[CoC]Blutwalzer

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 14.02.2018 10:34

Dr. Gruber erhebt sich wieder und dreht sich zu seinen Begleitern um. "Nun, unsere Hilfe scheint weder von Nöten, noch erwünscht." sagt er brüsk. "Dann lassen sie uns gehen, meine Herrschaften, bevor die Spur kalt wird. Wir werden diese mordlüsternen und geigenstehlenden Gesellen schon aufspüren." Er wirkt verärgert.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzer/innen-Avatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 15524
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.02.2018 10:37

Der Leibwächter hinter euch tritt einen Schritt beiseite um den weg zum Ausgang freizumachen. Salvarezzi entgegnet gar nichts mehr.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 14.02.2018 13:50

Liane erhebt sich ebenfalls.
"Hoffen wir einfach auf das Beste. Für alle Seiten. Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend. "

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 15.02.2018 13:25

Siegmund nickt zu Lianes Abschiedsworten zustimmend, wünscht dem Herrn der Kirche und den leibwächtern ebenfalls noch einen schönen Abend, dazu das übliche Gott zum Gruß und verlässt dann hoffentlich zusammen mit den anderen die Suite des Kirchenmannes.

Erst wenn sie das Hotel verlassen haben hört man von ihm ein leises Seufzen, voller Seelenqual, was einem wesentlich älterem Mann deutlich besser zu Gesicht stehen dürfte als ihm. Ansonsten wirkt Siegmund nicht nur wegen der Schmerzen in sich gekehrt, in Gedanken, schweigsamer als noch bei der Hinfahrt. Könnte ich das wirklich......Das zerstören was ich studiere um es zu erforschen und zu erhalten........Aber wenn es nur so möglich ist Menschen zu schützen......Ja, ich würde.......Wer weiß warum diese Schlangenwesen die Geige wollen, ......Das Gespräch ist nicht gut gelaufen....

Benutzer/innen-Avatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 15524
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 16.02.2018 09:32

Salvarezzi erhebt sich nicht um euch zu verabschieden. Der eine leibwächter geleitet euch Wortlos zurück in die Lobby und lässt euch dann allein.

Vor dem Hotel

Draußen regnet es immer noch. Die Beleuchtung des Hotels trotzt fröhlich der Dunkelheit des vorgeschritteten Abends. Einer der Männer an der Tür mustert Liane heimlich genervt und macht sich dann auf den Weg ihren Wagen zu holen, den er vermutlich gerade erst weggebracht hat.

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 252
Beiträge: 12426
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 16.02.2018 09:57

Tully hat sich zum Abschied an den Hut getippt. Er scheint eher erleichtert zu sein, dass sie mit heiler Haut das Hotel verlassen können. Er fragt sich ein wenig, ob er die Situation falsch eingeschätzt hat, oder seine Weggefährten.
"Sah nicht aus wie verletzt", versucht er ein Gespräch, als sie allein sind und auf den Wagen warten.

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 16.02.2018 12:27

Mit umwölkter Stirn wartet Dr. Gruber mit den anderen vor dem Hotel. "Ich gebe zu, Herr Salvarezzi hat sich beeindruckend gehalten, Mr. Tully, aber die Zeichen einer Vergiftung waren für das kundige Auge mehr als offensichtlich. Selbst Siegmund ist etwas aufgefallen." Er schaut zu dem Studenten. "Meinten sie das Ernst, was sie eben oben gesagt haben? Wegen der Geige?"
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 16.02.2018 14:41

Siegmund nickt leicht zu Grubers Einschätzung des Gesundheitszustandes des Mann der Kirche, schließlich ist ihm etwas aufgefallen. Aber auf die Frage muss er erst einmal Luft holen, dann noch einmal, ehe er sich zu einer Antwort durchringen kann. "Ja, auch wenn es mir nicht leicht fällt überhaupt darüber nachzudenken. Wir wissen zu wenig, was wenn Herr Peitner mit ihrem Klang, falls er damit aufgetreten wäre, andere ebenso geschädigt hätte wie die Geige ihn? Warum sind diese Wesen hinter ihr her? Da muss noch mehr dran sein das wir nicht wissen. Falls ich mich irre oder sie anderweitig gesichert werden kann und erhalten bleibt, umso besser."
Das auszusprechen fällt ihm ebenfalls nicht leicht, auch wenn die Qualen welche er dabei durchlebt nichts mit seinem Gesundheitszustand zu tun haben. "Aber als letztes Mittel.....wenn wir keine andere Wahl haben.....

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 17.02.2018 23:38

"Die Frage ist doch, wieso die Kirche so jemanden schickt, mit Leibwächtern und allem. Also muss sicher mehr dahinter stecken," meint Liane.

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 20.02.2018 10:29

Dr. Gruber schüttelt milde missbilligend den Kopf. "Wir sollten uns nicht in phantasievolle Theorien verstricken, und uns an die Fakten halten, Siegmund. Die Geige scheint von einigem Wert für die Kirche zu sein. Und Herr Salvarezzi ist an einer Zusammenarbeit nicht interessiert." Er fährt sich einmal kurz erschöpft über das Gesicht. "Wir sollten nach Hause gehen und uns etwas ausruhen. Sie besonders, Siegmund. Bleiben sie nicht allein und schließen sie Fenster und Türen gut ab. Was halten sie davon, wenn Mr. Tully und ich morgen zum Frühstück in ihr Stadthaus kommen? Anschließend können wir gemeinsam unsere Ermittlungen fortsetzen."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.02.2018 23:02

Besagter Siegmund seufzt innerlich auf bei dem was der Herr Doktor dort milde missbilligend meint. "Noch sind das alles nur Überlegungen, zu wenig um Theorien daraus zu stricken. Wir wissen einfach zu wenig. Erwidert er, nickt aber zu dem weiteren Vorschlag leicht und wirkt je weiter sie sich vom Hotel entfernen umso müder. Oder ehe erschöpfter, zusammen mit seinen Bewegungseinschränkungen könnte man fast meinen das der junge Mann innerlich gerade deutlich älter ist als er eigentlich wirken sollte. "Sehr gerne? Um wie viel Uhr gedenken sie zu erscheine?" Erkundigt er sich bei Gruber aber auch Tully, schaut dann auch wieder zu Liane. Wobei sich sein Blick, seine Züge trotz allem dabei doch merklich aufhellen, alleine ihr Anblick reicht um ihn ein Lächeln zu entlocken das auch seine Augen erreicht. "Irgendwelche besonderen Wünsche?" Oder das Übliche?

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 252
Beiträge: 12426
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 21.02.2018 10:06

Tully zieht eine Braue hoch. Offenbar war hier schlechte Laune am Werk, das war doch eine Einladung zu sticheln.
"Musik macht nicht krank oder verrückt. Sonst wir auch krank oder verrückt", schließt er messerscharf.
Den Rest kommentiert er mit einem Schulterzucken und einem liebenswürdigen Lächeln - was bei dem fehlenden Schneidezahn wieder einfach verboten aussieht.

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 22.02.2018 15:38

Dr. Gruber denkt kurz über Siegmunds Frage nach, dann zuckt er mit den Schultern. "Nun, die Vorstellungen sind am Abend, also haben wir es nicht eilig. Wir können uns vorher im Prater etwas umsehen und vielleicht ein paar Erkundigungen anstellen. Aber vor allem können sie sich erstmal richtig ausruhen. Ich werde Morgens noch im Institut erwartet, also wie klingt zehn Uhr für sie? Mr. Tully weiß bestimmt ein Backhaus auf dem Weg. Wir bringen etwas von dort mit."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 22.02.2018 23:25

"10 Uhr klingt vernünftig," meint auch Liane. "Ich fahre sie dann noch nach Hause."
Sie lächelt Siegmund aufmunternd zu, auch wenn man merkt, dass sie inzwischen ein wenig daran zweifelt, ob das alles so eine gute Idee war...

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 23.02.2018 22:31

"Ich hoffe das stimmt." Ist Siegmunds Antwort gen Tully, als dieser sich an der Diskussion beteiligt und nickt zu Grubers Vorschlag nur leicht und erwidert Lianes Lächeln, wenn auch etwas Sorge mit durchscheint. Sorge um sie und allgemein. "Das klingt nach einem guten Plan."

Benutzer/innen-Avatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 15524
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.03.2018 13:10

So geht man auseinander und trifft sich am nächsten Tag (Donnerstag 29. Oktober 1925) um 10 Uhr bei Siegmund.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 08.03.2018 20:40

Bei Siegmund am Abend
Liane hat die anderen beiden noch nach Hause gefahren, bevor sie mit Siegmund zu seinem Haus gefahren ist.
Nachdem sie das Auto geparkt und ihn nach oben begleitet hat, bugsiert sie ihn in Richtung des Bettes und macht ihm und ihr einen Tee, mit Schuss für sich, für ihn auf Wunsch auch. Kopfschüttelnd setzt sie sich auf die Bettkante. "Hast du eine Idee, was wir als nächstes machen sollen? Dieses Kuriositätenschau aufsuchen, vielleicht? Mit der Kirche zusammenarbeiten fällt ja wohl aus.."

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 18.03.2018 16:33

Bei Siegmund am Abend

Siegmund ist dankbar für Lianes Hilfe, auch wenn es ihm vielleicht doch ein wenig unangenehm ist dass sie ihn in diesem Zustand erlebt vertraut er ihr und die Dankbarkeit überwiegt deutlich. "Ja, das dürfte momentan am sinnvollsten sein." Erwidert er, trinkt einen Schluck und seufzt dann leise. "Schon der Gedanke ein historisch wertvolles Artefakt eventuell zerstören zu müssen bereitet mir Unwohlsein, aber ich mache mir mehr Sorgen was diese Geige in den falschen Händen vielleicht anrichten könnte. Das im Hotel war nicht nur so daher gesagt, wir haben keine Ahnung was diese Schlangenwesen mit der Geige geplant haben, aber nur mit Recherchen kommen wir nicht weiter."


Bei Siegmund am Morgen

Heißes Wasser aus den Leitungen, Strom, ein kleiner Kühlschrank, so dass man zum Frühstück auch die Annehmlichkeiten von kühler Butter genießen kann, ein paar Erdbeeren finden sich auch noch ebenso anderes Obst und Käse, Wurst und Aufschnitt, Kaffee wird frisch gemahlen und aufgesetzt, ein paar Eier gekocht und auch noch etwas zusärtliches Wasser heiß gemacht falls jemand gleich einen Tee vorziehen würde, aber mehr Augenmerk liegt darauf alles zurecht zustellen was man für eine ordentliche Wiener Melange benötigt.
Körperlich geht es Siegmund am nächsten Morgen schon wieder besser, woran sicherlich der trotz allem erholsame Schlaf und die Schmerzmittel ihren Anteil haben, dennoch achtet er darauf alles etwas langsamer zu machen, achtet auf sich dabei und deckt für einen Mann seines familiären Hintergrundes den Tisch sogar mit merklicher Normalität.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 19.03.2018 23:17

Sie nickt auf den Vorschlag Siegmunds hin.
"Ja und was genau besprechen wir morgen." Tatsächlich wacht sie noch am Bett bis er eingeschlafen ist, bevor sie es sich in einem Sessel gemütlich macht, eine Decke um die Beine gewickelt und einen Tee in der Hand. Lange denkt sie noch über die Ereignisse nach. Dinge die so keinen Sinn machten und irgendwie doch...

Am nächsten Morgen findet sie Siegmund genau so vor: schlafend auf dem Sessel, in die Decke gekuschelt und die blonden Haare etwas zerlegen...

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.03.2018 21:20

Bei Siegmund am Morgen

Laines Anblick lässt ihn jedesmal lächeln, auch um sie nicht zu wecken geht er vorsichtiger vor, bereitet schon einmal alles vor so dass er als es daran geht sie zu wecken dabei schon Tee oder Melange zur Hand hat, so wie Liane es bevorzugt. "Aufwachen.....Die anderen sollten bald kommen." Natürlich so das sie noch genügend zeit hat sich zurecht zu machen, auch wenn es Siegmund schon fast leid tut sie wecken zu müssen, würde er doch viel Lieber ihre Anwesenheit und ihren Anblick so weiter genießen bis sie von alleine aufwacht.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 21.03.2018 20:36

Bei Siegmund am Morgen
Liane genießt erst einmal einen Kaffee und bedankt sich mit einem Kuss bei Siegmund.
"Dann sollte ich mich wohl lieber etwas präsentabel machen," meint sie während sie sich etwas streckt. "Wie geht es dir denn inzwischen?"

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 21.03.2018 21:12

Bei Siegmund am Morgen

"zum Glück etwas besser. Der Schlaf hat mir gut getan, danke sehr. Die Schmerzmittel und Doktor Grubers Behandlung tragen natürlichen auch ihren Teil bei." Versichert er ihr, nachdem er den Kuss natürlich sehr gerne erwidert hat. "Ich habe dir schon frische Handtücher bereit gelegt, heißes Wasser gibt es natürlich auch."

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 23.03.2018 22:18

"Das klingt hervorragend. Beides," meint sie auf dem Weg ins Bad, wo Siegmund dann das Wasser rauschen hören kann, wobei sie die Tür weder schließt noch abschließt. "Glaubst du eigentlich, dass diese Geige wirklich solch einen Einfluss hat? Und wenn ja wieso? Ich habe mal in einem Roman gelesen, dass es besessene Gegenstände geben soll. Aber das war wie gesagt ein Roman...."

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 27.03.2018 21:03

Siegmund lächelt über so viel Vertrauen, oder auch über die Einladung? Wie würde er es wohl einschätzen. Sein Nicken kann sie nicht sehen, während er noch Besteck klappern lässt, noch zusätzlich deckt und Eier kocht. "Ich kann es mir zumindest vorstellen nach dem was mit Herrn Peitner los ist. Nach der Geschichte ihres Erschaffers so weit wir wissen, dazu der Name des Kirchenordens. Bis zum letzten Sommer hätte ich das auch nie ernsthaft in Betracht gezogen, Aber dieses....Ding.....Das ich erlebt habe war echt. Mit irgendetwas wurde es wieder zum Leben erweckt. Ob nun Wissenschaft die wir nicht verstehen, Magie, Besessenheit von einer fremden Kraft oder etwas anderes. Ich glaube ja inzwischen jede hinreichend fortschrittliche Technologie oder Wissenschaft ist von Magie nicht zu unterscheiden. Zumindest für diejenigen welche sie nicht verstehen. Alleine die moderne Photographie und der Aberglaube das ein Fotograf die Seele rauben würde oder zaubern würde. " Oder wie sich der irre Vogeldoktor sonst vor den Ghulen verbergen konnte, seine Körperkräfte, was er aushalten konnte.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 28.03.2018 20:38

"Nun es gibt Dinge, die man mit Wissenschaft nicht erklären kann, die aber sicher existieren. Aber das alles hier wirkt mir irgendwie surreal. Wir reden hier immerhin von Morden, dem Auftauchen der katholischen Kirche mit nenneswerten Mitteln und Waffen. Und das alles wegen einer Geige? Wir verstehen noch viel zu wenig... Vielleicht sollten wir auch noch einmal das ... diplomatischere Gespräch mit der Kirche suchen. Ich hatte das Geühl das da einiges schief lief..."
Inzwischen hat sie das Wasser abgestellt und nach ein paar Momenten tauch ihr Kopf neben der Tür auf, geschmückt durch einen Handtuchturban. "Du hast nicht durch Zufall einen Haartrockner in deinem Besitz, oder?"

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 28.03.2018 21:37

2Wir verstehen noch viel zu wenig." Stimmt Siegmund ihr vollumfänglich zu, das leichte zögern, das Stocken ehe er weiter spricht dürfte für Liane aber auch ebenso deutlich zu bemerken sein. "Vielleicht hast du recht.....Wir waren nicht sehr diplomatisch." Gesteht er zumindest ein, schreckt gerade die Frühstückseier ab als ihr Kopf neben der Tür auftaucht und blickt zu ihr, lächelt bei ihrem Anblick auch direkt wieder. Ein ehrliches Lächeln. "Nein, hier nicht. Auch wenn ich bei nächster Gelegenheit einen besorgen werde." Muss er verneinen, verspricht er ihr aber. "Soll ich dir helfen die Haare zu kämmen, dass sie besser trocknen?"

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 29.03.2018 00:26

Liane nickt auf beides. "Sehr gerne," meint sie zu Siegmund und setzt sich auf einen Hocker im Bad, bekleidet mit seinem Bademantel, der ihr etwas zu groß ist.
"Ich denke wir könnten mehr von ihm erfahren, aber wir müssten auch wissen, was wir anzubieten haben. Was haben wir denn, was er möchte? Wollen wir Peitner die Geige denn eigentlich lassen?"

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 29.03.2018 22:45

Siegmund greift zur passenden Bürste, nimmt ihr behutsam das Handtuch ab und fächert ihre Haare auseinander, ehe er beginnt es sachte aber auch mit genügend nötigen Druck, ohne das es unangenehm wäre auszubürsten, geht dabei auch recht methodisch vor und aactet darauf kleine Verknotungen zu lösen ohne das es unangenehm wird oder Lianes schönes Haar dabei beschädigt wird. ""Nein, Peitner sollte die Geige auf keinen Fall zurück bekommen. Selbst wenn ich zu übervorsichtig bin schadet er damit mindestens sich selber und seiner Frau. Was wir ihm anbieten könnten wäre sicher, das wir nicht stadtfremd sind, das wir uns hier besser auskennen. Das wir Kontakt zu Frau Peitner haben und wenn ihr noch etwas einfällt es uns sicher ausrichten würde. Und wenn der Herr Kirchenmann glaubhaft versichern kann das die Geige bei der Kirche auch wieder sicher verwahrt wird, könnte ich mich auch darauf einlassen sie ihm zu überlassen falls wir sie bekommen. Die Kirche war ja schon immer gut darin alles mögliche wegzusperren und zu verbergen, oder zu verbieten." Doch, so ein kleiner Seitenhieb, den kann er sich nicht ganz verkneifen. Immerhin haben Fortschritt, Wissenschaft und Kirche nicht immer die besten Beziehungen zueinander.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 9131
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 30.03.2018 19:35

Liane genießt die Aufmerksamkeit und hörst sich Siegmunds Erläuterungen entspannt an.
"Nun so besonders gut haben sie darauf ja nicht aufgepasst. Aber ja, ich denke zumindest wäre sie dort wieder sicherer verwahrt als bei dir unter dem Bett. Einmal davon abgesehen, dass ich eigentlich nichts in meiner Umgebung haben möchte, dass solch eine Wirkung hat. Egal woher die Wirkung kommt."
Sie lächelt ihn im Spiegel an. "Ich mag dich so wie du bist nämlich deutlich lieber..."

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 321
Beiträge: 28633
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 30.03.2018 21:13

"Die Alternative wär eben sie zu zerstören. Falls die Kirche glaubhaft versichern kann das sie diesmal besser darauf acht gibt wäre das zumindest etwas das für eine Kooperation einzugehen wäre." So eine Wirkung....Bücher verändern einen doch nicht.....Oder......Discher hat sich nur durch die Ereignisse verändert.....
Aber hier und jetzt kommen doch das erste mal, ganz leise, Zweifel daran. Bei dem was Liane sagt. "Ich bin ein wirklich sehr glücklicher Mann, das du mich magst, so sehr wie ich dich liebe." Erwidert er. als er ihren Blick im Spiegel sucht und ihr dann einen Kuss auf ihr schönes Haar haucht, es weiterhin ebenso aufmerksam und behutsam, zärtlich wie zuvor ausbürstet und behandelt.

Antworten