[CoC]Blutwalzer

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 01.02.2018 11:56

Dr. Gruber schüttelt den Kopf. "Ich denke, wir sollten genau hier warten. Ich möchte keine feindselige Reaktion provozieren, indem wir nun weiter vordringen."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 303
Beiträge: 28337
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 01.02.2018 21:24

Bei dem Vorschlag des Herrn Doktors nickt Siegmund leicht, ein zustimmendes Nicken.

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 02.02.2018 08:52

Es dauert ein paar Minuten, dann kommt der finster aussehende Südländer im Anzug zurück [color=# #000080]„Signore Salvarezzi empfangen“[/color] sagt er etwas einsilbig und bedeutet euch ihm zu folgen.

Er geht voran in den zweiten Stock, der offenbar nur aus einer einzigen Suite besteht und öffnet die Tür mit einem Schlüssel. „Gradaus“ sagt er und bedeutet euch vorzugehen. Von dem Flur der vor euch liegt gehen noch drei Türen ab. Die Tür ganz vor Kopf steht leicht offen. Der Mann schließt die Tür der Suite hinter euch und folgt euch nach.

Hinter der Tür vor Kopf liegt ein von etwas schummrigen Gaslicht erhellter Raum, Ein großes Bett, ordentlich gemacht. Ein großer Schreibtisch und eine großzügige Sitzecke mit zwei Sofas füllen diesen Raum aus. In einem Sessel, mit den Sofas zu einer Art Runde vereint. Sitzt ein Junger Mann in dunklem Sakko. Südländisch, korrekt gekleidet. Als einziges Accessoire trägt er ein goldenes Kreuz an einer Kette, gut sichtbar über dem Sakko. Hinter ihm steht ein zweiter Mann, die Arme vor dem Bauch locker zusammengeführt. Er wacht … und trägt ebenfalls einen dunklen Anzug wie der Mann der euch heraufgebracht habt.

„Ich habe ihre Nachricht bekommen, sie wollten mich sprechen. Setzen sie sich doch bitte und erklären mir worum es geht.“ fordert der Mann im Sessel sie auf. Er spricht fast akzentfreies deutsch und deutet mit einer kurzen Bewegung auf die Sitzgelegenheiten.
Signore SalvarezziAnzeigen
daniele_salvarezzi.png

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 02.02.2018 13:03

Dr. Gruber wirft kurz einen zweifelnden Blick zu seinen Begleitern, dann hält er zielstrebig auf den jungen Mann zu. Während er sich ihm nähert, taxiert er Salvarezzi und sucht nach Hinweisen auf eine Vergiftung. "Herr Salvarezzi, ich heiße Gruber, Doktor Gruber. Wir wissen, was in der Gasse geschehen ist. Sie sind in Gefahr." Ohne sich hinzusetzen, greift er nach dem Handgelenk des Italieners um seinen Puls zu fühlen.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 02.02.2018 13:08

Gruber hat den Mann noch nicht berührt da macht der Mann der Hinter dem Sessel steht blitzschnell einen langen Satz nach vorne und packt unsanft nach Grubers Arm. Die anderen sehen wie der andere Mann, der euch raufgebracht hat, nach der Waffe in seinem Jackett greift. "Nicht anfassen!" schnautzt der Mann der Dr. Gruber gepackt hat, auch er trägt eine Waffe unter dem Anzug.

"Dr. Gruber, bitte, setzen sie sich doch, sie machen meine Leibwächter nervös" sagt Salvarezzi ruhig.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 8957
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 02.02.2018 20:52

Liane ist von der Suite sichtlich angetan und nimmt dann mit einem freundlichen Nicken das Angebot an, schlägt elegant die Beine übereinander und wartet darauf, dass das Gspräch beginnt. Die Reaktion der Leibwächter und Dr. Grubers scheint sie etwas zu verwirren, während sie die Waffen einfach übersieht.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 303
Beiträge: 28337
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 02.02.2018 23:15

Siegmund folgt, selbstbewusst, der Blick geht wie gewohnt auf dem Weg hinauf umher, die Suite wird ebenso kurz in Augenschein genommen und offenbar für gemütlich befunden. Der zweite Mann wird ebenfalls kurz in Augenschein genommen, nickt dann dem sitzenden Mann leicht zu bei dessen Bitte. "Gott zum Gruß Herr Salvarezzi, ebenso die anderen Herrschaften vielen Dank."
Ansonsten hält er sich weiter zurück, überlässt dem Herrn Doktor die Führung und macht es sich ebenfalls gemütlich. Ein klein wenig umständlicher als üblich, bedacht darauf unnötige Schmerzen zu vermeiden. Den Regenschirm hat er, inklusive dem was sich darin befindet, schon am Eingang der Suite in den dazugehörigen Schirmständer gestellt. Ohne groß darüber nachzudenken, wie es die Erziehung gebietet.

Als Gruber dann direkt weiter vorgeht mustert Siegmund den sitzenden italienischen Herrn etwas aufmerksamer, als dann plötzlich doch der Leibwächter eingreift macht auch Siegmund direkt wieder Anstalten sich zu erheben, ein Blick aus dem Augenwinkel zu dem anderen Leibwächter welcher nach der Waffe unter seiner Kleidung greift. Allerdings macht er selber dabei keine Anstalten nach seinem Revolver zu greifen, der im Holster unter seiner Kleidung ruht. "Kein Grund unhöflich zu werden, der Herr Doktor nimmt seine Profession und die damit verbundenen Eide überaus ernst, auch wenn dies in dieser Konstellation offenbar missverständlicher als erwartet war."
Ergreift der junge Student nun doch das Wort, in ruhigem Tonfall, trotz der beiden Bewaffneten im Raum selbstbewusst in Haltung und Stimme, wobei er die beiden Leibwächter definitiv einschließt anstatt sie wie in anderen Kreisen üblich einfach zu ignorieren und zu übergehen, nur als "Ausstattung" oder "Beiwerk" dessen begreift zu dem sie gehören und sie dementsprechend auch wie selbstverständlich übergehen würden und nur zu ihrem Herrn direkt sprechen würde.

Natürlich darf sich auch Tully, je nachdem wie dessen Reaktion ausfällt, angesprochen fühlen. Ruhig, eine Eskalation bringt niemanden etwas. Damit hätten wir rechnen müssen, natürlich, Leibwächter. Das wir da nicht früher drauf gekommen sind. Natürlich sind die beiden umso wachsamer nach dem was gewesen ist.

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 233
Beiträge: 12286
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 04.02.2018 16:42

Tully ist mit stoischer Miene hinterhergetrottet.
Und in der Suite dann ... naja, so sehr, wie der Zuschauer gleich erkennt, dass Siegmund hier in seinem Metier ist, so sehr erkennt er gleich, dass Tully das nicht ist. Der Ire bleibt stehen, so wie die beiden Leibwächter, die er taxiert. Vermutlich war es besser, wenn er diese Rolle spielte.

Als Gruber den Südländer anfassen will, spannt sich auch Tully sofort an.
What's he doing? fragt eine Lady im Publikum, die aber sofort niedergepssstet wird.
Die Reaktion des Leibwächters ist für Tully vollkommen verständlich. So läuft das eben nicht. So wenig Ahnung er von der feinen Gesellschaft hat, so gut kennt er sich eben doch in der Unterwelt aus. Und das hier ist zwar piekfein, aber doch genau dasselbe. Aufmerksam beobachtet er, was weiter passiert. Jederzeit bereit einzugreifen, falls notwendig. Dabei macht er allerdings nicht den Fehler eine aggressive Haltung einzunehmen.

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 05.02.2018 11:12

Dr. Gruber verzieht schmerzhaft das Gesicht ob der rüden Behandlung, leistet aber darüber hinaus keinen Widerstand. "Ah, schon gut, schon gut." Er lässt von seinem Vorhaben ab und folgt Salvarezzis Aufforderung, sich zu setzen. "Herr Salvarezzi, auch wenn ihre aufmerksamen Leibwächter mich davon abhalten, ihren erhöhten Pulsschlag festzustellen, erkenne ich doch eine vergiftete Person, wenn ich sie vor mir habe. Sie brauchen dringend medizinische Hilfe. Es grenzt an ein Wunder, dass sie überhaupt noch bei Bewusstein sind. Herr Lubich war weit weniger glücklich."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 05.02.2018 11:17

Die beiden Leibwächter 'entspannen' sich wieder und nehmen erneut ihre Position ein. Salvarezzi verzieht bei Grubers Worten für einen winzigen Moment bedauernd das Gesicht, dann lächelt er. "Sie fallen wohl gerne gleich mit der Tür ins Haus Dr. Gruber. Ich kann sie beruhigen. Ich bin mir meines Gesundheitszustandes vollkommen bewusst und mir geht es gut. Was mir nicht ganz bewusst ist, was sie eigentlich hierher führt.." erklärt er und schaut seine Gäste, einen nach dem anderen, mit intelligenten Augen an.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 303
Beiträge: 28337
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 05.02.2018 15:03

Siegmund unterlässt es in dem Fall auszustehen, sondern entspannt sich wieder etwas, als sich die Situation zum Glück auflöst und der Herr Doktor sich zu ihnen setzt. Salvarezzis Erklärung entlockt Siegmund dann doch so etwas wie ein feines Schmunzeln, als sich sein Blick auf das goldene Kreuz legt welches der Herr der Kirche trägt. Siebtes uns achtes Gebot, Lügen und Stehlen. Oder war es anders herum?
Eigentlich würde er ja dem Herrn Doktor den Vortritt lassen sollen, aber da der Herr sie alle anspricht und auch anschaut macht deutlich dass dieser Teil der üblichen Konventionen in diesem Fall nicht zur Geltung kommen. "Entschuldigen sie Herr Salvarezzi, aber in einem Punkt muss ich Ihnen widersprechen. Sogar mir ist aufgefallen das es Ihnen nicht gut geht, auch wenn Sie es sehr gut zu überspielen verstehen. Zudem ist Ihre Blässe ist bei dieser Beleuchtung sicher gut zu kaschieren, aber sie ist nicht nur dem Herrn Doktor aufgefallen, so wie andere Anzeichen." Und als wenn er nicht wüsste weswegen wir das erste mal hier waren und weswegen jetzt.

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 05.02.2018 15:05

"Und Sie sind...?" erkundigt sich der Mann ohne auf die Anmerkungen von Siegmund einzugehen.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 303
Beiträge: 28337
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 05.02.2018 15:28

"Ein besorgter Bürger dieser schönen Stadt, der leider nicht verhindern konnte das jemand anderes der mitangesehen hat wie Ihr bei Euren Tätigkeiten verletzt wurdet zum Schweigen gebracht wurde." Erwidert Siegmund höflich ohne die Frage direkt zu beantworten, da Salvarezzi auf seine Anmerkungen nicht eingeht. Ja, noch ein Toter deswegen.

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 06.02.2018 11:14

"Sie haben Recht, Herr Salvarezzi," mischt sich Dr. Gruber ein, bevor Siegmund und der Italiener sich ein Wortgefecht liefern, "für gewöhnlich falle ich nicht derart mit der Tür ins Haus. In ihrem Fall jedoch bin ich von akuter Gefahr für ihr Leben ausgegangen. Offenbar sehen sie dies anders. Nun denn, lassen sie mich etwas weiter ausholen. Wir sind überhaupt nur hier, weil ein Zeuge, der ihr nächtliches Treffen mit Herrn Lubich beobachtet hatte, mich aufgesucht hat. Er berichtete, dass nicht nur der bedauernswerte Herr Lubich, sondern auch sie bei diesem Treffen von einer dritten Person angegriffen wurden. Eine Begegnung, die Herr Lubich nicht überlebt hat, weswegen er sich auf meinem Obduktionstisch einfand."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 303
Beiträge: 28337
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 06.02.2018 21:22

Nun gut, der Herr Doktor bekommt einen kurzen Blick ab aber dann hält Siegmund sich auch mit dem was er gerade eventuell sonst noch sagen würde zurück, überlässt dem Herrn Doktor das Thema weiter zu führen. Ein Mann der Kirche der lügt und stiehlt, ich frage mich ja welche Position er bekleidet. ob er überhaupt eine offizielle Position bekleidet. Auch wenn meine Mutter viel erzählt wenn der Tag lang ist, ihre psuedookulten Wirrungen aufsaugt wie ein Schwamm das Wasser, muss ich ihr doch dahingehend zustimmen dass ein genauerer Blick in die vatikanischen Bibliotheken sehr erstrebenswert wären. Vor allem mit dem Wissen das wir seid dem letzten Sommer erfahren haben, das es doch mehr gibt. Auch wenn wir gerade einmal an der Oberfläche dessen kratzen was dort lauern könnte.

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.02.2018 21:37

"Ein Zeuge? Nunja.. vielleicht stellen sie sich einfach alle kurz vor.. irgendwie habe ich das Gefühl sie alle schon einmal gesehen zu haben..mhm.. nunja und dann berichten sie mir was sie wissen" fordert er freundlich auf.

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 07.02.2018 14:25

"In der Tat, wir waren auf der Vorführung des Filmes von Fräulein Scheer. Dort habe ich sie auch gesehen. Aber warum erzählen sie uns nicht erst einmal, warum sich ein Mann, der angeblich im Auftrag der Kirche handelt, sich mit Kleinkriminellen zusammentut und einen Einbruch in Auftrag gibt?"
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.02.2018 09:20

Salvarezzi mustert euch nachdenklich.. wie ihr da hereinstolziert und Auskünfte von ihm fordert ohne euch vorzustellen. Er führt die Fingerspitzen seiner Hände zusammen. "Ich habe versucht Herrn Peitner die Geige abzukaufen, denn ich habe den Auftrag sie zurückzuholen. Und ja, ich habe Herrn Lubich beauftragt sie zu stehlen. Glauben sie mir, die darauffolgenden Entwicklungen bedauere ich zutiefst, aber das konnte ich weder ahnen, noch lag es in meiner Absicht" fügt er hinzu.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 8957
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Chephren » 08.02.2018 20:01

Liane folgt der Unterhaltung aufmerksam, auch wenn sie bei der Frage nach der Vorstellung sichtlich davon ausgeht, dass dies nicht nötig ist. Wer bitte, der auf ihrer Premiere war, würde sie denn nicht erkennen?
"Entschuldigen Sie, dass ich mich einmische, aber vielleicht komme ich aus anderen Kreisen und verstehe so einiges nicht. Aber hier geht es um ein Geige, die weder besonders wertvoll, noch besonders gut ist, ja soagar dafür gesorgt hat, dass ein angesehener Künstler seine Anstellung verliert. Es wurden Menschen dafür getötet und sie scheinen das auch nicht zu machen, weil sie Geigensammler sind."
Sie zuckt die Schultern. "Ich bin nur Schauspielerin, aber das erscheint mir doch seltsam. Noch dazu die Tatsache wo die Geige herkommt..."

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.02.2018 20:55

"Eine Schauspielerin und besorgte Bürgerin, nehme ich an" meint Salvarezzi knapp.

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 09.02.2018 16:20

Dr Gruber hört mit gerunzelter Stirn den Worten des Kirchenmannes zu. "Aber was hat es mit dieser Geige auf sich, dass sie sie so unbedingt zurückhaben wollen? Und warum geht jemand anderes soweit, dafür zu morden? Sehen sie, mir geht es weniger darum die Geige zu finden - in der Tat denke ich, dass sie nicht in den Besitz von Herrn Peitner zurückgelangen sollte. Aber diese Morde, die dürfen nicht ungesühnt bleiben."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.02.2018 21:40

"Die Geige ist Eigentum der Kirche" erklärt Salvarezzi und fügt hinzu "Zweifelsohne hat Herr Peitner sie rechtmäßig erworben.. allerdings hätte sie gar nicht verkauft werden dürfen. Es ist meine Aufgabe sie zurückzuholen" dann hält er kurz inne.. "Wurde noch jemand ermordet?" fragt er stirnrunzelnd nach.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 303
Beiträge: 28337
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.02.2018 18:59

"Ja." Meint Siegmund auf die stirnrunzelnde Frage, unterlässt es darauf hinzuweisen das er dies eben schon einmal erwähnt hat und korrigiert seine Sitzposition leicht, darum bemüht sich nicht anmerken zu lassen dass er auch nicht als gesund zu bezeichnen ist. Auch wenn es dank des Herrn Doktor schon besser geht. "Allerdings nicht von Ihrer bissigen Bekanntschaft sondern von deren Untergebenen."
Eigentlich wollte er ja noch etwas nachsetzen, unterlässt das jedoch uns presst stattdessen die Lippen aufeinander, atmet etwas tiefer durch. Nicht wegen der Verletzung, nicht wegen dem Schmerz, sondern wegen dem was er die Nacht erlebt hat, was passiert ist, wie Kochanek endete und wie es eine schrecklich kurze Zeit ewig lang wirkte als wären er und Tully die Nächsten......

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 233
Beiträge: 12286
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 12.02.2018 16:52

Tully gibt sich Mühe es zu verbergen, doch ihm wird ganz anders bei dem Verhalten, das seine Weggefährten hier an den Tag legen.
Der Mann war gefährlich, das konnte man sehen, das konnte man hören. Man konnte es sogar irgendwie ... riechen.
Er hält schön den Mund. Nur reden, wenn man gefragt wird. Diese Regel galt an so vielen Stellen, dass man sie besser einfach befolgte, ob man sich sicher war, das sie galt, wo man war, oder nicht. Und eigentlich ist Tully sich sicher, dass sie hier gilt.

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 267
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 12.02.2018 19:07

Dr. Gruber breitet in einer unfassenden Geste die Arme aus. "Zwei Menschen sind zu Tode gekommen, Herr Salvarezzi. Und beide Morde stehen in direktem Zusammenhang mit dieser Geige. Es ist wirklich wichtig, dass sie mit uns kooperieren. Das Sicherheitsbureau ist auch schon mit dem Fall beschäftigt. Können sie uns noch etwas von ihrem Zusammentreffen an dem Abend sagen, an dem Herr Kochanek zu Tode gekommen ist?"
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 12.02.2018 19:10

Salvarezzi hatte Siegmund mit einer kritisch hochgezogenen Augenbraue bedacht.. aber sich nicht weiter dazu geäußert. Nun schaut er zu Gruber "Das Sicherheitsbureau kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Ich denke wir sind hier fertig." erklärt er freundlich aber zu knapp um wirklich noch den Anschein von Höflichkeit wahren zu wollen. Er macht keine großen gestern, aber offenbar erwartet er das ihr nun geht.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 303
Beiträge: 28337
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 12.02.2018 22:56

Als Dr. Gruber die Sicherheitswache ins Spiel bringt geht Siegmunds Blick zurück zu diesem, zugegeben doch vielleicht etwas überrascht aber auf jeden Fall nicht so glücklich darüber dass der Herr Doktor diese ins Spiel gebracht hat. "Nun, immerhin scheinen wir uns zumindest einig dass die Geige nicht zurück in den Besitz Herrn Peitners gelangen sollte, sondern entweder besonders geschützt oder zerstört. Die Worte des Herrn Doktor waren eventuell etwas unbedacht gewählt, allerdings trifft es durchaus zu das einige von uns für Morgen ins Sicherheitsbureau geladen wurden wegen dem zweiten Mord heute Nacht. Ich für meinen Teil hätte zugeben gerne mehr über die Hintergründe des ganzen erfahren, aber auch zumindest angespochen was wir dem Bureau zu erzählen haben." Oder eben nicht zu erzählen haben. "Immerhin scheinen sich sich einige unserer Interessen in dem Fall zu überschneiden"
Erwidert Siegmund, welcher wenn er nicht davon abgehalten wird auch wirklich aufsteht um sich fertig zu machen zum Aufbruch. "Vielen Dank für Ihre Kostbare Zeit und die Ihrer Mitarbeiter Herr Salvarezzi. Allerdings sollten sie dem Rat des Herrn Doktors wirklich folgen, lassen sie bitte einen Arzt kommen dem sie vertrauen und der sich um sie kümmern kann, falls noch nicht geschehen. Es sind schon zu viele Menschen gestorben, auch wenn ich befürchte das es noch mehr werden könnten. Der zweite Mord wirkte so, als wolle jemand Mitwisser, Zeugen oder Spuren beseitigen." Verabschiedet er sich, bedankt er sich und rät er dem Herrn der Kirche. Wobei Siegmund seinen Rat wirklich ernst meint, man ihm seine Sorge durchaus anmerken kann, immerhin hat er heute Nacht schon einen Menschen sterben sehen dem er nicht helfen konnte.

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 13.02.2018 08:42

"Die Geige ist Eigentum der Kirche Herr Bürger, ich gehe davon aus sie werden sie mir überantworten, sollten sie sie finden und nicht so leichtsinnig sein eine seltene Antiquität einfach zu zerstören. Oder wollen sie auch die Mona Lisa zerschneiden weil jemand versucht sie an sich zu bringen?" mischt sich Salvarezzi ein und wirkt nicht mehr sehr freundlich.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 303
Beiträge: 28337
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.02.2018 01:13

Die Frage trifft. Am Tonfall selber oder der nicht so freundlichen Freundlichkeit liegt es wahrscheinlich nicht, aber irgendetwas an dem Ganzen lässt den jungen Bürger doch einen Moment zusammenzucken und...Nicht betreten......auch nicht schuldig, eher so etwas wie schmerzhaft bedauernd wirken als er doch noch einmal kurz innehält um antworten zu können ohne das es unhöflich wirkt. "Ich weiß es nicht. Wahrscheinlich schon, falls ihr Anblick unschuldige Beobachter in Wahnsinn und Agonie treiben würde, ich die Gefahr nicht einschätzen könnte und nicht in der Lage wäre anders andere vor ihr zu schützen oder die Gefahr besteht das sie in Hände fällt wo sie noch mehr Schaden anrichten könnte." Auch wenn mir das Herz bluten würde......Kunstwerke zerstören, geschichtliche Relikte, archäologische Wunder. Könnte ich das wirklich?........Wäre es doch besser gewesen die Bücher zu vernichten....Trotz ihres Wertes und der Bedeutung?......Auch wenn sie gut verborgen sind? Außer dem das Discher gestohlen hat.......

Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 337
Beiträge: 15397
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[CoC]Blutwalzer

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.02.2018 08:21

"Nun diesen Fall kann man wohl von vornherein getrost ausschließen." meint Salvarezzi und schüttelt leicht unverständig den Kopf. Offenbar weiß er gar nicht was er mit euch anfangen soll.

Antworten