Sternenlose Nacht

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Samweis
Posts in diesem Topic: 271
Beiträge: 1096
Registriert: 16.11.2016 20:42

Sternenlose Nacht

Beitrag von Samweis » 20.11.2017 17:09

Geheimer Phextempel
Ja sicherlich könnte man es auch ohne eine gefälschte Kette machen. Aber der alte Sverik sagte mir immer, Mein Sohn, eine gute Töuschung, muss mindestens genauso gut geplant und ausgeführt werden, wie eine wahre Tat, nein sogar besser. Alles sollte perfekt sein, denn selbst die kleinste Ungereimhtheit kann zu einem Problem führen, streben nicht die Hesindegeweihten danach jeden noch so unwichtigen Aspekt über ihr Wissensgebiet zu erfahren , genügt sich ein Ingerimmgeweihter mit einem Schwert in der noch eine Scharte drin ist, sei sie auch an einer noch so unwichtige Stelle? Solte jemals ein Praiosgeweihter ein Urteil fällen, ohne alle Zeugen zu befragen und wenn es der blinde und taube Opa von der Straße ist ist es dann nicht recht und billig, dass auch wir jede List so perfekt wie möglich machen. Deshab habe ich gedacht, lieber eine gefälschte Kette, als keine Kette. lächelt Dartan die Phexgeweihte entschuldigend an. Aber, du hast recht. Nach jeder Sünde kommt erst die Beichte und dann die Büße. Gerne höre ich auf dich und vertraue deiner Weisheit, wenn es zu meinem Bußgang kommt Mit diesen Worten schaut er sie an, erwartungsvoll, was sie vorschlägt.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 11571
Registriert: 25.05.2005 22:44

Sternenlose Nacht

Beitrag von Sarafin » 20.11.2017 23:30

Geheimer Phextempel - Dartan/Phenia

Phenia schmunzelt und nickt. Und nickt dann wieder während seiner Ausführung.
"Ich sehe durchaus ein, dass eine Fälschung seine Berechtigung hat. Vielleicht wäre sie auch an anderer Stelle nützlich - als Ersatz für die hohe Dame ..." stellt sie in Aussicht.
"Ich denke nur gleichzeitig, dass ein Schmuckstück, das ohnehin unauffindbar sein soll - beziehungsweise sobald es aufgefunden wird, schnappt die Falle zu - vielleicht etwas viel Aufwand wäre. Der Goldschmied braucht ja auch Zeit für sein Werk. Und wäre ein weiterer Mitwisser, dass es das Duplikat gibt. Wir wissen ja nicht, über welche Quellen unsere Feinde verfügen", gibt sie zu bedenken.
"Aber vielleicht verhandeln wir hier nicht über Eier, die noch gar nicht gelegt sind. Bring erstmal die Kette wieder in deinen Besitz, dann schauen wir weiter."
Die ältere Geweihte lächelt.
"Ich habe nicht lange nachdenken müssen, mein junger Freund", meint sie zum Thema Buße.
"Ich gebe dir eine zweite Chance. Es besser zu machen dieses Mal."
Sie nimmt die Zettel aus dem Ärmel und reicht sie Dartan.
"Sie waren nicht alle in den Katakomben", fügt sie hinzu, während Dartan den Zettel lesen kann.
Darauf notiert sind Namen und grobe Beschreibungen von Personen.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 310
Beiträge: 2080
Registriert: 22.02.2011 20:21

Sternenlose Nacht

Beitrag von Shalyriel » 21.11.2017 06:55

Larona / Firnuyama

'Nicht alle,' erwidert die Elfe zwar schmunzelnd, aber doch auch ernst. Sie streckt langsam die Hand aus, lässt den Raben aber selbst näher kommen. 'Lass mich ruhig wissen, wenn du mal Hilfe brauchst, hm?' ist der letzte Gedanke, den sie ihm sendet, während sie ihm sacht über das schwarz glänzende Gefieder streicht und schließlich vorsichtig den Rücken kratzt.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 575
Beiträge: 3217
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Loirana » 22.11.2017 10:06

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Der Schmied nickt und legt seinen Hammer beiseite. "Diese Schmieden produziert die besten Klingen in ganz Almada. Sicherlich finde ich einen netten Linkhanddolch für euch, Herr" sagt er und geht zu einer Wand, an welcher in Halterungen Dutzende verschiedener Waffen hängen. Er öffnet eine Truhe am Boden, in welcher mehrere kleinere Waffen in rote Samttüchter eingewickelt sind. Dann legt er eines der Tücher auf den Tresen und wickelt es behutsam aus.

Der Dolch hat einen hübschen Griff und die Klinge ist mit goldenen Verschnörkelungen verziert. Im Knauf findet sich ein winziger Rubin. Der Dolch hat eine Parierstange, welche recht filigran wirkt und leicht nach oben gebogen ist, um eine parierte Klinge nicht abweichen zu lassen. "Lasst euch von der zierlichen Gestalt nicht täuschen, der Stahl wiedersteht einer Klinge im Kampf so gut wie ein Parierdolch mit einer dickeren, gewöhnlichen Parierstange."

Der Schmied nimmt den Linkhanddolch behutsam in die Hände und drückt mit dem Daumen auf den Rubin im Knauf. Daraufhin schnappt die Klinge auf und teilt sich in drei einzelne Klingen, zwei dünnere Klingen die von der Hauptklinge in der Mitte abspreizen. "Die ausklappbaren Seitenklingen ermöglichen es durch geschickte Anwendung einen Angreifer zu entwaffnen, wenn man ein Händchen für so etwas hat" erklärt er und nimmt ein Schwert von der Wand um es vorzuführen. Er legt die Klinge des Schwertes zwischen die Klingen des Dolches und dreht den Dolch mit einer leichten Bewegung aus dem Handgelenk. "Solltet ihr diese Technik beherrschen ist, ist dieser Linkhanddolch genau das richtige für euch. Die kunstvolle Verarbeitung zeichnet es zudem als ideale Beiwaffe für einen Edelmann wie ihr es seid aus!"

Er lächelt Kheidarion freundlich an und schaut ihm ins Gesicht, möglicherweise nach einer Reaktion des Prinzen suchend die verrät, ob er zufrieden mit der gebotenen Ware ist.

Firnuyama / Larona

Assaltaro und Firnuyama spüren, wie der Rabe das Rückekratzen genießt. Er spreizt die Flügel aus und hält in dieser Position ganz still, sogar die Augen schließen sich einen Augenblick. Dankbarkeit verströmt er daraufhin, als Firnuyama ihm anbietet, sich bei Bedarf bei ihr zu melden. Eine volle Minute lässt der Rabe sich kraulen, dann schüttelt er sich und hüpft wieder zu seinen Freunden. "Das glaubt mir doch keiner..." ist sein letzter Gedanke, bevor die Verbindung zu den beiden Damen abbricht.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 122
Beiträge: 16905
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Gorbalad » 22.11.2017 10:22

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Murrox besieht sich den Dolch auch, wenn auch eher nach praktischen Gesichtspunkten.
Sehr stabil sieht der nicht gerade aus, aber vielleicht hat der Schmied ja recht. Diese Klingenfang-Spielerei kann der Prinz doch gar nicht nutzen - zumindest nicht in nächster Zeit. Aber hübsch gearbeitet ist das Ding auf jeden Fall.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 534
Beiträge: 14496
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Lanzelind » 22.11.2017 11:26

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Auf Kheidarions Gesicht zeigt sich in erster Linie unschuldige Begeisterung. "Oh, der ist aber wirklich hübsch! Darf ich mal?" fragt er und streckt die Hand aus. "Schau mal, dieser Rubin, Murrox, ganz allerliebst, findest du nicht auch? Und das mit diesen ausklappbaren Klingen ist ziemlich praktisch, nicht wahr?" Prüfend wiegt er die Linkhand in seiner ...Rechten, dann fällt ihm der Fehler auf und er wechselt rasch die Hand.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 122
Beiträge: 16905
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Gorbalad » 22.11.2017 11:36

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

"Euer Hoheit haben ganz recht, hübsch ist er auf jeden Fall. Ich denke jedoch, dass diese ausklappbaren Klingen erst für im Umgang mit solchen Dolchen Fortgeschrittenere richtig nutzbar sind. Vielleicht nehmt Ihr für den Anfang ein etwas einfacheres, solides Modell, und kauft später, wenn ihr damit mehr Erfahrung gewonnen habt, einen Anderen? Dann wisst Ihr vermutlich genauer, was Ihr braucht und verwenden wollt."

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 534
Beiträge: 14496
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Lanzelind » 22.11.2017 12:00

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Kheidarion beißt sich auf die Unterlippe und schaut mit einem gewissen Bedauern auf die wirklich schön gearbeitete Klinge. Dann aber siegt doch die Vernunft und das Vertrauen in Murrox Fachkenntnisse: "Hm ja, wahrscheinlich hast du recht." Er sieht zu dem Schmied "Was hättet ihr denn so an ... einfacheren Modellen da?"

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 575
Beiträge: 3217
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Loirana » 22.11.2017 12:17

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Der Schmied schmunzelt. "Mein Name ist nicht Adalrik Sfazzio, wenn ich nicht einen passenden Dolch für euch finden würde, eure Hoheit! Der Herr Zwerg hat ganz recht, dies ist eine Parierwaffe für einen erfahrenen Kämpfer. Für den Anfang vielleicht etwas zu viel, doch das soll nicht heißen, dass ihr ein Stück Blech führen müsst!" Während er redet, holt er ein weiteres rotes Tuch aus der Kiste und legt es auf den Tresen.

Darin eingewickelt ist ein weitere Dolch, das Heft und die Parierstange geformt wie ein Rabe, der seine Flügel ausbreitet. Sogar die einzelnen Federn sind erkennbar. Der Kopf des Raben ist in Richtung der Klinge gerichtet. Der Schnabel geht fließend in die Klinge über, welche aus glattem, silbrig glänzenden Metall gefertig ist. Das Heft ist mit dünnen Lederriemen umwickelt und bietet einen guten Halt, der rundliche Knauf zeigt das Symbol Borons, des zerbrochenen Rads. "Dem Herrn der Toten selbst ist diese Waffe gewidmet. Eine Sonderanfertigung für einen Baron hier in der Nähe, der ironischerweise verschied bevor er diesen Dolch in Empfang nehmen konnte - geschweige denn ihn zu bezahlen. Die Klinge ist aus Toschkril, auch Zwergensilber genannt, gefertigt und ist äußerst stabil. Die nach oben geschwungene Parierstange in Form von Flügeln verhindert, dass eine Klingt, die damit abgefangen wird, abrutscht."
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 334
Beiträge: 6033
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Assaltaro » 22.11.2017 12:24

Larona/Firnuyama

Larona konnte dann die Verbindung auch nicht mehr länger halten als der Rabe davon fliegt. "Ein wirklich interessanter Zauber. Eure Art der Magie ist nur so fremd, aber erstaunlich." Sie blickt dann kurz nachdenklich hinauf in den Himmel. "Ich werde bald wieder in der Bibliothek erwartet, ein Scholar war so nett mir ein paar Bücher herauszusuchen. Doch danach werde ich im Phextempel nach Luna fragen. Möchtest du mich dann begleiten?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 310
Beiträge: 2080
Registriert: 22.02.2011 20:21

Sternenlose Nacht

Beitrag von Shalyriel » 22.11.2017 13:03

Larona / Firnuyama

Schmunzelnd hat Firnuyama den Kopf geschüttelt, bei dem letzten Gedanken des Raben. Sie blickt ihm noch nach, als auch schon Sanyarin sie stupst und, jetzt wo der Vogel endlich weg ist, ebenfalls Aufmerksamkeit fordert. Die Elfe lacht kurz hell auf, dann krault sie den jungen Fuchs zwischen den Ohren: ~isd~ "Danke, dass du gewartet hast, Iama."

Larona wirft sie einen fragenden Blick zu: "Ich glaube deine Art ist mir auch sehr fremd." Auf die Frage der Magierin nickt Firnuyama leicht: "Wenn es dich nicht stört, komme ich mit ... Auch wenn mir eigentlich nicht danach ist, wieder in irgendwelche Keller zu steigen."
'Who saves a man, saves the World'

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 534
Beiträge: 14496
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Lanzelind » 22.11.2017 13:11

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Auch diesen Dolch betrachtet Kheidarion mit großem Interesse, fährt mit dem Finger die Federn nach und wiegt ihn prüfend in der Hand "Hm ja, das ist auch ein sehr schönes Stück ..." Er lächelt, wirkt allerdings ein wenig verhalten. "Was meinst du, Murrox?"

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 122
Beiträge: 16905
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Gorbalad » 22.11.2017 13:32

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

"Oh, von Toschkril habe ich bisher nur Gutes gehört. Der sieht mir jedenfalls geeigneter aus als der erste. Darf ich mal?"

Murrox nimmt den Dolch, sucht seinen Schwerpunkt, macht ein paar versuchsweise Kampfbewegungen mit dem Dolch in der Linken - aber auch in der Rechten, sieht ihn sich nochmal aus der Nähe an, während er die ganze Zeit zufrieden brummelt.

Dann drückt er ihn nochmals dem Prinzen in die linke Hand, korrigiert mit einem "Gestatten?" die Haltung von dessen Fingern, versucht noch eine andere Haltung der prinzlichen Hand an dem Dolch und meint: "Wenn Ihr Euch der Preis nicht abschreckt, nehmt ihn."
Zuletzt geändert von Gorbalad am 22.11.2017 15:58, insgesamt 1-mal geändert.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 534
Beiträge: 14496
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Lanzelind » 22.11.2017 15:54

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Kheidarion sieht sich genau an, was Murrox da mit dem Dolch so in der Luft fabriziert. "Bei dir sieht das so einfach aus ..."

"Gern" meint er dann noch, als der Zwerg seine Finger- und Handhaltung korrigiert und nickt schließlich. "Also gut, dann nehme ich ihn. Was soll er denn kosten, guter Mann?" wendet er sich an den Signore Sfazzio.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 334
Beiträge: 6033
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Assaltaro » 22.11.2017 16:08

Firnuyama/Larona

Die Magierin nickt "Gut, dann hol ich dich danach wieder von dem Park ab?" Sie wartet noch eine Reaktion von der Elfe ab und geht dann wieder zur Akademie.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 310
Beiträge: 2080
Registriert: 22.02.2011 20:21

Sternenlose Nacht

Beitrag von Shalyriel » 22.11.2017 19:44

Larona / Firnuyama

Die Elfe nickt leicht. Von ihrer nochimmer sitzenden Position aus blickt sie der Magierin nach; schaut zu den Raben und wieder zu der sich entfernenden Frau.
Nach einer Weile, Larona ist bereits in den Gassen verschwunden, richtet sie sich auf. Wenn die Schale mit dem Futter leer ist, packt sie sie wieder fort. Sie schaut von dem dunklen Gebäude zu den Raben hinauf und beobachtet die Vögel ein paar Herzschläge lang. Schließlich wendet sie sich ab und kehrt mit Sanyarin zurück in den Park.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 575
Beiträge: 3217
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Loirana » 23.11.2017 08:47

Bibliothek (Luna/Larona)

Die Katze dreht sich einmal um sich selbst und legt sich dann mitten auf dem Schreibtisch hin, macht sich lang und dreht Larona den Bauch zu, Pfoten in der Luft. Es scheint fast, als hätte die zierliche Katze ein unbändiges Bedürfnis nach Streicheleinheiten, wer weiß wie es ihr in Gefangenschaft ergangen ist... oder warum sie wieder frei ist.

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Der Schmied kratzt sich etwas verlegen am Hinterkopf. "Nun, es handelt sich um ein Meisterwerk dieses Hauses - das trifft aber auf alle Waffen zu, die mein Bruder und ich schmieden. Unsere Klingen sind im ganzen Land berühmt! Doch für nur 100 Dukaten kann dieser Dolch aus Toschkril euch gehören! Ihr habt damit gleichzeitig eine gute Linkhand als auch ein Andenken an die Stadt, in der der Haupttempel der Boronkirche steht!"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 122
Beiträge: 16905
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Gorbalad » 23.11.2017 08:56

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Murrox Kinnlade klappt nach unten und verbleibt dort.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 334
Beiträge: 6033
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Assaltaro » 23.11.2017 09:11

Bibliothek

Larona grinst als die Katze so ihren Bauch präsentiert und beginnt ihn zu graulen. hm, soll ich dne Zauber mal testen. Einen Versuch ist es wert Sie beginnt wie Firnuyama es ihr beigebracht hat, mit den elfischn Worten, deren Sinn sie immer noch nicht verstanden hat und besinnt sich dann auf das magische Muster, welches noch fremd und ganz anders als die üblichen ist.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 534
Beiträge: 14496
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Lanzelind » 23.11.2017 09:36

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Der Prinz runzelt die Stirn und denkt angestrengt nach, weswegen ihm Murrox' beeindruckter Gesichtsausdruck entgeht. Ist das nun viel Geld oder sehr viel Geld? Naja, auch egal. Er ist wirklich hübsch. Ich kann Papa ja auch einfach sagen, es sei ein Mitbringsel für ihn. Die 100 Dukaten fallen ihm schon nicht auf. Er strahlt den Schmied an: "100 Dukaten habe ich leider gerade nicht bei mir. Wärt ihr denn auch mit einem Schuldschein des Seekönigs einverstanden?"

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 310
Beiträge: 2080
Registriert: 22.02.2011 20:21

Sternenlose Nacht

Beitrag von Shalyriel » 23.11.2017 10:38

Firnuyama

Ein wenig ziellos ist Firnuyama nach dem Gespräch mit Alaniel durch den Park gestreift, hat ein wenig mit Sanyarin gespielt und sich schließlich mit dem jungen Fuchs auf den Weg zum Tsatempel gemacht, um zu schauen, ob Larona sich dort aufhält. Hier hat sie erfahren, dass die Magierin längst wieder zurück zur Bibliothek in der Akademie gekehrt ist. Sie lässt sich den Weg beschreiben und nach etwas suchen und fragen steht die Elfe schließlich vor dem beschriebenen Gebäude. Sie blickt die Statue hinauf und von dort zum gegenüber liegenden Eingang des großen Bauwerks und schluckt ein wenig. Sacht nimmt sie Sanyarin hoch und lässt ihn in das Tuch schlüpfen, bevor sie sich wachsam dem Eingang nähert.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 575
Beiträge: 3217
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Loirana » 24.11.2017 10:42

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

"Ein Schuldschein des Seekönigs? Selbstverständlich! Bitte habt Verständnis, das ich euch bitten muss, mir einen Siegelring oder Siegeldolch zu präsentieren als Beweis, dass ihr der seid, für den ich euch halte. Danach gehört dieser wunderschöne und effiziente Parierdolch euch!" sagt der Schmied und schenkt Kheidarion ein freundliches Lächeln.

Firnuyama

Ein junger Mann, höchstens 15 Götterläufe alt, kommt gerade aus dem großen Gebäude und geht vorsichtig auf Firnuyama zu. "Whoa... Ihr seid eine Elfe! Seid ihr auf dem Weg in die Akademie?" Er wirkt ein wenig aufgeregt beim Anblick Firnuyamas und sein Blick scheint ihr Gesicht mit leuchtenden Augen zu mustern. Er hat mausbraunes Haar, komische rote Punkte im Gesicht und wirkt... gut genährt.

Bibliothek

Larona versucht die Magie, die sie von Firnuyama gelernt hat, auf Luna anzuwenden. Es dauert eine Weile aufgrund der Fremdartigkeit dieser Magie. Kaum hat sie begonnen die elfische Magie zu wirken, zuckt Lunas Kopf hoch und sie starrt Larona in die Augen. Aufmerksam beobachtet sie die Magiern, währen diese versucht die Matrix aufzubauen. Larona ist sich recht sicher, dass sie es genauso gemacht hat, wie Firnuyama es vorgemacht hat, als sie die Astrale Kraft in den Zauber legt und damit seine Wirkung entfalten will.

Eine Bilderflut stürzt auf Larona herein. Keines der Bilder lässt sich fokussieren oder klar erkennen, es ist als würde man ein Buch rasend schnell durchblättern. Stechender Schmerz durchbohrt Laronas Schläfe. Doch so schnell, wie die Bilderflut erschienen ist, so schnell ist sie auch wieder verschwunden. Die Magierin ist desorientiert und Schwindel macht sich bemerkbar, doch alles in allem hat sich die Lage wieder beruhigt. Luna sitzt stoisch auf dem Schreibtisch vor ihr. Rabenhaar, hast du diese Magie von Silberlocke gelernt? Bitte verzeih, falls ich dir wehgetan habe... Die Katze ist offenbar sehr bestürzt, so wie Larona es zulässt reibt sie ihre flauschige Wange an der der Magierin.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 534
Beiträge: 14496
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Lanzelind » 24.11.2017 11:10

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

"Aber selbstverständlich!" entgegnet Kheidarion ohne zu Zögern und streift seinen Siegelring vom Finger, um ihn dem Schmied zu zeigen. "Habt ihr etwas zu schreiben da? Dann würde ich den Schuldschein gleich aufsetzen."
Das ist aber wirklich ein zuvorkommender und freundlicher Schmied. Und die Waren sind wirklich gut, soweit ich das beurteilen kann. Da erstaunt es mich nicht, dass die Gebrüder Sfazzio so einen guten Ruf haben. Ein wenig wirkt der Prinz wie ein kleiner Junge, der gerade ein besonders feines Geschenk erhalten hat und für den Moment scheint der Anlass für den Kauf auch komplett vergessen.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 122
Beiträge: 16905
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Gorbalad » 24.11.2017 11:28

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Wenn man sehr genau hinsieht, merkt man, dass Murrox ein wenig das Gesicht verzieht.
Mein Geld ist es ja nicht...

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 310
Beiträge: 2080
Registriert: 22.02.2011 20:21

Sternenlose Nacht

Beitrag von Shalyriel » 24.11.2017 11:55

Vor der Akademie

Firnuyama mustert den Jungen fragend und nickt schließlich etwas zögernd: "Ich suche Rabenhaar ... hm ... Ihr Menschen nennt sie Larona," erwidert sie. "Kannst du mir vielleicht helfen sie zu finden?"
'Who saves a man, saves the World'

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 334
Beiträge: 6033
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Assaltaro » 24.11.2017 13:29

Bibliothek

Larona zuckt zusammen und presst ihre Hände an die Schläfen, während ihr auch ein leises Stöhnen entfährt. Es dauert etwas bis sie mit den Bildern fertig wird und die Hände wieder sinken lässt. "Ja sie hat es mir beigebracht, nur bei dem Raben war es einfacher...Aber jetzt kannst du mir ja erzählen wie du frei gekommen bist" Ihre Augen hat sie immer noch angestrengt zusammengekniffen, krault nun aber wieder Luna mit einer Hand.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 575
Beiträge: 3217
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Loirana » 24.11.2017 14:08

Bibliothek

Die Katze wirkt hoch erfreut darüber, dass sie nun mit Larona kommunizieren kann. Dennoch fühlt es sich vollkommen anders an, als bei dem Raben. Es ist er wie ein Dialog im Kopf und weniger ein Austausch von Emotionen. Ich hatte gehofft, dass Silberlocke dich lehrt deinen Geist zu öffnen. Ich kann nur mit jenen sprechen, die mich freiwillig in ihre Gedanken lassen - oder geistig schwachen. Was meine Gefangenschaft angeht... Ich könnte dir jetzt erzählen, wie ich todesmutig gegen die Fuchsdiener gekämpft habe und sie letztlich meiner Brillianz unterlegen waren... die Wahrheit ist aber, dass sie mich haben gehen lassen... Einfach so...

Die Katze beginnt zu schnurren.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 575
Beiträge: 3217
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Loirana » 24.11.2017 20:20

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Der Schmied mustert prüfend den Siegelring. "Danke, das genügt." Er reicht Kheidarion ein Stück Pergament von unter dem Tresen und holt dann eine Schreibfeder und ein Tintenfässchen hervor. "Was führt eure Hoheit in das schöne Punin, wenn ich fragen darf?"

Firnuyama

Der junge Mann kratzt sich etwas verlegen am Hinterkopf. "Rabenhaar... Ist das auch eine Elfe? Ich habe nur eine Fremde heute in der Akademie gesehen, und die war ein Mensch, ihren Namen weiß ich aber nicht. Sie hatte ne graue Kutte, ich glaube sie war eine Noionitin."
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 334
Beiträge: 6033
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Assaltaro » 25.11.2017 10:34

Bibliothek

Larona krault nachdenklich weiterhin die Katze. "Sehr interessant, dann haben sie dich wohl letztendlich wirklich nicht für eine Gefahr gehalten. Wir sollten Firnuyama aufsuchen, sie macht sich auch schon Sorgen um dich."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 534
Beiträge: 14496
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Sternenlose Nacht

Beitrag von Lanzelind » 25.11.2017 15:21

Schmiede der Gebrüder Sfazzio

Kheidarion stellt den Schuldschein aus und überreicht ihn Signore Sfazzio. "Oh, eigentlich bin ich mehr oder weniger nur auf der Durchreise. Letztendlich war es die Neugier, ich hatte viel Interessantes über die Stadt gehört und wollte sie mir auf dem Rückweg in meine Heimat einmal ansehen. Dann haben einige Ereignisse dazu geführt, dass ich etwas länger geblieben bin als gedacht. Aber ich werde wohl bald weiter reisen ..."

Antworten