[Nostria] Familienbande - beendet -

Moderator: Raskir


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2234 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 24.11.2016 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Hesindetempel

Für Imion folgt ein längerer Vortrag über das Wesen und die Aspekte der Nandus-Kirche. Er lernt dabei, dass Einhörner alle paar Jahrzehnte ihr Alicorn abwerfen, wie Hirsche ihr Geweih. Auf eine andere Art in den Besitz eines solchen Horns zu gelangen, stellt also in den Augen Amenais einen besonders verwerflichen Frevel dar.
Es folgt noch ein kurzer Exkurs, in dem die Geweihte Imion daran erinnert, dass das heilige Tier der Travia die Wildgans, nicht die gewöhnliche Hausgans ist. Allerdings hat sie bereits davon gehört, dass manche besonders fromme Häuser sie gleich hoch einstufen.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 24.11.2016 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
"Stehen dann Einhorn und Wildgans auf einer Stufe?" Haben wir damals am Hofe Wildgänse jagen lassen? Hmm wollte er unbedingt wissen, aus reiner Neugier. Haben wir damals am Hofe Wildgänse jagen lassen? ... Warum will ich das nochmal wissen?

Imion versucht sich daran zu erinnern, ob das Alicorn abgesägt oder es wirkte als sei es abgefallen. Er glaubte zwar nicht wirklich daran das das Alicorn zufällig gefunden wurde, aber es wäre ein wichtiges Detail in den späteren Verhandlungen. Sein Nasenrücken hat nun eine leicht rötliche Farbe angenommen, denn einer seiner Finger reibt konstant an diesem während er überlegte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 25.11.2016 11:26 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker

Permine erklärt das alles in Ordnung ist und bittet um Wasser für sich und den Magister weil es vielleicht noch eine Weile dauern kann.

"Ich muss mal etwas fragen.." wendet sie sich dann an den Magister "Was hat eigentlich die Akadamieleiterin von Khunchom mit dem ganzen zu tun?" fragt sie.


Zuletzt geändert von Fenia_Winterkalt am 25.11.2016 12:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 25.11.2016 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kerker

Magister al-Nassad blinzelt verwirrt. "Khunchom? Soweit ich weiß, ist die Spektabilität dorrt Khadil Okharrim. Das ist ein Mann und ich habe noch nie mit ihm zu tun gehabt."

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 25.11.2016 12:18 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker

"Oh, dann habe ich wohl etwas verwechselt. Wie dem auch sei, ich besuche euch wieder. Bekommt ihr auch genug zu essen? Kann ich sonst noch etwas für euch tun?" fragt sie.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 25.11.2016 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kerker

Magister al-Nassad schüttelt matt den Kopf. "Ich brrauche nichts weiterr. Ihrr tut schon mehrr, als ich zu hoffen gewagt habe."

Hesindetempel

Wenn er so darüber nachdenkt, erinnert Imion sich gut daran, wie sie das Alicorn geborgen haben. Das eine Ende wies deutliche Spuren von Axthieben auf. Es ist unwahrscheinlich, dass es nicht mit Gewalt genommen wurde. Wieder macht der Gedanke daran Imion traurig, auch wenn er noch nie ein echtes Einhorn zu Gesicht bekommen hat. Dann erinnert er sich noch, dass er Amenai und dem Magister Scriptarius schoneinmal davon berichtet hat.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 28.11.2016 16:36 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kerker

"Gut.. ich werde euch wieder besuchen. Peraine mit euch Magister Al-Nassad" verabschiedet sich Permine nachdem sie sich vom kalten Bogen erhoben hat.

Sie bittet die Wachleute nochmal sich gut um den Magister zu kümmern, da an seinem Wohl auch das leben eines kleinen Jungen hängt (Auch wenn er nicht mehr so klein ist, aber es weckt sicher mehr... Verständnis.)


Unterwegs

Nachdenklich wander sie durch die Stadt. Nach dem vielen sitzen brauchte sie Bewegung.. was sollte sie nun tun? Auch wenn man das Ritual erlauben würde, Grotho schien nicht sehr willig es herauszugeben. Sie wurde nochmal mit ihm reden, am besten jetzt wo er hoffentlich nicht mehr soviel zu tun hatte.
Inzwischen fand sie sich schon ganz gut zurecht, so schlägt sie zielsicher den Weg zum Kontor ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 29.11.2016 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kontor Silberbrunnen

Im Hof des Kontors herrscht auch am späten Nachmittag noch geschäftiges Treiben. Permine findet Grotho, zusammen mit dem Rest der Zwergensippe in der Küche, wo sie gerade im Begriff sind, das Abendessen zu begehen. Außer Grotho haben sich auch sein Neffe Gallo, seine Nichte Ingba, sein Vetter Garlosch und der Prokurist und Freund Perrox am Tisch versammelt, während Travende Rosteek und Efferdane das Essen auftragen. Die Stimmung der Zwerge ist ausgelassen, nur Gallo wirkt etwas in sich gekehrt, offenbar plagen ihn noch seine Verletzungen. "Schwester Permine! Guten Abend, bitte setzt euch doch und nehmt das Abendessen mit uns ein!" begrüßt Grotho die Geweihte freudig und lädt sie zu sich an den Tisch ein.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 29.11.2016 15:49 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kontor Silberbrunnen


"Peraine zum Gruße alle miteinander.. oh ja, gerne, vielen Dank Grotho. Sehr freundlich" bedankt sich Permine und versucht erstmal einen Überblick über die Anwesenden zu bekommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 30.11.2016 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kontor Silberbrunnen

Nachdem Grotho die Familienmitglieder, die Permine noch nicht bekannt waren, vorgestellt hat, bringt Efferdane schnell noch ein Gedeck für Permine. Nachdem sich die Geweihte gesetzt hat, gibt's auch gleich das Essen. Es gibt gefüllte Hühnerbrust mit einer fruchtigen Soße auf verschiedenen Blattsalaten. "Also," sagt Grotho nach einigen Momenten des stillen Besteckklapperns. "was gibt es Neues in eurem Fall?"

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 30.11.2016 10:05 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kontor Silberbrunnen

Permine schickt nur ein stilles Gebet an Peraine und dankt für das Mahl, das roch mal wieder.. also hier gab es wirklich gutes Essen, hoffentlich würde das alle auch etwas milde stimmen.

"Das ist wirklich köstlich" lobt die Geweihte erstmal das Essen "Ich habe heute den Magister besucht und mit ihm über das Ritual gesprochen das er zur Rettung seines Sohnes durchführen möchte.. für das er.. ja eine Zutat von euch braucht" sagt sie vorsichtig, sie wusste nicht genau ob alle am Tisch vom Alicorn wussten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 05.12.2016 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

"Ach das das Horn mit Gewalt genommen wurde, hatte ich schon erzählt nicht wahr?" Imion blickt verlegen drein.
Mensch Imion, erst nachdenken dann reden.
"Es stimmt mich traurig ..." murmelt er noch vor sich hin als ihm die Bilder durch den Kopf gingen wie dieses majestätische Wesen bezwungen wurde und man ihm seines Horn beraubte.
"Wollen wir pausieren, mir brummt schon der Schädel, ich weiß momentan nicht wo ich weitersuchen soll? Ich muss mal meinen Kopf freibekommen." fragte er die Geweihte vorsichtig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 05.12.2016 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kontor Silberbrunnen

"Ach, ihr meint das Alicorn, vermutlich. Bei dem ganzen Durcheinander ist der Transport in den Hesindetempel etwas in Vergessenheit geraten. Wir wollen uns nach dem Essen bei einem Schluck Birnenschnaps in meinem Büro darüber weiterunterhalten, ja?" Das Tischgespräch wird mit weniger düsteren Themen fortgesetzt, aber Grotho ist sichtlich neugierig darauf, was Permine zu berichten hat. Er beendet sein Mal zügig und sobald es ihm Permine gleichtut, erhebt er sich und bittet die Geweihte in die Abgeschiedenheit seines Arbeitszimmers. Dort schenkt er sich und seinem Gast von dem versprochenen Birnengeist ein und bittet sie, in einem der gemütlichen Sessel platz zu nehmen. "Also, Permine, was hat dieser Unhold mit meinem Alicorn denn nun vor?"

Hesindetempel

Milde lächelnd erinnert Amenai Imion daran, dass es ihm frei steht zu kommen und zu gehen, wann immer er dies für richtig hält. Einer Unterbrechung steht also nichts im Wege. Sie selbst ist in ihren Nachforschungen ja auch nicht von seiner Anwesenheit abhängig.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 05.12.2016 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Hesindetempel

"Ähm ja, ich ... verstehe" stammelt er etwas vor sich hin und tippelt von einem Fuß auf den anderen.
"Ich geh dann mal" und winkt der Geweihten zum Abschied zu.
Hätte ich sie fragen sollen, ob sie mich begleitet? ... ich weiß es nicht ... hätte mich gefreut mit ihr mal so zu plaudern
Er dreht sich am Absatz der Treppe noch einmal um, dann bleibt er kurz stehen, sieht wie die Geweihte eine Seite umblättert und weiter vertieft ist, dann widmet er sich ganz der Treppe und geht hinaus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 08.12.2016 13:50 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kontor Silberbrunnen

"Er möchte das Leben seines Sohnes retten" antwortet Permine, und lässt diese Aussage kurz etwas Wirken.
"Der Junge hatte ein starkes Interesse an der Pflanzenwelt und bei einem Ausflug in den Dschungel wurde er von einem giftigen Tier gebissen, seitdem ist er nicht mehr erweckbar gewesen. Offenbar ist es seiner Seele nicht möglich in diesen verwundeten Körper zurückzukehren. Das Ritual das der Magier durchführen möchte soll den Körper so heilen das er mit seiner Seele wiedervereint werden kann. Das er ins Leben zurückfindet. Alles andere hat der Magier bereits probiert. Er hat die halbe Welt durchquert auf der Suche nach Hilfe. Der Bruder des Jungen ist beim Versuch das Alicorn zu bekommen gestorben.. nun hat er nur noch einen Sohn. Es ist eine furchtbare Tragödie. Ich habe Mitleid mit dem mann, auch wenn er das Maß bei der Wahl seiner Mittel verloren hat. Er tat es aus Liebe und ich bin der festen Überzeugung das das Ritual nichts anderes bewerkstelligen soll als seinen Sohn wieder ins Leben zurückzuholen. Er ist nur ein Kind.. er trägt keine Schuld für die Taten seines Vaters oder Bruders. Ich denke es ist unsere Pflicht alles zu tun um ihn zu retten." erklärt sie mit fester Stimme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 09.12.2016 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Kontor Silberbrunnen

Nachdenklich streicht Grotho über seinen buschigen grauen Bart. "Humm-humm. Es gefällt mir gar nicht, diesen Zauberer mit etwas so mächtigem und auch unerforschten auszustatten, wie dem Alicorn." Er schüttelt den Kopf. "Aber ich schulde euch und euren Freunden einiges. Wer weiß, was passiert wäre, hättet ihr dem Treiben kein Ende bereitet. Deswegen lege ich es in eure Hände. Wenn ihr dem Zauberer vertraut und so vielleicht der Knabe gerettet werden kann, dann soll es geschehen." Er hakt seine Daumen unter seinen Gürtel. "Außerdem, wenn es klappt, habe ich schonmal eine bestätigte Anwendung des Alicorns. Es wird doch nicht gänzlich aufgebraucht, oder?"

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 09.12.2016 14:24 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Kontor Silberbrunnen

"Nein nein, es wird nur ganz wenig benötigt, ihr werdet es vermutlich kaum bemerken" versichert Permine erleichtert "Ich danke euch." fügt sie hinzu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 12.12.2016 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Grotho wirkt zufrieden und verspricht, sich zum verabredeten Termin bei den Anconiten einzufinden.

Zurück im Kloster gibt es für Permine genug zu tun, auch wenn ihre Vorbereitungen auf das Treffen soweit abgeschlossen sind. Schließlich sieht die gütige PERaine Müßiggang nicht gerne.

Imion pendelt zwischen der Residenz des Grafen und dem Hesindetempel hin und her, wobei er soviel Zeit wie möglich in der Bibliothek mit Studien verbringt.

Schließlich ist der Tag gekommen, an dem das Treffen abgehalten werden soll. Im Kloster wird ein zur Zeit nicht benutztes Krankenzimmer als Tagungsraum hergerichtet. Nach und nach treffen die einzelnen Beteiligten ein. Grotho Silberbrunnen, in Begleitung seines Neffen Gallo, der rundliche, weißhaarige Beamte als Vertreter der Stadtverwaltung, Mentorin Amenai vom Hesindetempel, Bruder Odoring in seiner Funktion als Gastgeber und schließlich der Ritter Berijan, sein Knappe Imion und Schwester Permine.
Nachdem alle am Tisch Platz gefunden haben, erhebt sich Bruder Odoring, um die Anwesenden zu begrüßen. "Seid gegrüßt, ehrenwerte Herrschaften, im Namen des Ordens des Heiligen Anconius heiße ich euch heute willkommen. Wir haben uns heute hier versammelt, um über das Schicksal des jungen Südländers zu beraten, der sich seit einigen Tage in unserer Obhut befindet. Ihr alle kennt die Geschehnisse - oder Teile derselben - die uns an diesen Punkt gebracht haben." Er deutet auf den Beamten. "Wie mir Amtsrat Tenfelde mitteilte, wird der Graf binnen Wochenfrist aus Nostria zurück erwartet und wird sodann über das Schicksal des Magisters Achmad ibn Kasim al-Nassad und seines Sohnes Yussuf ibn Achmad zu Gericht sitzen. Zu letzterem wird er sich auf den Ratschluss dieses heute hier zusammengetretenen Gremiums berufen. Magister Al-Nassad behauptet, ein Heilmittel für den Zustand seines Sohnes gefunden zu haben, benötigt jedoch zur Fertigstellung desselben nicht weniger als das Horn eines Alicorns, das er mehrfach unter Zuhilfenahme sogar dämonischer Mächte in seinen Besitz bringen versuchte. Wir wollen uns also beraten und im Namen der Göttinen Hesinde und Peraine einen Entschluss fassen. Hierzu möchte ich jeden einzelnen von euch bitten, zunächst eine Stellungnahem abzugeben." Nachdem er sich gesetzt hat, erhebt sich Grotho von seinem Stuhl und streicht sich in einer theatralischen Geste über den Bart. "Hochgeschätze Mitglieder dieser Runde, wie ihr wisst, befindet sich das Alicorn, um das es geht, in meinem Eigentum. Ich bin zu der Überzeugung gelangt, das wir dem Jungen helfen sollten und bin bereit, meinen Teil dazu beizutragen. Unter der Vorraussetzung, dass alles, was nicht für die Heilung benötigt wird, anschließend wieder in meinen Besitz übergeht." Er nickt, streicht sich über seinen Bart und nimmt wieder Platz. Anschließend erhebt sich Mentorin Amenai. Siew wirkt angespannt, als sie siech die Robe glatt streicht und zu Sprechen anhebt. "Der Tempel der Hesinde spricht sich gegen die Verwendung des schändlichen Gegenstandes aus." sagt sie knapp und setzt sich wieder. Odoring nimmt die Aussage nickend zur Kenntnis. Sein Blick wandert zu Permine und Imion.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 13.12.2016 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Als Odoring Permine und ihn fixiert, wußte er es war nun die Zeit gekommen seinen Schwertvater vorzustellen. Imion ist aufgeregt und wackelt unter dem Tisch mit einem Bein, er schaut zu Berijan hinüber, der ihm kurz zunickt, dann zu Permine die mit ihrem Augenaufschlag signalisiert das er an der Reihe ist.
Der Knappe erhebt sich und zieht sein "Werte Gäste, ich bin Knappe des van Ravensteyn für den ich auch spreche" und deutet mit der Hand zur seiner Linken auf Berijan "mein Name lautet Ingvalion von Lyckmoor oder besser bekannt als Imion." Hatte er das wirklich gesagt, bisher war er immer bekannt als Imion aus Elger, gut das man ihn daraufhin nie wirklich angesprochen hatte, sein Schwertvater ist sich dieser Tatsache bewußt, doch beide hatten darüber gesprochen und somit verzieht berijan keine Miene.
Einen kurzen entäuschten Blick des Knappen fällt auf die Hesindegeweihte, dann strafft er sich und spricht weiter.
"Das Leben und somit die Seele des Jungen gilt es zu retten." am liebsten hätte Imion seinen Standpunkt erläutert, aber es war noch viel zu früh dafür, es wichtig welche Punkte die Gegenstimmen anbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 13.12.2016 11:54 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Permine lächelt Grotho Dankbar zu als er sich für die Heilung ausspricht. Die Hesindekirche konnte sie verstehen. Das Alicorn war Nandus gewiss heilig.
Als Imion sich mit anderem Namen vorstellt runzelt sie die Stirn. Hatte er das schon mal erwähnt? Imion war also nur ein Spitzname?! Naja.. wie auch immer. Wenigstens sprach er sich auch für den Jungen aus. Das war wohl die größere Überraschung, vorallem da er angab auch für Berijan zu sprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 14.12.2016 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Imions Offenbarung löst bei den meisten Anwesenden eher milde Verwunderung aus. Weder Odoring noch Grotho können mit dem Namen etwas anfangen. Mentorin Amenai starrt den Knappen einen Moment lang mit großen Augen an, dann schüttelt sie nur unwirsch den Kopf, schweigt aber. Amtsrat Tenfelde steht die Verwirrung offen ins Gesicht geschrieben. Er schaut blinzelnd nach rechts und links, dann macht er sich hektisch ein paar Notizen.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 14.12.2016 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Imion streift noch einmal sein Hemd gerade, wirft einen Blick in die Runde, schiebt den Stuhl leicht ran und setzt sich wieder.
Wer den Lyckmoorer Adel gut kennt, kann nun Züge in Imions Gesicht erkennen die seine Verwandschaft verrät, diese braunen neugierigen Augen, seine lange schmale Nase und diese aristokratische Mimik und vor allem würde er seine Haare lang tragen, was nicht der Fall ist, würde die typische weißblonde Mähne der Lyckmoorer deutlich herausstechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 15.12.2016 12:41 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
Permine kennt sich in Nostria nicht besonders aus und der Name sagt ihr rein gar nichts. Außerdem denkt sie schon fieberhaft an das was sie sagen möchte.

Wie die anderen erhebt sie sich "Mein Name ist Permine von Plötzmühl. Ich stamme nicht von hier, aber ich bin sehr gut mit dem Fall vertraut. Ich habe in den letzten Tagen viel gebetet und mit dem Magister gesprochen. Meine Entscheidung habe ich mir gewiss nicht leicht gemacht. Er hat mir in aller Ausführlichkeit erläutert was er mit dem Alicorn zu tun gedenkt, auch wenn vieles davon mein Wissen um die Alchemie bei weitem übersteigt, so ist sein Ziel eine Art Heiltrank der den Körper des Jungen soweit gesunden lässt das seine Seele wieder Einlass findet. Ich konnte nichts falsches an diesem Weg finden.

Jedoch ist das Alicorn um das es hier geht dem heiligen Tier mit Gewalt genommen worden und repräsentiert einen schrecklichen Frevel an Tsas wunderbarer Schöpfung. Auf der anderen Seite ist da ein hilfloser Junge, der die Vielfalt des Lebens liebte, der einen Ausflug in den Dschungel machte um Pflanzen zu erforschen. Den nichts falsches leitete. Er wurde von einem Giftigen Insekt gestochen und erkrankte schwer. Golgari muss seine Seele schon aus seinem Körper gehoben haben bevor er sich entschloss sie doch nicht ganz zu holen. Doch zurück konnte sie auch nicht. Es ist ein furchtbares, einzigartiges Schicksal das dieses Kind ereilt hat. Nicht tot, aber auch nicht lebendig.

Er ist nicht in der Lage selbst zu essen oder zu trinken, oder sich über das atmen und ausscheiden hinaus zu bewegen. Sein Vater hat die halbe Welt durchquert um sein Kind zu retten. Dieses Alicorn ist des Jungen letzte Hoffnung. Sein Vater hat jede andere Möglichkeit ausgeschöpft.
Ja, der Tod des Einhorns war eine schreckliche, unnötige Grausamkeit die nur zu verdammen ist, aber es liegt nicht in Peraines Natur einem unschuldigen Lebewesen die Hilfe zu versagen um sich für ein anderes Unrecht zu rächen. Ich spreche mich für die Verwendung des Alicorns aus"
sagt sie und setzt sich mit klopfendem Herzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 15.12.2016 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Gute Anrede, aber hat Permine nicht jetzt schon alle Karten auf den Tisch gelegt? Wichtig wären doch ersteinmal was die Partei die dagegen ist für einen sachverhalt vorlegt. Oder denke ich schon wieder zuviel?
Imion kippt nervös ganz leicht von einer Pobacke auf die andere. Was würden die Anderen jetzt wohl anbringen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 20.12.2016 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Odoring, der sich zunächst nicht selbst äußert, nimmt die Standpunkte der einzelnen Teilnehmer wohlwollend nickend entgegen. Trotz der überwiegenden Einstellung, das Alicorn zu verwenden, eröffnet er dennoch die Diskussion um das Thema. Offenbar hat er das Ziel, zu einer einstimmigen Meinung zu gelangen, oder er ist sich selbst noch nicht ganz sicher, wie sich die Anconiter in dieser Sache positionieren sollen.
Die Diskussion wird zwar sehr ruhig und sachlich geführt, dennoch ist man, als zum Mittagessen geläutet wird, noch keinen Schritt weiter. Bruder Odoring wirkt während des Essens nachdenklich und in sich gekehrt.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 20.12.2016 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Imion war hungrig, das ganze Gerede hinterließ einen großes Loch im Magen.
"Alles in Ordnung, werter Ordoring?" stellt er die Frage als er bemerkt das dieser irgendwie in sich gekehrt wirkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 20.12.2016 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Odoring schaut auf, von Imions Worten aus seinen Gedanken gerissen. "Hm? Ohja, alles in Ordnung, danke Imio... euer Hochwohlgeboren. Ich war in Gedanken noch bei dem Gespräch von eben."

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 20.12.2016 14:57 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
"Es ist wirklich eine schwierige Sache die wir da entscheiden sollen. Eine Prüfung für uns alle" meint Permine dazu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 28.12.2016 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Bruder Odoring nickt nachdenklich. "In der Tat, eine schwierige Aufgabe." Nach dem Essen kehrt ihr in den Versammlungsraum zurück. Als sich alle wieder am Tisch eingefunden haben, wird die Besprechung fortgesetzt.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [Nostria] Familienbande
BeitragVerfasst: 05.01.2017 16:04 
Offline

Registriert: 17.06.2004 16:09
"Schwester Amenai, vielleicht führt ihr etwas weiter aus warum die Hesindekirche gegen die Ausführung des Rituals ist" bittet Permine die Geweihte. Ausgeruht auf ins Gefecht!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2234 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de