Dach des Schluckspechts steht. Durch eine Dachluke kann Korinojiber einen Blick ins Innere werfen.

Es ist gerammelt voll, gut zwei Dutzend Menschen, hauptsächlich Männer, sitzen an kleinen Tischen im schwach beleuchteten Schankraum. Es erinnert ein wenig ans Rattenloch, abgesehen davon, dass hier eindeutig Seemänner das Kientel bilden. Ein Tulamide mit graumelliertem Vollbart und Augenklappe steht am Tresen und brüllt irgendwas in Richtung eines Matrosen, der die üppige Kellnerin begrabschen wollte. Diese bemerkt daraufhin was beinahe passiert ist und knallet dem Gast eine, die sich gewaschen hat.

An einem Tisch in der Ecke erblickt Affen-Korinojiber den Thorwaler, den er eben den Schluckspecht hat betreten sehen, zusammen mit zwei anderen Hühnen... den Thorwalern die den falschen Therengar begleitet haben im Rattenloch! Stumm sitzen sie am Tisch, stoßen mit ihren Bierkrügen an und leeren sie in einem Zug.

Zulhamid

Nachdem sich um Cassandra gekümmert wurde, kann Zulhamid aufbrechen. Seine Kleidung hat zum Glück nichts abbekommen, der Geruch von Erbrochenem hängt ihm jedoch noch eine Weile in der Nase.

Auf der Straße scheint kaum jemand den nun-Mittelreicher zu beachten, das geschäftige Treiben geht seinen normalen Lauf.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 283
Beiträge: 4663
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Loirana » 09.08.2018 11:26

Mandasha

Das dritte Haus ist ein einstöckiger Bungalow und verglichen mit den anderen Gebäuden wirkt es doch sehr schäbig. Das Gebäude ist rechteckig geformt mit einem kleineren Teil der an der Seite scheinbar angebaut wurde - dieser Abschnitt sieht etwas neuer aus. Das Haus wirkt unbewohnt.

Kurz darauf kommt Nasul zurück und flattert aufgeregt vor Mandasha hin und her. Scheinbar möchte er, dass sie ihm folgt.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 2372
Registriert: 29.04.2016 15:22

Errungenschaften

Auf dunklen Pfaden

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 10.08.2018 21:11

Hafen

Vetter Affe war schon immer eine der liebsten Gestalten, die die Natur Korinojiber geschenkt hatte. Die schnellen Bewegungen, die Freude am Klettern und der Schwung der Sprünge....schnell wirken die Gefährten ganz klein als sich das Boronsaeffchen auf das Dach schwingt.

Wie seine Vettern im Dschungel wirft er einen Blick auf das Treiben am Boden...und siehe da, die Zwillinge haben ihren Diener Phex instruiert im Glück zu schicken! Dort sind die Thorwaler die er noch aus der Kneipe kennt. Kurz schaut sich das Äffchen noch um, kratzt sich kurz an der Brust und am Kopf und macht sich wieder auf den Weg zurück....dort kommt er mit einigen für einen Menschen lebensgefährlichen Schwungen auch an, zum Glück sind diese für einen Affen eine Kleinigkeit.

Ganz aufgeregt fängt er direkt an seinen Gefährten davon zu erzählen und so steht und springt vor Rickh ein aufgeregter Affe der mit den Armen gestikuliert und in Affensprache etwas erzählt!

Antworten