Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

DSA4 Gefangen im Vergessen

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 8767
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 29.10.2018 10:41

Rahjades nickt seufzend. "Na schön. Und ja, ich hätte jetzt auch gebadet und dabei den Vorhang vergessen. Wenn Charine fertig ist, tun wir überascht und fangen ein Gespräch an. Jetzt zu ihr reinplatzen, findet sie vielleicht nicht so toll." Sie blickt dann zu Friedgut. "Gut, du solltest den Vorhang wohl besser benutzen, keine Ahnung ob sie sonst nicht zu verklemmt ist. Der Zuber an der Seite ist dann wohl deiner."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 4859
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 29.10.2018 11:01

Elysia beißt sich auf die Unterlippe und funkelt Rahjades zorning an. Nach einigen Augenblicken verzieht sie eine leichte Grimasse und knufft Rahjades etwas unsanft in die Seite. "Verflixt! Nur fürs Protokoll, ich bin immer noch sauer! Und jetzt gehen wir baden, ich sehne mich seit wir hier angekommen sind schon nach heißem Wasser und einer Nackenmassage! Du glaubst ja nicht wie unangenehm diese Eisen sind" sagt sie dann mit etwas höherer Stimme und wird ein wenig rot. Dann wartet sie auf die Köchin und das warme Wasser.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
myrkur
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 1647
Registriert: 23.12.2009 20:07
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von myrkur » 30.10.2018 09:25

Also gut. , flüstert Friedgut zurück, der sich dabei weit herunterbeugt, um auch von Isabella und Rahjades verstanden zu werden, selbstverständlich ziemt es sich nicht vor den Augen der MUTTER, aber wir wollen ja nicht mehr Aufmerksamkeit als nötig auf uns ziehen. Ich werde mich umdrehen und mir die Augen zuhalten, dann kann gar nichts passieren.
Mit diesen Worten entledigt er sich seiner Fellbekleidung. Die Bruche, die das nötigste bedeckt behält er jedoch an. Und nach einem kurzen Zucken, wegen des doch sehr heißen Badewassers steig er hinein und stellt sich aufrecht ganz an den Rand des Zubers, mit dem Rücken zu euch.
Dass er dabei mit dem Kopf bereits ein gutes Stück über die Vorhangstange hinausragt, die eure Anwesenheit doch eigentlich verbergen sollte fällt ihm gar nicht auf, den er hält sich bereits die Augen zu.
Ihr glaubt für einen Moment, er würde gleich anfangen zu zählen, wie ein Kind bei Versteckspiel, doch stattdessen dreht er sich kurz nochmal zu euch um und raunt euch zu:
In Ordnung, ihr könnt reinkommen!
Wen er dabei anspricht ist euch nicht klar. Der Blick seiner verdeckten Augen ging zielsicher an euch vorbei.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5624
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 30.10.2018 20:45

Mit einem Gesicht wie sieben mal sieben Tage Regenwetter schaut sie von links nach rechts, schwankt zwischen Friedgut und dem Duo bestehend aus Rahjades und Elysia hin und her und kann sich wirklich nicht entscheiden, in welchen der beiden Zuber sie nun steigen möchte. Überhaupt: Steigen KÖNNTE! Von Wollen ist noch gar keine Rede. Von Ausziehen auch nicht.

Das ist doch alles albern hier!

Ihr Blick wandert zurück zur Eingangstür, die gleichzeitig nun der Ausgang wäre. Ja, die Richtung wäre ihr definitiv die liebste gerade. Kurz sieht man ihre Kiefer mahlen, dann lässt sie einen Stoßseufzer aus und strafft sich, geht auf den mittleren Zuber zu und zieht den Vorhang beiseite.
“Wir müssen noch einmal reden, Charine“, eröffnet sie sogleich. “Was hat Lares noch gesehen? Bitte, frag ihn noch einmal. Tu es für mich. Bitte.“ Gerade die letzten Worte klingen fast flehend und ja, Isabella leidet wirklich gerade. Wenn auch aus anderem Grund.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 8767
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 30.10.2018 21:14

Rahjades seufzt kurz und neigt sich dicht zu Elysias Ohr. "Tut mir leid, dass ich dich damit verletzt habe. Aber..." Ihr zweiter Satz wird jäh abgebrochen, weil sie ein Prusten, das in ein leises Gelächter übergeht wirklich nicht unterdrücken kann, als sich Friedgut peinlich berührt wegdreht und sich sogar die Augen zuhält. Mit Tränen in den Augen hält sie sich leicht an der Halbelfe fest. "Wie kannst du jetzt noch sauer sein? Das ist einfach zu witzig" Sie braucht einen Moment, um sich wieder zu fangen, der Moment, in dem Isabella einfach zu Charine maschiert. *na hoffentlich geht das geht* Aber da der Vorhang schon mal weg ist, wendet sie sich auch der anderen Frau zu. "Hallo Charine, wir wollten auch gerade baden und dabei kann man ja gut die Möglichkeit nutzen nochmals über deinen Freund Lares zu reden" Dabei beginnt auch Rahjades ihre grobe Kleidung abzustreifen, allerdings ohne sich zu genieren und es scheint ihr auch sichtlich egal zu sein, wer ihr dabei zusieht. Danach steigt sie einfach in den dritten Zuber und lehnt sich etwas im warmen Wasser zurück.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 4859
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 01.11.2018 14:11

Elysia schaut etwas verwundert, als Rahjades derart in Gelächter übergeht, und merkt dann erst wie Friedgut etwas unbeholfen wirkt beim Baden gehen. Sie prustet kurz auf und hält sich eine Hand vor den Mund. "Ich glaube nicht, dass dieser Ort für Menschen deiner Größe konzipiert wurde, Friedgut", sagt sie, ein Kichern unterdrücken und lehnt sich dabei ein wenig an Rahjades, die sich an ihr festhält.

Charine wirft sie einen eher mitleidigen Blick zu. Die Arme, hoffen wir, dass sie vor Schreck nicht aus der Wanne fällt, sagt sie und folgt dann Rahjades zum dritten Zuber. Anders als die Waldmenschenfrau wird Elysia aber rot, als Rahjades sich auszieht und in die Wanne springt. Die Halbelfe wirft Friedgut - der penibel darauf achtet wegzuschauen - und Isabella, die mit Charine beschäftigt ist, einen kurzen Blick zu. In der Gewissheit, dass gerade keiner - außer Rahjades - guckt, streift sie sich die unbequeme Klosterkleidung ab, was dank der Eisenfesseln nicht sooo leicht ist, und klettert schnell zu Rahjades in den Zuber. Sie sinkt dabei so tief ins Wasser, dass ihr das Wasser bis zum Kinn steht. "Warmes Wasser... so schön", sagt sie und schließt wohlig grinsend die Augen. Dann legt sie den Kopf etwas zurück, damit ihre dreckigen Haare wie eine blonde Wolke im Wasser aufgehen. Jetzt noch eine Bürste... oder Seife... oder Kuchen...

Während sie sich entspannt, lauscht sie mit einem Ohr, was Charine der aufbrausenden Isabella erzählt und öffnet ein Auge um Rahjades zu beobachten.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 109
Beiträge: 2394
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 06.11.2018 09:30

Als Isabella den Vorhang wegzieht erschrickt Charina erstmal, stößt einen spitzen Schrie aus und taucht bis zum Kinn ins Wasser ab, wobei sie auch versucht mit ihren Händen ihre Blöße zu bedecken. Sie entspannt sich aber etwas als sie sieht, das der einzige Mann im Raum ihr den Rücken zugedreht hat, auch wenn ihr die ganze Sache dennoch nicht geheuer zu seien scheint. "Es tut mir leid, antwortet sie dann aber. Ich habe Lares seit vorhin nicht gesehen. Er ist mir ja sicher nicht hier her gefolgt, immerhin hasst er es zu baden! Aber sobald ich ihn sehe, kann ich ihn gerne fragen. Warum interessiert ihr euch so für ihn?" während sie spricht schielt sie immer wieder in Richtung Friedguts, darauf bedacht bei Bedarf komplett im Zuber zu verschwinden.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5624
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 06.11.2018 20:51

Ich könnte sie unterstuken, bis sie Sterne und Lares zusammen sieht.
Ich könnte sie aus den Haaren aus ihrem Bottich zerren und durch den Hof schleifen. Einfach so.
Ich könnte... so viele schöne Sachen machen...


“Nichts. Alles gut. Genieß Dein Bad.“
Damit dreht sie sich dann um und überlässt den jeweiligen Personen ihre Zuber.

Irgendwann mach ich echt was Dummes hier... dauert nicht mehr lange...

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 8767
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 06.11.2018 20:56

Rahjades kann sich auch hier ein Grinsen nicht ganz verkneifen, als Charine so erschrickt und kommt etwas näher an die ihr zugewandte Zuberwand, streift aber wie beiläufig dabei sanft über Elysias Bein. "Das ist aber schade, dass er nicht gern badet. Aber du weißt, wo er immer auf dich wartet, ja? Dann bring uns doch nach dem Bad bitte einfach zu ihm und wir fragen ihn nochmal zusammen nach gestern." Einfach mitspielen. Ich hoffe ich halte das später durch, wenn sie womöglich mit der Luft redet...oder einem Stuhl.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 109
Beiträge: 2394
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 07.11.2018 18:13

"Ja, er meidet das Wasser wo er nur kann, schon seit wir Kinder waren. Er konnte ja auch nicht schwimmen. Meist wartet er dann im Zimmer von Abelmir und mir, bis ich wieder zurück bin. Ihr könnt gerne mitkommen sobald ich fertig bin." Sie taucht kurz unter um ihre Haare zu benetzen und fängt dann ein diese gut mir Seife einzureiben. "Ähm... könnte jemand den Vorhang bitte wieder zu ziehen?" frägt sie dann, wobei sie leicht errötet.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5624
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 07.11.2018 20:54

Isabella hört dies schon nicht mehr. Nur wenig später ist sie aus dem Wirtschaftstrakt wieder nach draußen auf den Hof getreten und steuert nun das ´Gästehaus´ an. Alleine die Bezeichnung ist schon Hohn genug und kurz überkommt die der undamenhafte Drang kräftig auszuspucken. Nur mühsam widersteht sie dem Gefühl, sich auf ihre Werte berufend. Nein, nur weil alles hier bekloppt war muss man selbst noch lange nicht alle Manieren vergessen. Sein Selbst vergessen.
Sie bleibt stehen und atmet die kalte Luft ein. Vermutlich sind es Minusgrade. Langsam, ganz langsam wird sie wieder klarer im Kopf und die Gedanken wieder geordneter. Dann strafft sie die Schultern und setzt den Weg fort. Falls sie niemand anspricht oder sonstwie ihre Aufmerksamkeit erregt, wird sie in ihr Zimmer gehen und warten. Und grübeln. Bis irgendwas passiert, vermutlich.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 109
Beiträge: 2394
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 07.11.2018 21:36

Isabellas Zimmer
Als Isabella die Tür zu ihrem Zimmer öffnet, merkt sie schnell, dass dort drinnen bereits jemand ist. Auf ihrem Bett liegt der kindliche Abelmir, setzt sich aber sofort auf, als sie eintritt. Offensichtlich hat er auf sie gewartet.
"He du! Ich hab dir was mitgebracht.", er hält Isabella einen Apfel entgegnen. " Tut mir leid, das du Ärger bekommen hast, weil ich geweint habe, das wollte ich nicht." fügt er dann noch etwas kleinlaut hinzu.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5624
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 07.11.2018 21:55

Einen Moment bleibt sie in der Tür stehen, unschlüssig, wie sie darauf reagieren soll. Dann seufzt sie tief und ihre Schultern sinken nach unten.

“Na komm, rutsch rüber.“ Dann lässt sie sich auch sitzend auf das Bett sinken, den Rücken an die Steinwand der Zelle angelehnt, so das jeder eine Hälfte an Platz hat.
“Danke“, murmelt sie leise, nimmt den Apfel als Zeichen des Friedens und beißt gedankenverloren hinein. Dann schweigt sie, nur das leise Kauen ist von ihr zu hören, ab und zu ein schwaches Krachen, wenn sie ein neues Stück abbeißt.
Dabei schaut sie geradeaus. Die gegenüber liegende Mauer an. Und wenn Abelmir auch schweigt, genießt sie einfach die Stille im Raum. Wenn es sein muss für Stunden.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 4859
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 08.11.2018 08:20

Elysia schielt zu Charine und Isabella herüber und lauscht den Worten der badenden Frau. Seit wir Kinder waren? Sie wirft Rahjades einen Fragenden Blick zu und schaut dann wieder zurück, sieht noch wie Isabella aus dem Raum stürmt. "Äh...", bringt sie eloquent hervor und schaut dann zu Friedgut - der nicht hinguckt - zu Rahjades zu Charine.

Dann räuspert sie sich und setzt sich in der Wanne ein wenig auf, genug dass ihr Kopf über den Rand des Zubers ragt. "Wir würden sehr gerne mal Lares treffen, es wäre sehr freundlich von euch, Charine, wenn wir mitkommen dürften. Aber sagt, wisst ihr ob es hier auch Badesalz gibt? Oder Pflegeöle für die Haut?" fragt sie, im Versuch das Thema etwas zu wechseln und das Vertrauen der verängstigten Frau zu gewinnen.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 8767
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 08.11.2018 15:01

"Also ich verlass das warme Wasser jetzt nicht" ruft Rahjades direkt auf Charines Bitte, bemerkt dann aber Elyias Blick und wie sie versucht alles außer ihrem Kopf unter Wasser zu verstecken. Danach zu Friedgut, der ihnen wohl immer noch den Rücken zukehrt und zuletzt zu Charine, welche rot anläuft und seufzt. "Na schön, ich steh schon auf. Aber es braucht sich wirklich keiner von euch für seinen Körper schämen, ihr versteckt euch ja als würdet ihr aussehen wie behaarte Affen."
Damit steigt sie aus dem warmen Zuber und zieht schnell den Vorhang zu, bevor sie wieder geschwind in den Zuber steigt. "Aaah, wie herrlich. Aber es wäre wirklich toll, wenn wir später mitkommen können. Wir verstehen uns mit Lares bestimmt super" Sie schafft es nicht ganz, dass ihre Stimme dabei ernst bleibt und zum Glück kann Charine jetzt ihr Grinsen nicht mehr sehen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 109
Beiträge: 2394
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 10.11.2018 12:50

Isabellas Zimmer
Abelmir ist sichtlich froh drüber, dass Isabella sein Angebot annimmt. Bereitwillig macht er ihr Platz auf dem Bett und genießt tatsächlich mit ihr die Stille.
"Ich bin froh, dass du jetzt auch hier wohnst.", murmelt er dabei irgendwann mehr zu sich, als zu der Frau neben ihm.


Baderaum
"Badesalz? Pflegeöl? Ähmm.. ich glaube neben eurem Zuber sollte irgendwo noch ein Stück Seife liegen"antwortet Charina Elysia. Und tatsächlich lässt sich auch ein kleines Stück finden, auch wenn noch ein Haar daran hängt, das wohl noch von seiner letzten Nutzung stammt. "Danke", bedankt sich Charine, als Rahajdes den Vorhang zu zieht. "Es, ähm, ist nicht so, dass ich mich schäme. Ich, äh, hab es nur so gelernt, dass sich das nicht gehört. Ich bin mit meinen drei Brüdern groß geworden, da hat Mutter immer gesagt, die Herrin Travia will, dass man sich nur sittsam gekleidet begegnet, wenn man nicht gerade unter Frauen ist. Wobei ich nicht im Ansatz so gut aussehe wie ihr beiden. " hört ihr sie dann noch hinter dem Vorhang antworten.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5624
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 10.11.2018 12:58

Isabellas Zimmer

“Echt, ja?“
Viel mehr ist eh nicht zu tun, dann kann sie auch mit Abelmir reden. Irgendwie ist ihr das gerade sogar lieber als alleine zu sein.
“Warum?“
Sie stellt die Frage ohne jeden Hintergedanken, einfach um ihn am Plaudern zu lassen.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 109
Beiträge: 2394
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 10.11.2018 13:05

Isabellas Zimmer

"Weil du nett bist. Das sind nicht viele hier. Charine ist noch nett. Oder die Preister, aber die reden so wenig, die sind langweilig. Die meisten anderen mag ich nicht. Manche sind böse zu mir, andere tun so, als wäre ich nicht da. Und manche sind richtig komisch, vor denen habe ich Angst."
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5624
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 10.11.2018 13:21

Isabellas Zimmer

“Ich bin nett?“ Kurz muss sie trocken husten, fängt sich dann aber schnell wieder und denkt über die Worte nach.
Eigentlich ist Isabella wirklich eine recht nette Person, zumindest kann sie es sein. Nein, sie ist es sogar die meiste Zeit. Nur halt nicht hier. Hier ist sie genervt, bissig und mit extrem kurzem Geduldsfaden ausgestattet.
Warum eigentlich?
Nach ein paar weiteren Gedankengängen findet sie für sich die Antwort: Zu 50% liegt das am Kloster und der Tatsache, dass man sie als Verrückte behandelt, wo sie es doch gar nicht ist. Und die anderen 50% tragen die Mitinsassen dazu bei. Entweder sie sind wirklich bekloppt oder scheinen den Ernst der Lage gar nicht zu begreifen. Wandern naiv durch den Tag und versuchen sich mit den Verrückten hier anzufreunden, sich zu arrangieren. Mit einer Lage, die so etwas von maximal falsch ist, wie sie nur sein kann. Ihre noch ´treusten Verbündeten´ haben nur sich gegenseitig im Kopf, fummeln an sich herum als wären sie im Rahjatempel oder irgendwo sorglos auf einer grünen Wiese mitten im Wald. Anstatt sich Gedanken zu machen wie man die Ketten und den eisernen Ring um den Hals abbekommt, nutzen sie diese lieber für Fesselspielchen und gehen gemeinsam Baden. Hoffentlich kratzt der Rost bald. Was kommt als nächstes? Verlobung? Oder gemeinsames Singen am Abend mit den anderen im Hof? Kein Wunder, dass ich da aggressiv werde!

“Erzähl mir von den anderen.“
Sie lässt offen, welche sie damit meint. Die netten, die gemeinen, die seltsamen, die bösen, egal. Vielleicht einfach alle.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 4859
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 12.11.2018 12:21

Baderaum
"Ach Charine, ich finde ihr seht hübsch aus, aber dennoch kann ich euch gut verstehen. Meine Heimat mag für ihre schrillen Feste bekannt sein, aber Sittsamkeit ist auch dort immer präsent", ruft sie dann schmunzelnd, während sie selbst ganz ähnlich wie Charine eher 'bedeckt' badet.

Elysia schaut auf Charines Hinweis hin zu der Seife, rümpft angewidert die Nase als sie das Haar erblickt, das daran klebt. "Wie... barbarisch...", sagt sie und legt die Seife wieder weg. "Ich glaube ich belasse es bei warmem Wasser...", murmelt sie und denkt weiter über Charines Äußerung nach. Ist Lares einer ihrer Brüder? Diese Trauer in ihrer Stimme... Ist sie deswegen hier? Ist sie verrückt geworden aufgrund eines Unfalls bei dem ihr Bruder ums Leben kam?

"Drei Brüder und ihr als einzige Tochter? Da habt ihr euch doch sicherlich oft gestritten oder?", sagt sie dann. "Ich habe keine Geschwister, erzählt mir doch bitte von ihnen. Wie ist das so?", sagt sie und horcht aufmerksam auf.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 8767
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 12.11.2018 17:08

Baderaum

Auch Rahjades blickt sichtlich angewidert auf die Seife. "Also damit wasch ich mich sicher nicht. Sehr schade, dann kann ich dir wohl nicht dne Rücken waschen" und führt sacht mit einer Hand über den Rücken der Halbelfe, den Streit von vorhin schien zumindest die Hexe schon wieder vergessen zu haben.

Im Grunde macht sie das aber so nebenbei sinniert auch noch über Charines Worte. Er konnte ja nicht schwimmen Traurig blickt sie hinüber zu dem Vorhang, ihr kommen ähnliche Gedanken wie Elysia. Ob es dann so klug ist, sie jetzt nach ihren Brüdern zu befragen. Die Frage ist, ob sie wirklich verrückt ist oder der Geist von Lares noch wirklich hier ist. Aber einen Geist, der Charine begleitet hätten die Geweihten bestimmt bemerkt
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 109
Beiträge: 2394
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 13.11.2018 10:29

Isabellas Zimmer
"Also Charine teilt sich mit mir ein Zimmer. Die Geweihten sagen, das ist gut so, weil sie so lieb auf mich aufpasst und das wäre für uns beide gut. Sie spielt gerne mit mir Spiele oder tröstet mich, wenn jemand anderes gemein zu mir war. Und abends erzählt sie mir immer Geschienten, damit ich besser einschlafen kann.
Doride mag ich auch, sie ist immer so lustig, weil sie so tut als sei sie eine Katze. Ich mag Tiere, aber leider gibt es hier nur Pferde und die sind groß, da habe ich Angst. Daher ist Doride so toll.
Dann gibt es noch Vilmana, die ist komisch. Manchmal ist sie ganz nett, aber manchmal liegt sie einfach nur da und weint, dann weiß ich nie was ich machen soll.
Lumif.. Lufimi... Luminifer Greifwin
", er hat offensichtlich Probleme die korrekte Anrede eines Praiosgeweihten richtig auszusprechen "ist ganz witzig, der hat nämlich Angst im Dunkeln. Hatte ich auch, bevor Charine in mein Zimmer gekommen ist, aber seit sie da ist, ist immer jemand da, da muss man keine Angst haben!
Mit Travieke darf ich nicht spielen, meint Charine. Sie sagt es wäre nicht brav was für Spiele sie spielt und das ich dafür noch nicht groß genug bin. Aber ich bin doch schon mehr als ich Finger hab, wie alt muss ich denn sein? Das weiß Charine aber auch nicht.
Ich glaube, das sind alle, die bei uns im ersten Stock wohnen.
", er überlegt kurz.
"Nein, halt! Da ist ja noch der Neue! Der mit dem Bart, der am gleichen Tag wie du gekommen ist. Der wohnt jetzt im letzen Zimmer im Flur. Der hat gesagt, ich soll ihn in Ruhe lassen. Dabei spricht er so lustig. Charine meint er spricht mit Arksand oder so. Aber er tut mir auch ein bisschen leid, ich hab mal gehört wie er geweint hat."

Baderaum
"Naja, ich hätte mir schon mal ne Schwester gewünscht, aber die drei waren immer nett zu mir, auch wenn wir nie viel Zeit miteinander verbracht haben. Alle drei sind älter als ich. Mutter hat immer gemeint es wäre ein Wunder Tsas, dass sie mich noch so spät bekommen hat. Ich bin zehn Jahre jünger als Edo, und Hilbert und Igan sind nochmal zwei und fünf Jahre älter als er. Die drei haben unseren Eltern immer bei der Arbeit geholfen, daher hatten sie nie zu viel Zeit für mich. Daher habe ich mich dann mit Lares angefreundet, weil wir etwa gleich alt sind. Er ist der Sohn unserer Magd gewesen. Aber wenn es darauf ankam, waren meine Brüder schon für mich da. Wenn mich mal wer blöd angeredet hat, dann haben sie ihm ihre Meinung gesagt, oder aber wenn ich traurig war, dann haben sie mich getröstet und gesagt, alles werde wieder gut. Und sie waren es auch, die mich hier her gebracht haben."
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5624
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 13.11.2018 20:55

An die Wand gelehnt hört sie dem jungen Mann zu, mehr kann sie gerade eh nicht tun. Je länger er redet, desto mehr tut er ihr nun aber auch leid. Es ist schwer für sie selbst, hier zu sein. Wie schwer muss es erst für jemanden sein, der wirklich Probleme mit sich und der Welt hat?

"Es tut mir leid, dass ich Dich bei der Sache mit der Tür da vorgeschickt habe", murmelt sie ihm zu und drückt kurz seinen Oberschenkel als bestätigende Geste, der eh neben ihrem Arm ruht, lässt ihn dann aber auch gleich wieder los. Mehr will sie nun wirklich nicht hineininterpretiert wissen, Charine hat da schon recht: Abelmir ist zu jung für Frauen. Im Geiste ein Kind. Sie seufzt leise.

Benutzer/innen-Avatar
myrkur
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 1647
Registriert: 23.12.2009 20:07
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von myrkur » 14.11.2018 16:25

Baderaum:

Was meint ihr damit, dass er nicht schwimmen konnte?
Hat er es denn zwischenzeitlich gelernt?
Wie lernt man denn schwimmen, wenn man sich vom Wasser fernhält?

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 8767
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.11.2018 16:34

Ungläubig blickt Rahjades hinüber zu dem anderen Zuber, in dem der Riese sitzt. Das meint er nicht ernst oder? So begriffstutzig kann doch nicht mal ein Mann sein Leise an Elysia gewandt meint sie dann. "Fragt er das gerade wirklich? Er ist noch dümmer als ich dachte" Dass er den Teil, das Lares gar nicht existiert oder zumindest nicht mehr, verpasst hatte, hat die Hexe wohl vergessen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 109
Beiträge: 2394
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 14.11.2018 19:32

Isabellas Zimmer
"Schon gut. Der Fuß hat gar nicht lange weh getan.", antwortet Abelmir. Als ihm das Schweigen das darauf folgt zu lang wird plappert er wieder weiter:
"Früher war ich nie in diesem Stock. Die meisten Zimmer waren ja leer, bevor ihr gekommen seid. Nur Krona und Alrik haben hier oben gewohnt. Doch Krona ist immer gemein, schimpft und hat mich auch schon geohrfeigt. Und Alrik macht mir Angst, er sagt nie etwas und starrt nur immer in die Luft. Charine sagt, vielleicht heißt er gar nicht Alrik und er würde wieder reden, wenn jemand ihn mit dem richtigen Namen anspricht. Bisher hat er aber noch auf keinen reagiert."
Der Mann überlegt kurz. "Wie sind deine Freunde denn so? Bisher habe ich noch nicht mit ihnen geredet? Sind die auch nett?"

Baderaum
Es dauert etwas, bis Charine antwortet. "Nein, er hat es immer noch nicht gelernt. Ich sagt, er muss es auch nicht mehr lernen, er ist sein ganzes Leben gut ohne ausgekommen. " Wieder ist es ruhig, dann hört ihr, wie sich etwas aus dem Wasser erhebt und Tropfen, die auf den Boden fallen. "So, ich denke ich bin jetzt sauber. Kommt doch später wenn ihr fertig seid, bei mir im Zimmer vorbei. " All dies sagt sie in ihrem üblichen, freundlichen Plauderton. Kurz darauf hört ihr, wie ein Vorhang bewegt wird und jemand das Zimmer verlässt.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5624
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 14.11.2018 21:34

Isabellas Zimmer

“Meine Freunde?“
Isabella´s Gedanken schweifen kurz ab. Sind die anderen ihre Freunde? Sie kennt sie schließlich gar nicht. Nein, Freunde sind es nicht. Oder kannte sie die Leute? Früher? Also vor ihrem Gedächtnisverlust? Den sie ja irgendwie freiwillig herbeigeführt haben. Zugelassen haben. Um etwas herauszufinden hier. Um unauffällig agieren zu können. Als Bekloppte. Toller Plan!
Frustriert räuspert sie sich und ist kurz davor auszuspucken, als könne sie damit einfach den ganzen Müll loswerden. Gerade noch so beherrscht sie sich, eigentlich nur wegen Abelmir. Der immer noch auf ihre Antwort wartet.

“Friedgut, der große Kerl, ist vermutlich wirklich nett. Ich glaube sogar, ihr habt viel gemeinsam. Er ist auch recht schüchtern und manchmal weltfremd. Im Herzen ein wenig Kind. So wie Du.“ Das sagt sie völlig neutral, ohne gehässig zu klingen oder abwertend.

“Rahjades ist hübsch und aufbrausend zugleich. Sie ist direkt und geht Probleme an, das macht sie sympathisch. Aber sie ist launenhaft, manchmal unkonzentriert und ein wenig unberechenbar, glaube ich. Da sei ruhig vorsichtiger. Ich glaube nicht, dass sie Dir etwas tut, aber sie könnte es wohl, wenn sie gerade vom Hafer gestochen wird. Im Moment scheint ihr allerdings alles egal zu sein. Alles außer ihr Pferd und Elysia. Elysia ist eine Halbelfe. Hast Du schon mal Halbelfen getroffen? Nicht Fisch, nicht Fleisch. Immer ein Kind zweiter Welten. Menschen finden sie komisch, da man sie als Elfe sieht. Elfen sehen sie als komisch, da man sie als Mensch sieht. Nur Rahjades findet sie nicht komisch, sondern anziehend. Sie stehen aufeinander, das wird Dir aufgefallen sein.“
Und falls nicht, dann freu Dich, dass Du ihre Lustschreie nachts nicht gehört hast.
Gut, so laut waren sie dann sicherlich nicht gewesen, aber alleine die Tatsache die Zeit mit Liebesspielen zu verbringen statt einen Ausbruch zu planen oder sich zumindest Gedanken über ihre Situation zu machen ist ihr im Moment wirklich zuwider. Dafür war später genug Zeit. Oder mal kurz, um den Kopf frei zu bekommen, aber dann reichen auch zehn Minuten.
Da es Abelmir ist mit dem sie redet, verzichtet sie hier auf weitere Ausführungen.

“Sie ist Magierin, deshalb die Eisenringe und die Halskrause.“
Kann man super Fesselspielchen mit machen und Baden gehen, rostet nur minimal anschließend. Lange genug und sie rosten vielleicht durch. Sollte nur 20 oder 30 Götterläufe dauern!
Grummelnd schiebt sie auch diese Gedanken beiseite. Nein, eine negative Einstellung zu allem wird sie hier nicht retten. Irgendwie muss sie wieder positiv werden, konstruktiv. Aber es ist verdammt schwer...

Benutzer/innen-Avatar
myrkur
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 1647
Registriert: 23.12.2009 20:07
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von myrkur » 14.11.2018 23:10

Baderaum:
Nun, das ist wiederum kein Wunder. Sicher kommt man gut aus, ohne zu schwimmen, wenn man sich vom Wasser fernhält. Ich bin selbst auch kein guter Schwimmer, doch Efferd sei's gedankt, dass ich kein Seemann geworden bin.

Nachdem Charine diesen Einwurf wohl nicht mehr weiter kommentiert, geht Friedgut noch auf ihre Einladung ein, ehe sie den Raum verlässt:
Dann nehmen wir euer gastfreundliches Angebot sicher gerne an. Ich freue mich schon bei der Gelegenheit auch Lares kennenzulernen!
Nachdem zu vernehmen war, dass Charine das Zimmer verlassen hat, spricht Friedgut wieder etwas ziellos wirkend, über seine rechte Schulter in den Raum hinein. Noch immer steht er nur im knöcheltiefen Badewasser und hält sich mit beiden Händen die Augen zu.
Ist sie jetzt weg? ...
Fräulein Elysia? Fräulein Rahjades? Seid ihr noch da?

Bei diesen Worten wendet er sich nun ein Stück zu euch um und nimmt dabei unwillkürlich sogar die Hände ein Stück von seinen Augen.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 4859
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 15.11.2018 09:40

Baderaum

Gerade noch beruhigt, dass Lares offenbar nur ein Freund und kein Verwandter ist, ist auch Elysia etwas perplex über die indiskrete Frage des Riesen. Sie wirft Rahjades aber einen ernsten Blick zu. "Sei lieb, Iama", flüstert sie ihr zu und schaut dann zu Charine, als diese antwortet. Ein Kindheitsfreund der ertrunken ist? Und ihre Brüder haben sie hergebracht weil sie dadurch verrückt wurde? Oder war Lares schon damals ein imaginärer Freund?

So verlässt Charine den Baderaum und lässt die drei Helden allein zurück. "Ja, Friedgut, wir sind noch da", antwortet Elysia schmunzelnd. "Ein bisschen was haben wir ja in Erfahrung bringen könne, immerhin", sagt sie dann als Fazit über den Badebesuch. "Friedgut, wollt ihr euch nicht in den Zuber setzen? Oder ist das Wasser schon komplett verdampft, so rot wie eure Ohren glühen? Oder gibt es etwa keine Badezuber dort, von wo ihr herkommt?", fügt sie dann mit einem breiten Grinsen hinzu. "Rahjades meine Liebe, ich stelle fest, dass meine Laune besser ist denn je, das warme Wasser wirkt wahre Wunder. Es wäre doch eine Verschwendung, diese Gelegenheit nicht zu nutzen. Seife hin oder her, gegen eine Massage habe ich nichts einzuwenden", sagt sie zwinkernd zu der Waldmenschenfrau, und dreht ihr dann den Rücken zu.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 8767
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Gefangen im Vergessen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 15.11.2018 12:42

Erneut beginnt Rahjades zu Lachen, als Friedgut immer noch mit zugehaltenen Augen im Wasser steht, bei Elysias Worten nur noch mehr. "Nehmt schon die Hände weg, so könnt Ihr Euch wohl kaum waschen" Währenddessen beginnt sie mit geübten Händen die Schultern und den Rücken von Elysia zu massieren, auch wenn es an Schultern mit der Krause durchaus etwas schwierig ist. "Und zu Eurer Frage vorhin, Lares existiert wohl gar nicht mehr wirklich. Ich vermute, dass er als Kind ertrunken ist, nach Charines Erzählungen gerade. Dazu bleiben dann zwei Möglichkeiten, entweder sie glaubt, er wäre immer noch hier oder er ist ein Geist und redet wirklich noch mit ihr. Manche Geister, besonders die von Kindern, begreifen gar nicht, dass sie wirklich tot sind. Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass ein Geist solange unbemerkt bleibt, also ist es wohl doch eher ersteres"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Antworten