Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 412
Registriert: 10.04.2008 23:07

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Marty mcFly » 15.11.2017 02:01

Warunk,im Molchenberg

Als die Gruppe in das Gewölbe kommt, holt Gerin zunächst einmal die Salbe gegen den Verwesungsgeruch hervor und schmiert sich etwas davon unter die Nase, bevor er sie an die anderen weiterreicht. Die dunkelroten Vulkanglassplitter betrachtet er sehr ausgiebig. "Meint Ihr, die sind was wert?", fragt er dann an Ossippa gerichtet.

Benutzeravatar
Milamber83
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 153
Registriert: 14.07.2017 11:13

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Milamber83 » 15.11.2017 10:20

Warunk, Im Molchenberg

Ossippas Augen weiten sich. Sie hat den Glanz dieses Metalls schon einmal gesehen: Als Einlegearbeit in heiligen Artefakten. Aber könnte das tatsächlich sein?
Sie schätzt den Durchmesser und überschlägt schnell die Fläche der Scheibe. Die Dicke ist nicht zu erkennen, da das Metall in die Steinplatte eingelassen ist, aber selbst wenn es sich um eine dünne Scheibe handelt: Sollte es tatsächlich Arkanium sein, müsste das Stück auf jeden Fall mehrere hundert Dukaten wert sein!

Der mutige Mann inspiziert den Raum genauer. Als er zu dem Geröllhaufen geht, über dem Ossippa und Gerwin knien, stolperte er über eine Stange, die einige Finger aus dem weichen Boden herausragt.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 7373
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Zyrrashijn » 15.11.2017 16:09

Warunk, Im Molchenberg

Der mutige Mann stutzt. Mit schiefgelegtem Kopf begutachtet er die Stange. Er geht in die Hocke, packt das Ende und zieht daran.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Milamber83
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 153
Registriert: 14.07.2017 11:13

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Milamber83 » 15.11.2017 20:10

Warunk, Im Molchenberg

Seltsamerweise bleibt kein weiches Gestein an der Stange hängen. Am Ende des Stabes erkennt der mutige Mann ein aufgerolltes, braunes Tuch, welches von ledernen Schnüren zusammengehalten wird. Das Banner sieht sehr alt aus, vermodert ist es jedoch überhaupt nicht.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 412
Registriert: 10.04.2008 23:07

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Marty mcFly » 15.11.2017 20:27

Warunk, Im Molchenberg

Gerwin begutachtet gerade die einen der größeren roten Vulkanglassplitter, den er - mit der Innenseite seines Umhangs - aufgehoben hat und nun in der Hand dreht, als er aus dem Augenwinkel bemerkt, wie der Mutige Mann kurz ins Stolpern gerät. Gerwin dreht sich zu ihm um und schaut dabei zu, wie dieser die Stangen aus dem Boden zieht. Einen Moment lang fragt er sich, was sie wohl noch alles in diesem Geröllhaufen finden würden, bevor es ihm schlagartig dämmert. Das Tuch! Die Bändsel
"DAS IST ES", entfährt es ihm lauter als es ihm lieb ist. Dann fährt er mit leiserer Stimme, aber nicht weniger aufgeregt fort:
"Das Banner, der Mutige Mann hat es gefunden, Ossippa!"
Plötzlich kommt Gerwin ein weiterer Gedanke und hastig springt er an die Seite des Mutigen Mannes. "Vorsichtig, es..es darf nicht aufgehen!"

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 7373
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Zyrrashijn » 16.11.2017 15:17

Warunk, Im Molchenberg

Der Utulu betrachtet das seltsame Ding in seiner Hand mit einer Mischung aus Neugier und Argwohn. Gut, dass er das Schild in der anderen Hand hält, denn sonst hätte er vermutlich tatsächlich versucht, die Schnüre zu lösen. Er deutet mit einem Nicken auf das Banner und schaut Gerwin fragend an. "Das du suchen? Alte Fahne?" Er hält seinen Fund vor sich, so dass der Zauberer mit der Lampe ihn besser in Augenschein nehmen kann.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 412
Registriert: 10.04.2008 23:07

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Marty mcFly » 17.11.2017 20:32

Warunk, Im Molchenberg

Gerwin tritt näher und nimmt dem Utulu behutsam die Stange ab. "Ja..", antwortet er langsam, als er das Objekt im Laternenlicht begutachtet. "Das muss es sein. Wir müssen es fortbringen von hier. Erstmal zurück zu unseren..Mitstreitern."

Benutzeravatar
Milamber83
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 153
Registriert: 14.07.2017 11:13

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Milamber83 » 17.11.2017 21:23

Plötzlich schnellen Gerwins Pupillen nach oben. Er scheint nicht mehr bei Bewusstsein zu sein:

Finstere Nacht, grauer Nebel und pestiger Hauch hüllen dich ein. Schreie und Gewimmer um dich herum. Du hörst das Schleifen riesiger Mühlsteine, die kein Korn mahlen — sie mahlen DEINE Seele, Äonen lang in kleinste Stücke. Knochenhände brechen aus dem Boden hervor und ziehen dich hinab. Schreiend blickst du deinen Gefährten ins Gesicht und bist der Ohnmacht nahe.

// Entsetzensprobe und anschließend Probe auf Selbstbeherrschung, um nicht ohnmächtig zu werden. (MU -1 durch Entsetzen Stufe 1 bitte beachten)

KAW
Posts in diesem Topic: 58
Beiträge: 309
Registriert: 21.06.2017 17:01
Geschlecht:

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von KAW » 19.11.2017 21:17

"Ja, das muss es sein!", antwortet Ossippa erfreut, bevor sie realisiert, dass etwas mit Gerwin nicht stimmt. Sie versucht ihn zu stützen, als er langsam zu Boden gleitet. Dann spricht sie einen Harmoniesegen, bemüht, ihren Worten trotz der angespannten Situation Zuversicht zu verleihen. Zwar hat die Geweihte keine Ahnung, ob bewusstlose Personen überhaupt etwas hören können und ob ein Harmoniesegen denn gehört werden muss, um zu wirken. Aber vielleicht hat das Banner und die Gefahr von unzähligen Untoten, die es birgt, Gerwins Gemüt zu sehr zugesetzt. In diesem Fall, mögen die Götter die Götter die finsteren Stürme in seinem Kopf beruhigen.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 7373
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Zyrrashijn » 20.11.2017 14:46

Als Gerwin zu Boden sinkt, ruckt der Kopf des Utulu alarmiert in die Höhe. Gleich darauf stellt er sich schützend vor seine beiden Gefährten, den Schild erhoben. Er packt seinen Streitkolben und sucht den Raum nach möglichen Angreifern ab. "Warum der mickrige Mann jetzt schlafen?" grollt er.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Milamber83
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 153
Registriert: 14.07.2017 11:13

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Milamber83 » 20.11.2017 20:07

Warunk, Im Molchenberg

Gerwin treibt allein in einem dunklen Ozean der Schatten bis er einen kleinen Lichtschein zu erkennen glaubt. Verzweifelt schwimmt er darauf zu. Der Widerstand ist aber zu stark für Wasser: Er gräbt sich durch Erde.
Erde überall Erde!
Der Matsch dringt in seinen Mund, seine Nase, in Ohren und Augen. Als er zu ersticken droht, lässt der Widerstand plötzlich nach und er kann die Augen öffnen. Über ihm kniet Ossippa und der mutige Mann dreht sich kampfbereit hin und her.

Da beult sich die weiche Wand in Gerwins Blickfeld etwas aus, reißt auf, und heraus tritt ein Untoter mit abgebrochenem Rondrakamm. Er trägt einen angelaufenen Brustpanzer, den eine Löwin ziert. Ledrige Haut überspannt größtenteils seine Knochen. Nur an manchen Stellen treten sie blank hervor. Ungewöhnlich schnell bewegt er sich auf die Helden zu; die Waffe kampfbereit erhoben.

// Bitte Entsetzensprobe -1 von allen

KAW
Posts in diesem Topic: 58
Beiträge: 309
Registriert: 21.06.2017 17:01
Geschlecht:

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von KAW » 20.11.2017 22:52

Warunk, Im Molchenberg

"Phex und Ihr anderen Götter, lasst Euch nicht von dem falschen Löwen täuschen! Steht uns bei und wir werden unseren Freund Gerwin vor dem untoten Gezücht zu schützen wissen!", brüllt Ossippa dem Untoten entgegen, während Sie herumfährt. Entschlossen blickt sie dem Skelett entgegen, während sie versucht, Gerwin mit ihrem Körper vor dem Untoten abzuschirmen.

------

ooc: Kleiner Schutzsegen (gegen Untote), 1 KaP abgezogen.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 7373
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Zyrrashijn » 21.11.2017 16:13

Warunk, Im Molchenberg

Mit einem kehligen Knurren und erhobenem Schild schiebt sich der mutige Mann zwischen Gerwin, Ossipa und den herannahenden Untoten. Seine Waffe hält er auf niedriger Höhe hinter sich, bereit zuzuschlagen.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
Milamber83
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 153
Registriert: 14.07.2017 11:13

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Milamber83 » 21.11.2017 20:34

Warunk, Im Molchenberg

Der Untote reagiert diesmal viel heftiger auf Ossippas Segen: Er kreischt und zischt, springt regelrecht zurück. Nach wenigen Schritten steht er mit dem Rücken zur Wand – nun scheint sie aber nicht mehr durchlässig genug zu sein, um zu entkommen.
Der erste Schrecken hat sich gelegt. Nun kreisen die Helden langsam den Diener Thargunitoths ein…

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 7373
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Kreise der Verdammnis (DSA 5)

Beitrag von Zyrrashijn » 23.11.2017 13:42

Warunk, Im Molchenberg

Mit dem Schild blockiert der Utulu die rostige Klinge des Untoten. Da die sonst größere Reichweite des Zweihandschwertes nicht mehr zum Tragen kommt, lässt er sich Zeit und traktiert seinen Gegner mit wohlgezielten, schweren Schlägen seines Streitkolbens.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Antworten