Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 6769
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 06.02.2018 18:48

Der Geweihte blickt dem jungen Mädchen noch kurz hinterher und blickt dann streng zu Siegfrid. "Verzeiht, Euer Hochgeboren. Ich habe das Wappen nicht gleich erkannt. Doch in welchem Verhältnis steht Ihr zu diesem Mädchen? Doch sie scheint mir schon deutlich älter als die zehn Sommer, auf welche ihr Verhalten hinweisen. Wenn Ihr...Hilfe damit braucht, im Nachbardorf Espen findet Ihr ein Ordenshaus der Noioniten. Den Segen werde ich Euch dann natürlich trotzdem geben, wenn Ihr sie zurückholt."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 06.02.2018 19:12

"In gar keiner Beziehung euer Gnaden. Sie gehört zu einer Gruppe seltsamer Figuren bei denen ich den Auftrag bekommen habe, sie zu prüfen. Aber die sind alle so verrückt.Rübe ist ja wenigstens noch gut in ihrem Herzen, da gibt es ganz Andere.
Gaukler, die sich aufführen, als wären sie die Herren der Welt, Elfen, die sich nicht um das Wohl und Leid von anderen Menschen kümmern sondern nur um ihr Hemden, ja um ihre Hemden. Tsa Geweihte, die glauben die Entscheidungen des Adels kritisieren zu müssen, und noch nicht einmal das von Praios gewollte Ständesystem und die richtigen Anreden respektieren, andere Geweihte, die sich vor mir plötzlich nackt ausziehen, ja weibliche Geweihte, aber das nicht falsch verstehem. denn ansonsten ist Yeshinna toll, schlau, hübsch, bescheiden und liebeboll. Rübe, diese Herumstreunern, die sich, wie 10 benimmt aber wie 16 aussieht. Das ist alles so viel und ich weiß nicht was ich da machen soll.
Ich will ja , ich will ja wirklich meinen Auftrag erfüllen, aber das ist alles zu viel für mich."
während Siegfried berichtet wird sein Gesicht immer verzeweifelter, immer hilfesuchender schaut er den Praiosgeweihten an.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 11861
Registriert: 25.05.2005 22:44

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 06.02.2018 19:23

Schankraum

Curthan sieht dem Elfen nur seufzend hinterher und schüttelt den Kopf, bevor er sich wieder in sein Buch vertieft.
Und wie lebensmüde du bist. Genau wie das Mädchen. Nur dass sie dabei niedlich ist.
Er spricht den Gedanken jedoch nicht aus, sondern lauscht stattdessen den Unternehmungen der Musiker.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 6769
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 07.02.2018 09:09

Tempel

Der Geweihte sieht ihn sanft an und strahlt dabei eine große innere Ruhe aus. "Kommt, setzt Euch, mein Sohn" Damit führt er Siegfrid zu den Bänken und setzt sich auch selbst. "Es scheint als hätte sie Euch eine wirklich schwierige Aufgabe anvertraut. Verzweifelt nicht, sondern bedenkt immer dass wir an schweren Aufgaben wachsen. Aber erzählt mir davon, worauf sollt Ihr sie prüfen? Und erzählt mir von der gesamten Gruppe, aber nicht so durcheinander, sondern mit mehr Ordnung. Mit wem möchtet Ihr beginnen?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 115
Beiträge: 3766
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Loirana » 07.02.2018 14:15

Beim Zuber

Immer noch etwas verträumt blickt Yeshinna die Frau an. Gunelde... Gunelde... hmmm... AH! Plötzlich fällt es ihr wieder ein wo sie war. Sie setzt sich gerade hin und nickt "Ah natürlich! Seid doch so lieb und schickt sie rein" sagt sie. Nachdem die Frau gegangen ist, schenkt sie ihren Haaren eine zweite Behandlung mit dem Öl - nicht zuletzt weil sie sich nicht sicher war, ob sie ihre Haare schon gründlich gewaschen hat oder nicht. Sicher ist sicher...

Nachdem sie noch einmal mit dem Kopf untertaucht, steigt sie vorsichtig aus dem Zuber und greift nach einem der Leinentücher, um sich abzutrocknen. Fast augenblicklich bereut sie es zutiefst. Das Wasser ist so schön warm... Fröstelnd trocknet sie sich ab.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 6769
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 07.02.2018 15:29

Taverne

Die Frau des Wirts verneigt sich noch einmal mit einem Nicken vor Yeshinna und geht wieder in den Schankraum. "Gunelde? Die Dame möchte, dass ihr ins Hinterzimmer kommt. Möchte noch jemand was zu trinken"

Gunelde erhebt sich dann ohne die anderen in ihrem Gespräch zu stören und geht nach hinten zu Yeshinna. "Euer Gnade. Man sagte mir Ihr seid ins Wasser gefallen?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

DriveZ
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 117
Registriert: 05.01.2012 15:07

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von DriveZ » 07.02.2018 17:57

Im Schankraum
"Wenn Ihr uns noch etwas heißes Wasser bringen könntet? Das wäre sehr freundlich."
Er schaut dann in die kleine Runde.
"Tee?"
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 967
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 07.02.2018 22:36

Im Schankraum

Hm, ich lerne gerne etwas neues. Mal sehen, da vorne läuft die Flöte spitz zu und rundherum im Holz sind Löcher. Am flachen Ende ist auch ein Loch. Beim Zuschauen habe ich gesehen, wie die Musikanten die Flöte im Mund haben und die Fingen bewegen. Gehe ich daher recht in der Annahme, dass man in das spitze Ende pustet und mit den Fingern unterschiedliche Töne macht Phexis? Geron mustert interessiert die Flöte von Phexis, während er sich zu ihr hin setzt.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 117
Registriert: 05.01.2012 15:07

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von DriveZ » 08.02.2018 07:54

Phexis nickt.
Dann setzt sie die Flöte ab und hält sie so, dass Geron ihr Finger sehen kann.
"Ja. So müsst ihr sie halten. Seht ihr? Die Finger müssen die Löcher ganz abdecken. Aber nicht drücken nur drauflegen. Wenn ihr dann die Löcher öffnet wird der Ton heller. Aber immer von unten aus die Löcher öffnen."
Sie demonstriert ihm das an ihrer Flöte und schaut dann wieder zu ihm hoch.
"Jetzt müsst ihr das versuchen."
Sie schaut auffordernd auf die Flöte, die Sandro noch für Geron bereithält.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 08.02.2018 11:01

Tempel

Siegfried erzählt dem Geweihten die gesamte Geschichte aus seiner subjektiven Sichtweise, wie er angekommen ist und Geron ihn erst stehenlassen hat und dann mit falschen Bezeichnungen veräppeln wollte, sogar Palandriel beleitigt hat und von ihm Auskunft verlangt hat. Wie der Elf Yeshinna lieber ertrinken lassen wollte, bevor er sein Hemd opferte und keinen Respekt vor dem Adel hat, wie Rübe, die ein Koboldraub ist, sehr lieb in ihrem Herzen ist, aber so furchtbar unwissend und manchmal so furchtbar anstrengend, wie toll Yeshinna ist und dass er jetzt ihr MineRitter geworden ist, wie besserwisserisch Sandro auftritt, aber andererseits Rübe nicht gegen ihre Albträume beigestanden hat, was doch eigentlich die Aufgabe des Tsa Priesters ist und das Curthan, neben Yeshinna der einzige normale, göttertreue und höfliche Charakter ist.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 6769
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 08.02.2018 13:44

Tempel

Der Geweihte hört aufmerksam zu und zeigt großes Verständnis für Siegfrids Probleme an. An manchen Stellen fragt er nochmal nach und erzählt dann etwas von seinen eigenen Erfahrungen mit Elfen, dem fahrenden Volk und anderen Kulturen. Am Ende spricht mit seiner sanftmütigen Stimme. "Mein Sohn, es erscheint eine schwere Aufgabe zu sein mit jenen zu reisen. Doch verzagt nicht, ihr werdet einen Weg finden mit ihnen auszukommen, bis die Queste Eurer Herrin erfüllt ist. Denkt eine Weile hier darüber nach, wie ihr mit ihnen weiter verfahren wollt, die Herrin der Weisheit soll Euch dabei den Weg weisen" Behutsam berührt er Siegfrid an der Stirn und zeichnet zuerst das Zeichen Praios' und dann Hesindes mit dem Finger auf die Stirn. "Herrin Hesinde, und mein Herr Praios, schenke diesem Sterblichen etwas von deiner Weisheit und entwirre seinen Geist, auf dass er den rechten Weg finden wird"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 300
Beiträge: 14902
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.02.2018 10:59

Vor dem Praiostempel

Rübe spielt derweil sehr zufrieden mit sich alleine und versucht den Platz vor dem Tempel zu überqueren indem sie von Pfütze zu Pfütze springt, ohne den nicht-Pfützen-Boden zu berühren.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 115
Beiträge: 3766
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Loirana » 09.02.2018 11:41

Zuber

Yeshinna rubbelt sich mit dem Tuch durch die Haare um sie ein wenig zu trocken, als Gunelde eintritt. "Nunja, irgendwie schon. In einem Moment saß ich in einem Boot, und das nächste woran ich mich erinnere ist, wie ich zitternd vor einem Kamin saß. Der Wirt meinte ich sehe nicht gut aus, werde ich etwa krank?" fragt sie und kommt auf Gunelde zu, damit diese sie untersuchen kann. "Ich fühle mich total schlapp seitdem und unkonzentriert... wobei letzteres schon seit meiner Kindheit der Fall ist wenn ich es recht bedenke."
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 09.02.2018 14:15

Siegfried kniet nieder um den Segen zu empfangen."Euer Gnaden Danke für diesen Segen, ich werde mich bemühen mich des in mich gesetzten Vertrauens würdig zu erweisen und meine Herrin und den Herren Praios nicht zu enttäuschen. " Noch ein letztes Mal schlägt er das Zeichen Praios, dann verabschiedet er sich mit einem "Sei Praios mit euch" und verlässt die Kirche nach draußen.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 300
Beiträge: 14902
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.02.2018 14:20

Vor dem Tempel

Rübe sieht das Siegfried wieder herauskommt und strahlt ihn an, sie winkt.. und versucht dann Pfützenweise wieder zu ihm zu hüpfen. Regen und Matsch schien ihr nichts auszumachen.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 09.02.2018 16:25

Vor dem Tempel
Siegfried winkt zurück. "Und wie gefiel es dir im Tempel Rübe? Wollen wir wieder zurück oder willst du dir nochmal einen ganz anderen Tempel anschauen?" fragt Siegfried, während er interessiert zuschaut, ob Rübe wohl ihr Spiel erfogreich besteht.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 300
Beiträge: 14902
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.02.2018 16:28

Vor dem Tempel

"Ich fand etwas doof das man mit den Sachen nicht spielen durfte, sonst wars nett!" meint Rübe, offenbar schon wieder gut gelaunt "Wie wärs mit dem Pferdetempel? Wir können Faran mitnehmen!" freut sie sich und erreicht die letzte Pfütze vor Siegfried. *platsch*

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 6769
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 09.02.2018 17:05

Zuber

Gunelde mustert Yeshinna kurz und legt dann eine Hand auf ihre Stirn. "Gut, nur leicht warm, aber das kommt wohl vom heißen Bad. Ich mach dir einen Tee, der bringt dich wieder auf die Beine und geb dir eine Salbe, falls du Fieber bekommst. Ob du krank wirst, wird sich erst übermorgen zeigen. Aber jetzt zieh dich erstmal an" Gunelde wartet bis sie angezogen ist und würde dann wieder voruas in die Wirtsstube gehen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 09.02.2018 17:39

"Den gibt es hier nicht Rübe. Was ich dir aber zeigen könnte ist der Gänsetempel. Der wird dir bestimmt gefallen und da muss man sich auch nicht so sehr benehmen, wie im Greifentempel" antwortet Siegfried mit einem verschmitzten Lächeln. Gänsetempel Greifentempel. beeindruckende Wortspiele, die mir hier einfallen. "

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 300
Beiträge: 14902
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.02.2018 18:02

Rübe überlegt kurz ob sie nicht zurückgehen sollten... ui Gänse! "Ui Gänse!" freut sich Rübe und wirft die Hände in die Luft.
"Gehen wir los! Wofür sind die Gänse nochmal Götter? Fürs Schnattern? Für die Eier? " erkundigt sie sich wissbegierig.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 09.02.2018 18:13

" Genau Travia die Göttin der Gänse kümmert sich um die Eier oder allgemeiner gesagt, um Kinder und Familien, egal ob Gänse, Menschen oder Kobolde. Sie sorgt dafür, dass sich Familien gut verstehen und auch, dass Fremde Fremde Hilfe und Schutz anbieten. Die Fischerfrau bei der wir heute Nachmittag waren und die uns Suppe und ein Kopf über den Dach gegeben hat, die hat im Sinne von Travia gehandelt. Und das gleiche siehst du ja auch, wenn du Gänse im Himmel fliegen siehst. Die fliegen nicht alleine, wie so viele andere Vögel, sondern immer in einer großen Gruppe. Nach einer Pause in der sich Siegfried wunderte, was er plötzlich alles über Gänse wusste, erkundigt er sich dann. " Hast du dich schon mal mit einer Gans unterhalten Rübe?"

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 300
Beiträge: 14902
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.02.2018 18:18

Rübe schaut Siegfried mit großen Augen an und scheint nachzudenken... aber wohl nicht über die Frage, die ist schnell beantwortet "Gänse? Oh ja.. die waren total frech. Haben gesagt ich soll ihr Haus in Ruhe lassen sonst zwacken sie mich in den Popo!... aber die sind ja sicher nicht alles so mhm.. mhm.." wälzt sie weiter einen Gedanken "Wenn Travia dafür sorgt das sich Familien gut verstehen.. meinst du sie hilft auch wenn.. man naja sich so ein bisschen verlaufen hat? Also das man zurück zu seiner Familie kommt?" fragt sie und krazt sich etwas verlegen am schon wieder vollkommen verwuschelten Hinterkopf.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 09.02.2018 18:49

Auch Siegfried überlegt kurz bevor er antwortet. "Rübe hast du dich schon einmal in einen Bach mit starker Strömung gelegt? Wenn ja dann weißt du, wie das ist, ganz schnell fliegen viele tolle Sachen an dir vorbei aber solange du im Bach bleibst, kannst du nicht bei den Sachen bleiben und auch nicht zum Anfang zurückkehren, aber das macht überhaupt nicht. Denn gleich wird der Bach dich zu tollen neuen Sachen spülen und je mehr du dich über jede neue Sache freust, um desto mehr tolle Sachen siehst du. Und genauso ist es mit deinem Verlaufen, wenn du dich nicht verlaufen hättest, dann hättest du Yeshinna nicht treffen und retten können. Du hättest Phexis nicht kennengelernt und mit Arya gekuschelt und wir hätten nicht zusammen Faran striegeln und im Heu toben können. Ich weiß nicht ob Travia dir helfen kann und will zurückzugehen. Denn vielleicht liegt etwas viel tolleres und Spannenderes vor dir. Etwas das so toll ist, dass du es viel lieber hast, als zurück zu deiner Höhle zu finden. Vielleicht ist es ja das was in Khunchom auf dich wartet."

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 174
Beiträge: 12812
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 09.02.2018 19:58

Brunnen -> Irgendwo vor dem Gasthaus

Nach einer Weile ist Calhenheri frisch gesäubert und hat auch sein Hemd gewechselt. Allerdings begibt er sich nicht zurück in den Gastraum, sondern zieht sich mit seiner Laute und eingehüllt in einen Umhang außerhalb an eine einigermaßen wettergeschützte Stelle zurück. Dort stimmt er, untermalt von einem melodischem, sich immer wiederholendem "a'feyra feya, iama'fey dschis" sein Instrument. Nach etwa einer Minute beginnt er schließlich zu spielen. Kein Lied oder Musikstück nach Maßstäben der Menschen, klingt es eher wie eine Improvisation. Ein zufälliger Beobachter könnte ihn zunächst als einen gewöhnlichen Straßenmusiker wahrnehmen, zumal er immer noch die Waschschüssel neben sich stehen hat, die beinahe wie eine Bettlerschale wirkt. Allerdings wirkt der Blick des Elfen seltsam abwesend und der Grundton seines Spiels ist sehr melancholisch. Manchmal erhebt sich die Melodie auch zu Spannungsmomenten, Dissonanzen und auch mal Heiterkeit, aber eine unterschwellige Melancholie bleibt allen Klängen gleich.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 967
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 10.02.2018 00:55

Im Schankraum

Geron nimmt die Flöte in die Hand, so wie es Phexis es ihm gezeigt hat. "Nun, dass sieht und hört ja eigentlich ganz leicht an." Geron versucht auf der Flöte zu spielen. Beim ersten Mal blaßen schafft er es nicht einmal einen Ton heraus zu bekommen. Beim zweiten Ansatz kommt aus der Flöte hauptsächlich nur schräge Töne. "Hm, vielleicht sollte ich erst im Nachhinein sagen, wenn etwas leicht ist. Kannst du mir sagen, was ich falsch mache." Gründe hierfür gibt es wohl viele. Begonnen von der falschen Atmungstechnik, bis hin zur falschen Fingertechnik.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 300
Beiträge: 14902
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2018 11:40

Rübe und Siegfried unterwegs

Rübe weiß anfangs nicht so recht was ein Bach mit ihrer Frage zu tun hat.. aber sie lässt sich einfach mal drauf ein. Es war auch schön wie Siegfried redete.. man konnte sich dabei vorstellen wirklich in einem Bach zu liegen. Und Anfangs denkt sie über Blätter nach, oder kleine stäche auf denen Ameisen sitzen und winken, oder Blütenblätter die vorbeitreiben,

Doch dann denkt sie an Lemma und Bjarne, an die Feen und Savolina und Grubosch.. an Barnabas und den Riesen, an Strupp und den dicken Ormut und Yeshinna und Faran und all die.. sie muss lächeln dabei.. oh und an die Frau mit dem dicken Hintern die Zwiebeln verkauft hat …!
Rübe kichert ein bisschen in Gedanken.
Ja sicher gab es noch ganz viel zu erleben! Und das machte auch Spaß!

Sie lächelt … Siegfried verstand ganz schön viel von der Welt.. und es war lustig wie er Bilder mit den Worten malte.. mhmm manchmal hatte Rübe sowas in sich drin wo es zuhause kein Wort für gab.. ihre Eltern hatten das nie verstanden.. aber vielleicht konnte sie das ja auch malen... ob Siegfried das vielleicht auch zu ernst fände?

Das Mädchen hadert etwas mit sich, dann sagt sie “Manchmal ist das Wasser aber auch kalt...“ und schaut ihn prüfend an.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 117
Registriert: 05.01.2012 15:07

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von DriveZ » 10.02.2018 14:16

Im Schankraum

Phexis schaut zu Geron.
"Ihr macht das gut. Versucht einfach gleichmäßig zu pusten und die Stärke zu verändern, bis ihr einen schönen Ton habt. Am besten deckt ihr erstmal alle Löcher ab oder öffnet nur das unterste, falls es mit den geschlossenen nicht funktioniert."
Sie macht das dann prompt vor und spielt einen langen vergleichsweise tiefen Ton.
Zuletzt geändert von DriveZ am 11.02.2018 00:49, insgesamt 1-mal geändert.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 10.02.2018 19:49

Rübe und Siegfried

Interessiert betrachtet Siegfried, welchen Eindruck seine Geschichte auf Rübe macht."Genau manchmal ist das Wasser kalt und das gesamte Ufer ist leer und langweilig. Wenn du dich dann weitertreiben lässt, dann merkst du zuerst ganz langsam und dann immer schneller werdend, dass das Wasser doch gar nicht so kalt ist und es wärmer und wärmer wird. Und du schaust nochmal zum Rand und entdeckst neue nie dagewesene Sachen. Zumindestens solltest du, da wo es kalt und langweilig ist, auf keinen Fall anhalten sondern dich schnell weitertreiben lassen. Da, wo das Wasser flauschig warm ist und es voller toller Tiere nur so wimmelt, das ist der richtige Platz um ans Ufer zu schwimmen und zu verweilen."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 300
Beiträge: 14902
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2018 20:06

Rübe und Siegfried

Rübe scheint nicht ganz zufrieden mit Siegfrieds Antwort zu sein.. oder doch? Sie grinst und lacht dann etwas künstlich "Ja! Aber natürlich! Ach Khunchom wird toll! Ich freu mich schon! Morgen retten wir erstmal den Steinmann und dann hui gehts weiter!" meint sie und hüpft ein bischen beim laufen.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1424
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 11.02.2018 03:20

" Rübe,ich kenne die Augenblicke der Kälte" setzt Siegfried nach, als er den Eindruck erhält, dass Rübe nicht ganz versteht, wie er es meint. "Ich kennne diese Augenblicke der Leere in denen du dich einsam und ein wenig verletzlich fühlst, irgendwie verloren und nicht dazugehörig. Ich denke dann an die Menschen, die mich lieb haben, auch wenn sie gerade nicht bei mir sind, an meine Herrin Pandlariel, die über mich wacht und mich liebt. Und dann bete ich zu ihr und den Göttern. Wenn du zu Pandlariel betest, brauchst du kein Blatt vor den Mund nehmen, du brauchst nicht stark oder lustig zu sein, sei einfach so, wie du dich fühlst, sie hat ein so großes und liebendes Herz und hört dir gerne zu. Du wirst spüren, wie befreiend es ist sich bei ihr auszusprechen. Es lüftet den dunklen Schleier auf deinem Herzen, es erleichtert deine Sorgen und am nächsten Tag scheint die wärmende Sonne wieder direkt in dein wunderschönes Herz . Und wenn du das Bedürfnis hast mit einem anderen Menschen über das kalte Wasser zu reden, höre ich dir gerne zu und helfe dir so gut ich kann, denn ich kenne die Augenblicke der Kälte."

Antworten